Willkommen im Dschungel

Ihnen widerfuhr Schlimmes. Traumatisches geradewegs. Wen? Den Bundestagsabgeordneten! Sie wurden beschimpft. Von Eindringlingen, die man auch Bürgerinnen und Bürger nennen könnte. So habt doch Mitleid mit den MdBs!

Aufgelauert hat man ihnen. Beschimpft wurden sie. Fotographiert und unter Druck gesetzt. Kurz gesagt: Man hat sie fertig gemacht. Betroffene Bundesabgeordnete erzählten ausgiebig davon. Sie gingen schließlich für einen kurzen Augenblick durch die Hölle. Diese armen Kreaturen von Wählers Gnaden. Hat sie die AfD doch tatsächlich mit Wählerinnen und Wählern konfrontiert. Mit Wählerinnen und Wählern, die nicht gut drauf waren, wie eben jene Exemplare, die in ihren Ortkreisverbänden reinschauen oder am Stand in der Fußgängerzone einen Flyer einheimsen. Nein, sie machten Bekanntschaft mit Wutwählerinnen und Wutwählern. Das kann man den MdBs einfach nicht zumuten.

Nicht doch, natürlich war das ein kleines Schurkenstück der AfD. Die Leute hätten dort keinen Zutritt erhalten dürfen. Andererseits ist das nun auch nicht die größte Katastrophe im Hohen Haus. Ein Einfall in einem sterilen Operationssaal wäre sicherlich als viel schlimmer zu werten. Das Eindringen in das Haus jener, die wir mit Mandaten ausstatten, ist dagegen Kinderkram – die dortige Sterilität ist ja auch icht medizinisch bedingt, sondern ergibt sich aus charismatischen und charakterlichen Ursachen. Eigentlich doch auch mal ganz nett, wenn der Alltag Einzug in den Bundestag erhält.

Bundesalltag im Bundestag

Der Bundesalltag ist nämlich ein klein wenig so, wie die schlimmen Erfahrungen der Abgeordneten letzte Woche. Ob nun Kassiererin oder Pflegekraft, ob Zugbegleiter oder Empfangsdame, ob Polizist oder Servicekraft: Beschimpfungen erleben sie fast täglich. Sie werden unter Druck gesetzt und angetrieben. Weibliche Pflegekräfte werden nicht selten betatscht, Zugbegleiter am Kragen gepackt. Viel darüber klagen hilft nicht. Es interessiert am Ende nämlich niemanden. Die Leute sollen ihren Job machen und sich nicht ungerecht behandelt wähnen. Und wer zuviel klagt, wer zu zart besaitet ist, riskiert eher seinen Job als ein Hilfsangebot.

Das Leben in diesem Deutschland, in dem jene gut und gerne leben, die sich aus der Masse herausnehmen können, im vulgären Volksmund auch »Reiche« genannt, ist ein gefährlicher Dschungel. Den Hatern im Internet widmet man ganze Gesetzestexte. Denen in der realen Welt allerdings nicht. Da haben sie oftmals nicht mal Repressionen zu fürchten. Wer die Servicekraft anschreit, bei dem wird sich im Regelfall entschuldigt. Die Bedienung steigt aber nicht auf ein Potest und erzählt der Republik, wie sie leiden musste. Sie trägt es wie eine Frau, wie ein Mann – je nachdem.

Nicht, dass das gut und richtig wäre. Aber was hilft es denn? Schuld ist doch letztlich der Boss, der so ein Arschloch nicht vor die Tür setzt. Schuld ist natürlich das Arschloch selbst. Und nicht zuletzt die Politik, die die Gastronomie künftig noch abhängiger von den Arschlöchern dieses Landes machen wird. Eine Lobby hat jemand, der Speisen und Getränke auftischt jedenfalls nicht. Da kann sie oder er noch so erschüttert und traumatisiert sein. Ganz egal. Er kann sich ja einen Ratgeber kaufen, in dem Resilienz gelehrt wird. Dort liest man dann knapp gesagt: Es liegt an dir, lass es nicht zu nah heran, deeskaliere bevor es zum Ausraster kommt. Anders gesagt: Es liegt an dir, du bist schuld. Na, vielen Dank auch!

Kriegt euch wieder ein, MdBs!

Mensch, ihr Bundestagsabgeorndeten, seht es doch mal sportlich! Oder als Erfahrung. Als Einblick in den Dschungel, den wir normalen Bürgerinnen und Bürger unseren Alltag zu nennen haben. Ein Alltag, der durch diverse Gesetze aus den Parlamenten oft noch verschärft wird. Der manchmal allerdings auch durch Unterlassungen seitens der Politik schwieriger wird. Die Förderung von Stressoren hat ja Ursachen. Nicht selten politisch befürwortete Ursachen. Sparen zum Beispiel – oder Gleichgültigkeit gegenüber den Lebensverhältnissen. Und das erzeugt Wut, die man an seinen Mitmenschen auslässt. Und nun eben auch mal im Reichstagsgebäude.

