Feiert schön!

An Weihnachten und Silvester gibt es keinen Grund zu feiern. Sagen Karl Lauterbach und einige andere Politiker. Ob jemand in feierlicher Stimmung ist oder nicht, entscheiden aber nicht sie. Sie verkennen zudem die menschliche Komplexität.

»Es gibt dieses Silvester nichts zu feiern. Tausende Menschen kämpfen in Krankenhäusern darum, Luft zu atmen.« Das stellte Karl Lauterbach kürzlich fest. Andere Spezialisten stimmten da mit ein. Im ersten Moment möchte man ihnen ja irgendwie recht geben. Es ist pietätlos, mit einem Glas Sekt anzustossen, Böller abzufackeln und einen Augenblick des Glücks zu verleben, während andere um ihr Leben ringen müssen. So ein Abend zusammen, an dem man lacht, Musik hört und mitsingt, gut speist: Ekelhaft, wenn andere diese Möglichkeit nicht haben können!

Sterben und Lachen und Lachen und Sterben

Ist das so? Oder haben wir es hier nicht mit Bigotterie zu tun? Gestorben wird schließlich immer. Was – diese Binsenwahrheit empört Euch? Dann tut es mir leid, Euren Mittagsschlaf gestört zu haben. Aber während ihr so döst, und während andere lachen, etwas genießen, miteinander schlafen, stirbt es sich synchron dazu irgendwo auf der Welt. Wahrscheinlich sogar in einem Radius von zehn Kilometer vom Kanapee entfernt, auf dem das Nickerchen der Selbstgerechten zuweilen eingeleitet wird. Zugegeben, das ist ein schlaffes, weil abgenutztes Argument. Aber deswegen ja nicht falsch.

Denn die menschliche Wirklichkeit ist kein moralischer Imperativ. Im Regelfall ist man gar nicht so klar in seinen Regungen. Nehmen wir nur mal so einen Leichenschmaus. Der Anlass ist kein glücklicher. Aber am Ende kommt nicht selten eine lustige Familienfeier dabei herum. Ist das würdelos? Unmoralisch oder pietätlos? Wenn das jemand so sehen mag, kann er das tun – das ändert aber nichts an dem Umstand, dass solche Feierlichkeiten immer wieder umschlagen und die Trauer der Feierlichkeit weicht. Sind Teilnehmer solcher Runden deshalb per se unmoralische Gefühlsrowdies?

Wer das so sieht, verkennt letztlich, wie komplex die menschliche Gefühlswelt ist. Sie lässt sich nicht schroff unterteilen. Selbst in Kriegen feiert man Feste, steht einem der Sinn danach einige fröhliche Stunden zu verleben. Vielleicht ist dieser Sinn sogar besonders in derart ausweglosen Situationen ausgeprägt. Und so wird gestorben und gelacht – in unmittelbarer Nähe zueinander. Das ist der Lauf des Lebens, beides gehört zu den Umständen des Menschseins.

Apropos Leichenschmaus. Sagt das doch nochmal, werte Leser: Leichenschmaus. Die Aussprache dieses Wortes dauert in etwa eine Sekunde. Bei normalem Redefluss, versteht sich. In dieser einen Sekunde sind zwei Menschen auf dieser Erde gestorben. Leichenschmaus. Schon wieder! Das Wort Geburtstagsfeier ist da nicht besser. Steckt in diesem Wort, das von Feierlaune kündet, nicht eine ignorante Weltverachtung? Ja, die Arroganz desjenigen, dem es nicht so schlecht geht, dem es obliegt zu feiern? Wer so an die Sache herangeht, kann nicht nur keine Freude mehr verspüren – er hat den Boden eines normalen, ja eines gesunden Lebensgefühls verloren.

Puritanistischer Tugendfuror ist keine Seuchenschutzmaßnahme

Als Kind sind wir mit meiner Großmutter öfter mal auf den Friedhof gegangen. Wie Kinder so sind, lief ich dort herum, war albern, spielte mit der Gießkanne. Dafür wurde ich von ihr gerügt. Auf dem Friedhof habe man nämlich angemessen aufzutreten. Einem Erwachsenen kann man das sicherlich ans Herz legen. Aber einem Kind? Was spricht denn dagegen, am Ort, wo Menschen beerdigt wurden, das Trapsen von Kinderbeinchen im Kieselschotter zu vernehmen? Ist das nicht der Lauf der Welt? Sterben und Aufwachsen? Trauer und Freude? Meine Oma war da Pietistin – und das obwohl sie Katholikin war. Auch sowas gibt es.

Es entsprach halt ihrer Moralvorstellung, der Friedhof war irgendwie eine religiöse Randzone, ein Gottesacker halt. Dort benimmt man sich fromm, nicht authentisch. Man guckt zu Boden, zeigt Respekt. Nicht unbedingt den Toten gegenüber, die haben es hinter sich. Aber den anwesenden Leuten, den Hinterbliebenen, die die Grabespflege leisten. Was die wohl denken, wenn Oma mit einem Enkel anrauscht, der nicht brav wie ein Ministrant an der Seite seiner Altvorderen schlurft?

Ohne falsche ideologische Rücksichtnahme hat eine solche Sorge natürlich keinen Bestand mehr. Sie ist Ausdruck eines Tugendfurors, quasi so eine Art puritanistischer Humorbefreiung, die rein sachlich gar nicht erklärbar ist. Mit der kindlichen Wahrnehmung, ja mit der Einsicht vom Werden und Vergehen des Lebens – an sich auch ein christlicher Aspekt -, lässt sich diese Form des Moralismus gar nicht zusammenbringen.

