Das Spiel mit der Angst: Der Lockdown-Kalkül

Der Lockdown droht uns nicht: Er ist eine Drohung – und ein Kalkül, das die Politik anwendet, um sich als Retterin zu brüsten.

Droht uns ein zweiter Lockdown? Diese Frage stellt sich der Medienbetrieb seit Wochen. Die Wirtschaft fürchtet sich davor. Auch die Bürger sind mehrheitlich dagegen. Unlängst erreichte ein Brief des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft das Kanzleramt: Es handelt sich um eine Mahnung, keinen zweiten Lockdown einzuleiten. Schon jetzt stehen unzählige Unternehmen vor der Insolvenz. Erste Kündigungswellen zeichnen sich bereits ab, Existenzen zerbrechen: Und das ohne eine solchen Neuauflage.

Marcel Fratzscher, Leiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), erklärte indes, dass ein Lockdown eine gute Chance wäre, endlich mit Corona abzuschließen. Der Mann spricht als Vertreter der Großindustrie; Kleinunternehmer halten so einen Schritt sicher nicht aus. Die Politik nimmt das zur Kenntnis, erklärt sie würde alles tun, um einen solchen Schritt abzuwenden. Dabei ist eigentlich davon auszugehen, dass ein solcher Lockdown nicht droht. Dennoch nährt man das Schreckgespenst. Das ist politisches Kalkül.

Weiterlesen beim Rubikon

Diesen Beitrag ausdrucken

Roberto J. De Lapuente

Roberto J. De Lapuente ist irgendwo Arbeitnehmer und zudem freier Publizist. Er betrieb von 2008 bis 2016 den Blog ad sinistram. Seinen ND-Blog Der Heppenheimer Hiob gab es von Mitte 2013 bis Ende 2020. Sein Buch »Rechts gewinnt, weil links versagt« erschien im Februar 2017 im Westend Verlag. In den Jahren zuvor verwirklichte er zwei kleinere Buchprojekte (»Unzugehörig« und »Auf die faule Haut«) beim Renneritz Verlag.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

125 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Robbespiere
Robbespiere
2 Jahre zuvor

Hallo, die neue Oberfläche empfinde ich als ausgesprochen unleserlich und unübersichtlich.V.A. die Schrift ist recht dünn und die Abstände zwischen den Kommentaren zu klein. Da spielen meine Augen nicht mit.
Könnt ihr das wieder rückgängig machen?

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Robespierre: Auch hier gilt, wie bei den meistem Dingen im Leben:
“ Früher war alles besser!“

Und ich als Oldie-Fanatikerin stehe dazu!

Noch schlimmer ist nur, wenn mal wieder im Supermarkt sämtliche Regale umgeräumt wurden und man sich einen Wolf sucht, weil das Bier jetzt da steht wo vorher das Hundefutter war…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Noch schlimmer ist nur, wenn mal wieder im Supermarkt sämtliche Regale umgeräumt wurden und man sich einen Wolf sucht, weil das Bier jetzt da steht wo vorher das Hundefutter war…

In Anbetracht der Einheitsplörre weniger Großbrauereien steht das Bier da schon richtig. 🙂

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Diese kackbraune Untermalung wurde cauch schon mal in die Tonne getreten.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Morsche, Roberto!
ein Gutes hat das neue Layout aber:

Sukrams Kommentare werden jetzt ROT bewertet!!!!!😂😂😂

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Roberto, wieso mußt du denn ständig hier herum fummeln? Dann kommt irgendwann son Mist dabei raus. Und das nennt sich nun Neulandrebellen, verdammt, als ob wir nicht schon genug Ärger hätten. Knirsch!

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Aber gut, daß wir dank des neuen, tollen Layout nun wissen, daß Du der Autor bist.

Und wohin giebst Du das weiter??? Frag doch mal jemand anderes!

Robbespiere
Robbespiere
2 Jahre zuvor

Ich stimme dir absolut zu.
Kapitalismus ist Krieg und das Ziel ist die Monopolstellung der großen Akteure.
Corona war die ideale Gelegenheit, diesem Ziel mit politischer Unterstützung ein großes Stück näher zu kommen, Weil damit Konkurrenz aus dem Mittelstand ausgeschaltet werden wird, deren Leistungen man dann einfach einsacken wird.
Die Folge wird sein, dass notwendige Innovationsschübe versiegen, denn Monopolisten haben kostenintensive Forschung und Entwicklung nicht mehr nötig.
Damit wären wir wirtschaftlich am Ende.
Auch der öffentliche Bereich ( wie von dir beschrieben Kliniken ) wird weiter durch Privatisierungen mit Hilfe dieses „Investorenparlamentes“ vereinnahmt werden.

Mit den Kritikern der Maßnahmen hat man sich medial auch die Schuldigen für all das geschaffen, in de man suggeriert, ohne die wäre die Katastrophe zu verhindern gewesen.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob dieses Kalkül wirklich aufgeht, da immer mehr Menschen von den negativen Auswirkungen des Lockdown betroffen sein werden und die Erklärungsmuster mit zunehmendem Wissensstand immer plumper erscheinen.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Gute Analyse, Rob, danke dafür.

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Nur beginnt der Krieg bereits an der Stelle, wo der erste Mensch ein Stück Land absteckt und es als sein Eigentum deklariert. Er hat also privatisiert (privare – berauben). Die ganze Geschichte ist also schon viel älter. Das sollte man nie aus den Augen verlieren.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Jahre zuvor

@Carlo

Da kannst du fast zurückgehen bis zur Seßhaftwerdung.
Solange es noch sowas wie Almende gab, war das auch nicht unbedingt tragisch.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Rob

Almende?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen

Almende = Gemeinsames Eigentum, z.B. Acker oder Weide.

