Experten an die Macht?

Primat der Politik oder virologisches Expertenregierung? Wer hat denn nun wirklich das Sagen? Auch wenn Virologen gerne betonen, dass sie ausschließlich und nur Virologen seien, geben sie als Experten die Richtlinienkompetenz vor.

Wir werden von Virologen regiert! Nun ja, stimmt nicht ganz. Gelesen habe ich das nichtsdestotrotz häufig in letzter Zeit. Von allerlei Kritikern der Situation. Ich habe mich selbst schon bei dem Gedanken ertappt. Und ein bisschen was ist an der Übertreibung sicherlich auch dran. Die Politik hört ja auf die Virologie – oder wenigstens auf das, was ein ausgewählter Virologe und seine »virologische Schule«, wenn man das so nennen kann, an Erkenntnissen liefert. Andere bleiben unberücksichtigt. Das politische Primat, das momentan wie gestärkt aussieht, ist insofern nur bedingt eines: Es ist das virologische Primat, das sich als politisches ausgibt. Eine Expertenregentschaft ist allerdings kein guter Ratschlag für die Demokratie.

Der Fachidiot: Ein eindimensionaler Mensch

Oh, ich vergaß: Demokratie ist dieser Tage ja gar nicht das große Thema. Nachvollziehbar, dass man Grundrechte beschneiden muss. Ein wehrhafter Staat, Politik, die eben genau das noch sein will, Politik eben, muss handlungsfähig bleiben. Dass wir darüber nicht diskutieren, andere Ansichten beschneiden, Andersdenkende pathologisieren und inhaftieren (ja, das soll vorgekommen sein!) und überdies zensieren aber, dass jene von der Öffentlichkeit bezahlten Medien, die die Vielfalt abbilden sollten (und laut Staatsvertrag müssen), darüber galant hinweggehen: Das wäre aber durchaus ein Thema. Ja, ein großes Thema sogar.

Es geht aber heute um etwas anderes, um die Führung durch Fachleute nämlich. Ist die sinnvoll? Als vor einigen Jahren in Italien eine sogenannte Expertenregierung ins Amt gelangte, jubelierten der neoliberale Teil der Presse. Das sei doch was, wenn in wirtschaftlich schweren Zeiten Menschen das Ruder übernehmen, die von Ökonomie auf irgendeine akademische Art und Weise Ahnung haben, hieß es von dieser Seite. Leute mit Abschlüssen seien eine Garantie für fachliche Richtigkeit. Links des Mainstreams machte man sich ob dieser Freude Sorgen.

Denn politisch zu entscheiden beinhaltet mehr als bloßes Fachwissen. Man braucht Umsicht. Die italienischen Experten um Mario Monti besparten seinerzeit ihr Land. Aus der Warte ihrer angebotsorientierten Weltsicht lagen sie damit nicht falsch. Wenn man sich die Gesellschaft als Betrieb vorstellt, bleibt halt nur diese eine Wahl. Die Experten holten das Land letztlich nicht aus der Misere. Zynisch könnte man jetzt auch auf das Gesundheitswesen dort blicken und festhalten: Merkt man!

Dass deren Konzepte aber nebenher eben nicht nur den Staatshaushalt trafen, sondern allerlei andere Bereiche, gesellschaftliche Fragen tangierten etwa oder kulturelle Aspekte, auch ethische Betrachtungsweisen und wissenschaftliche Zusammenhänge: Das muss man im Auge haben, wenn der Experte ans Werk geht.

Virologokratie oder Warum eine Regierung durch Experten nie sinnvoll ist

Der Fachidiot kennt freilich nur sein Metier wirklich gut. Für Fragen, die über sein Fach hinausgehen, ist er eben kein Experte. Ein Experte weiß immer mehr über immer weniger, bis er am Ende von nichts alles weiß – so sagt ein Bonmot. Was es nicht beinhaltet: Für das, was außerhalb des Faches liegt, war er nie bestellt. Natürlich wird er dazu eine Ansicht haben, aber als berufener Experte reduziert sich sein Weltbild natürlich auf das, was sein Gebiet darstellt.

Aus diesem Grunde ist es zum Beispiel auch nicht sehr geschickt, einen Minister oder eine Ministerin zu haben, die aus einem Fachgebiet stammt. Jedenfalls nicht grundsätzlich. In den letzten Tagen hat man von verschiedenen Seiten gehört, dass der amtierende Gesundheitsminister nicht mal Arzt sei. Das ist aber an sich nicht nötig, denn in jedem ministerialen Ressort bedient man automatisch noch andere Felder als eben jenes, dessen Namen man im Titel führt. Er muss neben Gesundheitsfragen und Medizin auch Ethisches im Auge behalten – und grundsätzliche Gesellschaftsfragen. Und ja, auch wenn man das nicht gerne liest: Finanzielle Abwägungen treffen. Ob Spahn das jetzt gut macht oder nicht, steht auf einem anderen Papier.

Die Expertenregierung ist insofern kein Idealfall, wie man das annehmen könnte. Sie ist rein demokratisch betrachtet das Gegenteil. Eine Technokratie als gewählter Querschnitt der Gesellschaft: Nicht denkbar. Schon klar, dass unser Justiziar-Parlament auch keinen fairen Querschnitt darstellt, Arbeiter sind selten darin zu finden. Aber Technokraten, die aufgrund ihres Know-Hows dort sitzen, konzentrieren sich eben verstärkt auf das, weswegen sie da sind: Ihr Wissensgebiet. Der Rest ordnet sich unter.

Nun haben wir zwar keine Virologokratie, wie an mancher Stelle schon angeführt wurde. Wohl tendiert man aber einen momentan dazu, die gesellschaftlichen Entitäten auf die virologische Metafragen zu reduzieren. Für einen Augenblick kann man das so halten. Für längere Zeit allerdings nicht. Es gibt mehr Fragen innerhalb des menschlichen Zusammenlebens, als jene, wie man sich vor einem Virus schützt – und zwar auch in Zeiten, da ein solcher Virus akut bedroht. Daher ist das Nachdenken über eine Exit-Strategie so dringlich. Sie ist der Ausbruch aus der technokratischen Sichtweise – und damit demokratisch legitim.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
132 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ChrissieR
ChrissieR
20. April 2020 8:47

Guude, Roberto!

Ich sag mal:
„BusfahrerInnen an die Macht!“
Mein Wahlspruch war immer:“ Ein Busfahrer kann alles!“
Stimmt bei mir auch bis auf Mathe und Sport!
Früher gabs mal einen antiken Begriff dafür:
Universaldilettant

Wobei Dilettant hier nicht abwertend gebraucht wurde…im Gegenteil!

Die meisten Politiker würde ich deshalb auch eher als Stümper bezeichnen…

Bis später

LG

Christine

Pen
Pen
Reply to  Roberto De Lapuente
20. April 2020 9:12

Wobei ich nie verstanden habe, was daran „gefährlich“ sein soll.

