Die Zerstörung der Grünen (wenn wir schon dabei sind)

Nach dem Video von Rezo, das unglaubliche Zugriffszahlen hatte, wurde nicht nur über Inhaltliches diskutiert. Schnell kamen auch Fragen auf, etwa die, wie und ob ein einzelner YouTuber so etwas produzieren könne oder ob er bewusst Wahlwerbung für die Grünen gemacht habe.
Daran beteilige ich mich nicht. Ich möchte nur ein paar Ergänzungen hinzufügen.

Denn Rezo hat tatsächlich den Grünen nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die sie „verdient“ hätten. Das möchte ich in diesem Podcast nachholen. In 10 Minuten möchte ich helfen, sich ein Bild von den Grünen zu machen, das aus einer etwas anderen Perspektive einen Blick auf die Partei wirft. Nicht als „grünes Wunder“, sondern als Partei, die in die Jahre gekommen ist und es sich an den Trögen der Macht gemütlich gemacht hat. Und dort auch nicht wieder weg will.

Es geht mir weniger darum, dass die Grüne Katharina Schulze in Kalifornien ein Eis gegessen hat. Und auch nicht darum, dass eine grüne Politikerin die „grandiose“ Idee hatte, Hartz-IV-Empfänger „Hundekot-Sünder“ jagen zu lassen (inzwischen schreibt Claudia Hämmerling Kinderbücher, was wohl eine ziemlich gute Idee ist und hoffentlich weniger Schaden anrichtet).

Ich möchte eher einen etwas größeren Blick auf die Grünen erlauben. Denn das Bild, das von dieser Partei öffentlich vermittelt wird, ist – sagen wir es mal vorsichtig – nicht ganz vollständig.
Vielleicht hilft dieser Podcast, das zu ändern.


Download
YouTube
iTunes

Quellen:

Koalitionen der Grünen auf Bundesebene: https://de.wikipedia.org/wiki/Koalitionsregierungen_in_Deutschland#B%C3%BCndnis_90/Die_Gr%C3%BCnen

Statistik dazu:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/73680/umfrage/koalitionen-in-den-bundeslaendern/

Kretschmann, Fridays For Future:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Kretschmann-Kritik-an-Schulstreiks-erneuert,kretschmann-zu-klimaschutz-100.html

Agenda 2010:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/agenda-2010-die-gruenen-beschluesse-a-253021.html

Joschka Fischer, Kosovo-Krieg:
https://www.swr.de/swr2/wissen/archivradio/joschka-fischer-rechtfertigt-bundeswehreinsatz-kosovo-nie-wieder-auschwitz/-/id=2847740/did=15282428/nid=2847740/1i5um7j/index.html

Ska Keller, Nordstream 2:

Ein überaus kranker Verein, der jetzt offenbar Oberwasser hat.Ich schlage vor, zunächst mal Pedale unter den…

Gepostet von Andreas Heil am Dienstag, 28. Mai 2019

Russland und das Wahlprogramm der Grünen:
https://www.br.de/bundestagswahl/bundestagswahlkampf-russland-putin-100.html

Cohn-Bendit und Macron:
https://www.heise.de/tp/features/Gruene-im-Buendnis-mit-Macron-4430975.html?fbclid=IwAR1IRBeIQ1BJlgwHSHyYrpoLG6XHaypFMNSe81QkXCa675nDYjB4fS1zcKE

Hambacher Forst:
https://www.welt.de/regionales/nrw/article182016678/Hambacher-Forst-Die-Scheinheiligkeit-der-Gruenen.html

Die Grünen und die Trans-Atlantik-Brücke:
https://www.heise.de/tp/features/Gruene-und-Linke-auf-der-Atlantik-Bruecke-3364927.html?fbclid=IwAR2Ewb3ClypWQBZd3Zk6M9z0G0I3K6TxCCXxGkh9D2b0P35rMc9-ctktlO4

Die Grünen und die Jamaika-Sondierungen:

Grüne Tritz und die Tabak-Lobby:
https://www.welt.de/wirtschaft/article1791826/Gruene-wird-Cheflobbyistin-der-Tabakindustrie.html?fbclid=IwAR3AWSwuwDjM–evdM-clNiXLDbi2EodaRV1E97SyGTT7sRgLLDK3SRlvE4

Die Grünen und Bayer:
https://www.welt.de/wirtschaft/article186699508/Bayer-Gruener-wird-Chef-Lobbyist-fuer-Glyphosat.html?fbclid=IwAR2Wf989GPcaa493zh3q0IxX2wvl2da39qcyUTM6NpMQWedBE4o0tVV9PzQ

Sven Giegold und Juncker:

Fücks und Beck:

Hambacher Forst:

Jan, Ska & Terry berichten aus der 1. Plenarwoche, Juli 2014:

(Macht Euch keine Hoffnungen, die Kommentarfunktion ist abgeschaltet. Komisch eigentlich …)

