Nach der Rede von Sahra Wagenknecht: Wie stichhaltig argumentiert die Gegenseite?

Kürzlich fand mal wieder ein Versuch des Tribunals an Sahra Wagenknecht statt. Wo? Natürlich bei Markus Lanz, wo sonst? Wagenknecht wirkte auf mich aber offensiver als sonst, sie ließ sich nicht von ihrer Argumentationslinie abbringen. Doch darum soll es in diesem Video nicht gehen.

Vielmehr werfen wir einen genaueren Blick auf die anderen drei Gäste (ich zähle Lanz selbst dazu, da er ja kein Moderator ist, jedenfalls nicht in dem Sinne, wie es sein sollte).

Wie stichhaltig also argumentiert die Gegenseite? Sahra Wagenknecht wird in diesem Video zwar zu Wort kommen, aber immer nur kurz, um zu verdeutlichen, was ihr entgegnet wird.

Wie gehaltvoll Lanz und seine Komplizen argumentieren, soll hier dokumentiert werden.

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

71 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
aquadraht
aquadraht
2 Monate zuvor

Danke! „Intellektuelle Übersichtlichkeit“ ist genial!

Carlo
Carlo
2 Monate zuvor

Aus alledem ziehe ich den Schluß, daß das westliche Bündnis (NATOD) hier einen definiten Untergang unserer Existenz vorbereitet. Viele deutsche Unternehmen wollen wegen der hohen Energiepreisbelastung in die USA auswandern. Bravo! Scholz, Bärbock und Habeck kriegen die amerikanische Dienstmedallie für hervorragende Ergebnisse in der amerikanischen Wirtschaftsförderung.
So muß das gehn….wir sind ja zu blöd das einzusehn……deswegen konnte die Trampolinistin das auch so locker sagen.

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Biden hat ja seine Ankündigung gelegentlich der PK in DC beim Besuch von Scholz, Wege zu finden, NS2 niemals in Betrieb gehen zu lassen, nun offensichtlich in die Tat umgesetzt und einen Weg gefunden. Und NS1 gleich mit sabotiert.

Früher nannte man sowas Kriegserklärung!

Carlo
Carlo
Reply to  Draussen vor der Tür
2 Monate zuvor

Ja, eigentlich ist das eine Kriegserklärung der USA gegen Deutschland.

Carlo
Carlo
2 Monate zuvor

Nach 27 Millionen verursachten Toten in der Sowjetunion, die Kriegsbeschädigten nicht mitgerechnet, will also die Bundesregierung wieder einen Krieg gegen die jetzt „neubenannte“ Russische Föderation führen.
Jeder Altnazi, von denen es eher weniger gibt, aus biologischen Gründen, aber die Jungen, die so wie die Alten sungen, bemüht sein beschränktes Vokabular gegen „Russland“, weil das ja alle „unsere Frauen“ vergewaltigen will.
Hatten wir schonmal!
Alles gelogen. Selbst meine Mutter, welche als 17jährige schon vor der Evakuirung Ostpreussens sich nach Leipzig abgeseilt hatte, sagte mir, daß die Russen nach Waffenstillstand in Sachsen überaus korrekt waren. Ihr sei sowas nicht passiert und vielen anderen auch nicht. Überleben, so sagte sie, konnte sie nur mit der Hilfe der Russen.
Naja, für den FDP’ler und CDU’ler sind solche Aussagen von Augenzeugen natürlich Hochverrat.
Das gilt es zu bedenken, der Faschismus ist die Grundlage der „sogenannten Deutschland AG“.
Daher, für alle Deutschen Leser, nichts für Ungut….;-)))

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Carlo
Carlo
2 Monate zuvor

Mal so ganz locker rausgehauen….;-)

….aber jeglicher Rückzug eines russisch-deutschen Liebespaares in eine Wohnung, wurde von den gebliebenen Nazis in der Verwaltung, als Vergewaltigungstat „gerechnet“…
Meine Mutter hat das wohl mitbekommen und mir so erzählt, ,,,,, als Zeitzeugin…aber das darf man ja nicht!

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo

Und was unsere „Befreier“ hier teilweise veranstaltet haben, darf um Himmels Willen nicht erwähnt werden. 😉

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Natürlich nicht, das könnte ja die Bevölkerung verunsichern…..;-)

Robbespiere
Robbespiere
2 Monate zuvor

Ich weiß nicht, welche Substanz man nehmen muß, um Lanz undseine unterbelichteten Beisitzer zu ertragen, darum Hut ab, Tom.
Nach etwa der Hälte konnte ich nicht mehr.

Schade fand ich, dass Sahra Wagenknecht nicht die Numme mit dem Leidensdruck mal richtig ausgeschlachtet hat.
Da wünscht dieser Tiroler Käsbohrer mit fettem Konto Dank Gebürenzahlern doch glatt, man solle hier für die Ukraine leiden, was insbesondere den ärmeren Teil der Bevölkerung ruiniert.

