Großer Neustart oder kleiner Weltuntergang? (Teil II)

Die Hiobsbotschaften reißen nicht ab. Und immer vorne mit dabei: Robert Habeck (die Grünen). Der Wirtschaftsminister spricht ganz offen von einem „Lehman-Brothers-Effekt im Energiebereich. Doch verhindern will er ihn offenbar nicht, obwohl das doch ganz einfach wäre.

Was also geht vor in unseren Politikern, die uns geradewegs auf den wirtschaftlichen Abgrund zuführen? Ist es das Ziel, aus Deutschland ein Dritte-Welt-Land zu machen?

Gemeinsam mit Gert Ewen Ungar habe ich mir so meine Gedanken gemacht. Wir müssen allerdings zugeben, dass am Ende mehr Fragen als Antworten übrigbleiben.

Der erste Teil unseres Podcasts ist hier zu finden.

Inhalt, Teil II:

00:30 Kurze Zusammenfassung von Teil I: Zurück in die Steinzeit?
01:30 Warum schweigt die Wirtschaft?
08:00 Auswirkungen der Sanktionen in Russland
11:00 Deutsch-Russisches Gas, Polen und wir
13.00 Gründerzeit
18:00 BRICS-Staaten und Beratungsresistenz
22:00 Die „Wahrheit“ zum Schluss
28:00 Vielleicht ist das der Great Reset
30:00 Dummheit allein reicht nicht aus, spielt aber eine wichtige Rolle

Spreaker-Versionen
Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

58 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Pete
Pete
1 Monat zuvor

Habeck hat mehrmals klargestellt, dass er dafür sorgt, dass der Energiemarkt nicht wegen einzelner Unternehmen zusammen bricht.
Eine einfache Lösung gibt es da nicht.

Die Sanktionen gegen Russland aufzuheben, wäre nicht nur eine moralische Bankrotterklärung, sondern die daraus folgenden gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen Auswirkungen wären bei uns und weltweit noch sehr viel dramatischer, als ein kompletter Gasstop aus Russland.

Das einzigste Exportgut Russlands sind fossile Brennstoffe und von denen geht die Welt ab.
Selbst Saudi-Arabien hat das erkannt und steckt sein Geld in den Umbau seiner Wirtschaft. Russland steckt sein Geld lieber in Krieg. Eine wirklich super Strategie! Herzlichen Glückwunsch!

Last edited 1 Monat zuvor by Pete
Pete
Pete
Reply to  Tom J. Wellbrock
1 Monat zuvor

In Deutschland gäbe es Massenproteste gegen die Bundesregierung. Was würden die osteuropäischen Staaten dazu sagen?
Die internationale Glaubwürdigkeit Deutschlands wäre auf Jahrzehnte zerstört. Da könnten wir auch ganz aus der EU und Nato austreten. Die Verwerfungen wären riesig.

Möglicherweise gäbe es indirekt sogar Sanktionen gegen Deutschland, wenn nach Deutschland gelieferte Waren später nach Russland gehen.

Wer in der westlichen Welt würde noch deutsche Produkte kaufen, wenn wir Kriegsverbrecher in Russland unterstützen?

Last edited 1 Monat zuvor by Pete
Hendrick Momsen
Hendrick Momsen
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

In Deutschland gäbe es Massenproteste gegen die Bundesregierung.

Hat man Sie die letzten zwei Jahre im Bofrost-Laster vergessen?

Pete
Pete
Reply to  Hendrick Momsen
1 Monat zuvor

Massenproteste von ernstzunehmenden Menschen, die bisher staatstragende Parteien gewählt haben. Keine Querdenker.

(Wieviel waren gestern eigentlich vor dem Ballweg-Gefängnis demonstrieren?)

Würde Deutschland jetzt aus den Sanktionen aussteigen, dann wäre das ja eine hochoffizielle extrem deutliche Unterstützung Russlands. Eine 180 Grad Wende. Mit deutschen Maschinen und Waren würden künftig wieder russische Waffen hergestellt.

Das gäbe sowieso ein Misstrauensvotum und der Kanzler hieße dann schnell Merz oder Söder. Das wäre also nur von sehr kurzer Dauer.

Last edited 1 Monat zuvor by Pete
Hendrick Momsen
Hendrick Momsen
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Massenproteste von ernstzunehmenden Menschen

Wer kann Sie noch ernst nehmen?

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Schon Lenin spottete, der Deutsche kauft vor Erstuermung des Bahnsteig die bahnsteigkarte. Und wenn die alle sind, ist nichts. Abgesehen davon, aha graben vor dem Reichstag und 55 neue polizeipanzer werden den Schlaf Michel auf Abstand halten.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

Aber, aber! Das sind keine (Rad-) Panzer, das sind MRAP (Mine-Resistant Ambush Protected). Die haben kein (eigenes) Rohr um auf irgendwas zu schießen (aufgesetzte Maschinengewehre zählen nicht) und sind daher keine Panzer sondern „geschützte Fahrzeuge“. Schutz ist immer gut. Wir tragen ja auch Mund-Nase-Bedeckungen, denn sonst sterben Menschen. Das kann Dir Christine Lambrecht bestimmt noch besser erklären.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Uwe Borchert
1 Monat zuvor

Maschinengewehr reicht, der Schlaf Michel ist geistig und bei Gewehr unbewaffnet.

flurdab
flurdab
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Weiß ihr Pfleger das Sie sich Zugang zum Stationscomputer verschafft haben?

