Die Politiker der Anderen

Ihre besten Leute hat unsere politische Funktionselite im Ausland sitzen. In Russland, den Vereinigten Staaten, der Türkei, Ungarn oder Österreich. Ohne sie sähe sie wesentlich schlechter aus. Daher ist das das Pfund, mit dem unsere Politiker wuchern.

Donald Trump ist ein Wahnsinniger, ein rassistischer Elitarist oder elitärer Rassist. Ekelhafter geht es kaum. Ach, wie gut waren die Zeiten noch, als Barack Obama im Weißen Haus drohnte. Wladimir Putin ist jederzeit für ein Scharmützel, ja vielleicht sogar für einen Krieg aufgelegt. Homophob ist er außerdem. Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache: Schon viele sind auf einer der Balearen-Insel abgestürzt – selten aber so sehr wie diese beiden Vetternwirtschaftler. Viktor Orbán hat Ungarn zu einer illiberalen Gesellschaft umgebaut. Die polnische Administration schielt neidisch auf Budapest. Matteo Salvini pfeift auf die Europäische Union und will nicht sparen. Recep Erdoğan spart hingegen: An Demut. Wie Boris Johnson wohl in die Sache reingehen wird, sieht man hier recht bildlich. Über Kim Jong-un müssen wir nicht reden – es reicht wenn wir uns fürchten. Und unter Nicolás Maduro gibt es nicht mal ausreichend Klopapier.

Außerhalb deutscher Grenzen scheint seit einiger Zeit eine Wahnsinnsseuche ausgebrochen zu sein: Eben eine, die mit Wahnsinn verseucht. Lauter unumgängliche, brutale und ignorante Männer haben sich in Position gebracht. Puh, was wir doch für ein Glück haben in Deutschland! Denn unsere Politikerinnen und Politiker sind sehr sehr gut.

Die Nulpen der Anderen

Was wie eine launige Auflistung des global-politischen Niedergangs aussieht, ist eigentlich etwas ganz anderes: Das Kapital der deutschen Politik. Es hat sich in den letzten Jahren eine Haltung im politisch-journalistischen Milieu herauskristallisiert, die nicht mehr mit nüchterner Distanz die politischen Geschehnisse im Ausland abhandelt, sondern mit chauvinistischer Überbetonung hantiert. Denn neben diesen zugegeben teils recht zweifelhaften Politikern, wenn man deren Eskapaden richtig betont und gleichzeitig deren berechtigte Anliegen ausblendet, gelingt es recht gut, die politischen Kader Deutschlands als einen Segen zu verkaufen.

Neben so ausgefransten Figuren sieht mancher unserer unübertrefflichen Funktionäre plötzlich so aus, als hätte er Kontur und Profil. Das ist der Kniff, mit dem man hierzulande arbeitet und seine eigenen Unzulänglichkeiten kaschiert. Es gibt im Ausland immer noch jemanden, der schlimmer ist als die Twitter-Grinse von Barley, das gegelte Geltungsbewusstseins von Maas oder der Arbeitsverweigerer Altmaier. Und wenn es dort ad hoc keinen gibt, schraubt man lange genug an den Stereotypen, bis der ausländische Vertreter seiner Zunft wie eine Witzfigur aussieht. In dem Moment hat dann sogar bescheuerte Rollerfahrer aus dem Verkehrsministerium Chancen, wie ein halbwegs vernunftbegabter Primat auszusehen.

Die fehlende Kompetenz, die ökonomische Ahnungslosig- oder Verschlagenheit derer, die sich in der hiesigen Politik tummeln, sind überhaupt kein Problem, solange im uns umgebenden Ausland Modelle dieser Zunft zu bewundern sind, die recht einfach zu mahnden Beispielen stilisiert werden können.

Gewichtsabnahme mittels Fotogestaltung

Viel Phantasie braucht man nicht, um Trump, Putin, Strache, Orbán, Salvini oder bald Johnson als die eigentlich treibenden politischen Kräfte in Deutschland zu enttarnen. Die Verschwörungstheoretiker haben recht: Wir sind fremdgesteuert. Nur irgendwie ganz anders, als sie meinen. Nicht durch Bilderberger-Konferenzen, die einen perfiden Plan aushecken. Sondern durch den perfiden Vergleich mit jenen im Ausland, die auch mies sind.

