Der diff … diffre … differenzierte Robert Habeck und die Russen

In der Folge 5 des Podcasts „podkästchen“ geht es diesmal nicht um Auszüge einer Talkshow – ich gönne mir und den Hörern eine dringend benötigte Pause von Will, Plasberg & Co.

Stattdessen habe ich mir ein kurzes Interview mit Grünen-Chef Robert Habeck vorgenommen. In dem äußert er sich zum Verhältnis mit Russland, stets bemüht, eine differenzierte Sichtweise einzufordern. Ihn selbst betrifft dieser Anspruch aber offenbar nicht.

Hier geht‘s zum Podcast:


.
Download

Und hier sind die ersten vier Folgen zu finden:

Talkshow-Rhetorik: Allein mit Volker Kauder bei Anne Will

Bonsai-Podcast: Anne Will und Peter der Große … Exportweltmeister

Zwei Euro für alle oder: die wundersame Arbeitswelt des Christian Lindner

Olaf Scholz’ ganz persönliches Grundgesetz und jede Menge Naturgewalten

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sukram71
Sukram71
4 Jahre zuvor

Immer wenn jemand nur ein schlechtes Wort über Russland redet, dann ist er bei Tom Wellbrock sowieso unten durch. *rolleyes*

Was Robert Habeck gesagt hat, kann man doch alles so stehen lassen und ist eben durchaus differenziert. Differenzieren heißt doch nicht, dass man alles beschönigt, bloß weil andere auch nicht immer besser sind.

Im Idealfall weicht ein Politiker im Interview eben nicht auf Wischi-Waschi-Sprech aus, sondern nennt die Dinge beim Namen und der Interviewer kontert mit Gegenpositionen. Das trägt dann zur Meinungsbildung bei.

Es passt nur nicht ins VT-geschwängerte Weltbild des Autors, der sowieso glaubt, wer als US-Präsident regiert sei sowieso egal, weil die CIA alles komplett im Hintergrund steuert. Das steht fast wörtlich so im Vorartikel. Nicht ernst zu nehmen. 🙂

anton
anton
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Ich mag die Grünen in sozialer und umweltpolitischer Hinsicht, die Homoverklärung interessiert mich nicht, soll denen aber zum Wohle sein, die Multi-Kulti-Vergötterung stinkt zum Himmel, die Bürgerbeteiligungsabsichten freuen mich, aber Konservative lehnen jede Veränderung ausser zu Nacheil der Nicht-Reichen und Nicht-Beamten ab!Die Grünen sehen nicht nur die Rusen, Trump- sondern auch die Türkei und Saudi-Arabien kritisch, soltte beachtet werden!!

Titine
Titine
Reply to  anton
4 Jahre zuvor

Bin ja sonst nicht so, aber Ihre Rechtschreibung ist desaströs ?
Der Inhalt entspricht auch nicht meiner Meinung, aber das ist eine andere Geschichte!

anton
anton
Reply to  Titine
4 Jahre zuvor

Titine: Tippfehler und Rechtschreibfehler sind nicht die selbe Sache! Schon einmal an der polit. Debatte teilgenommen oder ist dies zu schwer?

Schnörch
Schnörch
Reply to  anton
4 Jahre zuvor

Was ist bei den Grünen noch sozial? Sie sind natooliv und dem Kapital zugetan.

anton
anton
Reply to  Schnörch
4 Jahre zuvor

Schnörch: Die Grünen haben mit die besten Sozialexperten im dt. Bundestag! Sie sehen die Sanktionen im ALG-2 kritisch, sind für eine Mindestrente nach schwedischem Vorbild.Sie wirken natürlich etwas sukram, da Multikulti und Homothemen bei ihen großen Raum einnehmen, vergessen aber das Soziale nicht!

Die Katze aus dem Sack
Die Katze aus dem Sack
4 Jahre zuvor

Jaja. Es ist ja so wichtig, genau zwischen etwas zu unterscheiden, also Sichtweisen zu differenzieren. Und schon wieder bin ich raus, wenn es also letztlich darum gehen soll, etwas vom Einfachen zum Komplizierten zu entwickeln. Denn mehr ist Differenzierung eigentlich nicht.

Linksman
Linksman
4 Jahre zuvor

Offtopic:
Beim Firefox ploppt der Cookie-Hinweis immer wieder auf, auch beim wiederholten Clicken auf „Einverstanden“.
Nervt a bisserl…

Heldentasse
Heldentasse
4 Jahre zuvor

Von mir aus ein großes Lob an Tom! Allerdings müsste sich das „podkästchen“ bei der Kommentierung solcher unsäglichen olivgrünen m.E. Kriegstreibern, die Petra Kelly wird ob dessen Aussagen wohl im Grabe rotieren, in „1000 Nadel“ umbenennen.

Ich schwanke bei den Ergüssen des Unsäglichen zwischen Empörung, Übelkeit und Schmerzen.
Und die Frage: „Für wie doof halten die uns eigentlich?“ darf auch ruhig mal gestellt werden.

Beste Grüße

Schweigsam
Schweigsam
4 Jahre zuvor

Das ist der endgültige Beweis dafür, dass die Grünen eine denkbefreite Kifferpartei geworden ist!
Von mir aus auch immer war…

PS: Tom da hast du dir ja ein rhetorisches „As“ ausgesucht 😉

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Schweigsam
4 Jahre zuvor

Streiche „As“ setze „Ash*le“!

