Der „Westen“: Sturzflug in die Bedeutungslosigkeit?

G7-Gipfel. Zwei Chinesen sehen es im Fernsehen. Sagt der eine zum anderen: „Guck mal, die sieben Zwerge.“

Ist das so? Hat der Westen noch etwas zu sagen, ist er in einer kommenden multipolaren Welt noch in einer guten Position? Darüber haben wir in unserem aktuellen Podcast gesprochen.

Der Krieg in der Ukraine ist inzwischen weit mehr geworden als „nur“ ein Stellvertreterkrieg. Er kennzeichnet die weltweit gestellte Frage, wie die globale Ordnung in Zukunft aussehen kann und soll. Daher sprechen wir nur ca. 15 Minuten über die Ukraine, die restliche Zeit widmen wir uns vornehmlich geopolitischen Aspekten.

Ab Minute 3.30 blenden wir in der YouTube-Version Originalbilder aus russischen Nachrichten ein.

Inhalt:

01:00 Podcastzuwachs
01:30 Lang, lang ist’s her
02:30 Ausblick auf die Sendung
03:30 „Es wäre schön, wenn es vorbei wäre.“
04:00 Russische Nachrichten
06:30 Deutsche Nachrichten
08:00 Kriegsberichte
12:00 Für die Sicherheit, gegen den Faschismus?
13:30 Ruhe in Lugansk …
16:00 Keine schlimmen Bilder versus schlimme Bilder
17:30 Kriegsverbrechen
20:30 Baerbock auf Reisen
23:00 Der westliche Einfluss schwindet
24:30 Eine zynische Theorie
28:30 Die Demokratisierung der internationalen Verhältnisse?
33:30 Zum Frieden gezwungen
35:30 Bösartig
37:30 Untergangsstimmung
41:00 Isoliertes Deutschland
41:30 Gewonnenen Moralismus und verlorene Meinungsfreiheit
45:00 Böhmermann
48:00 Die VG Wort
52:00 Sturz ins Autoritäre
54:00 Lügen und der 9. Mai
56:30 Das Wanken des Riesen
58:30 Neue Geschäfte
59:30 Misslungene Sanktionen
01:01:00 Friedensbemühungen im Nahen Osten
01:05:00 Kein Schutz mehr durch die USA?
01:06:00 NATO ohne Munition
01:09:30 Gewollter Krieg
01:10:30 Der demografische Faktor
01:13:30 Der Unterschied zwischen der Sowjetunion und dem Westen
01:16:00 Richtungswechsel
01:18:00 Aus Beiwerk wird Hauptwerk
01:20:30 Ukraine/Deutschland: Eine unheilvolle Allianz
01:22:00 Die Ukraine: Wirtschaftlich eine Null
01:23:30 Terror gegen Russland
01:24:30 Deutschland: Als diplomatischer Player ausgeschieden
01:26:00 Kakistokratie in Deutschland
01:28:30 Ein Zitat für alle, die durchgehalten haben

Direkt-Link
Audio-Player:

#Geopolitik #Politik #Außenpolitik #Multilateralismus #Ukraine #Russland #Deutschland #Baerbock #NaherOsten #SaudiArabien #Deutschland #wohlstandsneurotiker #neulandrebellen #Podcast

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Bernie
Bernie
9 Monate zuvor

Lieber Tom Wellbrock,

zerst einmal danke für die Arbeit von dir, und Gerd Ewen Ungar – ist wichtig auch andere Stimmen zu hören als die Mainstream-Medien, und deswegen auch von mir ein Hinweis auf ein – ? vielleicht sogar das erste? – persönlichen Gespräch, mit einer mehr als bekannten Persönlichkeit, nach seiner Freilassung aus der Untersuchungshaft in Stuttgart-Stammheim, Michael Ballweg.

