Im Tal der Ahnungslosen

In den 80er Jahren, als die Worte West- und Ostdeutschland nicht Regionen Deutschlands, sondern zwei von einander getrennte deutsche Staaten bezeichneten, sprach man in Westdeutschland mit Blick auf Teile des Ostens herablassend vom “Tal der Ahnungslosen”. In Teilen der DDR konnten Nachrichten aus Westdeutschland nicht empfangen werden.

Damals hatte man in Westdeutschland noch die Vorstellung, dass eine vielfältige Medienlandschaft notwendig ist, damit eine Nation nicht in der Desinformation versinkt. Eine breit aufgestellte, unabhängige Berichterstattung, so glaubte man damals, sei für das Funktionieren einer Demokratie notwendig. Aus diesem Grund strahlte man westdeutsche Fernseh- und Radiosender absichtlich über das Staatsgebiet der Bundesrepublik hinaus in Richtung Osten aus. Man deckte damit auch die DDR ab. Es wurde grenznah sogar eine eigene Sendeanlage zu diesem Zweck errichtet. Diese erreichte lediglich ganz östlich gelegene Regionen nicht: das Dresdner Elbtal, die Region östlich von Dresden und Greifswald.

Die DDR hat sich mit der Dauerbeschallung aus dem Westen übrigens weitgehend abgefunden. Westfernsehen zu schauen war nicht verboten. Lediglich den Angehörigen des Staatsapparats, der Polizei und den Soldaten der NVA war es nicht erlaubt, Westfernsehen zu schauen. Gehandhabt wurde auch diese Regelung lax.

Verkehrte Verhältnisse

Inzwischen haben sich die Verhältnisse völlig umgekehrt. Das “Tal der Ahnungslosen” wurde verbreitert und reicht inzwischen vom Rhein bis an die Oder. Als Ende 2014 der russische Auslandssender RT mit einem eigenen Kanal in Deutschland an den Start ging, war er nicht willkommen. Der gesamte deutsche Mainstream ließ RT deutsch wissen, in Deutschland ist kein Platz für eine andere Sicht auf die Ereignisse dieser Welt. Vor allem nicht aus einer russischen Perspektive. Der Sender wurde unmittelbar mit einer Kampagne überzogen. Er verbreite Desinformation und Fakes, hieß es unisono im Mainstream.

Den Beweis blieb man bis heute schuldig, was aber gelang, war bei den Medien-Konsumenten die Überzeugung zu schaffen, dass RT deutsch nicht seriös ist. Ich erlebe das täglich, denn es gibt eine ganze Reihe von Deutschen, die das, was ich sage, schon deshalb für gelogen halten, weil ich für RT DE arbeite. Es braucht gar keine weitere Belege mehr.

Inzwischen ist Deutschland noch einen Schritt weiter, denn der Sender ist in Deutschland verboten. Seine Seite wird zensiert, seine Sendungen sind in Deutschland nicht zu empfangen. Damit geht die Bundesrepublik in diesem Bereich über das Maß des “Unrechtsstaats DDR” hinaus.
Deutschland ist ein Land mit vergleichsweise strenger Zensur. Ich bin im Westen geboren und hatte lediglich Verwandte in der DDR, aber was die Menschen in der heutigen Bundesrepublik von den Bürgern der DDR meiner Meinung nach grundlegend unterscheidet, ist, dass man sich in der DDR darüber im Klaren war, dass es Zensur gab. In der heutigen Bundesrepublik sieht das anders aus. Ein Großteil vor allem der Westdeutschen hat die Zensur so verinnerlicht, dass sie ganz freiwillig und frei von jeder eigenen Hinblicknahme die Zensurvorgaben befolgen und darin auch nichts Merkwürdiges oder Befremdliches finden. “Die Bundesregierung schützt uns vor Desinformation”, glaubt man ganz ernsthaft. Nicht alle, aber ausreichend viele.

Das vereinigte Deutschland ist weiter als die DDR

Jener Teil der Deutschen, die das glauben, ist für das Projekt “Demokratie” verloren. Denn einer der zentralen und wichtigen Gründe, warum es in einer funktionierenden Demokratie freien und unzensierten Journalismus geben muss, ist die Tatsache, dass Regierungen lügen. Permanent. Die deutsche übrigens ganz besonders häufig. Die Unkenntnis über diesen Umstand macht die Diskussion schwer. Ich persönlich breche Unterhaltungen inziwischen  ab, wenn man mir gegenüber besipielsweise versucht, Vorgänge in Russland mit mit Berichten aus der Süddeutschen, der Tagesschau , der Zeit oder dem Spiegel zu belegen. Diese Nachrichten sind alle nicht seriös. Sie bedienen das Narrativ, da von der Bundesregierung ausgegeben wurde.  Viele in Deutschland wissen das jedoch nicht. In der DDR besaßen die Bürger mehr Medienkompetenz, scheint mir heute.