Was Lauterbach und Konsorten da als Seuchenschutz verkaufen wollten, hat nichts mit Virologie oder Schutzabsichten zu tun. Sie versuchen einen Schuldkomplex an die Leute zu bringen, der das Gegenteil dessen ist, was dieser Mann vorgibt zu beackern: Wissenschaftlichkeit. Das hat was Evangelikales, auch etwas Kultisches, wirkt wie religiöses Muckertum. Stellt eine emotionale Erpressung dar, wie man sie im spießigen Weltbild religiöser Fundamentalisten findet, aber sicher nicht im Repertoire des Seuchenschutzes. Ein schlechtes Gewissen muss also keiner haben, wenn er sich auf eine kleine Feier freut in diesen Zeiten. Das ist nur menschlich. Ganz egal was der Seuchenschutzpriester meint oder glaubt.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
88 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ChrissieR
ChrissieR
21. Dezember 2020 7:37

Guude, Roberto!

So sieht es mal aus! Wenn ich diese verkniffene Visage vom Klabauterbach schon sehe, vergeht mir automatisch die Feierlaune und meine Gefühlswelt fokussiert sich auf eine einzige Emotion: blanke Wut!
Ich würde eine gute Flasche Champagner aufmachen und ausgelassen tanzen und feiern, wenn der ein oder andere Politiker in die ewigen Korruptionsgründe eingehen würde!
Für mich ist der Tod nichts negatives..im Gegenteil freue ich mich drauf, diesen Wahnsinn ohne Ende ertragen zu müssen wäre ja nicht auszuhalten!
Aber auf gekünstelte Feiern, wie z.B. dieses Kommerz-Weihnachten hab ich überhaupt keinen Bock!

FS
FS
21. Dezember 2020 9:38

Danke dafür. Lauterbach & Co. verkennen mit ihren Aussagen nicht nur die menschliche Komplexität, sie reden schlicht an der Realität vorbei. Folgt man deren Argumentation, dürfte nie jemand zu irgendeinem Zeitpunkt feiern. Ich werfe zu denen, die ganz natürlich sterben, noch all diejenigen, die in irgendwelchen sinnlosen Kriegen ihr Leben geben, mit ins Boot. Verantwortet von Politikern, tagtäglich. Seien wir doch mal ehrlich: Diese Menschen sind doch immer dem Leben der Menschen mit einer gewissen Gleichgültigkeit gegenübergetreten, denn es geht ja ums Geschäft. Der Staat als moralische Instanz? Verzeiht, wenn ich lache. Seit Politik und Wirtschaft die Angst als Instrument… Weiterlesen »

Last edited 4 Monate zuvor by sevenacids
Pen
Pen
Reply to  FS
21. Dezember 2020 10:08

Freiert schön und wie immer, obwohl wir quasi in einer Diktatur leben.

Hier wird Anselm Lenz beim Joggen verhaftet.

https://m.youtube.com/watch?v=coMH9wHqtmM&feature=youtu.be

Last edited 4 Monate zuvor by Pen
Marc
Marc
Reply to  Pen
21. Dezember 2020 10:57

Bei aller berechtigten Kritik an dem was hier in Teutschland so abläuft aber wie abstrus das verurteilen von Feiern ist sieht man daran wenn man jemand der in einer Krisenregionen lebt wie Syrien oder dem Jemen oder (hier einsetzen was euch gerade einfällt) erzählt er solle doch darauf verzichten mal zu feiern weil Menschen sterben oder sogar gestorben sind die dem Feiernden möglicherweise sogar sehr wichtig waren. Man braucht auch mal Spaß um den Alltag zu ertragen,sich davon abzulenken oder die Batterien aufzuladen.

Last edited 4 Monate zuvor by Marc
Pen
Pen
Reply to  Marc
21. Dezember 2020 12:22

Eben! Aber feiernde, gutgelaunte Menschen empfinden Tyrannen als Bedrohung. Die bevorzugen bedrückte Bürger, die ängstlich und maskiert durch die Gegenf schleichen. In Berlin brodelts. Dort braucht es die Besatzungen dreier vollbesetzter Streifenwagen, um einen einsamen Jogger zu verhaften.

Ceryk
Ceryk
Reply to  Pen
21. Dezember 2020 17:52

@ Pen: Gehts vielleicht auch noch ne Spur groesser? Das von dir gepostete Video zeigt eben genau keine Diktatur – im Gegenteil: die Beamten dort verhalten sich geradezu vorbildlich – ruhig und besonnen gehen sie ihrer Pflicht nach, reden mit Anselm und versuchen ihm sein Fehlverhalten zu verdeutlichen. Und nein, Anselm wird auch nicht beim Joggen verhaftet – um die von ihm gewuenschten Bilder der Verhaftung zu bekommen, muss er schon sich der Personalienfeststellung durch einen vorgespielten Fluchtversuch zu entziehen versuchen. Klar, dass er dadurch dann die Bilder bekommt, um die es ihm von Anfang an ging. Denn eins muss… Weiterlesen »

Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Ceryk
21. Dezember 2020 18:48

Die liebe Pen erkennt nur das Verhalten russischer Polizisten an

Pen
Pen
Reply to  Ceryk
21. Dezember 2020 19:21

Da magst Du recht haben. Vielleicht wollte er provozieren, aber drei volle Streifenwagen wegen eines einsamen Joggers, halte ich doch für eine Überreaktion. Zumal die Maßnahmen völllig unnötig sind.

Ich finde seine Provokation richtig, So etwas sollten viel mehr Menschen tun, um den Unsinn des Lockdowns zu entlarven, und alle sollten ohne Maske gehen.

