Kein AHA-Moment

Nur weil sich viele nicht an die Regeln hielten, ist Corona jetzt zurück: Aber diese Ansicht entspricht keiner Regel. AHA ist ein Narrativ.

Sie habe echt die Schnauze voll, postete unlängst eine junge Frau bei Twitter. „Könntet ihr euch endlich mal an die Regeln halten, damit das endlich mal geschafft ist?“, schloss sie ihre Unmutsbekundung. — Wie sie, so sehen das dieser Tage viele. Sie wähnen sich um die Früchte ihrer Regeltreue betrogen. Für sie heißt es jetzt, möglichst schnell wieder regeln: Damit die Infektionszahlen zurückgehen, Corona ein für alle Mal vorbei ist.

Dieses falsche Verständnis pandemischer oder virologischer Dynamiken kommt nicht von ungefähr. Die Bundesregierung hat es geschürt. Sie hat dieses Narrativ in die Welt gesetzt. Den Popanz aufgebaut, dass man Pandemie regulieren könne — und sie an manchen Stellen nicht einfach nur aushalten muss. Diese Haltung hat über Monate ein falsches Bild vermittelt.

Weiterlesen in der Schwurbelpresse

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

96 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sukram71
Sukram71
1 Jahr zuvor

Woran soll es denn sonst liegen, dass sich SARS-CoV-2 exponentiell ausbreitet, außer dass die Leute sich nicht ausreichend an die Maskentragen, Abstand halten und Kontakte einschränken halten? 🙄

An mehr Tests liegt es definitiv nicht, sondern die Anzahl der Tests ist seit 7 Wochen gleich hoch, die positiven Testergebnisse verdoppeln sich jedoch alle 14 Tage mit beschleunigender Tendenz.

Bei der ganzen Desinformation die auf YouTube und auch hier verbreitet wird, ist das kein Wunder.

Wenn 1/3el der deutschen Bevölkerung zu Risikogruppen gehören und ein Teil davon bei einer Infektion ins Krankenhaus muss, dann kann man das nicht „einfach aushalten“.

Im Juli/August hatte man übrigens die ganzen Corona-Maßnahmen gelockert und aufgehoben. Trotz steigender Fallzahlen, weil man wusste, dass die Anzahl der Tests verdoppelt wurde. Warum wird das im Artikel verschwiegen und bewusst das Gegenteil suggeriert? ☺️

Last edited 1 Jahr zuvor by Sukram71
niki
niki
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Weil anscheinend die Maßnahmen nicht helfen?Masketragen schon gar nicht… Die Statistiken belegen das!
Zu dir würde ich gerne mehr Abstand halten… Verpiss dich auf den Mars! Besser auf den Jupiter!

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
Sukram71
Sukram71
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Deshalb weden die Maßnahmen verschärft und wir bekommen ab Montag einen teilweisen Lockdown… Vielen Dank an all die ganzen Querdenker da draußen! Ist aber weniger mein Problem, sondern das von Künstlern, Minijobbern und Gastronomie.

https://rheinischer-spiegel.de/japanische-studie-testete-schutz-von-stoffmasken-ansteckungsgefahr-deutlich-verringert/

Drehte sich das Experiment und die Puppe, die das Coronavirus verteilt, trug eine Stoffmaske oder chirurgische Maske, verringerte sich die Verbreitung der Viren in Bezug auf das nicht geschützte Gegenüber um 70 Prozent.

Das kann sich aber jeder denken, der bis drei zählen kann. 🙄

Last edited 1 Jahr zuvor by Sukram71
niki
niki
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Du kapierst es auch nicht… Gell?

ANWWENDUNGSFEHLER, die nicht zuvermeiden sind, sind das PROBLEM… Masken funktionieren einigermaßen an einer Puppe im Labor… Aber über die Realität sagt das absolut NICHTS aus! GAR NICHTS!

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
Sukram71
Sukram71
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Na wenn du meinst. Dann hilft wohl nur ein Lockdown und Zuhause bleiben … 🙄

Last edited 1 Jahr zuvor by Sukram71
Ceryk
Ceryk
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

*seufz*
Nein Sukram, auch das wird nicht helfen.
Um den Virus zu eleminieren braeuchte es eine Einzelseparierung aller 82 Mio Einwohner dieses Landes fuer 14 Tage bis 3 Wochen mit einer anschliessenden vollkommenen Abschottung gegenueber dem Rest der Welt.
Alles andere ist purer Aktionismus.
Die Alternative dazu ist, endlich mit dem Virus leben lernen, wie wir all die Jahrtausende zuvor auch mit Viren gelebt haben.
Covid ist mitnichten der Killervirus, als den wir ihn zu Anfang gesehen haben, bzw als den man uns ihn verkauft hat.
Ein Leben mit Covid ist tatsaechlich moeglich…

Sukram71
Sukram71
Reply to  Ceryk
1 Jahr zuvor

Ein Leben mit Covid ist tatsaechlich moeglich…

Sag das den Krankenhäusern in zB Belgien, NL, Frankreich und auch hier.
https://www.tagesschau.de/ausland/coronavirus-belgien-101.html

Ansonsten leben wir ja auch mit dem Virus. Alleine eine Verlangsamung war und ist das Ziel der Aha-Regeln. Was anders wurde auch nie gesagt. Das wird im Artikel ebenfalls falsch dargestellt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Sukram71
niki
niki
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Jaja… Die Panikmach-Schau… Die kommen ihrer Aufgabe schon lange nicht mehr nach die Bevölkerung sachlich und ruhig zu informieren…

NUR NOCH PANIKMACHE und das Ergebnis ist eine zum Teil total verängstigte Bevölkerung die sich gegenseitig an die Gurgel geht und Gegenseitig denunziert…

Sukram71
Sukram71
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Dann fahr nach Belgien und guck selber nach, ob die Berichte aus den Krankenhäusern korrekt sind. Vielleicht geht auch anrufen.

Ihr habt einfach die ausgiebig eingeübte Fähigkeit entwickelt, unbequeme Nachrichten für ungültig zu erklären. Wissenschaftliche Versuche und Messungen mit Masken gelten nicht in der Realität, was die Tagesschau berichtet stimmt nicht. Alles Klar.. 🙄 🤦‍♂️

Die Politik wird von Leuten gemacht, die klüger sind als ihr. Und darauf kommt es an. Ich bin aber gespannt, was Gerichte zum Lockdown sagen werden. Bye. EoD

Last edited 1 Jahr zuvor by Sukram71
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Oh, Mann, Suki! Ich war kürzlich in Frankreich…und…es gibt keine Leichenberge auf den Trottoirs und ja: Alle tragen brav Naske, einige sogar allein im Auto!!
Und ich lebe ja teilweise dort…und hab nichtmal den alljährlichen Schnupfen! Weil ich viel an der Luft bin und wandere! Und weil ichgesundes Essen selbst zubereite!!!

niki
niki
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Vollidiot…

Ceryk
Ceryk
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Die Politik wird von Leuten gemacht, die klüger sind als ihr.

^^^^
LOL
ROFL
YOU MADE MY DAY!!!