Das schlägt dem Fass glatt den Boden aus und gehört gerade in seiner Sendung vor seinem Fanclub mal thematisiert.

Dass er immer wieder auf das Völkerrecht hinweist, gleichzeitig aber Vergleiche mit anderen völkerrechtswidrigen Kriegen des Westens abwürgt, ist ein weiterer Punkt, an dem man ihn mal bei den Ei..n packen müßte.

Wenn da Völkerrecht nicht für Alle gleichermaßen gilt und die Reaktionen auf den Bruch unterschiedlich ausfallen, tritt an dessen Stelle der reine Rassismus.
Dann wird wieder zwischen Herren- und Untermenschen unterschieden, die man je nach Machtverhältnissen ungestraft abschlachten darf, wie die Orientalen nach 9/11, oder eben nicht.

Schade, dass da keiner mal diese Steilvorlagen verwandelt und Lanzens geistigen Käfig für Millionen Zuschauer sichtbar macht.

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Robbespierre,
die herrschende Klasse in „diessäm unssäräm Lande“ sieht es anders.
Völkerrecht ist sowieso egal, seit 1950 (Korea), aber jetzt kann trotzdem wieder gefuhrwerkt werden. Die US-amerikanische Bourgeoisie will einfach Russland kollonisieren und Deutschland soll dabei so ganz unbewußt ja ganz liebevoll helfen.
So wie es die Filme in den Seifenopern hergeben.

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Du redest von „Lanzens geistem Käfig“ um anzudeuten, daß der Konflikt wohl auf der rhetorischen Ebene sich vollzieht.
Nein….
Die gehen wirklich aufs Ganze. Heute habe ich gelesen daß NS1 als auch NS2 wegen Löchern nicht mehr betriebsbereit sind. Also Sabotage. Dänemark?
Diese Regierung muß weg! Alles was sie versprochen hatten, war gelogen.
…..der Rosa Luxemburg reichen wir die Hand.…….-)

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo

Du redest von „Lanzens geistem Käfig“ um anzudeuten, daß der Konflikt wohl auf der rhetorischen Ebene sich vollzieht.

Mir ist durchaus bewußt, dass dieser, selbst erstellte, geistige Käfig nur als Argumentation dient, das agressive Handeln zu rechtfertigen.

Da gibt es nichts zu beschönigen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

@Carlo

Heute habe ich gelesen daß NS1 als auch NS2 wegen Löchern nicht mehr betriebsbereit sind. Also Sabotage. Dänemark?

Es ist schon ein seltsamer Zufall, dass beide Stränge auf die gleiche Weise ausfallen.
Ob das nun etwas mit Dänemark zu tun hat, läßt sich nicht sagen, aber warts mal ab, ob da nicht wieder russische U-Boote gesichtet wurden. 😉

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Natürlich waren das russische U-Boote die das gemacht haben, um den Verdacht auf die westliche Unschuld zu lenken…grins…sowas dämliches hab ich seit der Liberty-Affaire vor Ägypten nicht mehr gehort.
Um der Sache zu helfen, wird in unseren Ländern auch das Denken in Zusammenhängen verboten. Wer das macht ist ein „Hochverräter“.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo

Um der Sache zu helfen, wird in unseren Ländern auch das Denken in Zusammenhängen verboten.

Hakle-Denken könnte man das nennen, medial auf Abriss perforiert wie die Blätter einer Rolle Klopapier. 😉

flurdab
flurdab
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Da seht ihr ollen Schwurbler mal wie gefährlich Corona ist.
Das greift sogar Pipelines an.
Long Covid und so…

gez. euer Karl

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

@flurdab

Jaja, die Gefäß-schädigende Wirkung des Spike-Proteins…. 🙂

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Der Scheibenkleister ist nur, daß das im Mainstream als „Sieg über Russland“ ankommt….ärgerlich, aber was soll man machen?
Mehr!!!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo

Und als Siegerprämie gibts eine Runde Sibirien im Winter, gewürzt mit einem Hauch Sahelzone in der heimischen Küche für ( fast ) Alle. 😉

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Na ja….

Capture+_2022-09-27-11-06-25~2.png
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  ChrissieR
2 Monate zuvor

Du weißt aber schon, daß der Unterschied zwischen einer Verschwörungstheorie und der Wahrheit nur in der Anzahl der Kalenderblätter besteht, die zwischen beiden stehen?

Carlo
Carlo
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Lieber wütender Bürger,
es gibt Zeitzünder, in Gehäusen mit starken Dauermagneten….

Carlo
Carlo
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

ChrissieR
Egal, ich sag mal das passt! Ausgehend davon, daß „unseren amerikanischen Froinden“ die vielen Demonstrationen für eine Öffnung von Nordstream 2 absolut nicht gefallen, haben sie sich eine definite Lösung einfallen lassen und auch ausgeführt.
Ganz nach neoliberaler Ideologie. Die Bevölkerung soll leiden!
Du weißt doch…..
con…..neocon….vieux con
Da sind wir heute….;-)

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo

Guude!
Hab mir neulich ein T-Shirt mit dem Spruch:
“ J’aime pas les cons!“
gekauft!
Ist mein neues Lieblingskleidungsstück!

