Maskenball der Egozentrik

Dank Corona mutieren einige zu Seuchenschutz-Polizisten und Maskenpflicht-Blockwarten.

Schützen Sie Ihre Mitmenschen: So rief die Bundesregierung, riefen die Behörden von Anfang an auf. Denn das Anlegen einer Maske, so hieß es mit Einführung der Maskenpflicht, sei keine Schutzmaßnahme für einen selbst. Man tue es für die Anderen. Wer Maske trägt, sei deshalb ein Held, ein selbstloser Aktivist der Volkshygiene. Damit fühlten sich viele angesprochen, motiviert und deshalb schlicht gut. Diese uneigennützige Haltung scheint verflogen und sich ins Gegenteil verkehrt zu haben.

Wer mich töten will, den werde ich zuerst töten

„Sie gefährden mich, wissen Sie das eigentlich?“, das fragte neulich ein Fahrgast mit Maske einen Fahrgast, der keine Maske trug. Die Frage war natürlich ein rhetorischer Kniff, der Maskierte wollte vom Unmaskierten ja nicht wirklich wissen, ob er das weiß oder nicht. Er fühlte sich bedroht, wähnte sich vermutlich gar in Lebensgefahr. Nach gesetzlicher Sachlage hatte er ja ricecht. Und wenn man recht hat, macht Maßregelung natürlich besonders Spaß.

Weiterlesen beim Rubikon

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
58 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Marla
Marla
2 Jahre zuvor

Das stört mich ja auch gewaltig an dem #socialdistancing Hype! Es geht im Alltag nämlich genau um diesen Egozentrismus, verkleidet als #Mitgefühl #Empathie #Solidarität…. Denn eigentlich wollen die, die daheim sind geschützt werden! Die also, die sich ihre Loftwohnung aussitzen können wollen von denen die sich ‚an der Front bewegen‘, die sich draußen rumtreiben geschützt werden!
Da kommt der Neoliberale voll auf seine Kosten! Endlich kann er seinen Egoismus mit Nächstenliebe kaschieren!

Und…. Was nahezu immer ausgeblendet wird der Klassenrassismus gepflegt und gehegt der Dunkedeutschen! Die die gerne mit den Finger auf die ‚Hempels‘ zeigen und nie mal die Oberen betrachten!
Glaubt irgendjemand der Seehofer, der Kuhn, der Strobl (die also so vorbildlich in Stuttgart mit Gesichtswindel rumliefen) reißen diese nicht ab sobald sie unbeobachtet sind?

Das Problem der Corona Undemokratisch ist ja: viele Erlasse sind nicht logisch! Es wird klar zwischen verschiedenen BedürfnisKlassen unterscheiden! Der normale Alltagsweg wird wegen Entmündigung ausgeschlossen!
Die Polizei, dein Helfer, macht den großen Larry indem sie Jugendliche, Straßenvolk bewacht, aber sonst -wie gehabt- ziemlich einäugig ist. Für die Manager evtl die Arbeitsquarantäne, für die Kinder die Zellenquarantäne!

Und zu meinem Schrecken: es ist die große Stunde der DunkelDeutschen!
Die Grünen zeigten in Dresden den OB an, weil er Masken kostenlos verteilt hat, Grote wurde wegen seiner Fete denunziert, gute Demonstranten sind nun jene, die sich maskieren UND Abstandshalter mitbringen, Böse, die nix machen! (dabei geht es um Draußen!) die Liste ließe sich unendlich fortführen…..
Das Gefährliche an der Willkür: die DunkelDeutschen, die Unlogik und die Entmündigung! Und gegen CoronaUnmaßregeln zu verstoßen scheint schlimmer als alles Andere (für mich viel, viel Schlimmeres)

Eine der wenigen Artikel, der dezidiert den CoronaKlassenrassismus beschreibt hier:
https://www.heise.de/tp/features/Das-Seltsamste-fuer-Brasilien-kein-Koerperkontakt-keine-Umarmungen-kein-Schulterklopfen-4701513.html
‚Man lässt die Hausangestellten antanzen, und diese dürfen sich auf dem Weg von und zur Arbeit den Risiken einer Ansteckung aussetzen.‘

Defi Brillator
Defi Brillator
2 Jahre zuvor

Die fühlen nicht sich bedroht. Die fühlen die Regel bedroht. Du hast es hier mit der Nachzucht der Mengeles und Eichmänner zu tun. Wenn die Regel lautet: „Der muss in den Ofen!“ dann muss der in den Ofen! Dieses Gebaren ist auch gut in dem Buch „Die Welle“ dokumentiert. Als Rettungsring der Gesellschaft bleibt ab dem Stadium nur noch der Selbstmord der entsprechenden Personen übrig.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Defi Brillator
2 Jahre zuvor

@Defi Brillator

Du hast es hier mit der Nachzucht der Mengeles und Eichmänner zu tun.

