Im Gespräch mit Christoph Sieber: Über Corona, Kinder, Kabarett und andere Kleinigkeiten

Welche Rolle spielt das Kabarett in der Corona-Krise? Welche Nebenwirkungen dürfen Maßnahmen haben? Und wie viele Hungertote und psychisch belastete Kinder können wir bei der Bekämpfung von Corona in Kauf nehmen?

Über diese und zahlreiche andere Fragen habe ich mich mit dem Kabarettisten Christoph Sieber („Mann, Sieber“, „Mitternachtsspitzen“) unterhalten. Das Gespräch ist teilweise kontrovers, immer wieder können wir uns aber auch in einigen Punkten einigen.

Am Ende bleibt die Erkenntnis: Unterschiedliche Meinungen zu vertreten, ist durchaus möglich. Und das sogar ohne den Wunsch, den Gesprächspartner auf den Mond schießen zu wollen.

Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
65 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
André Tautenhahn
12. März 2021 19:49

Schönes Gespräch.

niki
niki
12. März 2021 21:16

Toller Podcast!
Das allerwichtigste Fazit des Gesprächs ist, dass man respektvoll miteinander sprechen sollte! Ein Diskurs sollte immer stattfinden dürfen! Leider ist das aber weitestgehend in dieser Gesellschaft verloren gegangen!

Johnny
Johnny
Reply to  niki
14. März 2021 5:39

Das allerwichtigste Fazit des Gesprächs ist, dass man respektvoll miteinander sprechen sollte! Ein Diskurs sollte immer stattfinden dürfen! Leider ist das aber weitestgehend in dieser Gesellschaft verloren gegangen!

Der war richtig gut von dir Anarcho😂😂.
Ansonsten ein netter Podcast, mehr nicht. Kann mich noch gut an Wellbrocks Attacken gegen 90% aller Karabetisten erinnern, dagegen war das Gespräch mit einem von den Staatsmedien doch zu soft,oder keine Eier.

niki
niki
Reply to  Johnny
14. März 2021 19:04

Respekt kann man sich aber auch verspielen…

Nureinmensch
Nureinmensch
12. März 2021 22:31

Ich kann mit Christoph Sieber nicht viel anfangen.

Erst erzählt er, dass er kein Virenexperte ist, von denen es seiner Meinung nach eh schon genug gibt, um dann später von Aerosolen und unvernüftigen Bürgern, die die Maßnahmen nicht einhalten zu erzählen. Dann gibt er vor zu wissen, dass er als „Fan“ von Herrn Lauterbach, dass eben dieser derjenige ist der sich am besten in alle Studien eingearbeitet hat und deshalb besser Bescheid
weiß wie jeder andere.

Einen Hut ziehe ich vor Tom, der den Konflikt nicht scheute und trotz der Differenzen ein interessantes Gespräch geführt hat.

Last edited 2 Monate zuvor by Nureinmensch
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nureinmensch
12. März 2021 22:55

@Nureinmensch Erst erzählt er, dass er kein Virenexperte ist, von denen es seiner Meinung nach eh schon genug gibt, um dann später von Aerosolen und unvernüftigen Bürgern, die die Maßnahmen nicht einhalten zu erzählen. Dann gibt er vor zu wissen, dass er als „Fan“ von Herrn Lauterbach, dass eben dieser derjenige ist der sich am besten in alle Studien eingearbeitet hat und deshalb besser Bescheid weiß wie jeder andere. Der Punkt hat mir auch aufgestoßen, ebenso wie die angebliche Verbindung der Querdenker zu Rechten. Soweit ich das mitbekommen habe, kamen die Kontakte von Ballweg mit den Reichsbürgern erst durch sein… Weiterlesen »

Last edited 2 Monate zuvor by Robbespiere
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Robbespiere
13. März 2021 11:53