Der römische Historiker Tacitus, hat in seiner Germania die Völkerschaften jenseits des Rheins und der Donau ein wenig geschönt und idealisiert skizziert. Vermutlich wollte er seinen dekadenten Landsleuten so den Spiegel vorhalten. Heute läuft das andersherum: Man macht die ohnehin hässlichen Volksvertreter anderer Völker hässlicher und erklärt sie zu Leuten, die von unseren idealisierten Volksvertretern gebändigt werden müssen.

Eigentlich ein uralter Trick: Wer als Dicker schlanker wirken will, sollte sich beim Fotographieren neben einen noch Dickeren hinstellen. Ich würde mich jedenfalls automatisch neben jemanden wie Calmund stellen, denn neben ihm sehe ich gleich zwanzig Kilo leichter aus. Eitelkeit ist nun mal menschlich. Jeder sieht gerne besser aus er es in Wirklichkeit tut. Wenn ich auf einem Foto dünner aussehe als ich bin, tut es aber keinem weh. Nicht mal dem Calli, der steht da drüber. Aber wenn man nach diesem Credo Politik macht, dann ist das schädlich für uns alle. Ausgenommen für die, die von dieser Masche profitieren und sich so über Wasser halten, obwohl auch uns das Wasser bis zum Halse steht.

Diesen Beitrag ausdrucken

Roberto J. De Lapuente

Roberto J. De Lapuente ist irgendwo Arbeitnehmer und zudem freier Publizist. Er betrieb von 2008 bis 2016 den Blog ad sinistram. Seinen ND-Blog Der Heppenheimer Hiob gab es von Mitte 2013 bis Ende 2020. Sein Buch »Rechts gewinnt, weil links versagt« erschien im Februar 2017 im Westend Verlag. In den Jahren zuvor verwirklichte er zwei kleinere Buchprojekte (»Unzugehörig« und »Auf die faule Haut«) beim Renneritz Verlag.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

62 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ChrissieR
ChrissieR
3 Jahre zuvor

Guude,

…immerhin funktioniert deie deutsch-französische Freundschaft noch und Sonnenkönig Macron wird auch bei uns „hofiert“😂
Ironiemodus aus…

Nashörnchen
Nashörnchen
3 Jahre zuvor

Wart mal ab, wenn nach der Bundestagswahl im Herbst die neue Doppelkanzler*_in Annalena-Robert erstmal die Demokratie einführt und den Strom im Netz speichert. Dann sind diese ganzen Trumps und Putins und wie sie alle heißen sowieso weg vom Fenster. Aber sowas von…

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Nashörnchen
3 Jahre zuvor

@Nashörnchen:

…dann kann sich sogar Gott warm anziehen, wenn die CDU durchregiert…und…auch die Grünen sind ja nur ne umlackierte CDU…

Nashörnchen
Nashörnchen
Reply to  ChrissieR
3 Jahre zuvor

Irgendwas ganz tief in mir drin sagt mir, daß wir uns die CDU noch sehnlichst zurückwünschen werden. Ich muß bei Gelegenheit mal meine Glaskugel putzen…

Torsten
Torsten
3 Jahre zuvor

Ein apokalyptisches krankes Zeichen unserer Zeit ist es:

dass es mehr und mehr Menschen gibt, die willentlich entwurzelt ihrer christlich geprägten Ausrichtung ihren Durst bei allen noch so farbig vergiftet stinkenden Quellen stillen und in ihrem besoffenen Wahn sämtliche Errungenschaften letzter Jahrhunderte demontieren.