Weiterführende Links:

https://hinter-der-fichte.blogspot.com/2014/05/ukraine-ard-gespensterbahn-der-grunen.html?fbclid=IwAR101Ho2U2eP8u5Os_0n-dO4BcR6iSO0XvaVXCp9dDkVXmnoa_JTMNcx4tk

https://spiegelkabinett-blog.blogspot.com/2014/12/marieluise-beck-zu-gast-bei-us.html?fbclid=IwAR07MRXid9n_ThNA8yKD3-hwfFt3NSxuNCa5KiMhSXWa7V8swGA984rXtpM

Es wird argumentativ immer verrückter – mir ist erklärt worden, dass es egal sei, ob die Grünen gewählt werden oder…

Gepostet von Marigny de Grilleau am Montag, 27. Mai 2019

https://mobil.stern.de/politik/deutschland/matthias-berninger–ehemaliger-gruener-ist-nun-cheflobbyist-bei-bayer-8521180.html?fbclid=IwAR09nAT90VxQwvAXmzrfKMGkMV_Cxb3DTpgrNJqqXpwUVc3FkFIb7MEdtoU

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruenen-erhalten-100-000-euro-spende-von-suedwestmetall-verband-a-1011143.html

https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-21-03-2019/gruene-vielflieger.html?fbclid=IwAR22jqAt8EDEadc-vmfcwKqzxs-ElEh991HxtlGIMyKB7Aw2pxXwSAxNn7k

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen

97
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
20 Kommentar Themen
77 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
26 Kommentatoren
Hans KlinglerRobbespiereKnalleEppnerHomo Ludens Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
anton
Gast
anton

die grünen Damen sind der Wahnsinn!

malocher
Gast
malocher

Vom Mars die ? Die mit den Antennen am Kopf ?

malocher
Gast
malocher

Der Jens B. hat recht wenn er schreibt, dass es nun für die Linken zu spät sei um ihr sozialökologisches Profil zu schärfen. Die Leute werden vermulich lieber das Original statt die Kopie wählen. Dem linken Personal würde es nicht gelingen, die drastischen Unterschiede herauszuarbeiten und zu vertreten. Das war 2012 noch anders. Das Projekt Plan-B einiger linker MdB war diesbezüglich sehr vielversprechend. Darunter sogar van Aaken ,der später wirr und zynisch unter dem Einfluss linkem Lagerkollers die Sachen hingeschmissen hat. Auch die ökologische Plattform der Linken drang über die letzten Jahre nicht durch. Nun muss man schwarz-grün laufen lassen.… Weiterlesen »

Robbespiere
Gast
Robbespiere

Prima Podcast!
Es ist wie du sagst: Die SPD kassiert allein die Prügel für Schweinereien, die ohne die Grünen in Regierungsmehrheit nicht möglich gewesen wären.
Nicht, dass mich die Beulen der SPD schmerzen würden, aber gerecht ist was Anderes.
Schick den Podcast mal an REZO, mitsamt Links, vielleicht legt er ja nach, so mit Hinblick auf die nächsten Wahlen.
Nicht, dass das Grünzeug ins Uferlose wuchert, wg. ökologischem Gleichgewicht und so. 🙂
Wäre auch sicher interessant, wie REZO darauf reagiert.

aquadraht
Gast
aquadraht

Guter Podcast, danke. Stimmt alles. Zu den Grünen fällt mir schon lange nichts mehr ein, ausser einem Spruch von Charles Bukowski, dass es immer noch eine Stufe tiefer geht.

anton
Gast
anton

Neid ist eine der höchsten Formen der Anerkennung. Man kann die Grünen ja politisch schlagen . Dazu muss man aber zur Wahl gehen statt den Faltenarsch in die Gegend zu halten und kein Sex mit Nazis und andere Weisheiten zu verbreiten! Grüne Frauen, sehr ansprechend. Die Grünen wollen kein Zurück bei Bahn und Post, geht heulen!

MAREIKE
Gast
MAREIKE

Ja ja, da hat der junge Schnösel die alten Hasen aus dem Netz auch irgendwie kalt erwischt…. und neidvoll um sich blicken lassen (auch jung und naiv ist irgendwie irritiert…).
Jetzt wird in einem ähnlichen Stil nachgelegt?

Aber das ist ne andere Geschichte ..

Rickki
Gast
Rickki

Endlich: ich konnte die GrünenHyperei, incl der Geschichtsvergessenheit nicht mehr ab! Ich fand es seit eh und je unfair, dass nur SPD, aber nicht Grüne oder auch (Linke) Gewerkschaften incl rotgrünlinker Medien, wissenschaft, für den Umbau Deutschlands vor Gericht gezerrt wurde…. und hätte schon lange den Verdacht, dass man mit Spaltung: die Wut ladet bei der SPD ab, dafür wählt dann die Suppi AtlantikHartzKapitalismus Fans Grüne…. und hat ja geklappt! Es hat nicht das Klima gewonnen, es hat der Wendehalsmarkt gewonnen! Eigentlich sind die -Stuttgart lässt grüßen- viel gefährlicher, weil man den Kens und Barbies irgendwie nicht so frontal angreifen… Weiterlesen »

anton
Gast
anton

Was hat die Wahlfaule linksradikale Besserwissererei zu bieten, Verstaatlichung der Post?

