Jose Matemulane: „Ohne den Westen hätten wir in Mosambik kein Problem mit Terrorismus.“

Jose Matemulane ist der Vorsitzende der Vereinigung für freie Forschung und internationale Zusammenarbeit, einer Gemeinschaft unabhängiger Forscher, Experten und Aktivisten aus aller Welt.

Er ist Assistenzprofessor an der Pädagogischen Universität Mosambik in Quelimane, hat von 2002 bis 2012 an vier russischen Universitäten studiert und an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg promoviert. Den Mainstream-Medien in der EU zufolge verbreitet Jose Matemulane kremlfreundliche Propaganda in den sozialen Netzwerken und unterhält Kontakte zu verschiedenen Russen.

Er steht auch auf der Liste der „parteiischen Beobachter“, die zu den Referenden in den neuen russischen Regionen gehen.

In unserem Interview spricht Jose Matemulane über innenpolitische Aspekte, über westlichen Terror und äußert sich zu den aktuellen größten heißen Konflikten in der Ukraine und Gaza.

Direkt-Link
Episode herunterladen

Audio-Player:

#Russland #JoseMatemulane #Mosambik #Afrika #Südafrika #Terrorismus #USA #NATO #Ukraine #Israel #Gaza #Außenpolitik #Geopolitik #Interview #wohlstandsneurotiker #neulandrebellen #Podcast

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

58 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Berthold Kogge
Berthold Kogge
3 Monate zuvor

Zu Russland , soso

N.B.
N.B.
Reply to  Berthold Kogge
3 Monate zuvor

geh weg!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  N.B.
3 Monate zuvor

Geh zur Arbeit

Nur mal so
Nur mal so
Reply to  Berthold Kogge
3 Monate zuvor

ist wegen weil.
Mosambik hat tatsächlich innere Probleme. Die halt historische Gründe haben. Und äussere Einmischung angeblicher Exkolonialmächte, die ihr Restvertrauen komplett verspielten. Die RF und China werden positiv gesehen, weil deren Angebote einfach besser sind und die wenig (im Vergleich) bis keine politischen Bedingungen stellen.
Die achten auch auf ihr Portfolio, doch sind verhältnismässig fairer.

Nur mal so
Nur mal so
3 Monate zuvor

Ich danke für das Interview und dass eine proafrikanische Haltung mal Gewicht fand.Das ist selten.

Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Tom, ich habe einen Vorschlag: wenn Ihr Interviews mit nicht deutsch sprechenden Gästen führt, könntet Ihr es mal mit Überblendung der Audiospur versuchen? Auf Neudeutsch heißt das glaube ich „voice over“.

Ich weiß, daß Ihr so transparent wie möglich sein wollt, aber ich glaube, das Überblenden ist leichter zu verfolgen als das Anhören der deutschen Frage, der Übersetzung, der anderssprachigen Antwort und der Übersetzung hintereinander. Manchmal habe ich beim Erklingen der Übersetzung schon wieder die Frage vergessen. 😉

flurdab
flurdab
2 Monate zuvor

Erstmal danke für einen Blick auf einen afrikanischen Staat.
Vielleicht wäre ein kurzer Überblick und das zeigen einer Landkarte hilfreich.
Ich hatte Mosambik mehr in Zentralafrika lokalisiert, die Nennung des Indischen Ozeans bzw. Madagaskar hätten mir auch genügt.

Bei der Nennung von Terrorismus habe ich an Boko Haram (Sahel) gedacht, die scheinen aber in Mosambik nicht beteiligt zu sein. Stellt sich die Frage wer terrorisiert denn da?

Insgesamt eine gute Idee, das Thema war adhoc nur zu exotisch. 😉

Dank auch an Jose Matemulane für die Mühe.

flurdab
flurdab
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Ui, doch islamisch- extremistischer Terrorismus.