Pen
Pen
Reply to  Roberto De Lapuente
21. April 2020 13:38

Halb ist doch besser als gar nichts :-))

niki
niki
Reply to  Pen
21. April 2020 13:37

In der IT-Branche gilt „gefährliches Halbwissen“ als ein erhebliches Sicherheitsproblem… Das hat den Grund weil so manche Angriffvektoren von Cyberkriminellen nicht bedacht werden. Dazu das arglose Verwenden von Drittanbieter-Tools zum bequemen Aufräumen des PCs nutzen, die oft Sicherheitslücken ins System reinreißen…

Pen
Pen
Reply to  niki
21. April 2020 21:47

An die IT Branche hatte ich dabei nicht gedacht. Man wird ja noch blödeln dürfen…

niki
niki
Reply to  Pen
21. April 2020 21:49

Man wird ja noch blödeln dürfen…

klar…. Wir haben ja sonst nicht viel zum wirklich lachen in diesen Tagen…

War halt nur der typische Spruch bei uns im Betrieb…:
Schon wieder gefährliches Halbwissen. Und die wollen Adminrechte haben? *hust*

Pen
Pen
Reply to  niki
22. April 2020 0:24

Das könnte ein guter Spruch werdem, anwendbar auf alle Experten, vom unsäglichen Spahn, über die unerträgliche Merkel bis zu den im Dunkeln tappenden Virologen…

„Schon wieder gefährliches Halbwissen“ :- ))

Parwin
20. April 2020 10:58

Es ist vor allen Dingen nur die Meinung EINES Virologen gefragt. Es gibt ja auch noch andere. Aber die werden eben nicht gefragt, und kommen auch nichts in die Medien. Dann gibt es in der Medizin auch noch ein Fachgebiet namens „Epidemiologie“. Das beschäftigt sich mit der Frage, wie eine Epidemie sich ausbreitet. Alle, von denen ich gelesen habe, halten von der Regierung getroffenen Maßnahmen für absolut kontraproduktiv, was den gesundheitlichen Aspekt angeht. Was die Fachkompetenz angeht, muss man sagen, Frau Merkel ist Physikerin und sollte eigentlich wissen, dass man aus dem gleichzeitigen Auftreten zweier Phänomene noch nicht schließen kann,… Weiterlesen »

reborn
reborn
Reply to  aquadraht
20. April 2020 12:18

Aquadraht verlinkt auf „Kinder verstehen“. Da hat sich der Infantilisierte gleich angesprochen gefühlt. Helau! 😉
Ihr Salonbolschewisten klammert euch auch immer verzweifelter an den letzten beiden Artikeln fest, die euch geblieben sind. 😀

Ich verrat dir mal ein kleines Geheimnis: Wird nichts mehr mit der Superseuche. Ihr habt euch verarschen lassen. Dumm gelaufen.

leo_t
leo_t
Reply to  aquadraht
20. April 2020 17:52

Zumindest der Beitrag in „Kinder verstehen“ (von einem forschenden Kinderarzt) ist etwas länger, aber gut gemacht.

Klare Leseempfehlung!

leo_t
leo_t
Reply to  leo_t
20. April 2020 19:10

Der 2. Beitrag ist noch länger und noch informativer, er läßt eigentlich keine Fragen mehr offen. Der Autor (Gastprofessor in Wuhan) stellt die Datenlage umfassend da und spart auch nicht mit kritischer Betrachtung der Ablenkungsmanöver von Politik und Medien durch Trump-, Chinesen- und Russen-Bashing.

Leseempfehlung, aber etwas Zeit mitbringen. Es lohnt sich wirklich!

reborn
reborn
Reply to  leo_t
20. April 2020 19:30

Ja, ja, das hat man auch von den Beiträgen des Lescherlich und von MaiFailedLab gesagt.
Motto: „Wir werden alle sterben!“. „Das Virus tötet uns (exponentiell)!.“

Und? Was ist aus der ganzen Massenhysterie geworden?
Viele pseudokluge Menschen haben frontal in die Scheiße gegriffen. Euer Lescherlich ist genau so ein Idiot wie das MaiFailedLab. Es gibt weder eine Epidemie hier in Deutschland, noch gibt es eine weltweite Pandemie. Im günstigsten Fall bekommt ihr jetzt eine schwere Grippewelle hier und da und dann und wann.
Also, ihr alten hysterischen Weiber, kommt wieder runter.

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 19:50

@reborn, ähmmm Horst2…. Wie wäre es wenn du endlich mal etwas netter und angenehmer auftrittst… So ist das unter aller Kanone…! Im Reallife hätte dir jemand schon ganz anders die Meinung beigebogen…

reborn
reborn
Reply to  niki
20. April 2020 20:02

Ein Blogwart, ich bekom gleich schrecklich Angst. Uuhhuhu. 😉
Du bekommst doch überhaupt nichts gebogen, Mann.

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 20:11

Warum musst du dich eigentlich so niveaulos aufführen? Was hat das für ein Grund?

leo_t
leo_t
Reply to  reborn
20. April 2020 20:27

Weißt Du, das mit dem töten ist die eine Seite. Schön sind ja auch die anscheinend bleibenden Schäden in den Lungen (Herz, Nieren, Darm ?) der Davongekommenen, selbst der scheinbar „Beschwerdefreien“.

Der 2. Artikel geht da übrigens ganz gut drauf ein.

Da kann es noch viel Entlastung in den Folgejahren geben, so für die Rentenkassen.

Für die Krankenkassen dann ja wohl eher nicht so.

Was sagst Du übrigens zu der Situation in der Lombardei?

reborn
reborn
Reply to  leo_t
20. April 2020 20:34

@leo_t Was sagst Du übrigens zu der Situation in der Lombardei? Damit hab ich mich nicht weiter beschäftigt. Aber, bei den Sachen die ich mir genauer angeschaut habe, die haben immer dasselbe ergeben: Die MSM informieren einseitig und irreführend und mit dem Ziel Panik zu schüren. Ich falle darauf nicht mehr rein. Im Zweifel handelt es sich für mich um Panikmache. Sorry, wenn ich das so pauschal sagen muß. Ein Beispiel dazu aus der Praxis: Drohnenaufnahmen über Hart Island von Beerdigungen sollen „das schreckliche Ausmaß“ der Epidemie in den USA dokumentieren. Was ergibt die Recherche? Hart Island wird schon seit… Weiterlesen »

leo_t
leo_t
Reply to  reborn
20. April 2020 22:30

In Italien sterben derzeit jeden Tag 2600 Menschen statt 1600, also 1000 mehr als sonst. Von den 1000 zusätzlichen stammen über 60 % allein aus der Lombardei, in der aber nur 10 % der Italiener wohnen. Nach einer Grippe sieht das nur aus, wenn man es mit der Spanischen Grippe vergleicht, die mehr Tote als der 1. Weltkrieg verursachte. — Daß Politik und Medien die Gelegenheit nutzen, ihre Agenden voranzutreiben, ist ohne Frage richtig. Die Gelegenheit ist gut, immerhin geht‘ s hier mal nicht um irgendwelche Pseudoprobleme, sondern um Tatsächliche. Da lohnt sich das draufsatteln ganz besonders. — Das Dumme… Weiterlesen »

Parwin
Reply to  leo_t
21. April 2020 0:47

In der Lombardei leben 10 Mio Menschen, das sind schon mal mehr als 10% aller Italiener, nämlich fast schon fast 20%. Woher weißt du das mit den 2600 Todesfällen am Tag? Ich finde fast nirgends eine genaue Zahl… Die Mortalitätsrate in Italien beträgt 10,5 %. Eine normale durchschnittlicher Sterbeziffer wäre demnach 60 000 000 x 10,5 :1000 = 105 000 Todesfälle/Jahr wären der Durchschnitt. Teilt man diese Zahl durch 365 erhält man 288 Todesfälle pro Tag, die für diese Region der Durchschnitt wären. Davon kann es natürlich saisonale Abweichungen geben, etwa während der Grippesaison. Wie du auf 1600 normalerweise zu… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Parwin
21. April 2020 7:50

Für die Lombardei kann man annehmen das die Dunkelziffer unglaublich hoch… ähnlich wie in Gegenden der USA oder Spanien (Madrid)… Ansonsten wären die vielen Todesopfer nicht zu erklären.
Die Todesrate wird in etwa sich bei der von einer Grippesaison einordnen.. Nun kommt aber das Problem, dass das Coronavirus erheblich länger ansteckend sein wird und damit auch schneller zu einer Durchseuchung führen kann und somit droht ein eh schon miserables und kaputt-gespartes Gesundheitssystem wie in Italien, Spanien, usw. schnell zu überlasten….