Homo Ludens
Gast
Homo Ludens

? ? ?
Die Post war ein gewinnbringendes Staatsunternehmen, was ist denn bitte besser seit der Privatisierung?

Rickki
Gast
Rickki

Aber dringender der je MUSS sich daran anschließen „Die Zerstörung der links von der Mitte stehenden“ Das bisschen parteigeformte Linke zerbröselte sich selber… schaffte vor lauter Angst, bei Kritik an den Grünen keine Brotkrumen mehr zu bekommen, keine konstruktive eigene Politik! Lieber unglaublich viel Energie darin stecken, Wagenknecht und Aufstehen fertig zu machen…. Die paar ResteLinken haben sich dermaßen eifrig und vorauseilend gefolgsam vor die Gatter „gegen Rassismus und rechts“ einerseits und auf der anderen Seite für Klimarettung a la FFF gestellt, dass es zum Haare ausraufen war! Die besten Wahlhelfer der Grünen die Linken! (600 000 haben dann ja… Weiterlesen »

MAREIKE
Gast
MAREIKE

https://www.heise.de/tp/features/Kommt-die-Rezolution-4435667.html „In einigen Punkten funktioniert die Predigt von Rezo nicht. Wenn er zum Beispiel davon phantasiert, dass sich die „Reichen von früher“ ihr Geld „noch selbst verdient“ hätten, während heute Reichtum durch Erben entstehe. Die Vorstellung, dass sich John D. Rockefeller oder August Borsig ihr Geld „selbst verdient“ haben, ist so unmittelbar lächerlich wie bei Jeff Bezos, den Aldi-Brüdern und Wladimir Putin auch. Bernt Engelmann hat in „Meine Freunde, die Millionäre“ bitteren Spott über diese fixe Idee ausgegossen, das liest sich wie für heute geschrieben. Was man als lässlichen Patzer Rezos empfinden könnte, ist aber nicht nur wegen den Parallelen… Weiterlesen »

epikur
Gast

Tolle Links und schöne Quellensammlung!

Die Grünen sind längst von Kriegstreibern, Transatlantikern, Armutsbefürwortern und Bio-Gender-Moralisten unterwandert. „Grün“ ist hier mehr Etikett und Marke, als politisches Programm. Aber im Zeitalter der 180-Wörter-Twitter-Argumentation scheint das zu genügen.

anton
Gast
anton

Kann man das mit den Kreigstreibern mal mit Belegen unterfüttern?Kosovo ist damit heute ja wohl nicht gemeint. Die sind nicht gerade russenfreundlich , aber auch Erdogan und Trunp bekommen bei denen ihr Fett weg!,

Molle Kühl
Gast
Molle Kühl

Afghanistan und Libyen. „Kein Krieg ohne uns!“ DIE GRÜNEN

malocher
Gast
malocher

– Sozial-ökologischer Wandel
– der Weg in die Wasserstoffgesellschaft
– Friedenspolitik und Kooperation
– selektives Wachstum

Das dürfen die eigentlichen Bringer als Überrubrik sein.
Da stehen Millionen hinter wenn sie
wissen worum es geht.

MAREIKE
Gast
MAREIKE

Interessante Gedanken
Rezo…. AKK beschädigen
Also kommt Merz wieder
Merz und Grüne sind auf Anti RusslandZug
Und
Wollen lieber Framing Gas aus den USA als Pipeline zu den Russen

https://www.anti-spiegel.ru/2019/analyse-rezo-video-und-streit-um-akk-im-licht-der-us-interessen/amp/

Alles VT?

malocher
Gast
malocher

Das gibts noch einen. Hat gegen die Kraft gewonnen. Ist deshalb Ministerpräsi von NRW.
Er versemmelt gerade in Hambach und Garzweiler seine Zukunft in Berlin. Er lässt vom Reul Bürger verprügeln und Aktivisten in Barrikaden fast erwürgen. Er zerstört zahlreiche Dörfer und lässt Menschen enteignen und umsiedeln, weil er nicht peilt, dass die Zeit der Kohlestinker vorbei ist. Einen Toten hat er auf dem Gewissen, einen abgestürzten Aktivisten.
So einer will Kanzler werden.

Armin Laschet heißt der. Es war Angelas alte Talkshowkanone für alles. Jeder kennt ihn.