Sagt jedenfalls das Auswärtige Amt.
https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/laender/mosambik-node/mosambiksicherheit/221782#content_0

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Bei Deiner Einstellung zu den Moslems

Ihr Russen benutzt aber schon bestimmte Tschetschenen für Euren Krieg!

flurdab
flurdab
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

Mann, mann, mann.
Entweder du trägst entscheident zu enge Unterhosen oder deine Medikation stimmt nicht.

Die Tschetschenen haben das einzig richtige getan und die Saudischen Wahhabiten zum Teufel gejagt. Der Islam in den russischen Teilrepubliken scheint ein eher menschenfreundlich und auf Kooperation ausgerichteter zu sein. Damit unterscheidet er sich deutlich von dem der erigierten Zeigefinger- Moslems.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Diese Volksgruppe ist die, noch vor den Nordafrikanern— unintegrierteste überhaupt! Kein gesunder Mann von denen scheint im Westen integrierbar zu sein! Nur Gewalt und Fanatismus! Österreich kann ein Lied davon singen! Leider auch Berlin, aber Europa interessiert Euch ja nicht!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Nun aber mal halblang!

Es sind doch v.A. deine geliebten grünen Antideutschen, die für eine „Umvolkung“ plädieren, am Liebsten jeden Extremisten hier hereinließen und ihnen den Vorzug vor den Einheimischen gäben.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Wir befinden uns hier im Westen, Eure altbackene Sahrawelt ohne USA wird es nicht geben! Ist so, Realitäten sind anzuerkennen! Ich bin dagegen, macht ein Flurdab, jeden Moselem abzulehnen. Ich bin für eine vorsichtige Migrationspolitik, was nicht EU Bürger angeht!Matürlich mit Kontingenten für verfolgte Christen!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte:

Der Westen ist im Sinkflug sowohl im Anteil an der Weltbevölkerung als auch bzgl. der globalen Wirtschaftsleistung.

Die Mehrheit der Staaten macht die Spielchen des Westens nicht mehr mit und selbst in Europa bröckelt die Anerkennung der US-Dominanz.

Die USA gehen über Leichen, wenn es ihnen einen Vorteil bringt, auch über europäische.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Im Moment sorgt leider auch Russland für genügend Leichen! Ist doch toll, je mehr Menschen es besser geht, umso weniger verlassen aus Not ihre Heimat

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Jaja, ich weiß, du betest auch die Märchen westlicher Regierungen nach.

Es gab da halt nie die Versuche der Nato, und der EU, sich die Ukraine aufKosten Russlands Sicherheit einzuverleiben.

Es gab keinen Maidan, keinen Krig von Poroschenko gg. den Donbass, keinen gebrochenen Minsker Vertrag, keine Friedensverhandlungen in Istanbul, welche auf Betreiben von Boris Johnson für nichtig erklärt wurden.

Es gibt keine US-Raketenbasen in Polen und Rumänien und die Ukraine ist noch näher an Moskau dran und es gab auch nie ein Versprechen, die NATO nicht nach Osten zu erweitern.

Bemüh dich nur nicht, deinen eigenen Verstand zu benutzen und bete fleißig die West-Propaganda nach. 😉

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Es reich Rob! Ich bin es nicht, der die eigene Lebensweise hasst, also wirklich! Wer sagt, dass der Maidan ohne fremde Hilfe lief, ich nicht, wer sagt, dass Osterweiterung der NATO richtig, ich nicht. Das Versprechen, da lese ich demnächst das Buch von Frau Sarotte. Russland hätte diesen Krieg nicht führen dürfen, sagen auch Chomslky und Eure Sahra! Natürlich gibt es eine Vorgeschichte! 14;000 Tote fallen auch nicht vom Himmel, im geburtenschwachen Osten eine Katastrophe. Die Ukraine hätte weder die Krim noch die Ostgebiete jemals bekommen dürfen, natürlich nicht! Wo habe ich hier etwas Anderes geschrieben, bitte nicht mir Sukram verwechseln!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Es reich Rob! Ich bin es nicht, der die eigene Lebensweise hasst, also wirklich!