Parwin
Reply to  niki
21. April 2020 11:31

Bitte wo genau steht denn nun wie viele Menschen an einem Tag in der Lombardei verstorben sind? Die Angaben in den Medien sind wirklich sehr ungenau und missverständlich geschrieben. Ich habe dazu in keinem Artikel genaue Angaben finden können. Es heißt meistens etwa: “ Die Zahl der Todesfälle steigt am heutigen Tag auf 2000 .“ Das ist aber nicht dasselbe wie 2000 Todesfälle an einem einzigen Tag, wird aber vom Leser häufig missverstanden. Mal wird mit Gesamtzahlen aus einer einzigen Region jongliert, dann wieder werden Zahlen des gesamten Landes genannt,ebenfalls ohne Zeitbezug, dann wiederum geht es um die Zahl der… Weiterlesen »

leo_t
leo_t
Reply to  Parwin
21. April 2020 11:47

Nee, da hast Du dich verrechnet, wahrscheinlich auf einem Taschenrechner mit der umgekehrten
polnischen Notation, vermute ich.

Es sind nach allen Quellen so um die 1600, im Normalfall und über’s Jahr. An die Saisonzahlen komme ich momentan nicht ‚ran.

Mordred
Mordred
Reply to  reborn
22. April 2020 15:29

@reborn: [zensiert]…solange Deine Wortwahl so unterirdisch ist, wird das nix mit Diskussion. 🙂

Pen
Pen
Reply to  aquadraht
21. April 2020 7:26

@ aquadraht

Danke, für die Links. Das beste, was es bis jetzt dazu gibt.

aquadraht
aquadraht
20. April 2020 11:53

Wobei ich den Eindruck habe, dass bei den Amis und bei Jihadi Julian Reichelt von Bild das Virus auch das Gehirn befällt. Auch Biden bzw. seine Kampagnenmanager betreiben jetzt die Chinahetze.

Das beunruhigt mich mehr als der Lockdown.

reborn
reborn
Reply to  aquadraht
20. April 2020 12:19

Das beunruhigt mich mehr als der Lockdown.

Ist auch besser, wenn man dich wegsperrt. 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  reborn
20. April 2020 12:25

@reborn

Hoffst du auf Gesellschaft? 🙂

Pen
Pen
Reply to  aquadraht
20. April 2020 12:48

Die US Chinahetze, unterstützt – wie könnte es anders sein – von den heruntergkommenen Briten, beunruhigt mich sehr. Die suchen einen Kriegsgrund, und wer sucht, der findet am Ende immer etwas, wobei Lügen schon immer das Mittel zum Zweck waren.

Pen
Pen
Reply to  Pen
20. April 2020 19:25

China Bashing. Nicht nur Julian Reichelt rastet aus.

https://twitter.com/Acyn/status/1251680053827563521

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Pen
20. April 2020 20:01
niki
niki
Reply to  Pen
20. April 2020 20:04

Die suchen etwas um von ihren eigenem Versagen abzulenken…
Und was lenkt besser ab als ein Krieg?
Nur dass die Chinesen sich unter keinem Umständen provozieren lassen und dazu komplett A-versichert (inkl. Interkontinentalraketen) sind…
Die können noch so poltern. China wird höchstens ihre Hilfe einstellen und ihr Geld abziehen….
Uff… Dann hängen die aber nackt übern Gartenzaun!

Und Julian Reichelt halte ich in der Tat für einen der gefährlichsten Irren in Deutschland…. Der gehört für immer in einen Hochsicherheitstrakt einer Psychiatrie weggesperrt!

reborn
reborn
Reply to  niki
20. April 2020 20:08

Na, Krieg wäre doch etwas für dich. Dann kannst du dich endlich devot dem Führer unterwerfen und fürs Vaterland (oder den Corona-Virus) marschieren.

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 21:18

Wie wäre es, wenn du das echt mal lässt… Möchtest du unbedingt Krieg diersbezüglich? Ich habe darauf keine Lust meine Zeit zu verschwenden…
Wir können konstruktiv diskutieren oder uns gegenseitig anpöbeln… Was ist dir lieber?

Pen
Pen
Reply to  niki
21. April 2020 7:39

Was Reichelt da macht ist mMn strafbar. Wenn das nicht Hetze ist, was dann? Und es ist krank. Nennt man Größenwahn. Einen offenen Brief an Xi! Geht das nicht ein bischen weit? Darf die Journaille so explizit Politik machen?

Pen
Pen
Reply to  Pen
21. April 2020 21:49

Und Xi hat dem sogat geantwortet!

Billy
Billy
Reply to  Pen
21. April 2020 13:20

Die US Chinahetze,

Stände die deutsche Regierung in Verdacht, statt der Kommunisten in China, wären die Betonköpfe hier Amok gelaufen. Und du Olga wärst die übelste von allen.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Billy
21. April 2020 14:51

Welche Olga, Du Nullnummer?

Billy
Billy
Reply to  aquadraht
21. April 2020 16:08

Christian, du Betonkopf und Blitzbirne mit Sicherheit nicht!.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Billy
21. April 2020 20:47

Du scheinst unter Bidenschem Demenzsyndrom zu leiden. Beileid.

Pen
Pen
Reply to  aquadraht
22. April 2020 0:39

Billy Biden.

Pen
Pen
Reply to  Pen
22. April 2020 16:37

Das war ja klar. Es gibt wohl keine Idiotie, die unsere Gerne – Kanzlerin nicht freudig unterstützt.

„Die Bundesregierung schließt sich der US-Verdächtigungskampagne gegen China bezüglich des Ausbruchs der Covid-19-Pandemie an.“

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8250/

Rudi
Rudi
20. April 2020 13:54

Die Expertenregierung ist insofern kein Idealfall, wie man das annehmen könnte. Mindestens eine Ausnahme gibt es. Als die österreichische Regierung wegen der Strache-Affaire gehen musste, gab es eine Expertenregierung unter der Kanzlerin Bierlein. Die Österreicher zeigten sich überwiegend angetan. Die Zeitung „Die Presse“ schrieb: „Das Kabinett Bierlein ist wohl eines der beliebtesten in der Geschichte der Republik.“ Das ganze Parteiengezänk spielte beim Regieren keine Rolle. Sachlichkeit stand im Vordergrund. Ein Leserkommentar der „Presse“ ging so: Diese Regierung war gut. Es war KEIN Stillstand – es war eben nur so, dass die Gewaltentrennung endlich mal sichtbar war. Schließlich ist die Regierung… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Rudi
21. April 2020 7:41

@Rudi

Hórt sich gut an. Sollte das nicht eigentlich der Normalzustand sein?

Defi Brillator
Defi Brillator
20. April 2020 14:16

Es kommt auf die Ebene an. Mitunter machen da Technokraten doch Sinn. Z. B. auf Gemeindeebene. In NRW gab es jahrelang die Doppelspitze. D. h., man hatte den Bürgermeister (gewählt) für das Repräsentative und den den Stadtdirektor (bestimmt durch Qualifikation) für das Rechtliche gehabt. Nach der Abschaffung stellte sich heraus, dass die neuen Bürgermeister einen Stab von mitunter 12 freien Rechtsanwälten (Beispiel: BI) beschäftigen mussten, damit die Gemeinde weiterhin irgendwie „lief“.

Rudi
Rudi
Reply to  Defi Brillator
20. April 2020 15:23

Solche Folgen können eintreten. In Dt. gibt es einige Ministerposten, die stets von Fachleuten besetzt sind: das Justizministerium beispielsweise. Es gibt aber auch das Gegenteil. Die Bildungsministerien, ob Länder oder Bund, werden seltenst mit Leuten vom Fach ausgefüllt. Sogar ein Fußballfunktionär, der legendäre Mayer-Vorfelder, Rechtsaußen seiner christlichen Partei, war elf Jahre lang in BaWü als Schulminister geadelt.