Jörg Hensel
Gast
Loco
Gast
Loco

Danke für den Podcast und für das zusammentragen der gesammelten grünen Verfehlungen 🙂

Manchmal frage ich mich, warum die Grünen immer noch als linke Partei wahrgenommen werden und nicht als die Bionade geschwängerte Mischung aus CDU und FDP, die sie wirklich sind…

Pen
Gast
Pen

Richtig guter Podcast, danke Tom. Vieles davon wußte ich noch nicht. Mit den Deutschen ist das leider so, daß es Jahre dauert, bis sie sich trauen, etwas zu ändern, aber wenn sie sich dann einmal dazu entschlossen haben, halten sie genausolange an dieser neuen Einstellung fest.

Die Grünen sind derart verlogen, daß einem schlecht werden kann.

anton
Gast
anton

Pen,sie werden gewählt, dies bedeutet, dass sie vielen Menschen vertrauensselig erscheinen!

aquadraht
Gast
aquadraht

Die AfD wird auch gewählt. Das zeigt bloss, dass Du nicht der einzige Idiot bist. Aber ein ziemlich durchgeknallter anyway.

Anton
Gast
Anton

Ich wähle nicht AFD
Sozialpolitisch schwierig und frauenfeindlich
Idiot gebe ich von ganzem Herzen zurück.
Grüne sind besser als Ihr gescheiterte Linksradikale
Ihr lernt es nie

malocher
Gast
malocher

off

Epilog einer bestellten Räumung
Über den Filz zwischen RWE und der Landesregierung NRW

https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/36cf1ef13f

malocher
Gast
malocher

Kommunen und RWE
Ein schmutziges Netzwerk

http://www.koeln.greenpeace.de/artikel/kommunen-und-rwe

malocher
Gast
malocher

Grüner Höhenflug

Die Grünen bei Forsa heute an der Union vorbei mit 27%, SPD 12%, Linke 7%

Sieht für die SPD nach u10 aus wenn Nahles bleibt.

Rudi
Gast
Rudi

@malocher
Forsa macht mit seinen Umfragen Politik. Die Grünen schneiden meistens besser ab, die Sozialdemokraten schlechter. Am selben Tag wurde auch eine Emnid-Umfrage veröffentlicht. Da sieht es anders aus: Union 28%, Grüne 20%, SPD 16%, Linke 8%. Die Forsa-Umfrage war natürlich eine Spitzenmeldung. Der Mainstream berichtete. Ich halte es für wahrscheinlich (Verschwörungstheorie???), dass dieser PR-Coup geplant war.

malocher
Gast
malocher

Klar, wär aber schön wenn die Meldung bei Nahles und AKK nen feuchten Strich im Schlüpfer hinterlassen hat.

Als selbsterfüllende Prophezeihung, mit Habeck als Kanzler, ist das aber noch nicht vom Tisch. Die Grünen wachsen an der Schwäche der anderen. Da geht noch was.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Wenn innerhalb der nächsten 10 Jahre die weltweiten CO2-Emissionen nicht drastisch gesenkt werden, dann wird die Erde möglicherweise in einen Zustand verfallen, in dem sich der Klimawandel unaufhaltbar verselbständigt und die Erde in weiten Teilen unbewohnbar wird. – Das ist das wichtigste Thema der Menschheit. – Und ihr kommt mit Kosovo von 1999 und Agenda 2010, als wenn das noch irgendwie relevant wäre. tzzt Die Grünen zu wählen ist die glaubwürdigste Botschaft, dass gegen den Klimawandel unbedingt genug getan werden muss. Wenigstens das, wozu sich Deutschland verpflichtet hat. Auf irgendwelche dauerbeleidigten und lebensfustrierten Linken kann man da keine Rücksicht nehmen.… Weiterlesen »

malocher
Gast
malocher

Es gibt gar keinen Klimawandel. Das ist alles erfunden. CO2 ist gut fürs Pflanzenwachstum.

Robbespiere
Gast
Robbespiere

@malocher

Das beruhigt mich jetzt aber ungemein.

Wolle Ventilator kaufen? 🙂

MAREIKE
Gast
MAREIKE

Au Mann…hereingefallen…. auf die Grüne Heilsbotschaft…. den Erettern der Erde! Ganz im Ernst: Multitasking, Multiideen, MultiMacher und ‚familiales‘ Denken sind gefragt! Gutes Interview: https://m.tagesspiegel.de/gesellschaft/evolutionsbiologe-jared-diamond-zum-ersten-mal-gibt-es-die-moeglichkeit-eines-weltweiten-kollapses/24351438.html? „Aber die Welt trägt heute wohl ein so großes Risiko für einen Zusammenbruch wie noch nie. Schuld ist die Globalisierung. Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte gibt es die Möglichkeit eines weltweiten Kollapses. Bis vor Kurzem war es immer so: Wenn ein Land zusammenbrach, waren die anderen nicht betroffen. Als im 9. Jahrhundert mit den Maya die damals fortschrittlichste Kultur unterging, bekam man davon nebenan in Mexiko nichts mit. Würden heute Somalia oder Afghanistan kollabieren, beträfe… Weiterlesen »

Drunter & Drüber
Gast
Drunter & Drüber

Und was soll uns das jetzt sagen? Das Klima ist wie eine Beziehung? Es hängt von Sachen ab, und am Ende hat der Herr Professor 40 Jahre glücklicher Ehe hinter sich? Auf die Mixtur kommt es an?