Markus, ich hab dich ja immer fuer relativ intelligent gehalten, aber mit der Aussage hast du gerade sehr eindruecklich unter Beweis gestellt, dass ich mich da wohl geirrt habe…

Keine weiteren Fragen euer Ehren…^^

Ceryk
Ceryk
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Alleine eine Verlangsamung war und ist das Ziel der Aha-Regeln. Was anders wurde auch nie gesagt.

Sorry, aber das ist nunmal echt Quatsch!
Waere ja schoen, wenn es so (gewesen) waere.
All die Sommermonate ueber ging es eben nicht um eine Verlangsamung.
Da war eben nicht „Flatten-The-Curve“ die Devise.
In den Sommermonaten gab es naemlich kein Wachstum, das man haette verlangsamen muessen.
Wenn es wirklich nur um „Flatten-The-Curve“ gehen wuerde, dann haetten in den Sommermonaten komplett alle Massnahmen ausgesetzt werden muessen.
Denn „Flatten-The-Curve“ hat nur das Ziel, die Ueberlastung des Krankenhaussystems zu verhindern – diese Gefahr bestand aber in den Sommermonaten in keinster Weise.
Diese Devise wurde mehr als ein Vierteljahr nicht einmal erwaehnt – stattdessen war auf einmal vom Ziel einer Verdoppelung alle 7, dann alle 10 und dann alle 14 Tage die Rede, anschliessend dann war auf einmal der R-Faktor entscheidend, danach war es dann irgendeine ganz willkuerlich und in keinster Weise wissenschaftlich in irgendeiner Art und Weise begruendbare Quote von 50 positiv Getesteten pro 100k Einwohner, dann ploetzlich 35/100k – wie man gerade Lust und Laune hatte und jetzt ploetzlich, wo man meint, man koennte es den inzwischen vollkommen Veraengstigten wieder verkaufen, jetzt ist auf einmal „Flatten-The-Curve“ wieder da.

Sag das den Krankenhäusern in zB Brüssel, Amsterdam und auch hier.

Haette man nicht (in verschiedenen Laendern mit unterschiedlichem Erfolg und Fortschritt) die Krankenhaeuser privatisiert auf Teufel-komm-raus, dann waeren die Probleme in vielen Laendern nicht so gross, wie sie sind.Hierzulande haben wir kein Problem mit ausreichenden (Intensiv-)Krankenhausbetten, sondern mit ausreichend vorhandem (Intensiv-)Personal – dieses Problem ist aber zum einen hausgemacht, zum zweiten seit Jahren bekannt und zum dritten nichts, was auch nur in irgendeiner Weise mit Covid zu tun haette – auch in harten Grippejahren laeuft der Intensivbetrieb schon seit Jahren immer hart am Rande der Ueberlastung – nicht, was die Anzahl der moeglichen Intensivbetten angeht (im Gegensatz zB zu Italien, die in der Beziehung schon weiter sind, was auch zum Teil die Bilder aus Bergamo erklaert), ganz so weit haben es Leopoldina, Bertelsmann und Co noch nicht gebracht gehabt, auch wenn eine massive Krankenhausschliessungswelle ja schon in Vorbereitung war, sondern was den Mangel an Personal angeht.
Wenn man jahrzehntelang die Loehne und Arbeitsbedingungen des Personals massiv verschlechtert und deswegen viele den Beruf wechseln und man jahrzehntelang seelenruhig dem Wachsen des Lochs in der eigendlich noetigen Personaldecke zusieht und man darueber hinaus noch anfaengt nach und nach die Abdeckung des Landes mit Krankenhaeusern zu verringern und man noch nicht einmal, wenn sich ein Notfall ergibt, bei dem die ganze Fehlentwicklung offensichtlich wird, man auch nur in Erwaegung zieht, auch nur im Entferntesten irgendwie gegenzusteuern, indem man die Arbeitsbedingungen und Loehne verbessert, ja dann braucht man sich nicht wundern, wenn dieses total kaputte Krankenhaussystem kurz davor ist zu kollabieren.

Frank
Frank
Reply to  Ceryk
1 Jahr zuvor

„wenn dieses total kaputte Krankenhaussystem“

Geht’s auch ne Nummer kleiner?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Geht’s auch ne Nummer kleiner?

Nö, aber dafür recht realistisch, guckst du da:

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ein-weckruf-fuer-die-krankenhauspolitik

niki
niki
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Da Individualsport draußen nach wie vor erlaubt ist, ändert sich für mich NICHTS…! Ob Lockdown oder Peng…! (Der Wald ist nur ein paar hundert Meter Luftlinie weg… Selbst bei einem Verbot würde ich mich nicht daran halten…)

Ob ich die scheiß NUTZLOSE Maske tragen muss oder nicht beim Einkaufen oder was weiß ich, ist für mich als körperlich äußerst fitter Mensch, vollkommen egal…

Nur denke ich dabei an vielen die Menschen die es eben nicht können und trotz Attest durch sozialen Druck zu genötigt werden und das Maskentragen einen erhebliches Gesundheitsrisiko darstellt.

Für Kinder vor der Pubertät bedeutet eine Maskenpflicht sowieso ein erhebliches Gesundheitsrisiko! Frag diesbezüglich einen Arzt für Arbeitsschutz deiner Wahl nach Totraum in einer Schutzmaske!

Die Maske ist bei unvermeidlicher falscher Anwendung ein zusätzliches Infektionsrisiko…

Und wenn ich an die vielen Kinder und Jugendlichen denke… Die werden von der Scheiße erheblichen psychologischen Schaden nehmen. Unendlich viel mehr als denen selbst durch Covid-19 droht…

Die Aufblähung von Covid-19 durch die Medien und Regierung zur Pandemie ist ein Schwerstverbrechen…
Und irgendwann werden die Verantwortlichen, inkl. ihrer Mitläufer, dafür büßen…

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
Frank
Frank
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Die Aufblähung von Covid-19 durch die Medien und Regierung zur Pandemie ist ein Schwerstverbrechen…

Dann wird ja die ganze Welt von Schwerverbrecher regiert.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Dann wird ja die ganze Welt von Schwerverbrecher regiert.

Oh Wunder!

niki
niki
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Ja wird sie…

Pen
Pen
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Das ist seit langem bekannt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Leselotte
Leselotte
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Dazu passt das:
>OVALstatement – Arbeitsschutzregelungen bei Masken werden für Kinder nicht berücksichtigt<
https://www.youtube.com/watch?v=yd07wbW8GAs&feature=emb_title
Vom 28.10.2020; 14 Minuten

Pen
Pen
Reply to  Leselotte
1 Jahr zuvor

Danke, liebe Leselotte.

Frank
Frank
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

„Du kapierst es auch nicht… Gell?“

Du willst doch auch nicht kapieren, dass die große Mehrheit der Wissenschaft, Ärzte, Uni-Proffesoren und sei es ein Stoffetzen empfehlen.

Was würdest du eigentlich als Verantwortlicher aka Kanzler Niki machen? (Covid)

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Du willst doch auch nicht kapieren, dass die große Mehrheit der Wissenschaft, Ärzte, Uni-Proffesoren und sei es ein Stoffetzen empfehlen.

