From Russia with Laugh – als wir die russische Seele entdeckten

Den 9. Mai 2022 verbrachten wir in Moskau. Der „Tag des Sieges“, der in Deutschland am 8. Mai begangen wird, hat in Russland eine enorme Bedeutung. Doch wir sollten noch viel mehr sehen als die rund eine Million Menschen, die mit den Bildern der Verstorbenen des Zweiten Weltkriegs schweigend, rufend und singend durch Moskau laufen.

Gemeinsam mit Mathias Bröckers und Thomas Stimmel sahen wir das Museum des Tages des Sieges, wir sprachen mit ukrainischen Flüchtlingen, machten einen Abstecher zu den „Nachtwölfen“, hielten Reden in einer Universität und wurden in einem Fernsehstudio interviewt.

Wir sprachen mit vielen Menschen, gewannen unzählige Eindrücke und können am Ende sagen: Wir haben ein bisschen von der russischen Seele kennengelernt.
Ein Gefühl, das sich tief und berührend in uns eingebrannt hat.

Inhalt:

00:15 Einführung
02:00 Eindrücke aus Russland
16:00 Kulturelle Verbote: „Warum macht Ihr das bloß?“
22:30 Das westliche Niveau eines Marvel-Comics
27:00 Vom Killer-Virus zum Killer-Russen
33:00 Was über Kriege (nicht mehr) gesagt werden darf
37:00 Weichgekochte Gehirne
39:30 Kriegsziel: Regime Change
48:00 Aussichten für die Ukraine
50:00 Selenkys Träume
51:00 Geschichte wird gemacht (wie es gerade passt)
55:00 Positives
01:00:05 Danksagung!
01.02.00 Videosequenzen aus Russland

Spreaker

Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
68 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Pulis Semper
Pulis Semper
1 Monat zuvor

Russland schickt Soldaten in die Ukraine, um dort massenhaft Menschen zu erschießen.

Menschen zu erschießen ist ein Verbrechen. Da gibt es nichts zu diskutieren.

Pentimento
Pentimento
Reply to  Pulis Semper
1 Monat zuvor

Die Ukrainer erschießen russische Kriegsgefangene.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Die Ukrainer erschießen russische Kriegsgefangene.

Wie kommen die denn zu denen? Haben sie die geklaut – und wenn ja, wo und von wem? und wie sind die dahin gekommen? Wochenendticket? Schwarz gefahren? Nun sag schon!

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Kein Inhalt gefunden – wie interessant!

Im Übrigen schadet es nicht, Zusammrnhänge wahrnehmen zu können. Und ein möglicher Zusammenhang könnte sein, dass zwischen „Russland schickt Soldaten in die Ukraine, um dort massenhaft Menschen zu erschießen“ und „Die Ukrainer erschießen russische Kriegsgefangene“ eine Korrelation Ursache – Wirkung besteht. Natürlich müsste man dann noch ein wenig relativieren, weil ganz sicher nicht DIE Ukrainer das tun.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Suzie Q
1 Monat zuvor

Widerliche Faschistin. Mord und Folter sind ok für Dich.

JaSicherDoch
JaSicherDoch
Reply to  Pulis Semper
1 Monat zuvor

Menschen zu erschießen töten ist ein Verbrechen. Da gibt es nichts zu diskutieren.

Ach, wenn dem doch nur so wäre..

  • Wird es hier als Verbrechen erachtet, 20 Jahre Krieg in Afghanistan geführt zu haben und unzählige Menschen ermordet zu haben?
  • Wird es hier als Verbrechen erachtet, Libyen ins Mittelalter zurückgebombt zu haben, welches vor Kriegsbegin der Vorzeigestaat Afrikas war was die Lebensbedingungen der Menschen betrifft?
  • Wurde der zweite Irak Krieg als Verbrechen erachtet, in dem die USA alleine in den ersten 24 Stunden mehr Bomben abgeworfen haben als Russland in den ersten 2 Wochen?
  • Wurde der erste Irak Krieg als Verbrechen erachtet, in dem alleine durch die Sanktionen rund 500.000 Kinder verhungert sind??
  • Wird der Krieg Saudi-Arabiens im Jemen als Verbrechen erachtet, der seit 2015 läuft, hunderttausende das Leben kostete und eine humanitäre Katastrophe für die Bevölkerung dort ist?
  • etc etc etc

In Afghanistan wurde unsere westlichen Werte verteidigt, weil das Land angeblich die Attentäter von 9/11 unterstützte, was nicht stimmt. 3/4 der Attentäter waren Saudis, aber das sind ja unsere Verbündeten.

