Die Maske, die ich trage, aber nicht mag

Man darf nichts gegen Schutzmasken haben? Warum eigentlich nicht? Was zählt, das ist, ob einer eine in Bahn und Laden trägt. Und nicht, ob er sie nicht leiden kann. Maske zu tragen ist nun mal nicht unser normales Leben.

Nachdem Montag vor einer Woche die Maskenpflicht länderübergreifend eingetreten war, tauschten die Menschen in den digitalen Communities ihre Erfahrungen aus. Viele präsentierten ihr Musterstück, luden Vermummungsselfies hoch, berieten sich über Tragekomfort oder munterten ihre Bubble auf, denn Maske sei jetzt die gute Tat der Stunde. Einige beschwerten sich auch, sie berichteten, wie sie unter der Maske litten, Atemnot und Angstgefühle überkämen sie. Die Maske sei für sie eine Bürde. Reaktion im Allgemeinen auf solche Einwürfe: Bitte jetzt mal kein Mimimi-Gejammer. Dies sei ein fatales Zeichen in Zeiten wie unseren, wo Maskierung Leben rette.

Nun gehöre ich zu denen, die unter der Maske Probleme bekommen. So ein richtig pralles Lungenvolumen habe ich nämlich nicht, das macht die Situation hinter dem Stoff nicht leichter für mich. Da werde ich beim Einkauf schon mal wackelig. Beschwert habe ich mich in den Netzwerken allerdings nicht. Jammern bringt dort nichts. Täte es das, würde ich mich aufs Jammern spezialisieren.

Weiterlesen beim Neuen Deutschland

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen

28
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
6 Kommentar Themen
22 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
11 Kommentatoren
nikiRoberto J. De LapuenteRobbespiereDrunter & Drüberschröder Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Rudi
Gast
Rudi

Frank Ulrich Montgomery, der Weltärztepräsident, sagte zur Maskenpflicht:

Mir geht es um die gesetzliche Maskenpflicht, für eine nicht funktionierende Maske. Hätten wir alle funktionierenede Masken, dann fände ich es sogar vernünftig uns zu verpflichten, sie immer zu tragen, wenn wir uns draußen bewegen. Aber eine gesetzliche Pflicht für nicht funktionierende Masken, halte ich für ein Armutszeugnis eines Staates.

Ceryk
Gast
Ceryk

Nun gehöre ich zu denen, die unter der Maske Probleme bekommen. So ein richtig pralles Lungenvolumen habe ich nämlich nicht, das macht die Situation hinter dem Stoff nicht leichter für mich. Da werde ich beim Einkauf schon mal wackelig. […] Daher bleibe bei meiner schlichten Zellstoffmaske. Das mit dem wackelig werden dank nicht-prallem Lungenvolumen kann ich nachfuehlen. Zudem kommt bei mir hinzu, dass ich Brillentraeger bin: mit ner Zellstoffmaske stehe ich deshalb permanent im Nebel und sehe fast nichts mehr. Zudem muss ich zwischendurch schonmal Pause machen und mich hinsetzen (auf Hocker, die das Personal zum Einraeumen verwendet oder auf… Weiterlesen »

Tobi
Mitglied
Tobi

Anfängliches Jammern ist völlig ok… man gewöhnt sich an alles.
Als Trainingsgebiet fürs Maskentragen empfehle ich Singapur mit seinem dauerhaft tropisch-feuchten Klima.
Die kriegen das auch irgendwie hin.

Rudi
Gast
Rudi

Zur Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz gibt es inzwischen die 5. Verordnung. Sie trat am 05. Mai in Kraft und umfasst 25 DIN-A-4-Seiten. Dazu werden noch Auslegungshilfen gereicht, wie etwa die zum Tragen von Masken. Diese Hilfe ist nur etwas länger als eine Seite. Dort heißt es u.a.

sog. Alltagsmasken sind ausreichend (Einwegmasken oder (selbstgenähte) Stoffmasken) – Bedeckung von Mund und Nase mit einem Schal oder Tuchzulässig – Gesichtsvisiere zulässig – medizinische Schutzmasken z.B. FFP 2, FFP 3, MNS (OP-Masken) sind nicht erforderlich. Die Masken werden nicht vom Land gestellt – jeder ist selbst dafür verantwortlich, sich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu beschaffen oder selbst herzustellen.

niki
Mitglied
niki

Ich kann diese Scheißdinger nicht ausstehen… Verdammte Drecksdinger… Und wer meint die wären toll, oder gar Kinder sähen damit niedlich aus… Bekommt von mir das Wort zum Sonntag… Klar trage ich diese, weil is halt Pflicht… Ob ich die sinnhaft finde oder nicht ist eine andere Geschichte. Vor allem nach den Eiertanz den das RKI diesbezüglich aufgeführt hat! Aber verdammt noch eins…! Ich hasse diese Scheißviecher! Und selbst mit einem hervorragenden Lungenvolumen (~6,x Liter) und einer hervorragenden Kondition, ist es echt ungewohnt mit diesen Mistdinger unter Vollleistung zu arbeiten… Bspw. Fahrräder die nächste Etagen hochtragen geht damit bei weitem nicht… Weiterlesen »

Parwin
Gast

Ich hab mir eine genäht, und dann doch nicht benutzt, ich finde die Dinger sehen aus wie Maulkörbe. Daher ziehe ich es vor, mich mit einem Schal oder ähnlichem zu vermummen. Natürlich erinnert dass dann eher an Bankräuber, aber lieber sehe ich noch gefährlich aus, als so, also ob mir ein Maulkorb verpasst worden wäre. Davon abgesehen finde ich es eine Zumutung, mit Menschen kommunizieren zu müssen, die ich nicht sehen kann, weil sie maskiert sind, egal wie. Ich glaube, das Ende der Menschheit steht bevor… Kontaktlosigkeit, soziales Distanzieren und jetzt noch maskiert wie Verbrecher. Bestimmt ist das alles nur,… Weiterlesen »