Nicht die eigene Lensweise ( Kultur ) wird gehasst, sondern diese erbärmliche Unterwerfung unter US-Interessen, zum Schaden der eigenen Bürger.

Du agitierst hier permanent gg. Rusland und die Kommentatoren, welche begriffen haben, dass unser Wohlstand seit 50 Jahren auf billiger Enegie aus dem Osten beruhte und dass unserer Wirtschaft wg. der US- erzwungenen Sanktionen jährlich Zig-Millionen € Umsatz verloren gehen.

Währenddessen sanktionieren die Amis nur die Dinge, welche ihnen wirtschaftlich nicht schaden, verlangen aber unseren Ruin.

Es ist nicht anti-europäisch, eine friedliche Zusammenarbeit mit Russland zu erstreben, ohne Einmischung des Verbrecher-Syndikats, welches die USA steuert, auch zum Schaden der eigenen Bevölkerung.

Wir werden hier zunehmend zu einer Kopie der USA, wo Profit der einzige Wert ist, der zählt.

Gerade wir Deutschen haben genug Unheil in der Welt angerichtet und ich für meinen Teil habe meine Lehren daraus gezogen.

Wir brauchen hier weder die Besatzer noch ihre soziale Kälte, um unseren Kontinent positiv zu entwickeln.

Hör also endlich mal damit auf, jeden als antieuropäisch und fremdgesteuert zu diffamieren, der seinen eigenen Verstand nutzt, eine friedliche und prosperierende Zukunft für sich und seine Nachkommen anzustreben, statt ein paar superreichen Zombies in den Allerwertesten zu kriechen.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Blödsinn, ich habe mich für Nähe zu den USA und billige Russenenergie ausgesprochen. Berlusconi als Vorbild Dir fehlt das Sowohlals auch!Russland ist als Absatzmarkt und Energielieferant in Ordnung, jedenfalls für mich, aber politisch nicht vergleichbar mit mir näher stehenden Länder!
Den Begriff Besatzer lehne ich als undemokratisch und antiwestlich ab! Lieber US Armee als Beamtendoofbundeswehr! Bundeswehr abschaffen, Amis Geld für Schutz geben, Bundeswehr hasse ich fast, sind privilegierter als Beamte und peinlich. Zum Schluss: Ich bin sogar dafür, prorussische Stimmen im TV zuzulassen, in Italien möglich, hier unmöglich derzeit! Lese meine Posts, ich brauche das russische System nicht, will aber Handel mit denen Treiben, nie anders gesehen. Ich bekenne mich zur NATO, im alten Sinne ohne Osterweiterung, welche nur Sinn mit einem Russland einschließenden System gemacht hätte. Ich lehne den Krieg in der Ukraine aber als falsch ab, da,die Spaltung politisch durchgesetzt werden konnte

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Den Begriff Besatzer lehne ich als undemokratisch und antiwestlich ab!

Wie nennt man das wohl, wenn eine fremde Armee hier seit 1945 Standorte für sich beansprucht, über die deutsche Gerichtsbarkeit keine Verfügung hat?

Wo ein US-Kriegs Verteidigungs-Minister Lloyd Austin seine NATO-Kollegen einlädt, als sei es US-Territorium ( was es ja ist )?

Gastgeschenk etwa?????

Last edited 2 Monate zuvor by Robbespiere
Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Wirkt befremdlich, ist aber der Tatsache geschuldet stärkste Macht! Über Jahre wurden US Truppen abgezogen, jetzt wieder mehr in Europa! Aber, lieber US Truppen als Beamtenprivilegienleberwursr Bundeswehr!😎

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Na wenn du lieber Amis im Land haben willst als Bundeswehr, ann möchte ich Russen.

Die haben wenigstens Kultur, v.A. in der Küche..