Meinst du Experten wie den hier?

https://www.youtube.com/watch?v=J7Ic_bbRkXQ&feature=youtu.be

Vielleicht solltest du in deiner Wissenschafts-Gläubigkeit mal einen Moment darüber nachdenken, dass die wirklich bahnbrechenden Neuerungen nie vom Mainstream kamen, sondern immer von Außenseitern, egal ob sie nun Einstein, Darwin, Galilei oder sonstwie hießen.

Es ist halt bequemer, mit dem Rudel zu heulen, statt Rückgrat zu zeigen.

Was würdest du eigentlich als Verantwortlicher aka Kanzler Niki machen? (Covid)

Ich bin zwar nicht Niki, aber ich hätte jedenfalls nicht die Studie des RKI von 2012/13 in der Schublade verschwinden lassen, ohne mich auf so ein Szenario vorzubereiten.
Dass es bei Bekanntwerden von Corona keine hochwertigen Masken gab und dass der Flugverkehr mit China nicht unterbrochen wurde, ist schlicht kriminell.

Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

und dass der Flugverkehr mit China nicht unterbrochen wurde, ist schlicht kriminell.

Und dann hätte das Virus ein Bogen um uns gemacht. Iss klar.

Wir sprechen von jetzt.. Also, sende mal deine Vorschläge.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Die Situation, die wir „jetzt“ haben, resultiert aus den Fehlern am Anfang und wer eine Gurke wie von der Leyen in der EU installieren kann, schafft es auch, solche Flugverbote EU-weit durchzusetzen.
Deutschland setzt da immer seinen Kopf durch, selbst wenn es den Laden zerreißt.

PS: Was sagst du eigentlich zu deinem „Maskenexperten“ Drosten-Wendehals, den ich dir verlinkt habe und auf den sich unsere Regierung beruft?

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Frank
Frank
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Die Situation, die wir „jetzt“ haben, resultiert aus den Fehlern am Anfang und wer eine Gurke wie von der Leyen in der EU installieren kann, schafft es auch, solche Flugverbote EU-weit durchzusetzen.

Um deine Position zu halten ist dir nichts zu schade. Kommst du dir nicht selbst lächerlich vor?
Weil Deutschland kein Flugverbot EU weit durchgesetzt hat, grassiert nun das Virus, unfassbar. Du bist nicht ein Deut besser als ein Sukram oder auch ein Fake.

Pen
Pen
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Wieso, das ist eine Tatsache. Noch einmal: Wir werden mit dem Virus leben müssen. Wir müssen lernen, daß wir ein Immunsystem haben,ohne das wir längst ausgestorben wären.Die Menschen, die positiv getestet aber nicht krank sind, sollten sich glücklich schätzen, denn sie haben ein funktionierendes Immunsystem, welches man stärken kann. Viel Bewegung an frischer Luft, (ohne Maske), frisches Obst und Gemüse, selbst zubereitet, keine Fertignahrung, genügend Schlaf Nahrungsergänzungsmittel

https://www.youtube.com/watch?v=aIvRR_y5i-k

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Weil Deutschland kein Flugverbot EU weit durchgesetzt hat, grassiert nun das Virus, unfassbar

Unfassbar ist allenfalls, dass Leute wie du sich von einer Politik an der Nase herumführen lassen, die Bisher nur mit „Fehlleistungen“ geglänzt hat und unser Land Stück für Stück an Konzerne und die Finanzmafia ausliefert.

Unfassbar ist, die Politik der letzten Jahrzehnte nicht als zerstörerisch für das Gemeinwohl und den Zusammenhalt der Gesellschaft zu reflektieren und einer Regierung applaudierend hinterher zu laufen, die hinter der Fassade einer „Pandemie“ den letzten Rest Demokratie entsorgt.

Unfassbar ist, dass Menschen tatenlos zusehen, wie eine Autokratie von sogenannten Volksvertretern installiert wird, die die Freiheitsrechte der Bürger beschneidet, so als hätte das nicht bereits in unserer Geschichte stattgefunden, mit tödlichen Konsequenzen für Millionen Menschen.

Unglaublich ist, dass der demokratisch nicht legitimierte Milliardärsclub „Weltwirtschaftsforum“ einen „Reset“ vekündet, und die Politiker dies Stück für Stück umsetzen.
So verfilzt sind also unsere Volksvertreter mit der Oberschicht.

Aber das Alles stört Leute wie dich nicht, solange der eigene Kontostand noch „große Sprünge“ erlaubt.
Was aber, wenn eine verarmende Gesellschaft das nicht mehr bieten lassen will und rebelliert?
Was, wenn sie auf Jeden los geht, der noch erkennbar über einen höheren Wohlstand verfügt?
Bist du in der Lage, dich und deine Familie davor zu schützen?

Was, wenn die von der US-NATO ausgehende Provokation mit den Atommächten Russland und China eskaliert?
Die Mehrheit der Menschen ist für Frieden, hat aber nichts zu entscheiden und wird in Haftung genommen, auch in unserer (Schein)- Demokratie.

Was ist, wenn der Staat beim nächsten Bankencrash, der wegen der Weigerung der Politik seit 2008, die Banken zu regulieren mit Sicherheit wiederkommt, auf dein Vermögen zugreift?
weigerst du dich dann immer noch, deinen Verstand zu nutzen und der Realität ins Auge zu schauen?

Deine gesamte hier dargebotene Haltung zu Corona beruht auf deiner Politik- und Wissenschaftsgläubigkeit, so als seine beide Bereiche nicht korrumpierbar.
Diverse Parteispenden-Skandale, Beraterhonorare für Politiker, positive, wissenschaftliche Studien zu Tabak, Zucker, Glyphosat etc., sollten dich mittlerweile eins Besseren belehrt haben.
Menschen sind käuflich, umso mehr, desto mehr Macht sie haben, sei es, weil sie Entscheidungsbefugnis haben oder als „Experten“ bezeichnet werden.

Vielleicht gehst du ja diesmal etwas detaillierter auf meinen Text ein, statt dich auf „ad personam“ zu beschränken.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Er fängt schon mal an, sich mit dem Wind zu drehen.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Dazu kommt ja noch, daß die Wissenschaft längst nicht mehr unabhängig ist, wegen der Sparmaßnahmen, und also von der Pharmaindustrie und anderen Interessengruppen gekauft ist.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
niki
niki
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Dich erschießen?

Frank
Frank
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Dir arme Wurst nehme ich das nicht übel. Du bist schon genug gestraft

niki
niki
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Da du mich sowieso nicht für voll nimmst, brauche ich dir auch nicht ernst zu antworten…

Pen
Pen
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Wie in Schweden sollte man diese Grippewelle handhaben.

niki
niki
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Natürlich habe ich eine Menge im Kopf was ich anders machen täte!
Du kannst das in vielen meiner Beiträge zusammentragen.
Aber das nimmst du eh nicht ernst, da ich ja nur der kleine Fahrradmonteur bin, der eh von nichts ’ne Ahnung hat.
Ergo habe ich keine LUST das NOCHMAL zu schreiben…

Nur eines: Ich würde einen viel größeren Meinungskorridor zulassen!
Ein Diffamieren von anderen Meinungen würde ich nicht dulden! Es sind Meinungen. Und andere Meinungen muss man einfach aushalten, solange es keine strafrechtliche Relevanz hat! Und in den allermeisten Fällen hat es diese nicht!