@ Robbespiere: Aus meiner unmaßgeblichen Sicht waren da noch einige Dinge, die Herr Sieber von sich gab, diezumindest ich anmaßend fand. Seine Urlaubsanekdote, in der er davon erzählte, wie Franzosen (ganz allgemein) so sind. Einfach keine Maske tragen und – Schock! Schwere Not! – mit Kind und Kegel einkaufen gehen. Dann seine Äußerung zu Streeck, in der er betonte, dass die Kritik an Herrn Streeck ja berechtigt war, weil der ja wirklich mal voll daneben gelegen habe. Für mich ist der Mann nichts anderes als ein lupenreiner Opportunist. „Wes Brot ich esse, des Lied ich sing“, halt. Ist ja auch… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nureinmensch
13. März 2021 22:57

Für mich ist der Mann nichts anderes als ein lupenreiner Opportunist. „Wes Brot ich esse, des Lied ich sing“, halt. Ist ja auch noch nicht mal so übel im Geschäft. Nun dreht sich der Wind ein wenig und da reiht er sich vorerst recht zaghaft bei denen ein, die anfangen die Maßnahmen zu kritisieren.

Könnte hinkommen, immerhin scheint er noch ganz gut über die Runden zu kommen, wo andere Künstlerkollegen, mit weniger Popularität, schon längst auf dem Zahnfleisch gehen.

Wenn man in der Szene nicht zum Schälrippchen degradiert werden will, muss man wohl die Brötchengeber bei Laune halten.

Last edited 2 Monate zuvor by Robbespiere
Nureinmensch
Nureinmensch
12. März 2021 22:47

@ Tom Wellbrock: Jetzt biste neben rechtsoffen auch noch Lauterbach-Fan-offen 😉

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Nureinmensch
13. März 2021 0:28

…ich bin lieber Putin-Versteherin als Lauterbach-Fan..

Pentimento
Pentimento
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 2:56

Aber Hallo! Lauterbach und Putin kann man nicht vergleichen.

Putin ist ein Staatsman.

Lauterbach ist peinlich.

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 11:58

…ich bin lieber Putin-Versteherin als Lauterbach-Fan..

Was wahrlich nicht schwer fällt!

Verstehen ist auch ohne Fan zu sein möglich. Nicht mal gutheißen muss man alles was man versteht 😉

ShodanW
ShodanW
13. März 2021 8:04

Schön, wie ihr euch beide in einen Fluss geredet habt, mit den jeweiligen Positionen. Ich finde das spannend und leider im Medienzirkus viel zu selten angewandt. Man muss nicht mit allen Positionen Siebers einverstanden sein, aber bei mir hat er doch ein paar Steine im Brett, weil er sich nicht so eng ideologisch gibt wie andere. Ich will mich jetzt nicht so sehr auf Einzelnes festbeißen, außer bei Lauterbach. Geht gar nicht, da verstehe ich seine Position auch nicht so ganz. Aber gut, wir leben ja in einer Demokratie, und ich muss mich nicht mit denen gleichmachen, die nichts anderes… Weiterlesen »

Defi Brillator
Defi Brillator
13. März 2021 10:51

Da es keine Zeit danach geben wird, fällt das Mitlaufen auf der Demo leider aus. Schade irgendwie.

Pent
Pent
Reply to  Defi Brillator
13. März 2021 11:59

gelöscht

Last edited 2 Monate zuvor by Pent
Pen
Pen
13. März 2021 14:32

Die Sitzung 43 des Coronaausschuß ist jetzt online.

https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

Leselotte
Leselotte
Reply to  Pen
13. März 2021 16:11

Danke, genauer Link (vielleicht gibt es noch weitere?)
https://www.youtube.com/watch?v=p9yR6mPpNLU
Am 13.03.2021 hochgeladen; 7h
#OVALmedia
>Sitzung 43: Einmal Faschismus und zurück<

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Leselotte
13. März 2021 19:12

Das was die Allgemeinheit lesen bzw hören wird, sind dann leider Schlagzeilen wie diese vom Spiegel:
„Corona-Inzidenz bei 350: Robert Koch-Institut legt düstere Prognose für Ostern vor

Die Fallzahlen der Coronavariante B.1.1.7 steigen exponentiell. Deshalb könnte Deutschland zu Ostern höhere Fallzahlen haben als zu Weihnachten, warnt das Robert Koch-Institut.“
🙁 🙁 🙁

Leselotte
Leselotte
Reply to  Pen
13. März 2021 16:13
Roberto J. De Lapuente
Admin
13. März 2021 19:32

Es gibt einen Grund, warum Tom Interviews macht und ich keine: Er kann das. Bei manchen, was ich von Sieber so hörte, hätte ich wenig Lust gehabt weiterzureden. Respektvoll wäre ich dennoch. Aber halt auch schweigsam. Respekt, Tom.