Deine Big-Mac-Freundin ist ein armes Opfer.
Mit Borschtsch wäre ihr Schattenwurf deutlich schmaler ausgefallen. 😉

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Russen hätten nur etwas im Osten verloren! Russische Küche ist mir unbekannt, hat aber bestimmt auch ihren Reiz!

flurdab
flurdab
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

Ich lehne keine Moslems ab.
Ich will die bloss nicht hier haben.
Ein Moslem ist auch kein Problem, Moslems als Gruppe schon.
Aber im Iran, Irak, Katar, Saudi- Arabien, Emiraten, Afghanistan, Indonesien, Türkei etc. da können die gerne leben. Und wenn ich mal ganz viel Sehnsucht nach ihnen habe bin ich auch gerne bereit zu ihnen zu reisen.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Die Türkei ist ein NATO Partner, kannst Du nichts machen!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

Grundsätzlich gibt es wahrscheinlich eine zu große Zahl an Moslems in Europa!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Was wisst Du Altbacken eigentlich? Die Amis, nach den Krieg wohl die stärkste Macht aller Zeiten, waren nicht in der Lage, Deine Beamtensäcke deitscher Prägung abzuschaffen, trotz eindeutiger Forderungen! Ich hätte Einrichtungen in Texas geschaffen für kondervative deutsche Beamte, bis Regierung brav gewesen wäre!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Wenn „wir“ Russen wären, würden wir dein Geschreibe gar nicht verstehen und die Tschetschenen kämpfen, weil sie sich als Teil der russischen Völkergemeinschaft verstehen und eine aus Washington ferngesteuerte Ukraine als Bedrohung empfinden.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Naja, Du und Deinesgleichen sind aus Moskau gesteuert, was soll es

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Du hast doch einen Sprung in der Schüssel.

Nur weil ich nicht wie du den skrupellosen Amis die Stiefel putze, sondern die Vorteile eines Europa mit Russland sehe, bin ich doch nicht fremdgesteuert.

Die Amis hätten nach ihrer eigenen „Monroe-Doktrin“ auf europäischem Boden gar nichts zu suchen.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Ich bin für starke Partnerschaft mit den USA und billige Energie aus Russland! Hätte man eigene Atomwaffen, stehe ich zu, hätte man auch weniger USA. Berlusconi lebt

Nur mal so
Nur mal so
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

Sprach einer der 29000 Trolle aus Langley.
Solche Unterstellungen sind doch keine Argumentation.
Man sollte inhaltlich argumentieren.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Nur mal so
2 Monate zuvor

Lieber USA als altbackene deutsche Spießer, jetzt verteidige ich wegen Euch schon die USA. Soweit bringt Ihr andere Personen

Nur mal so
Nur mal so
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

nun, ich nicht.
einfach nicht provozieren lassen und Argumente für die eigene Position bringen.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Nur mal so
2 Monate zuvor

Stimmt schon

flurdab
flurdab
2 Monate zuvor

Ist OT.

Wer hat es gesagt?

„Wir müssen den Menschen zugewandt bleiben, so wie die Menschen sind. Denn wir machen Politik ja nicht, weil wir so viel wissen, wir machen es vor allem nicht, weil wir es besser wissen, sondern wir machen Politik, um das Leben der Menschen zu verbessern, wir machen Politik, ja, ich bin pathetisch, aber wir machen Politik aus Liebe zu Menschen.“

Die Drogen hätte ich auch gern.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

@flurdab

Die Drogen hätte ich auch gern.

Besser nicht, die wirken sich äußerst negativ auf deine Konfektionsgröße aus. 😉

flurdab
flurdab
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Die ist ja nur so fett weil ihre Eltern immer von den hungernden Negerbaybies erzählt haben.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Du bist bestimmt ein hübscher russischer Mann in den besten Jahren 😂

flurdab
flurdab
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

Stimmt!
Ich weiß natürlich nicht von welchem Dienst du bist, aber der muss schon richtig gut sein.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Werde ein guter Demokrat

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Bist Du auch dagegen, dass SpanierInnen in die BRD kommen?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

@flurdab

Das zeugt von einem schwachen Charakter.