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Defi Brillator
20. April 2020 17:11

Ja, Technokratischer Sachversand & so:
Wir hatten einen Meineidigen als Innenminister, einen Steuerbetrüger als Wirtschaftsminister sowie einen Schwarzgeldtransporteur als Finanzminister. Vielleicht ist es Teil des Anforderungsprofils,

reborn
reborn
20. April 2020 20:21

Die sogenannten Experten haben uns allerlei Müll in den vergangenen drei Monaten verkauft, nichts davon ist eingetroffen. Ich erwähne mal zwei aus der Propagandaabteilung, die stellvertretend für die üblichen Horrormeldungen herhalten müssen. Lescherlich beispielsweise oder auch MaiFailedLab. Beide haben uns die Superkatastrophe anhand allerlei (offensichtlich fehlerhafter) Modelle an die Wand gemalt. Jetzt wird es langsam mal Zeit sich dieser Tatsache zu stellen. Wir wurden systematisch falsch informiert und via Propaganda hat man einen Großteil der Bevölkerung hysterisch gemacht. Es existiert weder irgendein Grund zur Panik, noch existiert irgendein Grund diesen sogenannten Experten weiterhin über den Weg zu trauen. Auch gibt… Weiterlesen »

Sukram71
Sukram71
Reply to  reborn
20. April 2020 20:27

Dann wander halt aus nach Brasilien. Da ist sogar noch besseres Wetter.

reborn
reborn
Reply to  Sukram71
20. April 2020 20:45

Vielleicht wäre es besser, wenn die Amis hier wieder einmarschieren. Um die ganzen Faschisten zu beseitigen. 😉

Pen
Pen
Reply to  reborn
21. April 2020 8:29

Ja, das wäre mal gut, dann wären wir Dich los.

leo_t
leo_t
Reply to  reborn
20. April 2020 20:47

Du hast die Sache mit den Modellen nicht verstanden.

WEIL div. Modelle entwickelt wurden, konnten Maßnahmen ergriffen werden, die die Problematik entschärft haben.

Schau‘ in die beiden verlinkten Artikel, Du kannst davon wirklich provitieren, wenn Du sie verstehst.

reborn
reborn
Reply to  leo_t
20. April 2020 20:51

Ich kenne die beiden Artikel doch schon. Es sind die letzten beiden Strohhalme, an die sich die Hysteriker klammern. Ich kenne auch die ganze Hysterie ums Curve flattening. Alles dümmliche Hysterie für alte Weiber.
Die Reproduktionszahl war in Doofland schon vor den Maßnahmen unter 1. Also, alles irreführender alter Kaffee.
Wenn man sich brauchbare Infos holen will, dann sollte man auf http://www.wodarg.com nachschauen.
Eine gute Quelle ist auch: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

Hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Pen
Pen
Reply to  reborn
21. April 2020 8:30

Offenbar hast Du sie aber nicht verstanden.

Vorsicht, gefährliches Halbwissen!

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 21:09

Die sogenannten Experten haben uns allerlei Müll in den vergangenen drei Monaten verkauft, nichts davon ist eingetroffen. Kann man so stehen lassen… Zumindest für Deutschland. (Allah sei dank…*Prust*) Ich erwähne mal zwei aus der Propagandaabteilung, die stellvertretend für die üblichen Horrormeldungen herhalten müssen. Lescherlich beispielsweise oder auch MaiFailedLab. Beide haben uns die Superkatastrophe anhand allerlei (offensichtlich fehlerhafter) Modelle an die Wand gemalt. Die Verunglimpfung via Abwandlung der Schreibweise von Namen mal überlesen, hast du zumindest in so weit recht, MaiLab in so fern unsauber gearbeitet hat und einfach von einer ins Blaue geratenen Zahl an benötigten Intensivbetten ausgegangen ist… Genauer… Weiterlesen »

reborn
reborn
Reply to  niki
20. April 2020 21:20

So, erst mal ein Kompliment von meiner Seite. So sachlich kann eine Antwort sein. Tatsächlich geht es nämlich um die inhaltliche Diskussion. Und da ist vieles nicht so ganz klar. Warum beispielsweise versucht die Regierungsseite jetzt noch am Narrativ von „monatelangen Maßnahmen“ festzuhalten? Hier geht es doch offensichtlich (mindestens) darum das politische Versagen zu übertünchen. Und: Warum hat sich die Opposition gleichschalten lassen? Oder gab es nie eine Oppositon? War auch das nur eine Inszenierung? (s.Berlin; wenn die Roten dran sind, bekommt man genau dieselbe Politik). Mein Hauptaugenmerk liegt bei der mangelnden Bereitschaft des RKI und der Bundesregierung die Infektionsrate… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 21:41

Und: Warum hat sich die Opposition gleichschalten lassen? Oder gab es nie eine Oppositon? War auch das nur eine Inszenierung? (s.Berlin; wenn die Roten dran sind, bekommt man genau dieselbe Politik). Vom Transatlantiker Lederer (Berlin) erwarte ich nichts anderes… Den hätte ich schon aus der Partei geworfen… Der ist massiv schädlich! Rein analytisch gesehen wird wohl die Opposition denken, dass diese, wenn sie nicht den Narrativ der MSM folgt, bei der nä. Wahl endgültig einpacken kann. Gefällt mir genauso kein Stück! Es verengt den eh schon extrem engen Meinungskorridor noch weiter erheblich! Das ist doch der Witz! Es besteht überhaupt… Weiterlesen »

reborn
reborn
Reply to  niki
20. April 2020 21:48

Das RKI ist eigentlich ziemlich seriös aufgestellt. Lediglich der Tierarzt Wieler macht die ganzen Irreführungen (mit dubiosen Zahlen zu Infektionen etc.) mit.
Alle sonstigen Statistiken (grippeweb, ARE-Raten, ILI-Raten, Reproduktionszahlen) sind nicht politisch beeinflußt (zumindest noch nicht) und scheinen seriös erfasst zu werden. Und diese Zahlen widersprechen massiv dem offiziellen Narrativ.

Problem bei alledem: Morgen werden auch diese Statistiken systematisch verfälscht. Wir kennen dieses Vorgehen bereits von den Arbeitslosenstatistiken.
D.h. Es wird eigentlich langsam mal Zeit, das man diesen Korruptionssumpf (Merkel&Konsorten) trockenlegt. Sonst versinkt wirklich jeder Aspekt der öffentlichen Verwaltung in diesem Morast.

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 22:08

D.h. Es wird eigentlich langsam mal Zeit, das man diesen Korruptionssumpf (Merkel&Konsorten) trockenlegt. Sonst versinkt wirklich jeder Aspekt der öffentlichen Verwaltung in diesem Korruptionssumpf.

Da kann und will ich dir nicht widersprechen… Vielleicht sehe ich den einen oder anderen Aspekt* von einer anderen Seite, aber im Grunde genommen sind wir uns da einig.
*Über die Rolle von Merkel bin ich mir nicht ganz sicher. Aber vielleicht liege ich auch falsch…. Ich halte Merkel für eine hochstilisierte Kunstfigur (Mutti), die eigentlich nichts zu melden hat. Und wirklich etwas sagen tut sie ja auch nichts. Zumindest nichts was Substanz hat.

reborn
reborn
Reply to  niki
20. April 2020 22:22

Merkel ist nur der dumpfbäckische Befehlsempfänger. Die ganze Sache geht von den USA aus. (s. weiter unten Amazon; Meinungsgleichschaltung).
Wahrscheinlich ein Netzwerk aus Dems, Clintons, Gates, Pharmalobby, Trump-Gegnern.
Nichts genaues weiß man nicht.
Die ganze Corona-Propagandakampagne wurde bisher nicht hinterfragt. Es gibt dazu keine Recherche. Zumindest kenne ich keine.