Jasmin Kosubeck, die ja auch einmal bei RT gearbeitet hat, wie ihr es noch tut hat es hochaktuell in ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht – stell es mal, ohne weiteren großen Kommentar hier rein – höre es mir gerade an:

Protest-Held, politischer Gefangener oder kontrollierte Opposition? |

Querdenken-711 Michael Ballweg

Michael Ballweg ist IT-Unternehmer aus Stuttgart und erlangte Prominenz durch die Organisation großer Querdenken-Demos zunächst in Stuttgart und dann in ganz Deutschland. Ziel der Proteste war es, auf die massiven Grundrechtseinschränkungen während der Coronakrise aufmerksam zu machen und diese rückgängig zu machen. Medien und Politik diffamierten die Bewegungen zum Teil als Reichsbürger, Wirrköpfe und Verschwörungstheoretiker.Allerdings trugen auch bestimmte Entscheidungen des Unternehmers dazu bei, dass dieses Bild weiter gefestigt wurde. So hielt Ballweg ein Strategietreffen am 15.11.2020 in der Hacienda Mexicana ab, ein Ort, welches dem Reichsbürger-Milieu zugeordnet wird. Außerdem war der sogenannte König von Deutschland vor Ort. Wie Ballweg heute auf diese Entscheidungen blickt und ob ihn diese Fragen nerven darüber und vieles mehr haben wir gesprochen.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=TcfR5s0BOig

Gruß
Bernie

Last edited 9 Monate zuvor by Bernie
Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
9 Monate zuvor

Wenn ich es recht bedenke, dann wäre mir derzeit der Westen in der Bedeutungslosigkeit eigentlich noch am besten aufgehoben…

Pentimento
Pentimento
Reply to  Draussen vor der Tür
9 Monate zuvor

Zustimmung 🙂

Bernie
Bernie
Reply to  Draussen vor der Tür
9 Monate zuvor

@Draussen vor der Tür, all

Sehe ich auch so, und hoffe, dass die zukünftigen multipolaren Staaten China, Indien und Brasilien nicht auf das Janusgesicht mancher westlicher bzw. asiatischer Staaten hereinfallen – die auch beim G7-Gipfel in Hiroshima ihre Doppelmoral, wenn nicht sogar Intrigen, offen für alle Beobachter zur Schau stellen.

Glaubt ihr nicht – dann fragt euch Mal wie der ukrainische Präsident Selenskij, samt ukrainischem Anhang die sichere Hin – und Zurückreise nach Japans Hiroshima geschafft haben? 🤔

Kleiner Tipp:

Er reiste, auf Geheiß Macrons, mit einem französischen Flugzeug, samt Frankreichs Präsident Macron an.

Da stellt sich mir die rhetorisch gedachte Frage was für ein doppeltes, infanes Spiel Macrons Frankreich hier betreibt, und in wessen Auftrag er das – gegenüber China, Brasilien und Russland – betreibt?👎🙄

Insbesondere China sollte das durchschauen, d.h. ich hoffe China hat das bereits durchschaut – auch Macron ist aussenpolitisch ein Vasall der USA, trotz aller gegenteiliger Beteuerungen aus seinem eigenen macronschen Mund.👎☹️

Gruß Bernie

Last edited 9 Monate zuvor by Bernie
Bernie
Bernie
9 Monate zuvor

Soyeon Schröder-Kim verliert ihren Job bei der landeseigenen Gesellschaft NRW.Global Business. Einen entsprechenden Bericht des »Kölner Stadtanzeigers« bestätigte eine Sprecherin dem SPIEGEL.

»Frau Schröder-Kim ist mit sofortiger Wirkung freigestellt, und das Dienstverhältnis wird nun durch NRW.Global Business fristlos beendet«, hatte die Zeitung eine Sprecherin von NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (Grüne) zitiert. NRW.Global Business habe Schröder-Kim »mehrfach darauf hingewiesen, sich mit öffentlichen Äußerungen zu politischen Themen zurückzuhalten.« Schon zuvor habe es einen Versuch gegeben, die Zusammenarbeit zu beenden.

Hintergrund der Freistellung ist offenbar die Teilnahme der 55-Jährigen an einem Empfang zum Jahrestag des Kriegsendes in der russischen Botschaft in Berlin. An dem Empfang hatten neben Schröder-Kims Mann, Altbundeskanzler Gerhard Schröder, auch die AfD-Politiker Alexander Gauland und Tino Chrupalla teilgenommen.