Neulich stellte sich der Bundeskanzler ans Rednerpult und behauptete, Israel würde sich bei seinem Überfall auf Gaza ans Völkerrecht halten. Jeder mit einem Hauch von Restverstand weiß, dass das gelogen ist. Auch der Kanzler weiß, dass er gelogen hat. Er hat es nicht aus Versehen, sondern in vollem Bewusstsein getan. Ein Land mit funktionierendem Journalismus hätte ihm die Lüge um die Ohren gehauen. Sie wäre ein Grund für Rücktrittsforderungen. Ein weiterer. Aber in Deutschland gibt es keinen funktionierenden Journalismus. Politik agiert unkontrolliert.

Die Lüge als tägliches Brot

Die Lüge ist inzwischen das tägliche Brot in der deutschen Politik, vor allem aber – das ist das eigentlich Erschreckende – auch in den großen deutschen Medien. Was Russland angeht, kann ich versichern, ihr werdet von vorn bis hinten von den deutschen Medien desinformiert. Nichts von dem, was ihr in deutschen Medien lest, entspricht auch nur annähernd der russischen Lebenswirklichkeit. Das ist auch der Grund für das Verbot von RT. RT wurde nicht verboten, weil wir so viel Unsinn schreiben. Wir wurden verboten, weil wir die deutsche Propaganda bei der Arbeit stören.

Hinsichtlich Repression im Informationsraum hat die Bundesrepublik die DDR längst überholt. Der deutsche Journalismus ist dysfunktional, die Deutschen leben im Tal der Ahnungslosen – in einer Traumwelt, in der Deutschland das Gute repräsentiert, geachtet wird, ein Land mit Gewicht, das international gehört wird. All das ist falsch. Denjenigen Deutschen, die sich ausschließlich aus dem Mainstream informieren, steht eine bitteres Erwachen bevor. Deutschland steht erneut auf der falschen Seite der Geschichte und es gehört zu den großen Verlierern der aktuellen geopolitischen Verschiebungen. Vor allem Westdeutsche sind gegenüber den tatsächlichen Verhältnissen inzwischen von einer Ahnungslosigkeit, von der es die Bürger der DDR niemals warnen.

0 0 votes
Article Rating
Diesen Beitrag ausdrucken

Gert-Ewen Ungar

Gert Ewen Ungar legte sich kurz nach dem Abi sein Anagramm zu. Er und seine Freunde versprachen sich damals bei einem Kasten Bier, ihre Anagramme immer für kreative Arbeiten zu verwenden. Dass sein Anagramm jemals mehr als zehn Leuten bekannt werden würde, war damals nicht abzusehen und überrascht ihn noch heute. Das es dazu kam, lag an seinem Blog logon-echon.com. Mit seinen Berichten über seine Reisen nach Russland stiegen die Zugriffszahlen und es entwickelte sich eine Zusammenarbeit mit RT DE. Anfang 2022 stieß er zu den neulandrebellen und berichtet über Russland, über Politik, über alles Mögliche.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

96 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
A. Varese
A. Varese
6 Monate zuvor

Der große Unterschied der Zensur „hier und dort“, damals und heute, dürfte darin liegen, dass sie heute mehr oder weniger freiwillig in den Köpfen der Redakteure stattfindet und nicht durch eine eigene Institution.

Anonym
Anonym
Reply to  A. Varese
6 Monate zuvor

RT? AUF1?

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Anonym
6 Monate zuvor

Kannst Du noch etwas anderes, als debil vor Dich hinzustammeln? Zuviel GEZ-Medien gesehen und das Denken verlernt?