Pete
Pete
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Nun, Leute die meinen, die Bundesregierung könnte sich in einer plötzlichen 180-Grad-Wende tatsächlich so deutlich von EU und Nato distanzieren und sich stattdessen wegen Gas Russland zuwenden, ohne im Bundestag ein fast sofortiges Misstrauensvotum samt Kanzlerwechsel zu kassieren, sitzen wohl eher in der Klapse. Tschüss! 😉

Last edited 1 Monat zuvor by Pete
Radfahrer
Radfahrer
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Hallo flurdab und verschiedene andere. Ich bin der Meinung, dass Pete seine Standpunkte argumentativ nicht oder zumindest für mich nicht überzeugend untermauert. Er bleibt aber 100% auf der Sachebene, und ich finde es schön, wenn mit ihm auch so umgegangen wird.

Hallo Pete, wie kommst du darauf, dass ein Aufgeben der Sanktionen eine moralische Bankrotterklärung wären? Die moralische Bankrotterklärung bestand doch eher darin, die Sanktionen überhaupt vorzunehmen. Oder darin, dass deutsche Politiker vor 8 oder mehr Jahren angefangen haben, ukrainische Rechtsextreme zu unterstützen.

Eine interessante Frage wirft Pete in der Tat auf: Welche wirtschaftlichen Konsequenzen hätte es für Deutschland, wenn unsere Regierung heute von der westlichen Schiene ausschert und zu versucht, in alle Richtgunen kooperativ zu sein? Da scheint mir ein großer Druck auf unsere Regierung zu herrschen (woher auch immer), und der letzte deutsche Politiker, der den Arsch in der Hose hatte, einem vergleichbaren Druck standzuhalten, war der selige Willy Brandt. Vor über 50 Jahren. Das waren ganz andere Seiten als jetzt.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Radfahrer
1 Monat zuvor

Was vergleichbares zu Brandt, Kniefall im Warschauer Gettho, duerfte schwer zu finden sein.

Pete
Pete
Reply to  Radfahrer
1 Monat zuvor

Hallo Pete, wie kommst du darauf, dass ein Aufgeben der Sanktionen eine moralische Bankrotterklärung wären?

Weil man nicht massenhaft Menschen umbringen darf, bloß weil man sich bedroht oder provoziert fühlt? Auch nicht, wenn man sie für putschende Nazis hält? Weil man mit solchen Leuten keine Geschäfte macht, wie bisher? Hatten wir schon.

Welche wirtschaftlichen Konsequenzen hätte es für Deutschland, wenn unsere Regierung heute von der westlichen Schiene ausschert und zu versucht, in alle Richtgunen kooperativ zu sein?

Völlige Isolation Deutschlands innerhalb Europas und der G7 auf Jahrzehnte hinaus.
Hohe Strafen der EU. Es sind ja gültige EU-Sanktionen.
Sanktionen der USA, Kanadas, Japans, Taiwans, Koreas, UK usw gegen Deutschland. Vermutlich gelten die eh schon auf Geld und für Waren, die über Dritte nach Russland gehen.
Boykott deutscher Waren durch Kunden weltweit, aufgrund des Ansehen-Verlustes.

Und alles nur, um billiger an russisches Erdgas zu kommen, von dem wir mittelfristig sowieso weg wollen…

Das wäre ungefähr genauso dumm, wie das viele Geld aus den hohen Gaspreisen in Krieg zu vergeuden, statt in einen zukunfsfähigen Umbau der russischen Wirtschaft.

Das ist aber alles politisch völlig unvorstellbar. Vorher würde die Ampelkoalition zerbrechen und Merz oder Söder wäre neuer Bundeskanzler.

Last edited 1 Monat zuvor by Pete
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

@Pete

Weil man nicht massenhaft Menschen umbringen darf, bloß weil man sich bedroht oder provoziert fühlt? Auch nicht, wenn man sie für putschende Nazis hält?

Einspruch.

Es kommt vielmehr darauf an, wer daa tötet und verletzt.
Wenn die US-Nato z.B. im Irakkrieg über 650.000 Menschen tötet, ist das Etwas ganz Anderes, als wenn die Russen in der Ukraine angreifen.
Leute wie du unterscheiden da wohl scharf zwischen lebenswertem und lebens-un-wertem Leben, je nach Rasse und Kultur.
Araber gibt da quasi am Wühltisch, fast für lau.

Bitte nicht falsch verstehen.
Ich schätze weder deren patriachalische Gesellschaftsordnung, noch deren religiöse Inbrunst, die mich an christliche Extreme erinnert.
Aber sie sind Menschen wie wir.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1297855/umfrage/anzahl-der-zivilen-opfer-durch-ukraine-krieg/

Wobei hier auch die Opfer durch die Bombardements der Ukraine im Donbass mit einberechnet werden müssen, sowie Flüchtende, die von den Ukrainern rücklings erschossen werden., sowie die Opfer durch die Stationierung ukrainischer schwerer Waffen direkt in Wohngebieten.