Libyen wollte weg vom Pedro-Dollar und zurück zum goldgedeckten Ölhandel. Wer die Machtansprüche der USA über die Welt untergräbt/untergraben will ist selbstverständlich ein Feind. Da werden dann schnell die Menschen zurück ins Mittelalter befreit.

Irak Krieg #1 und #2 wurden auch beide durch Lügen gerechtfertigt. Brutkastenlüge und angebliche Massenvernichtungswaffen.

Diese Liste kann man beliebig lange weiterführen.
Für alle die da jetzt sooo entrüstet sind über die Russen, die unmenschlichen Monster, die im Gegensatz zur friedliebenden NATO gewissenlos Menschen töten, empfehle ich das Buch ILLEGALE KRIEGE von Daniele Ganser. Aber Vorsicht, es besteht die Gefahr kognitiver Dissonanzen

JaSicherDoch
JaSicherDoch
Reply to  JaSicherDoch
1 Monat zuvor

Puh, wirkliche viel Zeit zum editieren seiner Beiträge hat man nicht..

Muss mich korrigieren, Russland hat in den ersten 24 Tagen (nicht 14) soviel Bomben abgeworfen wie die USA am ersten Tag des Irak Krieges. Die Analyse stammt nicht vom Michel aus Hintertupfingen sondern von einem Mitarbeiter des Pentagon:

Im Artikel heißt es: „Seit dem vergangenen Wochenende, in den 24 Tagen seit Beginn des Konfliktes, hat Russland rund 1.400 Angriffe geflogen und fast 1.000 Raketen abgeschossen (im Gegensatz dazu flogen die Vereinigten Staaten alleine am ersten Tag des Irakkrieges von 2003 mehr Einsätze und setzten mehr Waffen ein). … Ein Teil dieser Angriffe hat zivile Strukturen beschädigt und zerstört und unschuldige Zivilisten getötet und verletzt, doch ist das Ausmaß von Tod und Zerstörung im Verhältnis zu Russlands Kapazität gering. „Ich weiß, es ist schwer… zu schlucken, dass das Blutbad und die Zerstörung weit schlimmer sein könnten, als es der Fall ist”, sagt der DIA-Analyst. „Aber genau das zeigen die Fakten. Für mich sieht es danach aus, dass Putin nicht absichtlich Zivilisten angreift, sondern dass er vielleicht darauf bedacht ist, den Schaden in Grenzen zu halten, damit die Tür für Verhandlungen offenbleibt.“

Das Pentagon wirft Wahrheitsbomben ab, um den Krieg mit Russland zu abzuwenden

Die Nachrichten der MSM klingen irgendwie anders..

In den Kriegen der USA wird/wurde als erstes die zivile Infrastruktur zerstört um die Bevölkerung gegen die eigene Regierung aufzuwiegeln.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  JaSicherDoch
1 Monat zuvor

Auch spannend, ja! Da kommt unweigerlich die Frage auf, wo die Rebellischen so waren, als das alles passierte. Ich habe irgendwie nix mitgekriegt. Es war mal vom Irren in Tripolis die Rede (vom Rebellenvorgänger), aber ansonsten… Und wo warst du? Die Liste kann man durch die Kriege und die Kommentator:innenschaft hindurch beliebig vervollständigen. Diejenigen, die hier die Russen so vehement verteidigen, waren damals erstaunlich sprachlos. Ich habe es nicht erlebt, dass ein Blog praktisch bi-thematisch nur noch von der Unterstützung Muammar Muhammad Abdassalam Abu Minyar al-Gaddafis und einem Thema deiner Wahl existiert und innerhalb von drei Monaten mindestens 500 bis 2000 Kommentare rausgehauen hätte, die Verständnis für Gaddafi zum Inhalt gehabt hätten.

Ja sicher doch, und jetzt du!