Last edited 4 Monate zuvor by Pen
Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Pen
21. Dezember 2020 19:56

Nicht Revolution, sondern Kekse für die Kinder sollte die liebe alte Dame beschäftigen
Revolution, in Russland bestimmt ganz einfach und in aller Munde

niki
niki
Reply to  Ceryk
21. Dezember 2020 21:01

Puh… da muss ich echt mal schlucken… Wer so etwas verhältnismäßig findet, sollte sich echt mal untersuchen lassen!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
21. Dezember 2020 23:02

Naja, wenn er mit Kamerabegleitung da rumjoggt, müssen die Streifenhörnchen ja den Dicken machen, sonst gibts em Ende noch Druck von oben.

Wenn er wenigstens ein Zwiebelnetz oder ein Stück von einer 10-Den Damenstrumpfhose vor seine Schniss gebunden hätte, wäre die anschließende Diskussion um die regelgerechte Beschaffenheit einer Alltagsmaske zumindest noch interessant gewesen. 🙂

Last edited 4 Monate zuvor by Robbespiere
niki
niki
Reply to  Robbespiere
22. Dezember 2020 8:05

Das ist einfach nicht verhältnismäßig, wegen einer einfachen Ordnungswidrigkeit jemanden körperlich anzugehen…

Wäre ja die einfachste Sache der Welt gewesen den Amseln Lenz seine Identität zu ermitteln, und ihm dann ein Bußgeldbescheid zukommen zulassen….
Aber nein: Sie müssen ihn ja mit körperlicher Gewalt angehen.
So etwas gehört geahndet und die entsprechenden Personen aus den Dienst als Beamte entfernt.
(Aber wahrscheinlich bekommen diese eher noch ein Lob…)

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
23. Dezember 2020 9:43

Mit einer reinen Trotzreaktion kommt man nicht weit und liefert die Rechtfertigung für solche Reaktionen.
Ich hielte es für besser, ihnen den Spiegel durch eine „Scheinmaske“ vorzuhalten. So eine Verballhornung ärgert die viel mehr.

Marla
Marla
Reply to  Ceryk
21. Dezember 2020 22:45

Stimme dir @Ceryk in einigen Ungereimtheiten Punkten zu! (Allerdings sind die nicht besonnen! Sondern vieles an den Bullizisten ist eher typisch Staatsmacht! Der Maßstab ist für mich WM 2006: da hat Polizei besonnen reagiert! Aber seit sie die USAnischen EurocopsUniformen tragen scheinen viele auch USAnisches hartes Durchgreifen zu adaptieren! Ich will die jagdgrüne Jacke und die k..gelbe Hose wieder sehen!!!) Allerdings: Obwohl A.Lenz teilweise gute Arbeit macht, wirkt er hier nicht ‚authentisch’….. Wo joggt er? Warum scheint das ein Bullizeitreffpunkt zu sein? Warum rennt er dahin und dann wech? Sorry, aber wenn da gerade Bullizeifescht ist würde ich da nicht… Weiterlesen »

Last edited 4 Monate zuvor by Marla
ShodanW
ShodanW
Reply to  Pen
22. Dezember 2020 6:13

Das Video wirkt schon ein bisschen gestellt oder mindestens als Provokation für die Verhaftung, reines Kalkül, könnte man meinen. Deswegen will ich das nicht so sehr an die große Glocke hängen, so viel Skepsis darf schon sein.

niki
niki
Reply to  ShodanW
22. Dezember 2020 8:07

mag sein… Aber dass die Bullen darauf eingingen, ist ein Beleg dafür dass diese nicht besonders viel Intelligenz haben…
Problem ist, weite Teile der Bevölkerung haben derzeit so viel Angst, dass diese auch noch Beifall klatschen! Angst frisst Hirn!

Marc
Marc
21. Dezember 2020 10:52

Man mag ja von MMW halten was man will. Soll ja nicht der angenehmste Zeitgenosse sein. Aber hier kann man ihm wohl nicht widersprechen. Vor allem mit den hervorgehobenen Zeilen Die Verträge sind gemacht Und es wurde viel gelacht Und was süßes zum Dessert Freiheit, Freiheit Die Kapelle, rumm ta ta Und der Papst war auch schon da Und mein Nachbar vorneweg Freiheit, Freiheit Ist die Einzige, die fehlt Freiheit, Freiheit Ist die Einzige, die fehlt Der Mensch ist leider nicht naiv Der Mensch ist leider primitiv Freiheit, Freiheit Wurde wieder abbestellt Alle, die von Freiheit träumen Sollen’s feiern nicht… Weiterlesen »

Pen
Pen
21. Dezember 2020 11:32

Moin Roberto, was Du da beschreibst, ist mir auch bekannt. Die schwarze Pädagogik, beruht nur auf Schuldgefühlen. Du hast ein besonders prägnantes Beispiel beschrieben. Als Kind mußte ich oft den Satz hören, warte nur bis ich tot bin, dann wird es dir noch leid tun – immer dann, wenn meine kindliche Lebensfreude für die Erwachsenen bedrohlich wurde. Man kann sich denken, was dabei heraus kommt. Kinder mit der Schuld am Tod anderer zu belasten, wie es heute leider auch mit den Coronamaßnahmen passiert, ist infam und durch nichts zu entschuldigen.Da merkt man auch, welche Erziehung „diese Frau“ noch genossen hat.… Weiterlesen »

Last edited 4 Monate zuvor by Pen
Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Pen
21. Dezember 2020 11:38

Was ist die Erziehung und das Leben hierzulande auch gegen die ewige Sonne bei Mütterchen Russland

Pen
Pen
Reply to  Erika Maier
21. Dezember 2020 12:12

Halt die Klappe, Anton.

