Corona, Cancel Culture, Conspiracy – die Radikalisierung kommt von oben

Vorbemerkung: Aufgrund eines technischen Fehlers musste ich das Video erneut hochladen. Sollte das noch nicht abgeschlossen sein, kann das Video später angeschaut werden, wenn die Verarbeitung beendet ist. 

***

Woher kommt die Radikalisierung, die wir derzeit erleben? Geht sie tatsächlich von angeblichen Verschwörungstheoretikern aus? Ist Lisa Eckhart eine Antisemitin? Ex-Nationalspieler Thomas Berthold ein „Schwurbler“ oder Nena der Kryptologie verfallen?

Und inwiefern beeinflussen Politik und Medien den aktuell massiven Aufbau von Feindbildern? Warum wird der Debattenraum immer enger?

Über diese und andere Fragen habe ich in meinem Video-Podcast mit Jens Berger gesprochen.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
51 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Heinz Ketschab
Heinz Ketschab
23. Oktober 2020 16:24

Passend zum Thema hier ein Vortrag von Matt Taibbi, in dem erklaert wird, wie die Medien die Polarisierung der Gesellschaft vorantreiben und davon profitieren:
https://www.youtube.com/watch?v=mG1qJeDI9Ok

Heiko
Heiko
23. Oktober 2020 17:08

Mensch klasse, Jens Berger in da House.
Da mach ich doch gleich mal Werbung, obwohl die meisten hier die Seite sowieso kennen:
https://www.nachdenkseiten.de

NachDenkSeiten, so wichtig wie täglich Brot.

Heiko
Heiko
Reply to  Tom Wellbrock
23. Oktober 2020 17:42

Checks mal aus, lohnt sich
;D

Heiko
Heiko
Reply to  Tom Wellbrock
23. Oktober 2020 19:10

Ach, weiss ich doch.
Jens Berger erwähnt sie ja auch in dem Video.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Tom Wellbrock
23. Oktober 2020 17:43

@Tom Wellbrock

Nie gehört

Cerumen, im Volksmund auch Ohrenschmalz genannt, ist kein Bratfett, umschließt keine knusprigen Bratkartoffeln, verschließt aber so manchen Gehörgang. :-D.

politische krokette
politische krokette
Reply to  Tom Wellbrock
10. November 2020 21:12

Hmm, ich weiß nicht, früher waren sie mein täglich Brot, aber seit Corona habe ich auch einige andere Medienkanäle schätzen gelernt und gehe zu den NDS hauptsächlich, wenn ich mich über ganz andere Themen (z.B. Außenpolitik) informieren möchte, denn ich bin mir bei den NDS in Sachen Corona nicht immer ganz sicher. Was mir im Zusammenhang mit den NDS und Corona aufgefallen war, war dass sich einige der Autoren, im Übrigen auch Jens, mit einziger Ausnahme von Herrn Müller, doch recht lange sehr bedeckt hielten. Nur durch Müllers Stellungnahme haben sie denke ich gerade noch die Kurve gekriegt. Etwas, was… Weiterlesen »

Heinz Ketschab
Heinz Ketschab
23. Oktober 2020 17:30

In „safe spaces“ sind Aeusserungen zu unterlassen, die andere „triggern“ koennten. Daher kommt auch die sog. Trigger Warning:

Z.B. Besprechung eines Buches, in dem sexuelle Gewalt vorkommt. Vor so einer Besprechung waere auf den Inhalt hinzuweisen, falls es Teilnehmer gibt, die sich davon persoenlich betroffen fuehlen.

Danke fuer das nette Gespraech — passt genau in meine Filterblase 😉

Last edited 1 Monat zuvor by oggnogg
Heldentasse
Heldentasse
23. Oktober 2020 19:45

Ich habe es leider noch nicht gehört, mache ich morgen, und freue mich schon drauf!