Völlige Isolation Deutschlands innerhalb Europas und der G7 auf Jahrzehnte hinaus.

Gegenfrage:

Was wäre der mögliche gewinn?

Vor Nichts haben die Amis mehr Angst, als vor einer Kooperation zwischen Deutschland / Westeuropa und Russland.

Warum ist das so?

Die USa sind, getrnnt durch den Atlantik, kein Teil Eurasiens.
Wenn sich deutsche/europäische Technologie und russische Rohstoffe verbinden würden, wären die USA abseits vom Schuss.

Jetzt stell dir nur noch vor, der Dollar würde im (Rohstoff ) hHandel keine rolle mehr spielen.

Wer hätte dann noch ein Interesse daran., den USA vhochwertige Güter für diese inflationäre Währung zu liefern?
Der innereuropäische Handel könnte komplett auf den Dollar verzichten.

Wie aber sollten sich die USA dann ihr exorbitantes Handelsdefizit noch leisten können?
Die Warenproduktion der USA wurde doch längst nach China ausgelegert.
Man verdient dort nicht mehr an der Wertschöpfung, sondern nur noch am Handel.

Eine Kooperation der Deutschlands oder der EU mit Russland wäre dere Tod des Imperiums.

https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw

Es lohnt sich, dieses Video aufmerksam zu hören.

Last edited 1 Monat zuvor by Robbespiere
Pete
Pete
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Wenn sich Deutschland mit Russland verbünden würde, wäre Europa völlig gespalten und abseits vom Schuss, nicht die USA.

Russland hat nur veraltete fossile Brennstoffe zu bieten und bei der Technologie und Wirtschaft hinkt Europa den USA ebenfalls hinterher.
Der Browser und das Betrugssystem mit dem Sie ihre Beiträge schreiben, kommen zB höchstwahrscheinlich aus den USA. Egal ob MS, Google oder Apple.

Wir würden unsere engsten und wirtschaftlich stärkten Partner und Verbündeten in EU und G7 verprellen, um sich einem weitgehend isolierten Schwellenland anzubidern.

Last edited 1 Monat zuvor by Pete
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

@Pete

Wenn sich Deutschland mit Russland verbünden würde, wäre Europa völlig gespalten und abseits vom Schuss, nicht die USA.

Russland hat nur veraltete fossile Brennstoffe zu bieten und bei der Technologie und Wirtschaft hinkt Europa den USA ebenfalls hinterher.

Das halte ich für ein Gerücht.

Wenn man sich allein die russische Miliärtechnik ansieht, hinkt wohl eher die USA hinterher.
Alternativen z.B. zu Google gibt es dort auch und warum sollten deutsche Entwickler dümmer sein als die in den Staaten?

Der Punkt ist doch eher, dass die USA ihre Systeme mit Gewalt durchsetzen können, weil sie die volle Kontrolle über Europa, insbesondere Deutschland haben.
Russland können sie nict kontrollieren, daher wär das der ideale Partner, sich aus der US-Umklammerung zu lösen.

Da wäre dann auch noch China, welches den USA den Rang abläuft.
Die USA waren halt so bescheuert, ihre eigene Produktion fast komplett nach China auszulagern.
Die kommt nicht mehr zurück.

Der Browser und das Betrugssystem mit dem Sie ihre Beiträge schreiben, kommen zB höchstwahrscheinlich aus den USA. Egal ob MS, Google oder Apple

Ds liegt aber nicht an der Unfähigkeit, alternative Systeme hier zu entwickeln, sondern an der Dominanz der USA.
Russland und China bieten Alternativen, also warum sollte das in Europa nicht möglich sein?

Wir würden unsere engsten und wirtschaftlich stärkten Partner und Verbündeten in EU und G7 verprellen, um sich einem weitgehend isolierten Schwellenland anzubidern.

Isoliertes Schwellenland?

Der war gut.

Wir werden bald Dank der USA ein Schwellenlandsein.
Wer außer den NATO-Staaten und ihre Anhängsel isoliert denn Russland?

In welcher Welt lebst du denn?

Pete
Pete
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Wenn uns die USA ihre Internetserver abstellen bricht hier sehr viel mehr zusammen, als wie wenn Russland kein Erdgas mehr liefert. 🤭

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Ja, wenn die Influencer nicht mehr werben können, DANN bricht die Revolution aus!

Also, wo ist der Schalter fürs I-Net?

Pete
Pete
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Es gab zuletzt wochenlange Probleme mit Kartenzahlungen in Geschäften, nur wegen des Zertifikatfehlers nur einer einzigen US-Firma.

Und nein, Bargeld hilft auch nicht weiter, wenn fast der ganze Rest übers US-Internetseekabel, US-Server und US-Betriebssysteme läuft.
Das würde dann fast alles betreffen. Dann gehen hier erstmal monatelang die Lichter aus. Ist euch wahrscheinlich egal. 😂

Ihr lebt auf der Unterseite der Erdscheibe und habt hier deshalb gottseidank 🙏 🙏🙏 nichts zu sagen. 😖

Last edited 1 Monat zuvor by Pete
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

@Sukram alias Pete

Und nein, Bargeld hilft auch nicht weiter, wenn fast der ganze Rest übers US-Internetseekabel, US-Server und US-Betriebssysteme läuft.