Nur mal so
Nur mal so
Reply to  Schwitzig
6 Monate zuvor

Der Mitforent nannte nur Beispiele von Sendeformaten die der selektiven Meinungsfreiheit, die der Obrigkeit zuwider waren gesperrt wurden weil es Feindsender waren.
Vermutlich kennen/kannten Sie die diese(und weitere) nicht. Vielleicht hätte zur Nennung etwas mehr Erklärung dazugehört. Unterstellungen aus Unkenntnis sind allerdings auch nicht besser.😇

Nur mal so
Nur mal so
Reply to  Anonym
6 Monate zuvor

Unterschied zwischen RT und Auf1, Auf1 war östereicher Sender und wurde in Östereich verboten(Revision ist möglich). RT ist Auslandssender und hat eine EU-Sperre(schlampig über DNS aber prinzipiell via bewusster Wahl des DNS-Servers empfangbar und oder VPN z.B. noch via Schweiz). Empfang und teilen der Inhalte von RT ist in Östereich mit Geldstrafen bis 50000 € belegt, weil Östereich so neutral, demokratisch usw ist.

Olaf
Olaf
6 Monate zuvor

Danke für den guten Artikel. Genau so ist das mit dem Thema sich selbst informieren und denken.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Ich glaube auch daran, dass wir lückenhaft informiert werden, geschenkt! Zum Thema Tussland, es kann nicht geleugnet werden, dass die Korruption die von der Ukraine übertrifft! Beide Länder verdienen einander! Gerne russisches Gas und Öl,gerne deutsche Schokolade und spanische Orangen in Russland! Mich stört hier nur der antideutsche und antiwestliche Grundton!

flurdab
flurdab
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Ha ha ha, wer von der „russischen Korruption“ schreibt sollte die eigene nicht vergessen!
Ich sag mal U. vd. Layen, deren ganze „Karriere“ auf Korruption beruht.
Oder „Maskendeals“, BER, Elbphilharmonie, Stuttgart 21, „Corona“, Bundeswehr, „Unterstützung“ der „Medien“, die Graichens etc.
Aber gut, hier im Besser- Westen heißt das ja auch „Demokratie leben“.
Das kann man sich gar nicht ausdenken… 😉

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

Die Anwerbung von Spitzeln ging in der DDR wohl etwas rabiater vonstatten als hier. Da wurde nicht gebettelt.

Natürlich ist das armselig, was hier passiert. Doch das mit unpassenden und idiotischen Vergleichen zu belegen, ist irgendwie auch nur schäbig und überdies sachlich völlig falsch.

Aber Hauptsache larmoyant. Das ist nicht rebellisch, das ist bestenfalls peinlich.

Fluchsaurier
Fluchsaurier
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

Das schafft aber das eigentliche Problem auch nicht aus der Welt.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Fluchsaurier
6 Monate zuvor

Natürlich nicht! Hab ich auch nie behauptet. Aber ich heule nicht ständig rum, wie besser es woanders wäre, zumal ich zumindest viele Jahre woanders war. Woanders ist es auch nur woanders besser. Frag‘ die Leute dort!

Das Hauptthema hier ist immer und immer wieder der falsche Vergleich, egal, ob es um die Ukraine, die Spritze des Todes oder den Streik der GdL geht. (Ach so, um den geht es ja gar nicht.) Es geht immer nur um die eigene Unzufriedenheit. Das muss doch irgendwann mal zu anderen Ansätzen führen!

flurdab
flurdab
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

Weise uns den Weg. Erleuchtetes Q!
Lass uns nicht länger in der Dunkelheit unserer Dummheit wandeln.
😉

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

Genau! So stelle ich mir konstruktives Dingens vor.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

@Suzie Q

Die da wären?

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Ah… Ihr seid das! Jetzt versteh‘ ich. Manchmal weiss man einfach nicht, mit wem man es zu tun hat. Aber wenn ihr euch jetzt wieder vereinen tätet…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

@Suzie Q

Nu lass doch mal hören, wie du dir konstruktives Dingens vorstellst, oder bist du so vergesslich wie Olaf, unsere kahle Kanzlerin, vor dem Cum-Ex-Untersuchungsausschuss?

Last edited 6 Monate zuvor by Robbespiere
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

@SuzieQ

Natürlich ist das armselig, was hier passiert. Doch das mit unpassenden und idiotischen Vergleichen zu belegen, ist irgendwie auch nur schäbig und überdies sachlich völlig falsch.

Schäbig ist hier die so proklamierte „Zeitenwende“ in eine Richtung, die nach 1933 oder vor 1990 in Deutschland gang und gäbe war, ob nun bei Gestapo oder Stasi.
Vergleiche mit deren Praktiken in der heutigen Zeit sind absolut gerechtfertigt, allein schon, weil die Initiatoren jede Kritik an ihrer Politik als Rechts und antidemokratisch brandmarken.