Ja, ich weiß, jetzt verteidige ich, der dumme Autor dieser Zeilen, schon wieder die AfD. Mit Whataboutism und so. Wie kann ich nur? Tue ich aber nicht. Sicherlich haben die Wutbürger nichts in den Fluren des Hauses zu suchen gehabt. Aber nun ist es eben schon mal geschehen. Auf eine Extrashow Jammerlappen, die jetzt überall verkündigen, wie sehr sie gelitten haben, sollten wir uns nicht einlassen. Meine Güte, wenn Parlamentarier so einen jämmerlichen Eindruck hinterlassen, in jede Kamera wimmern, die sich ihnen bietet, dann stärkt das doch nicht die Demokratie, wie sie immer behaupten. Im Gegenteil, man kriegt den Eindruck, dass wir hier mitten in der Herrschaft der Schlappschwänze feststecken.

Wie sich die Parlamentarier gegenüber einer Bundesregierung verhalten, die sie kaum noch an Entscheidungen beteiligt, nährt diesen Eindruck zudem. Die Bundesregierung läuft natürlich nicht wütend durch die Gänge und beschimpft die MdBs. Was sie tut, ist dennoch viel verachtender. Unter Umständen kommt die Story mit den Eindringlingen ja auch gerade recht, um von den notwendigen Debatten abzulenken. Ihr solltet vor dem Reichstag einen Zaun aufstellen und einen Graben ausheben: Denn die Wut, so muss man annehmen, wird nicht abnehmen. Ein Resilienzratgeber täte außerdem gut, er könnte empfehlen, dass man andere nicht, sich selbst aber sehr wohl ändern kann. Und das wäre doch mal ein Anfang …

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
73 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
niki
niki
1 Jahr zuvor

Alles nur Show:
Das Haus ist so etwas von Abgehoben aus der Realität, und basiert ausschließlich nur noch auf Hinterzimmerpolitik, dass ich diesen Laden als Feigenblatt empfinde. Man könnte vor allem wg. dem Koalitionsverträgen, Fraktionsdisziplin, (genötigt durch offene und namentliche Abstimmungen), genauso gut alle Abgeordneten abschaffen. Das wäre dann wenigstens ehrlich und billiger… Denn das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun…
Nochmal:
Alles Show um Demokratie zu simulieren…
Mausfeld hat Recht: Eine parlamentarische Demokratie ist das Gegenteil von echter Demokratie und arbeitet gegen die Bürger!

Interessant der grüne Parteitag…
Da wurden eigentlich viele schöne Dinge „beschlossen“, die man als linksdenkende Person mit einem ökologischen Gewissen unterschreiben kann…
Aber im Grunde genommen ist das pure Verarschung! Nichts davon, aber auch gar nichts, werden die umsetzen, wenn diese mit einem antidemokratischen Koalitionsvertrag mit der CDU an die Macht kommen…
Dann kommen noch schon die Transatlantiker in der Partei dazu, die wirklich das sagen haben… Also schön links blinken und hart rechts abbiegen! Mit einem Kriegskurs auf Russland. Da kann man nur den Stinkefinger zeigen!
Sind das die Faschisten die in der Maske des Antifaschisten daherkommen, wie Adorno so schön warnte?

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

:

Guude!
Ich seh das auch so…und ich äussere meine Wut auch immer öfter in laut hörbaren Kommentaren! Die arme Kassiererin und der ebenso arme Zugbegleiter tun mir leid, ich weiss nicht, wie es mir gehen würde, wäre ich noch als aktive Busfahrerin unterwegs…

Ich versuche, Leute zu sensibilisieren, was wirklich hinter der Corona-Agenda steckt! Ist zwar hoffnungslos…aber ich mach es trotzdem! Wahrscheinlich hätten die Stadtwerke mich wegen meiner Kommentare schon längst vom Bus geholt und ich dürfte jetzt den Hof mit der Zahnbürste fegen…

Aber in den Reichstag würde ich viel lieber mit ner Mistgabel und Dreschflegel gehen!!! Und dann Gnade Gott den Psychopathen, die unser ganzes Leben kaputt machen!!!
Leider träume ich oft von Gewaltphantasien…obwohl ich selbst nicht mal ne Spinne platthaue sondern sie einfange und draussen in die Botanik setze! Aber Volkstyrannen stehen für mich noch unter Einzellern und Amöben! Die sollen froh sein, nicht skalpiert worden zu sein!

anon
anon
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Sind das die Faschisten die in der Maske des Antifaschisten daherkommen, wie Adorno so schön warnte?