Last edited 4 Monate zuvor by Pen
Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Pen
21. Dezember 2020 14:19

Pen, Du hast nichts von einer älteren lieben Dame, daran kann man arbeiten

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Erika Maier
21. Dezember 2020 16:22

Anton. Lass es endlich gut sein. du hast absolut nichts beizutragen, kläffst nur verbittert deinen Seich durch die Gegend. Aber vielleicht kannst du ja nicht mal was dafür. du bist halt minderbemittelt. Aber wenn man tagtäglich geschrieben bekommt, dass man ein hirnloser Kasper ist, dann muss dir das doch irgendwann mal selbst auffallen, oder nicht ?
Jetzt tue dir (und vor allem auch uns hier) den Gefallen und halte dich fern, oder zumindest zurück. Dann wirst du auch nicht mehr angeblafft, ok lieber Anton ?

Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
21. Dezember 2020 17:00

Ich bin kein Lügner, dies überlasse ich Dir

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
21. Dezember 2020 15:35

Nein, sie konnten nicht aus ihrer Haut. Meine Eltern haben ja noch die Nazizeit erlebt. Das brennt sich ein. Aber ihre angeborene Wärme, Mütterlichkeit und Hilfsbereitschaft haben die ihr nicht nehmen können. In der ersten Klasse habe ich mal einen Schwung Flüchtlingskinder mit nach Haus gebracht, von denen einige barfuß in die Schule kamen. Ganz kühn und zuversichtlich habe ich verkündet, sie sollten mal mitkommen, meine „Mutter gibt euch was“ . Und das tat sie, obwohl wir selbst nicht viel hatten, bei vier Kindern, aber sie fand für jeden etwas. Eine tolle Frau mit einem großen Herzen. Mein Vater fand… Weiterlesen »

Last edited 4 Monate zuvor by Pen
ShodanW
ShodanW
21. Dezember 2020 12:08

Gude Roberto! Auch wieder ein schöner, sinniger Text, der die Diskrepanz aufzeigt, mit welcher die Jünger ihre Motive rechtfertigen. Dir ist schon klar, dass solche Textfärbungen jedoch auch Wasser auf die Mühlen der ewig Empörten bedeutet? Klar, kann dir irgendwo egal sein, aber liest man ja ständig vom moralischen Hütertum des menschlichen Lebens. Nur fällt mir dabei immer wieder auf, wie die Weltveränderer mit Argumenten gegen die „Ewiggestrigen“ ankommen, wie ihre Lebensweise, ihre Denke, ihre Steifheit angeprangert wird, und doch erkennt man so eklatante Überschneidungen in deren Gegenentwurf. Lauterbach aus dem Jammertal ist doch das beste Beispiel – statt Zuversicht… Weiterlesen »

niki
niki
21. Dezember 2020 13:17

Ich finde einfach keine angemessenen Worte für Lauterbach… So sehr ich mich bemühe, schaffe ich es einfach nicht mehr. Selbst die allerübelsten Beschimpfungen würden nicht einmal ansatzweise ihm gerecht werden…

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  niki
21. Dezember 2020 19:46

Ich glaube der Herr Lauterbach ist ein armer Mensch mit einer schweren Kindheit, und das lässt er jetzt an anderen aus.

Des weiteren wird er von seinen Kollegen nicht ernst genommen, und kompensiert das mit sinnlosem Aktivitäten und Alarmeismus!

Wenn es die Politik nicht gäbe, die gerade so Menschen wie ihn benötigt, dass sind nämlich die, die über jedes Stöckchen springen, bliebe ihm aber noch ein Job als Warner im Verkehrsfunk!

Ansonsten, lasch doch mal!

Last edited 4 Monate zuvor by Heldentasse
niki
niki
Reply to  Heldentasse
21. Dezember 2020 21:12

Des weiteren wird er von seinen Kollegen nicht ernst genommen, und kompensiert das mit sinnlosem Aktivitäten und Alarmeismus!

Für seine Kollegen reicht es vielleicht nicht…

Aber wenn ich mich einfach mal so umhöre auf der Straße, im Bus, Kollegium usw… Das höre ich am laufenden Band: „Der Lauterbach hat gesagt,…!!!“
Die Menschen sind komplett verängstigt!!!! Laufen draußen mit Maske im freiem Feld oder Wald herum… Betteln nach härteren Maßnahmen!!!!
Das ist einfach nicht mehr normal!!!! Vollkommen irre!!!! Ich glaube echt langsam die Welt ist zur einer einzigen Klapsmühle verkommen!!!
In die sozialen Medien sollte man erst gar nicht mehr schauen…

Last edited 4 Monate zuvor by niki
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  niki
21. Dezember 2020 21:42

Ich halte es mit dem Herrn Kaiser, der ausführte, dass man die Zeugen Coronas nicht mehr erreichen kann. Im Gegenteil je mehr man versucht diese durch sachliche Argumente zu überzeugen, desto fester werden sie in ihrem Glauben.

Dieser Kult muss von innen heraus implodieren, und da kann man auf so Papnasen wie Lauterbach hoffen, die so dermaßen am Rad drehen, dass einige Kultisten aufwachen, so hoffe ich.

JW
JW
Reply to  Heldentasse
21. Dezember 2020 21:44

Och, der blüht ja geradezu auf und dürfte nicht schlecht an der Pandemie verdienen. Gut gebucht. Ein Stiefelknecht und Herold der finstersten Pest. Wie im Mittelalter.

Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
21. Dezember 2020 22:35

Und dann hat ihn auch noch seine Frau verlassen, die anderer Meinung und gegen die Maßnahmen ist. Das muß so eine halbe Portion auch erstmal verkraften. Da hilft dann zur Kompensation ein neuer Lockdown. Stärkt das Selbstbewußtsein.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
21. Dezember 2020 22:50

@Pen

Vielleicht hat sie ja ihn verlassen, nachdem sie sein geistiges „Potential“ erkannt hat.
Sie scheint jedenfalls mehr von ihrem Fach zu verstehen als Karl, der Zwerch seiner Zunft.