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 23:42

Merkel ist nur der dumpfbäckische Befehlsempfänger.

Ich halte Merkel nicht für dumm, aber ich glaube die fühlt sich in ihrer Rolle pudelwohl… Nichtsdestotrotz ist das mehr als nur verwerflich…

Pen
Pen
Reply to  niki
21. April 2020 8:17

Wie sagt Pispers?

„Die ist einfach gern Kanzlerin.“

Pen
Pen
Reply to  niki
21. April 2020 16:33

Merkel und ihr Gruselkabinett – reif für die Abwahl

https://publikumskonferenz.de/blog/

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  reborn
21. April 2020 18:20

@reborn

Vielleicht ist die ja ein Zuchtergebnis, wie der hier:

https://www.der-postillon.com/2020/04/trump-labor.html

reborn
reborn
Reply to  Robbespiere
21. April 2020 19:00

@Robbespiere
Trump war eigentlich ganz gut. Er hat bei der WHO angefragt, ob man die Grenzen zu China (im Zshg mit COVID-19) dicht machen müsse. Und die haben ’nein‘ gesagt.
Trump ist echt cool. Witzig auch das Blame-Game zwischen China-USA: Wer hat das Virus aus seinem Labor freigesetzt? Köstlich!

Ansonsten (immer wieder hörenswert):

Donald Trump: Der Moment der Abrechnung
https://www.youtube.com/watch?v=UoAauOp0WN0

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  reborn
21. April 2020 19:32

@reborn Das Einzige, was mir an Trump gefällt ist, dass er mit seiner brutal-plumpen Art der US-Politik , wie sie schon immer war, die Maske vom Gesicht reißt. Die übliche Heuchelei über Demokratie und Menschenrechte hat unter ihm ausgedient. Die Überheblichkeit aus dem „Sieg“ über den Angstgegner Kommunismus im kalten Krieg macht bei ihm selbst ggü. Bündnispartnern nicht halt. Der Wegfall des eisernen Vorhangs hat allerdings auch neue Bündnisoptionen eröffnet, welche sowohl die Briten als auch die USA seit hundert Jahren unter allen Umständen verhindern wollen, weil sie dann am Rande des Geschehens stehen würden. Aber halt, auch seinen Protektionismus… Weiterlesen »

reborn
reborn
Reply to  Robbespiere
21. April 2020 19:42

@Robbespiere Trump versucht das Außenhandelsdefizit der USA zurückzuführen und steht damit in Kontinuität zu Obama. Obama hat es über die Steigerung der Exporte versucht und ist damit gescheitert. Und jetzt kommt (unter Trump) die nächste Eskalationsstufe: Zurückführung des Außenhandelsdefizits durch Merkantilismus. Das macht Sinn. Und immerhin tut er was. Da ist Trump wohl sogar ziemlich „intellektuell“ unterwegs. Seine Propagandaebene ist hingegen harte Kost. Die muß man aber erst mal nicht unbedingt ernst nehmen. Witzig fand ich seinen Angriff aufs Establishment und seine präzise Beschreibung dieser kriminellen Oberschicht, zu der er ja selbst gehört. (s. youtube link aus dem Wahlkampf weiter… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  reborn
21. April 2020 20:24

@reborn Trump versucht das Außenhandelsdefizit der USA zurückzuführen und steht damit in Kontinuität zu Obama. Obama hat es über die Steigerung der Exporte versucht und ist damit gescheitert. Klar versuchen die das. Nicht umsonst zwingt man die Pertner zu höheren Militärausgaben ( für überteuertes, bisweilen funtionsunwilliges US-Gerät ) oder dem Kauf von „Friedensgas“ . Viel mehr haben di USA ja auch nicht mehr zu bieten, Dank Outsourcing. Hilft aber auch nicht viel, wenn man nicht bereit ist, die extrabreiten Parkplätze für Greenbacks in Steueroasen zu schließen, weil von den Gewinnen das Wenigste im Steuersäckel landet. Das ist halt die Kehrseite,… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
21. April 2020 21:55

Das seh ich auch so. Seit Trump macht sich wohl niemand mehr Illusionen über die USA.

Nach all dem Clinton – und Obamageschwätz über Menschenrechte und humantäre Hilfe in Syrien, kommt Trump daher, uns sagt: „We want the Oil“.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
21. April 2020 21:54

@Robbespiere

Ein Zuchtergebnis? Wäre denkbar! :-))

Ceryk
Ceryk
Reply to  niki
20. April 2020 22:31

Kein Wunder warum alles dafür getan wird um Streeck zu diskreditieren. Dafuer hat er mMn schon selber gesorgt, indem er damit einverstanden war, sich erstens von Laschet instrumentalisieren zu lassen, sich zweitens von einem Kai Diekmann die PR-Arbeit machen zu lassen, drittens schon vor Untersuchungsbeginn auf die Praesentation eines Zwischenberichts zu dem politischen wichtigem Datum einzulassen, bei dem viertens dann allem Anschein nach zumindestens die Tendenz der Ergebnisse schon von vorneherein feststand, zumal er fuenftens auch schon vor Untersuchungsbeginn sich, ohne irgendwelche auch nur ansatzweise belastbaren Indizien zu haben, recht eindeutig positioniert hatte. Meine Meinung ueber ihn: ein Mietmaul, wie… Weiterlesen »

reborn
reborn
Reply to  Ceryk
20. April 2020 22:37

Meine Meinung ueber ihn: ein Mietmaul, wie er im Buche steht…

Witzige Behauptung. Die kompletten MSM sind voller Mietmäuler. Und diejenigen, die sich noch eine eigene Meinung leisten können oder wollen, die werden diffamiert, zensiert und marginalisiert.
Warum wird eigentlich ein Lesch nicht als Mietmaul bezeichnet? Warum wird eigentlich eine Mai Irgendwas nicht als Mietmaul bezeichnet?
Diese Leutchen hätten das mMn verdient.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Ceryk
Ceryk
Reply to  reborn
20. April 2020 23:01

Dem Lesch und auch der „Mai Irgendwas“ nehme ich tatsaechlich ab, dass sie das, was sie publizieren auch wirklich selber glauben. Dem Streeck hingegen traue ich zu, dass der fuer nen paar Silberlinge seine eigene Grossmutter verkauft. Magst du evtl anders sehen – waere dein gutes Recht… Nichtsdestotrotz sehe ich da einen massiven Qualitaetsunterschied, zwischen dem, was Lesch und Mai machen und den verdammt unappetitlichen Vorgaengen rund um die „Heinsbergprotokolle“ nebst Ekel-PR by Storrytelling-Diekmann, bestellter Zwischenpraesentation zur Setzung politischer Duftmarke durch Laschet und allem Anschein nach auch ne Festlegung auf die zu erbringenden Ergebnisse noch vor Untersuchungsbeginn – selbst ein… Weiterlesen »

reborn
reborn
Reply to  Ceryk
20. April 2020 23:11

Der Mainstream will doch den Notstand für Monate (oder gar Jahre??) und biegt sich alles dahingehend zurecht. Ein Anzweifeln dieser Notstandsmaßnahmen ist doch jetzt schon eine „Öffnungsdiskussionsorgie“.
Streeck hat sich für eine Normalisierung der Verhältnisse eingesetzt. Irgendjemand muß sich mal gegen die Massenhysterie wenden. Sonst eskaliert der ganze Unsinn immer weiter.
Noch ein paar Wochen Lockdown, und wir können hier alle einpacken. Dann steht hier kein Stein mehr auf dem anderen.
In den USA hat der ganze Schwachsinn jetzt schon zu über 6 Millionen Arbeitslosenanträgen innerhalb von 2 Wochen geführt.
Und das alles wegen nichts.