https://falschzitate.blogspot.com/2017/08/ich-furchte-nicht-die-ruckkehr-der.html
Das Internet-Falschzitat kommt immer von der extremen Rechten (häufig auch auch auf breitbart.com), um es gegen Linke zu wenden – es ist für extrem Rechte zu einer Art Schibboleth geworden.

niki
niki
Reply to  anon
1 Jahr zuvor

Vollkommen egal von wem es kommt, wird es nicht falsch dadurch…

anon
anon
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Du hast recht: Wenn Roberto J. De Lapuente die nachweisliche Fälschung kraft seiner Autorität als echt bezeichnet, ist sie auch echt und von Adorno persönlich: „Ich habe dieses Zitat selbst vor einiger Zeit benutzt und auch da nach dem Ursprung gesucht. Gefunden habe auch ich nichts. Dennoch bin ich, anders als Du, der Ansicht, dass es von Adorno selbst stammt.“

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  anon
1 Jahr zuvor

@anon

Die Frage, von wem das Zitat stammt, ist leicht zu klären, nämlich von Ignazio Silone:

https://www.spiesser.de/meinung/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifa

Das tut der Aussage aber keinen Abbruch.

Wer wollte leugnen, dass es eine zunehmend engere Verbindung zwischen Staat und Wirtschaft gibt?

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
niki
niki
Reply to  anon
1 Jahr zuvor

Du bist schon ein kleiner Vollhonk, gell?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

@Roberto J. De Lapuente

Klasse 😀

Lamperl
Lamperl
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Ha, das ist valentinesk, klasse – ist das von dir? Nicht dass ich falsch zitiere!

Es ist übrigens gar nicht so einfach, während des Gähnens zu lachen.

Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Apropos Grüner Parteitag: der Slogan war ja dermaßen hohl, dass man sich nur noch schämte, diese Partei je gewählt zu haben….
*Jede Zeit hat ihre Farbe*

Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

@Nikki: Stimme dir voll zu…..
Für mich sind die Grünen eine sehr gefährliche Partei geworden!
Keine Wunder, dass diese so gehätschelt wird!
Die Wähler denken Imker noch dass sind die mit der Sonnenblume und Latzhose…. Und die Mächtigen denken längst: das sind die die man am besten wenden, verbiegen, instrumentalisieren kann!
Diese ‚Junge Union‘ bringt ja auch viele Morgengaben mit! Smart, transatlantiker, USA verliebt, feige, junge und alte linke Gläubige…. Perfekt aber in Marketing, Presse, Kommunikation und Darstellung!

niki
niki
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

…linke….

Nur weil sie links blinken sind es keine Linke… Im Gegenteil!
(Genau wie die Antifa so etwas von faschistoid geworden ist!)
Das sind reaktionäre und soziopathische Arschlöcher… Genau wie die AfD, die nur auf Anti-Etablissement machen (die würden auch ihre Oma schlachten wenn es sie an die Macht bringen täte), CDU (brauche ich nichts weiter zu sagen), FDP (Die meinen sowieso nur die Freiheit der Reichen!)…
Für die SPD finde ich gar kein passendes Adjektiv. Da kann man sich nicht mal mehr an den Kopf fassen!

Und die LINKE? Was soll ich noch dazu sagen… Ein nur noch trauriger Haufen!

Wer bleibt da noch? Ein paar Versprengte aus der außerparlamentarischen Opposition…

Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Hier hast du bestimmt schon rein gelesen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=67201
‚Grün verpackte Politik gegen die Natur‘

Lets make Money
Trailer: https://m.youtube.com/watch?v=ATMNDZtsx-A

niki
niki
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

Die NDS gehören zu meiner täglichen Lektüre in der Mittagspause. Daher kenne ich den Artikel! Trotzdem danke!

Quintessenz des ganzem:
Das andauernde Trommeln vieler verschiedener Vertreter der DIE GRÜNEN gegen Russland, insbesondere KGE, diese Unperson ist eine der größten treibenden Kräfte dahinter, gehört meines Erachtens aufgrund von Volksverhetzung vor ein ordentliches und unabhängiges Gericht gestellt…

Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

@Nkki obwohl ich ja nicht mehr unbedingt Fan von Welter bin…..
Hier sein Kommentar zum Grünen Grundsatzprogramm….

https://m.youtube.com/watch?v=uWK183APEgo

Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Ich habe ja seit längerem das Problem dass ich mal Leute hoffnungsvoll gut fand und dann merkte: irgendwie zufiel VIP abbekommen ….

Also Welzer, mal ‚mit selber denken‘ ganz gut, nur dann…..