Carlo
Carlo
Reply to  ChrissieR
2 Monate zuvor

Salut Chrissie,
kennst Du eigentlich Maurice Sinet?
Ich mein den……nach seinem Tod führt seine Frau das Magazin weiter.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo
Super! Danke für den Tip! Kannte ich bislang noch nicht…

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Apropos, Polen eröffnet heute „Baltic Pipe“….so ganz ohne Störungen.
Eben Qualitätsarbeit mit den amerikanischen Froinden….
Naja, erstaunlich, man will ja nicht hoffen daß da was passieren könnte…;-)
Mannesmann hat eben keine Qualifikation für Röhren, die sind schon nach 6 Wochen löchrig…..sagen die Ammis, weil sie alles besser können und uns den Glauben daran auch mit Gewalt vermitteln können….;-)

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo

Die US-amerikanische Bourgeoisie will einfach Russland kollonisieren und Deutschland soll dabei so ganz unbewußt ja ganz liebevoll helfen.

Alles,was es dazu zu sagen gibt, haben Leute wie Brzezinsky und Friedman bereits zum Besten gegeben.
Man muss nur hinhören.

Duetschland wird durch eigenes Zutun transatlantischer Marionetten gleich mit klein gemacht, um den universellen Machtanspruch der USA nicht zu gefährden.

Das kreative Potential Deutschlands, welches in Verbindung mit russischen Rohstoffen eine Gefahr für den unilateralen Anspruch des Imperiums darstellt, wird abgesaugt.

Last edited 2 Monate zuvor by Robbespiere
Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Ja, da liegt das Problem, im Gehorsam gegenüber den USA.
Ohne eine klare Aussage, wie

Raus aus der Nato….

oder

keine Beteiligung an Kriegen der USA

sehen wir schlecht aus, weil …..

die regierenden Arschlöcher haben uns allen ja die Sicherheit, welche wir durch Russland vor den USA auch erfahren haben, gänzlich zerstört.
Ich hoffe auf russische Milde wenn die Sache mal anders wird!!!

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Der geehrte Jens vom alten Spiegelfechter, sei hier mal gelobt.
Seit er beim Altsozen Müller ist, geht’s auch weiter,…..?!
Ich halte seine Schreibe für wichtig, weil er den ökonomischen Sachverstand hat der in den höchsten Regierungskreisen fehlt.
Glaubt Ihr nicht. Doch. Sowas kann vorkommen. Und ist!
Hier für alle Pflichtlektüre:
Anschläge auf Nordstream 1 + 2

Warten wir ab, was können wir denn tun, nix, da kommt eine sich ankündigende Katastrophe über uns, und die Regierung sagt, da sei nix. Bravo, wie im Dritten Reich.

Last edited 2 Monate zuvor by Carlo
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

@Carlo

die regierenden Arschlöcher haben uns allen ja die Sicherheit, welche wir durch Russland vor den USA auch erfahren haben, gänzlich zerstört.

Wie bestellt, so geliefert.

Da gehört mal mit einem ziemlich groben Besen unter unserer Politprominenz und diversen NGO’s durchgefegt.

Russland, als souveräner Staat, war unsere beste Chance, selbst mehr Souveränität zu erreichen.
Die regierungen der letzten Jahrzehnte haben uns als Kolonie verkauft.

Flo
Flo
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Schade fand ich, dass Sahra Wagenknecht nicht die Numme mit dem Leidensdruck mal richtig ausgeschlachtet hat.

Stimmt, und am besten finde ich, dass Sarah immer wieder betont, dass Russlands Angriffskrieg ein Verbrechen ist. Dafür vom Herzen ein 👍

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Flo
2 Monate zuvor

@Flo

Stimmt, und am besten finde ich, dass Sarah immer wieder betont, dass Russlands Angriffskrieg ein Verbrechen ist.

Das ist vollkommen richtig so, denn nur Kriege mit „Stars & Stripes-Gütesiegel sind gerechtfertigte Kriege, die man nicht als die Tragödie bezeichnen muss, welche sie sind. 😉

Flo
Flo
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Das ist vollkommen richtig so,

Bravo, finde ich Klasse von Dir, dass Du Russlands Angriffskrieg ebenfalls als Kriegsverbrechen siehst. Hätte ich von Dir nicht erwartet 👍

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Flo
2 Monate zuvor

@Flo

Na siehste.

US-Kriege sind ja immer nur Verteidigungskriege, auch wenn das Land nie angegriffen wird, gell? 😉

Fraenzi
Fraenzi
2 Monate zuvor

Natürlich schafft man Frieden, indem man mehr Waffen schickt, das weiß doch jeder Mensch. Feuer lässt sich ja bekanntlich auch mit Benzin vieeel besser löschen, als mit Wasser. 😂 Ich empfehle Herrn Lanz die „Die Geschichte mit dem Hammer“ aus dem Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ von Watzlawick mal zu lesen, das erhellt absolut!