Wo steht geschrieben, dass Es US-Betriebssysteme sein müssen?

Und natürlich hilft Bargeld erstmal weiter, dass überhaupt noch was zum Essen gekauft werden kann.
Wenn elektronische Systeme ausfallen, wenn es kein Bargeld mehr gibt, ist direkt Schluß.
Dann gibts nicht mal ein Brötchen beim Bäcker.

wschira
wschira
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Hast Du hier etwas zu sagen? Ausser Blödsinn, meine ich?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

@Sukram alias Pete

Wenn uns die USA ihre Internetserver abstellen bricht hier sehr viel mehr zusammen, als wie wenn Russland kein Erdgas mehr liefert.

Woran liegt das, wenn es Cina und Russland geschafft haben, sich von den USA abzukoppeln?
n de Unfähigkeit Europas, ein eigenes System zu entwickeln oder an der „Nicht-Duldung“ durch Uncle Sam?

Und warum sollten die USA ein Interesse daran haben, den Datenfluss zu unterbrechen, den sie so wunderbar ausspionieren können, bis hin zum Kanzlerhandy?

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

@Rob
ganz abgesehen davon, dass der De-Cix das wichtigste Drehkreuz im Internet ist. Die Yanks brauchen das allgemeine Internet, sonst klappt es mit ihrem Handel nicht mehr.
Und selbst wenn sie so blöd wie unsere Olivgrünen wären: Russland und China bauen sich einen eigenen Backbone auf. Die „Dienste“ der Yanks sind leicht zu ersetzen, denn es ist mitnichten eine „Raketenwissenschaft“. Man muss es nur wollen und angehen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Schwitzig
1 Monat zuvor

@Schwitzig

Die „Dienste“ der Yanks sind leicht zu ersetzen, denn es ist mitnichten eine „Raketenwissenschaft“. Man muss es nur wollen und angehen.

Vor Allem muss man es dürfen, aber eine Alternative ohne Horch und Guck in Europa duldet Uncle Sam wohl nicht.

wschira
wschira
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Der Browser und das Betrugssystem…

Sehr gut erkannt.

wschira
wschira
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Weil man nicht massenhaft Menschen umbringen darf…

Wieviele hat denn das Kiewer Nazipack in den letzten 8 Jahren umgebracht? Mehr als 14000 allein im Donbass, die ermordeten Gegener des Selenskij-Regimes nicht gezählt. Wo war denn da Dein Gekreisch?

Wieviele hat die transatlantische Totschlägerbande im mit einer Lüge begründeten Irakkrieg umgebracht? 1,5 Millionen direkt und durch Kriegsfolgen, dabei 500000 Kinder, was zu der denkwürdigen Aussage der Albright-Hexe (sie möge in der Hölle brennen) geführt hat, dass das der Krieg wert gewesen sei. Wo war denn da Dein Gekreisch?

wschira
wschira
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Wieviele Menschen wurden bis jetzt „massenhaft“ umgebracht, von den 14000 im Donbass durch die Ukraine während der letzten 8 Jahre abgesehen?
Wieviele Menschen haben die USA im Irak, gestützt auf Lügen, umgebracht? 1,5 Millionen, darunter auch 500000 Kinder, die es laut der dreckigen Hexe Albright (sie soll in der Hölle brennen) wert gewesen waren. Wo warst Du denn da mit Deinem hysterischen Geplärre?

flurdab
flurdab
Reply to  Radfahrer
1 Monat zuvor

Ich gebe dir recht das man sich sachlich halten sollte.
Die Argumente habe ich bei Pete leider nicht gefunden.
Viel Raunen und UiUiUi.
Unsere Politik und die Medien sind mittlerweile so amerikanisch beeinflusst das eine Abkehr vom Hegemon als unmöglich dargestellt wird.
Da gibt es ganz viel Gefühl, aber keine Argumente.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Der Kinderbuchautor „Wie spannend ein Stromausfall sein kann“, Kleine Helden, duerfte bei der Erzeugung heißer Luft an seine Grenzen geraten. Maerchenstunde und Orwellscher Doppeldenk endeten schon in der DDR unsanft an der Realität. DDR Besuch ca. 1984, graue Staedte, Schlaglöcher 25 cm, nur der Trabbi raste unerschuetterlich, die Westler alle mit 20 km/h. Mit ach und krach Plattenbauten, Asbest verseucht, und Braunkohle und Schwerindustrie mit Umweltverpestung. Erinnerte an Ruhrgebiet ca. 1975, grauer Himmel und rauchende Schornsteine, Schmierfilm auf Auto. Ersatzbananen aus Zuckerrüben.lol.

Moral? Bei der Turbine schwurbelt man sich schon drumrum. Auch Erdoel wird trick reich umgangen, wird erstmal nach Indien gekarrt. Kostet hier nur dann ein wenig mehr. Potemkinsche Dörfer. Und wie jemand schrieb, die Oligarchen dürfen nicht mehr in Paris shoppen, sondern bringen Apple und Chanel aus Singapur oder Dubai mit. ich bin schwer beeindruckt. Deren groesstes Problem ist der weibliche Anhang, der zickt, weil er nicht mehr nach St Tropez auf die 100m Yacht darf. Hach, wie grausam und unmenschliche Strafen.