Welzer zum Grünen Grundsatzprogramm aber wieder gut:
https://m.youtube.com/watch?v=uWK183APEgo

Pen
Pen
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Das Hetzen gegen Rußland ist das Schlimmste auf der Agenda der Grünen. Da sieht man deutlich, woher sie ihre Anweisungen bekommen. Traurig ist das, sehr traurig. Bin immer wieder froh über Putins klare Ansage, daß bei einem Angriff aus dem Westen…usw. Keiner hier wird das überleben. Außer der dicken „Frau“ in ihrem Exil.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Heldentasse
Heldentasse
1 Jahr zuvor

Ob sich die MdBs zu recht oder unrecht über die „Gäste“ beklagen, die die AfD in den Reichstag herein gelassen haben, ist m.E. nur ein kleines politisches Scharmützel, was vom wesentlichen, nämlich m.E. der nachhaltigen Demontage der Freiheitsrechte, ablenken soll.

Wenn man trotzdem ganz sachlich auf die Sache eingeht, muss man feststellen, dass es ganz normal ist, dass MdBs „Gäste“ einladen, die auch mal etwas lauter werden, und sogar Bundestagssitzungen stören. Siehe:

Klima-Aktivisten stürmen den Bundestag
Aber wenn es die Guten(TM) machen, ist es ja gut!

Robbespiere
Robbespiere
1 Jahr zuvor

Seltsam, bei der Berlin-Demo waren rechte Reichsbürger auf dem Reichstagsgelände gern gesehene Gäste, sogar mit Sondergenehmigung des Senats.
Kommt wohl drauf an, wer da einlädt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Tom J. Wellbrock
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Seltsam, bei der Berlin-Demo waren rechte Reichsbürger auf dem Reichstagsgelände gern gesehene Gäste

So wie ich es gesehen habe, waren sie sogar eher die Gastgeber

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Tom J. Wellbrock
1 Jahr zuvor

Wellbrock

Zugegeben, Braun-Schattierungen auseinander zu halten fällt mir mitunter schwer…..die Augen halt……Geisler-Rot ist etwas diffus…. hat was von Terracotta….etwas zu lange im Ofen… 🙂

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Robert
Robert
1 Jahr zuvor

Was für eine Freude müssen die ungebetenen Gäste bereitet haben. Vielleicht nicht denen aus dem Kreis der Besuchten, die dem Smalltalk mit ihnen ausgesetzt waren. Aber denen, die darüber berichten durften, wird es ein Spaß gewesen sein.
Klar, es gab die Bilder vor dem Reichstag. Mit ein paar Bildern vom Geschehen und sehr vielen Erklärungen konnte man die Botschaft, dass die SA wieder kurz davor stand, durchs Brandenburger Tor zu marschieren, dem willigen Zuschauer liefern. Es durfte nur Keiner so genau hinschauen. Da es mehrere Livestreams gab, wird es doch etliche gegeben haben, denen die Bilder eine andere Geschichte erzählten. Einer der Streams wurde vom russischen Feindsender RT, bekannt für seine bösartige, einseitige und schändliche Propaganda, gesendet. Wie immer unkommentiert. Zeitgleich, man konnte beides gemeinsam laufen lassen, streamte RT die Bundestagsdebatte. Wie infam!

Klar, dass RT und andere Formate, die streamten und dem Bericht von den braunen Horden vor dem Bundestag nicht folgen konnten oder mochten, Kaum gegen den allgemeinen Tenor ankommen. Aber es gibt eben und noch immer den Zweifel und der ist ansteckend. Da kamen doch die unhöflichen Besucher, die den Abgeordneten das so trefflich beschriebene Herzensleid zufügten, zur rechten Zeit. Welch hervorragende Möglichkeit, eine Einheitsfront der demokratischen Journalisten zu bilden. Wann war schon mal soviel Harmonie?
Und nun ist es an der Zeit, den geschätzten Hausherren dieses Bloggs zu kritisieren. Wie ich es sehe, ist er der Einzige, der nicht das Notwendige tut: seinen uneingeschränkten Abscheu vor dieser ungeheuren Demütigung der vom Volkswillen Gesalbten zum Ausdruck zu bringen. Er weiß doch auch, oder sollte es wissen, dass, wer sich heute am Tag Zutritt zum Reichstag verschafft, um zu pöbeln, des nachts mit BezinKanistern wiederkommt.
Oder so…

Marla
Marla
1 Jahr zuvor

Ja, ja die Anzuträger mögen nun mal nur AnzugträgerÜberraschungsgäste….. Und der Pöbel soll wie zu Kaisers Zeiten halt draußen applaudieren aber nicht skandierten, tztz…..