Pen
Pen
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Bravo!

Frank
Frank
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Aber das nimmst du eh nicht ernst, da ich ja nur der kleine Fahrradmonteur bin, der eh von nichts ’ne Ahnung hat.

Hör bitte mit so einen Scheiß auf. Ich wiederhole es nochmal: derVergleich war nicht böse gemeint, hätte auch Schreiner oder Gott weiß was nennen können.
Bitte nenne einige deiner Positionen zur Eindämmung und dann kann man darüber streiten.
I

niki
niki
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

Nicht böse gemeint…? Dann erwähne es einfach nicht in den Kontext!

So okay: Eindämmung?

Kostenfreies Verteilen von zertifizierten(!) Masken in ausreichender Zahl an die Risikogruppierungen. (min. 3stk. pro Tag!!! Die Menge ist meiner Meinung nach mindestens nötig um Anwendungsfehler zu minimieren. Sie werden trotzdem nicht zu verhindern sein!)Wer sich selbst schützen will, soll es tun können/dürfen. Oder sind wir kleine Kinder, die nicht wissen was wir tun…? Entsprechend vor allem bei dem Bevölkerungsanteil mit niedriger Bildung ansetzen.(Groß-)Veranstaltungen auch nach hygienischen Gesichtspunkten genehmigungspflichtig machen.Schnelltests vor betreten von Krankenhäuser, Pflegeheimen und ähnlichen… (Dauert ca. 15-20 min…)Ansonsten auf Freiwilligkeit setzen… (Abstandsregel)Schulen? Halbierung der Klassenstärke (War auch schon vor Corona eine Forderung von mir), keine Maskenpflicht. Ich halte die Gefahr von Schäden verursacht durch den Totraum der Maske und Anwendungsfehler bei Kindern für viel größer als den Nutzen.Aufklären der Bevölkerung, dass mit einer Erkältungskrankheit man gefälligst NICHT zur Arbeit/Schule erscheint, sondern Zuhause bleibt.allgemeine Krankschreibung via Telefon/Video durch Arzt… (Missbrauch gibt es eh… Ob es nun der Rücken ist, oder eine Erkältung…)Vor allem Panikmache in den Medien kritisieren und wirkliche Aufklärung betreiben! Corona ist kein Ebola, sondern ähnelt stark anderen Virusinfektionen der Atemwege. Auch die Gefährlichkeit ist für die allermeisten nicht größer.Die Veröffentlichungspolitik der Fallzahlen und Todeszahlen ändern! (Die Fall- und Todeszahlen kumuliert zu veröffentlichen ist eine Fehlinformation und dient nur zur Panikmache. Was haben die Gesamtzahlen seit März mit der derzeitigen Situation zu tun…? NICHTS!Maßnahmen abhängig machen von der Krankenhausbelegung und nicht von reinen Fallzahlen!Langfristig: Krankenhäuser rekommunalisieren. Ich habe in einem Krankenhaus 3 Jahre in der IT-Abteilung (IT-SE) gearbeitet. Bis zur Privatisierung! Alleine in der Vorbereitung zur letzteren wurde ein Haufen Leute entlassen, die jetzt natürlich fehlen…Was sonst noch? Ich habe zwar Urlaub von meinen tägl. Job, aber arbeite trotzdem in meinen Nebenberufen in selbstständiger Tätigkeit weiter. Ja, alles in Kenntnisnahme und genehmigt von meinen Chef. Also bitte ich um Nachsicht, wenn mir nicht sofort wieder auf Anhieb alles einfällt.

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
Frank
Frank
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Also bitte ich um Nachsicht, wenn mir nicht sofort wieder auf Anhieb alles einfällt.

War doch schon einiges. 🙂
Und im übrigen finde ich das meiste okay.

niki
niki
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Nochmal zu den Mainstreammedien(MSM): Man könnte echt meinen Armageddon läge an! Selbst wenn es so sein sollte, wass es bei einer Letalität von 0,1 – 0,3% der Infizierten beim besten Willen nicht ist und eher einer mittelschweren Grippewelle ähnelt, ist diese „Berichterstattung“ unverantwortlich…
Durch die Panik ausgelöste psychische Schäden, gar Todesopfer, werden die MSM zu verantworten haben…!

Marla
Marla
Reply to  Frank
1 Jahr zuvor

@Frank…. Das MehrheitsGebla geht mir seit Jahrzehnten total auf den Senkel!
Seit es unter Kohl wieder hieß: die Mehrheit der Deutschen hat Hitler gewollt!

Wer sich mit dem Mehrheit-Minderheit auseinandersetzt wird sehen: es wird immer im Sinne der Mächtigen benutzt…. wenn sie es gut finden, ansonsten haben sie nie ein Problem, MinderheitenInteressen durchzusetzen!

Das MehrheitenGebla -und das ist dramatisch- verhindert dabei nahezu immer inhaltlich zu streiten/zu diskutieren!

(Und das sage ich als ExStuttgarterin!!!)

‚S21 ist ein Fehler, der jetzt gemacht werden muss!‘ so Palmer als auch Kretschmann etcpp
Dagegen meine Erziehung: ‚ wenn alle anderen Kinder vom Dach springen, musst du das nicht tun!‘
Oder mein zynischer Satz: wenn alle beschließen, dich zu vermöbeln soll ich mich der Mehrheit anschließen oder doch lieber die dich verteidigende Minderheit bilden?‘

Jan
Jan
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Hier sind mal 40 – in Worten VIERZIG wissenschaftliche Studien aus den letzten Jahren zum Thema „Maske“, die alle den Nutzen verneinen und den Schaden bestätigen:

https://bit.ly/34H6WL0

Last edited 1 Jahr zuvor by Jan
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor
Last edited 1 Jahr zuvor by Heldentasse
Jan
Jan
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

@Sukram
Zur Wirksamkeit von Regierungsmaßnahmen ist wissenschaftlich bereits alles gesagt – der Effekt auf die Ansteckungskurven = 0

siehe auch:
https://www.youtube.com/watch?v=hOfe7z3V1Mw

Sukram71
Sukram71
Reply to  Jan
1 Jahr zuvor

Im März, April hatten wir sehr viele Infektionen und einige tausend Tote. Dann hat man Eindämmungs-Maßnahmen eingeführt und alles wurde viel besser. Folglich haben die Maßnahmen funktioniert.

Aber klar: Sind die Maßnahmen erfolgreich, dann heißt es, die seinen nicht nötig, zum Schluss hat es das Virus nie gegeben. Und breitet sich das Virus aus, weil sich die Leute deshalb nicht mehr an Regeln halten, dann „ist der Effekt = 0“ und die Regierung hat versagt. 😂 🤦‍♂️

Geb zu, ihr und die andern „Querdenker“ seid Handlanger des Merkel-Regimes, um jede seriöse Kritik an den Corona-Maßnahmen ins Lächerliche zu ziehen. Weil so hirnlos bescheuert und dumm können Menschen niemals sein. 🙄 EoD

Last edited 1 Jahr zuvor by Sukram71
Sir Charles Popploch
Sir Charles Popploch
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Geh doch bitte einfach weg.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Sir Charles Popploch
1 Jahr zuvor

Sind die Maßnahmen freiwillig, dann pocht ihr auf euer Recht. Und werden Regeln zur Pflicht, dann sind Zwangsmaßnahmen „kontraproduktiv“, „totalitär“ und „DDR 2.0“.