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

Hallo Sukram

ZuSpaet
ZuSpaet
1 Monat zuvor

Beim Feindsender mal das Statement des Kanadiers zur Turbine lesen. Motto: Der poehse Putler muss streng bestrafft werden, aber ohne Turbine besteht das Risiko, daß die Deutschen Ihre Wohnungen im Winter nicht heizen können, daher schicken wir sie, not kennt kein Gebot.

Nun wirds interessant, ob NS1 wieder anläuft, und wann. Ob man alternativ NS2 starten kann, duerfte aufgrund Insolvenz, Kündigungen und eventuellen Schäden die naechste Sache sein. Und die Kasachstan Pipeline nebst Verladung sowie US LNG ist erstmal zu. Mal sehen, wie sich die Preise entwickeln. Viele müssen das Auto stehen lassen und jeden Cent umdrehen.

Nebenbei: Tesla in USA 66% plus, führt bei Premium incl. Verbrenner. Bei Yahoo wird ueber bis 10 neue Gigafactories spekuliert. Die 44 Mrd fuer Twitter werden woanders gebraucht. Wenn Tesla im chinesischen Kleinwagen Markt noch mitmischen will, müssen sie kurzfristig ein kleines Modell rausbringen, 2024 ist definitivzu spaet, Wachstum chinesischer Hersteller bis 100 %, Wulong MiniEV, Chery Eq. Da naht Ungemach fuer den deutschen Autoexport, derzeitiger Einbruch bis 20% kann sich fortsetzen. Die Unsicherheit bei den Oel Preisen nebst Verfügbarkeit wird den Elektroabsatz noch antreiben.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

Noch geiler: Bei VW Cariad verzögert sich die Softwareentwicklung, Verspätung einiger Modelle bis 3 Jahre. Quelle diverse Wirtschaftsmedien. Kommentare bei Golem von Insidern sehr aufschlussreich, kann aus rechtlichen Gründen hier nicht wiederholt werden. Grob gesagt Partei Kluengel und Saft Laden, wie alles in D.

Cetzer
Cetzer
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

Cariad = Car in a decade

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Cetzer
1 Monat zuvor

Lol, so ungefaehr. Mal sehen wo USA und China in 3 Bsp 10 Jahren sind. Gross aufgerissen das maul gegen Tesla hat die VW Riege ja von Anfang an.

ZuSpaet
ZuSpaet
1 Monat zuvor

Aktuell ausnahmsweise Tagesschau heute: Einige Molkereien stellen auf Diesel um, Berchtesgaden 25.000 l pro Tag. Preisfrage: Ist natürlich billiger, Gas 8-fach, Diesel 2-fach. Aber was heisst das fuer den Dieselpreis, wenn grosse Teile der Industrie den Diesel lastwagenweise wegkaufen? Das Spielchen gab’s um 2000, als Speditionen auf Rapsöl umgestellt haben, seitdem war Rapsöl immer teurer als Diesel.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

„Aber was heisst das fuer den Dieselpreis, wenn grosse Teile der Industrie den Diesel lastwagenweise wegkaufen?“

Außen-Lena und Habäckchen haben auch hierfür die perfekte grüne Lösung: einfach e-Lastenräder zum Transport für den Diesel nehmen, und schon ist wieder alles gut!

Cetzer
Cetzer
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

stellen auf Diesel um

Ich habe im Hinterkopf, dass es in den letzten Jahren etliche Fototermine (mit Politikern) in Industriebetrieben, Hallenbädern usw. gab, die den (subventionierten) Umstieg auf klimafreindliches Erdgas feierten, teilweise mit einigen Solarzellen als Feigenblatt (10% der Gesamtenergie, wenn die Sonne scheint, was das Zeug hält).
Nächstes Jahr oder so gibt es dann die allerletzte Umstellung auf Holz(-Kohle), dort wo man noch nicht ganz aufgegeben hat.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Cetzer
1 Monat zuvor

Nun ja, Ex Nachbarn haben sich vor kurzem Gas umsonst legen lassen und Gasheizung gekauft. Umrüsten kann man das meist nicht. Nun soll ab 2025 soll nur noch 65% erneuerbare erlaubt sein, bevorzugt gefoerdert Waermepumpe.Das wird noch lustig, ob das machbar ist. Was in Dänemark funktioniert, scheitert in Deutschland, siehe Growian. Ständig eine neue Sau durchs Dorf getrieben.

Rudi K
Rudi K
1 Monat zuvor

Was mir auffällt, ist, daß die Regierungsparteien sich nicht einig sind, wie sie da mit einem Ersatz für das Erdgas regeln wollen. Habeck setzt ja auf Kohlekraftwerke und Lindner auf Atomkraftwerke. Also dies sieht mir weniger nach einer „Verschwörung“ als nach ideologischen Differenzen innerhalb der Regierung aus.

Jobst
Jobst
1 Monat zuvor

Die Sanktionen wirken. Aber nicht dort wo sie groß angekündigt wirken sollten. Sie wirken bei den deutschen Rentnern in Russland, die nicht mehr an ihre Renten kommen, oder nur mit immensen Kosten. Sie wirken bei deutsch-russischen Familien. Die Auswirkungen sind riesig. Angefangen schon bei den bis zu dreimal höheren Flugpreisen, über Kosten für Geldtransfer, etc, etc, etc.
Eine Lobby gibt es für diese Betroffenen nicht.