Dr. Mengele war ein treffendes Stichwort.

Dessen Menschenversuche basierten noch auf Häftlingen und Zwang.
Heute würden sich mit Sicherheit genug Freiwillige „Labormäuse“ finden, die sich aus Angst vor einem in seiner Bedrohlichkeit für die Masse nicht nachgewiesenen Corona-Virus, mit einem nicht ausreichend getesteten, genverändernden Impfstoff behandeln lassen.

Ein Einknicken vor Staatsterror und dem Einfluss der Impflobby nenne ich sowas, mit vollkommener Selbstauslieferung und Aufgabe demokratischer Werte.
Aus der Geschichte halt nichts gelernt.

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Was sagt eigentlich Ihr Psychiater dazu? Oder anders rum, überlegen Sie sich, wenigstens ab und zu mal, ob Sie nicht komplett aus dem Ruder laufen?

Heiliger Strohsack!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Drunter & Drüber
2 Jahre zuvor

@Drunter & Drüber

Gnädigste, wenn Sie statt dem ewigen „ad personam“ auch noch Argumente hätten…….

Kevin
Kevin
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Schreibt der, bei dem man die Argumente erraten muss.

Pen
Pen
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

Immer wieder nett, neue Trolle begrüßen zu dürfen.

Schöner Titel, Roberto. 🙂

Pen
Pen
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Dem kann ich nicht zustimmen.
Immerhin HAT er Argumente, und zwar gute, auch wenn manche Leute sie nicht sogleich verstehen.

Kevin
Kevin
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Homöopathie versteht auch niemand.
Man muss nur ganz fest daran glauben.

Pen
Pen
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Du kleiner, beschränkter Geist, wo kommst Du denn her? Selbst Schuld, nun bist Du erkannt.

Kevin
Kevin
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen:
Ich bin erkannt? Inwiefern? Dass man mich jetzt heimsuchen wird?

Pen
Pen
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Nö, das bist Du nicht wert. Ignorieren. Fertig.

Sich unter einem neuen Namen in anderen Blogs herumzutreiben, ist stillos und feige. Igitt. Nennt man Troll. Bisher hast Du nicht einen konstruktiven Satz hier eingebracht.

Kevin
Kevin
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen:
Nö, das bist Du nicht wert.
Das klingt so, als sei das Heimsuchen grundsätzlich eine Option.

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Sie wollen wirklich noch Argumente, wenn ich Sie angesichts Ihrer fortgesetzten wahnhaften Assoziationen (ICD-10 F22) nach Ihrem Psychiater frage? Man kann gegen Wahn nicht anargumentieren.

Lesen hilft!

PS. Ich bin gegen die Pathologisierung wahnhafter Weltbilder.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Drunter & Drüber
2 Jahre zuvor

@Drunter & Drüber

PS. Ich bin gegen die Pathologisierung wahnhafter Weltbilder.

Das glaube ich Ihnen aufs Wort, denn seit Sie hier als Kommentatorin aufgeschlagen sind, arbeiten Sie sich an meiner Person ab, allerdings ohne das klar würde, was an sachlicher Kritik dahinter stünde bzw. welches Ziel Sie damit zu erreichen suchen.
Das hat für mich durchaus wahnhafte Züge.
Vielleicht sollten Sie sich ja mal vertrauensvoll an eine Fachperson wenden.

PS: Als erste Hilfe….ich kenne Sie nicht persönlich und will Ihnen gar nichts Böses…..und lange Eckzähne habe ich auch nicht. 🙂

Kevin
Kevin
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

denn seit Sie hier als Kommentatorin aufgeschlagen sind, arbeiten Sie sich an meiner Person ab

Verfolgungswahn?

aquadraht
aquadraht
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Warum reagierst Du auf diesen pathologischen Fall. Lass ihn sein Hundefutter vom Praktiker mampfen und auf seinem Klostuhl wähnen, er sei eine Majestät (weswegen er auch so gern von sich als „wir“ schreibt).