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Da stimme ich zu. Nur war das nicht der Kern meiner Aussage.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Jahre zuvor

@Carlo

Sondern? Wo, bzw. zu welchem Zeitpunkt begann für dich der Raub?

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Dass es darum gehen sollte, von Grund auf neu zu denken. Du wirst einfach keinen Kapitalismus basteln ohne privates Eigentum an Grund und Boden. Du wirst nicht einmal ein Geldsystem konstruieren, so wie es heute besteht. Wer etwas ändern will und nicht nur Reförmchen (ich denke das Thema hatten wir beide schon einmal) muss sich seine Denkansatzpunkte weit in der Vergangenheit suchen.
Es nützt einfach nichts, immer wieder zu beschreiben, wie schlimm doch die Gegenwart ist.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
2 Jahre zuvor

@Carlo

Mordred hat hier vor Kurzem einen interessanten Denkansatz ins Spiel gebracht, von dem ich zuvor noch nichts gehört hatte:

http://www.egbert-scheunemann.de/Ota-Siks-Humane-Wirtschaftsdemokratie-auf-5-Seiten.pdf

Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Das wäre ein Vorschlag. Meine Vorschläge würden ganzheitlicher und grundsätzlicher aussehen. Dies konntest Du schon an meinem Einwurf erkennen.
Es gibt einfach keine wissenschaftliche Evidenz zur Ermittlung eines Geldwertes des Planeten und zur Ermittlung des Geldwertes einer Stunde Lebenszeit. Alle Ideologien und Lehren, welche auf solchen »Geldwerten« beruhen, basieren auf reiner Willkür. (Es kann auch gut gemeint sein oder aus Ratlosigkeit entstehen.) Willkür sollte nicht die Grundlage der Organisation des menschlichen Zusammenlebens sein.

Pen
Pen
Reply to  Carlo
2 Jahre zuvor

@Carlo

„Du wirst einfach keinen Kapitalismus basteln ohne Eigentum an Grund und Boden.“

Zu den reichsten Kapitalisten gehört die katholische Kirche, weil früher nun mal die Kirchen im Dorf gebaut wurden. Heute sind das die teuersten Grunstücke in den besten Lagen.

Lukrativ ist auch die Zusammenarbeit mit der Pharmaindudtrie. Verbot der Empfängnisverhütung, d.h. ungeschützer Sex führt zur Verbreitung von Aids, was die Pharmaindustrie wiederum erfreut. Zudem macht Aids anfällig für Lungenentzündung. TBC breitet sich rasant wieder aus, und die nicht ausgetesteten Medikamente gegen neue TBC Stämme werden schon mal in den armen Ländern wie Bonbons verteilt und ausprobiert, wobei Nebenwirkungen, auch tödliche, verschwiegen und die Statistiken darüber gefälscht werden. Ein wie es scheint unauflösliches Geflecht von tödlichen Machenschaften überzieht den Planeten, wobei die Waffenproduzenten, die Zerstörer der Umwelt, die Giftmischer, die unsere Nahrungsmittel verseuchen noch nicht einmal erwähnt sind.

Carlo
Carlo
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Einen Hinweis worauf man sich konzentrieren könnte, um die Grundlagen für eine Problemlösung zu schaffen, habe ich oben aufgezeigt. Denk vielleicht einmal einen Augenblick darüber nach.

Pen
Pen
2 Jahre zuvor

Hoffentlich bekommt Ihr bald ein anderes Format. Dies ist ganz schlecht für die Augen. Und – wie Rob schon sagt – dies Kackbrown müssen wir auch nicht haben.

Update, Roberto?! Manman!

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen: das Kackbraun ist ja nur, weil die Leute sooo viel Klopapier gebunkert haben!
Aber mich bringt das auf eine Idee:
Wenn jetzt die Kommentare wahlweise rot oder grün visualisiert werden, könnte man das Kackbraun weiterhin nutzen um damit geistigen Dünnschiss zu hinterlegen!

Pen
Pen
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Moiin Crissie,

ich freu mich ehrlich, daß du Deinen Humor wiederhast. Der fehlte hier richtig. Welcome back!

Pen
Pen
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Und „bearbeiten“ geht auch nicht mehr!!! Ehrlich, Ihr seid das Aller- Letzte!!!

Pen
Pen
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

IHR SEID DAS ALLERLETZTE!

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen: komm wieder runter, der arme Roberto hat eh schon zuwenig Luft hinterm Maulkorb!
Besser ein besch……. Layout mit guten Artikeln und Kommentaren als andersrum….

Pen
Pen
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

@Chrissie

Also nein, wirklich, ich weiß gar nicht, was da gestern in mich gefahren war. Klingt ja fast nach einem Tourettesyndrom. 🙂 🙂 🙂

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen

Sachte, sie versuchen ja, das Layout zu verbessern, auch wenn es nicht auf Anhieb klappt.
Das Programm gibt da vielleicht nicht allzu viele Möglichkeiten her.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Rob

Ja, ich weiß, tut mir leid, diese ganze Situation ist unerträglich.

@ Roberto

Sorry, tut mir echt leid, das Ganze!

Pen
Pen
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Rob

Ich meine die Situation in diesem Land, nicht die im Blog. Es ist zum Weinen!

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Hoffentlich hast Du recht!

Leselotte
Leselotte
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Ich glaub nicht, kommt mir nicht so vor.
Bin gerade bei der buckligen Verwandtschaft in Sachsen-Anhalt, manches kommt ihnen zwar °verdächtig° vor aber man schickt sich.

Bei meiner Reise hierher sah ich auf den Bahnhöfen und in den Zügen keine einzige Person ohne Maske, nicht mal die Nase schaute heraus.

Ich bin wie ich schon an anderer Stelle erwähnte maskenbefreit und trage ein entsprechendes Zettelchen am Blüschen. Die Zugbegleiter behandelten mich alle sehr zuvorkommend und freundlich, das Attest wollte niemand sehen.