Man muss sich schon reichlich sedieren, um nicht zu sehen, in welch totaslitäre Richtung der Hase läuft.
Die Übergriffigkeit der Machteliten ist doch mit Händen zu greifen.

Last edited 6 Monate zuvor by Robbespiere
Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Lerne lesen!

Last edited 6 Monate zuvor by Suzie Q
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

@Suzie Q

Lerne dich auszudrücken, so dass sich dem Lesen auch ein Erkenntnisgewinn anschließt.

Möglicherweise schwebst du ja aber auch in Sphären, die Unverständnis erzeugen für das, was so Manchen hier bewegt:

http://www.manova.news/artikel/armes-deutschland

Das Endspiel des Kapitalismus erzeugt immer Druck in der breiten Masse, mit wenigen Gewinnern und um deren Pfründe zu sichern, brauchts Kontrolle sowie ein Ventil.
Totalitarismus und Kriege oder sonst ein Prügelknabe sind da bewährte Methoden.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Ach…

flurdab
flurdab
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

In der DDR hat die Staatssicherheit „Mitarbeiter“ angeworben und dies mit Angeboten, die man nur schlecht ablehnen konnte.
Das führte dazu das die Bürger sehr vorsichtig wurden in ihrer Kommunikation, man wusste ja nie…
Nun wird das Denuzieren zum anonymen Volkssport ausgeweitet und niemand kann wissen ob es ihn trifft und welche Folgen die hat.
Da werden Youtubekanäle, Facebook- Accounts etc. mal eben dicht gemacht und der „Sünder“ hat keine juristische Möglichkeit dagegen vorzugehen. Es sei denn er ist sehr, sehr reich und kann sich die Anwälte leisten.
Mittlerweile werden Bankkonten gekündigt, Selbstständige und Unternehmer bei ihren Kunden diffamiert, Arbeitnehmer innerhalb von Betrieben angeschwärzt.
Hier werden Existenzen vernichtet.
Klar, das gelbe Elend und Hohenschönhausen waren schlimm.
Kinderentzung ebenso.
Aber das was hier gerade aufgebaut wird ist wesentlich größer und für die Gesellschaft gefährlicher.
Deshalb hat die Anetta Kahane ja auch ihre Ausbildung und ihre Verbindungen für eine schicke Zweitkarriere genutzt. 🙁

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

Dann heul‘ halt weiter über diese schnöde Welt! Das ist doch deine Sache. Niemand wird hier gezwungen, was zu ändern. Jammern kann immerhin entlasten, wenn es denn sein muss…

N.B.
N.B.
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

Sag mal. was bist du denn zickig heute?

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

Belege, dass die BRD korrupter als Russland ist! Viel Vergnügen

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Belege, dass Russland korrupter ist als Deutschland! Viel Vergnügen

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Sehe Dir den Korruptionswaznehmungsindex an,,da ist Russland nur auf dem 137. Platz, damit ist alles gesagt!

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Prust 🙂

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Schwitzig
6 Monate zuvor

Rumänien ist im Gegensatz zu Russland ein zweites Norwegen

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Wie muss ich mir denn so einen Korrptions-„Wahrnehmungs“-Index vorstellen?

Wird da mit einem Pendel auf der Weltkarte ausgelotet, welches Land da wie korrupt sein soll oder lesen die eim Kaffeesatz?

Wo will man denn die entsprechenden Zahlen herhaben?
Steht sowas im Falle Russlands in der Prawda?

Was man aber durchaus sehen kann ist, wieviel ein Staat in das Gemeinwohl investiert, z.B. in die Bildung, den Wohnungsbau, die Infrastruktur, die Forschung etc. und da steht Russland eindeutig besser da als Deutschland, wo Alles verrottet.

Du musst dich ja nur mal im Lande umschauen und dich fraden, wo die vielen Steuern landen. 😉

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Bildungsausgaben sind in der BRD, in der EU eher durchschnittlich, definitiv höher als in Russland. Der Anteil fürs Militär in Eurem Lieblingsland steigt und steigt.Offizielle Zahlen wertlos, Journalismus wertlos, AutorInnen und ihre Bücher wertlos, Statistiken wertlos, natürlich nur im bösen Westen, super!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@nton InKoggnito

Bildungsausgaben sind in der BRD, in der EU eher durchschnittlich, definitiv höher als in Russland.

Klar doch, deswegen sitzern im Parlament ja auch solche Studienabbrecher wie deine heißgeliebte Ricarda, oder Göring-Eckart, oder C.Roth usw..