Grüsse aus Südrussland
Jobst

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jobst
1 Monat zuvor

@Jobst

Die Sanktionen wirken. Aber nicht dort wo sie groß angekündigt wirken sollten. Sie wirken bei den deutschen Rentnern in Russland, die nicht mehr an ihre Renten kommen, oder nur mit immensen Kosten.

Jaja, man will die Oligrchen treffen und deutsche Renten sind nunmal höher als russische. 🙂

Eine Riesenschweinerei.
Wie kann man Menschen bestrafen, nur weil die die ihren Altersruhesitz in Russland gewählt haben?

Mit den Deutsch-Mallorkinern verfährt man doch auch nicht so.

Gibts keinen Umweg, z.B. über die Türkei, an die Rente heranzukommen, in dem man eine Vollmacht für Jemanden Vertrauten auf das Konto erteilt, der das Geld dann weitersendet?

Jobst
Jobst
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Betrifft nicht mich selbst, aber einige Bekannte hier in der Gegend. Ich muss bald wieder zurück um weiter zu frohnen…
Der Bekannte hat noch einige Möglichkeiten an seine Rente zu kommen. Allerdings mit hohen Abschlägen. Diese Möglichkeiten werden mit jedem Sanktionspaket jedoch weiter eingegrenzt. Man will ja die Oligarchen treffen /Ironie off.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Jobst
1 Monat zuvor

Die Rentenversicherung schikaniert auch andere Auslandsrentner in Suedeuropa mit Billigung der willfaehrigen opportune Buettel Justiz, Republikflucht soll wohl wieder mit dem Tod bestraft werden. Bringen die tollen importierten Goldstuecke etwa kein Geld in die Kasse – von 2. 000.000 Syrern keine 2.000 als Sicherheitspersonal am Flughafen einsetzbar, alles die Katrin Eckard-Groeningschen Fachkräfte fuer Sozialleistungen? Die Rentenversicherung bekommt ausser Gendersprache und Einstellung von Fachkräften ohne Berufsabschluss mit besonderen „Fähigkeiten“ nichts mehr auf die Reihe, an die Wand fahren der staatlichen Rente ist das neue Programm der Ampel und EU, es lebe der Aktienmarkt. Bei der SPD und Rentenversicherung braucht es anscheinend Fachkräfte, die in jeder Stellung, auch bei KO Tropfen, willig sind, ansonsten Keller und Käfighaltung, bis die körperliche und psychische Gesundheit im Eimer ist. Shithole State mit Fick und Folterbude. Ab 2021 ist die Kellerhaltung immerhin illegal, die Rentenversicherung muss bauen. ArbastaettV 2020, § 8. Die nach Erziehungsurlaub ab 2002 in Kellerhaltung Beschäftigte Akademikern ist allerdings Anfang 2022 in vorzeitige Rente mit 63 gegangen. Dieser Fall bei der Rentenversicherung ist ein Hintergrund der Uebergangsvorschrift. Viel Spaß mit Kluengel. Und jeden Tag Propaganda Berieselung mit fehlenden Fachkräften. Die Zuwanderer werden die Abrichtung ihrer Familienangehörigen zum Fickvieh moeglich Weise etwas robuster nachverhandeln. Nebenbei: Die korrupte Ukraine passt zur SPD wie Faust auf Auge. Nach 1914, Kriegskrediten und 1928, Panzerkreuzerbau, war doch ausser Hurra von den Sozen nichts zu erwarten. Und natürlich Noske, einer muss den Bluthund machen. Mal sehen, wielange das tausendjährigen Reich diesmal dauert. Habeck, kleine Helden, wie spannend ein Stromausfall sein kann. Mehr darf hier nicht gesagt werden

Wütender Bürger
Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Stichwort „neue Weltordnung“: gerade beim Feindsender gelesen, daß immer mehr Staaten in die BRICS-Gemeinschaft wollen, u.a. Iran, Pakistan, und — Trommelwirbel! — Saudi-Arabien!

Pete
Pete
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Saudi-Arabien steckt das Geld aus den derzeit hohen Ölpreisen in den Umbau seiner öl- und gasabhängigen Wirtschaft (Vision 2030) und nicht in Krieg. https://www.deutschlandfunk.de/der-fluch-des-schwarzen-goldes-saudi-arabien-steht-vor-100.html

Zudem haben die ihr Geld schon lange massiv in die US-Wirtschaft investiert. Das verschweigt RT bestimmt. 😉

Cetzer
Cetzer
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

 haben die ihr Geld schon lange massiv in die US-Wirtschaft investiert

Damit es schön griffbereit ist, wenn NOPEC in Kraft gesetzt wird oder aus heiterem Himmel ein Sturm der Empörung wegen z.B. mittelalterlicher Hinrichtungsmethoden (statt mega-humaner Giftspritze) ausbricht. Bisher haben sich die Saudis und andere wohl vorgemacht, ihr Geld sei in den USA/EU sicher, aber nach der einfrierenden Beschlagnahme der russischen Gelder, Immobilen, Schiffe usw…

§543a der EU-Sanktionsverordnung vom 4.1.2023: Im Sinne von §1 sind saudische Ölscheichs russischen Oligarchen gleichgestellt; Für Mitglieder des saudischen Königshauses gelten Ausnahmen gemäß §666c bis zu einem Höchstbetrag von 10 Millionen € (Sachwerte gemäß §245).