Der Blog hat auch therapeutische Aspekte und hält ein paar Irre aus. Aber solche wie D+D behandelt man mittels sozialer Distanzierung. Ist das Gesündeste.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Hihi!

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Es kichert…

niki
niki
Reply to  Drunter & Drüber
2 Jahre zuvor

D&D?
meine Fresse… SIE gehen auch in den Keller zum lachen…

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  niki
2 Jahre zuvor

???

Oh ja, natürlich! Die Nummer mit dem Mengele verlangte nun wirklich nach einem deutschen Gegigger! Das hatte ich vergessen. Doch wie ich Sie kenne, nehmen Sie meine Entschuldigung ganz souberän an, nicht wahr?

Habe jetzt leider, leider keine Zeit mehr für Ping Pong. Andermal, versprochern! Ehrlich!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Drunter & Drüber
2 Jahre zuvor

@Drunter & Drüber

Oh ja, natürlich! Die Nummer mit dem Mengele verlangte nun wirklich nach einem deutschen Gegigger!

Das „aus dem Kontext reißen“ ist ja bekanntermaßen eine beliebte Methode des deutschen Mainsreams.
Dass Sie sich derer bedienen wirft lange Schatten.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Ja und? Er ist ein erbärmlicher Feigling. Wenn man ihm mit Argumenten begegnet, zieht er den Schwanz ein und hüllt sich in ohrenbetäubendes Schweigen. Er weiss eigentlich genau, dass er Unrecht hat und in einer argumentenbasierten Debatte nicht bestehen kann. Deshalb schmeisst er etwas Schmutz und duckt dann weg, wie das bei den Rechten so Brauch ist.

Pen
Pen
Reply to  aquadraht
2 Jahre zuvor

Guter Kommentar. 🙂

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Robbespiere

Bin auch überzeugt, hinter allem stehen die Pharmaindustrie, die Impflobby und Bill Gates. Merkel hat sich schon immer im Enddarm der Konzerne am wohlsten gefühlt, sei es Big Pharma, VW oder Mercedes. Aber noch besser geht es ihr in Selbigem der Amis. Da riskiert die sogar den dritten großen Krieg gegen Rußland und dreckiges Fracking Gas statt Nordstream 2. Und trotzdem wird sie bei den Wählern immer beliebter, wenn man einem Artikel heute auf T-online glauben darf.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen

Da steckt m.M.n. noch mehr dahinter.

Eine Wirtschaft, die schon vor Corona im Sinflug war, weil man mit derSchwächung der Löhne den Binnenmarkt ruiniert und sich vom Ausland abhängig gemacht hat.

Eine unbewältigte Bankenkrise, die mit Geld der EZB nur verlängert wurde.

Die Angst vor massivem Widerstand der Bevölkerung, dem man mit Hilfe des Virus und der angeblichen Sorge um die Gesundheit der Bürger mit absoluter Kontrolle Einhalt zu gebieten sucht.
Wobei ich die Existenz des Virus nicht bestreite, aber seine angebliche Gefährlichkeit und die damit erzeugte Angst als Mittel zum Zweck erachte.
Die Ausrufung des Notstands läßt diese Regierung die Bürgerrechte aushebeln und ich glaube nicht daran, dass sich dies wieder ändert.

Dass das überall da geschieht, wo eine parlamentarische Scheindemokratie herrscht, verwundert mich nicht.
Mit deren Hilfe konnte der Neoliberalismus nahezu global durchgeboxt werden und dessen offensichtliches Versagen wird von immer mehr Menschen erkannt.

Auch die Lösung ist relativ klar.
Die Wirtschaftsordnung muss grundsätzlich so verändert werden, dass sie allen Menschen dient.
Da die Profiteure aber nicht gewillt sind, dies zu tun, hilft am Ende nur der Umsturz durch die Bürger.
Die Folge wäre mit ziemlicher Sicherheit ein Bürgerkrieg mit ungewissem Ausgang.
Von daher versucht die Politik die Kontrolle maximal auszubauen.
Nützen wird das vermutlich nicht viel, weil das Kapital immer Fluchtmöglichkeiten hat, damit aber natürlich die ökonomische Situation der Bürger weiter verschärft und so das Potential zum Widerstand weiter vorantreibt.