JW
JW
Reply to  Suzie Q
1 Monat zuvor

Stehen Sie auf Monopolkapitalismus?

aquadraht
aquadraht
Reply to  Suzie Q
1 Monat zuvor

Verblödete Nazisse. Ich erinnere mich sehr wohl, dass der Überfall auf Libyen verurteilt wurde.

jjkoeln
jjkoeln
Reply to  Pulis Semper
1 Monat zuvor

Naja, sie schicken Soldaten, um die Ukraine zumindest teilweise zu erobern. Und im Krieg werden Menschen getötet. Wenn Menschen erschießen prinzipiell ein Verbrechen ist, ist es auch eines der Ukrainer.

Aber mal anders, es wird doch sehr deutlich, dass die staatliche Entscheidung und die Menschen durchaus differieren. Und wie bei allen Dingen ist der Blick auf die Gesamtzuammenhänge hilfreich.

Ich weiß, Komplexität ist nicht so was für die allermeisten, aber es hilft nicht. Da muss man durch.

Pentimento
Pentimento
1 Monat zuvor

Hab nur ein paar Sätze gehört, und schon treibt Ihr mir das Wasser in die Augen.

Last edited 1 Monat zuvor by Pentimento
Carlo
Carlo
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Nein, es muß endlich dem westlichen Monopolkapital klargemacht werden, dass es so nicht weitergeht. Eine absolute Blockade! Es wird Veränderungen geben, teils sogar schmerzhafte. Die Prostituierten die schon seit langem in St. Petersburg sich bereichert haben werden leer ausgehen. Und der Westen wird diese „Ökonomen“ und Mädels auch nicht aufnehmen, oder vielleicht doch, weiss nich, und das gut…!
Meiner Anschicht nach ist jede Forderung nach Lohnbescheidenheit
zur Zeit Hochverrat.
Da ich aber ein Hochverräter bin, sage ich:

LOHNERHÖHUNGEN mindestens 80 %

Für diesen Staat keinen Mann und keinen Pfennig,
(August Bebel) vor dem ersten…….?!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

@Carlo

Die Prostituierten die schon seit langem in St. Petersburg sich bereichert haben werden leer ausgehen.

??????

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Leider gibt es diese Menschen……Du weißt…….
So neu ist das nicht.

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

Bitte Robespierre……
Es gibt nunmal diese schlechten Rüben…..

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Es gibt da welche, nämlich die Frauen der ganz Reichen, welche nur zur Irritation von sagen wir mal so dilletantischer Revolutionsversuche agieren.
Langt das Robbespierre.
Ansonsten denk ich so wie DU!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

@Carlo

Mich irritiert St. Petersburg, also Russland.
Das habe ich nicht verstanden.

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Robbespierre, ich hatte, als Carlo was anständiges als Antwort geschrieben.
Hier kracht ja zur Zeit wo ich das schreibe, alles etwas daneben, zusammen.
Naja, sehn wir mal weiter, ins Dunkle, geht ja zu Zeit i

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Amerikanisches Geschmeiss…..Bitte seh die Wirklichkeit

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

@Carlo

Amerikanisches Geschmeiss…..

In St. Petersburg?

Ich steh immer noch aufm Schlauch.

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Robbespierre, leider hab ich im Suff gepostet, mit allen Unklarheiten.
Es ging mir in der befragten Petersburger Sache um die Ehefrau von Gorbatschow, deren Antikommunismus ja legendär wurde.
Also ging es mir im „Suff“ um die gesteuerte Palastkonterrevolution in der Sowjetunion, welche mit der Abschaffung des Sozialismus einherging.
Was ich natürlich gestern nach reichlich Soave Weißwein nicht mehr nachvollziehbar vermitteln konnte.
Sorry, war halt blau beim posten…..

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

Naja, den Spruch muß ich loswerden….;-)

Si vis pacem para vinum

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

@Carlo

Kannst du doch nix dafür, dass ich nicht auf dem gleichen Level war.
Dann hätt ich es ja verstanden. 😀

Robbespiere
Robbespiere
1 Monat zuvor

J. Wellbrock

Sech mo Tom, dein Käppi hat ja ne schrille Farbe.
War das ein Werbegeschenk von Löwensenf? 🙂

Pentimento
Pentimento
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

:- ))

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Bei Toms Stimmgewaltigkeit kann ich mir ihn auch gut als Muezzin vorstellen… 😁

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

@Wütender Bürger

Und was soll er da vom Minarett rufen?

Etwa “ Weißbier ist knorke“ oder so?