Link:

https://www.spiegel.de/panorama/so-yeon-schroeder-kim-nordrhein-westfaelische-landesgesellschaft-stellt-ehefrau-von-gerhard-schroeder-frei-a-d1d4526a-0b13-4aa4-aae1-0ac63dc1d16c

Hallo Tom,

Hätte nie gedacht, dass ich 1. den Spiegel verlinke und 2. die Frau eines Ex-Kanzlers verteidige, den ich noch nie gelitten habe – die Frau Mona Neubaur (Grüne) lügt meines Erachtens ohne rot zu werden, denn ich habe da was ganz anderes gehört – die Frau von Ex-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde nämlich – das war meine erste Information – vor diesem Spiegel-Artikel – allein für die Teilnahme (= Anwesenheit) an einer falschen Party, ohne irgend eine Äußerung, um es ganz salopp auszudrücken, bestraft – da war zunächst keine Rede von „öffentlichen Äußerungen zu politischen Themen“ – das halte ich für eine billige Ausrede dieser Frau Neubaur (Grüne, denen traue ich mittlerweile jede Lüge zu, und das ganz ohne die Frau von Schröder zu kennen).

Es ist viel schlimmer als Gert Ewen Ungar, und du annehmen, die Kontaktschuld reicht schon die falschen Leute zu treffen – bzw. an der falschen Party teilzunehmen und schon bist du ohne Job bzw. im gesellschaftlichen „Aus“ – so weit ist es gekommen im Lande des Herrn Bundeskanzlers Scholz (SPD), und dessen Vizekanzler Robert Habeck (Grüne)……

Zynischer Gruß
Bernie

PS: Die Frau Neubaur hat aber keine Verwandte Grüne bei Fridays for Future????? Würde mich nicht wundern….beim Graichen-Clan im Wirtschaftsministerium wäre ein Luisa Neubauer Clan, seltsame Namensähnlichkeit fehlt nur ein „e“ bei der Grünen namens Mona Neubaur….und schon…….*sarkasmus*

Last edited 9 Monate zuvor by Bernie
Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Bernie
9 Monate zuvor

Genau so habe ich die ersten Meldungen dazu auch gelesen: Teilnahme an einer Feierlichkeit zur Kapitulation Nazi-deutschlands (in der russischen Botschaft in berlin, wenn ich mich recht entsinne).
Unter Hitler musste man Jude sein, um seinen Job zu verlieren – heute reicht es offenbar, wenn man sich mit Russen trifft, um Hitlers Niederlage zu feiern.

Bernie
Bernie
Reply to  Draussen vor der Tür
9 Monate zuvor

@Draussen vor der Tür

Wirst sehen, bald wird auch wieder kontrolliert was für Bücher Mensch liest, und so manche andere altbekannte diktatorische Methode aus DDR Zeiten im kompletten wiedervereinigten Deutschland praktiziert
….

Das Verbot von Russia Today war nur der Anfang….🙄👎

Sarkastischer Gruß Bernie 😁

Last edited 9 Monate zuvor by Bernie
Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Bernie
9 Monate zuvor

Noch unangenehmer als die DDR-Methode wäre mir die DritteReich-Methode, muss ich gestehen… und so, wie den ukrainischen Nazis derzeit gehuldigt wird, halte ich das für die wahrscheinlichere Richtung, in die sich dieser Staat hier bewegt.

flurdab
flurdab
9 Monate zuvor

Wie weit ist ein Stück? Dieses Stückweit ist mir ein echtes Rätsel.

Es gibt keine deutsche Aussenpolitik. Ebensowenig wie eine deutsche Wirtschaftspolitik.
Die selbstverliebten, eitlen Fazken die da derzeit delirieren haben überhaupt keine Vorstellung von der Jobbeschreibung. Die wirken durch sich selbst. 🙂

Es gibt in Deutschland sehr wohl eine Meinungsfreiheit.
Das Problem ist, es gibt nur noch eine Meinung.

Zu Böhmermann stellt sich die Frage wer Ihn aufs Gleis gesetzt hat? Ich traue Fancy Nancy jede Schweinerei zu. „Spitzenpersonal“ der SPD, da überrascht einen nichts mehr.

Zu Saudi Barbarien ist anzumerken das dort allein 3 US- Militärbasen existieren. Wenn die Saudis die Amerikaner rausschmeißen fällt deren Drohpotential in der Golfregion zusammen wie ein Soufflé. Es stellt sich auch die Frage wie Mohammed bin Salman den Wahhabisten begegnet. Ich könnte mir vorstellen das er ihre Macht einschränken wird, schon allein um aus der Ecke der potentiellen Terrorförderer raus zu kommen.
Den Amerikanern war der islamistische Terror ja immer sehr hilfreich für ihre „Geo- Politik“.

Sonst noch etwas?
Ja. Die Uhrzeit ist ja schön eingeblendet. Jetzt noch das Sendedatum dazu und die Sache wird rund.

Grüße