Bis weit über Ihr Alter hinaus habe ich solch frühen Versuchen meiner Eltern, mir den vollen Teller komplett reinzustopfen, knallhart widerstanden. 😀

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Ein guter Freund von mir, gerade verstorben, wog bei 1,88 annähernd 150 Kilo. Ist er deshalb ein schlechter Mensch gewesen?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Wie soll ich das beurteilen, wenn ich den nicht kannte?

Die besagte Person aber ist keine Unbekannte.
Die hat im Leben noch nie gearbeitet ( wenn die Schwielen an den Fingern hat, dann allenfalls vom Aufreißen von Chipstüten ), verdient als Abgeordnete das Mehrfache eines durchschnittlichen, abhängig Beschäftigten und hat von dessen Lebenswirklichkeit Null Ahnung.

Dass Jmd. ohne Lebens- und Berufserfahrung, mit kruden, nicht realisierbaren Ideen im Kopf so eine Macht erhält, müßte ausgeschlossen sein.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Mich stört eher, dass lebende Akten ins Parlament dürfen, obwohl, wenn sie gewählt sind! Amis wollten Staatsdienern verbieten, ins Parlament gewählt zu werden!
wenn er schlecht war, dann lag es nicht am Gewicht!

N.B.
N.B.
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Mir ist vollkommen egal, wie eine Person in der Regierung aussieht…
Hauptsache diese ist wirklich gut in den was diese tut…
Aber das ist ja bei Frau Lang, irgendwie passt der Name nicht wirklich 😀, nun beim besten Willen nicht der Fall.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  N.B.
2 Monate zuvor

@N.B.

Mir ist vollkommen egal, wie eine Person in der Regierung aussieht…

Hauptsache diese ist wirklich gut in den was diese tut…

Wenn du „Gut“ auf das Gemeinwohl beziehst, stime ich dir zu.

Im genannten Fall scheint leider der Input wichtiger zu sein als der Output. 😉

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

Andere sterben vor dir, das ist schade….

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Monate zuvor

Ja, ist gut! Gerne mich angehen, er lebt halt nicht merh!

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Berthold Kogge
2 Monate zuvor

SORRY – das war für mein schon niedriges Niveau völlig daneben. Ich entschulige mich dafür. Völlig respektlos, so bin ich eigentlich nicht. Ich gehe dich nicht mehr an, dein Verlust tut mir leid.. Nimm meinet Entschuldigung an, bitte

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Monate zuvor

Moin, ja, ist Ok
lasse uns normal miteinander kommunizieren, wäre besser! Ich bin kein Feind Russlands, sondern ihnen dankbar für die Coronahilfe! Ich werde jetzt ebenfalls die Schärfe rausnehmen!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Monate zuvor

Ok, auch ich ändere den Ton

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Monate zuvor

Streitigkeiten machen mal Spaß, führen aber zu nichts!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Monate zuvor

Ja

Heribert
Heribert
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Monate zuvor

Wird er bestimmt! Hier sollte wohl generell verbal abgerüstet werden!

flurdab
flurdab
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

War bei uns einfacher. Wir hatten ja nüscht.

Das die Toffifee sich aber für ein Verbot von Süßkram- Werbung einsetzt ist schräg.
Man könnte ja Bilder von ihr auf die Verpackungen kleben, aber das würde die Hersteller ruinieren. 🙂

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

@flurdab

Wir haben auch nicht im Luxus gelebt, aber traditionell deutsches, durchgekochtes Gemüse mit Mehlschwitze war mir ein Horror, Afrika- oder Kriegsgeschichten zum Trotz.

Man könnte ja Bilder von ihr auf die Verpackungen kleben, aber das würde die Hersteller ruinieren.

LOL 😀