Terror-Oma, Sprachlosigkeit & Pubertätsblocker: Die Alternativmedienschau

Was für eine Woche: Herr L’Horizont hat den Buchpreis gewonnen, Selenskyj hat zu den Leseratten dieses Landes gesprochen und eine PostVac-Geplagte mit Sendungsbewusstsein ruft zur Impfung auf. Kurz gesagt: Wir verlieren uns immer mehr im Wahnsinn. Er wird gewissermaßen täglich offenbarer. Der Wahnsinn sitzt auf Bühnen. Kriegt Preise. Zuspruch. Früher fragte man oft: Was ist schon normal? Zum Beispiel wenn man auf der Straße einen sah, der laut mit sich selbst und in drei Tonlagen sprach. Die rhetorische Frage nach Normalität: Sie sollte sensibel machen dafür, dass jeder so seine Marotten hat. Aber neben dem Wahnsinn, den man uns jetzt Tag für Tag präsentiert und der zur Staatsräson wurde, sieht der Selbstgesprächige wirklich aus wie ein elder statesman und Philosoph in Personalunion. Was ist also schon normal? Dieses Land auf keinen Fall, so viel ist sicher.

  • Diese Missstände heben aber freilich nicht das Recht der Ukraine auf Selbstverteidigung auf. Der Westen könne somit der Ukraine auch nicht vorschreiben, wann sie diese einzustellen habe, »westliche Gesellschaften dürfen und sollten aber sehr wohl diskutieren, ob, in welcher Form und bis wann die Unterstützung der Ukraine (noch) politisch sinnvoll ist«, legt Ambos völkerrechtlich aus. (Roberto De Lapuente)
    Weiterlesen bei Rubikon
    ——–
  • Der geschätzte Blogger-Nachbar Roberto De Lapuente hatte letztens einen Text veröffentlicht, der genau das wiedergab, was ich in letzter Zeit selbst an mir feststellen muss. Man wirft im Grunde ob der politischen Entwicklungen und den Reaktionen der hiesigen Politik darauf vor lauter Fassungslosigkeit nur noch mit Begriffen um sich, die die Sprachlosigkeit auch nur annähernd angemessen zum Ausdruck bringen können. (Sascha Wuttke)
    Weiterlesen bei Polemica
    ——–
  • Ob Tagesschau oder BILD: Man publiziert nicht mehr ohne »Terror-Oma«. Welch eine Inszenierung: Da macht angeblich einen ältere Dame Pläne, den Lauterbach zu entführen. Und ebenso angeblich ist die »Oma« Mitglied der »Reichsbürger«. Das klingt nach Celler-Loch. (Uli Gellermann)
    Weiterlesen bei apolut
    ——–
  • Empfiehlt die Bundesregierung Pubertätsblocker? Sie hat dies geleugnet, nachdem zuvor eine Grafik (die inzwischen aus dem Netz entfernt wurde, hier aber im Verlauf des Artikels zu finden ist) und ein Artikel auf der Seite „Regenbogenportal“ veröffentlicht worden waren. Doch das eigentliche Problem ist nicht die einmal mehr verheerende Kommunikation. Das Übel liegt tiefer, mitten in den Kinderseelen. (Tom J. Wellbrock)
    Weiterlesen bei RT DE
    ——–
  • Ist »die Wissenschaft« immer ein guter Ratgeber? Soll es kein Leben neben der Wissenschaft mehr geben? So jedenfalls wird das heute oft vermittelt. Was für traurige Aussichten! (Roberto De Lapuente)
    Weiterlesen bei Overton Magazin
    ——–
  • Ich bin die letzte ungeimpfte Krankenschwester auf meiner Station. ALLE geimpften Kollegen hatten mittlerweile Corona. Viele das 2. Mal … 50% derjenigen, die Anfang August die 4.Impfung bekamen, infizierten sich zeitnah. (Alexander Wallasch)
    Weiterlesen bei Alexander Wallasch
    ——–
  • Wie die NachDenkSeiten ausführlich berichtet hatten, fördert die Bundesregierung seit 2021 das Projekt »Gegneranalyse« der umstrittenen Grünen-nahen Denkfabrik »Zentrum Liberale Moderne« (LibMod). Jenes ausschließlich steuergeldfinanzierte Vorhaben hat sich zur Aufgabe gestellt, kritische (in der Projektsprache »systemoppositionelle«) Medien zu analysieren und zu überwachen. Vor diesem Hintergrund hat die Linksfraktion eine Anfrage an die Bundesregierung gestellt. Die Antworten liegen jetzt vor und werfen ein bezeichnendes Licht auf die Förder-, aber auch Antwortpraxis der Exekutive in diesem Land. (Florian Warweg)
    Weiterlesen bei NachDenkSeiten
    ——–
  • Rückblende: In den 1990er Jahren war ich mal Chefredakteur der taz. Es war die Zeit der aufziehenden Jugoslawienkriege. Ich hielt die Nato-Osterweiterung für keine gute Idee, ich war (auch mit Kommentaren) gegen eine Beteiligung der deutschen Armee an diesen Kriegen. Gegen diese Position (g)eiferten Teile des taz-Auslandsressorts, des Meinungsressorts, des Inlandsressorts. (Arno Luik)
    Weiterlesen bei Overton Magazin
    ——–
  • Alternativmedienschau der letzten Woche.