Das könnte ihm in Bayern sicher eine große Gemeinde bescheren. 🙂

Last edited 1 Monat zuvor by Robbespiere
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Ich dachte, Tom sei mehr im hanseatischen Bereich zu Hause? Dann würde er wohl eher Fischbrötchen propagieren.

Und damit wäre er sogar multi-kulti und richtig „woke“. Ich kenne zumindest keine Religion und kein Volk, das keinen Fisch isst.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

@Wütender Bürger

Ich kenne zumindest keine Religion und kein Volk, das keinen Fisch isst.

Doch, doch, die Bewohner vom Planeten Vega, die essen keinen Fisch. 😀

Cetzer
Cetzer
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Tom … als Muezzin

Bier her, Bier her!
Oder Minarett fällt um!

WineBox
WineBox
1 Monat zuvor

Man könnte wissen, was mit der Ukraine seit ungefähr 2005 gemacht wird – auch wenn darüber bei den Prestituierten nicht berichtet wird. Was seit 2014 dort los ist sollte man unbedingt wissen. Außerdem wäre hilfreich, sich ein wenig länger mit Putin zu beschäftigen, insbesondere mit dem, was P zu dem Thema Osterweiterung der NATO, Ukraine, Waffenstationierung etc.gesagt hat. Dann würde man sehr schnell ALLES mit anderen Augen sehen.
Enjoy the sense of doubt

Wütender Bürger
Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Habe auch erst knapp 30 Minute gehört, aber zwei Anmerkungen bis hierhin:

Eure Eindrücke, was Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Russen angeht, habe ich schon 2018 von Leuten gehört, die zur Fußball-WM dort waren. Alle Fußballbegeisterte in meinem Bekanntenkreis, die dort waren, kamen völlig „verstört“ wieder zurück, denn die Realität, die sie vor Ort erlebt hatten, unterschied sich massiv von dem, was sie zuvor an negativen Bildern in den Medien vermittelt bekamen.

Marvel… Ich versuche gerade, eine Assoziation zu vermeiden: „Captain Deep-Sleep! Seine Superkraft: instantane Bewusstlosigkeit!“

Wütender Bürger
Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Minute 25, Thema Komiker: ich glaube, die Leute haben nicht den Schwanz eingezogen, sie haben einfach nur auf ihren Kontostand geschaut und beschlossen, daß es einträglicher ist, mit dem Strom zu schwimmen.

In der angesprochenen Folge der Anstalt haben sehr viele Anhänger der Sendung bis Minute 44 darauf gewartet, daß die Auflösung kommt, in der Herr Utoff und Herr von Wagner alles bis dahin Gesagte als Satire entlarven und sie sich über diese Art der medialen Darstellung des russischen Präsidenten lustig gemacht haben, und nicht über ihn selber.

All diese hoffnenden anfangs Anhänger der Sendung wurden bitter enttäuscht.

Pentimento
Pentimento
1 Monat zuvor

Danke für diesen bewegenden Podcast und die Videos.

Wunderbar, daß ihr gerade am 9. Mai in Moskau wart. Auch diesmal liefen mir die Tränen übers Gesicht. Was für großartige Menschen, die Russen doch sind.

So ein wichtiger, schöner Tag, und nichts davon in unseren Medien. Wann werden die Deutschen endlich begreifen, daß sie mit ihrer US Hörigkeit auf der falschen Seite sind?

Dieser Podcast gehört in die ÖR. Zur besten Sendezeit.

Z

Last edited 1 Monat zuvor by Pentimento
Pentimento
Pentimento
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Und was humanitaire Hilfe in der Ukraine betrifft – auch da sind die Russen vorbildlich.

https://odysee.com/aid_delivery_18:a041442779778c2fd3a71744130cd74e864273a1

Z

Last edited 1 Monat zuvor by Pentimento
JW
JW
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Wann werden die Deutschen endlich begreifen, daß sie mit ihrer US Hörigkeit auf der falschen Seite sind?