Nur eine kleine, nicht ganz ernst gemeinte Frage, warum ist Thomas Berthold ein „Schwurbler“, ich dachte den Job hätte Roberto? 😉

Last edited 1 Monat zuvor by Heldentasse
Frank
Frank
24. Oktober 2020 10:48

40 Minuten habe ich geschafft, dann musste ich wegen Nikotinqualm ausmachen. Wie können sich zwei so intelligente Menschen ihren Körper sowas antun. Gespräch bis dato aber gut.

niki
niki
Reply to  Tom Wellbrock
24. Oktober 2020 13:23

Ich bin nicht gerade ein Nikotinfreund, geschädigt durch meine Verwandtschaft, wo die allermeisten echte Kettenraucher sind! Aber sich so sehr triggern zu lassen, weil jemand in einem Vlog oder TV-Sendung raucht, sollte man drüber nachdenken, ob man sein eigenes Leben noch im Griff hat, oder nur noch durch pawlowsche Reflexe ferngesteuert wird…

JW
JW
Reply to  niki
24. Oktober 2020 17:59

Seitdem sowohl Tabak als auch Alkohol verbannt wurden, ist die Debattenkultur erheblich gesunken! Schon auffällig.

niki
niki
Reply to  JW
24. Oktober 2020 20:47

Beim Rauchen sehe ich da absolut keinen Zusammenhang. So hat der Konsum keinerlei relevante Wirkung aufs Hirn, bis auf die reine Suchtbefriedigung!
Nur beim Alkohol wird doch schon mal gesagt, was man wirklich denkt. Genauso wird sich dann auch getraut Gegenstandpunkte zu bringen.
Im Prinzip bringt es der Videopodcast auf dem Punkt! Ein stark eingeengtes Meinungsspektrum, Wokeness, Cancel Culture, usw.
Schöne neue Welt…

JW
JW
Reply to  niki
24. Oktober 2020 21:15

Suchtbefriedigung beim Tabak ist aber doch schon eine Menge Holz, oder? Wie viele entfliehen wohl einer ernsthaften Debatte, um mal kurz eine zu rauchen, draussen? Ausgegrenzt, immer die gleiche Strategie.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  JW
24. Oktober 2020 22:53

Wie viele entfliehen wohl einer ernsthaften Debatte, um mal kurz eine zu rauchen, draussen?

Ich denke, du irrst hier.

Was Raucher rauszieht, ist in der Tat die Sucht.
Drin ist es ja, völlig ok., verboten.
Wohl keine andere Sorte Mensch kommt schneller ins Gespräch, als Raucher, auch wenn sie sich völlig fremd sind.

Rauchen hat was total soziales, wenn man die schädlichen Wirkungen des Tabaks mal außer Acht läßt.

Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
25. Oktober 2020 7:21

„Rauchen hat was total soziales, wenn man die schädlichen Wirkungen des Tabaks mal außer Acht läßt.“

Zucker zb. hat was total leckeres, wenn man die schädlichen Wirkungen mal außer Acht lässt.
Wenn zwei Autoren, deren Geschäftsmodell, dass kritisieren und hinterfragen der Regierung ist und auch bei Themen wie Gesundheit drauf hauen wie die Kesselflicker, und sich im 10 MinutenTakt das wohl mit schädlichste Gift reinzieht, ist für mich unglaubwürdig.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
25. Oktober 2020 7:51

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Du nutzt meine Aussage im falschen Kontext, um den Beiden das Recht auf ihre Meinung abzusprechen.

Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
25. Oktober 2020 8:51

„Du nutzt meine Aussage im falschen Kontext, um den Beiden das Recht auf ihre Meinung abzusprechen.“

Nein, ganz bestimmt nicht. Aber die Welt ist schon gaga. Die beiden müssen hochgerechnet am Tag 30 – 40Kippen rauchen. Kann mir nicht vorstellen, dass die beiden“ drehen“. Nur die Kohle für den Dreck, davon träumt jeder Hartz 4ler.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
25. Oktober 2020 9:12

Die beiden müssen hochgerechnet am Tag 30 – 40Kippen rauchen. Kann mir nicht vorstellen, dass die beiden“ drehen“.

