Beobachtungen aus der anderen Welt: Deutschland, der Totalitarismus und der Krieg

Dies ist unser erster Podcast zwischen Moskau und der Oblast Moskau, die etwa eine Autostunde entfernt von Russlands Hauptstadt liegt. Diesem Umstand entsprechend besprechen wir heute deutsche Themen aus der Perspektive zweier Männer, die von außen auf das Geschehen blicken.

Vorweg eine Bemerkung: Unser Gespräch soll weder belehrend noch herablassend sein, sondern lediglich den Zuschauern und Zuhörern die Möglichkeit bieten, die Wahrnehmung zu erleben, die sich aus der Tatsache ergibt, vom Ausland aus auf das Geschehen zu schauen.

Wir hoffen, dass uns dieser Versuch geglückt ist.

Mit Gert Ewen Ungar und Tom J. Wellbrock.

Inhalt:

00:30 Wahrnehmungen aus Moskau
08:00 Beratungsresilienz
15:00 20.000 Elefanten und ein Selbstbestimmungsgesetz
31:30 Leistung muss sich (nicht) wieder lohnen!
43:30 Chinas Demokratie
46:00 Autokratische Preise
48:00 Isolierte Fernsicht
50:00 Massenmord und Regime Change
59:30 Wenig Freude nach der Wiedervereinigung
01:03:00 Annahmen über Deutschland und die Ukraine
01:25:00 Die mediale Verweigerung der Analyse
01:32:00 Abschließende Worte

Direkt-Link
Episode herunterladen
Audio-Player:

Spenden:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

Kontoinhaber: Jörg Wellbrock
Kontobezeichnung: neulandrebellen
IBAN: DE10 2305 2750 0081 6124 26
BIC: NOLADE21RZB

Via PayPal:
neulandrebellen@gmail.com

Steady:
steadyhq.com/de/neulandrebellen/about

#Russland #Moskau #Geopolitik #Ukraine #wohlstandsneurotiker #neulandrebellen #Deutschland #Politik #China #RegimeChange #Beratungsresilienz

0 0 votes
Article Rating
Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

30 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
N.B.
N.B.
2 Monate zuvor

Hallo Tom,

nur allzu nachvollziehbar, dass du nun den Schritt nach Russland gewagt hast.
Hier in der EU kommt es einem so vor, als würden quasi fast alle die in politischer Verantwortung sind und deren Helfershelfer im Mainstream komplett wahnsinnig wurden und diese uns in einem 3. Weltkrieg mit führen wollen.

Und offen sagen traue ich mich das auch nicht mehr, da ich Angst vor Restriktionen habe.
Nicht umsonst nutze ich zum Surfen im Internet daher einen VPN Anbieter der außerhalb der EU seinen Firmensitz hat und einen Server der irgendwo im nicht „westlichen“ Einflussbereich steht…

Last edited 2 Monate zuvor by N.B.
Anonym
Anonym
Reply to  N.B.
2 Monate zuvor

Ja,
so steigert sich der Verlauf der barbarischen Einflußnahmen auf die geglaubt unsere Arbeiterbewegung.
Ebert, Noske, Helmut Schmidt etc. der Fehler ist nicht vom Himmel gefallen.
Rosa dreht sich im Grab um.
Sozialismus oder Barbarei?
Das war kein Thema für eine „gymnasiale Diskussion“, etwa wie „für oder gegen CocaCola“ sondern im wahrsten Sinne für den Gang der Geschichte bedeutend.
Leider ist fast alles schief gelaufen, sieht gar so aus, als hätte sich unsere liebe Arbeitsgesellschaft für die Barbarei entschieden. Wenn dem so ist, müssen wir dagegenhalten, weil das sonst mehr Tote und Vernichtung gäbe als der schlimmste „Klimawandel“, wenn dem denn so ursächlich sein sollte?!
Also auf ein Neues in Erinnerung an Louise Michel…..

Last edited 2 Monate zuvor by Anonym
Carlo
Carlo
Reply to  Anonym
2 Monate zuvor

Aber einen geb ich noch, falls irgendjemand noch etwas fühlt,
nicht. Und wo gehtst du hin.

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Ich seh das wohl, aber ich bin dazu nicht breit,
du findest mich dorten nicht bereit.

flurdab
flurdab
2 Monate zuvor

Guter Podcast, inhaltlich stimmig.

Hat es dem Wellbrock in Unarn nicht gefallen?
Sprache zu schwierig?
Dann wird Russisch sicher eine Offenbarung.