Last edited 2 Monate zuvor by Roberto J. De Lapuente
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Roberto J. De Lapuente
13. März 2021 20:36

Wow!!!!

QuerdenkerOhnePLZ
QuerdenkerOhnePLZ
Reply to  Roberto J. De Lapuente
14. März 2021 16:04

Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Insbesondere in Sachen Lauterbach hätte ich wohl ’ne halbe Stunde zum Abkühlen gebraucht, bevor ich das Gespräch hätte weiterführen können.

Trotzdem vielen Dank, dass ihr sowas macht. Diskurs ist wichtig.
Und wann hat man schonmal die Gelegenheit, von einem Kabarettisten direkt zu erfahren, wo er gesellschaftlich / politisch wirklich steht (ohne Zweideutigkeiten und Ironie dechiffrieren zu müssen).

Carola
Carola
Reply to  Roberto J. De Lapuente
14. März 2021 18:48

Ich hätte es auch nicht führen können! Sorry, Sieber ist ein politischer Kabarettist, nicht ein Spaßmacher, und von so jmd erwarte ich einfach mehr, mehr historisches, mehr demokratisches, mehr sozial wissen…. Vor Corona gab es genug Berichte, dass Heime Sch…. aufgestellt sind, dass 100 000 Pflegerinnen fehlen und nun ist er wie Merkel, Spahn und co überrascht? Er und die CoronaGläubigen haben doch dauernd heruntergebetet, mit ihrem daheim bleiben würde sie genau diese Gruppen schützen….. (und jetzt versteckt er sich hinter Regierung?) Gerade von Leuten wie ihn sind doch so viele Leute wie ich enttäuscht! Er hätte sofort thematisieren müssen,… Weiterlesen »

Carola
Carola
Reply to  Roberto J. De Lapuente
14. März 2021 19:06

Fassungslos macht mich wie selbstverständlich er die GG- Aussetzen verteidigt!
Foschepoth fällt mir immer wieder ein: wir haben eine Sonntagsdemokratie!

ChrissieR
ChrissieR
13. März 2021 20:28

Heute auf der Demo in Mainz gesehen:

IMG_20210313_202525_751.jpg
Leselotte
Leselotte
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 20:54

Passend.
Hast Du noch mehr Fotos?

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Leselotte
13. März 2021 21:19

@Leselotte

20210313_160825.jpg
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 21:21

@Leselotte

20210313_161613.jpg
Leselotte
Leselotte
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 21:23

Auch dafür natürlich danke.

Leselotte
Leselotte
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 21:23

Wunderbar, danke.

Tobi
Tobi
13. März 2021 20:33

Welche Nebenwirkungen dürfen Maßnahmen haben? Und wie viele Hungertote und psychisch belastete Kinder können wir bei der Bekämpfung von Corona in Kauf nehmen?

Lupenreiner, stereotyper Whataboutism von stereotyp-„individuellen“,“revolutionären“ Menschen, die im „Hier und Jetzt“ leben (LOL) und aktuelle „Ismen“ und Verhaltensmuster in den Kontext von zur Zeit herrschender Aufmerksamkeitsökonomie stellen.
Die Überwältigung des eigenen Ichs mit der eigenen Wesensart/Spezies (und deren Schuldzuweisungs-Mechanismen) war noch nie so awkward wie aktuell.

Schönen Gruß aus Winterhude, wo allzeit eine Rolle Klopapier bereit steht.

Last edited 2 Monate zuvor by Tobi
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Tobi
13. März 2021 20:43

Lupenreiner, stereotyper Whataboutism von stereotyp-„individuellen“,“revolutionären“ Menschen, die im „Hier und Jetzt“ leben (LOL) und aktuelle „Ismen“ und Verhaltensmuster in den Kontext von zur Zeit herrschender Aufmerksamkeitsökonomie stellen.