Marla
Marla
Reply to  niki
22. Dezember 2020 17:08

😂
Obwohl ich dem Klabauermann wo nur geht aus dem Weg gehe, verfolgt der mich…
Schimpfwörter: als ich wegen S21 in meiner WutHochphase war, habe ich die umliegenden VHS gescheckt, nach Fluch- und Schimpfwörterkursen!
(Und ich bin noch immer sauer, dass das LGNPCK so aus den eigenen Reihen so betschwesternhaft verpönt wurde!)

Das Hochdeutsch ist da dem Plattdeutsch suchen, oder den Mundartsprachen komplett unterlegen! (Und so meine Erfahrung, irgendwie ist das Schimpfwort für den einen befreiend und für den Beschimpften oft nicht so schlimm, irgendwie!)

Brian
Brian
21. Dezember 2020 13:21

Sehe ich genauso. V.a. den letzten Absatz. Besonders erschreckend fand ich übrigens mal wieder, was M auf einer Online-Veranstaltung mit Studierenden (nachzulesen bei RT Deutsch, aber auch tagesschau.de) von sich gegeben hat, Stichwort Fakten und psychologische Hilfe… Da zeigt sich mal wieder, wie unglaublich ignorant, arrogant und völlig abgehoben viele Politiker (und nicht nur die) mittlerweile nur noch sind. Ich weiß, dieses Potenzial bestand und besteht zu allen Zeiten, aber so extrem wie in diesem Jahr habe ich das noch nicht erlebt. Keine Ahnung ob M schon immer so war oder ob das jetzt einfach nur zunehmender Realitätsverlust und Altersstarrsinn… Weiterlesen »

JW
JW
Reply to  Brian
21. Dezember 2020 21:24

Ja, die Äußerungen von M werden immer grotesker. Ich habe dieser Frau übrigens noch nie geglaubt – nur am Rande. Wahrscheinlich sieht sie sich schon als Regentin Europas und hat vorsorglich schon ihr Hündchen UvdLaien abgegeben. Einen großen Plan habe ich bei ihr – bis auf endlosen Machterhalt – nicht sehen können. Nun kommt Corona und das Regieren/Diktieren bekommt eine gewisse Würze/Schärfe. Die Untertanen mögen es, hart angefasst zu werden, warum also nicht? Immer fein dem Mainstream nachlaufen. Bisher war es der gottgleiche NeoLiberalismus, jetzt pfeifen wir halt mal das Liedchen der NeoFaschisten, Transhumanisten und wie sie alle heißen. Egal,… Weiterlesen »

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  JW
21. Dezember 2020 21:45

Och, Mutti haben wir uns doch erwählt. Sie besorgt es uns doch genau so, wie wir es brauchen.

Auch Dr. Osten und Co. hauen doch in die selbe Kerbe.

JW
JW
Reply to  Heldentasse
21. Dezember 2020 22:04

Ja Heldentasse, das ist ganz offensichtlich. Warum, warum nur, warum wird diese Täuschung von offensichtlichen Blendern an den Menschen auch von den Klugen nicht als solche erkannt? Phänomenal! Leider ein großes Versagen auch der LINKEN, die derzeit wortgewaltig nach unten tritt (Querdenker). Immer wenn man die LINKE wirklich braucht, ist sie nicht da.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  JW
22. Dezember 2020 9:42

Warum, warum nur, warum wird diese Täuschung von offensichtlichen Blendern an den Menschen auch von den Klugen nicht als solche erkannt? Das Problem ist vielschichtig und multikausal, und wenn ich wirklich(!) da durch blicken würde, würde ich wahrscheinlich nicht mehr hier schreiben, sondern wäre ein angesehener Wissenschaftler, oder auch nicht, weil mit Aufklärung hat man es in den Zeiten der Zeugen Coronas so ganz und gar nicht! Die Erklärung dieser Täuschung, die mir mit am besten zugänglich ist, ist grob gesagt, dass wir die andere Seite der Herrschaft sind, nämlich die Beherrschten, und die haben ganz klar auch eine Mitverantwortung… Weiterlesen »

Last edited 4 Monate zuvor by Heldentasse
Marc
Marc
Reply to  Heldentasse
22. Dezember 2020 10:05

Ich weiß das es eine monokausale Erklärung ist aber ich denke das da mehr als ein Körnchen Wahrheit dabei ist. Ich beziehe mich auch die letzte Aufzeichnung von Volker Pispers „Bis neulich“ Programm,kurz bevor er bekannt gab das er aufhört. Quintessenz seiner Aussage war das er mittlerweile erkannt habe das er mit dem was er sagt gar nicht Recht habe kann weil er nicht Recht haben darf. Weil das ja bedeuten würde das die Menschen, zu denen er spricht, sich eingestehen müssten das man sie seit Jahren mglw Jahrzehnten verarscht hat und das könne er nicht erwarten das sie das… Weiterlesen »

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Marc
22. Dezember 2020 10:27

Vielleicht ist aber auch so, dass weil man es sich nicht eingestehen will, weil man ein kleines Zahnrad im Getriebe der Herrschaft ist, und deshalb nur den „schlauen“ Menschen zuhört, die dieses System stützen. Diese Menschen sind dann die von Herrn Lenz beschriebenen „Zirkuspferde“ die dann davon leben, dass sie sagen was man von ihnen erwartet. Was diese Vermutung stützt ist, dass die Anzahl der wahrhaften und geistig nicht dem jeweiligen System verhafteten „Schlauen“ Legion ist. Sie werden nur nicht beachtet, weil sie nicht in den jeweils aktuellen Kult passen. „Dieser größere Zusammenhang von Erfahrung, diese wirkliche, empirische Welt ist… Weiterlesen »

Marc
Marc
Reply to  Heldentasse
22. Dezember 2020 10:56

hm. Würde ja bedeuten das sich die Klugheit der Klugen daraus speist das sie die Schlauheit der Schlauen,die aber sehr oft nur Abgezockheit ist,nachplappern und sich deshalb klug fühlen und damit der eigenen Ohnmacht entfliehen nichts ändern zu können. Wenn man auf der Seite des Guten und Richtigen steht gibt es ja auch keinen Grund etwas zu ändern und sich daraus resultierend etwas einzugestehen ebenfalls nicht.