Pen
Pen
Reply to  Leselotte
2 Jahre zuvor

@Leselotte,

heute habe ich gehört, daß der Spiegel den Versuch gemacht hat, in seiner Kolumne die Maßnahmen zu kritisieren, und eine Rücknahme anzustreben.

80 Prozent der Abonnenenten finden die Maßnahmen gut und drohten mit Kündigung des Abonnements, sollte DER SPIEGEL den Vorschlag drucken. Unseren Landsleuten ist nicht zu helfen.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Marla
Marla
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Vor Corona hätte ich so was auch gedacht…… Nur da den LinksRechten Weihnachten und Fasching total egal ist….
Die stört nur….keine Ahnung…

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

🙂

Robbespiere
Robbespiere
2 Jahre zuvor

Im Zusammenhang mit Corona ist dieser Text höchst lesenswert, inklusive der Vergleiche der Todesfälle lt. Destatis und des RKI:

https://www.rubikon.news/artikel/das-statistik-ratsel

Leselotte
Leselotte
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Danke für diesen Hinweis.

Defi Brillator
Defi Brillator
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Das, was da beschrieben wird, könnte einige andere Erklärungen haben; z.B. könnte der Vergleichszeitraum vom dreiJahren selektiv gewählt oder in dieser Zeit demographisch etwas Besonderes passiert sein.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Defi Brillator
2 Jahre zuvor

@Defi Brillator

„Das, was da beschrieben wird, könnte einige andere Erklärungen haben; z.B. könnte der Vergleichszeitraum vom dreiJahren selektiv gewählt oder in dieser Zeit demographisch etwas Besonderes passiert sein.“

Klar ist das selektiv ausgewählt.
Man hätte auch einen längeren Vergleichszeitraum wählen oder sich Jahre mit geringerer Abweichung heraussuchen können, so es die gibt.

Aber in denen gab es eben kein „Killervirus“ ( außer der Grippesaison 2017/18 ) und darauf zielt der Artikel m.E.n. ab.
Die Todesfallzahlen müßten eigentlich dieses Jahr durch Corona deutlich höher sein.

Heldentasse
Heldentasse
2 Jahre zuvor

Es ist doch wohl ganz klar, was hier abgeht! Die malen den Teufel lockdown an die Wand, damit die uns ohne große Widerstände mit irgendeinem kaum erforschten Impfstoff erlösen können.

Ist wie im Mittelalter, und wer nicht daran glauben möchte, wird fertig gemacht und geächtet.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
2 Jahre zuvor

Mal sehen, wann sie anfangen, Holz für Scheiterhaufen zu sammeln.
Könnte aber auch dumm laufen und die korrupten Zossen landen selber drauf.

Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
2 Jahre zuvor

„…damit die uns … mit einem kaum erforschten Impstoff erlösen können.“

Zweifellos stehen hinter dieser aufgeblähten Pandemieorgie die Pharmaindustrie und ihre Profiteure. Sie ist die mächtigste, kriminelle Organisation der Welt. Ihre Verbrechen reichen vom Verkauf abgelaufener Medikamente in der dritten Welt, über Menschenversuche in den ärmsten Ländern bis hin zu Veränderungen der Beipackzettel (Erweiterungen bzw. Fälschungen der Indikationen) von nicht verkauften Medikamenten. NGOs die dagegen kämpfen werde terrorisiert, einzelne Aufklärer schon mal ermorded, selbstverständlich und nicht nachweisbar von Auftragskillern. Sie sind die widerlichsten, unmenschlichsten und ehrlosesten Verbrecher dieses Planeten, weil sie mit der Angst der Menschen spielen und vorgeben, zu helfen, aber eiskalt töten – für Profit. Und sie geben das meiste Geld für Anwälte aus.

Daß Bill Gates in diese Branche eingestiegen ist, sagt viel aus.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Pen
Pen
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

P.S. Bisher mußten die sich jedenfalls was Forschung und Testung betraf an feste Regeln halten. Die werden jetzt aufgeweicht. Damit sind weiteren Verbrechen Tür und Tor geöffnet, und den unvorstellbaren Profiten sind keine Grenzen mehr gesetzt.

Pen
Pen
2 Jahre zuvor

So geht das in Bayern;

https://m.youtube.com/watch?v=5T2tsdSfvbs

Da befielt einer Coronamaßnahmen und es gibt dazu nicht mal eine Akte.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Frust
2 Jahre zuvor

Die Angst ist immer noch so hoch und wird weiter hoch gehalten mit Ansprachen, Entscheidungen, Zahlen usw. die die Intelligenz der Bürger eigentlich beleidigen.

Die Möglichkeiten uns alle noch länger mit irgendwelchen Maßnahmen klein zu halten sind schier unbegrenzt, da die Fakten, obwohl sie mittlerweile auf dem Tisch liegen, die breite Masse nicht erreichen.
Hier habe ich mal einen Blick in die Glaskugel gewagt wo ich am Beispiel des Impfstoffes ein paar Möglichkeiten zeige was noch so alles möglich ist.
https://www.nutze-deinen-kopf.de/blick-in-die-glaskugel/

Sukram71
Sukram71
2 Jahre zuvor

Also alle sagen, es soll und wird keinen zweiten Lockdown geben, die Bürger, die Wirtschaft, die Regierung. Es droht auch kein Lockdown, wie ihr selber schreibt.

Aber bloß weil irgendein Typ vom DIW meint, damit könne man eventuell „mit Corona endgültig abschließen“, was ja sowieso extrem zweifelhaft ist, scheibt ihr, man „nähre das Schreckgespenst“, „das sei politisches Kalkül“ und ein“ Spiel mit der Angst“. 🙄🤦‍♂️

Ich würde mal sagen, ihr seht tatsächlich Gespenster. 🤣
Sonst hättet ihr wohl nichts zum aufregen.