Solange die Beiden damit niemand Anderen schädigen und sie bereit sind, ihren Tabakkonsum zu finanzieren, ist das ihre Privatsache, zumal der Staat da ordentlich mitkassiert, was man dann als ebenso verwerflich betrachten müßte.
Ansonsten müßte man auch Alkohol und sonstige „Süchte“ generell verbieten, was, wie die Prohibition in den USA zeigt, ein Schuss in den Ofen wäre.

Ihnen deshalb aber das Recht auf eine Meinungsäußerung in anderen Gesundheitsfragen abzusprechen oder sie in solchen Fragen für inkompetent zu erklären, ist völlig daneben.

Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
25. Oktober 2020 9:34

„Ihnen deshalb aber das Recht auf eine Meinungsäußerung in anderen Gesundheitsfragen abzusprechen oder sie in solchen Fragen für inkompetent zu erklären, ist völlig daneben“ 1. das Gespräch der beiden fand Ich anregend und gut, um auf das wesentliche zu kommen. Die beiden sind mittlerweile Teil der Öffentlichkeit, zwar einer winzigen, aber immerhin. ich kann mir nicht vorstellen, dass du genau so verständnisvoll wärst, würden sich Spahn und Merkel in einem Podcast im 10 Minuten Takt einen Kotzbalken anzünden würden. @niki, Der fahrradmonteur war nicht despektierlich gemeint. Es ging um das Thema Masken dass du grundsätzlich ablehnst und so gut wie… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
25. Oktober 2020 10:07

@Frank ich kann mir nicht vorstellen, dass du genau so verständnisvoll wärst, würden sich Spahn und Merkel in einem Podcast im 10 Minuten Takt einen Kotzbalken anzünden würden. Das wäre mir in der tat relativ egal, wenn da nicht gerade Kinder vor der Glotze hocken würden. Bei den Neulandrebellen schließe ich das mal aus. Was zählt, ist der Inhalt, nicht die Form. Ein Mafiosi im Seidenanzug bleibt, was er ist und ein ehrenwerter, gemieinwohl-orientierter Politiker wird nicht unglaubwürdig, nur weil er in Jeans und Pulli auftritt. Es ging um das Thema Masken dass du grundsätzlich ablehnst und so gut wie… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Frank
25. Oktober 2020 22:52

Also ich gehe mit der Meinung einher, dass das Tragen im Alltag von Masken ohne Anwendungsfehler schlicht unmöglich ist und daher diese nicht funktionieren wie sollen! Mir fällt besonders auf, dass es in Ländern mit besonders strenger Maskenpflicht, die Infektionszahlen als erstes hochgingen, nachdem lange die Maskenpflicht eingeführt worden ist! Man kann darüber spekulieren warum das so ist! Nur eines: Hygienevorschrift im OP ist es, nach zwei Stunden Tragedauer die Masken zu tauschen… Wo wird das in der Öffentlichkeit kommuniziert? siehe: https://www.krankenhaushygiene.de/informationen/hygiene-tipp/hygienetipp2011/362 Kann es sein, dass das Dauertragen von Masken, welches besonders mit einer strengen Maskenpflicht im Freiem einhergeht, eine… Weiterlesen »

Last edited 1 Monat zuvor by niki
niki
niki
Reply to  Frank
25. Oktober 2020 8:55

Wenn zwei Autoren, deren Geschäftsmodell, dass kritisieren und hinterfragen der Regierung ist und auch bei Themen wie Gesundheit drauf hauen wie die Kesselflicker, und sich im 10 MinutenTakt das wohl mit schädlichste Gift reinzieht, ist für mich unglaubwürdig.

Warst du dass der mich als kleinen Fahrradmonteur meine Meinung einfach weggewischt hat?

Okay… Dann weiß ich ja, wie du tickst!