Deutschland, der Darkroom der Wissens- und Informationsgesellschaft.

Die Lorettas grüßen…

Last edited 2 Monate zuvor by flurdab
Anonym
Anonym
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Dazu das….
Zu meiner Schulzeit hieß es unter uns Gleichaltrigen: Am besten englischsprechen kannste nur mit Kaugummi….;-) …………..Kein Witz, das war real!
Dagegen ist Russisch von uns nicht so weit weg, weil halt, weniger römisch (Latein) geprägt.

Carlo
Carlo
Reply to  Anonym
2 Monate zuvor

Da geb ich einen kleinen Nachtrag, nämlich das Heckerlied, was wirklich nichts mit der NS-Zeit zu tun hat, eher mit Charlie und Angel…aber was solls…

Wolf
Wolf
2 Monate zuvor

Lieber Tom,
ist voll OT, muss aber raus 🙂
mein RSS-Reader findet nur die alten Beiträge, die vor dem Crash, schade.
Und ich vermisse das zu „blau“ gewordene „rot“ in Logo und Seitengestaltung. Ihr müsst keine Angst vor „rot“ haben; die Linken der letzten Jahre sind ja auch nicht links, sondern fast so braun wie die olivbraunen oder die k*ckroten unter der Covidiotin Esken. Tatsächlich, das „blau“ irritiert mich 🙂
gruß wolf

Herbert Wolf
Herbert Wolf
2 Monate zuvor

Sehr geehrter Herr Wellbrook, soeben habe ich Ihren Beitrag zum ewigen Thema „Höcke“ in RT gelesen. Ich bin wie Herr H. Geschichtslehrer gewesen; auch mir war der inkriminierte Ausdruck „Alles für …“ nicht als Nazi-Schlagwort bekannt. Mir erscheint aber eine wie in einer Ansprache üblich emotionale Zusicherung, die mit „alles für…“ eingeleitet wird, als vollkommen unverdächtig, ja, ich hätte sie in einer vergleichbaren Situation wie Herr H. wohl ebenso benutzt. Erst gestern sah ich in der vollkommen unpolitischen Klamauksendung „Hausmeister Krause“ – einer verspotteten Figur, die sich in einem Dackelclub leidenschaftlich engagiert, – die Sitzungseröffnung, in der die anwesenden Mitglieder rituell geloben (Zit.) „Alles für den Dackel, alles für den Hund!“ (Zit.). Die Sendung stammt aus dem Jahre 2005.
Ich bin kein Anhänger der AfD, wohl aber des Rechtsstaates.
Für Ihre Beiträge zur demokratischen Kultur danke ich Ihnen und wünsche Ihnen und Ihrer Arbeit weiterhin alles Gute
H. Wolf

Mils
Mils
2 Monate zuvor

In Moskau seht ihr das nicht von „Außerhalb“, sondern aus inneren Sicht der Verbrecher, von denen ihr dafür sogar mindestens indirekt bezahlt werdet. 🙄🤦‍♂️🤮

flurdab
flurdab
Reply to  Mils
2 Monate zuvor

Geht es nicht noch billiger?

Brian
Brian
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Was erwartest Du von Sukram ? Dessen Platte/Schüssel hat schon seit Jahren einen Sprung.

Anonym
Anonym
Reply to  Mils
2 Monate zuvor

Mils,
dafür kriegst Du 2 Herzchen im Poesiealbum von Tina Hassel….;-)

Carlo
Carlo
Reply to  Mils
2 Monate zuvor

Mils,
Na Bravo, dafür erhältst Du zwei Liebessternchen im Poesiealbum von Tina Hassel, vielleicht auch noch ein Nacktphoto von ihr, zu Deiner besonderen Verwendung….;-)
Fahr lieber wieder Traktor!

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Brian
Brian
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Beim Suckie-Mäuschen müsste es schon ein Foto von Georg Restle sein…

Carlo
Carlo
Reply to  Brian
2 Monate zuvor

Oha, meenste deTina is schwul?

