Meinungen, Behauptungen, Theorien – eine Frage der Verantwortung

Bodo Schickentanz betreibt den YouTube-Kanal „Mainz Free TV“, der sich mit Politik und Medien beschäftigt. Er hat als Freiberufler beim ZDF gearbeitet, bis er dort nicht mehr erwünscht war. Die Auseinandersetzung zieht sich schon eine ganze Weile hin. Dazu war er bereits einmal Gast bei den mehrwutstropfen.

Sein zweiter Besuch verlief weniger harmonisch als der erste, es ächzte im Gebälk, könnte man sagen.

Der Grund: Die Art und Weise, wie (und was) er nach dem Brand der Notre-Dame berichtete, hat mich sehr geärgert. Für mein Gefühl tat Bodo das, was er den Mainstreammedien gerne vorwirft – „aus dem Bauch heraus“ Thesen aufzustellen, die verfrüht und nicht belegbar sind. Darüber habe ich mit ihm gesprochen.

Im Podcast wird sich auf folgende Beiträge bezogen, die ich der Vollständigkeit halber hier verlinke:

Artikel „Rettet die gute, alte Verschwörungstheorie“

Video von Bodo Schickentanz „Notre Dame in Flammen – Unfall oder Reichstagsbrand“

Video vom Unikum Barock Kunsthandwerk „Notre Dame de Paris … Wann brennt ein Balken?“

Video „Notre Dame: Architekt glaubt nicht an Kurzschluss | okkultes Ritual?“

Hier geht’s zum Podcast:

Download

YouTube

iTunes

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen

36
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
5 Kommentar Themen
31 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Tom WellbrockRoberto J. De LapuenteSchweigsamRummsBummsCarlo Sponti Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Roberto J. De Lapuente
Admin

Lustiger Podcast. Da habe ich teilweise gelacht. Um mal Bodos Ansatz angehegelt zu formulieren. Er hat was gegen die These des Mainstreams und möchte eine Antithese anbieten. Auf dass sich diese Meinungsvielfalt in eine Synthese verwandelt. Das Problem: Der These wonach Putin der Strippenzieher des Welttheaters ist, kann man nicht die Antithese entgegensetzen, dass Käsespätze unbedingt geröstete Zwiebel benötigen, um wirklich gut zu schmecken. Äpfel und Birnen halt. Daraus wird keine Melange. Es sei denn man püriert sie und löffelt das so. Putin und Spätzel pürieren – na ja, geht schwer. Und falls es doch geht, ich weiß nicht, aber… Weiterlesen »

ChrissieR
Gast
ChrissieR

Guude, Roberto,

Na ja…das könnte die neoliberale Pflege doch gut brauchen….Frühstücksbrötchen, Pizza und Abendessen ab in den Smoothiemaker und dann mit nen Pferdeklistier zur Druckbetankung rein in den Seniorenschlund!
Das passt dann zur bereits existierenden Einheitsbrei- Information der Qualitätsmedien!

Bon Appetit

Christine

Carlo Sponti
Gast
Carlo Sponti

Ola,
immerhin hat der Bodo einen „echten Zorn“, den ich ihm auch abnehme. Wäre ich jünger, und nicht 63 ginge ich auch bei den Gelbwesten mit.
Ich schaue mir seinen Kanal gerne an und erfreue mich an seinen zuweilen sehr aggressiven Ansagen. Aber was soll da falsch sein? Roberto hat Stephan Hessels „Empört Euch“ wohl mißverstanden. Roberto, es heißt empört Euch, nicht werdet moderat und verkickt Euch ins Wohnzimmer! Na denn Roberto, rieche ich jetzt nach Schießpulver oder nach Gänsebraten?

Carlo Sponti
Gast
Carlo Sponti

Chrissie,
ich denk der Roberto meint es sei gut wenn man nicht auf die Strasse geht, also zu Hause bleibt.
Also gut: Roberto, Neoliberalismus ist Rotweintrinken an Stellen wo es an sich nicht geht….grins.,.

Roberto J. De Lapuente
Admin

Du kennst mich doch überhaupt nicht! Ich trinke gar keinen Rotwein.