Wollen wir beten?

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Der weltweite CO2-Ausstoß muss innerhalb relativ kurzer Zeit drastisch reduziert werden. Wir gehören zu den wichtigsten und mächtigsten Industrienationen weltweit. Was nötig, erforderlich, finanzierbar und machbar ist, ist bekannt. Also muss das getan werden. Alles andere muss zunächst mal hintenan stehen. Die letzten 70 Jahren haben wir bei den Atomwaffen Glück gehabt. Jeder Staat weiß, dass er bei einem Einsatz wahrscheinlich selbst auch davon betroffen wäre. Bisher hat die Abschreckung funktioniert. Das Atomwaffenthema ist deshalb zwar wichtig, aber eben wahrscheinlich nicht so dringlich, wie der Klimawandel. Wenn die Erderwärmung endgültig kippt, dann lässt die sich nicht mehr aufhalten, deshalb muss… Weiterlesen »

Eppner
Gast
Eppner

Warum muß der weltweite co2-ausstoß drastisch reduziert werden? Es gab erdgeschichtlich schön höere Konzentrationen bzw. höhere Temperaturen bei niedrigeren Konzentrationen. In der letzten Warmzeit (vor der letzten Vereisung der Nordhalbkugel) war die Temp. soger noch etwas höher als jetzt in Europa. Und die CO2-Konzentration niedriger. Kann jetzt daraus gefolgert werden. daß mit mehr CO2 die Temperatur sinkt?

Knalle
Gast
Knalle

Warum muß der weltweite co2-ausstoß drastisch reduziert werden? Es gab erdgeschichtlich schön höere Konzentrationen bzw. höhere Temperaturen bei niedrigeren Konzentrationen.

Weshalb es zu dieser Zeit kaum Leben auf dem Planeten gab.
Das ist pauschaler Müll den du verbreitest.
Die Erde ist 4,5 Mrd. Jahre alt.
„Irgendwann“ wird jede Behauptung zum Klima mal zugetroffen haben.

Robbespiere
Gast
Robbespiere

@Eppner

Warum muß der weltweite co2-ausstoß drastisch reduziert werden? Es gab erdgeschichtlich schön höere Konzentrationen bzw. höhere Temperaturen bei niedrigeren Konzentrationen. In der letzten Warmzeit (vor der letzten Vereisung der Nordhalbkugel) war die Temp. soger noch etwas höher als jetzt in Europa. Und die CO2-Konzentration niedriger.

Wie sah es damals mit mit Grünpflanzen und Meeresalgen aus, die bekanntlich CO2 absorbieren?

Hans Klingler
Gast
Hans Klingler

Ich hoffe du bist kein Fleischfresser…..

malocher
Gast
malocher

Modethema ! Niemand würde Greta Tuntberg in den Kühlschrank gucken lassen, weil dann sofort die Milch sauer wird.

Das Klima änderte sich schon immer.Das sind Schwankungen in der
Erdachse. Diese Unwucht verschiebt Winter und Sommer
um ein paar Tage. Kein Grund zur Aufregung. Alles Panikmache.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Das Klima änderte sich schon immer.Das sind Schwankungen in der
Erdachse. Diese Unwucht verschiebt Winter und Sommer

Du solltest Deine Informationen nicht von der AfD beziehen.

malocher
Gast
malocher

Diese Informationen stammen von namhaften Wissenschaftlern. Kein einziger Gletscher schmiltz. Die Größenänderungen sind optische Täuschungen und durch Fehlmessungen wegen der Lichtbrechung entstanden. Alle Gletscher sind noch genau so groß wie früher.

Eppner
Gast
Eppner

Stimmt nicht. Gletscher sind wirklich zurückgegangen, wachsen aber auch wieder. letzte 2 Jahre Island und Grönland. (Irgend eine Isländische Uni). Es gibt noch weitere Einflüsse auf die zyklische Eisabnahme des Packeises der Nordhalbkugel (jetzt nicht Sommer/Winter gemeint) sondern Durchbrechen Warmer Meeresströmungen in mittlerer Tiefe an die Ozeanoberfläche zum Beispiel.