niki
niki
Reply to  reborn
20. April 2020 23:35

In den USA hat der ganze Schwachsinn jetzt schon zu über 6 Millionen Arbeitslosenanträgen innerhalb von 2 Wochen geführt. Und das alles wegen nichts. Tue bitte nicht den Fehler, die USA mit Deutschland zu vergleichen… Das US-Amerikanische Gesundheitssystem ist absolut übel für das Gros der Bevölkerung und deswegen konnte sich das Virus dort extrem verbreiten. Die Problematik ist, dass es in den USA keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gibt und deswegen die Mehrheit auch auch Krank zur Arbeit geht Die bleiben erst zu Hause wenn sie halb am verrecken sind… Ganz viele sind ohne Krankenversicherung und können es sich überhaupt nicht… Weiterlesen »

Ceryk
Ceryk
Reply to  reborn
20. April 2020 23:44

1. Streeck hat sich nicht nur „für eine Normalisierung der Verhältnisse eingesetzt“. Er hat ein bestelltes Ergebniss geliefert. Es hat halt mit serioeser Forsschung nur noch wenig zu tun, wenn man nicht ergebnissoffen etwas untersucht, sondern das Ergebniss der Untersuchung schon vor Beginn feststeht, und man zumindestens unterstellen muss, dass nur nach Daten gesucht wurde, die dieses zu findende Ergebniss stuetzen und Daten, die dies falsifizieren koennten evtl garnicht erhebt, bzw allein durch die Tatsache, dass dieses Ergeniss bestellt war, man sogar befuerchten muss, dass da was nicht passt, passend gemacht wurde und Daten schlimmstenfalls angepasst oder gar gefaelscht wurden.… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Ceryk
21. April 2020 8:19

Prof. Streeck hat mich überzeugt. Der ist gerade kein Mietmaul!

niki
niki
Reply to  Ceryk
20. April 2020 23:46

Streeck hatte in der Tat den Fehler begangen die PR-Agentur „Storymachine“ zu beauftragen…
Aber deswegen werden die Ergebnisse doch nicht falscher?

Meine Meinung ueber ihn: ein Mietmaul, wie er im Buche steht…

Deine Meinung, nicht meine…

Ceryk
Ceryk
Reply to  niki
21. April 2020 0:59

1. Streeck hatte in der Tat den Fehler begangen die PR-Agentur „Storymachine“ zu beauftragen… Hat Streeck wirklich StoryMachine beauftragt? Oder war das doch eher Laschet? Zumindestens war das Hauptziel der PR eindeutig das Pushen von Laschets politischem Coup – direkt am Tag nach der Praesentation des Zwischenberichts haben sich Diekmanns Leute bis auf weiteres aus Heinzberg verabschiedet, obwohl die Untersuchungen ja noch andauern. Btw: sowohl Streeck, als auch Diekmann und Laschet sind alte Buddies – damit bekommt das Ganze noch ein extra Geschmaeckle… Aber deswegen werden die Ergebnisse doch nicht falscher? Doch, eben genau das. Wie oben schon beschrieben, hat… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Ceryk
21. April 2020 7:30

@Ceryk: Na den hast du aber gefressen…. Unter anderem nennt er tatsaechlich seine Studie „repraesentativ“, was sie aber nun wirklich nicht ist. Ich glaube du solltest Mal in dich horchen… Frage einen Statistiker und du wirst feststellen, dass der Test ob Gangelt (LK Heinsberg) in der Tat repräsentativ gewesen ist… er hat nicht behauptet dass man ein kleines Gebiet für ganz Deutschland hochrechnen kann. Lediglich das die Todesrate nicht so hoch ist wie vom RKI überall propagiert. Und auch das andere Studien darauf hinweisen, dass diese in der Tat wie erwartet nicht so extrem sei. Darauf hin kam er zum… Weiterlesen »

reborn
reborn
20. April 2020 21:32

Ein weiterer Schritt zur total gleichgeschalteten Meinung:

Der Online-Buchhändler Amazon nimmt Bücher, die in irgendeiner Weise Covid-19 erwähnen, aus dem Programm. Man wolle, dass die Menschen sich (nur) in offiziellen Quellen über Covid-19 informieren.

https://norberthaering.de/news/zensur-amazon/

Pen
Pen
Reply to  reborn
21. April 2020 8:39
niki
niki
21. April 2020 8:31

Experten…? Maskenpflicht? Voll die Experten…
In der Politik lassen die sich eher von den MSM treiben, als auf Experten zu hören… Es sei denn ein Experte wird von den MSM als letzterer geadelt… Siehe Drosten… Aus den Vor-Corona-Zeiten gibt es auch genug Beispiele, wo Medien bestimmte „Expertenkreise“ (ifo-Institut, Wirtschaftsweise, usw….) geadelt haben und diese im Prinzip die Politik machten…

Pen
Pen
21. April 2020 9:28

Der beste Schutz gegen Corona ist genügend VitD3 in Verbindung mit VitK2. https://www.heise.de/tp/features/Schuetzt-Vitamin-D-vor-Covid-19-4704193.html 1. Die Hautproduktion (der Vorstufen) nimmt im Alter rapide ab. 2. Fast alle, besonders die mittlere und jüngere Genaration, haben sehr viel (induzierte?) Angst vor Hautkrebs und blocken deswegen fast jede Wirksamen UV- Strahlung auf ihre Haut ab. 3. Für eine optimale Hautproduktion ist aber eine UV- Einwirkung nötig, die ungeschützt (bei Hellhäutigen !) eine sehr deutliche Hautbräunung bewirkt. 4. Deswegen ist die D3 Versorgung vermutlich auch bei der gegenwärtigen mediterranen Bevölkerung sub- optimal. 5. Es ist aber überhaupt kein größeres Problem, das breit bzw großflächig zu… Weiterlesen »

Sukram71
Sukram71
Reply to  Pen
21. April 2020 12:00

Dann leg dich bei dem schönen Wetter möglichst viel in die Sonne. ☀ ☺️

Pen
Pen
Reply to  Sukram71
21. April 2020 13:42

Leider reicht das nicht. Und außderem ist es viel zu kalt.

Unsere Wiege stand in Afrika. Je weiter die Menschen sich nach Norden ausbreiteten, desser heller wurde die Haut, damit man genug VitD einlagern kann. So entstanden die Weißen. Im Winter bekommen wir nicht genug Sonne, im Sommer auch nur zwischen 12 und 3. Uhr

https://www.amazon.de/gp/product/B07BGHDRZH/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Sukram71
Sukram71
Reply to  Pen
21. April 2020 18:59

In der prallen Sonne ist nicht kalt. ☺️🌞

reborn
reborn
Reply to  Pen
21. April 2020 19:21

Der beste Schutz gegen Corona ist:
TV abschalten und nie mehr wieder einschalten

Pen
Pen
Reply to  reborn
21. April 2020 21:58

Wem sagst Du das. Meinen letzten Fernseher hatte ich, als Alfred Tetzlaff zu sehen war. Ohne TV sieht man besser.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
21. April 2020 22:12

@Pen

Hast du dir vor der Entsorgung der Glotze wenigstens den Tetzlaff in ein Einweckglas abgefüllt? :_D

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
22. April 2020 0:48

Wenn man bedenkt, was es damals noch für gute Sendungen gab…

niki
niki
21. April 2020 19:06

Jetzt faseln se, das „R“ wieder deutlich steigen tut…
Woher haben die bitteschön die Zahlen dafür? Bitte dafür endlich Transparenz!
Ach so…?! Immer noch keinen repräsentative Tests…?!?!?!
Ganz ehrlich liebes RKI: Das ist wirklich nicht ganz „koscher“!