Vision 2030 ist nur eine durch Drogen verstärkte Fata Morgana sowie der Sammelname diverser Nummernkonten. Ungefähr so ernst zu nehmen, wie der Name einer Kneipe im ostwestfälischen Bünde: Zum Wirtschaftswunder.

nicht in Krieg

Ganz sicher? Saudi-Arabien führt keinen, sehr kostspieligen Krieg, der viele Menschenleben, insbesondere Zivilisten fordert?

Last edited 1 Monat zuvor by Cetzer
wschira
wschira
Reply to  Pete
1 Monat zuvor

….und nicht in Krieg.

Von nichts eine Ahnung und davon haufenweise. Wie nennst Du denn das, was durch die Saudis im Jemen passiert?

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  wschira
1 Monat zuvor

Der Sukram nennt sowas „humanitäre Intervention“. Ich vermute, dass er wirklich so dumm ist.

flurdab
flurdab
1 Monat zuvor

Die einfachste Erklärung für Alles ist ja 42.
Vielleicht haben wir einfach nur sehr, sehr viel Pech.
So das die Aneinanderkettung von „Schicksalsschlägen“, ja was, Schicksal sind?
Alles Schicksal ihr Schicksen!11

Hätte ich bloß nie Die Schockstrategie von Naomi Klein gelesen.

Vor dem Schwabschen Great Reset verkündete der olle Bush bereits die NWO.
Zwischenzeitlich hat Gates noch die Bild Back Better– Kampange losgetreten.
Sind aber keine Konkurrenzprodukte sondern ergänzen sich trefflichst.

Wir können jetzt aber auch einen wirklich evolutionären Sprung in der Wissenschaft feiern.
Der ist wirklich gewaltig.
Der fällt bloß scheinbar niemandem auf.
Die „Wissenschaft“ hat es vermocht, einen Virenstamm der ursprünglich nur in der kalten Jahreszeit (Winterhalbjahr) aktiv war, auf den Sommerbetrieb umzustellen!
Impfen wirkt ihr Impfen!11
Das die Mutationen nun hauptsächlich bereits Geimpfte befällt und hier auch durchaus schwere Verläufe verursacht besagt nicht dass die „Impfstoffe“ nicht wirken, sondern nur das diese Virusmutante einen besonders schlechten Charakter hat.
Da kann aber keiner was für…
Ist halt Schicksal ihr Schicksen!11

Gasmangel in Deutschland schreckt mich nicht.
Ich habe mir aus einem Anal- Plug, 1,5 Meter Silikonschlauch und Hemdchenbeutel aus der Gemüseabteilung des Supermarktes eine Eigengasgewinnungsvorrichtung gebastelt.
Der Tragekomfort ist gewöhnungsbedürftig, aber wir müssen alle Opfer bringen für die Cokaine. Ich nenne die Konstruktion „Habecksche Gasfalle“.
Jede Kilowattstunde zählt!11

Was mich gerade wirklich bedrückt sind die Bauernproteste in den Niederlanden.
Dort sollen 30% der Betriebe geschlossen werden, weil eine EU- Verordnung die Reduktion von Stickoxydeinträgen in die Umwelt vorschreibt.
Dasselbe wird in absehbarer Zeit auch in allen anderen Mitgliedsländern umgesetzt werden.
In der Konsequenz bedeutet dies aber eine deutliche Reduzierung des Lebensmittelproduktion in der EU.
Nicht das wir uns Missverstehen, Umweltschutz ist eine super Sache.
Satt werden aber auch.
Wenn man das Angebot verknappt, steigt der Preis.
Wenn die Nachfrage sinkt, verknappt man das Angebot.
Wie kann man die Nachfrage senken?

Vielleicht hilft ja Impfen?

Ich muss meine Tabletten nehmen…

Last edited 1 Monat zuvor by flurdab
ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

In Holland geht es um die Ueberduengung mit Guelle, hauptsächlich Viehbetriebe, Schwein und Kuh, Ergebnis zuviel Nitrat im Wasser, fuer Babys gefaehrlich. Sri Lanka hat zuwenig Guelle, Transport aber zu teuer. Das Problem ist seit 1960 bekannt. Auch in D wurde der Schweinefleischexport nationale Strategie des Bundes, daher im Westen schon in D zuviel Guelle. Integrierter Bio Ackerbau verwendet Lebensmittel Getreide und Rindhaltung ausgewogen, Duenger mit Mist. Das die üblichen Verdächtigen Grosskapitalisten mit dubioser rechtlicher Vergangenheit Familienbetrieb beseitigen wollen kommt dazu, ebenso überzogener Naturschutz.

flurdab
flurdab
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

Ja ja, nur das die EU in den letzten 30 Jahren (?) ja durch ihre Subventionspolitik den Bauern das „wachse oder weiche“- Kreuz auf die Schultern gelegt hat.
Und das soll nun auf einmal vorbei sein?
Der „Verein“ der nur „Privatisierung“ als alleinglücklichmachende Methode kennt?
Kauf ich nicht!