Roberto J. De Lapuente
Admin

Wenn innerhalb der nächsten 10 Jahre die weltweiten CO2-Emissionen nicht drastisch gesenkt werden Nein, ich leugne den Klimawandel nicht. Und ja, ich glaube, dass der Mensch ihn verursacht. Aber warum man jetzt diese rhetorische Eile aufs Tapet bringt, verstehe ich nicht ganz. Es wird sich nicht in den nächsten zehn Jahren abspielen. Das alles ist ein langer Prozess und er wird sicherlich so oder so umkehrbar sein – aber auch das braucht viel Zeit. Dass jetzt das grün-progressive Lager so tut, als müsse man gleich handeln, weil sonst alles zu spät sei, halte ich für eine ausgebuffte Kampagne, ganz nach… Weiterlesen »

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Das alles ist ein langer Prozess und er wird sicherlich so oder so umkehrbar sein – aber auch das braucht viel Zeit.  Nee. Wenn ein bestimmter Punkt überschritten wird, also zB Permabodenfrost-Böden auftauen und das dort gespeicherte CO2 freigeben oder weniger Arktiseis weniger Licht und Wärme reflektiert oder wärmere Ozeane weniger CO2 speichern, dann ist der Klimawandel unumkehrbar und verstärkt sich dauerhaft selbst. Dass es bei der Sache einen „Kipppunkt“ gibt, ist doch leicht nachvollziehbar. Dass sich dieser Wandel dann im Laufe von 30-100 Jahren abspielt, macht die Sache doch keinen Deu besser. Habt ihr keine Kinder und Enkel und… Weiterlesen »

malocher
Gast
malocher

Das stimmt nicht. Auch der Golfstrom kann gar nicht abreißen. Außerdem gibt es in Deutschland gar keinen Permafußboden. Das ist Sache der Russen wenn die nicht aufpassen.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Das CO2 aus Deutschland wirkt auch in Russland.

malocher
Gast
malocher

Strom kann gar nicht abreißen.
Wir kaufen doch Gas in Russland. Das hat gar keine Zeit zu wirken. Das ist vernünftige Kreislaufwirtschaft. Hier steigt es auf und die Russen pumpen es zurück.

Nashörnchen
Gast
Nashörnchen

Das dauert keine 10 Jahre mehr: https://www.publicomag.com/?p=9017

Eine wesentliche Schwäche hat das Konzept der Panik-Rhetorik: sie lässt sich nicht mehr steigern.
Und auch nicht ewig durchhalten, ohne ihre Wirkung zu verschleißen.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Ein wenig Panik kann nicht schaden, wenn man Politik durchsetzen will. Es gab in den 1980ern auch kein „Waldsterben“ in dem postulierten Ausmaß. Aber die Filter in den Fabriken gegen den „sauren Regen“ haben der Gesundheit der Menschen und der Natur trotzdem gut getan. Ohne das „Waldsterben“ wäre das nie durchsetzbar gewesen. Und Braunkohlekraftwerke bis 2030 zu schließen, statt 2038, und ernsthaft auf erneuerbare Energien zu setzen schadet uns insgesamt ganz sicher nicht. Hinzu kommt, dass der Klimawandel eben wahrscheinlich keine „Panikmache“ ist, sondern eine reale Gefahr für alle Menschen. Selbst wenn nur die Möglichkeit besteht, dass dem so ist,… Weiterlesen »

malocher
Gast
malocher

Aus der Braunkohle kann man problemlos bis 2022 austeigen, Dörfer und Wälder erhalten. Greenpeace hat der Kohlekommission einen fertigen Gesetzentwurf dazu vorgelegt.

Bei der Braunkohle spielt Co2 aber keine Rolle. Da geht es um den Feinstub…hust..

Drunter & Drüber
Gast
Drunter & Drüber

Ach dann ist das Alles gar nicht so schlimm, und unsere Skipisten bleiben uns – mit Abstrichen natürlich – erhalten? Word? Eines wundert mich allerdings dann doch. Dass ausgerechnet die CDU die klassischen Machtinstrumente der Manipulation, der Intrige und des Mobbings verlernt hat, weil sie mit den englischsprachigen Modeschöpfungen von Detailphänomenen überfordert ist, nein, das glaube ich jetzt nicht. Ich meine, Framing oder Astroturfing klingt auch viel frischer, jugendlicher, aufgeräumter als all die verbrauchten Begriffe aus dem Schatzkästlein machiavellistischer Instrumente. Es geht nicht um Themen, nein, es geht um Content, das allerdings schon seit mehr als 50 Jahren. Verpennt haben… Weiterlesen »

aquadraht
Gast
aquadraht

Hier mal wieder die Grünbraunen (diesmal ihr Hetzorgan taz) in voller Aktion:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=52265

anton
Gast
anton

Ich kann weder Ablehung von alten noch von jungen Menschen verstehen!
Ihr Linksradiikalen, werter Aqua, seid aber so am A., Ihr schafft es, den negativen Punkt bei den Grünen, deren Multi-kulti Besessenheit, noch locker zu übertreffen, gewinnen werdet Ihr damit nicht, da die Grünen als Personen natürlich viel netter sind! Auf ewige Beceutungslosigkeit einstellen!