Deutschlands Politiker wollen, dass die gesamte Wirtschaft und die Bürger jetzt geschlossen Harakiri machen, damit Putin schnell daran verstirbt, eine interessante Logik.

Diesen Hammer sollten sie in Berlin behalten, wir wollen ihn nicht.

Carlo
Carlo
Reply to  Fraenzi
2 Monate zuvor

Seh ich auch so, also sollten „unsere Oberkopferten“ mal den Song von Woody Guthrie genauer anhören:

……….Lady Death……

Cetzer
Cetzer
Reply to  Fraenzi
2 Monate zuvor

indem man mehr Waffen schickt

Ausgesprochene Defensiv-Waffen, die auch Zivilisten nützen, wie Schutzhelme oder Schutzwesten könnte man von mir aus in rauen Mengen schicken, auch im Sinne eines Kompromisses. Nach den ersten 10 Millionen Schutzhelmen oder so wäre vermutlich der Schwarzmarkt gesättigt, danach käme alles bei den Schutzbedürftigen an – Nur Sankt Zelenski wird statt Schutzhelm weiter auf seinen Heiligenschein vertrauen.
Ich glaube, dass derlei die Russen nicht großartig stören würde, im Gegensatz zu deutschen Panzern(-Haubitzen) auf den Spuren der Wehrmacht.
Auch der Geldhahn fürs ukrainische Perpetuum Kriegs-Mobile muss dringend zugedreht werden: Leckt ja alles fürchterlich. Wenn sich sonst keiner traut, diesen Geldhahn zuzudrehen, fragt doch mal die Frau Wagenknecht…

Last edited 2 Monate zuvor by Cetzer
Carlo
Carlo
Reply to  Cetzer
2 Monate zuvor

Es gibt halt nur eine russische Antwort: Produkt 305

Jau
Jau
2 Monate zuvor

Nachrichten aus Sachsen-Anhalt:
https://www.volksstimme.de/lokal/schoenebeck/schonebeck-unverandertes-interesse-an-der-montagsdemonstration-3452421?reduced=true
__________-
Die verrupften Distelkugeln stammen auch aus der Gegend.

07-09-22b.jpg
Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Jau
2 Monate zuvor

Es ist zu spät, Jau, leider. Die Sabotage an der Gasleitung ist für Deutschland eine Riesenkatastrophe, deren Ausmaß man sich kaum vorstellen kann. Wir sind – quasi – über Nacht „wettbewerbsunfähig“ geworden. Ob man die zugemüllte Industrialisierung nun mag oder nicht – sie war Basis vieler für einen kleinen Wohlstand, Basis auch für eine stabile Mittelschicht, die jetzt komplett zu kollabieren droht. Auch die – noch – vorhandene regionale, viel gescholtene Landwirtschaft hat uns bisher mit dem nötigen versorgt. Das könnte sich jetzt ganz schnell ändern. Kurz: ein elender, unvorstellbarer Rattenschwanz mit ganz schrecklichen Folgen für – fast – alle. Auch für die Umwelt, denn ein Zusammenbruch der Ver- und Entsorgung, der gesamten Infrastrukturen also, führt natürlich zu Chaos und Zerstörung, bei dem auch die Natur nicht verschont bleiben wird.
Dieser Dimension müssen wir so langsam mal in’s Auge sehen.

Zur Sabotage: Es fängt schon damit an, dass jede Form von Friedensverhandlung, aus deutscher Sicht, damit wohl „endgültig“ vom Tisch ist. Das nötige Gas fließt halt nicht mehr, wozu, über was also noch verhandeln? Und, und, und . . .

Corona war vermutlich nur eine „Gehorsamsübung“, die wir – insgesamt – kläg- und jämmerlich verloren haben. Aber: ein Fliegenschiss im Vergleich kommender Szenarien.
Wir hätten als Gesellschaft eine Chance gehabt, wenn wir der ganzen totalitären und widersinnigen Corona-Barbarei mit Lockdown und Zwangsinjektion geschlossen und entschlossen konsequent widerstanden hätten. Das ist – leider – nicht geschehen. Fatal! Hoch drei!

Ich hoffe und bete, dass ich mich täusche in meiner derzeitigen Resignation!

Cetzer
Cetzer
Reply to  Juergen Wehrse
2 Monate zuvor

Sabotage an der Gasleitung

Laut RT bedankt sich der polnische Ex-Außenminister bei den USA für die Sprengung von Nord Stream 2 (Nord Stream 1: James Bond im Alleingang ~ The Queen’s diamonds are forever). Wie man so hört, hat sich besagter Ex-Außenminister damit für das neu geschaffene Amt des Sonderbeauftragten für die Verarschung Deutschlands empfohlen. Mehrere deutsche Politiker haben gefordert, es Polen gleichzutun und einen Sonderbeauftragten für die Selbst-Verarschung Deutschlands zu schaffen.