Haben die eingeführten Eindämmungs-Maßnahmen Erfolg und es gibt, nach einem Peak im März, April, eine starken Rückgang und monatelang nur wenig Kranke und Infektionen, dann heißt es in tausend YT-Videos und bei Demos, es gäbe keine Pandemie, die Maßnahmen seinen völlig übertrieben und unnötig.

Dann steigen die Zahlen der Infektionen und der schwer Erkrankten stark an, weil die Regeln, wegen des Erfolgs der Regeln, als unnötig angesehen und ignoriert weden, dann heißt es, die Maßnahmen seien „unwirksam“.

Überlastete Krankenhäuser gibt es auch nicht. Auch nicht im benachbarten Ausland. Schuld sind höchstens Sparmaßnahmen im Gesundheitssektor und die Panikmache der Medien. Intensivpatienten sind eh alt, krank und waren bereits vorher halb tot, zählen also nicht … 🙄

Und bekommt man das alles irgendwann mit Regeln, Schnelltests, Medikamenten, Immunität, durch ne Virusmutation und/oder Impfungen in den Griff, dann – das ist so sicher wie das Amen in der Kirche – hat es niemals einen SARS-CoV-2 Virus gegeben und jedes Zipperlein in den nächsten 10 Jahren kommt von der Corona-Impfung. Halleluja! 🤦‍♂️🤮

Leute, ihr habt einfach nur nen ganz massiven Dachschaden! Da kann man auch gleich mit Trump-Fans in den USA diskutieren. Da ist jedes Wort zuviel und ernst nehmen kann man das schon lange nicht mehr. 🤦‍♂️Tut ja auch keiner.
Dass man von so viel Blödheit keine Kopfschmerzen bekommt ist aber das eigentliche medizinische Wunder. ☺️

Last edited 1 Jahr zuvor by Sukram71
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

@Sukram

Dass man von so viel Blödheit keine Kopfschmerzen bekommt ist aber das eigentliche medizinische Wunder.

Na in deinem Fall tippe ich mal darauf, dass du zu 90% aus Aspirin bestehst. 😀

Lies doch einfach mal den Artikel der NDS über Schweden, den ich freundlicherweise für Mega-Hypochonder wie dich verlinkt habe.

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Juergen
Juergen
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

Starker Beitrag Markus, danke. Obwohl ich beim Vergleich mit den Trump-Fans vorsichtiger wäre, die kennen ihre Lebensumstände besser als unsere „Querfühler“ hier. Denn das Sein bestimmt immer noch das Bewusstsein.

Obwohl viele diese simple Wahrheit wohl inzwischen verdrängt haben.

Frank
Frank
Reply to  Juergen
1 Jahr zuvor

Starker Beitrag Markus, danke.

Stimmt. So einfach und richtig.

Mordred
Mordred
Reply to  Sukram71
1 Jahr zuvor

An mehr Tests liegt es definitiv nicht, sondern die Anzahl der Tests ist seit 7 Wochen gleich hoch, die positiven Testergebnisse verdoppeln sich jedoch alle 14 Tage mit beschleunigender Tendenz.

Dazu 2 Dinge:
Die Infos bzw. die zugrunde liegenden Daten sind extrem (!) ungenau. Ich arbeite daran (IT) gerade im Gesundheitsamt und habe auch Kontakt zu anderen Kommunen. Vor Jahreswechsel wird sich das nicht großartig verbessern.Wie kann es eigentlich sein, dass sich (siehe Punkt 1) Deine benannte Tendenz abzeichnet und anhält, obwohl die Maßnahmen nie ganz aufghoben wurden und jetzt seit einigen Wochen wieder kontinuierlich verschärft werden?Summa summarum: Ich gehe mit dem Artikel größtenteils konform.

Heldentasse
Heldentasse
1 Jahr zuvor

Die Corona AHA Regel des (noch) Mittelstand lautet ganz klar:
Arbeit weg!Haus weg!Alles weg!
Und dann dürfen sie die Segnungen eines Sozialsystems genießen, die sie den echten Habenichtsen schon jahrelang zumuten. 😛

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Guude!

Wer bisslmehr als Schulfranzösisch kann..L’hécatombe“ von Georges Brassens! Vive l’Anarchie!!! Geiles Chanson!!!
https://duckduckgo.com/?q=vive%20l'anarchie%20brassens&ia=videos&iax=videos&iai=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D0_qPT5dFGvU

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  ChrissieR
1 Jahr zuvor

https://youtu.be/Gn2XwPRJabc

Hier mit Bildchen und Text dazu…

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ChrissieR
1 Jahr zuvor

OT: Hallo Chrissie, ich kann die französische Sprache super gut, nur mit dem Sprechen, hören, schreiben und lesen hapert es gewaltig.

Was mir bei den Chansons sehr gut gefällt, ist das melodische, d.h. ich höre die meistens sehr gerne, verstehe aber kein Wort.

Das hier Lied ist im besten Sinne DEUTSCH, und nicht wie ich sonst immer schreibe „teutsch“, und trotzdem macht es Mut.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Auch geil…das Video..

https://youtu.be/68bR0tr718E

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ChrissieR
1 Jahr zuvor

Die Echse ist gut! 🙂

Allerdings befürchte ich da den „Pispers“- Effekt, man lacht über die Ungeheuerlichkeiten, und so wird Druck abgebaut, ohne das sich was ändert.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

:

Ja..wird leider so sein…aber die wachen nächstes Jahr auch auf, wenn Merkel die Wahlen wg.Corona cancelt und mit Ermächtigungsgesetz durchregiert…

Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Das Lied ist gut!

Marla
Marla
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Zustimmung
Leider sind wir -auch wir- zuviel mit der Maske beschäftigt und übersehen das große Ganze!

Feudalismus: einige Wenige schnappen sich Land und Leute (und es war egal ob diese Hundertausenfach verhungerten!) und errichteten sich 25 000 tausend Schlösser und Burgen… (Von den goldenen Kirchensälen ganz zu schweigen!)
Bekriegten sich, hurten, verteilten, unterdrückten und verursachten Leid, Not und Hunger!

Hartz4 war der erste Re-Versuch deutlich zu machen: die Leute kriegen zuwenig, aber kommen damit ‚gut‘ klar -irgendwie! (Und es interessiert die Solidargemeinschaft einen Sch…Dreck wie!!!)