*tppfehler*

Last edited 4 Monate zuvor by Marc
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Marc
22. Dezember 2020 11:09

Ja unbedingt! Hat halt viel mit Ideologie und wie zu diesen Zeiten sogar mit Kult zu tun.

Und dann kommt ja noch das hinzu, was Prof. Bolz im weiteren ausführt. Interessant dabei ist, dass dieser nur die ganz harten Naturwissenschaften und die Mathematik zur Zeit als nicht ideologisch verseucht ansieht. Schlimme Zeiten das sind!

Angst macht dumm! – Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Norbert Bolz
„Das Leichentuch der dunklen Seite ist gefallen. Begonnen, der Angriff der Klonkrieger hat.“

Meister Yoda aus Star Wars Episode II – Angriff der Klonkrieger

Marc
Marc
Reply to  Heldentasse
22. Dezember 2020 11:25

Angst essen Seele auf. Und Hirn.
Meister Yoda kann man momentan tatsächlich gut zitieren. Ein deutlich besserer Philosoph als der unernträgliche RDP.

„Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

„Zorn. Furcht. Aggressivität. Die dunklen Seiten der Macht sind sie. Besitz ergreifen sie leicht von dir.“

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
22. Dezember 2020 13:18

@Heldentasse Vielleicht ist aber auch so, dass weil man es sich nicht eingestehen will, weil man ein kleines Zahnrad im Getriebe der Herrschaft ist, und deshalb nur den „schlauen“ Menschen zuhört, die dieses System stützen. Damit dürftest du ins Schwarze getroffen haben und das ist auch der Grund, warum sich solche Menschen Statusymbole anschaffen, die suggerieren sollen, man sei bereits auf dem Weg nach ganz Oben, raus aus dem Getriebe, hin zum Antriebsaggregat. So Mancher hat sich dafür sogar verschuldet, in der Hoffnung, das mit dem erwarteten Wohlstand von Morgen begleichen zu können. Wenn Bilanz über Corona und die Maßnahmen… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
21. Dezember 2020 22:40

Och, Mutti haben wir uns doch erwählt. Sie besorgt es uns doch genau so, wie wir es brauchen.

ich habe die nie gewählt und ein Maso, dem man irgendwas besorgen müßte, bin ich auch nicht. 🙂

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
22. Dezember 2020 9:42

LOL!

Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Robbespiere
22. Dezember 2020 16:52

Man kann nur hoffen, dass der pseudolinke Käse hier nie mehrheitsfähig wird
Wird er aber eh nicht
Lieber Politik als Verwaltung, ihr interessiert nicht einmal die Linkspartei
Als Knecht der jungen Beamtin könnt Ihr gerne die ganze Welt hassen
Niederlande und Dänemark bieten mehr als Russland, geht heulen

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
22. Dezember 2020 6:06

Ich habe M auch immer gleich wahrgenommen. Ich bin einfach von dieser Mischung aus Phlegmatismus und Hintenrum-Rhetorik (bzw. -Politik) abgeschreckt. Schlimmer finde ich aber die Wahrnehmung in den Leitmedien, konkret kann ich den Spiegel aufführen. Früher hab ich das Magazin noch lesen können, weil kritische Untertöne aufkamen, nach dem Relotius-Skandal und dem Umbau der Chefredaktion wird M nur noch angehimmelt, außer ein paar kritische Worthülsen zu Detailfragen, die sogar noch mehr Intervention fordern wie von ihr beschlossen/ausgehandelt. Und das noch vor Corona, nur kommt das mit dem Virus besonders zur Geltung. Die Frage, warum die Linke da nicht mehr gegensteuert,… Weiterlesen »

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
22. Dezember 2020 18:06

Besser hätte ich es auch nicht formulieren können…:-)

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
23. Dezember 2020 9:25

Vielen lieben Dank für das Lob 🙂

Heldentasse
Heldentasse
21. Dezember 2020 19:07

Sterben und Lachen und Lachen und Sterben
Ich habe es ja schon mehrfach hier verlinkt, aber ich finde es so genial gemacht, dieses Kinski remake über leben, lachen und auch sterben, dass ich mich kaum daran satt hören kann!

Und wenn sie sagen, Gott solle eine Maske tragen, dann werde ich auf sie niederfahren, und mit der Peitsche in die Fresse schlagen!

Des weiteren, und das ist ein ganz dickes Brett, ist die Angst vor dem aktiven Leben, die dem modernen Menschen inne ist, und die ein gewisser Herr Fromm erforscht hat.

Angst Bewusstsein Erich Fromm (Passivität Aktivität)

Pen
Pen
21. Dezember 2020 22:43

OT Wintersonnenwende in Irland. Morgen früh bei Sonnensaufgang, fallen die ersten Sonnenstrahlen in die alte, keltische Anlage.

https://www.gov.ie/en/news/eea6b-winter-solstice-at-newgrange-2020/?fbclid=IwAR0yRS6vYxgqki

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
21. Dezember 2020 22:52

@Pen

Gut, das du das erwähnst. Muss schnell noch meinen Hinkelstein ausrichten. 😀

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
21. Dezember 2020 23:10

LOL

Gaby
Gaby
22. Dezember 2020 14:52

Leute… Mir wird zunehmend immer flauer im Magen. Übelstes Framing at its finest…
Ich verschwinde in den Wald – die Anzahl von Bekloppten ist dort verschwindend gering.