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Cetzer
2 Monate zuvor

„Sonderbeauftragten für die Selbstverarschung Deutschlands“: gefällt mir (leider) richtig gut, Cetzer, Danke dafür!

Andererseits: An diesen „auserwählten“ PraktikantInnen auf ihrer Mission zur „Selbst-Verarschung Deutschlands“ mangelt es eigentlich derzeit nicht wirklich! Es wimmelt nur so davon, meiner – unmaßgeblichen – Einschätzung nach. Es wimmelt nur so davon, Cetzer!

marie
marie
Reply to  Juergen Wehrse
2 Monate zuvor

leider ist es so, dass man gegenüber einem krankhaft-neurotisch-psychotischen konstrukt eines menschen NICHTS!!! tun kann – da helfen auch schon gar nicht argumente oder eine gesunde logik und kausalität …

aus diesen kranken konstrukten heraus findet NUR der verstrickte mensch durch EIGENEN WILLEN > aus starkem EIGENEN unwohlsein und dem wunsch, dieses zu ändern >>> manchmal helfen vielleicht auch NEUE schockierende und leidvolle REALITÄTEN

vielleicht sollte da mal ein guter psychologe ran, denn wenn masochisten gerne leiden, wird das ja wohl nix mit einer änderung

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  marie
2 Monate zuvor

Tja, marie, es ist schon sehr, sehr schwierig. Bsp.: Sie, also unsere „überaus hochbegabte Praktikantin“ hat am 21. Sep. bei Markus Lanz wohl wieder alles gegeben – unfassbar! Schlimm, wie du schon sagst, dass man, also der Souverän, da NICHTS tun kann . . . Vielleicht hast du, habt ihr den Artikel gelesen?

https://test.rtde.xyz/meinung/149947-realitatsverweigerung-schlechte-nachrichten-fur-baerbock/

In Kürze. W. Sankin schreibt: Der Ukraine-Krieg werde anders geführt als im 19. Jahrhundert, erklärte die Ministerin, denn damals kämpfte man „nur mit Panzern“.

Anmerkung: Mit Panzern, im 19. Jahrhundert . . .

Dann, in Bezug auf das Referendum: „Wenn wir das jetzt akzeptieren würden, dass man mit vorgehaltenen Waffe am Kopf der Menschen, so ist es ja bei den Referenden – sie (die abstimmende Bürger) werden erschossen, sie werden vergewaltigt, und dann sollen sie innerhalb von 3 Tagen Kreuze machen, während neben einem ein Soldat mit Kalaschnikow steht!“

Da fehlen mir echt die Worte . . .

AusdieMaus
AusdieMaus
Reply to  Juergen Wehrse
2 Monate zuvor

Mir treibt es auch noch einen Gruselschauer über den Rücken, Dummheit und Arroganz an den Schalthebeln zu sehen, von denen unser aller Wohl (und Leben) abhängt. Wobei: Annalenchen macht nichts ohne ihre Onkels aus Übersee. Vielleicht sollten wir gerade deshalb Angst haben?

marie
marie
Reply to  Juergen Wehrse
2 Monate zuvor

hmm … ist jetzt echt aber dein problem, wenn du noch nix von napoleonischen panzerkriegen gehört hast**

beim referendum wird erst erschossen – dann vergewaltigt und dann gewählt … und immer dabei ein soldat mit kalschnikow

die internationalen beobachter sehen das zwar anders

Nach Referenden über Beitritt zu Russland:.. — Video | VK

Eiforbibbsch
Eiforbibbsch
2 Monate zuvor

Lieber Tom, du solltest bei dieser Art Videos Blutdrucksenker vorab verschenken. Ich gucke schon seit Februar keine dieser Sendungen mehr, weil ich die Dummheit/Boshaftigkeit (ich habe manchmal Probleme dafür Worte zu finden) nicht mehr aushalte. So konnte ich eben nur hysterisch lachen, vor allem wenn Lanz sich in seiner typischen gönnerhaften Art zum Moralapostel aufspielt. Unerträglich dieser Mann, aber es ist ja so von Staat und Medien gewollt, der macht auch nur das was man ihm sagt. Würde morgen das System ein anderes sein, würde er sofort das Gegenteil behaupten und er hätte es immer schon gesagt. Ich frage mich nur, wie Sarah das ganze aushält. Wie sie das psychisch verkraftet, so gemobbt und sicherlich noch schlimmeres zu werden. Sie hat mein größte Hochachtung, dass sie trotz alledem immer noch dorthin geht und sich nicht von ihrer Meinung abbringen läßt. Wie viele wären schon umgefallen…

AusdieMaus
AusdieMaus
Reply to  Eiforbibbsch
2 Monate zuvor

Vor Sarah kann man und frau nur den Hut ziehen. Die seelische Stärke muss man erst haben und die Kraft aufbringen, gegen solche Schwachmaten wie Lanz und Co. in den Ring zu steigen.