Die Sonne geht auch morgen noch ohne rotzig vorlaute Kinder auf und die Sterne zeigen sich am Abend auch ohne den tagsüber angelegten Fress- und Fixierungsgurt neuer und doch alter grün-brauner Weltenretter. Wiedermal rennen alle den neuen farbgetünchten Heilsversprechern hinterher, verbrennen und ächten wieder Bücher, haften Hasssterne an Kleidung anderer, denunzieren auserkorene zu ihren neuen alten Hassobjekten, vernichten berufliche Existenzen und ziehen hinaus um nicht weniger als die ganze Welt zu retten!

Der apokalyptische Vertrauensverlust heutiger Politiker ist kein Zeichen fehlender Interesse der Wähler, es ist ganz unverhohlen und schlicht das klatschende Dankeschön gegenüber der gehetzten nach allen nur erdenklich zuwendend anwidernden ideologisch kranken Seiten und Ideen sich streckenden und ihrer beständigen Christlichkeit bereitwillig entwurzelnd lassenden (zum Teil auch verunsichert eingeschüchterten) Menschen in Amt und Würden.

Ich rate jedem sterblichen noch gesundem lebenshungrigen Menschen sich dieser neuen hetzenden grünen Heilsdiktatur mit aller Kraft, Verstand und Lebenswillen zu widersetzen.

Torsten

Mordred
Mordred
Reply to  Torsten
3 Jahre zuvor

Ein apokalyptisches krankes Zeichen unserer Zeit ist es:

dass es mehr und mehr Menschen gibt, die willentlich entwurzelt ihrer christlich geprägten Ausrichtung ihren Durst bei allen noch so farbig vergiftet stinkenden Quellen stillen und in ihrem besoffenen Wahn sämtliche Errungenschaften letzter Jahrhunderte demontieren.

Watt gab es denn für eine christlich geprägte Ausrichtung? Und jetzt komm mir nicht mit kein Sex vor der Ehe, Schwule, Gender etc., sondern setze das zu (von Dir implizierten) Umwelt/Klima in Beziehung.

Mordred
Mordred
3 Jahre zuvor

Das passt doch wunderbar ins neoliberale Paradigma: Wettbewerb über alles. Alles wird verglichen. Hauptsache, man ist besser als xy. Ob in irgendetwas besser zu sein (z.B. Exportweltmeister) gut ist, wird nicht mehr gefragt.

Knalle
Knalle
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Das passt doch wunderbar ins neoliberale Paradigma.

Ebenso das heute alles neu zu sein hat. Nur Neues wird beworben und verkauft.
Neue Gesichter, neue Lösungen, neue Strategien.
Deshalb wird (Alt-)Bewährtes viel zu häufig
ausgeschlossen.

Die Tatsache, dass irgendwo noch größere Idoten als in unseren Verwaltungen und Parlamenten herumlaufen,
wäre mir keinen Artikel wert gewesen.
Aber man muss liefern. Immer neu, immer auf dem Sprung, die Märkte schlafen nicht…
Die Luft muss brennen…

anton
anton
Reply to  Knalle
3 Jahre zuvor

Ultralinke verweigern sich Erneuerungen, haben aber nichts zu melden! Idioten in unseren Verwaltungen, gleich wird die Pensionärsgang hier ernsthaft böse

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

War bspw. das Frauenwahlrecht keine sinnvolle Neuerung?

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Ohne SPD?

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Du sagtest, dass sich Ultralinke Erneuerungen verweigern. Ich lieferte Dir ein Gegenbeispiel. Du hättest jetzt sagen können, dass Du falsch lagst. Stattdessen lenkst Du wieder nur ab. Erbärmlich 🙂

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Ich wollte damit sagen,, dass es ohne die SPD kein Frauenwalrecht gegeben hätte! Nicht mehr, nicht weniger war meine Intention .

der-5-minuten-blog.de
der-5-minuten-blog.de
3 Jahre zuvor

als Barack Obama im Weißen Haus drohnte

Das Wortspiel hat was, Roberto!

Nashörnchen
Nashörnchen
Reply to  der-5-minuten-blog.de
3 Jahre zuvor

Extra dafür hat er den Text geschrieben… 😉

Roberto De Lapuente
Roberto De Lapuente
Reply to  Nashörnchen
3 Jahre zuvor

Verdammt, Nashörnchen hat mich durchschaut!