Buchempfehlung der Woche:
30 Jahren nach der Wiedervereinigung und dem Maastrichter Vertrag führt Europa Krieg im Osten. Es ist ein Krieg, der den Niedergang der EU unterstreicht. Die versucht sich jetzt über einen äußeren Feind neu zu definieren, versucht zu retten, was zu retten ist. Ulrike Guérot und Hauke Ritz betrachten das als Irrweg. Europa muss zu sich selbst stehen, darf seine Geschichte nicht aus dem Blick verlieren. Der Kontinent hat etliche Kriegserfahrungen hinter sich; der Zweite Weltkrieg hat das Motto, dass es nie wieder Krieg geben dürfe, zu einer europäischen Gewissheit geformt. Die jetzt aufzugeben, nicht mehr verhandeln, nicht mehr diplomatische Angebote unterbreiten zu wollen: Das ist das »Endspiel Europa«. In einem Parforceritt durch die jüngste europäische Geschichte, zeigen die beiden Autoren auf, dass Europa eigenständig werden muss – und es sollte sich auf seine sozial-, kultur- und friedenspolitischen Errungenschaften besinnen.

Bitte folgt uns auch auf Twitter – und auf Telegram. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Diesen Beitrag ausdrucken

Redaktion

Die Redaktion der neulandrebellen setzt sich zusammen aus den beiden Gründern: Tom J. Wellbrock und Roberto J. De Lapuente. Später kam noch Gert Ewen Ungar zur Redaktion hinzu.

Avatar-Foto
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

21 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Wütender Bürger
Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Säuglinge sollen nach dem Willen der WHO jetzt eine potentiell tödliche spritzte Spritze bekommen, und diejenigen Kinder, die es überleben, sollen später das Eintreten der Pubertät verhindern „dürfen“…

Man könnte auf ganz wilde Gedanken kommen, was das Ergebnis der Summe dieser beiden medizinischen Experimente sein könnte — oder sein soll!

Aber das wären natürlich nur wilde Verschwörungstheorien und Schwurbelei!

zoppo trumq
zoppo trumq
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

EMA und STIKO spielen wie erwartet mit:

„EMA gibt grünes Licht für Impfung von Babys“https://reitschuster.de/post/ema-gibt-gruenes-licht-fuer-impfung-von-babys/

„STIKO kündigt Empfehlung für Kleinkinder an“https://www.n-tv.de/panorama/STIKO-kuendigt-Empfehlung-fuer-Kleinkinder-an-article23667793.html

Gestern, ohne Kind dabei, ein Rezept für Würmchentabletten bei Kinderarzt geholt, alle in Kitteln und FFP vermummt dort (früher hatten die normale Klamotten an), die erste Frage war ob das Kind nicht vorbeikommen kann um den Impfstatus für alles Notwendige zu überprüfen und nachzuholen. Wie auf einem Bazar wurden etliche Impfungen (Corona, Gebärmutterhalskrebs und Dinge, die ich noch nie gehört habe) empfohlen, über die wir uns dringend Gedanken machen sollen.
Habe ich gemacht.
Ich gehe zu diesen skrupellosen Pharma-Nepp&Schlepp erst wieder, wenn mal wieder Würmchen da sind oder andere gravierende Probleme auftreten.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  zoppo trumq
1 Monat zuvor

@zoppo trumq

Wenn ich das mit dem Kinderarzt lese, graust es mich.

Ich bin heute noch dankbar, dass wir damals, als meine Frau schwanger war, eine Empfehlung für einen anttroposophisch orientierten Kinderarzt bekamen.
Der ist zwar auch Allgemeinmediziner, aber kein verkappter Pharmavertreter.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Mich graust es bei dem Gedanken, daß es für das Entstehen dieser „Empfehlung“ entweder Eltern gegeben haben muss, die ihre Säuglinge als Testobjekte zur Verfügung gestellt haben, oder daß Eltern nur auf der Grundlage von Versuchen an 8 Mäusen ihre Kinder mit einem experimentellen Gen-therapeutischen Medikament spritzen lassen.