Ich hoffe – bald, Pentimento. Auf den irren Gedanken, russisches Gas abzulehnen und US-Fracking-Gas zuzustimmen muss man erst mal kommen. Schauen wir uns die Alternativen hier an: Solar-, Wind- und Biogas-Energie, wobei letztere vielleicht schon in Kürze unrentabel wird durch den horrenden Diesel-Preis. Das werden viele Bauern nicht überstehen, ganz unabhängig von der Frage, ob es ethisch vertretbar ist, Nahrungsmittel zu verfeuern. Außerdem sind alle diese lobenswerten Techniken nicht in der Lage, permanent, flächendeckend und mit brauchbarem Wirkungsgrad Strom zu erzeugen. Gasturbinen-Kraftwerke sind, nach meiner Kenntnis, das beste, was die Technik zu bieten hat, gerade was den Wirkungsgrad anbelangt. Das „E-“ vor fast allem ist so – schlicht – gar nicht machbar.
Was werden die „Grünen“ also in Kürze fordern? Natürlich den Ausbau von „ökologisch sauberer“ Kernenergie. Damit wäre dann – nach der jetzigen Forderung von Waffen – die Wendung des Halses perfekt.
Das könnte dann mal so ein Moment werden, um zu begreifen . . .

Pentimento
Pentimento
Reply to  JW
1 Monat zuvor

Die Grünen sind schlimme Betrüger, die kann man nicht mehr wählen, denn sie handeln nicht „zum Wohle des deutschen Volkes“.

Hoffentlich bekommen die mal die Quittung. Keine Ahnung, wer die immer noch wählt. Fracking-Gas – das ist ja so richtig grün und Umweltschonend.

Annalena Rußlandruinieren-Bärbock ist einfach struntzdumm, aber wohl genau das, was die Transatlantiker brauchen.

Z

Last edited 1 Monat zuvor by Pentimento
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Annalena Rußlandruinieren-Bärbock ist einfach struntzdumm, aber wohl genau das, was die Transatlantiker brauchen.

Über deren Intelligenz kann ich mich nicht äußern, aber auf jeden Fall sind solche Leute derart versessen auf Macht und Geltung, dass die sogar ihre eigne Mutter verkaufen würden, wenn es sie vorwärts bringt.
So etwas wie Dankbarkeit ggü. der eigenen Gesellschaft, die ihnen ein Leben jenseits dessen, was in der dritten Welt leider allzu oft üblich ist, ermöglicht hat, kennen die nicht.
Man denke nur an die Finanzierung unseres Bildungssystems.

Von Empathie oder Patriotismus ganz zu schweigen.

Ein System, welches solche Gestalten an die Spitze spült, muss falsch sein.

Pentimento
Pentimento
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

@Robbes

Ihr Vorschlag, Rußland zu ruinieren, zeugt nicht gerade von Intelligenz. M.E.

Hat die mal auf einer Landkarte nachgeschaut?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Wozu die Landkarte?
Der Blick aufs eigene Konto mag ja genügen.

Elo
Elo
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Zustimmung. Passend beschrieben.
Und Ja, das System muss falsch sein!
Jedoch, wie nur könnte es geändert werden?
Wie nur? Es ist zum verzweifeln!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Elo
1 Monat zuvor

@Elo

Jedoch, wie nur könnte es geändert werden?

Wie nur? Es ist zum verzweifeln!

Nur über massiven Protest auf der Straße.

Wahlen jedenfalls bewirken nichts, wenn alle Parteien gleichgeschaltet sind.

Millionenfache, klare Forderung nach direkter Demokratie sind der einzige Weg, diese korrupte Politik zu überwinden.

JW
JW
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Millionenfache, klare Forderung nach direkter Demokratie sind der einzige Weg, diese korrupte Politik zu überwinden.

Exakt, Robbespiere. Der Aufstand oder der „Klassenkampf“ kommt sowieso, in welcher Form auch immer, wer weiß. . . .Und sollte so langsam mal beginnen.
Z.B.: Aufarbeitung und Offenlegung aller Daten unserer „allseits hochgelobten“ Corona-Maßnahmen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  JW
1 Monat zuvor

Der Aufstand oder der „Klassenkampf“ kommt sowieso

Nur hoffentich bevor wg. dem „Affenpoppen“ wieder alle Demos verboten werden. 😉

Brian
Brian
Reply to  JW
1 Monat zuvor

@Rob & JW

Millionenfache, klare Forderung nach direkter Demokratie sind der einzige Weg, diese korrupte Politik zu überwinden.

 Der Aufstand oder der „Klassenkampf“ kommt sowieso, in welcher Form auch immer, wer weiß. . . .Und sollte so langsam mal beginnen.