Der Anteil fürs Militär in Eurem Lieblingsland steigt und steigt.

Das ist pillepalle gg. die Ausgaben der NATO-Staaten, sogar gg. die 100 Mrd. „Sondervermögen“ Deutschlands für Rüstung.
Und das, was die Russen mit viel weniger Geld produzieren, knackt jede westliche Wunderwaffe.

Journalismus wertlos, AutorInnen und ihre Bücher wertlos, Statistiken wertlos, natürlich nur im bösen Westen, super!

Nö, nur im Westen recherchieren sie nicht und im Osten erfahren die nichts.
Deine Spezialisten haben ja bereits im Frühjahr 2022 berichtet, den Russen ginge die Munition aus.

Last edited 6 Monate zuvor by Robbespiere
Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Danke

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Russland ist bereits mit dem Krieg am Limit! Russland gibt im Verhältnis weitaus mehr fürs Militäraus als die BRD. Große Erfolge sehen anders aus!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Ist dir vielleicht schon mal aufgefallen, dass Russland sich direkt in einem Krieg befindet und Deutschland nicht?

Zudem ist das Land in der Lage, sämtliche Waffengatungen selbst herzustellen, statt teueren Schrott wie Patriot aus den USA zukaufen zu müssen.

Wie sich zunehmend herausstellt, funtionieren russische Produkte auch im Dauerbetrieb und technisch sind sie dem Westen teils um Längen voraus, wie bei der Hyperschall-Technik.

Zu guter Letzt kann sich Russland dank stabiler Wirtschaft ( trotz Sanktionen ) diese Rüstung auch leisten, ohne den Wohlstand seiner Bevölkerung sinken zu lassen, anders als in Deutschland und dem Westen.

Wohnungsknappheit z.B. kennt man in Russland nicht, da wird ständig neu gebaut.
Rentner, die Pfandflaschen sammel müssen übrigens auch nicht.

Natürlich ist auch in Russland nicht Alles perfekt, aber vieles deutlich besser als hier und das, obwohl das Land nach 70 Jahren Sozialismus und Jelzin völlig am Boden lag.

Wir hatten weit bessere Bedingungen und wie sieht unser Land aus?

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Du siehst unsere BRD doch schon im Krieg
In Russland gibt es nicht einmal Bürgergeld, welches auch für viele ukrainische Geflüchtete eine respektable Hilfe ist. Hyperschallwaffen, habt Ihr diesen Begriff und die Überschätzung vom Antispiegel oder Unmut News?mRussland und Ukraine sind mir gleich sympathisch oder fremd! Ein Angriff auf das katholische Polen würde die Eskalation bringen, Ukraine kein NATO—Land! Schon vor dem Angriffkrieg der RussInnen auf die Ukraine war niemanden im Westen großartig bekannt, welche Süsswaren Ihr in Russland habt! Liegt die Qualität auch nur auf ukrainischen Niveau, wäre sie bekannt! Qualität setzt sich durch! Waffen und Gas—Erdöl, immerhin, aber mehr kennen wir von dort nicht! Ok Wodka, haben die PoliInnen aber ebenso! Bei einem großen Angriff Russlands, ist doch klar, würde Eure Sahra und auch Ihr sicher direkt gefasst und eingesperrt!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Bei der Wagenknecht wäre es ein Unrecht!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Ihr würdet die russische Armee mit Freude begrüßen, also müsste man Euch bei einem russischen Angriff als Feinde der BRD betrachten!

N.B.
N.B.
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Seit wann hat der Russe vor Deutschland anzugreifen…?
Der Russe will friedlich Handel treiben, und sich nicht in die Enge von der NATO drängen lassen!

Das Minsk2-Abkommen war ein Betrug von dem Westen um Zeit zu haben die Ukraine aufzurüsten… Hat Merkel selbst zugegeben!

Last edited 6 Monate zuvor by N.B.
Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  N.B.
6 Monate zuvor

Es geht mir weniger um Russland, aber Rob usw. sind voller Hass! Russland und China waren für Italien da, werde ich nie vergessen

Frollein Renitent
Frollein Renitent
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

also müsste man Euch bei einem russischen Angriff als Feinde der BRD betrachten!

Das würde ich der BRD so oder so wärmstens empfehlen – schon mein Leben lang. Interessiert die BRD halt nicht. Kannste nix machen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Na, kochste wieder mal einen Eintopf aus Zutaten, die gar nicht zusammenpassen?