malocher
Gast
malocher

Linksradikalle gutt !
Du nix gutt ! Du böse, alte Maahn von Post !

anton
Gast
anton

Selbsternannte Proleten glauben, dass sie den Takt in der Debatte vorgeben dürfen, dabei waren sie schon in den 90 er Jahren mehr als out!

malocher
Gast
malocher

Schröder, Schröder, aus dein Traum,
Bald liegst du im Kofferraum!

anton
Gast
anton

Der politische Erfolg der Grünen, Ihr Proletenbuben kennt dies nicht, macht die grünen Frauen, ob jung oder gestanden, noch sexier und gibt ihnen einen erhabenden Reiz. Eure Weiber haben oft den linksdrehenden Waschküchencharme, man würde ja gerne mal mit dem reichen Bonzen, aber nicht einmal der reiche Schnösel will !

malocher
Gast
malocher

Für ein selbstbestimmtes Leben, den Herrschenden den Laufpass geben!

anton
Gast
anton

Dann gewinnt eine Wahl. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich Real Madrid trainiere ist größer . Versucht es mit Gewalt und es gibt den großen Fick mit dem Knüppel!

malocher
Gast
malocher

Erst kommt das Fressen, dann die Moral – Luxus für alle – Kampf dem Kapital !

anton
Gast
anton

Ihr könnt Sprüch, da andere Personen die Arbeit zu erledigen haben!

malocher
Gast
malocher

Niedriglohn und Leiharbeit! Dafür hamm wir keine Zeit!

anton
Gast
anton

Das Jobcenter sagt Euch im Notfall, wofür Ihr Zeit habt!

Torsten
Gast

Das die Welt und das Klima sich in den Äonen ändert ist ganz normal.
Das war immer so und wird immer so bleiben.

Der mutmaßliche rein ideologisierte rot-giftgrün „menschengemachte Klimawandel“ und die völlige Fixierung auf nur noch ein akutes überlebensswichtiges sofortiges Handeln (sprich: Geldschöpfen und Restriktieren bis ins kleinste Private) , ist eine zu tiefst niederträchtige Lüge.

Ich appeliere an die etablierten konservativen Parteien und Personen sich dieser Lüge vehement und mit aller Vernunft zu widersetzen.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html

Torsten

ThomasX
Gast
ThomasX

Klar doch!
Dir ist der Unterschied zwischen Kommentar und Artikel bewusst? Aber es scheint, als überwiege die Meinung einzelner Leugner für eine bestimmte Klientel jegliche empirische Forschung.

Abgesehen davon ist es erwiesen, dass es eine „grandiose Differenz“ – oder nennen wir es beim Namen: Scheinheiligkeit – bei den Grünen gibt: https://www.nachdenkseiten.de/?p=52285

malocher
Gast
malocher

Für alle die das nicht mitbekommen haben.
Hier die vorläufigen Ergebnisse der Kohlekommission.

https://www.greenpeace.de/themen/klimawandel/kohleausstieg-ist-beschlossen

Die Grünen bewerben überall ihren Beitrag dazu. Der war verschwindend gering, und in Bezug auf den Hambi schlimmer als kontraproduktiv ( siehe Link oben zu den NDS )

Sukram71
Mitglied
Sukram71

So schlecht klingt der Kohleausstieg gar nicht. Und in den nächsten Jahren, wird sich die politische Lage vermutlich so verändern, dass der Kohleausstieg bis 2030 oder früher beendet ist. Immerhin werden in den nächsten Jahren viele Braunkohlekraftwerke geschlossen. Die Grünen haben daran einen indirekten Anteil. Jeder hat mitbekommen, wie hart die Grünen in den Jamaika-Verhandlungen um den Kohleausstieg gerungen haben und woher der politische Druck in dieser Sache kommt. Die Europawahl und die Umfragen unterstreichen das. Nach der aktuellen Groko sind die Grünen vermutlich, so oder so, an der zukünftigen Regierung beteiligt und dann können sie beweisen, ob sie die… Weiterlesen »

ThomasX
Gast
ThomasX

Kohleausstieg klingt natürlich nicht schlecht …. ABER: 1.) werden sich die Betreiber den wieder von den Steuerzahlern (zu denen sie selbst nicht gehören) versilbern lassen, 2.) wird die Politik (allen voran die Grünen) einen Furz dazu tun, dass es eher gelingt und falls sie auf öffentlichen Druck zum Handeln genötigt werden, tritt Punkt 1.) nochmals verstärkt in Kraft, da sie dann „leider leider blablabla“ gezwungen sind Vertragsstrafen zu zahlen, 3.) werden die Parteien durch die Bank (und wieder allen voran die Grünen) nix dazu tun, dass sich an der grundsätzlichen Problematik der kapitalistischen Produktionsweise ändert, auf der Wirtschafts- und Finanzsystem… Weiterlesen »

Drunter & Drüber
Gast
Drunter & Drüber

Irgendwas ist ja immer! Es wäre schlimm, wenn Sie keinen Dreh fänden, den Kohleausstieg zum (umwelt-)politischen Desaster zu erklären! Ich meine, wozu sonst gibt es Blogs?