Z.B.: Aufarbeitung und Offenlegung aller Daten unserer „allseits hochgelobten“ Corona-Maßnahmen.

Eure ‚Forderungen‘ in allen Ehren, letztlich teile ich sie ja auch, aber letzten Endes bleibt das alles Wunschdenken. Wo sind sie denn, die Millionen, die
‚Klassenkämpfer‘ ? Die werden sich – wenn überhaupt – frühestens dann bemerkbar machen, wenn’s ums pure Überleben geht, vorher nicht.
Gründe aufzuwachen, sich dagegenzustellen, hat es in der Vergangenheit mehr
als genug gegeben. Und doch sind mir – außerhalb der entsprechenden Foren –
bisher keine Menschen bekannt, die mal ernsthaft etwas infrage stellen, geschweige denn irgendwelche Alternativen leben.
Und überhaupt, was soll das denn sein, der ‚Klassenkampf‘ ? Das ist ein uraltes, theoretisches Konstrukt, daß an der Alltagsrealität vieler Menschen völlig vorbeigeht. Und ist aus diesem Grund in der Vergangenheit schon mehrfach gescheitert. U.a., weil es ein von ‚Intellektuellen‘ geschaffener Begriff
war.
Es ist zwar richtig und wichtig, Pläne und Ideen für eine etwaige Zukunft zu
haben, das sollte allerdings nicht den Blick für die aktuelle Realität verschleiern.
Und in der gibt es keine ‚Massen‘, die sich für Freiheit, Basis-Demokratie und
Selbständigkeit/Verantwortung mobilisieren lassen. Die meisten können mit
diesen Begriffen noch nicht mal ernsthaft etwas anfangen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

@Brian

Nenn es Wunschdenken, aber es ist die einzige Möglichkeit, die gesellschaftliche Zerstörung aufzuhalten.
Dass die wenigsten das begreifen, steht auf einem anderen Blatt.
Allerdings eskaliert die Lage derzeit so extrem, dass die Folgen auch viele Menschen treffen werden, die bisher glaubten, der Kelch ginge an ihnen vorbei.

Man wird sehen, wohin die mutwillig erzeugte Existenzbedrohung in der Gesellschaft führt.
Im schlimmsten Fall werden die Verlierer ihre Agressionen an Allem auslassen, was noch nach Wohlstand aussieht.

Die neoliberale Erzählung, dass jeder seines Glückes Schmied sei und es nach Oben schaffen könne, wenn er nur wolle, verliert an Glaubwürdigkeit.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Allerdings eskaliert die Lage derzeit so extrem, dass die Folgen auch viele Menschen treffen werden, die bisher glaubten, der Kelch ginge an ihnen vorbei.

Tut sie das denn ? Offenbar geht es doch vielen Menschen noch gut genug.
Das ist doch wie mit dem berühmten Frosch im Wasser. Die Leute haben sich
doch auch die ganze Zeit bei den ‚Maßnahmen‘ vertrösten lassen und zugelassen und lassen es auch immer noch zu, daß ihre Kinder weiter gequält
werden. Eine wie auch immer geartete Nahrungsmittelknappheit gibt es nicht
wirklich. Und eine Mehrheit wird – wenn auch vielleicht mit der Faust in der Tasche – auch einen weiteren Anstieg der Benzinpreise erdulden. Wie gesagt,
vielleicht mit einem Murren. Aber ich denke, Du überschätzt das ‚revolutionäre‘
Potenzial der Deutschen. In dem Falle kann man wirklich sagen : das liegt ihnen
nicht im Blut.
Und noch ein anderer Faktor spielt da mit rein : ich denke, daß viele Menschen
für irgendwelche (selbst initiierten) Veränderungen körperlich, geistig und
emotional viel zu erschöpft sind (was ja wahrscheinlich auch beabsichtigt war).

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

@Brian

Tut sie das denn ? Offenbar geht es doch vielen Menschen noch gut genug.

Dieses „noch“ wird sich aber gewaltig verändern.
Selbst die Effekte der Corona-Maßnahmen haben m.M.n. noch nicht voll eingeschlagen und die Sanktionen gg. Russland sind um Potenzen höher in ihrer Wirkung.

Ein kleiner Vorgeschmack ist, dass immer mehr Menschen an den Tafeln anstehen, es aber immer weniger zu verteilen gibt.