marie
marie
Reply to  Eiforbibbsch
2 Monate zuvor

sorry … leider finde ich s.w. viel zu wenig distanziert und gelassen in sich ruhend. m.m. kann nur dies … also eine spürbare und klare innere überlegenheit … in solchem psychoterror erfolgreich bestehen … das schafft sie wohl nicht … leider.

lanz ist mit allen wassern gewaschen … die müssen einfach abprallen und gegen ihn selbst spritzen

Wütender Bürger
Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Tom: ich könnte Dir stundenlang zuhören, ich würde mir sogar von Dir vorgelesene Telefonbücher anhören. Aber Lanz tue ich mir schon lange nicht mehr an, auch nicht, wenn Du seine Sendung besprichst. Nichts gegen Dich, aber ich bringe nicht so viel Masochismus auf, wie Du in dieser Sache anscheinend.

Dieser Mann ist es einfach nicht wert, daß irgend jemand Lebenszeit damit verschwendet, mit ihm oder über ihn zu reden.

Ich verstehe nicht, wieso gebildete Menschen wie Frau Wagenknecht, Frau Guérot, Herr Kretschmer oder andere, die „Einladungen“ in seine Sendung überhaupt annehmen. Glauben diese Personen ernsthaft, es ginge in der Sendung um eine offene Diskussion ihrer Ideen und sie würden dort fair behandelt? Glauben sie ernsthaft, sie würden von Markus Lanz wie geachtete Diskussionsteilnehmer behandelt?

Es kann doch nicht wirklich irgendjemanden in dieser Republik geben, der noch nicht weiß, wie es bei und mit Markus Lanz abläuft.

Warum tun diese Menschen sich es an, als „Gäste“ bei Markus Lanz zu erscheinen? Haben Sie das bisschen Geld wirklich nötig? Werden sie erpresst? Wurden sie zuvor unter Drogen gestellt?

Klar, die Gegner des jeweiligen Delinquenten werden natürlich bezahlt für ihre Arbeit, die daraus besteht, den Delinquenten, also den einen einen Gast, um den es geht, fertigzumachen. Aber was veranlasst diesen einen Gast, der in den allermeisten Fällen intellektuell so hoch über Markus Lanz und seinen anderen Gästen steht, daß es keine Skala gibt, mit der das messbar wäre, dorthin zu gehen?

Ich verstehe es einfach nicht. 🤯

Daher lautet mein Aufruf: „De-Lanz-iert“ das deutsche Fernsehen! Boykottiert ihn und seine Sendungen! Schenkt ihm keinerlei Aufmerksamkeit mehr! Niemals! Nirgends!

Nur, wenn niemand mehr mit und über ihn spricht, verschwindet er wieder in dem medialen Nichts, in dem er zurecht einen großen Teil seines Lebens verbracht hat!

Carlo
Carlo
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Aber ich, Produkt 350 schafft Verständniss wie damals der T-34.
Keine Angst, ihr wollt das es gegen Euch geht!!!

Pentimento
Pentimento
2 Monate zuvor

Hoffentlich ist dieser Krieg bald zu Ende.

Quertrinker
Quertrinker
2 Monate zuvor

Hallo lieber Tom,
habe die Kommentare noch nicht gelesen, aber meine spontane Reaktion ist:
Schmerzhaft, sich diesen ganzen unreflektierten Bullshit anhören zu müssen.
In deinen Kommentaren sprichst du mir aus der Seele. Aber die Gegenseite von Sahra ist halt hochgradig erkenntnis- und faktenresistent.
Sahras Kampf gegen die Windmühlen der Verblendung ist wirklich aller Ehren wert, aber vergleichbar mit dem Versuch einen Pudding an die Wand zu nageln.

Ich habe mir diese Lanz-Sendung nicht angeschaut. Wenn ich das getan hätte, wären meine Gedanken/Reaktionen dazu ähnlich (fast deckungsgleich) gewesen, wie du sie ausgesprochen hast.

Ein mieser Job, aber danke dass du ihn machst.

Das Format ist prima, und sollte sich nicht auf Lanz vs Wagenknecht beschränken.

Bullshit in Talkshows gibt es genug. Sich in diese Niederungen hinabzulassen, um den Schwachsinn als solchen zu kommentieren, verdient Respekt.

Weiter so!

Liebe Grüße

flurdab
flurdab
2 Monate zuvor

Ich kann diese Botox- Fressen im „Journalismus“ nicht mehr sehen.
Wer meint seine Falten weg spritzen zu müssen und gleichzeitig den Verlust an Mimik in Kauf nimmt, soll sein Glück in der Pfandflaschenannahme deines Supermarktes suchen. Nicht aber als Verkünder irgendwelcher selbstgerüttelten „Wahrheiten“.

Wird Zeit Leute wie Lanz aus dem Zusammenhang zu reissen.