Dann wurde das Grundeinkommen erfunden ( Goetz Werner massiv beworben!) und schleichend erklärten plötzlich Wirtschaftshöfe, das sei gar nicht so schlecht! Und wieder versagt das BBB (BildungsBiedermannBürgertum), denn Grundeinkommen von unten ist anders als Grundeinkommen von oben! Hat auch einen anderen Grund!
Von oben ist Grundeinkommen die Zusicherung, dass die IrrenWachstumsprodukte gekauft werden und Oben braucht immer Leute, die ihnen den A… wischen und das Klo und für kriegerische Auseinandersetzungen!
Halt sie hungrig und Bettelarm ist die Devise!
(Oder wie Oma sagt: zum Leben zuwenig, zum Sterben zuviel! Hartz halt!)

Und jetzt gucken wir das CoronaLügenpack an: die kleinen Wirtschaftsbetriebe werden vernichtet! Die Großen können sich gesundschrumpfen mit Sozialtransfer UND viel wichtiger die Umwandlung von einer Industrie geprägten in eine Digitalisierte, Finanz- und Hohlmarketing Industrie wird vorgenommen!
(An dieser Stelle: die BBBnahen sollten aufhören zu glauben, man wolle Daten, um zielgerichtet Kunden zu bedienen (ehrlich? In einem Land dass strukturell Kundenfeindlich ist?)
Nein, man braucht Daten zu Überwachung! Und der Staat und seine Bürokratenhandlanger ist seit Jahrzehnten der größte Datendealer und DateneingriffsErmöglicher.

(Jemand der ein bisschen deutsch-deutsche Geschichte studiert hat weiß: wir sind ein leidenschaftliches Datensammelvolk, zu Ungunsten der Bevölkerung!)

Ja ich glaube wir sind in einer gigantischen UmwälzungsIndustrie!
Nur nicht Natur, Umwelt und den Menschen zuliebe!

Ich denke oft der Fassaden linksliberalzertifizierismus hat unser Gehirn zermatscht!

Bock
Bock
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Eurem Staatsdienst passiert nicht.
Roberto und der andere Blogger würden sich einen vorübergehenden Rauswurf von Merkels Hofschwulen nicht trauen

Pen
Pen
1 Jahr zuvor

Betrifft Schutz vor Corona

https://www.youtube.com/watch?v=aIvRR_y5i-k

Elo
Elo
1 Jahr zuvor

DAS INTERVIEW

– Wer trägt die Schuld? –

„Nun, dies ist sehr präzise zu benennen. Und man muss(!) die Schuldigen benennen.

Zum Ersten: Bärtige Menschen. Vor allem überproportional viele männliche Menschen tragen Bärte. Und das nur aus purer Eitelkeit oder bedenkenloser Bequemlichkeit. Dabei wissen diese Menschen ganz genau, dass ihre Bärte Viren-Brutstätten sind. Dass ihre Bärte Viren-Schleudern sind. Superspreader-Haare im Gesicht. Unverantwortlich. Und diese Gefährder wissen auch ganz genau, dass ihre Bärte eine vorschriftsmäßige Passgenauigkeit der Maske verhindern.
Es wird täglich zweimaliges Rasieren des Gesichtes unabdingbar. Zur Not halt per Verordnung.

Zum Zweiten: Langhaarige Menschen. Vor allem überproportional viele weibliche Menschen tragen überlanges Haupthaar. Bewusst gefährden sie ihre unschuldigen Mitmenschen, da sich Viren-Cluster in den Haaren verfangen und festsetzen können. Bei schnellen Bewegungen werden diese Viren-Cluster-Haare zu einer Art Schleuder, man könnte sogar ‘gezielte Gift-Schleuder‘ sagen, welche bewusst mit hoher Geschwindigkeit auch über weite Entfernungen unschuldige, ordnungsgemäße bartlose Kurzhaarige treffen können. Alle Vollzugsbeamten, auch die Hilfs-Vollzugsbeamten haben Scheren mitzuführen und diese Gift-Schleudern auf ein korrektes Maß zu stutzen. Zur Not halt per Zwang.

Und Drittens: Masken-Muffel-Menschen, welche nur EINE(!) Maske tragen. Diese Menschen sind besonders perfide, zumal sie haargenau wissen, dass eine Einzelmaske kaum Schutz bietet. Das Größenverhältnis der Pore einer Alltagsmaske zur Virengröße beträgt ungefähr ein Fußballtor zu einem Tischtennisball. Es ist notwendig, viele Fußballtore schräg hintereinander zu positionieren, um Tischtennisbälle aufzuhalten. Diese Eine-Maske-Muffel-Menschen sind vom öffentlichen Leben auszuschließen. Eine jederzeit zu tragende dreifache Maskenschicht ist gesetzlich vorzuschreiben. Gute Menschen mit gesundem Risikobewusstsein tragen jederzeit mehr als das gesetzlich vorgeschriebene Minimum von Drei-Fach-Masken-Schicht und dürfen hierfür, sozusagen als Dankeschön für ihren Vorbildcharakter, die dafür offen gehaltenen Fitnessstudios wieder besuchen.

Sie sehen, Solidarität tut nicht weh. Es ist eigentlich einfach, wir müssen nur die Gefährder benennen.“

– Und was wäre darüber hinaus notwendig, sollte dies nicht zum gewünschten Ergebnis führen –

„Nun, es gibt noch eine vierte Gruppe von Menschen. Welche für sich genommen das Gefährdungspotenzial der genannten ersten drei Gruppen bei weitem übertrifft. Dies sind Politiker mit einem, ich nenne das mal Möchtegern-Gewissen, welches sich scheinbar regt, da das Parlament keine Mitsprache mehr habe. Nun ja, ich denke da an Thomas Oppermann, welcher deswegen Bedenken hat und an die Öffentlichkeit geht, nur weil es… …ach nein, das hat sich ja erledigt. Wichtig wäre es nun, sich mit Herrn Kubicki zu beschäftigen.“

– Herr Adolf Lauterbach, wir bedanken uns sehr für das Gespräch –

Last edited 1 Jahr zuvor by Elo
Brian
Brian
Reply to  Elo
1 Jahr zuvor

Puuuh, nochmal Glück gehabt…ich trage keinen Bart und eine Glatze…:-)
Aber, Mist, was ist mit meinem Brusthaar ?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Aber, Mist, was ist mit meinem Brusthaar

Das muss natürlich weg, schon wegen der Arbeitsplätze bei Gilette.
Und wenn du schon dabei bist…….. 😀

https://www.youtube.com/watch?v=FmdVUfLjDq0

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Mein Brusthaar gehört mir !!! 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Von mir aus behalte deinen „Liebesteppich“, aber wehe, wenn Ganzkörper-Masken Pflicht werden. 🙂

Elo
Elo
1 Jahr zuvor
Marla
Marla
1 Jahr zuvor

Lerne gerade …es heißt neu: Ahala
‚… AHA-L-A-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken, Lüften, App)….‘
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_88841336/umstrittenes-corona-papier-mediziner-kritisieren-kassenaerzte-chef-gassen.html?ml-d

Zynische Bemerkung: man hätte Abstand Hygiene Maske nehmen sollen = ahm 😉
(Bei *ahm* hätte unser komisches Gehirn allerdings sofort *arm* daraus gemacht…. So sollte Gehirn lernen, brav aha zu konstruieren. Merkt ihr was? 😉

Und jetzt klingt Obiges doch sehr nach Karneval, oder? Kölle Allaf! Oder meint man Allah? Oder doch eher besoffen: aaahh …Hicks… ala … Hicks 😉

Ich sage seit Monaten: wir werden versarscht!
(Leider viel schlimmer! Spässle dienen der Erheiterung, und werden mit ‚ätsch, reingefallen‘ auf gelöst!)

