Eine alternative Sichtweise aus der Ukraine von einem ukrainischen Journalisten

Vasiliy Muravitsky ist ein ukrainischer Journalist. Im Jahr 2011 wurde er als ukrainischer Journalist des Jahres ausgezeichnet. Bekannt wurde er nach seiner Verhaftung am 1. August 2017 durch Beamte des ukrainischen Geheimdienstes SBU in der Region Zhytomyr, als er des Hochverrats beschuldigt wurde.

Mehr lesen

Die Armutsmaschine

Es ist mir unklar, was deutsche Politik antreibt, aber viel deutet auf Hass gegenüber der eigenen Bevölkerung. Eine andere Erklärung für den Willen, den Wohlstand in Deutschland nicht nur abzusenken, sondern immer größere Teile der deutschen Bevölkerung ins Elend zu treiben, finde ich nicht.

Mehr lesen

Deutschland – seit 800 Jahren in einer Zeitschleife gefangen

Da der Westen und mit ihm auch Deutschland immer weiter eskalieren, sie zudem der russischen Drohung, im Zweifelsfall nuklear zu antworten, keinen Glauben schenken, bleibe nur die Demonstration, dass die Drohung durchaus ernst gemeint ist, ist ein in Russland in diesen Tagen vorgebrachtes Argument.

Mehr lesen

Causa Strack-Zimmermann: Kranke Diagnosen einer Kriegstreiberin

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) hat gegen Kanzler Olaf Scholz (SPD) gefeuert, sie nannte ihn einen „krassen Rechthaber“ und attestierte ihm „autistische Züge“. Wenn die FDP-Politikerin solche Ferndiagnosen erstellen darf, sollte auch eine Erwiderung erlaubt sein.

Mehr lesen

Deutsche Debatten: Von zahnlosen Friedenskämpfern und aggressiven Angriffskriegen

Die deutsche Debatte um den Ukraine-Krieg ist ermüdend, auch auf Seiten derer, die sich für Verhandlungen einsetzen. Denn wie so oft in den letzten Jahren wird die Geschichte nur stückchenweise erzählt – auch von denen, die Verhandlungen fordern.

Mehr lesen

Deutschland: Kriegsbesoffen in den Abgrund

Deutschlands Kriegsminister Boris Pistorius (SPD) hat die Friedenszeiten im Staatsfunk beendet. Bei „Maischberger“ entwarf er unwidersprochen und unter Beifall des Publikums Szenarien, deren Klang dem Sportpalast angemessen gewesen wären.

Mehr lesen

Und wenn Israel eine Atombombe abwirft?

Die Schriftstellerin Deborah Feldmann hat kürzlich bei Markus Lanz ein Statement abgegeben, das in seiner Deutlichkeit und Vernunft alles in den Schatten stellt, was seit dem 7. Oktober von politischen Bühnen zu hören ist. Robert Habeck (die Grünen) war zugeschaltet und entgegnete seine Sicht der Dinge.

Mehr lesen