MAREIKE
Gast
MAREIKE

Gruss aus BW: ‚Stuttgart21 ist ein Fehler der gemacht werden muss‘ …so Palmer…. Tja S21 ist ein Klimakiller und Geldkiller…. Und deine Grünen sind da dick im Geschäft… auf Landesebene une auf Stadtebene! Wie kann es, dass eine Milkionenstadt Paris Fahrverbote hinbekommt, der Tunix aber nur schweineteuer Mooswände und -wachstumsspiral-angepasste- citytrees? Jamaika: ich habe da in Erinnerung, dass Grüne ums Verrecken an die Machttöpfe wollte… die hätten ihre Oma verkauft… An knallharte Verhandlungen kann ich mich weniger erinnern, eher an Balkon-zeig-dich Szenen! „haben die Linken noch genug zu meckern“…. gehört es nicht zur Demokratie, dass man Inhalte wählt, dann stink… Weiterlesen »

malocher
Gast
malocher

So schlecht klingt der Kohleausstieg gar nicht.

Noch ist da nichts ausgestiegen.
Wir sollten keiner Ankündigungs-, und Symbolpolitik über den Weg trauen.
Wir müssen unablässig dranbleiben und schauen ob auch geliefert wird und .ggf
den Druck erhöhen.

Robbespiere
Gast
Robbespiere
malocher
Gast
malocher
malocher
Gast
malocher
knalle
Gast
knalle

Stoppt Ramstein / Aktion des
zivilen Ungehorsams
am 29. Juni 2019

https://www.ramstein-kampagne.eu/rainer-mausfeld-von-deutschem-boden-geht-krieg-aus/#more-6874

t.h.wolff
Gast
t.h.wolff

Es ist erreicht: das Schulversagergeschwader und die Stuhlkreisingenieure sind an den Hebeln der Macht angekommen. Vae victis.

Drunter & Drüber
Gast
Drunter & Drüber

Wer sich von SOLCHEN besiegen lässt, sollte den Mund halten.

t.h.wolff
Gast
t.h.wolff

Um die vordergründig Besiegten muß man sich nicht wirklich Sorgen machen – die meisten bösen alten Männer haben ja ihre Erträge erzielt. Besiegt im eigentlichen Sinn sind die aufgehetzten Schulkinder, die die Klimahysterie für die neue soziale Frage halten. Für das Kapital ist das ähnlich vielversprechend wie seinerzeit die „neue soziale Marktwirtschaft“ der Grünen (Agenda 2010).

malocher
Gast
malocher

Die Dezentralisierung der Energieversorgung anzuschieben,
ist Sache des Staates.
Bislang haben wir diesbezüglich
nur Marktversagen erlebt.
Es ist eine Sache der Vermittlung,
die soziale Frage mit der Klimaproblematik zu verbinden. Die „Balkonanlage“
mit Solarmodul und Savoniusrotor
muss für jeden erschwinglich sein.
Für den Niedriglöhner ist sie das nicht.

ThomasX
Gast
ThomasX

Ein wirklicher RIESEN-Schritt wäre es einzig und allein schon, wenn man sämtliche seit 2009 gemachten Änderungen des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) zurücknehmen würde. Damit könnte man die s.g. „Energiewende“ hierzulande noch bis 2025 schaffen. Allein die Änderungen, die dieses Gesetz seit seinem Bestehen erfahren musste, hat die ökologische Trendwende für die nächsten 50 Jahre verzögert.

ChrissieR
Gast
ChrissieR

Extrem O.T:

Ich seh grad in arte was über den Wahnsinn LKW Verkehr!

Wieso hat die belgische und französische Polizei Möglichkeiten, z.B. die Manipulationen des AdBlue Systems zu kontrollieren und auch die schärferen und teureren Kontrollen der Sozial und Lenkzeitbedingungen des Fahrpersonals???

Da steckt doch was (VT) dahinter…

Alloah

Christine

ChrissieR
Gast
ChrissieR

An Wenn bei meinem Bus die Ad Blue Anzeige anging, musste ich ihn spätestens bei Schichtende in die Werkstatt fahren!!!!

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Grüne im Glück: Mehrheit ihrer Wähler zu jung, um sich an Regierungsbeteiligung 1998-2005 zu erinnern

https://www.der-postillon.com/2019/06/gruene-1998-2005.html?m=1

anton
Gast
anton

Hallo Sukram , SPD und Grüne wollten im Beamtenbereich weitere Reformen, wer hat die wohl verhindert.? Wahr muss wahr bleiben.