Immer noch ein ungeklärtes Rästel ist, warum gerade die Dichter-, Denker- und Kulturzunft so brachial dienert?
Als 33 oder ab 89 die Wissenschaftler, die Bildungsmittelschicht, als erste freudig erregt die Jobs der Juden, der Unerwünschten, der angeblich Stasiisierten übernahmen, da ging es um Macht, Einfluss und Knete……
aber jetzt?

DAS verstehe ich nicht!

niki
niki
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

Sind es nicht die ANAL-Regeln…? Also alles für den Arsch?
What ever 😉

Robbespiere
Robbespiere
1 Jahr zuvor

Neues über Schweden für alle Fans des „Corona-Panik-Orchesters:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=66378

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Marla
Marla
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Ja hatte es auch gerade gelesen @Robbespiere
Neben den linksliberalen BBBs irritiert mich der Umgang mit Schweden! Warum darf ein Land nicht souverän entscheiden?
Ein Land darf offensichtlich ’souverän‘ entscheiden, wenn es mit Bush in den Krieg zieht! (Koalition der Willigen!) ein Land darf aber bei sozial-demokratischen Prinzipien niemals souverän entscheiden?!?!
(Und auch hier merkwürdig geschlossen die linksliberalen BBBs!)

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

@Marla

Neben den linksliberalen BBBs irritiert mich der Umgang mit Schweden! Warum darf ein Land nicht souverän entscheiden?

Wenn Schwedens Weg sich als der richtige herausstellen sollte, sind alle Lockdown-Befürworter bis auf die Knochen blamiert.
Dann wird offenbar, dass sie mutwillig ihr Land ruiniert haben.

niki
niki
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

mich irritiert der Begriff linksliberal…
Na gut… Die meisten bezeichnen sich selbst als linksliberal!
Nur wenn man die im Koordinatensystem einordnet, sind die betreffenden Personen weder links noch liberal, sondern allerhöchsten nicht ganz so rechts und authoritär! Aber wirklich nur marginal!!
Und im Endeffekt benehmen die sich zur Zeit gerade hochgradig faschistoid…

Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

@Nikki
Hast recht sollte das schon lange eingeführte ’sogenannte‘ benutzen. (Und vielen haben ich ja schon das Label LinksRechte verordnet!)

niki
niki
Reply to  Marla
1 Jahr zuvor

Mir fällt auf jeden Fall auf, dass viele die sich selbst eigentlich als linksliberal verordnet haben, schon vor der Krise allerhöchsten nicht allzu weit links der Reaktionären sich bewegten und nur in wenigen irrelevanten Bereichen freiheitlich gedacht haben, da auch kleine Fortschritte vorzuweisen hatten, nun auf einmal komplett durchdrehen und faschistoider sich benehmen, als man sich jemals vorstellen konnte.
Zusätzlich kann man nun einen Großteil wirklich links-denkender Menschen nun furchtbar einfach durch die moralische Keule einfangen. „Man kann ja nicht einfach Menschen sterben lassen im Namen der Wirtschaft…“. So hört man es aus allen Ecken. Ist ja im Prinzip auch moralisch gesehen nicht zu verneinen!
Dabei wird aber ausgeblendet, dass dieses ansonsten der ganz normale Alltag ist, und das ganze nur benutzt wird um Kritik gegen div. Maßnahmen totzuschlagen! Denn wieviele Menschen werden ansonsten wohl wissentlich in Armut, Krankheit und Tod überlassen für unsere Überflussgesellschaft und vor allem der Gier nach Profit!!!????!!??
Kann man gar von einem pawlowschen Reflex vieler linksdenkender Menschen reden, wenn auf einmal scheinbar der Schutz der Menschen im Vordergrund steht?
Und genau das nehme ich der Regierung nicht ab dass dem so ist und ein Zweck dahinter steckt! Sind schließlich die gleichen Soziopathen wie eh und je!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Absolut richtig!

Man kann Parteien und deren Vertretern nicht trauen, die seit Jahrzehnten das Gesundheitssystem mit dem Argument der Kosteneffizienz kaputtsparen, statt nach besseren Wegen zu suchen, dessen Finanzierung zu sicher, bei hohem Niveau für alle Bürger.
Abschaffung der privaten Krankenversicherung ( allenfalls als freiwillige Zusatzversicherung ), Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenze oder die Begrenzung des überbordenen Medikamentenangebots mit stärkerer Verhandlungsmacht der Kassen bei der Preisgestaltung wären schon mal vernünftige Ansatzpunkte, die aber offenbar ganz im Sinne der Nutznießer unseres Systems politisch nicht gewollt sind.

Ebenfalls notwendig wäre die Sicherstellung gesunder Ernährung.
Multiresistente Keime in über 50% untersuchten Hühnerfleisches aus Massenhaltungsind schlicht das Resultat lobbybedingter Arbeitsverweigerung des Parlamentes.
Die weitere Verlrängerung der Genehmigung für Glyphosat auf unseren Äckern um fünf Jahre und die Ablehnung, Lebensmittel im Sinne des Verbraucherschutzes nach ihrem gesundheitlichen Wert zu kennzeichnen ebenso.

niki
niki
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Alles sehr richtige und wichtige Beispiele, welche deutlichst Aufzeigen wie es eigentlich um der Sorge der Mächtigen gegenüber der Bevölkerung bestellt ist.
Und dabei ist das nur ein ganz kleiner Ausschnitt!
Wer meint, dass die Regierung nun um uns, der Bevölkerung, wirklich Sorgen macht, lässt sich komplett VERARSCHEN!

Marla
Marla
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Über das Phänomen der komplett auf MerkelSpahnLauterbachSöder Kurs stehenden Linksliberalkultur Menschen habe ich viel nachgedacht:
Ich glaube ja mittlerweile: sie sind einfach Lebensunerfahren.
Es hat u.a. mit unserem ‚Familiensystem‘ zu tun: Früher hat der Mensch mit Alter, Tod (alt bis Kindstod), Kindergeschrei, Krankheit, Behinderung etc Alltagserfahrung gesammelt!

Dann wurde ja quasi alles outgesourct: Behinderte ins Behindertenheim, Alte ins Altenheim, Kranke ins Krankenhaus, Geburte erst geplant und dann im Kreißsaal, Tod im Beerdigungsinstitut…..
Und gleichzeitig wurde dem Menschen ganz neoliberalen eingeimpft: fit sein, gesund sein, sich gut um sich sorgen (wellness, Sport mit Digitaluhr)….. Und die BioLebensmittelKäufe sind ja auch eher was für die WellnessMittelschicht! …..
Und wir haben ein großes Paket der Absicherungen, Versicherungen und Selbstversicherungen geschnürt
(der Hartzler wird krank, stirbt eher weil er sich falsch ernährt, sich nicht bewegt, keine Kultur kennt etcpp….. die gut gestählte Mittelschicht aber….der passiert nix: alles abgesichert…..)