Ich kann mich nicht entscheiden, welche Gruppe von Eltern ich für die größeren Kinderschänder halten soll!

Rudi K
Rudi K
1 Monat zuvor

Früher fragte man oft: Was ist schon normal? Zum Beispiel wenn man auf der Straße einen sah, der laut mit sich selbst und in drei Tonlagen sprach.

Mit dem Fortschritt der Technik (Smartphone und In-Ear Kopfhöhrer sieht man schon öfters Menschen in einer Tonlage scheinbar mit sich selbst sprechen.

Roberto J. De Lapuente
Reply to  Rudi K
1 Monat zuvor

Manchmal sage ich zu meiner Frau, wenn jemand neben uns alleine (via In-Ear-Kopfhörer) spricht: „Schau mal, ein Verrückter!“ Immer in der Hoffnung, dass er es hört.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Monat zuvor

Ich wünsche mir dann immer, daß es eine Möglichkeit gäbe, die Dinger im Ohr zu hacken und mit voller Lautstärke eine Ansage abzuspielen: „Gewöhn dich schon mal dran, wie es im Alter sein wird, ständig ein technisches Gerät im Ohr tragen zu MÜSSEN, weil du sonst fast nichts mehr hörst!“

Aber das ist natürlich nur ein Wunsch, kein Aufruf zu Straftaten!

Rudi K
Rudi K
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Nun da bin eher etwas toleranter. In den Zeiten als es diese Dinger nicht gab und jemand seine „Heimfahrt“ ankündigte fiel mir der Begriff „Kartoffeltelefonat“ ein. Dies kommt von einem Text eines Liedes von Gunter Gabriel über CB-Funk, in dem es hiess „Mutti setz die Kartoffeln auf der Vati kommt im Dauerlauf“.

Last edited 1 Monat zuvor by Rudi K
Cetzer
Cetzer
Reply to  Rudi K
1 Monat zuvor

der Vati kommt im Dauerlauf

Demnächst: Vati, tritt schneller¹. Die Kartoffeln werden nicht gar².

¹Aufs Fahrrad/Stromerzeuger, gibt es auch als Handkurbel-Generator: Vati dreht am Rad
²Alle Gasöfen nach zündenden Appellen Zelenzkys an die Ukraine gespendet. Stromöfen am normalen Netz illegal

Cetzer
Cetzer
1 Monat zuvor

Leserbriefseite von OWL¹ am Sonntag vom 22.10.22
Vor allem weil zwei entfernte Bekannte dort regelmäßig schreiben², habe ich in diesem kostenlosen Anzeigenblättchen (vegetativer Ableger vom Westfalen-Blatt) die Seite mit Zuschriften zum Thema: Wieder strengere Corona-Regeln? gelesen und im Sinne einer Abstimmung gezählt:
Pro Verschärfung: 4
Contra: 7 (Einige sehr entschieden: „Nutzlos und übertrieben“, „Kein deutscher Sonderweg“)
Unklar: 3 („Inwieweit staatliche Maßnahmen, die über einen Appell hinausgehen, notwendig sind, ist schwer zu sagen“)
Erfreulicherweise geht der Trend in die richtige Richtung, von 2G, 3G oder Impfpflicht ist nirgends die Rede.

¹Ostwestfalen-Lippe ~ Alle Wege führen nach Bielefeld
²Und sonst nirgends, ist also auch eine Art von Filterblase

Marion
Marion
1 Monat zuvor

Ihr mit Eurem Impfen
Ich bin 5 mal geimpft und finde es gut!
Zu Eurem Russland: Man muss es nicht mögen, aber warum sollen Deutsche und Italiener für die Ukraine sterben?

Cetzer
Cetzer
Reply to  Marion
1 Monat zuvor

Ich bin 5 mal geimpft und finde es gut!

Als ich bei der letzten Pokerrunde 5 Siebenen hatte, fanden meine Mitspieler das nicht so gut.

warum sollen Deutsche und Italiener für die Ukraine sterben?

Südtiroler eignen sich am besten als Kanonenfutter; Durch den vielen Speck flutschen sie wie von selbst ins Jenseits.

Marion
Marion
Reply to  Cetzer
1 Monat zuvor

Cetzer, niemand muss sich impfen lassen
Russland ist für Dortmund oder gar Neapel keine Bedrohung,da soll die Glatze im Dorf gelassen werden!

