Der Ukraine-Konflikt und seine Ursachen

In den deutschen Medien beginnt der Ukraine-Konflikt am 24. Februar 2022 mit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine. Die Vorgeschichte wird unterschlagen. Dabei ist sie wichtig, um die Entstehhung des Konflikts zu verstehen.

u

0 0 votes
Article Rating
Diesen Beitrag ausdrucken

Gert-Ewen Ungar

Gert Ewen Ungar legte sich kurz nach dem Abi sein Anagramm zu. Er und seine Freunde versprachen sich damals bei einem Kasten Bier, ihre Anagramme immer für kreative Arbeiten zu verwenden. Dass sein Anagramm jemals mehr als zehn Leuten bekannt werden würde, war damals nicht abzusehen und überrascht ihn noch heute. Das es dazu kam, lag an seinem Blog logon-echon.com. Mit seinen Berichten über seine Reisen nach Russland stiegen die Zugriffszahlen und es entwickelte sich eine Zusammenarbeit mit RT DE. Anfang 2022 stieß er zu den neulandrebellen und berichtet über Russland, über Politik, über alles Mögliche.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

18 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
N.B.
N.B.
2 Monate zuvor

„Quark, was erzählst du da für russische Propaganda. Vor 2022 gab es nur den friedlichen Ukrainer und den fiesen Putler.
Irgendwann hatte der Putler, eine Mutation aus Hitler und einem Pudel, Europa zu überfallen und fing schon einmal mit der Ukraine an.
Die edlen und arischen Asow-Brigaden, deren Vorbilder seit an Seit gegen die fiesen Ju…, ähm Russen gekämpft haben, helfen uns dabei den fiesen Pudel-Hitler ruhmreich zu besiegen…“

(Wer den Mist glaubt, was ich in den Zeilen vorher geschrieben habe, sollte seinen Kopf untersuchen lassen, ist aber im Grunde genommen das Narrativ der westlichen Welt. Ob die Asow-Brigaden echte Nazis sind oder nur Nationalisten, spielt dabei keine Rollen. Hauptsache ran an die Ressourcen. Wenn es irgendwie geht sogar Russland zerschlagen. Aber wird nun nichts mehr ohne einen 3. Weltkrieg, gell?)

jemp1965
jemp1965
Reply to  N.B.
2 Monate zuvor

Der Anfang beschreibt das Problem auf den Punkt, ist doch klar!

Ansonsten müsste man im Wertewesten ja mal analysieren und nachdenken und das ist von all den geistigen Tieffliegern ein bisschen viel verlangt, nicht wahr?

Gast
Gast
2 Monate zuvor

Die bpb, Bundeszentrale fuer politische Bildung, benennt inzwischen die Bodenschätze der Ukraine, Gas, Oel, Metalle. 15.03.2024

https://www.bpb.de/themen/europa/ukraine-analysen/546618/analyse-die-rohstoffe-der-ukraine-und-ihre-strategische-bedeutung/

Fruchtbare Schwarzerde, der groessten Teil der Welt, nebst Weizen, auch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensraum_im_Osten

„Hans-Ulrich Wehler dagegen betont, dass die Nationalsozialisten mit Lebensraum durchaus nicht ein Ansiedlungsgebiet „im Sinne einer rückwärtsgewandten Agrarutopie“ meinten. Zwar habe der eroberte Ostraum auch zum Zuchtraum arischer Herrenmenschen werden sollen, in erster Linie sei es aber um Ressourcen, Rohstoffe und Absatzmärkte gegangen. Dadurch sollte Deutschland die im Kampf um die europäische bzw. Welthegemonie nötige Autarkie erlangen, ohne die eigene Bevölkerung, wie es im Ersten Weltkrieg geschehen war, übermäßig belasten zu müssen.[12]“ (12) Hans-Ulrich Wehler: Deutsche Gesellschaftsgeschichte, Bd. 4: Vom Beginn des Ersten Weltkrieges bis zur Gründung der beiden deutschen Staaten 1914–1949 C.H. Beck Verlag, München 2003, S. 691 f., 698 ff. und 714.)

https://en.wikipedia.org/wiki/Baku_during_World_War_II (nur en)

“Für unsere Betrachtung ist wichtig, daß der Empire-Generalstab Hitler noch Mitte August 1942 beinahe soviel zutraute wie dieser sich selbst. »Wenn ich das Öl von Maikop und Grosny nicht bekomme, dann muß ich den Krieg liquidieren«, hatte er im Hauptquartier der Heeresgruppe Süd am 1. Juni 1942 in Poltawa verkündet.“

https://www.spiegel.de/politik/das-oel-von-maikop-und-grosny-a-2b16f39f-0002-0001-0000-000013855344

(1992 war das ehemalige Nachrichtenmagazin noch halbwegs brauchbar…)

Nun faellt den tumben Teutonen ein, man müsse kriegstüchtiger werden. Was braucht man?