Carlo Sponti
Gast
Carlo Sponti

Es würde mich mehr freuen, wenn Ihr Euch mehr für die Beförderung eines materiellen Marxismus einsetzen könntet (Schwerarbeit…AHOU), als wie Ihr derzeit dem „unverbindlichen Geschwuchtel zuspielt“.
Das bringt nichts!

Roberto J. De Lapuente
Admin

Wir wiederum würden uns freuen, wenn die Kommentatoren hier alle was auf dem Kasten hätten. Hat fast geklappt. Bis du um die Ecke kamst.

Schweigsam
Gast
Schweigsam

Hm, ich möchte gern ehrlich sein. Ich mache mir wirklich Sorgen um die Verfassung von Herrn Bodo Schickentanz.
Vielleicht trete ich Herrn Schickentanz damit sehr nahe, aber wenn ich „sehe“ das es jemanden offensichtlich nicht besonders gut geht, dann möchte ich dazu auch nicht einfach schweigen.
M.e. sollte sich Herr Schickentanz eine längere Auszeit nehmen, nur mit Ihm und seinen engsten vertrauten.
Gute Besserung…

Rickki
Gast
Rickki

Ja er hat erlebt, wie er gebasht wurde! Und wie es mittlerweile im aufgeklärten 21. Jahrhundert geht, wenn man an den Pranger gestellt wird!
Dieses Fehlverhalten unserer Gesellschaft ist nicht mehr zum Aushalten!

Nicht der, der davon krank wird ist der Täter! Sondern jene, die so agieren!

Und leider geht Tom auf diese unsägliche Entwicklung kaum ein!
(Und aus meiner Sicht wird man dann zum CoTäter!)

Carlo Sponti
Gast
Carlo Sponti

Schweigsam, bitte les das kleine Heftchen „Empört Euch“, vom Stephane Hessel.
Dann verstehste auch Bodo!

Jens Berger
Gast
Jens Berger

Kompliment für die Interviewführung. Es ist wirklich undankbar, da sachlich zu argumentieren, da Bodo offensichtlich Probleme mit seiner Psyche hat. Das erinnert mich an unzählige sehr ähnliche Debatten mit Verschwörungstheoretikern auf dem alten Spiegelfechter. Wenn er Mainstream bei seiner „Beweisführung“ ähnlich unsauber argumentieren würde wie Bodo und Co. wäre das Netz wohl außer sich 😉

Rickki
Gast
Rickki

„… da Bodo offensichtlich Probleme mit seiner Psyche hat..“
Au Mann!
MobbingTäter sind die Verursacher und nicht die MobbingOpfer!

Die Interviewführung ist überheblich und in den typischen linksmissionarischsozialpädagischen Stil gehalten! Schade!
Man hätte das ja mal klassizistisch aufdröseln können: Bäuche aufschneiden a la Herreschenden, um Krieg zu rechtfertigen, Notre Dame angezündet, um Gelbwesten zu marginalisieren!

Der „Mainstream“ argumentiert seit Jahrhunderten(!!) bei seiner Beweisführung unsauber, unlauter, kriegslüsternd und gemein! (Sonst bräuchte es nicht Nachdenkseiten, neulandrebellen etcpp)

Deswegen: was macht man, wenn die Herrschenden permanent die Sklaven über den Tisch ziehen?
Dieser Frage verweigern sich so genannte Linksgerichtete!

Jens Berger
Gast
Jens Berger

Und weil der „Mainstream“ unsauber arbeitet, darf der „Nicht-Mainstream“ das auch?

Carlo Sponti
Gast
Carlo Sponti

Nein, selbstverständlich, ärgerlich dass Eure Postings gänzlich niemals den Adressaten treffen, machts doch mal so wie Telepolis. Aber zur Sache.
Jens, ich denke schon, das jemand der 200 gefühlte Jahre Germanistik studiert hat, anders auf jenen selben eindrischt, als der brave Adjudant der sich bewerben will.
Das weißt Du selber….also laß das mit unsauber…versus….sauber.