Kohl musste auch -erschreckend- so was unerhörtes erleben: auf Besuch in seinen dazugekauften Ländern wurde er nicht – wie es sich für blühende LänderBewohner geziemt- mit Beifall begrüßt, sondern mit Tomaten, glaub ich….. Kohl rastete aus und wurde handgreiflich…..
Die Zeitung Freitag fotografierte und druckte Postkarten: darauf stand: *aufeinander zu gehen*

Marla
Marla
1 Jahr zuvor

https://www.heise.de/tp/features/Vom-Bundestag-und-parlamentarischer-Wuerde-4967624.html

‚Erst vor einigen Wochen haben Klimaaktivisten den Bundestag für eine Protestaktion genutzt. Auch im letzten Jahr gab es ähnliche Aktionen.
Schon Gäste von Bundestagsabgeordneten der Linken bzw. der PDS oder noch davor der Grünen haben für Skandale gesorgt. Als die Grünen noch frisch waren, sorgten sogar die Abgeordneten selbst für die Aufregung. So hat 1983 der hessische Grünen-Landtagsabgeordnete Frank Schwalba-Roth bei einem Empfang im hessischen Landtag einen US-General mit selbst entnommenen Blut bespritzt. ‚

niki
niki
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

Die Aktionen vorher waren schlicht irrelevant im Gesamtbild und der Bedeutung! Sonst wäre härter dagegen vorgegangen!
Die Problematik heute ist, wenn tatsächlich die Stimmung in der Bevölkerung kippen sollte, droht der totale Machtverlust. Und das ist durchaus möglich! Daher wird alles diesbezüglich wie kriegerischer Akt gehandhabt.

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
Frank
Frank
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Die Problematik heute ist, wenn tatsächlich die Stimmung in der Bevölkerung kippen sollte, droht der totale Machtverlust. Und das ist durchaus möglich!

Gestern schreibst erst, dass Länder wie Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland die Maßnahmen nur aus Machterhalt fahren und jetzt müssen sie um diese fürchten?

Was soll denn nach totalen Machtverlust kommen, Links?? 🤣

Pen
Pen
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Etwas Anderes.

niki
niki
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Denen ist vollkommen egal wer danach kommen könnte… Es sind halt andere! Und das gilt es für die zu verhindern!

Marla
Marla
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Hast du die letzten Jahre hier in Dt gelebt? Es geht um einen NeoFeudalisierung! Buffet: Krieg der Reichen gegen die Armen, und die Reichen sind dabei zu gewinnen…..

Mal gehört?

Und die Kaisers, Könige, Päpste haben ihre Reiche und Reichtümer auch nie erarbeitet…..
Noch sind Politiker und Bürokraten wichtige Büttel um die ‚Verteilungsgerechtigkeit‘ zu organisieren…. Dann -so meine These- sind diese Demokratiesikulationen einfach zu teuer!
(Corona zeigt: wir haben ca 100 000 bezahlte Politiker, offensichtlich reichen aber *Merkel und ihre 21 Zwerge!*)

Pen
Pen
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Also – die Corona Plandemie scheint auch im Abklingen zu sein. Auch die Coronafront in den Medien beginnt zu bröckeln. Jedenfalls in Österreich, aber das ist ja ganz nah bei uns.
https://www.youtube.com/watch?v=fU9lgRCoN-c&feature=youtu.be

Pen
Pen
1 Jahr zuvor

Das war zu erwarten:

Bündnis 90/Die Grünen haben auf ihrem digitalen Parteitag am Wochenende beschlossen, dass die seit Parteigründung bestehende Forderung nach bundesweiten Volksentscheiden keinen Eingang mehr in ihr neues Grundsatzprogramm finden solle. Denn der entsprechende, unter anderem vom Bundesgeschäftsführer Michael Keller unterstützte Antrag erhielt lediglich 46,4 Prozent der Delegiertenstimmen. Der Parteivorsitzende Robert Habeck dagegen sieht in bundesweiten Volksabstimmungen die Gefahr einer „Stärkung des Populismus“. Er sagte:

Volksentscheide werden polarisieren. Sie werden nicht den Diskurs in der Gesellschaft befördern, sondern die Spaltung der Gesellschaft.

https://deutsch.rt.com/inland/109584-grune-wollen-keine-bundesweiten-volkentscheide/

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
niki
niki
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Stattdessen favorisieren sie ein Bürger-Rätesystem, was nicht das verkehrteste ist…! Allerdings würde es nicht bindend sein! Und damit wird es nutzlos und ändert nichts…. Ergo heiße Luft um die Bevölkerung zu verarschen!

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Grüne sind ganz begeistert vom Erler/Kretschmann ‚Zufallsbürger’prinzip:

Jetzt stell dir das vor:
Du hast Clinch mit deinem Partner, ihr wollt ne Mediation machen…..
Der Mediator ist zufällig gestern mit deinem Partner noch einen trinken gegangen….. Auf Seiten deines Partners kommen all die handverlesenen Vertrauensleute deines Partners……
Nur bei dir! Überraschung! Plädiert man auf Zufall!
Ergo in deiner Familie, in deiner Nachbarschaft, im Dorf werden per Zufall 10 Leutchen zusammengetrommelt und stellvertretend für dich ‚in den Ring geschickt’…..
Dat ist der Fassadendemokratismus der BW Grünen!