Das zieht sich wie ein roter Faden durch alle Lebensbereiche, vom Arbeitsplatz bis in die Famile oder die Hungerrenten.

Du gehst doch sicher auch einkaufen und hast bemerkt, dass fuffzig Euro an der Kasse verschwinden wie Luft, ohne dass du großartig was im Wagen hättest un das ist erst der Anfang.
Spätestens nach der Abrechbung der kommenden Heizperiode werden wir aus allen Wolken fallen.

Die Zahl derer, die das gut wegstecken können, schrumpft zusehend und da liegt das Potential für Protest, oder Gewalt, wenn es dumm läuft.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Du gehst doch sicher auch einkaufen und hast bemerkt, dass fuffzig Euro an der Kasse verschwinden wie Luft, ohne dass du großartig was im Wagen hättest un das ist erst der Anfang.

Spätestens nach der Abrechbung der kommenden Heizperiode werden wir aus allen Wolken fallen.

Alles Dinge, mit denen ich schon länger zu tun habe. Und da werde ich wohl kaum der Einzige sein. In dieser Hinsicht sind die Deutschen komischerweise
sehr leidensfähig.

Die Zahl derer, die das gut wegstecken können, schrumpft zusehend und da liegt das Potential für Protest, oder Gewalt, wenn es dumm läuft.

Da hoffe ich drauf, nur leider wird das wahrscheinlich noch sehr lange dauern
(man könnte jetzt auch mit Physik kommen : Trägheit der Masse…).
Nochmal : eine Gesellschaft, die es zulässt, daß ihre Kinder sogar von staatlicher Seite (aber eben auch in vorauseilendem Gehorsam von den Eltern
selbst) ohne Ende drangsaliert und traumatisiert werden, ist für mich am Ende.
Von einer solchen Gesellschaft erwarte ich gar nichts mehr und für diese habe
ich auch keinerlei Verständnis mehr. Ich kann zwar sicher ein paar Gedankengänge und Verhaltensweisen nachvollziehen, aber rechtfertigen oder
akzeptieren lässt sich das in keinster Weise.

Pentimento
Pentimento
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Rußland wird das machen.

Ex Oriente Lux.

JW
JW
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

Schlagzeile: Baerbock warnt vor Kriegsmüdigkeit.
Da ist also nichts mehr zu retten, bei unserer „fabelhaften“ Außenministerin. Bei Habeck habe ich leichte Zweifel. Könnte sein Besuch bei den „Eliten“ in Davos – mit furchtbaren Redebeiträgen (auch, oder gerade, von Scholz) – nicht eventuell zur Erkenntnis führen: „Oh Himmel, wo bin ich hier gelandet? Jeder dieser Teilnehmer hat einen fulminanten Sockenschuss. Zombies, die z.B. von ‚Rekalibrierung der Menschenrechte‘ quatschen, viele sogar in grausigem Englisch“.
Habeck habe ich noch nicht ganz abgeschrieben. In seiner Haut möchte ich allerdings nicht stecken. Vieles deutet wohl daraufhin, das der Regime-Change in Moskau beabsichtigt wird. Halte ich für sehr, sehr plausibel. Leider!

Pentimento
Pentimento
Reply to  JW
1 Monat zuvor

„Baerbock warnt vor Kriegsmüdigkeit.“

In diesem Kontext ein schlimmes Wort.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

„Baerbock warnt vor Kriegsmüdigkeit.“

In diesem Kontext ein schlimmes Wort.

„Baerbock“ ist in jedem Kontext ein schlimmes Wort!

Last edited 1 Monat zuvor by Wütender Bürger
Cetzer
Cetzer
Reply to  Pentimento
1 Monat zuvor

warnt vor Kriegsmüdigkeit

und empfiehlt stattdessen Denkfaulheit und Todessehnsucht oder eine Villa mit Atomschutzbunker in Neuseeland.

Last edited 1 Monat zuvor by Cetzer
Pentimento
Pentimento
Reply to  JW
1 Monat zuvor

Wie wollen die das schaffen? 82 Prozent der Russen sind mit Putin zufrieden.

Ich gehe eher davon aus, daß die US ihre Vormachstellung verlierten werden, und zwar bald.