Screenshot_20201222_143941_com.android.chrome.jpg
Marla
Marla
Reply to  Gaby
22. Dezember 2020 18:27

O Göttin, sag dass das nicht echt ist!!!!

Wurde dafür 100 Jahre gekämpft, damit plötzlich religiöses eingeflochten werden kann?
Kretschmer: auch Maria und Josef feierten Weihnachten allein!
Miriam Hollstein, Bild: Jesus hätte sich impfen lassen!

Mir wird nur noch übel!

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Marla
22. Dezember 2020 18:47

Wenn es so im Postilion oder früher in PARDON gestanden hätte, wäre es astreine Satire! Aber so es ist je nach Standpunkt irgendetwas zwischen extremen Fremdschämen, und m.E. gefährliche Propaganda.

Übrigens wer einen unmittelbaren Beweis sucht, dass wir es bei den Zeugen Coronas mit einem religiösen Kult zu tun haben, hat den nun gefunden.

Gaby
Gaby
Reply to  Heldentasse
22. Dezember 2020 19:26

Man sieht ganz deutlich: was nicht explizit verboten ist, ist offenkundig erlaubt. Wissendlich, in diesem Fall (ebenso bei der Masken/Jesusgeschichte), dass das die Bibel überhaupt nicht hergibt, ja sogar gegenteiliges verschriftlicht hat. Die Moral ist nun zu Grabe getragen – selbstklärend ohne Trauerflor.
Anmerkung: In früheren Zeiten wären sie gesteinigt worden. Oder ob ihrer medizinischen Handlungen auf dem Scheiterhaufen gelandet. (Nein, Blasphemiegesetze wünsche ich mir auf keinen Fall zurück. Ich bin allerdings auch nicht religiös gebunden, oder Machtgierig.)

Dennoch wünsche ich allen ruhige und einmal mehr besinnliche, entspannte Tage und Nächte. Gehabt euch wohl.

Last edited 4 Monate zuvor by Gaby Peschel
ShodanW
ShodanW
Reply to  Heldentasse
23. Dezember 2020 6:53

Ich habe eher die Befürchtung, dass man das schlicht instrumentalisiert. Adressiert an die Gläubigen, passt dann auch zu dem allgemeinen Tenor, Religion sei heute nicht mehr zeitgemäß. Es reicht wohl aber noch aus, den Christen diesen Floh ins Ohr setzen zu wollen und sich schelmisch eins ins Fäustchen zu lachen. So viel zum Thema Respekt, da könnte ich auch schön im Strahl kotzen.

Last edited 4 Monate zuvor by ShodanW
niki
niki
Reply to  Roberto J. De Lapuente
23. Dezember 2020 9:04

Selbst hier in der Pampa zwischen Hannover und Bielefeld ist in den Wäldern ungewöhnlich viel los. Wo ich beim Training in dieser Jahreszeit normalerweise allerhöchstens Waldarbeiter antreffe, sind jetzt ein Haufen Kleinfamilien anzufinden. Ich habe die Befürchtung dass diese mit dem hügelig bis bergigen Gelände oft überfordert sind. Und ab und an liest man in der Tat in der Zeitung, dass Mal wieder Menschen von der Feuerwehr gerettet werden mussten… Menschen mit Maske sehe ich häufig in der Feldmark… Die schauen auch komplett panisch wenn ich dann mit dem Rad etwas näher komme…. Selbst wenn ich mit maximalen Abstand diese… Weiterlesen »

Gaby
Gaby
Reply to  niki
23. Dezember 2020 10:12

Auf den Wegen des Deister oder auch anderen Waldgebieten mag das zutreffen. Verlässt man diese allerdings, verhält es sich gänzlich anders – und da bin ich wirklich froh drüber. 🤗

niki
niki
Reply to  Gaby
23. Dezember 2020 21:14

Ich rede nicht von den üblichen Ausflugszielen wie der Deister, Süntel und Co… Die meide ich eh!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
23. Dezember 2020 9:30

@Roberto J. De Lapuente

Lieber Roberto,
ob mich im Wald die Leute wg. fehlender Maske scheel anschauen, ginge mir gelinde gesagt am „Bürzel“ vorbei.
Das wäre für mich kein Grund, auf einen erholsamen Spaziergang an der frischen Luft zu verzichten.

Lächle freundlich zurück und denk dir deinen Teil.

Last edited 3 Monate zuvor by Robbespiere
Gaby
Gaby
Reply to  Roberto J. De Lapuente
23. Dezember 2020 10:16

Das ist dann wohl jetzt das neue Eremitentum, wo ich mich ebenfalls zurechnen muss. Abseits möglicher Zivilisation..

Last edited 3 Monate zuvor by Gaby Peschel
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Gaby
23. Dezember 2020 8:54

@Gaby

Henry Nannen würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüßte, dass sein „Stern“ Heute im Besitz von Bertelsmann ist, weil denen mittlerweile derVerlag Gruner & Jahr gehört.
Beim Spiegel sitzt Bertelsmann übrigens auch mit 25,5% über Gruner & Jahr drin.

Da wundert man sich doch nicht mehr über deren Propaganda, wenn man weiß, dass Merkel mit den Damen Mohn und Springer an einem Tisch sitzt.