Was das Ergebnis der CDU betrifft, so gibt es eben für die Bürger keine oppositionelle Alternative. Der Sumpf ist durgängig und damit wählt man eben das Original, auch wenn das letzten Endes keine Verbesserung bringt.
Dass Wahlen eine reine Alibiveranstaltung sind, verstehen eben noch zu Wenige und die Tatsache, dass Moral und Ethik keine politischen Kategorien sind, gesteht man sich auch nicht gerne ein, weil man dann selber handeln müßte, und das ist unbequem und der Ausgang ungewiss.
Was fehlt, ist ein schlüssiges Konzept, wie man die Gesellschaft so umbauen kann, dass sie Allen dient.

Billy
Billy
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Rob
„aber seine angebliche Gefährlichkeit “
Lass dich doch mal anstecken und berichte davon.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Billy
2 Jahre zuvor

Wofür schreibe ich dir einen ausführlichen Kommentar und weise dich auf die kognitiven Dissonanzen hin, wenn du mir so lapidar wie ein trotziger Bengel antwortest, der keinen Lolly bekommen hat?

Möglicherweise habe ich das Virus ja auch eingefangen, aber ohne Symptome und ich kenne auch Niemanden, der daran erkrankt wäre, oder Jemanden kennt, der es hatte.

pen
pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Robbespiere

Kann Dir in allem nur ganz und gar Zustimmen. Auch ich nehme Corona sehr ernst, halte aber nicht alle Maßnahmen für richtig. Abgesehen ist vermutlich durch diese viel Schlimmeres passiert. Aber das war wohl alles geplant. Wenn das Virus nicht aufgetaucht wäre, hätte man es erfinden müssen.

Es wird immer mehr Aufstände geben wie in Stuttgart. Und wenn der Michel sich nicht traut, machen das unsere jungen Freunde, die von Merkel eingeladen wurden, und nichts zu verlieren haben. Es geht doch schon los. Nicht nur hier.

Billy
Billy
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Rob
Ein Einknicken vor Staatsterror und dem Einfluss der Impflobby

Wenn ich so einen Dreck von dir lese, musst du dich nicht über einen drunter und drüber wundern. Du bist grundsätzlich gegen alles, faselst was von Staatsterror, unfassbar. Würde die Bundesregierung keine Masken Pflicht im öffentlichen Raum verordnen, dann wärst Du und 3-4 Deiner Groupies die ersten, die dagegen anschreiben würden. Und so ist es mit allen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Billy
2 Jahre zuvor

Wie bezeichnest du das denn, wenn man erst zwei Monate lang ein Risiko herunterspielt und Jeden, der das anders sieht als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, um dann plötzlich die Kehrtwende zu vollziehen und das Land großflächig lahm zu legen?

Ich behaupte ja nicht, dass die Masken sinnlos wären, aber warum dann erst, nachdem man sich dieses Virus erst mal munter ausbreiten läßt, wenn es doch angeblich so gefährlich ist und man bereits 3023 vor solch einem Szenario gewarnt wurde?

Wie kommt man als verantwortungsvolle Regierung dazu, den Lockdown scheibchenweise aufzuheben, aber Soldaten, also Bürger in Uniform in ein Großmanöver zu schicken?
Sowas kostet übrigens immenses Geld, das man besser für die Unterstützung der Arbeitnehmer in Kurzarbeit oder die jetzt Arbeitslosen gebrauchen könnte.
Dazu noch der milliardenschwere Kauf von Kampfflugzeugen.

Das passt doch was ganz und gar nicht zusammen, oder?
entweder diese Regierung ist vollkommen gewissenlos, oder sie weiß, dass Corona nicht die Bedrohung ist, für die sie dargestellt wird.
Schalt mal deinen Vestand ein.

Billy
Billy
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Wie bezeichnest du das denn, wenn man erst zwei Monate lang ein Risiko herunterspielt

Und wenn die Regierung oder andere Länder sofort dicht gemacht hätten, und die Nummer wäre ähnlich wie die Schweinepest verlaufen, wärst du auch Amok gelaufen. Egal was die machen, du bist grundsätzlich gegen alles.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Billy
2 Jahre zuvor

Zur Erinnerung:

Bei der Schweinepest hat man überhaupt nichts dichtgemacht, obwohl das die logische Konsequenz wäre, um eine Ausbreitung von vornherein einzudämmen, ohne gleich wie jetzt den Wirschaftsstandort ins Wanken zu bringen.

Egal was die machen, du bist grundsätzlich gegen alles.

Das ist Blödsinn, BillyBoy, ich bin nur gegen unlogisches Handeln.