Carlo
Carlo
2 Monate zuvor

Irgendwie läuft der Blog heute anders….bin etwas verwundert.
Nichts desto Trotz……….
Tom, hier für Dich ein kleiner Trost der seligen Louise Michel……….
Auch in Moskau gibt’s Radeberger…;-)

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Carlo
Carlo
2 Monate zuvor

Tom, aber bitte…“elitärer Totalitarismus“…?!
Meiner bescheidenen Meinung nach, sollte dieses alberne Wort vermieden werden.
Seit wann gibt es dieses alberne Wort? Es hängt auch mit „Revolution“, naja einer albernen Schreibe einer spät Pubertierenden, die vorher den Naturburschen Heidegger
in innigster Liebe verehrte.
Die Äußerungen ihres ehemaligen Ehegatten Günther Stern zu zitieren allen, dürtten heutzutage schon einen schweren Straftatbestand bewirken. Daher zitier ich nix.
Zurück zum …Totali…irgendwie …ismus….dummes Wort!
Warum sagst Du nicht einfach: Bürgerliche Herrschaft?

Carlo
Carlo
2 Monate zuvor

also es haut ja ganz schön rein…..
wenns wieder geht dann sagt mal was…..

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

für die nordhessischen spinner hatte ich das gar nicht gemeint,
………….aber
Ihr seid doch Leute die es gar nicht mehr unterscheiden können,
ob sie Affe oder zivilisiert erscheinen………….unn? was mach ma dann? so isses ooch nich mir sachse machense bessa…………….
Hoffend(t)lich,
ei mach mal was………..

Völlig Wurst
Völlig Wurst
2 Monate zuvor

Die Reaktionen hier finde ich irgendwie seltsam.

Herr Wellbrock macht sich genau in der Zeit, in der die Seite hier einem „Hackerangriff“ für einige Zeit erliegt, von lhm zuvor erst seit kurzer Zeit als neue Heimat erkorenem Ungarn in Richtung Russland auf.

Hat das die Partnerin mitgemacht? Ich wünsche es Herrn Wellbrock von Herzen! Habe allerdings leider Zweifel.

Herr De Lapuente hat bis Dato nach dem „Hackerangriff“ nicht einen Artikel hier veröffentlicht. Woanders ist allerdings schon der eine oder andere Artikel von ihm zu lesen.

Irgendwie scheint hier jeder mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein, als dass er/sie hier „Empathie“ zeigt, die hier gern bei jedem, der anders zu ticken scheint eingefordert wird.

Last edited 2 Monate zuvor by Völlig Wurst
Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Trotz eines hörenswerten Gespräches leider nicht wirklich neue Erkenntnisse. Was aber nicht an Euch liegt, sondern an der Festgefahrenheit der Politik. Dazu kann einem auch nichts neues mehr einfallen.

Tom: ich bin gespannt auf die Geschichte, wie und warum es Dich nach so kurzer Zeit erneut in ein anderes Land verschlagen hat.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

@Wütender Bürger

Tom: ich bin gespannt auf die Geschichte, wie und warum es Dich nach so kurzer Zeit erneut in ein anderes Land verschlagen hat.

Würde mich auch interessieren, wiewohl mir klar war, dass Ungarn als Teil der EU und NATO immer auch einhegbar bleiben würde.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Vielleicht gibt es ja auch private Gründe, die niemanden was angehen!

Neugier ist das Eine, paranoides Gehechel aber das Andere. Irgendwann wird die Sensation schon kommen, die dich von all diesem Leiden an der (so ist es immer) Dummheit der Anderen erlöst.

Du bist inzwischen schlimmer als Heldentasse, da helfen keine Pillen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

@Suzie@

Du verwechselst Interesse mit Neugierde.

Danke für das Auffüllen meines Senfvorrates.
Das nächste Mal aber bitte Markenware, nicht den billigen aus dem Discounter. 😉

Wütender Bürger
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

Ist dieser Kommentar jetzt bereits ein Ergebnis der Legalisierung von Cannabis?

Eine andere Erklärung fällt mir dazu nicht ein.

Brian
Brian
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Nee, da sind härtere Drogen mit im Spiel.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Das kann ich dir nicht sagen. Das musst du dir selbst erklären. Nur eines ist klar: Ich konsumiere kein Haschisch oder andere Hanf-, Hopfen-, Mohn- oder Kokaprodukte, keine Lysergsäurederivate, nicht Psylocibe, Peyote und San Pedro, kein Nikotin und keinen Alkohol.

Falls jedoch die Legalisierung irgendwelcher dieser psychoaktiven Substanzen dir irgendwas erklärt, wunderbar! Lass dir die Welt erklären von was auch immer du willst (aber erwarte nicht, dass alles davon ernst genommen wird).

Pen
Pen
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

Einspruch! Heldentasse ist ein feiner Mensch, dessen Kommentare ich sehr geschätzt habe.
Ich hoffe, daß es ihm gut geht.