Jahrzehntelang war die rechteCDU gg Volksabstimmungen…..
Tja, jetzt auch die JungeUnion!
Pervers wie sich die Gründe über den letzten 70 Jahren gehalten haben!
‚Das Volk ist böse, deswegen nur das Schlimmste zutrauen!‘

niki
niki
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

Brauchst du mir nicht erklären… Volksabstimmungen sind bei den Mächtigen die gegen die Interessen der Bevölkerung agieren selbstverständlich ein rotes Tuch.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Das war zu erwarten:

Bündnis 90/Die Grünen haben auf ihrem digitalen Parteitag am Wochenende beschlossen, dass die seit Parteigründung bestehende Forderung nach bundesweiten Volksentscheiden keinen Eingang mehr in ihr neues Grundsatzprogramm finden solle.

Klar, wer in die Nähe der Macht kommt ( und die Grünen machen sich gerade fein für eine Koalition mit der Union ) will natürlich nicht, dass diese Macht durch sowas wie Mitbestimmung geschwächt wird.
Die Lobbyisten zahlen nichts für reine Absichtserklärungen ohne für sie vorteilhafte Beschlüsse.
Deswegen spielt es ja auch keine Rolle, welche Partei bei Wahlen in die Höhe gespült wird.
Mit dem Herrschaftskonstrukt „parlamentarische Demokratie“ ist kein Staat zu machen, der die Interessen der Bürgermehrheit vertritt.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Wer hat uns verraten…unfaßbar, eine Regierung ohne Opposition. Sie alle lieben ihr Bankkonto mehr, als ihr Land.

Der Opposition bleibt nur die Straße.

Frank
Frank
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Sie alle lieben ihr Bankkonto mehr, als ihr Land.

Liebe Pen,
stelle dich mal vor dem Spiegel und frage dich mal selbst:
Was würde ich mehr lieben, wenn ich nicht arm wäre, mein Bankkonto oder mein Land, was ich so verachte? 😘

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Du bist deiner Zeit voraus.
Stell sie Frage nochmals, wenn die nächste Bankenrettung per Bail-in ansteht.

Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Dazu wird es nicht kommen, im Gegenteil. Aus Neid wünscht du dir das zwar. Auch deine Ansage zu Verarmung der Mittelschicht war Kappes. Schaue dir heute die Quartalszahlen an und wo der DowJ Jones heute steht, und das in diesen Zeiten. Ich wollte heute einen Termin zur Inspektion meines Autos machen, ab Mitte Dezember ist der erste Termin bei Audi frei. Das zum Thema Verarmung. Spätestens im Frühjahr nimmt der Dampfer wieder soviel Fahrt auf, dass du vor Wut nicht mehr aus dem kotzen kommst. Da kannst du Hobby Ökonom schreiben was du willst, die Party ist noch lange nicht zu Ende. Die Laternen müssen mindestens noch 10 Anstriche vertragen, bevor deine feuchten Träume wahr werden.

PS. Frag mal Tante Google heute nach TUI 😘

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Wer frägt denn nach Aktienindices, die sich völlig von der Realwirschaft abgekoppelt haben?
Das ist vorweggenommenes Wunschdenken, mehr nicht.

Dass Geld in Vermögenswerte drängt, wen es keine anderen Anlagemöglichkeiten gibt, ist ja auch nichts Neues.
Wenn dann das reale Wirtschaftswachstum hinter den erwartungen zurückbleibt, gibts die nächste Korrektur.

Sieh zu, dass du das Glump vor dem Einbruch loswirst und investiere wie ein Prepper in Pichelsteiner Eintopf im Kellerregal. 🙂

Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

investiere wie ein Prepper in Pichelsteiner Eintopf im Kellerregal

jetzt musste selbst ich mal über dich herzhaft lachen🤣

Marla
Marla
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Vll habe ich was nicht richtig mitbekommen, aber soweit ich weiß wurde deine Frage spätestens 2008ff beantwortet! Seitdem merkten Leute mit Bankkonto: so’n Scheiß….. und seitdem wird weltweit auf Einkaufstour gegangen: Land, Land, Land und Ressourcen wie z.B. Wasser…. die haben gemerkt: Bankkonto kann schwinden und man kanns nicht essen!

Pen
Pen
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Die Frage kann ich nicht beantworten. Ich kann es mir nicht vorstellen, mehr als das Minimum zum Leben zu haben. Und woher willst Du wissen, daß ich dieses Land verachte? Ich verachte die Politiker, ja, das tue ich, aber sie sind weder das Land noch das Volk und schon gar nicht seine Kultur.

Pen
Pen
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

https://www.youtube.com/watch?v=fU9lgRCoN-c&feature=youtu.be

Ein wichtiger, guter Film auf arte-tv.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Welchen Arte-Film meinst du?

Nach dem Kommentar von Dr. Wegschneider wird bei mir die YT-Vorschlagsliste rechts abgearbeitet.