Puh, hast Du zu dem Thema ne Doktorarbeit geschrieben? 😉

Tobi
Tobi
Reply to  Nureinmensch
13. März 2021 20:48

Ich befürchte, dass das Verfassen einer Doktorarbeit an der Situation nichts ändern würde. Sagt dir der Begriff „Superdeterminismus“ etwas?

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Tobi
13. März 2021 20:54

Urgs, was soll ich jetzt antworten?

Ahnungslos tun? Schlaupupen?

Natürlich hab‘ ich das nun schon ergooglet 😉

Schönen Restabend und erträglichen Sonntag 🙂

Last edited 2 Monate zuvor by Nureinmensch
Tobi
Tobi
Reply to  Nureinmensch
13. März 2021 21:16

Natürlich hab‘ ich das nun schon ergooglet 😉

Schönen Restabend und erträglichen Sonntag 🙂

Sorry, ich bin in einem Alter, wo man in jungen Jahren noch ohne „Google“ klar kommen musste.
Der Übergang von frühen deutschen DFÜ-Mailboxen (Zugang per Akkustikkoppler) Mitte der 80er zum heutigen Internet war für mich ein fließender, exponentiell wachsender, klar beobachtbarer Prozess.

Innerhalb dieses Prozesses wechselte das klassische, sogenannte „Stammtischverhalten“ von Bevölkerungsmassen immer mehr auf die „Online“-Ebene.
Und gewann damit (zumindest vorübergehend?) an Dynamik.

Schönen Sonntag ebenso.

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Tobi
13. März 2021 22:02

Sorry, ich bin in einem Alter, wo man in jungen Jahren noch ohne „Google“ klar kommen musste.

…und ich hab‘ mich gar schon alt gefühlt, als Google aufkam 😉

Trotzdem will ich die Möglichkeit heutzutage googlen zu können selbst als „alter Sack“ nicht verteufeln.

ChrissieR
ChrissieR
13. März 2021 21:15

Hab grad nen Artikel mit Infos zu Panik-Kalles Machenschaften gefunden…den könnte Tom mal dem Lauterbach-Fan Sieber kredenzen…könnte er mal ne Nummer für die Mitternachtsspitzen draus basteln!

IMG_20210313_211212_048.jpg
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 21:19

Aber das ist doch ein ganz alter Hut?

Ullalla ist Geschichte…

Last edited 2 Monate zuvor by Nureinmensch
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Nureinmensch
13. März 2021 21:25

Ich weiss…is ja nur zur Gedächtnisauffrischung…

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  ChrissieR
13. März 2021 21:35

Schaden kann’s nicht. Da haste natürlich Recht!

…nur diejenigen, die sich’s hinter die Ohren schreiben müssten, stellen sich taub auf selbigen 🙁

ShodanW
ShodanW
14. März 2021 7:08

Heute wird gewählt. Es steht für mich fest, dass die Parteien, die über 5% liegen bzw. als etabliert angesehen werden, für mich nicht mehr wählbar sind. Bleiben nur noch sonstige, da bin ich gerade am Sondieren. Ich habe keinen Nerv mehr für diesen Filz aus persönlicher Bereicherung und Unfähigkeit. Gestern ging es mir zeitweise mal richtig schlecht, weil ich die Schnauze voll habe, in dieser faktisch eher ungefährlicheren Lage keinerlei Bereitschaft zum Lernen vorhanden ist. Maßnahmen anpassen könnte man, will man aber nicht. Zahlen etwas genauer betrachten könnte man, will man aber nicht. Wir führen mittlerweile eine viel breitere Debatte… Weiterlesen »

Last edited 2 Monate zuvor by ShodanW
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  ShodanW
14. März 2021 20:16