Cetzer
Cetzer
Reply to  Marion
1 Monat zuvor

niemand muss sich impfen lassen

Medizinisches Personal muss sehr wohl (bei Strafe des Arbeitsplatzverlustes). Auch Soldaten können bei Impfverweigerung ihren Job verlieren (Degradierung ?) oder mit Geldstrafen (Gefängnis ?) bestraft werden.
Hier im Forum wurden mehrere Einzelfälle geschildert, für die es eine faktische Impfpflicht gab, um z.B. Angehörige im Krankenhaus besuchen zu können, abgesehen vom teilweise enormen Druck am Arbeitsplatz usw.

Russland ist für Dortmund oder gar Neapel keine Bedrohung

Ja, ich bin mir sicher, dass die Russen auch nach den Erfahrungen des Warschauer Pakts noch lange Zeit vor der Versuchung gefeit sind, ein Imperium errichten zu wollen.
Es war die gottverdammte NATO-Osterweiterung mit ihren baltischen, polnischen und vor allem ukrainischen Musterknaben, die alle Kühe aufs Eis getrieben hat und statt wenigstens zu versuchen, die armen Kühe vom Eis runterzukriegen, wird der Verzicht auf Milch gepredigt – Besser stark verdünnten, aber dafür prickelnd radioaktiven Tapetenkleister (Caesium-Milch ?) genießen!

Last edited 1 Monat zuvor by Cetzer
Marion
Marion
Reply to  Cetzer
1 Monat zuvor

Russenhass ist mir eh fremd
Allerdings auch auf die Ukraine
Soldaten und medizinisches Personal keine Normalbürger in dem Fall

spartacus
spartacus
1 Monat zuvor

Das mit diesen Pubertätsblockern ist auch sowas von abartig. Schon alleine die Maßgabe, die die Dinger vor der Pubertät einzuwerfen, also präventiv, bevor der meiste Stress überhaupt anfängt. Ich habe immer mehr den Eindruck, daß die Eltern das Hauptproblem sind. Und wenn ich dann noch an den künftigen Berliner Problemkindergarten denke, wird es ganz gruselig. Wenn die Kleinen dann zehn oder elf sind und noch keinerlei Anzeichen und Bereitschaft zeigen, das Geschlecht wechseln oder wenigstens Homo werden zu wollen, gibts dann sicherheitshalber erst mal Blocker. Ganz zu schweigen von denen, die lieber Fuchs oder Hase bleiben wollen. Und wieder mal geht grün ins braune als sozusagen individual-eugenisches Konzept.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  spartacus
1 Monat zuvor

Ich empfinde das als weiteres Zeichen des allgemeinen Größenwahns.

Menschen, die das Klima meinen beeinflussen zu können, kauften auch gern Pubertätsblocker und KI.

Was hat jetzt KI damit zu tun?

Nun, eigene ist absent. 🙂

PS: Wie, Kind, Du bist nicht homosexuell?! Was solln die Nachbarn denken!
Halt! Das muß nicht sein. Da gibts bestimmt was von Naziopharm.

PPS: Grausam! Genau der gleiche Mist wie früher, nur umgekehrt.
Ihr kurzhaarigen Penner! 😉

Last edited 1 Monat zuvor by Horst Kevin
spartacus
spartacus
Reply to  Horst Kevin
1 Monat zuvor

Ich empfinde das als weiteres Zeichen des allgemeinen Größenwahns.

Jep, Narzismus gehört aber auf jeden Fall noch mit zum Cocktail.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  spartacus
1 Monat zuvor

Mir stellt sich grad die Frage, wie wohl die Spätfolgen dieser Medikation sind.
Ist die Pubertät „nur“ aufgeschoben? Ist der Zug irgendwann abgefahren und es kommt zu keiner Reife?

Was soll eigentlich passieren, wenns dann irgendwann zu einer Entscheidung kam? Gibts dann die rote oder die blaue Pille?

Da gehen ja die meisten Leute verantwortungsvoller mit ihren Haustieren um.

Spartacus
Spartacus
Reply to  Horst Kevin
1 Monat zuvor

Denke, das ist ähnlich gut erforscht wie die Coronaimpfstoffe.

Horst Kevin
Horst Kevin
1 Monat zuvor

So, nur fürs Protokoll:

Ich warte jetzt darauf, daß Herr Musk das „Neue Teslament“ verkündet.

Nicht, daß mir wieder sone Titanic meint zuvorkommen zu können! :p