Heldentasse
Heldentasse
3 Jahre zuvor

Ich glaube nicht, dass unsere Funktionseliten im Ausland vergleichbare politische Pappnasen finden, neben denen sie gut aussehen.

Man muss ich nur mal das kommende Trio Infernale der Sozen ansehen, kann man noch tiefer sinken? Nach meiner Dafürhalten absolut nicht!

Beste Grüße

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Jo, Heldentasse,

der Schäfer-Simpel als Kermit in der SPD Sesamstraße!!!😂

anton
anton
Reply to  ChrissieR
3 Jahre zuvor

Die SPD hat Einiges für die BRD geleistet . Der Hass , den die Linkstrullas ihr gegenüber ausleben, halte ich für dumm, zumal man selber nur die unterste Spielart des Moralsbgriffs zu bieten hat ,nicht einmal der armen Linkspartei war man hier treu, kotzikotzikotz
So sehen polit. Verlierer aus, lalalalala

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Die SPD hat Einiges für die BRD geleistet . Der Hass , den die Linkstrullas ihr gegenüber ausleben, halte ich für dumm

Es geht hier nicht um die SPD ansich, sondern um bestimmte SPD-Politiker.

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Auch wenn Du es wieder als Angriff siehst, ich würde nie FDP wählen, mich aber dort nie als Mitglied führen lassen! Rob, Aqua und andere Personen hassen eindeutig die SPD, viel Spaß ohne die. Diesen Spaß möchte ich nie erleben , bei aller Kritk an Sinnlosmassnahmen der BA.

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Auch wenn Du es wieder als Angriff siehst, ich würde nie FDP wählen, mich aber dort nie als Mitglied führen lassen!

Ich nehme an, Du beziehst Dich auf meine SPD-Parteimitgliedschaft Anfang des Jahres, um die GroKo zu verhindern? Ob Du, ich oder sonst wer so was machen…inwiefern ist das beim jetzigen Thema relevant? Übrigens: In der vergangenheit habe ich schon SPD gewählt.

Aqua und andere Personen hassen eindeutig die SPD, viel Spaß ohne die.

Das bezweifle ich sehr stark.

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Ich habe seit 2002 auf der Bundesebene die Linkspartei gewählt, würde ich derzeit wohl nicht machen, ist aber auch nicht auszuschließen. So wie ich die SPD für unheimlich wichtig halte, so benötigt das Land in meinen Augen auch eine unabhängige Linkskraft.
Die SPD wird samt dem DGB hier klar abgelehnt

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Die SPD wird samt dem DGB hier klar abgelehnt

Zwischen ablehnen und hassen besteht ein großer Unterschied.

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Ja, natürlich, aber lese genau, was die Helden ablassen

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
3 Jahre zuvor

J. De Lapuente

Passt doch!
Die SPD ist die fleischgewordene Abkehr von Politik.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Robbespiere
3 Jahre zuvor

@Robespierre: Aber sowas von!!!😁

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  ChrissieR
3 Jahre zuvor

Oh Mann…
wie muss einer gepolt sein, der hier ständig ungefragt seinen konfusen Mist ausstreut, den absolut niemand versteht, der von allen nur Lack bekommt und trotzdem weiter hier herumoxidiert ?
Mit dem Mist, den der hier verzapft kann man ganze Landstriche düngen !

anton
anton
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
3 Jahre zuvor

Brian, muss der Wohnwagen nicht gesäubert werden?

Bumm
Bumm
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Das Arbeitsamt wird demnächst gesäubert.
Tür auf, Handgranate rein, Tür zu !

anton
anton
Reply to  Bumm
3 Jahre zuvor

Würde so über andere Institutionen geredet!?