Halte durch! Bittttttteeeeee!!!! Panikmache ist leider Programm geworden. Fast egal wovor gewarnt werden kann, sobald sich ne Chance ergibt, wird auf Teufel komm raus Panik geschürt 🙁 Ich hab in den letzten drei Tagen unzählige, offizielle Unwetterwarnungen wegen der Sturmtiefs erhalten. Nur war hier nichts Erwähnenswertes. Wirklich gar nichts. Null. Das was dabei erreicht wird, ist, dass niemand solch Warnungen mehr ernst nehmen wird. Wie Alarmanlagen, die 50 Fehlalarme produziert haben. Wenn wirklich mal was passiert, nimmt das kein Mensch mehr ernst… …und Wahlen, nun ja, was soll ich dazu sagen? Die werden über die Alten entschieden. Die fühlen sich… Weiterlesen »

Last edited 2 Monate zuvor by Nureinmensch
ShodanW
ShodanW
Reply to  Nureinmensch
15. März 2021 5:44

Erst mal danke für die aufbauenden Worte! Diese Panikmeldungen kann man in der Regel übersehen. Das Problem sind nicht die Meldungen per se, sondern wie sie aufgenommen und umgesetzt werden. Wer sich wirklich davon berührt fühlt oder etwas Venünftiges daran findet, hat nichts verstanden. In dem Zusammenhang muss man sich nur mal Michael Moores „Bowling for Columbine“ anschauen, was Berichterstattung mit einem machen kann. Normalerweise lässt mich sowas kalt, aber mit der Krise aktuell in diesem Dauerzustand wird man mürbe gemacht. Alle anderen so: och jo, dann mach ich mal alles, was die sagen, wird ja richtig sein. Und so… Weiterlesen »

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
14. März 2021 20:59

„Und wenn mein eigener Umgang mit dem Virus auch noch als Blödsinn hingestellt wird(…)“. Das macht mich auch regelmäßig wahnsinnig !! Vordergründig : „Ja, ich akzeptiere Deine Meinung…“, aber letzten Endes wird man wie ein Trottel bzw. kleines
Kind behandelt, dem man die Welt noch erklären muss. Nicht wirklich Ahnung von der Materie, aber Hauptsache alles besser wissen.
„(…)es wird immer schwerer, das leicht zu nehmen“. Wie soll man das denn leicht nehmen ? Wenn die Auswirkungen ständig zu spüren sind ? Das wäre m.E. auch
kontraproduktiv. Dann würde der innere Widerstand ausgehöhlt…
Bei Deinem kleinen Burnout mache ich mit…;-)

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
14. März 2021 21:05

@Brian „Und wenn mein eigener Umgang mit dem Virus auch noch als Blödsinn hingestellt wird(…)“. Das macht mich auch regelmäßig wahnsinnig !! Vordergründig : „Ja, ich akzeptiere Deine Meinung…“, aber letzten Endes wird man wie ein Trottel bzw. kleines Kind behandelt, dem man die Welt noch erklären muss. Mit der Erfahrung bist du nicht allein. Für mich ist das dann der Moment, wo ich mich von solchen Leuten löse. Kontakte werden auf das Notwendige reduziert. Letzen Endes lebt eh Jeder für sich allein und damit muss man lernen, klar zu kommen. Diejenigen, die nach dem „Großen Aussieben“ übrig bleiben, sind… Weiterlesen »

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
14. März 2021 22:20

„Für mich ist das dann der Moment, wo ich mich von solchen Leuten löse“. Mache ich im Grunde auch nicht anders, wenn ich eins nicht leiden kann, dann ist es mangelnder Respekt und Arroganz. Das mit dem Alleine-Leben habe ich – glaube ich – perfektioniert ;-). Allerdings befinde ich mich oft genug im Zwiespalt, z.B. was meine Familie betrifft. Die stehen alle stramm auf der MSM-Seite und es macht mich wahnsinnig, wie leicht sie offenbar zu manipulieren sind (auch wenn ihre Ängste natürlich getriggert werden). Auf der anderen Seite habe ich ihnen vieles zu verdanken und es sind ja beileibe… Weiterlesen »

Brian
Brian
Reply to  Brian
14. März 2021 22:22

Und danke für das Kopf hoch 🙂

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
15. März 2021 1:19

@brian

Unbedingt, es hilt dir ja nicht, vor Kummer gg. die nächstbeste Laterne zu laufen. 😀