Dazu noch die Maskenpflicht!
Da kommt mir die Frage:
Ist die nur dazu da um die Bevölkerung weiter zu ängstigen und in Schach zu halten, damit die auch spuren?
Oder hat die Maskenpflicht wirklich Sinn…?
Zu der letzten Frage möchte ich gerne eure Gedanken hören… Ich lasse meine Meinung und Argumentation diesbezüglich mal vorläufig weg!

Pen
Pen
Reply to  niki
21. April 2020 19:16

Niki,

jedenfalls hat man uns erzählt, Masken nützen nichts, solange es hier keine gab.
Die wissen doch selbst nichts.

Maske nur, wenn Abstand nicht möglich ist. Basta.

niki
niki
Reply to  Pen
21. April 2020 21:25

jedenfalls hat man uns erzählt, Masken nützen nichts, solange es hier keine gab. Die wissen doch selbst nichts. Und genau das macht mich stutzig… Denn nun werden selbst fast vollkommen wirkungslose selbstgemachte Masken, die teils gar noch (direkt & indirekt) eine Infektion fördern tun, als die Waffe gegen die Pandemie propagiert… Maske nur, wenn Abstand nicht möglich ist. Basta. Man kann das von zwei Seiten betrachten: Eigentlich ist das richtig, ABER ohne eine zertifizierte Schutzmaske (FFP-2, FFP-3) die auch Viren filtert ist das nahezu vollkommen sinnlos… Und woher bekommt man diese zu vernünftigen Preisen….? Abgesehen davon bekommt man unter diesen… Weiterlesen »

reborn
reborn
Reply to  niki
21. April 2020 21:50

Also das RKI ist schon ziemlich seriös. Wenn man vom Tierarzt Wieler mal absieht, der macht Politik.

Empfehlung (nach wie vor):
https://grippeweb.rki.de/
da vor allem die ARE-Raten (akute respiratorische Erkrankungen)
oder die ILI-Raten (influenca like illness)
=> in Doofland passiert nichts.

Pen
Pen
Reply to  niki
21. April 2020 22:00

Für mich keinen Sauerstoff und keine Beatmung.

niki
niki
Reply to  Pen
21. April 2020 22:04

Und kaum wage ich es skeptisch zu sein, kommt die Maskenpflicht auch für meinen Arbeitsort.
Ich lebe in Niedersachsen… Dort gibt es vom Bundesland aus (noch) keine Pflicht… Aber jetzt meinen die hiesige „Stadtführung“ (nicht mein Begriff, sondern vom lokalen Blatt), dass die doch mal vorpreschen wollen…
Das heißt in dem Fahrradgeschäft wo ich arbeite auch Maskenpflicht… Man gut dass ich in der Werkstatt keine Kundenverkehr mehr habe. Aber ab und an muss ich doch noch mal in den Laden…
Mal kucken ab wann das ganze gültig wird…
Bescheuert, wenn ihr mich fragt…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
21. April 2020 22:19

Bescheuert, wenn ihr mich fragt…

Eigentlich konsequent und im Kundenkontakt erträglich, wenn du eh meißt in der Werkstatt bist.

Nicht, dass du noch eine Bowdenzug-Schmieröl-Epidemie durch freies Nießen auslöst. 🙂

Pen
Pen
Reply to  niki
21. April 2020 22:19

Niki,

auch in Niedersachsen.Hier hab ich noch nichts dergleichen gehört.

Stephan
Stephan
Reply to  Pen
21. April 2020 23:04

Lassen wird doch mal den knuffigen Prof. Drosten zum Thema Masken zu Wort kommen. Der deutsche Michel glaubt hat es gerne kompetent:

https://www.youtube.com/watch?v=J7Ic_bbRkXQ&feature=emb_logo

Ups wie peinlich…..na ja auch egal. Dann nutzen wir die Masken halt nur um weiter den Angstpegel hoch zu halten und die Leute für dumm zu verkaufen. Zweck heiligt die Mittel !

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Stephan
21. April 2020 23:20

Naja, meine Logik sagt mir, dass es sich mit der Maske ähnlich verhält wie mit einer Hauswand beim Strullern.
Beides begrenzt die Reichweite. 😀

Stephan
Stephan
Reply to  Robbespiere
21. April 2020 23:28

🙂 Ich denke die Viren und Bakterien werden bei den schon bald zu erwartenden Temperaturen in Deutschland einen wahren Ringelpiez aufführen. Der Deutsche würde im übrigen auch Zipfelmützen tragen wenn Mutti diese anordnet

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Stephan
21. April 2020 23:33

Der Deutsche würde im übrigen auch Zipfelmützen tragen wenn Mutti diese anordnet

Klar, Gartenzwerge sind urdeutsches Kulturgut. 😀

niki
niki
Reply to  Robbespiere
21. April 2020 23:35

@Robbespiere:
Dann uriniere mal gegen stehendes ein Gitterrost… Dann weißt du was das die Reichweite begrenzt…
Die groben Tröpfchen bleiben vielleicht hängen. Aber das feine Aerosol entkommt nahezu ungebremst… Letzteres wird zwar wieder nach ca. 2m unschädlich sein. Aber es geht ja darum dass man Masken tragen soll, wenn kein Abstand gehalten werden kann…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
21. April 2020 23:47

Ich weiß nicht, ob so eine Make mit einem Gitterrost vergleichbar ist. Da müsste der Stoff vermutlich extrem dünn sein.
ich denke, wir reden hier von der Kategorie FFP 2-3.
Das sollte doch zumindest den überwiegenden Teil des Auswurfs zurückhalten.
So wie ich das sehe, geht es mehr darum, nicht infektiös zu sein, statt sich zu infizieren.
Gegen Letzteres istdie Maske vermutlich nur bedingt geeignet.

niki
niki
Reply to  Robbespiere
22. April 2020 0:21

@Robbespiere:
Ich rede aber NICHT von den FFP 2-3…. Die würden ja in der Tat etwas bringen (ab 50% Effektivität beim Filtern der Viren, egal wie gefährlich letzteres nun wirklich ist)
Meine Anmerkung ist zu den selbstgemachten Masken gedacht… Selbst normale OP-Masken helfen beim Virenauswurf auch nur sehr begrenzt.

Abgesehen davon trägt so gut wie gar keiner diese FFP2 oder 3 Masken, wenn man das medizinische Personal außen vorlässt… Und selbst da sind diese nicht selten Mangelware…

Den Schluss kannst du selbst ziehen, wie sinnhaft eine Maskenpflicht ist, mit mangelhaft wirksamen Masken…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
21. April 2020 23:08

@Pen Ehrlich gesagt, bei euch Nieder-Sachsen wundert mich gar nichts mehr. Während alle anderen Germanenstämme Richtung Süden nach Dolce-Vita-Rom auswanderten, wo es Pizza, Pasta und süffigen Wein gab, musstet ihr Sturköppe ja unbedingt ins verpisste England einwandern, wo eure Nachfahren verdrieslich bei schalem Bier ohne Schaumkrone, Porredge und fadem Bloodpudding sitzen. Das an sich wäre ja nicht dramatisch, hätten eure Weiber damals nicht die Holzkugeln der Abakusse für ihre Halsketten gemopst. Deswegen waren eure Häuptlinge mathematisch nicht in der Lage, beim Bootsverleih ausreichend Frachtraum für Alle zu ordern, weswegen solche Tunichtgute wie die Schröders zurückbleiben mußten. Bei Wodan, schöne Brüder… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
22. April 2020 0:35

@Robbespiere

Tu Dir keinen Zwang an. Gut, daß Du drüber gesprochen hast. :- ))

Das hatte irgendwie mit der Magna Charta zu tun, aber die haben uns reingelegt. Wenn wir gewußt hätten, was aus den Angelsachsen mal für Lügner, US Schleimer und Folterknechte werden würden, wären wir Hals über Kopf nach Süden geflüchtet.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
22. April 2020 7:21