Und nu wird hysterisch ein nicht sichtbares Coronaninchen durchs All geschickt und Panik bricht aus! Die Panik wird ja total geschürt: Hilfe, du wirst sterben!

Ich glaube, dass deswegen diese Bürohengste, diese Kopffüssler, diese Bücherwürmer, diese Lebensfremden auch so panisch reagieren!

Sie haben verlernt, dass man sterben kann, krank werden kann, ‚behindert‘ werden könnte! Und sie haben komplett verlernt, was sie selber tun können: z.B. wenn man kränkelt nicht am Event teilzunehmen, nicht zur Arbeit zu gehen!

(Als das CoronaHysterie losbrach habe ich ggüber einem Freund lästernd gesagt: die CoronaReaktionen erinnerten mich an den berühmten Männerhusten/Männergrippe…. da war er beleidigt!)

Tobi
Tobi
1 Jahr zuvor

Im Rahmen der aktuellen Aufmerksamkeitsökonomie-Mechanismen schaue ich hier immer mal wieder in diese vermeintlich moderne „Revoluzzer“-Website erwartungsvoll rein.
Aber auch hier wird nur die eingeschränkte Sicht des „kleinen Mannes auf der Straße“ unablässig befriedigt, selbst wenn die generelle Komplexität des Homo sapiens unbeeindruckt fortschreitet.
Dennoch freut es mich, wenn Anti-Held-Journalisten wie „Roberto J. De Lapuente“/“Tom Wellbrock“ oder Belehrungs-Foristen wie „Sukram71“ aufgrund des Mangels von sonstigem Lebens-Content und Erkenntnis ihr offengründig bescheidenes, einsames, innerstes eigenes Ich zum Besten geben.
Warum freut es mich?
Weil Bescheidenheit letztlich langfristiges Überleben der eigenen Spezies noch am längsten sichert.

Elo
Elo
Reply to  Tobi
1 Jahr zuvor

Natürlich, da gebe ich Dir unumfänglich recht. Aber warum freut es Dich? Ich denke die Antwort ist eher, dass 42 selbstverständlich richtig ist. Bei 21 proteinogenen Aminosäuren liegt dies fest.

Leselotte
Leselotte
1 Jahr zuvor

Bemerkenswert, Nachrichten aus Österreich.
Mit dem am 29.10.2020 zugestellten Urteil vom 01.10.2020 hat der österreichische Verfassungsgerichtshof mehrere Maßnahmen des ersten Lockdown (konkret Bestimmungen der „Nachfolge-Verordnungen“
(= der sogenannten „Lockerungsverordnung“) für verfassungswidrig erklärt.

Grund: die Entscheidungsgrundlagen für die „alternativlosen“ Maßnahmen waren unzureichend dokumentiert, und nicht nachprüfbar.

https://tinyurl.com/y6o43o92

30-10-20a.jpg
Pen
Pen
Reply to  Leselotte
1 Jahr zuvor

Hoffentlich zieht Deutschland nach. Die Akzeptanz der Maßnahmen ist eh geringer, als beim ersten Lockdown. Gut möglich, daß die Stimmung umschlägt.Frankreich macht es vor. Die Jungendlichen sind auch hier von der Politik enttäuscht.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Dazu empfehle ich diese Sendung im Talk im Hangar 7 auf Servus TV, dem einzigen bisher von mir gesehenen Format, wo kontrovers diskutiert zum Thema Corona wird:

https://www.servustv.com/videos/aa-245qmbj152112/

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Hallo Rob,
habe gerade erst Dein und JW’s Hilfsangebot unter dem Artikel „Es gibt keine
Pandemie mehr“ gelesen. Das fand ich sehr nett. Dafür möchte ich mich bei euch recht herzlich bedanken.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Keine Ursache.

Wie geht es dir mittlerweile?
Macht unsere Regierung weiter nur große Sprüche und pampert die Konzerne oder gibt für dich einen Ausgleich ggü. deinen Verlusten?

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Jep, ich denke, genau so ist es. Ich hatte mich schon vor Monaten wegen der
Überbrückungshilfe informiert, die kann man aber nur über einen Steuerberater
einreichen. Und den kann ich mir schon lange nicht mehr leisten. Neben all den
Schulden, die sich weiter anhäufen…abgesehen davon bin ich mittlerweile einfach am Ende meiner Kräfte (wie so viele, die man nur häufig einfach nicht sieht). Und es macht mich nach wie vor einfach nur wütend, mit welcher
absoluten Kaltschnäuzigkeit die Polit-Psychopathen (und im Gefolge deren
Hofschranzen und Mitläufer) ihr Ding durchziehen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Ich kann dich gut verstehen.
Wenn ich recht erinnere, bist du im therapeutischen Bereich unterwegs.
Wildwuchs-Therapeuten, auch gemeinhin Friseure genannt, dürfen weiter ihrem Gewerbe nachgehen, während man Menschen wie dich, die einen echten Gesundheitsdienst leisten, von ihrem Erwerb aussperrt.
Perverser geht es wohl kaum.

Und es macht mich nach wie vor einfach nur wütend, mit welcher

absoluten Kaltschnäuzigkeit die Polit-Psychopathen (und im Gefolge deren

Hofschranzen und Mitläufer) ihr Ding durchziehe

Das geht vielen Betroffenen so.
Der Beruf des Scharfrichters strebt unaufhörlich seiner Ranaissonce entgegen.

Ein Beispiel aus der Kulturszene:

https://www.youtube.com/watch?v=wlRdo1XOr0k

….und der ist FDP-Anhänger.

PS: Einen Steuerberater kann ich dir ad hoc nicht besorgen, aber vielleicht mein bescheidenes Scherflein dazu beitagen, dass du nicht komplett untergehst.
Was geht übrigens über VDK etc.?

Dir und deiner Familie Alle Gute

Rob

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Ich darf ja im Grunde weiterarbeiten, mit den entsprechenden Einschränkungen.
Die „Kundschaft“ bleibt nur schlicht und ergreifend aus. Vom VDK wußte ich bis
jetzt nichts. Vielen Dank nochmal !
PS: Nett mit dem Gruß an die Familie, aber ich bin alleinlebend. Das macht es ja z.T. eben so zermürbend, man fühlt sich so als Einzelkämpfer und bekommt
im Grunde kaum Trost und Zuspruch (ich glaube, auch da bin ich wohl kein
Einzelfall).

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Ja, Single zu sein ist in der Situation ziemlich besch…..
Wie siehts bei dir mit Freunden aus, oder sind die alle der staatlich verordneten Isolation zum Opfer gefallen?

Ich weiß nicht, ob dir der VDK als Sozialverband selbst in deiner Situation helfen kann, aber immerhin ist das mal eine Anlaufstelle und auch die haben Kontakte.
Einen Versuch ist es allemal wert.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Brian

einem Nick gemäß, noch was zum aufmuntern:

https://www.youtube.com/watch?v=LuPMJNz5d58

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Danke !

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

…und schönen Gruß an die Familie ! 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Danke !