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

dann erklär doch, was der bullshit bedeuten soll, wenn du von croatia, Wohnwagen und belgischen Knästen fantasierst. Denkst du, das begreift irgend Jemand ?

anton
anton
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
3 Jahre zuvor

Hast du nicht einmal erwähnt, dass Du „Zigeuner“ bist? Dies wäre für mich natürlich kein Problem, aber da Du mich ja grundlos angehst!Rob weiß, was mit croatia gemeint ist,vor allem wenn er dagegen langweilige und brave AFD Politiker angeht! Ich bin für einen gesitteten Umgang miteinander bereit, wäre mich aber gegen jeden Angriff.

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

wie kommst du auf so einen Blödsinn ? Warum sollte ich so einen Unsinn schreiben ? Außerdem hätte ich niemals das Wort „Zigeuner“ verwendet. Grundlos gehe ich dich mal nun absolut nicht an weil du ständig völlig konfuses, undifferenziertes Gewäsch absonderst, das außer Dir kein Mensch versteht. Dein Deutsch ist unterirdisch und dann spielst dich hier als Oberlehrer auf….das ist echt peinlich !

anton
anton
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
3 Jahre zuvor

Ich würde Dich nie angehen, da mir bereits nach zwei Kontakten aufgefallen war, dass Du geil auf das Thema Nazis bist, welches für mich keine Relevanz besitzt, Wer überall Nazis sieht, soll dies tun, mich interessiert es halt nicht.Ich habe von Dir hier noch nie einen Satz gelesen, der über Nazis, braun usw hinausgehen würde! Wie gesagt, Dein gutes Recht!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
3 Jahre zuvor

@Brian DuBois-Guilbert

Ich habe mal im Zusammenhang mit dem Balkan erwähnt, dass meine Frau Kroatin ist und darauf spielt diese taube Rassistennuss an.
Wenn man halt mangels Verstand keine Argumente hat…….

anton
anton
Reply to  Robbespiere
3 Jahre zuvor

Natürlich sind Kroaten weniger rassistisch als andere Europäer! Natürlich würde es nie zu rechten Solidaritätsaktiionen in deren Stadien kommen!

Mordred
Mordred
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
3 Jahre zuvor

wie kommst du auf so einen Blödsinn ?

Der Junge hat halt für gewöhnlich 0 Argumente zum eigentlichen Thema. Daher lenkt er immer mit ad hominem und/oder Beamtengeschichten ab.

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Ich fordere selten Enteignungen, wohl wahr!

anton
anton
Reply to  Robbespiere
3 Jahre zuvor

Ihr Extremisten, fern jeder Realität und ohne Partei seid natürlich die pure Politik, Arbeitstrulla!Die SPD wird gebraucht, Euch braucht niemand!

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Arbeitstrulla!

Was genau soll das sein?

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Boah, ey! Geil, anton! Schon Minus 12!!!
Sachma, Roberto, wieviel Stellen gibt das Zählwerk her? Vielleicht schaft anton ja bald nen dreistelligen Wert!!!!

Roberto De Lapuente
Roberto De Lapuente
Reply to  ChrissieR
3 Jahre zuvor

Wir müssen da mal unseren Technikmenschen fragen, ob er eine Lex Anton einführen kann, d.h. dass wir dreistellige Werte umsetzen können.

anton
anton
Reply to  ChrissieR
3 Jahre zuvor

Chrissie, wäre ich hier, um Freunde zu finden, würde die die Eliminierung der Reichen fordern😀😊

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Aaaantooon! Ich seh das wie Roberto!

Wie jeder Mensch, jede Partei und…auch Beamte…redest Du ja keineswegs nur Bullshit! Ich sach ja auch nicht nur geistvolle Dinge!

Is nur echt Deine Voreingenommenheit, was den öffentlichen Dienst betrifft!!

Und.. Bitte verschone uns vor dem Austesten eines dreistelligen Minuswertes..

Grüsslies

Christine

anton
anton
Reply to  ChrissieR
3 Jahre zuvor

Chrissie, ich bin dem ÖD eher nahe, mal genau lesen

Roberto De Lapuente
Roberto De Lapuente
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Anton, manches was du sagst, halte ich für nicht unwichtig – manches ist aber auch Bullshit. Dein Beamtenhass ist irgendwie wie aus der Zeit gefallen.

anton
anton
Reply to  Roberto De Lapuente
3 Jahre zuvor

Roberto, ist Dir klar, dass ich Dich hier besonders schätze? Ich hasse keine Beamtè, sondern hinterfrage, warum bei der Post Beamte ohne Ende eingesetzt waren und Lehrer in Bremen Angstellte wRen, wie oft noch?