*Ihr* spielt doch mit Angst und sonst keiner, sonst würdet ihr nicht ohne jeden Anlass in langen Texten Angst vor nem Lockdown schüren, den alle relevanten Gruppen inklusiv Minister und Kanzlerin samt Begründung quasi ausschließen. Und zum Rubikon sage ich besser gar nix…

Wenn meine Oma noch leben tät, hätte die vielleicht auch die ein oder andere strittige Meinung, über die man sich aufregen tun können täte. Nur so nebenbei gesagt. ☺️

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

Hach, is das schee! Bussl rote Bewertung bringt doch gleich Farbe ins Forum…is gut für die Seele!😂

Sukram71
Sukram71
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Na die Bundesregierung hat doch gerade erst mehrfach, vom Minister bis zur Kanzlerin klargestellt, dass ein zweiter Lockdown quasi ausgeschlossen ist, weil man heute viel mehr über das Virus weiß, als noch im März und weil Masken und Abstand deshalb höchstwahrscheinlich ausreichen. Was sollen die denn noch machen?

Und promt wird hier ein „Spiel mit der Angst“ und „politisches Kalkül“ behauptet. 🙄

Die einzigen die seit Monaten ihr schädliches Spiel mit der Angst treiben sind die VTler hier.

Egal ob Impfstoffentwicklung, Masken, Corona-Warn-App oder was auch immer. Ständig wird der Teufel an die Wand gemalt, es werden Angst und Panik geschürt, um billige Klicks bei den „alternativen Medien“ zu generieren. Dabei sind ansonsten alle Leute völlig cool, nur hier dreht man regelmäßig an Rad. 🙄

Und ich frage mich echt, wie hirnlos bescheuert man sei muss, sich von solcher Panikmache verarschen zu lassen. ☺️🤦‍♂️

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

@Sukram

Und ich frage mich echt, wie hirnlos bescheuert man sei muss, sich von

solcher Panikmache verarschen zu lassen.

Du windest dich wie ein Aal.
Du warst es doch, der hier in Seibertscher Manier den Regierungsfunk über das ach so gefährliche Virus verbreitet hat.

PS: https://deutsch.rt.com/inland/106478-keine-nachweise-mehr-im-rki/

Sukram71
Sukram71
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Also erstens ist der russische Regierungsfunk mit Sicherheit keine seriöse, halbwegs neutrale Quelle.

Und zweitens sind bei uns praktisch alle Leute völlig cool, weil es ja – wie ihr selber immer schreibt – nur wenig Kranke gibt und SARS-CoV-2 bei uns relativ gut eingedämmt ist. An den nervigen Masken stören sich die wenigsten.

Aber ihr schreibt dennoch ständig von Faschismuss, Diktatur, kommender Impfpflicht, zweiten Lockdown, zu schnellen Impfzulassungen und verbreitet Angst und Panik, obwohl nichts davon real ist.

Und selbst wenn man das alles für Lüge hält und der Regierung überhaupt nicht traut, dann macht es immer noch keinen Sinn, sich über völlig ungelegte Eier aufzuregen. 🙄

Für Angst und Panik ist es Zeit, falls es denn *bei uns* irgendwann tatsächlich eine Impfpflicht gibt und ein Impfstoff durchgewunken würde oder ein zweiter Lockdown kommt.
Aber dann regen sich zurecht *alle* auf und nicht bloß Leute mit zu viel Zeit… 🤣

Und vor Gericht klagen kann man dann auch noch, weil wir eben keine Diktatur sind und man vor Gericht bei sinnvollen Argumenten erfahrungsgemäß Recht bekommt. 😏

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

@ sucko

Der „Russische Regierungsfunk“ ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seriöser, als alles, was hierzulande die Qual.Medien an Auswurf absondern. Dass so eine Hohlbratze wie du absolut jeden Mist, der hierzulande herausgetrötet wird, glaubt, wundert nicht weiter. Leck´ nur weiter brav jede Regierungslaterne wie ein treues Hündchen ab und leb´ in deiner rosa Schaumwelt…

Sukram71
Sukram71
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Jahre zuvor

RT Deutsch schreibt natürlich, was Staatshasser gerne lesen wollen… ☺️

Es macht aber immer noch keinen Sinn, Angst vor Maßnahmen, wie einem zweiten Lockdown, zu verbreiten, wenn das von allen Seiten quasi ausgeschlossen wird und allerhöchstens mal in Zukunft, im Extremfall relevant werden könnte.

Und wer grundlos Angst vor ungelegten Eiern verbreitet, derjenige spielt nunmal mit der Angst und nicht die Leute die begründet sagen, dass das höchstwahrscheinlich nicht nötig sein wird.

Die meisten Leute lassen sich aber von den „alternativen Medien“ oder von russischer Propaganda nicht ins Boxhorn jagen. 🙄

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

@Sukram

„RT Deutsch schreibt natürlich, was Staatshasser gerne lesen wollen… ☺️“

Die MSM schreiben das, was politik und lobbygläubige Kriecher gerne lesen wollen, die zu faul sind, ihren Verstand zu benutzen, weil Vorverdautes ja viel leichter zu schlucken ist.

Auf RT werden die Themen angegangen, welche die Haus- und Hofmedien gerne unter den Tisch kehren.

PS: Du musst ja nicht lesen, was hier von RT verlinkt wird, wenn es dich derart überfordert oder ängstigt.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Rob, du kannst lesen, was du willst.