Hast du den direkten Link zum Film?

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Nach dem Kommentar von Dr. Wegschneider wird bei mir die YT-Vorschlagsliste rechts abgearbeitet.

Boahhh, Alter, Kompliment! Um 1.44 noch fleißig wie jeden Tag. Diggah, ich gib dir heute morgen wieder einen Tipp… Du ist hochgradig süchtig, 15 Stunden und mehr online. Bei den n. R. aktivster User, lesen unzähliger andere Seiten, Podcasts in Hülle und Fülle. Da brauch man vor Coronakeine Angst haben, wa🤣.
Allerdings d hier kommt der Tipp: in absehbarer Zeit drehst du durch, du wirst Panne. Du nimmst soviel Daten auf, dass wird dein Hirn mal platzen lassen. Du landest definitiv in der Klapse, wenn du so weiter machst. Alter, fahr runter, wäre schade um dich.

PS. Du liegst jetzt noch schön mit dem Arsch im Bett, während die anderen den Laden am laufen halten. 👍😘

Pen
Pen
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

@Blockwart Frank

Völlig überflüssiger, dummdreister Kommentar.

Achja, und die Antwort zu meinem Einkommen wirst du speichern und, wenns paßt, gegen mich verwenden. Kennt man ja. In der Diktatur wirst du dich – wie Sukram auch – sehr wohl fühlen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
niki
niki
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Ich gebe dir auch ein Tipp: Verpiss dich…

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

@ Fränki
kein Wunder, dass dich hier niemand ernst nimmt….dein idiotisches Geschwurbel transportiert durch künstliche Vollprolo-Schulhofsprache (Alta…Diggah…) machen dich zur absoluten Lachnummer. Solchen Bullshit braucht Sukram wenigstens nicht !

Last edited 1 Jahr zuvor by Brian DuBois-Guilbert
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Wie kommst du darauf, dass ich an einem Stück im Netz bin?

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Rob

stimmt ja gar nicht. Ich vermisse dich oft genug.
Ad hominem Frank erfindet gern Negatives über andere. Das muß man gnorieren.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Da ich eben nicht permanent im Netz bin und der Kommentarverlauf sich auf die letzten fünf begrenzt, geht mir manches Statement durch die Lappen und mir fehlt oft die Muse, aber auch die Zeit, die letzten paar Artikel immer wieder nach ungelesenen Kommentaren zu durchforsten.
Mal nicht zu antworten, ist also keine böse Absicht.

Ein erweiterter Kommentarspeicher wäre eine echteAbhilfe. Allerdings habe ich keine Ahnung, mit welchem technischen und ökonomischen Aufwand dies für die Betreiber verbunden wäre.

Solange der olle Röhrenserver noch läuft….. 😀

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Rob,

es wäre gut, wenn man zehn Kommentare überblicken könnte, aber das scheint schwierig zu sein. Wir haben das ja chon einmal angesprochen, ohne Erfolg. Trotzdem nach einmal die Frage an Tom und Roberto…:-) 🙂

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Moin Rob,

ich meine den Film:

Wochenkommentar von Dr. Ferdinand Wegschneider um das drohende Bröckeln der Coronafront. Servus-Tv

LG

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Ok, den habe ich gesehen. Der lief aber über Servus TV.

Das ist übrigens der einzige, mir bekannte Sender, der bei „Talk im Hangar7“ gegensätzliche Meinungen bei Corona zu Wort kommen läßt.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Rob

Servus TV ist Österreich, meine ich.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Ja

Lesefuchs
Lesefuchs
1 Jahr zuvor

Man… sowas von wahr! Habe auch gleich am Anfang gesagt: Es ist doch gar nichts passiert! Keine Eier, keine Tomaten nix…. Die sind einfach keinen Widerspruch gewöhnt. Aus der Ferne das dumme Volk in die Enge treiben ist o.k., aber selbst… Das geht ja gar nicht….

Leselotte
Leselotte
1 Jahr zuvor

Zu den gestrigen Hinweisen auf die eingereichte Klage von Dr. Wolfgang Wodarg (siehe Langemann-Medien) diese weiteren Sachen.

PCR-Tests vor Gericht – Punkt. Preradovic im Gespräch mit Gerold Beneder
https://www.youtube.com/watch?v=q4Otf58H5SM&feature=emb_logo
Vom 20.11.2020; 37 Minuten

Die Grundlage aller Corona-Maßnahmen sind die PCR-Tests.
Nun sollen die Tests in Österreich vors Verfassungsgericht.
Der Wiener Anwalt Gerold Beneder hat die Klage bereits fertig. Er sieht gute Chancen, da die Tests ja unter anderem nicht für medizinische Diagnosen zugelassen sind.