Gaby
Gaby
Reply to  Robbespiere
23. Dezember 2020 10:08

Ach Du, es ist nicht so dass es mich wundern würde. Mir und der Sache ist es doch einerlei wer dahinter steht. Hier wird grober Missbrauch betrieben und etwas beworben was einfach mit der Werbeart nicht übereinstimmt. In zweierlei Hinsicht. Zum einen entspricht der Impfstoff weder der versuchten Einredung (Täuschung, Suggestion, Manipulation, nennen wir es wie wir wollen), noch ist selbiges nicht das was die Bibel über Nächstenliebe aussagt. Letzteres schon wegen ersterem nicht. Das gilt es doch den Lesern zu vermitteln – wer das durchwinkt oder zu verantworten hat ist erst dann relevant, wenn es zu Gericht geht. 😉

Marla
Marla
22. Dezember 2020 19:05
Leselotte
Leselotte
Reply to  Marla
22. Dezember 2020 21:03

Stimmt. Danke.

Pen
Pen
Reply to  Leselotte
23. Dezember 2020 21:09

in vielen städten in ganz europa wird gegen maskenpflicht und abstände demonstriert. ohne masken.

Pen
Pen
Reply to  Marla
23. Dezember 2020 21:28

Marla,

danke für den Link. Dabei wird es nicht bleiben. Es sind viele, denen das langsam aufstößt. Hoffentlich.

Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Pen
23. Dezember 2020 23:27

Frohes und gesundes Weihnachtsfest, liebe Pen

Pen
Pen
Reply to  Erika Maier
24. Dezember 2020 10:35

Danke, lieber Anton, DITO!

Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Pen
24. Dezember 2020 11:07

Pen
Es ist hier Spielerei, ist Dir doch auch klar

Tom J. Wellbrock
Reply to  Erika Maier
24. Dezember 2020 11:37

Du bist bald fällig.

Leselotte
Leselotte
23. Dezember 2020 20:50

Aus ÖsterreichEILMELDUNG: VfGH hebt alte COVID-19-Schulverordnung betreffend Maskenpflicht auf!https://www.youtube.com/watch?v=Ucp33TZ3n2k
Vom 23.12.2020; 2:22

Pen
Pen
Reply to  Leselotte
23. Dezember 2020 21:26

Toll. Schöne Tage liebe Leselotte.

Leselotte
Leselotte
Reply to  Pen
24. Dezember 2020 7:17

Danke, auch so.

nadennmallos
nadennmallos
24. Dezember 2020 10:32

Werter Herr De Lapuente, Sie denken also, verantwortungsvoll und solidarisch handelnde Menschen würden zum Lachen in den Keller gehen!? Dem ist bei weitem nicht so. Ich hatte meiner Gattin kürzlich einen Witz über Coronaleugner erzählt und sie musste wirklich herzlich lachen. Ansonsten haben wir wenig Zeit zum neumodischen „Feiern“, denn wir müssen unseren Teil zur wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. Das hat sich durch die schlimme Corona-Pandemie nicht verändert. Außerdem haben wir gerade Angst vor dem Virus und das ist alles andere als lustig. Uns ist eher mulmig zumute, wenn wir die Clips des Gesundheitsministeriums auf Kabel1 sehen und leiden mit den… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  nadennmallos
24. Dezember 2020 11:28

@nadennmallos Außerdem haben wir gerade Angst vor dem Virus und das ist alles andere als lustig. Uns ist eher mulmig zumute, wenn wir die Clips des Gesundheitsministeriums auf Kabel1 sehen und leiden mit den betroffenen Menschen. Ich kann verstehen, dass Bilder und ständige Meldungen über Fallzahlen Angst auslösen, aber man sollte auch mal wachen Auges solche Artikel….. https://www.jungewelt.de/artikel/392773.gesundheitswesen-kahlschlag-trotz-corona.html ….lesen, um darüber nachzudenken, wie „besorgt“ unsere Regierung um die Gesundheit der Bürger tasächlich ist. Gegensätzlicher können derartige Meldungen und die politische Rechtfertigung des Lockdowns, man wolle eine Überlastung der Intensivstationen und damit eine negative Auswahl ( Triage ),wer leben darf und… Weiterlesen »

Erika Maier
Erika Maier
Reply to  Robbespiere
24. Dezember 2020 12:03

Fröhliches und gesundes Weihnachtsfest Euch allen

Pen
Pen
Reply to  Erika Maier
24. Dezember 2020 21:05

Danke, Anton. Vielen Dank! Und dir auch gute Wünschen

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
24. Dezember 2020 13:42

Gut gesagt, Rob, danke. Wünsche schöne Tage. Mit Dir als Chef de la cuisine kann kann ja nichts schief gehen. Nicht zu vergessen die Auswahl der Whiskysorten im Haus. Frohes Fest!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
24. Dezember 2020 18:34

@Pen

Mit Dir als Chef de la cuisine kann kann ja nichts schief gehen.

Naja, das wird sich zeigen.
Morgen ist die Ente dran, gefüllt mit Äpfeln und Maronen. Da kann Einiges in die Hose gehen. 🙂

Hör bloß auf.
Hab mir nach Empfehlung von Brian de Bois Guilbert auch noch den Bowmore im Netz bestellt.Wenn das mal keinen Ärger gibt.
Da muss ich mich wieder um Kopf und Kragen reden und notfalls meiner Holden Rassismus gg. Kaledonier vorwerfen. 😀

Last edited 3 Monate zuvor by Robbespiere
Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
24. Dezember 2020 21:03

@Rob

Viel Glück!

nadennmallos
nadennmallos
Reply to  Roberto J. De Lapuente
24. Dezember 2020 15:33

Also, ähem, da muss ich jetzt erst mal drüber nachdenken.

88
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x