Regierungskritische Artikel von nem Staatssender, in dessen Heimatland Regierungskritiker – bei aller Vorsicht – auffällig oft eines unnatürlichen Todes sterben, hat aber schon was für sich… 🤣

Wären wir hier in Russland, dann wären Leute wie Christian Linder, Katja Kipping oder Gregor Gysi womöglich von Unbekannten schon lange von uns gegangen worden… 🤦‍♂️

Und ihr würdet natürlich jede auch nur indirekte entfernte Verwicklung oder Zuständigkeit der Bundesregierung weit von euch weisen und auf Beweisen bestehen, die es ohne Mitwirkung der Bundesregierung kaum geben kann. Alles klar ☺️

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

@Sukram

²Regierungskritische Artikel von nem Staatssender, in dessen Heimatland Regierungskritiker – bei aller Vorsicht – auffällig oft eines unnatürlichen Todes sterben, hat aber schon was für sich….“

Beweise?

Was sagt man eigentlich zu einem Land, in dem fünf Zeugen zum NSU-Prozess unter 45 Jahren ganz unverhofft vor ihrer Aussage bei Gericht ableben?
War da nicht was mit Verfassungsschutz?

Last edited 2 Jahre zuvor by Robbespiere
Sukram71
Sukram71
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Rob, Punkt für dich. Ich lese aber auch keine Nachrichten bzw Meinungsartikel vom deutschen Verfassungsschutz und RT deutsch, von ner Regierung in deren Staat Oppositionspolitiker auffällig oft sterben, wird davon auch nicht gerade glaubwürdiger…

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

Was für eine Hohlpfeife…! Alles, was du kannst, ist nur die verlogene Medienpropaganda wiederkäuen und hier reinseichen. Behauptungen, die zudem völlig unlogisch sind, und bei jedem ängstlichen Trottel ihre Wirkung erzielen. „Oppositionspolitiker“…was für ein Unsinn…Den, den du meinst, kennt in Russland kaum jemand und ist unbedeutend wie ein Furz im Wind, während hier ein Altar für diese rechte Ratte gebaut wird

Last edited 2 Jahre zuvor by Brian DuBois-Guilbert
Sukram71
Sukram71
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
2 Jahre zuvor

@Brian
Stimmt, ich habe von Russland wenig Ahnung.

Ceryk
Ceryk
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

[quote] Wären wir hier in Russland, dann wären Leute wie Christian Linder, Katja Kipping oder Robert Habeck womöglich von Unbekannten schon lange von uns gegangen worden… [/quote]
Sukram, seit wann machst du Werbung fuer Russland?!?

Ugly.png
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

DU hast wirklich nicht alle Latten am Zaun…und das ist AMTLICH !!
Was für ein Spinner…

Ceryk
Ceryk
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

@ Sukram:
Wie ich weiter oben schon schrob, beweist du selber, dass du total verbloedet bist…
[quote] Also erstens ist der russische Regierungsfunk mit Sicherheit keine seriöse halbwegs neutrale Quelle. [/quote]
Die Zahlen, die RT da bringt sind ein Originalzitat des RKI:
https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-36.pdf
[quote] Seit der 40. KW 2019 wurden damit bisher 4.132 Sentinelproben auf SARS-CoV-2 untersucht. Insgesamt wurde in 13 (0,3 %) Proben SARS-CoV-2 nachgewiesen. Alle SARS-CoV-2-Nachweise erfolgten im Zeitraum zwischen der 10. bis 15. KW 2020. Seit der 16.KW 2020 wurde kein SARS-CoV-2 im Sentinel detektiert. […] Bereits seit der 26. KW wurden ausschließlich Rhinoviren nachgewiesen, die damit auch mit hoher Wahrscheinlichkeit für die ARE-Aktivität in den letzten Wochen verantwortlich sind [/quote]
[quote] Aber ihr schreibt doch ständig Faschismuss, kommender Impfpflicht, zweiten Lockdown und zu schnellen Impfzulassungen, obwohl nichts davon real ist. [/quote]

– Stark verkuerzte Test- und Zulassungsverfahren und damit zu schnelle Zulassungen SIND real.- kommender elektronischer europaeischer Impfausweis und damit die Moeglichkeit fuer Impfpflicht durch die Hintertuer, bzw drohende direkte Impfpflicht nach moeglicher entsprechender Empfehlung durch den Ethikrat SIND real- Einschraenkungen der Buergerrechte ohne zeitliche Begrenzung, evtl fuer immer und damit die Gefahr auf eine faschistische Diktatur zuzusteuern, SIND real- Die Gefahr, dass die Regierung am Schueren der Panik festhaelt, um die Bevoelkerung auch weiterhin kontrollieren zu koennen, ist gegeben – dass es im Zuge dessen im Fall der Faelle zu einem zweiten Lockdown kommen kann, auch diese Gefahr IST real.Klar kann man davor die Augen verschliessen, wie du es tust – sinnig ist so eine Realitaetsverweigerung allerdings nicht.
[quote] Und zweitens sind alle Leute cool [/quote]
Also wenn Menschen, die gegen die Massnahmen sind, als „Coronaleugner“ bezeichnet werden, oder als „Covidioten“, wenn man sie in die rechte Ecke stellt, ihnen direkt unterstellt, sie seien alle Moerder und in Kommentarspalten der MSM davon phantasiert, sie in Lagern zu internieren, oder sie direkt alle umzubringen, dann sind sie alles, nur nicht „cool“ – echt Sukram, leidest du so dermassen an Realitaetsverzerrung, dass du den Mist glaubst, den du hier in den Blog rotzt?
[quote] Und selbst wenn man das alles für Lüge hält und der Regierung nicht traut, dann macht es immer noch keinen Sinn, sich über umgelegt Eier aufzuregen. [/quote]
Im Gegenteil: wer das Schlimmste verhindern will, muss schon im Vorfeld moeglichst viel (Gegen-)Druck aufbauen, denn im Vorfeld etwas zu verhindern ist wesentlich leichter, als hinterher dafuer zu sorgen, dass etwas rueckgaengig gemacht wird.
Wenn etwas erst einmal beschlossene Sache und Gesetz ist, dann wird es seltenst wieder aufgehoben.