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Nee, Heldentasse damit machst du ihm eine viel zu große Ehre 😉

Ghinoleon
Ghinoleon
4 Jahre zuvor

So ein Dummschwätzer … die Grünen sind dermaßen daneben …. von den ursprünlichen Grünen ist NICHT, aber auch wirklich GAR NICHTS übrig geblieben – schade, sie haben mal viel bewegt – bis ein „grüner“ Aussenminister alles über Bord geworfen und in einen unrechtmäßigen Krieg in Jugoslawien gezogen ist …. ich schäme mich noch heute dafür, damals die Grünen gewählt zu haben ….. was uns blieb von dem Gespann Rot/grün wissen wir ja heute ….

Sukram71
Sukram71
Reply to  Ghinoleon
4 Jahre zuvor

Merke:
Für Linke ist Krieg ein schlimmes Verbrechen.
Wenn Russland jedoch Krieg führt und dabei Menschen sterben, ist das alles nicht so schlimm. ^^

Wenn Menschen ohne UN-Mandat getötet werden, ist das ein schreckliches Verbrechen.
Wenn sich aber Russland mit einem Diktator verbündet und Menschen umbringt, dann ist das für Linke nicht so schlimm.

Der superbrutale Krieg in Korea oder der erste Krieg gegen Irak zur Befreiung Kuwaits war für Linke, wegen dem UN-Mandat, also völlig in Ordnung, der Krieg im Kosovo aber ein schreckliches Verbrechen.

Das ist an Heuchelei, Scheinheiligkeit und Selbstgerechtigkeit, wahlweise auch Dummheit, gar nicht zu überbieten.

Und ausgerechnet ihr nennt andere dann auch noch „Kriegstreiber“ und setzt euch auf ein hohes Ross … Es ist zum Fremdschämen.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Nein Du Idiot. Krieg ist nie in Ordnung. „War is all hell“ wusste schon William Tecumseh Sherman. Aber wenn es nach Dir ginge, wären die Sklaven nie befreit worden, und in Damaskus wehten die schwarzen Fahnen des IS.

a^2

MacMorri
MacMorri
Reply to  Sukram71
4 Jahre zuvor

Ich schwanke bei Deinen Beiträgen schon seit längerem zwischen Ungläubigkeit und Fassungslosigkeit hin und her, weil ich einfach nicht begreifen kann, dass jemand sich diese Menge an Zeit nimmt, um soviel Spiegel – Bild – Welt – Märchenbuch – Reime so überzeugt von sich zu geben. Ich bin wirklich stets bemüht, jedermanns Meinung zu respektieren – wie langweilig wäre diese Welt, wenn alle _gleich_ ticken würden. Unbelehrbarkeit und Arroganz, die aus nahezu allen Deiner Beiträge tropfen, aber kann ich nun wirklich keinen Respekt zollen.
Danke, dass der Grossteil der Kommentierenden hier durchaus den Unterschied zwischen Differenziertheit und Diffarmierung kennt. 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  MacMorri
4 Jahre zuvor

@MacMorri

Unbelehrbarkeit und Arroganz, die aus nahezu allen Deiner Beiträge tropfen, aber kann ich nun wirklich keinen Respekt zollen.

Exakt so ist es und die beste Methode, mit diesem realitätsbefreiten Gelaber umzugehen ist, es einfach unkommentiert zu lassen und sich nicht ständig in eine fruchtlose Diskussion zu begeben.

Das ist mitunter schwer, aber der einzige Weg, ihm zu zeigen, dass er hier nur verwirrte Selbstgespräche führt.

Schweigsam
Schweigsam
Reply to  MacMorri
4 Jahre zuvor

Guter und ausgewogener Beitrag von Ihnen 🙂

Sukram71
Sukram71
Reply to  MacMorri
4 Jahre zuvor

Spiegel, Welt, sogar Bild und jedes Märchenbuch sind eben auch dichter an der Realität, als was hier regelmäßig zum Besten gegeben wird.

Egal was Russland macht, es wird hier völlig vorbehaltlos verteidigt.
Selbst für weitgehend Offensichtliches werden gerichtsfeste Beweise verlangt. Und wenn es diese harten Beweise nach langen Untersuchungen irgendwann gibt, werden diese einfach abgestritten oder als manipuliert abgetan.
Um euch mit ständig neuen Ausreden zu versorgen, betreibt Russland extra RT und Sputnik auf deutsch.

Bei den USA reicht aber nur die Idee eines Vorwurfs, und ihr seid sicher, dass es so war.

Eigentlich sollte wohl jedem einleuchten, dass in eurem Weltbild irgendwas nicht stimmen kann und ihr total gaga seid. 😉

Das ist für sich genommen gar nicht so schlimm. Aber wenn dann Leute und Politiker, die sich *ernsthafte* Gedanken zu den Themen machen als Kriegstreiber, Verbrecher oder sonstwo beschimpft werden, dann ist das wirklich übel und fällt auf euch selbst zurück.

herbert leonhardt
herbert leonhardt
4 Jahre zuvor

Danke Tom für diesen Beitrag, die Grünen entlarven sich immer mehr!