Flo
Flo
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

„Wer meint seine Falten weg spritzen zu müssen und gleichzeitig den Verlust an Mimik in Kauf nimmt, soll sein Glück in der Pfandflaschenannahme deines Supermarktes suchen“

Also gehört Putin für dich in die Pfandflaschenannahme? 😅

flurdab
flurdab
Reply to  Flo
2 Monate zuvor

Kann ich nicht sagen.
Ich bin mir garnicht mehr sicher ob es den Putin überhaupt gibt.
In dem Mediensektor der mir präsentiert wird, wird zwar viel von dem Putin gesprochen und phantasiert. Jedoch einen Beweis für die Exsistenz bleiben die Medien schuldig.
Ich neige also dazu den Putin in die Reihe der „Fürsten der Dunkelheit“ einzuordnen und ihn gegebenen Falls unterm Bett oder im Schrank zu verorten.

Märchen- und Geschichtenerzähler tragen jedoch nur wenig zu einer funktionierenden Gesellschaft oder Wirtschaft bei, wenn es anders wäre nützten wir schon längst die sagenumwobenen „fliegenden Teppiche).

Cetzer
Cetzer
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

ob es den Putin überhaupt gibt

Am Besten, Tom organisiert eine Busreise nach Moskau in den Kreml und wir dürfen alle Putin (Version 4.7 mit Zusatzmodul Dschingis Khan) einmal in die rechte Wange kneifen, bis er ausruft:

Aua! Der Nächste, bitte!

Aus gegebenem Anlass werde ich ein bisschen esoterisch: Vielleicht hat der bevorstehende Atomkrieg nicht nur eine große räumliche¹ Ausdehnung, sondern wirkt sich bereits jetzt – Temporale Ausdehnung – zersetzend auf das Realitätsgefüge aus, insbesondere auf die Verankerung unseres² Bewusstseins in der Realität³.
Wer nicht verstanden hat, was ich damit sagen wollte, muss den Putin ein zweites Mal in die Wange kneifen, aber zur Abwechslung in die linke.

¹Auch die Grünen Männchen vom Mars werden sich Sorgen über die Erde machen und ob sich eine Invasion überhaupt noch lohnt
²Dauerkonsumenten der Quallidädsmedien (~Ponyhof-Süchtige) eingeschlossen; Für sie bezieht sich die temporale Ausdehnung darauf, dass es Nach der Bombe kein Fernsehen (Zeitung, Smartphone usw.) mehr geben wird und sie von diesem Vakuum bereits jetzt erfasst werden
³Die zum großen Teil ein soziales/kulturelles Konstrukt ist, das Nach der Bombe weitestgehend hinfällig ist – Bis auf aktualisierte Benimmkurse zum Thema Kannibalismus

Last edited 2 Monate zuvor by Cetzer
Flo
Flo
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Ich neige also dazu den Putin in die Reihe der „Fürsten der Dunkelheit“ einzuordnen

Dunkelheit liest sich gut, da gehört dieses skrupellose Sc. wein auch hin, der nicht ein Deut besser ist, als alle Macht Menschen dieser Welt.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Flo
2 Monate zuvor

@Flo

Und da fällt dir nur Putin ein?

Was ist mit nobel-bepreisten Drohnenmördern, die ganze Hochzeitsgesellschaften ins Jenseits schicken?

Was mit all den globalen Waffendealern, die regelmäßig für Arbeit im Bestattungsgewerbe sorgen?

Was mit den Pharmakonzernen, die wg. des Profits unzureichend getestete Impfstoffe auf Millionen Menschen loslassen und sich von jeglicher Haftung befreien lassen?

Was mir Denen, die Äcker mit ihren Produkten vergiften, welche in unserer Nahrung landen?

Was mit denen, die öffentliche Daseinsvorsorge durch Korruption zu ihrem Privatgeschädt machen, z.B. beim Trinkwasser?

Du scheinst nur einen einzigen Bösewicht auf der Welt zu kennen.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

…der nicht ein Deut besser ist,

…nur einen einzigen Bösewicht

So isser halt, der „Robbes“ – immer voll neben der Spur!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

@Suzie @

So isser halt, der „Robbes“ – immer voll neben der Spur!

Anscheinend nicht, da du dich genötigt fühlst, ad personam zu antworten. 😉

Last edited 2 Monate zuvor by Robbespiere
Carlo
Carlo
Reply to  Suzie Q
2 Monate zuvor

Suzie Q,
Kommst Du aus Bangkok, etwa der Abteilung Rest and Recreation der U.S.-Army….nur mal so gefragt, wegen des Namens…

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Carlo
2 Monate zuvor

Na, hast du es bei den Bösen probiert, bist irgendwie gleich gegen die Wolkenwand geloffen und hast wieder aufgegeben?

Die Tapfersten der Tapfersten der Tapfersten, Söar.