Kevin
Kevin
2 Jahre zuvor

„Durchatmen“ vom anstrengenden Sitzen?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Willst du etwa behaupten, dass es sich mit Maske genau so leicht atmet als ohne?

Kevin
Kevin
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Nein. Wie kommst Du darauf?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Rate mal….

Kevin
Kevin
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Durch mangelnde Fähigkeit zur Differenzierung?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

„Durchatmen“ vom anstrengenden Sitzen?

Wenn Jemand sowas schreibt, frage ich mich, ob der während des Sitzens ( noch dazu in einer Bahn ) das Atmen einstellt.

Kevin
Kevin
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Hast Du denn schon mal eine Maske getragen?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Klaro und mit Brille macht das besonders viel Spaß.
ich habe sogar schon Masken getragen, als der Name Kevin hier völlig unbekannt war. 🙂

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Robbespiere

Deine humorvollen Reaktionen auf unsere giftigen Haustrolle schätze ich sehr. In diesen miesen Maskenzeiten, in denen die Blockwarte fröhliche Urständ feiern, tun sie besonders gut. Bleib gesund.

Grüße Pen

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@pen

Danke, ohne Humor ist das Alles unerträglich.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

#Robbes

Soisses. Humor bedeutet ‚Lebenssaft‘ und ist eine Kraftquelle ohnegleichen. Und er ist angeboren. Man hat ihn, oder man hat ihn nicht. Andere zum Lachen bringen zu können, ist eine Gnade, besonders in schlechten Zeiten.

Billy
Billy
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Humor bedeutet ‚Lebenssaft‘ und ist eine Kraftquelle ohnegleichen.

Darum bist du ja auch die größte Humorbombe hier am Board.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Billy
2 Jahre zuvor

Das kannst du auch lernen.
Pen gibt Kurse bei Griesgram e.V., aber nur mit Maske. 😀

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Robbespiere

Wie soll ich denn das verstehen? Wird hier wieder adhominiert?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

@Pen

War nicht ernst gemeint. 😀

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

@Robbes

Ich weiß. Meine Frage auch nicht. 🙂

Heiner
Heiner
Reply to  Pen
2 Jahre zuvor

Du bist für manche Debatte scheinbar zu alt

Kevin
Kevin
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Dann scheinst Du irgendwie in einem Paralleluniversum zu leben, in dem völlig andere Naturgesetze gelten.
Die angeblich so gesunden Covidioten halten noch nicht mal ein paar Stunden Sitzen mit Maske aus?

ich habe sogar schon Masken getragen, als der Name Kevin hier völlig unbekannt war.

Hui, ein überzeugendes Argument …

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Keine Ahnung, was du als Maske benutzt, aber wenn das Teil einigermaßen dicht sein soll, um Viren abzuhalten, dann ist es darunter stickig und du saugst dein CO² teilweise immer wieder mit ein.
Sollte deine Maske über ein Auslassventik verfügen, dürfen sich deine Mitmenschen über deine Viren freuen.

Kevin
Kevin
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Es geht um die konkrete geschilderte Situation, dass man im gefüllten ÖPNV sitzt, mit gegenüber sitzenden Personen. Da sei es ein dringend notwendiges Bedürfnis ‚durchzuatmen‘, wobei die Gesundheitsgefahr gleichgesetzt wird.

Da brauche ich von Dir keine blödsinnige Belehrung über die allgemeine Funktionsweise von Masken, inklusive CO2-Geraune.

Auch Bemerkungen wie „Schalt mal deinen Vestand ein.“ kannst Du Dir gepflegt in den Arsch schieben.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Kevin
2 Jahre zuvor

@Kevin

Ich schiebe mir dich gepflegt wohin und entsorge dich am dafür vorgesehenen Platz.

Heiner
Heiner
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Ohne staatliche Anweisung macht Robbes gar nichts

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heiner
2 Jahre zuvor

@Dumpfbacke

Mit etwas Grips würdest du „Dollbohrer“ dich aufs Blog-Altenteil zurückziehen, statt mit stetig wechselnden Nicks den immer gleichen Müll abzusondern, in der Hoffnung, dass es Keinem auffällt.
Das „Kalb von Hanau“ hatte weit mehr Esprit als du.

Heiner
Heiner
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Hat der kleine Rob für diesen Satz bei der Verwaltung nachgefragt?

Heiner
Heiner
Reply to  Robbespiere
2 Jahre zuvor

Rob kann nicht einmal eine Ameise enteignen, aber die Reichen sollen zittern