Beneder, der schon wegen der Maskenpflicht klagt, sieht keine Notsituation in Österreich. „Wir haben eine reine Testpandemie!“, so der prominente Anwalt. Ein Gespräch über Massentests, eine versteckte Impfpflicht und Krankenhäuser, denen jetzt die Mittel gestrichen werden.
_______

https://www.watergate.tv/dr-fuellmich-corona-ausschuss-reicht-pcr-klage-ein/

„[…]“Das sei die Gelegenheit auch für deutsche Geschädigte, ihre Ansprüche aufzubereiten und im Rahmen diese class action ihre Schadenersatzansprüche in den USA geltend zu machen. „Wir verklagen diejenigen, die behaupten, der PCR-Test erkenne Infektionen. Das sind vor allem der Virologe Christian Drosten und RKI-Chef Lothar Wieler. Im Visier der Klagen stehen auch die Politiker, die sich auf Drostens und Wielers Rat verlassen haben“, schreibt Dr. Fuellmich auf seiner Webseite.

„Vor Gericht werden wir fragen, warum die Politik nicht auch andere Experten gehört hat – etwa den Nobelpreisträger und Stanford-Professor John Ioannidis:

Ihm zufolge ist das Virus viel weniger gefährlich, als es Drosten und das RKI behaupten. Ioannidis hatte berechnet, dass nur 0,14 Prozent der Corona-Erkrankten daran sterben. Damit ist das Corona-Virus nicht gefährlicher als die Grippe.“

Fuellmich sagt zudem, dass Drosten und Wieler falsche Behauptungen aufstellen würden. Die PCR-Tests seien „Idiotentests“ und nur „ein Werkzeug zur Panikmache“. Fuellmich wirft Drosten und Wieler in der Klage vor, dass sie vorsätzlich gelogen haben. Die Vorwürfe werden nun vor Gericht geklärt.

Das Foto zeigt eine Mistel, nicht zu velwechsern (rinks mit lechts) mit einer Mispel.

19-11-19b.jpg
Pen
Pen
Reply to  Leselotte
1 Jahr zuvor

Früher meinte man, diese exotisch anmutenden Büschel würden Bäume krank machen, indem sie ihnen Nährstoffe rauben. Heute weiß man, daß Misteln sich als eine Art Medizin auf kranken Bäumen ansiedeln, um zu heilen. Klasse Foto. Danke, Leselotte.
🙂

Leselotte
Leselotte
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Danke.
Kennst Du den Keltischen Fürst vom Glauberg mit seinen Micky-Maus-Ohren?

csm_keltenfuerst-glauberg_c9cbda97dc.jpg
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Leselotte
1 Jahr zuvor

@Leselotte

Na, seine Original-Lauscher dürften wohl Normalgröße gehabt haben. 🙂
Das war vermutlich seine Kopfbedeckung.
Vielleicht war er ja Druide.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Und wie Miraculix schnitt er mit goldener Sichel die Misteln für seinen Zaubertrank.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Die Form der Blatthaube stammt wohl von den Mistelblättern.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Keltische_Blattkrone

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Aus dem Wikipedia-Text:

„Über die Bedeutung der Blattkrone kann lediglich spekuliert werden. Offenbar handelte es sich um eine aus Draht und Leder gefertigte Haube, die wahrscheinlich eine Verbindung zur Götterwelt darstellte.“

Schau an, ein antiker „Aluhut-Träger“. 😀

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Robbespiere

🙂

Leselotte
Leselotte
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Pröh, antiker „Aluhut-Träger“ gefällt mir.
Hier in verwerflicher Kontaktschuld

2xpp0420.jpg
t.h.wolff
t.h.wolff
Reply to  Leselotte
1 Jahr zuvor

Ist das das aktuelle Volker Bouffier-Sammelbild aus der „Titanic“? Habe länger kein Heft mehr gekauft, weil ich die Redaktion durch Herrn Sonnenscheins EU-Abgeordnetendiäten so gut versorgt weiß. Motto: arbeitet für die EU, sie ist sehr gut! Außerdem schadet zum Kiosk laufen in Zeiten der Pandemie der Volksgemeinschaft – der unsichtbare Feind schwebt ja quasi immer mit! Schade eigentlich – ich habe schließlich schon alle Momper-Sammelbilder komplett.

Leselotte
Leselotte
Reply to  t.h.wolff
1 Jahr zuvor

@ t.h.wolff
Nee, ist nicht aus der „Titanic“ und auch nicht aus dem Eulenspiegel, das Bouffier-Sammelbild stammt aus der Oberfläche des Internets.
@Robbespiere
Weiß ich nich.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Leselotte
1 Jahr zuvor

@Leselotte

Wer hat dem Hugenotten-Sproß seine Störsender-Abschirm-Kappe wegretouchiert? 😀

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Pen
Pen
Reply to  Leselotte
1 Jahr zuvor

Nein, den kannte ich nicht.

Aber in der Hinsicht kann man Wikipedia vertrauen. :- )