Sri Lanka hat scheinbar zwei Probleme.
Eine korrupte Regierung die sich aus einer Familie rekrutiert und den dilettantischen Versuch die gesamte Landwirtschaft auf Öko und Bio umzustellen, mit den entsprechenden Ernterückgängen.

Sind wir wieder bei der EU. Wenn man weniger düngt um das Grundwasser zu schützen, müsste man für einen gleichbleibenden Ertrag die Anbaufläche vergrößern. Tut man aber nicht.
Entweder die EU will vom Export von landwirtschaftlichen Erzeugnissen abrücken oder ?
Ich habe da keine Antwort darauf.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Die Oeko Umstellung war planlos, m. E. als Folge fehlender Devisen.

https://www.agrarheute.com/politik/bio-brechstange-funktioniert-588734

Das Problem bei der NL Guelle ist Ueberduengung. Es geht um Entsorgung, auf Gruenland, nicht um Düngung von Getreide etc.

flurdab
flurdab
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

Das Problem ist die Nichtwertschätzung der Gülle.
Das man nur eine bestimmte Menge Gülle/ Dünger auf eine Fläche aufbringen kann, ohne negative Folgen sehen wir vermutlich ähnlich. Das aber durch die EU- Agrarpolitik die Massentierhaltung erst ihr heutiges Ausmass angenommen hat ist nicht zu bestreiten.

Man hätte aber auch nach technischen Lösungen für das Überangebot an Gülle suchen können. Trennen von Feststoffen und Ausfällen/ Filtrieren der „Salze“. Sicherlich machbar und vermutlich auch nicht teurer als das Haber- Bosch- Verfahren.

Die den Bauern nun vorgeschriebenen Stickstoffmengen sollen allerdings sehr sehr gering sein. So das die Erträge deutlich zurück gehen werden.
Wo kommen demnächst die Lebensmittel her, wenn in der EU der Grüne Traum umgesetzt wird. Und wer kann sie sich dann noch leisten?

ZuSpaet
ZuSpaet
1 Monat zuvor

12.07.22: Euro bei 1,00 Dollar. Chart 5 Jahre ist aufschlussreich. Und fuer die Ukraine 700 Mrd drauf. Denen werden wird geben! Fg

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

Denen werden wir es geben ffg.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ZuSpaet
1 Monat zuvor

@ZuSpaet

Und jetzt raten wir mal, in welcher Währung „Freedom-Gas“ und die F35 aus den 100 Mrd. € Sonderausgaben bezahlt werden sollen.
Der EU und sämtlichen Mitgliedsregierungen gehört das destruktive Handwerk gelegt.

ZuSpaet
ZuSpaet
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Bei 1.00 zahlt die EU 10 Euro fuer 10 Dollar, bei 1.50 hätte sie ca. 6.6 Euro für 10 Dollar aufgewendet. Das Erdöl wird oft auch in Dollar gehandelt, sprich 100 Dollar fuers Barrel sind 100 Euro, bei 1.50 nur 66 Euro. Lustig wird, wenn der Kurs auf 0.50 faellt, dann muesen 200 Euro fuer 100 Dollar aufgewendet werden. Wetten können abgeschlossen werden, ich schätze Anfang 2023 ist es, soweit. Eher Ideocracy als Destruktivitaet. Die Europaeischen Bürger wollen es so, auf gegen den Iwan, koste es, was es, wolle. Gab’s, ja schon zwei Versuche. Hurra, Hurra, Hurra – und hinterher nichts gewusst.

Allein in D ist von 2018 bis 2022 die Zahl der Kfz um 2 Millionen gestiegen, weltweit 2010 bis 2014 um 180 Millionen, zuletzt ca 50 Millionen pa. Finanzielle Verteidigungskaempfe bei stagnierender Foerderung werden an der Kasse und Wechselstube entschieden, Nationen mit Export Werten vor.

“Wir müssen vorsichtig sein, denn wenn wir uns heute komplett vom (russischen) Öl abschneiden würden, könnte Putin das Öl auf den Weltmarkt bringen, wo die Preise steigen und er es teurer verkaufen könnte. Und das wird seine Kriegskasse füllen. Wir müssen also sehr strategisch vorgehen, wenn wir dieses Thema angehen.” Von der Laien im Wirtschaftskrieg. Lol.

Nur klappt das nicht so. NS II einfach aufmachen, haben die Russen bereits abserviert, deren Ende machen Sie nicht auf. Unerhoert, der poehse Putler verkauft woanders. Nennt sich Kapitalismus. Ein bißchen benehmen muss man sich auch, sonst wird man im Lokal nicht bedient.

Und nun Fussstampf, auf dem Boden werfen und Tobsuchtsanfall im Institut Infantil und Debil. Oder können wir Wokisten, Genderisten und anderes Verbalproduktivpersonal gegen harte Devisen exportieren? Jedem Chinesen sein Wokismusblockwart, oder es, wird zurückgeschossen, mit Verbalnote, Sternchen gegendert natürlich, in Regenbogenfarben, mit Einhorn.