Mordred
Mordred
Reply to  Roberto De Lapuente
3 Jahre zuvor

Anton, manches was du sagst, halte ich für nicht unwichtig

Beispiele?

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Natürlich sind Deine Ergüssse, Wirtschaftsmathematiker, ungleich politischer, nicht wahr, . Warum mischt Du Dich in eine fremde Partei, einfache Frage, einfache Antwort möglich!

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

Natürlich sind Deine Ergüssse, Wirtschaftsmathematiker, ungleich politischer

Ich bin kein Wirtschaftsmathematiker. Und meiner Ergüsse sind nicht politischer, sondern themenbezogener.

Warum mischt Du Dich in eine fremde Partei, einfache Frage, einfache Antwort möglich!

Die Antwort gab ich schon öfters. Das letzte Mal findest Du weiter oben. Was das mit dem Thema zu tun hat, wirst Du uns sicher noch verraten 🙂

anton
anton
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Dann sehe Dir hier viele User an, Pensionsbub. Mit denen möchte man nicht einmal das Scheisshaus teilen, ja zu Roberto, alles andere ist kalter Kafee, seinen Kollegen akzeptier ich natürlich auch .Wer Russland über Italien oder Schweden setzt, der hat natürlich die Moral erfunden, herrlich!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

@anton

Dann sehe Dir hier viele User an, Pensionsbub. Mit denen möchte man nicht einmal das Scheisshaus teilen

Mit dir würde ich jederzeit das Scheißhaus teilen.
Ich Oben, auf dem Donnerbalken und du Unten, wo das Braune gärt.
Dann wärst du endlich da, wo dein Verstand schon lange eine Heimstatt gefunden hat.

anton
anton
Reply to  Robbespiere
3 Jahre zuvor

Kleiner croatialover, Ihr Extremisten seid so notwendig wie eine Erkältung im Sommer. Niemand benötigt so eine Scheisse!

knalle
knalle
Reply to  Robbespiere
3 Jahre zuvor

Ihn hochkant schön in der Kloake eingraben und Ihm ne dicke Wurst mitten auf die Pläte setzen.

Ooohh, wie feeiiiin ! Was hadde denn
da für ein kesses Mützchen auf ?
Ooooh, wie schick isse denn, der Anton ?

Mordred
Mordred
Reply to  anton
3 Jahre zuvor

.Wer Russland über Italien oder Schweden setzt, der hat natürlich die Moral erfunden, herrlich!

Wer genau tut das denn???

anton
anton
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Du nicht , bei Rob, Aqua usw. Bin ich mir nich sicher.

Nashörnchen
Nashörnchen
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Trio soll sPD retten:

So so, du denkst es ist zu spät?
Aha.
Und du meinst, daß nichts mehr geht?
Aha.
Und die Sonne wandert schnell,
Aha.
After all it’s set and done.
It was right for you to run.
Ich lieb dich nicht, du liebst mich nicht,
Aha.
Da da da, pling pling pling pling plong…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nashörnchen
3 Jahre zuvor

@Nashörnchen

Na, endlich hat Stefan Remmlers hochphilosophischer Text einen Bezug zur Realität gefunden. 🙂

Frau Wirrkopf
3 Jahre zuvor

Putin passt m.E. nicht so wirklich in die von dir genannte Menschengruppe. Er ist zwar auch kein Engelchen und wenn er wirklich hoimophob ist hat der auch seine Macke. Aber eins hat der nicht: Ne hohle Birne. Der könnte an einer Tafel mit allen anderen jeden bitten „Kannst du mir bitte mal das Wasser reichen?“ Und alle müssten verschämt antworten: “ Tut mir leid, kann ich leider nicht.“