Edit: @ Tom:
Koenntest du nochmal nach den Einstellungen schauen, bzw euren IT-Mokel da nochmal ransetzen?
Ne Zitatfunktion sehe ich momentan garnicht (vielleicht bin ich ja auch nur zu bloed die gerade zu finden) und die schwarzen Punkte, die bei eine Aufzahlung die einzelnen Punkte anzeigen sieht man nur waehrend des Schreibens, nicht aber wenn der Text veroeffendlicht wird.

Last edited 2 Jahre zuvor by Ceryk
Sukram71
Sukram71
Reply to  Ceryk
2 Jahre zuvor

Ceryk

Wenn etwas erst einmal beschlossene Sache und Gesetz ist, dann wird es seltenst wieder aufgehoben.

Klar, aber andersherum heißt das ja nicht, dass man Angst vor Sachen schüren sollte, die überhaupt nicht auf der Tagesordnung stehen und die von allen Seiten quasi ausgeschlossen werden.
Das könnte man dann tatsächlich als „Spiel mit der Angst“ betiteln.

Damit macht ihr euch dann wirklich lächerlich und erreicht das Gegenteil des Gewollten. Wer sich freut, sind höchstens die VTler, die von Klicks und Aufmerksamkeit leben. Von denen lasst ihr euch am Nasenring durch die Manege ziehen… ☺️

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

@Sukram

Klar, aber andersherum heißt das ja nicht, dass man Angst vor Sachen schüren sollte, die überhaupt nicht auf der Tagesordnung stehen

Wer veöffentlicht denn Zahlen über „Neuinfizierte“, welche suggerieren, positiv Getestete, egal zu welchem Zeitpunkt sie sich das Virus eingefangen haben und ob sie je infektiös waren, seien lebende Zeitbomben und somit potentielle Mörder ihrer geschwächten Mitbürger?
Wer schwafelt denn eine zweite Welle herbei, der man angeblich nur mit einer Immunisieung durch Impfung begegnen könne, weil Herdenimmunität auf natürlichem Weg ja des Teufels und viel riskanter ist?

Pen
Pen
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

@Sukram

RT und Sputnik sind seriöser, als alles, was wir hier erfahren können.

Leselotte
Leselotte
2 Jahre zuvor

°Wir haben ein organisiertes Verbrechen | Heiko Schöning Interview mit Trish°
https://www.youtube.com/watch?v=yNNrbqeEHSE
Vom 30.08.2020, heute hochgeladen, ca. 6 Minuten

Pen
Pen
2 Jahre zuvor

Hier spricht der tapfere Bodo Schiffmann, am 29.08 in Berlin, und unterdrückt nur mit Mühe seine Tränen. Das schnitt mir ins Herz. Es ist wirklich schlimm was hier passiert, und manche Menschen tun sich schwer damit. Besonders die mit kleinen Kindern.

Daß die Pharmaindustrie eine solche Macht hat, ist erschreckend.

https://m.youtube.com/watch?v=15RcL3ANqv0

Leselotte
Leselotte
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Danke, Pen.

Leselotte
Leselotte
2 Jahre zuvor

°Corona Zuschauer Diskussion mit Dr. Bhakdi und Dr. Reiss in Kiel°https://www.youtube.com/watch?v=R0i6LJP9oF8
Am 06.09.2020 hochgeladen; 11 Minuten

Pen
Pen
Reply to  Leselotte
2 Jahre zuvor

Aus einem Kommentar unter der o.g. Diskussion:

„Eine Krankenschwester schickte 12 unbenutzte PCR Tests ins Labor. Zurück kamen 12 Corona positive Testergebnisse. Was macht ihr euch für Sorgen. Masken runter und Attacke.“

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Sukram71
Sukram71
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Na wenn das als Kommentar unter einem Youtube Video steht, dann ist das ja quasi amtlich ☺️

Tom J. Wellbrock
Reply to  Sukram71
2 Jahre zuvor

Zumindest amtlicher als das, was du wahrscheinlich in deinem ganzen Leben rausgehauen hast.

Ceryk
Ceryk
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

@ Tom:
Gut gekontert!^^
Nichtsdestotrotz muss ich Sukram hier ausnahmsweise mal Recht geben:
Im Netz steht auch sehr viel Mist, und solange man fuer sowas keine 2. Quelle aufgetan hat (die nicht im Zirkelschluss auf die erste verweist, sondern von dieser unabhaengig ist), wuerde ich nem youtube-Kommentar, wenn ueberhaupt, nur sehr, sehr begrenzt Glauben schenken…

Pen
Pen
Reply to  Ceryk
2 Jahre zuvor

@Ceryk,

nur dem Youtube Kommentar würde ich nicht glauben. Aber er verdeutlicht kurz und knapp mein Wissen über diese Farce. Die Tests von Drosten erfüllen nicht die Kochschen Postulate, s. die beiden Links, die ich eben gepostet habe.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Ceryk, die „Kochschen Postulate“ sind von etwa 1890 und da kannte man noch gar keine Viren. 🙄

Und dass es einen großen Anteil von falschen positiven Testergebnissen gar nicht geben kann, ergibt sich schon alleine aus den vorhandenen Daten.

Der Anteil an positiven Tests lag im Juli deutlandweit wochenlang bei 0,59 Prozent, trotz hunderttausendfachen PCR-Tests. Höher kann die Fehler-Rate deshalb logischerweise gar nicht sein, selbst wenn alle positiven Tests falsch wären.

In Ostdeutschland lag die Positiv-Rate, je nach Bundesland, zeitweise zwischen 0,03% und 0,06% von allen zichtausend Tests. Gäbe es eine falsche Rate von 1-2% dann müsste man doch viel mehr positive Tests haben. Dem ist aber nicht so.