Sukram71
Sukram71
Reply to  Frank
25. Oktober 2020 15:46

auch bei Themen wie Gesundheit drauf hauen wie die Kesselflicker, und sich im 10 MinutenTakt das wohl mit schädlichste Gift reinzieht, ist für mich unglaubwürdig

Im Gegenteil, das ist sogar besonders glaubwürdig. 🤦‍♂️☺️

Weil wer sich mit Zigaretten seinen Körper kaputt macht, dem ist Gesundheit wohl ziemlich egal und dem bereitet dann auch ein Virus keine Sorge. – OK, bis er Krebs oder Covid19 bekommt, was wir ja nicht hoffen wollen.

Ob das klug und rücksichtsvoll gegenüber Leuten ist, die ihre Gesundheit ernst nehmen, muss jeder selbst beurteilen. 🙄

Last edited 1 Monat zuvor by Sukram71
Mordred
Mordred
Reply to  Sukram71
28. Oktober 2020 11:44

Weil wer sich mit Zigaretten seinen Körper kaputt macht, dem ist Gesundheit wohl ziemlich egal und dem bereitet dann auch ein Virus keine Sorge. – OK, bis er Krebs oder Covid19 bekommt, was wir ja nicht hoffen wollen.

Du wirst ganz schön anmaßend. Ist aber wie sooft falsch. Bspw. meine Mutter ist ein Gegenbeweis.

nagahiro der hässliche
nagahiro der hässliche
Reply to  Mordred
2. November 2020 18:45

aslo wer gegen 22:00uhr gesrernnach waiblingen in die kneipe kommt und nach 25 jähriger absoluter alkoholabsinenz wieder mal eienn sufen will weil alles so scheisse ist mit oder ohne corona deer hat den falschen zeitpunkt reusgesucht weil um 11 uhr nacht s die hütte dicht gemacht werdne muss wegen corona ichhab darum nur 5 oder 6 dreifache williams christ geniessen köännen natürlich ohen besoffen zu werden das finde ich scheisse weil halb besoffen und im prinzip stocknuechtern für dreissig euro ond 5 euro dore so trinkegeld das ist echt langweilgi ahm.. ja. gruss nagahiroder hässliche

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
25. Oktober 2020 15:00

@Rob

Abgesehen davon, daß es sozial ist: Nikotin hat ein erhebliches Suchtpotential. Aber das stört den Staat nicht und die Tabakindustrie schon gar nicht. Dagegen ist der Besitz von Marihuana, das bei Kranken wohltende, schmerzlindernde und entspannende Wirkung zeitigt, eine Straftat, womit wir wieder bei der Pharmalobby, Jens Spahn und die-Pandemie-ist-erst-zu-Ende,-wenn-ein-Impstoff-gefunden-ist angelangt wären.

Last edited 1 Monat zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
25. Oktober 2020 15:27

@Pen

Abgesehen davon, daß es sozial ist: Nikotin hat ein erhebliches Suchtpotential. Aber das stört den Staat nicht und die Tabakindustrie schon gar nicht.

Stimmt.
Bei einer Legalisierung von Marihuana gäbs solche Günstlinge nicht, wenn die Nutzer sich das Zeug selber anbauten.

niki
niki
Reply to  Pen
25. Oktober 2020 17:48

Dagegen ist der Besitz von Marihuana, das bei Kranken wohltende, schmerzlindernde und entspannende Wirkung zeitigt, eine Straftat,… Soweit richtig, bis auf die Ausnahme für wirklich schwerstkranke Menschen, wozu auch leider meine Lebensgefährtin gehört. Sie bekommt THC-haltiges Dronabinol verschrieben. Die Begründung für die Verschreibung ist damit eine Opioid-Eskaltion zu verhindern. Was auch glücklicherweise auch gelingt. Sie konnte damit die benötigte Oxycodon-Dosis, um ihre Schmerzen in den erträglichen Bereich zu dämpfen, mehr als halbieren. Grundsätzlich bin ich selbstverständlich dafür (nicht nur) THC komplett frei zu geben. Das würde soviel mehr Menschen helfen. Und der „Missbrauch“ als Genußmittel ist sowieso nicht zu verhindern.… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
25. Oktober 2020 18:00

Übrigens Danke für deinen Hinweis auf CBD-Öl.
Es hilft mir tatsächlich, schmerzfrei einzuschlafen, schon bei wenigen Tropfen einer 5%’igen Lösung.
Das hält sich sogar preislich in Grenzen, sofern man mit der Dosis klar kommt.