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
15. März 2021 14:57

Das erinnert mich an einen alten Bananas-Sketch…:-)

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
15. März 2021 1:16

@Brian

Mit der Familie ist das Ablösen natürlich schwierig.
Blut ist halt immer noch dicker als Wasser und wenn du vor Corona ein gutes Verhältnis zu deinen Leuten hattest, empfielt sich ein Drahtseilakt mit viel Diplomatie.
Es kann ja durchaus sein, dass die noch die Seite wechseln, wenn ihnen offenbar wird, wie wir alle verarscht werden.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
15. März 2021 15:30

Unwahrscheinlich, wenn nach einem Jahr immer noch auf die eigene Meinung
insistiert wird und Gegenargumente nicht im Mindesten akzeptiert werden.
In diesem Zusammenhang finde ich – ohne die Betroffenen in irgendeiner Weise
abwerten zu wollen – ein paar Begriffe, die ich in einem Gespräch mit Katy Hilander auf Corona-Transition gelesen habe, ziemlich zutreffend : „geistiger
Lockdown“, „kognitive Geizhälse“ und „simpelste Verkaufspsychologie“. Sollte
man sich natürlich im Zusammenhang angucken 🙂

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Robbespiere
15. März 2021 16:03

Mit der Erfahrung bist du nicht allein.

Das ist leider wahr 🙁

Für mich ist das dann der Moment, wo ich mich von solchen Leuten löse.

Zumindest vorübergehend. In vielen Fällen, wird allerdings nichts mehr zu kitten sein.

Erschreckend wie rasend schnell man von Menschen, die einen schon lange kennen, in die Ecke von den sogenannten Verschwörungstheoretikern gestellt wird. Das noch Schlimmere daran ist, dass es den Leuten am leichtesten über die Lippen geht, wenn sie argumentativ nicht weiter wissen bzw selbst erschreckend uninformiert sind.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nureinmensch
16. März 2021 0:43

@Nureinmensch Erschreckend wie rasend schnell man von Menschen, die einen schon lange kennen, in die Ecke von den sogenannten Verschwörungstheoretikern gestellt wird. So ist es leider. Man merkt plötzlich, dass einige Beziehungen nur auf Sand gebaut waren. Die funktionierten, weil es keinen Stress gab, aber echten Tiefgang hatten die nicht, wobei ich mich dabei auch nicht ausnehmen will. Wenn es rund läuft, ist man halt leichtfüßiger und blendet Probleme bei Anderen gerne aus, weil sie das eigene Wohlbefinden stören. Es hat auch bei mir einiger negativer Erfahrungen bedurft, meine Haltung zu verändern und selbst jetzt bin ich noch auf dem… Weiterlesen »

Leselotte
Leselotte
Reply to  Robbespiere
16. März 2021 9:18

Hallo Rob,

auch Intellellelkuhtelle sind manipulierbar, vielleicht sogar noch mehr als die, die sowieso zu ihrem „Selbst“ einen guten Draht haben. Ob das immer was mit der frühkindlichen Prägung zu tun hat – keine Ahnung.
Ich nehme es zur Kenntnis, vermute auch Unsicherheit und Mechanismen, die wir seit Urgedenken in uns tragen.
Bleib Dir selbst treu und sieh zu, wo Du Deine Verbündeten findest.

Hier sind auch „Vernünftige“ und mit Herzen unterwegs:
https://corona-blog.net

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Leselotte
16. März 2021 9:48

@Leselotte auch Intellellelkuhtelle sind manipulierbar, vielleicht sogar noch mehr als die, die sowieso zu ihrem „Selbst“ einen guten Draht haben. Wenn Acht von Neun Studierende aus einem bildungsbügerlichen Haushalt kommen, sind die schon in einer eigenen Welt aufgewachsen. Die leben schon in ihrer Blase, ohne Kontakt zu dem Teil der Bevölkerung, den sie unter sich verorten. Dass ich einen besonders guten Draht zu meinem Selbst hätte, glaube ich nicht mal, aber mein Verstand funktioniert ganz gut und ich habe mich schon früh für so Dinge wie Buddhismus und Psychologie interessiert, ohne da allerdings sehr in die Tiefe gegangen zu sein,… Weiterlesen »