Rußland, China, Indien und 82 weitere Staaten haben die Weltherrschaft der Kriegsgeilen Amis bis oben hin satt.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  JW
1 Monat zuvor

Was werden die „Grünen“ also in Kürze fordern? Natürlich den Ausbau von „ökologisch sauberer“ Kernenergie. Damit wäre dann – nach der jetzigen Forderung von Waffen – die Wendung des Halses perfekt.

Die müssen nur die Kuppel eines Meilers grün anmalen und ein Sonnenblume drauf pinseln, dann ist für deren Wähler alles ok..

PFF…..painting for Future.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

painting for Future

Unsere vierbeinigen Freunde gehen schon mal mit gutem Beispiel voran:
Pissing for Darkness

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Cetzer
1 Monat zuvor

LOL….Vierbeiner erfindet die Null-Energie-Sparlampe. 🙂

Cetzer
Cetzer
Reply to  JW
1 Monat zuvor

Auf den irren Gedanken, russisches Gas abzulehnen und US-Fracking-Gas zuzustimmen muss man erst mal kommen.

Wenn sie davon hören, kommen vielleicht die grünen Männchen vom Mars auf die Idee, ihren irdischen Parteifreunden den einen oder anderen Ladenhüter anzudrehen:
Hast Du eine Zitrone, schick sie in die EU-Zone!

Tatsächlich würde es mich nicht wundern, wenn Bildungsministerin(?) Baerbock in wenigen Jahren stolz den ersten Anstich für das neue GrünKraftwerk tutut, nachdem alle Atome hoch und heilig versprochen haben, bei der Spaltung nicht mehr zu diskriminieren – Vor allem nicht Uranier oder Calcifizierte.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  JW
1 Monat zuvor

Was werden die „Grünen“ also in Kürze fordern?

Jeder gelieferte Panzer muss mit Tampon-Spender für die Soldatinnen und einer Solarzelle ausgestattet sein, die zwar absolut nichts bewirkt, aber den Panzer zu einem „grünen“ Fahrzeug macht.

Pentimento
Pentimento
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

:- ))

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Ups, böser Fehler! Es muss natürlich heißen:

„Tampon-Spender:in“

Mea culpa!

Pentimento
Pentimento
1 Monat zuvor

Zelensky, der den Krieg in der Ukraine hätte verhindern können, geht es derweil richtig gut.

„Zelensky will be fine. He’s protected by British and American special forces. The family is reportedly living in an $8 million mansion in Israel. He owns a $34 million villa in Miami Beach, and another in Tuscany. Average Ukrainians were lied to, robbed, and in many cases, murdered, by the Kiev gang he presides over – oligarchs, security service (SBU) fanatics, neo-Nazis. And those Ukrainians that remain (10 million have already fled) will continue to be treated as expendable.

Meanwhile, Russian President Vladimir “the new Hitler” Putin is in absolutely no hurry to end this larger than life drama that is ruining and rotting the already decaying west to its core. Why should he? He tried everything, since 2007, on the “why can’t we get along” front. Putin was totally rejected. So now it’s time to sit back, relax, and watch the Decline of the West.“

Pepe Escobar, thesaker.is

aquadraht
aquadraht
1 Monat zuvor

Vielen Dank für diesen Bericht

jjkoeln
jjkoeln
1 Monat zuvor

Für die Übersetzung eine Empfehlung: deepl.com im Pro-Modus einfach cool.
Und dann noch jemand aus der Ex-DDR zum Lektorat anstellen.

Frau Wirrkopf
Frau Wirrkopf
1 Monat zuvor

Moin!
DAS hab ich jetzt abgebrochen. Nicht weil es unwichtig wäre, was ihr da gesagt habt, sondern weil ich was anderes erwartet habe: mehr persönlich Reiseeindrücke von Russland. Waren am Anfang welche aber dann seid ihr bei der allgemeinen politischen Lage, dem blödsinnigen Handeln der westlichen Politik, dem Konflikt in der Ukraine gelandet. Ist wohl auch schwer, wenn ihr Drei zusammenhockt, da nicht hinzukommen. Das hab ich aber alles schon zur Genüge gelernt und gehört und kenne auch eure Ansichten dazu schon lange.

Also hab ich mich nach 45 Minuten ausgeklinkt, weil ich mir noch soooo viel anderes Interessantes reinziehen will. Die 26 Minuten Videosequenzen am Schluss haben noch was Zeit. 😉