Dank auch an die Neulandrebellen, die den Link zu Cannable eingestellt haben.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Tom Wellbrock
25. Oktober 2020 20:46

@Tom Wellbrock

Tja, aber auch Cannaable hat zu leiden. Der CBD-Handel wird europaweit gerade aus den Angeln gehoben.

Unverständlich,das Öl ist absolut THC-frei.

Da wäre eine Klage im Sinne der Gesundheit fällig. Auf Drogen können die sich nicht berufen.

Am Besten wäre es, das Saaatgut auf jedem freien Qudratmeter anzupflanzen, nur um diese Idioten zu ärgern, bis sie kapitulieren. 🙂

Last edited 1 Monat zuvor by Robbespiere
nagahiro der hässliche
nagahiro der hässliche
Reply to  Tom Wellbrock
2. November 2020 18:41

iblichen

Heldentasse
Heldentasse
24. Oktober 2020 12:57

@Tom Wellbrock Herzlichen Dank für den menschlichen Podcast mit Jens Berger! Vieles was ihr angesprochen habt kann ich, als Bestandteil der Blase ;), auch unterschreiben. Wo ich allerdings echte Bauchschmerzen habe, ist beim m.E. relativ naiven Herangehen an dieses politisch Wording. M.E. wollen die, nach deren wissenschaftlichen und äußerst wirksamen Propaganda- Theorien, das denken und handeln der Menschen manipulieren. Auch das sie, nach euren Ausführungen, klassische Werke umschreiben ist doch voll „der Orwell“, von wegen, dass der der die Vergangenheit beherrscht, auch die Zukunft bestimmt. Lange Rede kurzer Sinn: Das erinnert mich an die pösen Kniffe der Kriegspropaganda, wobei sie… Weiterlesen »

Last edited 1 Monat zuvor by Heldentasse
niki
niki
Reply to  Heldentasse
24. Oktober 2020 13:14

heute ist es „Corona“ gestern waren es der „Terror“, vorgestern „die rote Flut“ usw.

Widerspruch… Das „war“ ist falsch! Irgendwas wird erneut herausgeholt, wenn die „Bedrohung“ durch irgendetwas zu sehr abflaut und es droht dass die Menschen anfangen über die eigene Regierung nachzudenken. Notfalls wird etwas neu erfunden oder wie bei Corona die Gelegenheit einfach ausgenutzt…
Denn Corona IST die Gelegenheit für viele Regierungen auf der ganzen Welt den drohenden Machtverlust aufzuhalten. Besonders offensichtlich ist es hier in Deutschland, Frankreich & Spanien. Vermutlich noch in vielen anderen Ländern. Da kenne ich aber die genaue Situation nicht.

Peter L.
Peter L.
25. Oktober 2020 5:56

Also ich habe nach 5 Minuten ausgesschaltet, aber nicht wegen des Inhaltes, sondern wegen der technischen Umsetzung.
Tom spricht zu schnell und zu springend; mach dir lieber vorher ein Konzept mit Stchworten und lass deinen Zuhörern ein bißchen mehr Zeit, die Inhalte zu begreifen. Du weißt, über was du sprichst, für dich ist das Tempo normal. Ich weiß es nicht und versuche dem Sinn hinterher zu jagen, da ist es ein bißchen zu schnell.
Jens spricht zu undeutlich, es wirkt, als ob du dir irgendwas in den Bart brummelst, egal ob die Zuhörer etwas verstehen oder nicht (also rein akustisch).