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
15. März 2021 5:54

aber letzten Endes wird man wie ein Trottel bzw. kleinesKind behandelt, dem man die Welt noch erklären muss Ja, und das von Leuten, die von der Welt keine Ahnung haben. Die man von jedem Sandkasten und der Natur ferngehalten hat, weil man darin nur Gefahren sieht (Schmutz, Viren, Heroinspritzen), die Allergien entwickelt haben, die noch im jugendlichen Leichtsinn auf Vernunft tun und die Unvernunft verabscheuen. Die Pharisäer-mäßig nicht für sich alleine leben, sondern auch alle anderen damit behelligen. Auch wenn sie für gute Sachen werben, ist es mittlerweile über eine allgemeine Vernunftsgrenze hinaus, weil man sie hat machen lassen und… Weiterlesen »

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
15. März 2021 14:56

Sehe ich genauso. Da sieht man immer wieder, bei wie vielen Menschen in der
Er-Ziehung bzw. wohl eher Be-Ziehung etwas völlig in die falsche Richtung
gelaufen ist…

QuerdenkerOhnePLZ
QuerdenkerOhnePLZ
14. März 2021 17:54

Zu allererst: Danke, dass ihr das veranstaltet habt. Diskurs ist wichtig und in Zeiten zunehmener Kontaktschuld-Manie (wobei das Begriffspaar Kontakt und Schuld aktuell eine ganz neue Bedeutung gewinnt) finde ich es sehr gut, wenn sich jemand, der noch im ÖRF auftreten darf, traut, in einem Alternativmedium ein Interview zu machen. Dafür, das Christoph Sieber genügend Rückrad hat, um das zu tun, hat er meinen Respekt. Leider ist das dann auch schon alles, wozu ich lobende Worte finden kann. Je weiter das Gespräch fortfuhr, desto irritierender wurden (m.M.n.) die Thesen von Christoph Sieber. Damit angefangen, dass es für Bhakdi, Streeck oder… Weiterlesen »

QuerdenkerOhnePLZ
QuerdenkerOhnePLZ
Reply to  Tom J. Wellbrock
18. März 2021 15:52

Das freut mich sehr zu hören!

Apropos Kabarettisten: Falls sich übrigens irgendjemand fragen sollte, was die vermeintlich gute alte Garde der Kabarettisten zu dem ganzen Wahnsinn sagt, dem sei gesagt: Das möchte man lieber nicht wissen…
https://pispers.com/
Nun… Teile der Aussagen könnten die ehemalige Anhängerschaft von Herrn Pispers beunruhigen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  QuerdenkerOhnePLZ
18. März 2021 16:10

@QuerdenkerOhnePLZ

Nun… Teile der Aussagen könnten die ehemalige Anhängerschaft von Herrn Pispers beunruhigen.

In der Tat.

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  QuerdenkerOhnePLZ
18. März 2021 22:04

Falls sich übrigens irgendjemand fragen sollte, was die vermeintlich gute alte Garde der Kabarettisten zu dem ganzen Wahnsinn sagt, dem sei gesagt: Das möchte man lieber nicht wissen…
https://pispers.com/

Erschreckend ist das maximal Wohlwollenste, das ich mir abringen kann.

Wer in Zukunft aus ner maximal, finanziell abgesicherten Position den Vorzeigelinken gibt, wird in Zukunft alle Alarmglocken bei mir läuten lassen.

Hubert Burghardt
Hubert Burghardt
17. März 2021 9:12

Tut mir sehr leid, aber Tom fehlten dezitierte Argumente um den Blödsinn von Sieber aufzudecken. Der Typ ist Mainstreamkabarett muss auch aufgedeckt werden.
Lieber Tom, wo kein Konsens ist, sollte man auch keinen herbeilabern. Selbsternannter Lauterbachfan… indikutabel!

65
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x