In Neuseeland wurden – trotz hunderttausenfachen PCR-Test – wochenlang 0,0% (null) SARS-CoV-2 Infektionen gefunden.

Wie kann das alles sein, wenn der PCR-Test angeblich auf alles mögliche anspringt? Gar nicht, weil der Test eben zuverlässig ist. Sonst könnte es Raten von positive Test zwischen 0% und 0,06% doch gar nicht geben.

Schon alleine daran kann man leicht erkennen, dass die Fehlerquote an falschen positiven Ergebnissen bei den PCR-Test nur minimalst sein kann. Die Rate der falschen negativen Ergebnissen ist vermutlich höher.

Es kann höchstens sein, dass man zwar SARS-CoV-2 Viren in der Probe feststellt, es aber so wenige sind, dass die Leute nicht mehr oder noch (!) nicht infektiös sind.
Da weiß man aber nicht, ob die Infektion noch am Anfang steht oder schon fast überstanden ist oder ob man nicht tief genug im Rachen den Abstrich genommen hat.
Dennoch diskutiert man aktuell, ob nicht zukünftig auch die Viruslast berücksichtigt werden soll. Dass die Testpersonen eine kommende oder ausklingende Infektion mit SARS-CoV-2 haben, ist aber völlig unstrittig.

Last edited 2 Jahre zuvor by Sukram71
Tom J. Wellbrock
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

test

Pen
Pen
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

LOL*!

Tom J. Wellbrock
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

test 2

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

Zu wenig Kontrast!

Pen
Pen
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

Schööööön!!!! Gefällt mir gut.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Pen
Pen
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

Lieber Tom,

jetzt habe ich meine Oberfläche verkleinert, so daß ich beide Farben gleichzeitig sehen kann, die erste oben, die dunklere gefällt mir noch besser. Man kann auch die Schrift besser sehen. Wie D&D schon sagt, der Kontrast ist größer. Allemal schöner als das Kackbraun.

Frag doch bitte auch Robbespiere, ich meine er hat etwas von Problemen mit den Augen gesagt.

Am schönsten finde ich ja den Farbton hier links, wo die Anzahl der Kommentare steht.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Pen
Pen
Reply to  Leselotte
2 Jahre zuvor

@Leselotte

Habe beide Vorträge und die Fragerunde aus Kiel angehört. Die Leute waren sehr kritisch und teilweise empört. Ich könnte mir vorstellen, daß von dort.eine Gegenbwegung ausgeht. Ich kenne die Kieler. Da komme ich her.

Leselotte
Leselotte
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Lasse mich gern überraschen.

Tom J. Wellbrock
Admin
2 Jahre zuvor

Wir haben jetzt im Kommentarbereich noch ein paar Änderungen vorgenommen.
Die Funktion „Bearbeiten“ von Kommentaren ist nicht weg, sondern rechts über das kleine Rädchen erreichbar.

Mehr gibt dieses Design nicht her.

Pen
Pen
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

Lieber Tom,

wo wir schon dabei sind, vielleicht könnte man auch die Bewertungsfunktion streichen. Die wird eh oft und gern dazu mißbraucht, persönlichen Abneigungen Ausdruck zu verleihen. Manchmal scheint mir sogar Haß im Spiel zu sein. Neunzehn rote, negative Bewertungen unter einem Kommentar von Sukram – brauchen wir so etwas? Ist Sukram vielleicht so etwas wie der Jude des Forums? Ist er derjenige, auf den wir gerne alles Negative projizieren? Der sprichwörtliche Sündenbock? Brauchen alle Deutschen „ihren Juden“?

Das grenzt an Hetze, und ist eine Art Ausgrenzung. Mir geht das gegen den Strich.
Muß hier ein infantiles Bedürfnis, Antipathien zu äußern, oder der Wunsch nach Lob unbedingt befriedigt werden? Zensuren sind out und mMn unter dem Niveau des Forums. Ein gutes Argument zu formulieren braucht mehr, als ein Fingerclick. Die Kritik an einem Kommentar mit Worten zu formulieren, und mit Argumenten zu belegen, halte ich für sinnvoller, als oft unverständliche und unbegründete Negativbewertungen, die eher an feige, anonyme Briefe erinnern.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Pen
Pen
2 Jahre zuvor

Richtig gutes Foto zum Artikel.

Gerade das Bearbeitungsrädchen gefunden. Funktioniert. Herzlichen Dank.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Rudi
Rudi
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Als Test habe ich ein Bild angehängt.

Abendstimmung am See.JPG
Tom J. Wellbrock
Reply to  Rudi
2 Jahre zuvor

Geht doch 😉

Die Farbe für Antworten wurde auch angepasst.

Last edited 2 Jahre zuvor by Tom J. Wellbrock
Pen
Pen
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

Das Format ist echt gut jetzt, schön übersichtlich und einfach.

Gut Ding braucht Weil. 🙂

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Pen
Pen
Reply to  Rudi
2 Jahre zuvor

@Rudi

Traumfoto. Kompliment!

Tom J. Wellbrock
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Ok, die Spielzeit ist eröffnet 😉

Rudi
Rudi
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Danke. Auf diesem Gebiet habe ich einige Erfahrung.

Pen
Pen
Reply to  Rudi
2 Jahre zuvor

Das merkt man.So etwas könnte man ruhig öfter einstellen. Warum eigentlich nicht? Es müßte allerdings ein gewisses Niveau haben, natürlich. Verantwortlich ist der Fotograf. Urlaubsfotos von der Famlie sind nicht so interessant.