niki
niki
Reply to  Peter L.
25. Oktober 2020 17:53

Man kann bei Youtube das Video-Tempo verändern… Muss du sehen was für dich sinngemäß ist…
Wenn du damit nicht klar kommst, dein Problem… Dann kommst du aber wohl mit den allermeisten Videos nicht klar. Aber wie gesagt: Dein Problem!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
25. Oktober 2020 18:11

Man kann bei Youtube das Video-Tempo verändern… Muss du sehen was für dich sinngemäß ist…

Vielleicht Wiedergabegeschwindigkeit 0,5, der sogenannte „Stoiber-Modus“. 😀

https://www.youtube.com/watch?v=z9lvy57hHtw

Last edited 1 Monat zuvor by Robbespiere
Heiko
Heiko
25. Oktober 2020 19:15

Also nein nein nein,

da wird zu schnell gesprochen, völlig unverständlich rumgenuschelt und dann auch noch geraucht in einem kostenfreien, kurzweiligen Video?

Um mit Great Greta zu sprechen: „How dare you?“

Ganz ehrlich, die beiden ersten Punkte kann ich nicht nachvollziehen und das Rauchen fand ich eher gemütlich.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heiko
25. Oktober 2020 19:29

@Heiko

und das Rauchen fand ich eher gemütlich.

Ebend und das Ganze wäre granatenmäßig gewesen, wenn Jens eine Havanna und Tom eine „Pipe“ geraucht hätte, wie soon oller Seebär aufm Keabbenkutter, ne. 🙂

JW
JW
25. Oktober 2020 19:57

Gedanken zu Cancel Culture etc. Frage mich seit März, warum keine Kommunikation unter Coronamaßnahmen-Befürwortern/Gegnern in der Gesellschaft möglich ist. Warum diese Aggressivität? Gerade eben habe ich darüber einen interessanten psychologischen Ansatz gefunden, und zwar (sinngemäß): Die schlimmste Erkenntnis für den individualistisch geprägten westlichen, bürgerlichen und aufgeklärten Typus ist die vage Ahnung, Angst-bedingt zum Konformisten mutiert zu sein. Daraus resultiert, laut Freud, Wut auf sich selbst, die dann in Hass auf denjenigen umschlägt, der sich seine Freiheit des Denkens bewahrt hat – das aber nicht ungestraft darf. So´ne Art Neid auf Schneid. Ein ähnliches Verhalten beschrieb auch Sebastian Haffner über die… Weiterlesen »

Frank
Frank
Reply to  Tom Wellbrock
26. Oktober 2020 11:02

Aber bitte schön, nicht so fest draufhauen 🙂
Es ist halt meine Meinung und das Sie von Ihrer Stammformation Unterstützung erhalten ist doch klar. Natürlich, und das wissen Sie auch selbst, würden alle Amok laufen, wenn Spahn und Merkel sich diesen Dreck nonstop gönnen würden. Und genau das ist doch, mancher windet sich wie ein Aal, erfindet abenteuerliche Argumente, nur um seine Position zu rechtfertigen.

Ps: Natürlich respektiere ich, dass sie der Meinung sind,, dass es mich einen Scheißdreck angehen sollte, wieviel, wieso, warum und wo Sie rauchen. Dabei denke ich nur an ihre Gesundheit, wie unsere Kanzlerin.

niki
niki
Reply to  Frank
26. Oktober 2020 12:40

Dabei denke ich nur an ihre Gesundheit, wie unsere Kanzlerin.

Und du bist noch ganz gesund zu denken, dass es der Regierung um unsere Gesundheit gehen täte?
Wenn es der Kanzlerin um (die Gesundheit der) Menschen gehen täte, müsste die den Scheuer und die Klöckner und deren Personal mindestens achtkantig rausschmeißen. Dazu sämtliche Lobbyisten aus den Bundestag verbannen. Usw…

51
0
Beteilige dich an der Diskussion und hinterlasse einen oder mehrere Kommentare!x
()
x