Carlo Sponti
Gast
Carlo Sponti

Jens, ich denke nicht daß der Bodo Probleme mit seiner Psyche hat.
Er ist einfach zornig, nachdem was ihm da alles so beschehret wurde, und jetzt
wird er halt mal lauter als gemeinhin erlaubt.
Ich wär doch genauso, andere auch…….warum soll es denn verboten sein, seinem berechtigten Zorn Ausdruck zu verleihen…..gelle

Rickki
Gast
Rickki

Warum müssen eigentlich bevorzugt linksgerichtete ihr „alle doof, ausser ich“ auf Basis von so genannten Moraldiskussionen aufbauen?

Vor zig tausend Jahren hat das Fußvolk die Zahlen entdeckt: seitdem ist es hilfreich mal mit Strichen die eigene gefühlte Mehrheit/Minderheit abzuchecken! Sind wirklich so viele so beeinflußt wie du behauptest, @Tom?

Und dann diese sozialpädagogische FürsorgeHaltung: weil alle Fußvölker doof, muss besser bestellter Moderator dafür und darauf FürsorgeRücksicht nehmen!! Er darf nicht doof, weil die verführte Masse dann noch doofer?

Rickki
Gast
Rickki

Was bei der künstlichen HysterieAufregung zu kurz kam: (Absicht?) Seit eh und je wird das Volk beherrscht und mit Fehlinformationen und insbesondere mit bösen Taten (die dem Gegner in die Schuhe geschoben wurden) „auf Linie“ gebracht! (Gibt es dazu eigentlich Bücher? Müssten Bücherwände füllend sein!) Seitdem fehlt ein wirksame Gegenmittel! Ich kann der Idee „Bodos“ durchaus was abgewinnen: zuerst den Fake zu bringen, bevor der Herrschende das macht! Bringt Herrschende in den Reaktionsmodus und das Fussvolk in den Aktionsmodus! Und: bringt eher Herrschenden in Gegenbeweisnot! (Und nicht wie dauernd umgekehrt!) Doch: Herrenmoral vs Sklavenmoral Nicht das moralinsauere Oberleererhafte steht für… Weiterlesen »

Rickki
Gast
Rickki

„Letztlich bringt das Trara um den Brand der Notre Dame ein paar unschöne Gewissheiten hervor. Die Aufklärung reicht auch heutzutage nur bis zu einer imaginären „Identität“, die je eifriger verteidigt wird, je hohler sie ist. Wenn man den ganzen erzkatholischen, eurozentrischen Mummenschanz vom Bienenwunder bis zur Dornenkrone „Kultur“ und „Europa“ nennt, ist man so nah an den „Identitären“, dass man sich später über brennende Flüchtlingsheime nicht mehr wundern muss. Das Aufwallen der identitätssüchtigen Volksseele fand sein Echo in den pathetischen Erklärungen der Regierungsschefs und der ebenso pathetischen Ergriffenheit der Nachrichtensprecher. Bei diesem europatriotischen Aufmarsch der Gefühle fehlte eigentlich nur noch… Weiterlesen »

Carlo Sponti
Gast
Carlo Sponti

Warum eigentlich wird der berechtigte Zorn vom Bodo hier auf diese Art seziert?
Jens, Du und die beiden anderen Spaßvögel, habt Ihr nicht das Heft von Stephan Hessel gelesen?
Empört Euch, ja, das hat der Mann aus Mainz gemacht. Wollen wir päpstlicher als der Papst sein, oder der Inquisition noch zuarbeiten?
Ehrlich gesagt, es freut mich, wenn jemand wie Bodo richtig ausfällig wird. Die letzten hundert Jahre war das wohl keiner von den sozialdemokratischen Politikern. Gelle!!!

Roberto J. De Lapuente
Admin

Scheint so, als ob du nichts als dieses Büchlein von Hessel gelesen hast. Übrigens ist das Ding total überbewertet, inhaltlich bietet es nur den Aufruf, sich zu empören, geht aber nicht tiefer. So darf ein Aufruf ruhig sein – aber damit alles und jeden erklären zu wollen, reicht halt nicht. Mich wundert indes nicht, dass von dir nicht mehr kommt, als Hessels Buch lesen zu sollen.