Ich finde, darüber könnte man mal nachdenken.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Rudi
2 Jahre zuvor

Guude!
Mal die Bildfunktion checken…

WP_20180803_10_10_33_Pro.jpg
Pen
Pen
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

@Chrissie

Was, hast Du etwa den Nachdenkseiten ihre Ente geklaut , sorry, gekauft?

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Nee..nee…ich habe schon ganz am Anfang der Nachdenkseiten das Logo von nem Profi draufmachen lassen…um da bissl unbezahlte Werbung zu machen!

Pen
Pen
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Ach so, gute Idee. Toller Oldtimer!

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Hallo Chrissie,

goile Schüssel, du !

Pen
Pen
Reply to  Rudi
2 Jahre zuvor

Spitze. Man kann es sogar vergrößern.

Pen
Pen
Reply to  Rudi
2 Jahre zuvor

https://www.youtube.com/watch?v=ynmx5_Ya1qI

Der Ton zu Deinem Foto.

(Hoffentlich werde ich jetzt nicht gesperrt.)

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Schon super! Aber wer stellt das erste Katzenvideo hier rein?😂

Ceryk
Ceryk
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor
Tom J. Wellbrock
Reply to  Ceryk
2 Jahre zuvor

Glückwunsch, Ceryk!

Du hast eine 14-tägige Kommentarsperre gewonnen 😉

Ceryk
Ceryk
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

Ach Menno – ich dachte, bei soviel Mist auf dieser Welt koennte ein bisscchen was Schoenes nicht schaden.
Und der Kleine ist doch echt zu suess…^^

Pen
Pen
Reply to  Ceryk
2 Jahre zuvor

Danke, Ceryk!

Echt schön anzusehen, dieses kleine Wunderwerk! Schon die Bewegungen … Wir teilen uns Deine Kommentarsperre, jeder eine Woche. 🙂

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Tom J. Wellbrock
Reply to  Ceryk
2 Jahre zuvor

Ja, süß ist die Kleine.
Also nach reiflicher Überlegung hebe ich deine Sperre auf.

Last edited 2 Jahre zuvor by Tom J. Wellbrock
Ceryk
Ceryk
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

DANKE! ^^

PS:
Nochmal die Frage: wie kann man jetzt zitieren?
Entweder geht das momentan nicht, oder ich bin zu bloed das zu finden…

Last edited 2 Jahre zuvor by Ceryk
Pen
Pen
Reply to  Ceryk
2 Jahre zuvor

Lieber Ceryk,

ich zitere ohne Copie and Paste, indem ich das Wesentliche abschreibe und in Anführungsstriche setzte. Es muß nicht wörtlich sein, es kann etwas gekürzt bzw. zusammengefaßt werden, es muß nur erkennbar sein. Ist mehr Arbeit, aber man hat dafür das kackbraune Feld nicht.

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Tom J. Wellbrock
Reply to  Ceryk
2 Jahre zuvor

Das verstehe ich auch nicht, war vorhin noch da, sogar mit neuer Farbe.
Habs an unseren Spezi weitergegeben.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Tom J. Wellbrock
2 Jahre zuvor

Lieber Tom,

ich hätte da noch einen Hauptgewinn-Vorschlag für Leute, die für einen Kommentar mehr als 10 Minuspunkte sammeln:
Eine Baggerfahrt in die Eifel mit 14-tägigem Aufenthalt im Schwenkbereich!

Pen
Pen
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

@Chrissie

Ich liebe die Minuspunkte, weil sie rot sind. Je mehr, desto schöner und bunter.

Das neue Design ist echt gut, weil es so einfach und klar ist. Die Schönheit, die auf Funktionalität beruht entspricht der Maxime vom Bauhaus.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen: Bauhaus? Nicht Praktiker oder Obi?😂😂😂

Pen
Pen
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Hihi, nein, das Bauhaus in Dessau,eine Hochschule für Architektur, Kunst, Textiles Gestalten etc.

Leselotte
Leselotte
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Pröh.

Pen
Pen
Reply to  Leselotte
2 Jahre zuvor

Pröh.

Was heißt denn das?

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Und..lieber Riberto, lieber Tom…

Dieses Modell ziert meine Vitrine!

WP_20181105_14_30_55_Pro.jpg
Pen
Pen
Reply to  ChrissieR
2 Jahre zuvor

Riberto ist richtig hübsch. 🙂

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Jahre zuvor

Ist das in der Türkei?

Pen
Pen
2 Jahre zuvor

Ein längeres Interview mit Ken Jebsen, das mir gut gefallen hat. Er hat seine ganz eigene Theorie, warum es einen Lockdown gab, welche Absicht dahinter stehr, und wer die Player sind. Wie immer redet er sehr schnell. Das ist ziemlich anstrengend. Man kann es sich aber in Abschnitten anhören.

https://www.youtube.com/watch?v=sBHc7foagyk

Pen
Pen
2 Jahre zuvor

Der ganze Lockdown war unnötig.

Lifestream Coronaausschuß:

https://www.youtube.com/watch?v=GwNXZFKCw_w

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen
Pen
Pen
2 Jahre zuvor

Frau Prof. Dr. Carina Reiß Vortrag in Kiel zum Maßnahmen-Wahnsinn

https://m.youtube.com/watch?v=8mD2BPTp12k„+%5Cl+“-1

Vortrag in Kiel, 2. Teil, Das Spiel mit der Angst, Der Lockdown, Prof. Sucharit Bhakdi

https://m.youtube.com/watch?v=_3CjVLw1exU„+%5Cl+“-1

Vortrag in Kiel, Teil 3, Reiß und Bhakdi, Diskussion über Sars-CoV2-19, Fragestunde

https://m.youtube.com/watch?v=3GwsBjwbip0„+%5Cl+“-1

Wenn man diese Videos gesehen hat, weiß man, wie sehr wir verarscht wurden.

Ich warte stündlich auf die Revolution!

Last edited 2 Jahre zuvor by Pen