@Pen

Wer weiß, wozu es gut war.
Die Langobarden, die ihre Zelte in der Lombardei aufgeschlagen haben, sind im Moment mit ihrer Entscheidung auch nicht ganz glücklich.

niki
niki
Reply to  Pen
22. April 2020 11:28

Keine Ahnung, was ich als 1/4 Schwabe (+ 1/4 Masure, + 1/2 Niedersachse) dazu sagen soll…
Achja… Wir brauchen uns ja auch nicht verstecken… Wir haben die schwäbische Hausfrau! Und diese ist tödlicher als das schlimmste Virus…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
22. April 2020 13:08

Wir haben die schwäbische Hausfrau! Und diese ist tödlicher als das schlimmste Virus…

haben deren Eltern damals nicht aus Hamburg rübergemacht? 😀

Pen
Pen
Reply to  Pen
22. April 2020 0:48

Masken nur, wenn es welche gibt.

reborn
reborn
Reply to  niki
21. April 2020 19:19

Alles Panikmache. In Dtl versucht man von Anfang an den Ausnahmezustand endlos fortzuführen. s. Propaganda: Dafür gab es in der „Hart aber fair“-Runde zu Corona eine klare Ansage: Das Ganze kann noch bis 2022 so weitergehen. https://www.spiegel.de/kultur/tv/hart-aber-fair-warum-mit-einem-corona-wunder-in-diesem-jahr-nicht-zu-rechnen-ist-a-03009adf-ee96-415b-b443-a14391ee6627 Die Message dabei: Gewöhnt euch schon mal an die Diktatur. Die ganze Sache wird endlos verlängert. (s. Afghanistan-Krieg und den zugehörigen Einsatz der Wehrmacht). Die einlullende Merkel-Phrase zum ganzen Geschehen: „Wir prüfen in regelmäßigen Abständen“. Klartext: Die Doofen interessieren sich später dann nicht mehr fürs Thema, und dann kann man mit den Doofen machen was man will. Dummerweise ist in Doofland grippetechnisch nichts… Weiterlesen »

aquadraht
aquadraht
Reply to  reborn
21. April 2020 22:58

Es ist klar, dass die Grippe Corona zum Opfer gefallen ist. Gerade Schulen und Kitas sind beliebte Übertragungsorte, und das social distancing funktioniert eben auch gegen Grippe. Dazu kommt das trockene Wetter der letzen Wochen.

aquadraht
aquadraht
21. April 2020 21:43

Was Experten leisten und was nicht, hat ja das Leopoldina-Gutachten gezeigt. Auch unter den Experten sind Lobbyisten und von Lobbyisten Gekaufte, und von interessierten Medien und PR-Buden .. Überzeugte. Und kein/e Experte/in hat Expertise in allen Aspekten.

Gerade der Prof. Drosten, ein hoch kompetenter Virologe, hat wochenlang jeden Unfug Spahns abgenickt und schöngeredet: Ein Verlautbarungswissenschaftler der Regierung.

Das Problem ist eher, dass Experten wie Politiker im Klammergriff der Lobbyisten und Oligarchen sind. Wobei ich aber nicht davon ausgehe, dass die Lobbyisten und Oligarchen Corona erfunden haben. Wohl aber, dass sie alles für ihre Zwecke ausnutzen.

niki
niki
Reply to  aquadraht
21. April 2020 22:19

So sieht es aus: Sie nutzen alles und jeden aus… Egal in welcher Situation und zu jeder Gelegenheit!
So ist die Natur von sozio- und psychopathischen Menschen und in Machtpositionen ist die Dichte dieser besonders hoch…

Folkher Braun
Folkher Braun
21. April 2020 23:04

Was wir – nicht nur an der aktuellen Corona-Diskussion – lernen ist, dass Wissenschaft heutzutage käuflich ist. Da gibt es nicht mehr den schrulligen Professor, der mittels Staatsknete fröhlich vor sich hin forscht. Alle sind Drittmittel-Geier. Warum kommen unsere Virus-Daten von einer Universität in den USA (John Hopkins)? Haben wir keine Statistiker? Warum haben wir eine WHO, die de facto eine Privatfirma ist und vorzugsweise die Interessen der Pillendreher-Industrie vertritt? Warum funktionieren die Überbrückungskredite für KMU nicht? War das nur ein Software-Fehler oder Absicht? Warum ist bis heute nicht feststellbar, ob das Virus ein Übersprung von Tier- auf Menschenwelt (Wuhan-Markt)… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Folkher Braun
21. April 2020 23:23

@Folkher Braun

Deine einschätzung teile ich und der Zweck ist einfach die Allmachtsphantasie einiger Psychopathen.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Folkher Braun
22. April 2020 0:36

Ihr solltet einfach nicht jeden Schwachsinn glauben, der von „alternativen Medien“ verbreitet wird. Die drehen im Moment nämlich völlig ab.

In der Regel sind das gescheiterte Existenzen, die nun versuchen als selbstverliebte, völlig bekloppte Internetspinner über die Runden zu kommen. 🙄

Hinzu kommt dann noch das russisches Staats-TV, das hier auf deutsch gezielte Propaganda macht, um mit verdrehten Halbwahrheiten die Leute aufzuhetzen. Wer das nicht durchschaut, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. 🤣

Billy
Billy
Reply to  Sukram71
22. April 2020 6:53

Hinzu kommt dann noch das russisches Staats-TV, das hier auf deutsch gezielte Propaganda macht, um mit verdrehten Halbwahrheiten die Leute aufzuhetzen.

Zwei, drei Lohnschreiber sind hier von denen unterwegs. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Billy
22. April 2020 7:12

Zwei, drei Lohnschreiber sind hier von denen unterwegs. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Elender Neidhammel!

Also ich freu mich jeden Ersten über die Kiste Vodka aus Moskau und der Kaviar ist auch nicht schlecht. 😀

Professor Chaos
Professor Chaos
Reply to  Billy
22. April 2020 8:47

Beim Führer wurde mit solchen Verrätern kurzen Prozess gemacht; die „guten alten“ Zeiten eben:

http://de.sott.net/image/s11/227271/full/verra_ter.jpg

Pen
Pen
Reply to  Billy
22. April 2020 9:17

,

Wärst sicher gern dabei, oder? Aber die nehmen nur intelligente Leute und solche, die imstande sind, sozial anerkannte Regeln einzuhalten d.h. man muß sich anständig benehmen können.

niki
niki
Reply to  Sukram71
22. April 2020 10:45

@Sukram: Und was machst du dann noch hier…? Der Blog der Neulandrebellen gehört zu den alternativen Medien…

Pen
Pen
Reply to  Folkher Braun
22. April 2020 0:51

@Folkher Braun

Vielleicht mal Bill Gates fragen?

Sukram71
Sukram71
Reply to  Pen
22. April 2020 0:59

Warum legt QAnon nicht endlich die Planungen und die ganze Wahrheit für das Wuhan-Corona-HIV-Virus und 9/11 offen!
Hmm, aber wenn die Erde eine Scheibe ist, dann ist Q ein Reptiloid und hat Picard gefressen… 🤔

Pen
Pen
Reply to  Sukram71
22. April 2020 1:01

kannst du das mal übersetzen?

Sukram71
Sukram71
Reply to  Pen
22. April 2020 8:57

@Pen

NWO! 😱

niki
niki
Reply to  Sukram71
22. April 2020 10:47

Jetzt pöbelst du auch noch herum…
Die Art und Weise gefällt mir überhaupt nicht…

Pen
Pen
Reply to  niki
22. April 2020 16:53

Niki,

Deine sachliche Art gefällt mir :- ))

132
0
Beteilige dich an der Diskussion und hinterlasse einen oder mehrere Kommentare!x
()
x