Diversitaet

(.) Gendersterne zum Weitwurf
(.) Biegetraining des Binnen I
(.) Suchen von Doppelpunkten im Gelände.
(.) Panzer fuer weiblich gelesene und männlich benannte Gebaermutterbesitzerinen.
(.) Transfreundliche Panzer fuer 25 cm Rohr der Langpenisbesitzer.
(.) App Pronomendatenbank

Fuer GenZ

(.) App zum Binden der Schnürstiefel.
(.) App zur Orientierung im Gelände.
(.) Seesack fuer Kuscheltiere
(.) Transportable Hanfzuchtbox
(.) App sicher bekifft fahren
(.) App Grundrechenarten

Zutreffendes Ankreuzen.

Hehe. Muhaha!

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Gast
2 Monate zuvor

He Boomer, warst du da gerade lustig? Wozu dann das Anlachen? Können das die Behämmerten hier sonst falsch verstehen?

Kein Kreuz mehr

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

@Suzie Q

Ist das eigentlich der vielzitierte Herdentrieb, der dich immer wieder zu uns „Behämmerten“ hinzieht?

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Wie schaffst du es nur immer wieder, völlig neben der Spur zu liegen… Das ist wirklich phänomenal. Hast du vielleicht so ein fast halb funktionierendes Vorlesegerät, das nicht in der Lage ist, Bedeutung oder Betonung oder anderen semantischen Kruscht sinnvoll zu interpretieren und dich tapfer in jede Irre führt, die auch nur im Entferntesten erreichbar scheint?

Last edited 2 Monate zuvor by Suzie Q
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

@Suzie @

Liest du eigentlich selbst, was du so schreibst, oder führt dich dein Ghostwriter hinter die Fichte? 😉

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Ja.
Ich verstehe es sogar.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

@Suzie Q

Es sollen auch schon „geistige Höhepunkte“ vorgetäuscht worden sein. 😉

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Und jetzt? Soll das ewig so weiter gehen?

flurdab
flurdab
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

Mein allerliebste Suzie, schon dich.
Es sind doch Perlen vor die Säue. Das du dich für so etwas hergibst zeigt doch, dass du dein Herz auf dem rechten Platz hast.
Also schon dich.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Och…

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Rob, sei doch nicht so gemein. Unser Susimäuschen meint es doch nur gut und rackert sich so unglaublich ab. Und keiner dankt es ihm.

„Wochenlang steh i scho do

Wochenlang plog i mi o

I spuil mia die Finger wund

Und sing sogor „Do kummt die Sunn“

Doch es is zum narrisch wern

Kaner will mi singen hearn

Langsam kriag i wirklich gnua

I frog mi wos i do dua“

Dabei ist sein Wunsch doch so nachvollziehbar :

I will wieder ham, fühl mi do so allan

I brauch ka grosse Welt, i will ham nach Fürstenfeld“

😄

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

@Brian

😀

Gast
Gast
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

Fühlst Du Dich angesprochen?
(.) Diversität
(.) GenZ

Ursachen
(.) Getroffene Hunde bellen
(.) Fehlende Distanz zu gesellschaftlichen Missstsenden
(.) Mangelhafte Selbsterkenntnis
(.) Allgemein auf Krawall gebuerstet
(.) Zickosan nicht lieferbar
(.) Sexuelle Frustration (vormals Hysterie genannt)

Wütender Bürger
2 Monate zuvor

So weit alles richtig und nachvollziehbar.

Aber diese „Augenringe“…. 🤣

Ich meine natürlich die Spiegelung der kreisförmigen Aufnahmelampe, die sieht ein wenig diabolisch aus. Ich fürchte, diejenigen, die Dich eh nicht leiden können, werden daraus miese Meme erstellen. Ich sehe schon die Schlagzeilen der Anti-Russland-Front:

Können diese Auge die Wahrheit sagen?

Diese Augen: Beweis für die Fremdsteuerung durch Putin!

Etc, etc. Vielleicht jagst Du sicherheitshalber noch mal einen Filter drüber.

Frau Wirrkopf
Frau Wirrkopf
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Jetzt bin ich erleichtert, dass das jemand zur Sprache bringt. Es sieht gruselig aus. Aber wenns nur die Technik ist, bin ich beruhigt.

Wütender Bürger
Reply to  Frau Wirrkopf
1 Monat zuvor

Aber wenns nur die Technik ist, bin ich beruhigt.

Ich bin absolut sicher, daß Gert, auch nach seinem Umzug nach Russland, kein „gefallener Engel aus der Hölle“ ist, die der Scholzomat vor einiger Zeit gesehen haben will! 🙂

Man kann gut erkennen, daß es eine dieser kreisförmigen Video-Lampen ist, bei der dann die Kamera / das Telefon in der Mitte platziert wird.

Vielleicht trägt Gert auch Kontaktlinsen, das könnte die starke Spiegelung erklären.

Oder seine Augen sind so rein wie sein Gemüt und reflektieren einfach alles… 😉