Pentimento
Pentimento
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

👍👍👍

Mordred
Mordred
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Ich halte bei Geopolitik das ständige Abfeiern irgendwelcher Bösewichte, Wertepolitik und Moral für nur bedingt hilfreich. Die können ja beim Lanz 1000 Mal sagen, dass Putin böse etc. ist und nie wieder Gas von Russland wollen, aber das hilft bei der Beendung des Krieges oder Aufrechterhalten der Gasversorgung zu erträglichen Preisen nur wenig weiter. Was machen Typen wie Flo denn bspw., wenn Putin getötet würde und der Nachfolger noch viel böser ist?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mordred
2 Monate zuvor

Ich halte bei Geopolitik das ständige Abfeiern irgendwelcher Bösewichte, Wertepolitik und Moral für nur bedingt hilfreich.

Moral wäre nur dann hilfreich, wenn sie gleichermaßen auf alle gopolitisch bedingten Agressionen angewandt würde.
Allerdings ist eine Analyse dessen, was in einen Konflikt geführt hat, durchaus hilfreich, um in vergleichbaren Fällen rechtzeitig diplomatisch zu intervenieren, bevor es zu einer Eskalation kommt und zwar ohne moralische Brille, einfach nur di Handlungen betrachtend.

Was machen Typen wie Flo denn bspw., wenn Putin getötet würde und der Nachfolger noch viel böser ist?

Diese Frage habe ich vor Kurzem Jmd. gestellt, der meinte, man solle Putin unter die Erde bringen.

Wir haben nicht zu entscheiden, wer dann Nachfolger wird.
Es könnte durchaus ein Nationalist oder Altstalinist sein unddamit wäre der Hahn gespannt.

Cetzer
Cetzer
Reply to  flurdab
2 Monate zuvor

Botox- Fressen

Es ist noch kein Berlusconi vom OP-Tisch gefallen

jjkoeln
jjkoeln
2 Monate zuvor

Alleine bereits die Vorstellung, dass es einen Leidensdruck der Bevölkerung brauche, um die eigene Politik durchzuführen, ist arrogant, elitär und eine Frechheit.

Es bedeutet schlichtweg, dass die Regierung ihr Ansinnen nicht hinreichend vermitteln kann und durch ein Leiden, das Putin angelastet wird, eine Motivation schaffen will.

Was ist denn das für eine Scheissposition?

Mordred
Mordred
2 Monate zuvor

Eigentlich hoffe ich, dass nie offiziell herausgefunden wird, wer gesprengt hat. Denn dann müssten daraus ja in irgendeiner Form härtere bis kriegerische Konsequenzen folgen.
Fakt ist, dass solange diese Pipelines nicht in Betrieb sind wir ca. 50% des Gases woanders herbekommen müssen. Da kann die moralisch überlegene Fraktion solange sie will „Sanktionen! Nie wieder Gas von Russland!“ brüllen wie sie will. Bestenfalls bekommen wir bis auf weiteres genug Gas, aber exorbitant teuer. Wirtschaft und Bürger werden definitiv nachhaltig leiden. Corona, Eurokrise etc. sind üble Geschichten, aber eine echte Existenzangst verspüre ich erst jetzt.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mordred
2 Monate zuvor

Fakt ist, dass solange diese Pipelines nicht in Betrieb sind wir ca. 50% des Gases woanders herbekommen müssen.

Nachdem Katar, Norwegen und Kanada abgewunken haben, bleiben da allenfalls die USA übrig und das bedeutet auf alle Fälle, dass unsere Wirtschaft in die Knie geht, weil der Preis für deren LNG-Gas viel teurer ist als das aus der Pipeline.
Von der fehlenden Infrastruktur und den Schiffen mal abgesehen.

Bei Polen und der Ukraine sitzen die Amis ja ebenfalls direkt am Gashahn.
Da müßte Russland schon die ganze Ukraine erobern und besetzt halten, worauf die wg. ständiger Partisanenangriffe sicher keine Lust haben.

Polen ist wg. der NATO-Mitgliedschaft als Ziel tabu und die Pipeline zu reparieren unsinnig, weil sich so ein Anschlag stetig widerholen könnte.

Da ist es leichter für die Russen, sich auf die Nachbarn zu konzentrieren.
Jeder Anschlag auf eine Pipeline in Russland oder China wäre eine offene Kriegserklärung, die eine entsprechende Antwort mit sich brächte und damit einen Angriff auf die USA direkt.

Europa wird unbdeutend werden, die USA werden unsere Firmen incl. geistigen Eigentums billig absaugen, aber der Verfall der USA ist damit ebenfalls eingeleitet, wenn auch zeitverzögert.

Der Dollar als die stärkste Waffe Amerikas wird an Bedeutung verlieren und in die USA zurückfließen, was die Inflation mächtig anheizen wird.
Der Kundenkreis der USA wird durch den Wohlstandsverlust Europas stark reduziert.
Nach meiner Einschätzung haben die USA nicht nur uns, sondern auch sich selbst die Totenglocke mit ihrem agressiven Verhalten geläutet.