Du siehst unsere BRD doch schon im Krieg

Such mal nach der Stellungnahme des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages von März 2022.
Waffenlieferung + Ausbildung + Weitergabe geheimdienstlicher Erkenntnisse an die Ukraine = Kriegsbeteiligung.
Die Russen haben nur kein Interesse, von sich aus zu eskalieren.

In Russland gibt es nicht einmal Bürgergeld, welches auch für viele ukrainische Geflüchtete eine respektable Hilfe ist.

1.) Die meißten Ukraineflüchtlinge hat Russland aufgenommen.

2.) Wer seine Bürger anständig beschäftigt und die Rentner gut versorgt, braucht kein Almosen wie das Bürgergeld.

Hyperschallwaffen, habt Ihr diesen Begriff und die Überschätzung vom Antispiegel oder Unmut News?

Nö, das Zittern im Pentagon nach der Zerstörung der Patriot in Kiew wurde weltweit von Seismographen erfasst. 😉

Schon vor dem Angriffkrieg der RussInnen auf die Ukraine war niemanden im Westen großartig bekannt, welche Süsswaren Ihr in Russland habt!

Wieso ihr, du Behelfs-Kosake?
Wenn du unbedingt wissen willst, wie russische Süßigkeiten schmecken, geh halt mal in einen Russenmarkt.
Davon gibts ja mittlerweile genug.

Waffen und Gas—Erdöl, immerhin, aber mehr kennen wir von dort nicht!

Etwas nicht zu kennen heißt nicht, dass es da nichts Anderes gäbe.

es wäre aber auch fatal, wenn Russland nicht nur die Rohstoffe hätte, sondern alles selbst produzierte.
Womit sollte man dann noch Handel treiben, wem unsere Autos, Maschinen etc. verkaufen?

Wobei sich das natürlich durch die Sanktionen ziemlich erledigt hat.
Das sind pro Jahr Zig-Mrd. Euros Verluste.

Bei einem großen Angriff Russlands, ist doch klar, würde Eure Sahra und auch Ihr sicher direkt gefasst und eingesperrt!

Wenn die Russen heir angreifen, dann gewinnen die auch und dann wird Sahra Staathalterin, ich mache mit Brian de Bois Guilbert einen Spirituosengroßhandel für Russen auf und du landest wg. fortgesetzter Russen-Diffamierung zum Eiswürfelsägen für unsere Tastings in Sibirien. 😀

Last edited 6 Monate zuvor by Robbespiere
Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

da bin ich sogar relativ nahe bei Dir, den ganzen Tag malochen und noch aufstocken, geht gar nicht! Ist aber sehr oft, wenn auch nicht immer, eine Sache der Familien mit vielen Kindern! Es wird aber immer Menschen geben, welche nicht arbeiten können, auch die sind würdevoll zu versorgen und nicht zu beschimpfen, wie derzeit von dt. Liberalkonservativen.Es lässt sich aber nicht alles über den Arbeitsmarkt regeln, darum ein Bürgergeld! Zur dubiosen Rentenpolitik hierzulande nur soviel, Mindesrenten wären mehr als zwingend erforderlich.
Ich muss für italienische oder türkische Spezialitäten auch nicht unbedingt in deren Läden. Russland ist eher weniger fürs Essen bekannt!
Stimmt, die schwache Bundeswehr mit ihren Beamten—Offizieren würde Russland schlagen, wer aber auch nicht!
Die Amis können alles hören, alles sehen, alles treffen. Die haben nicht gerade den Bodenkrieg erfunden, müssen sie bei ihren Möglichkeiten auch gar nicht!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Falsch von mir geschrieben: Niemand würde von der peinlichen Bundeswehr geschlagen! Abschaffen

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Was heißt Kosake, Russenrob? Ich stelle Ukraine und Russland auf eine Stufe, ein Ding! Du als Untertan Moskaus bejubelst hier ein fremdes Land!Ein Offizier brachte es auf den Punkt, innerhalb von 2 Wochen wärt ihr wieder in Russland, solltet ihr so doof sein, eine Atombombe in der Ukraine zu zünden oder gar Polen anzugreifen!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Du als Untertan Moskaus bejubelst hier ein fremdes Land!

Nö, ich respektiere nur die vernünftigen wirtschaftlichen Entscheidungen ( trotz Sanktionen ) eines souveränen Landes, das sich nicht wie die EU und insbesondeere Deutschland auf Kommando der USA in den ökonomischen Selbstmord treiben läßt.
Auf europäischem Boden hätten naturgemäß europäische Interessen Vorrang zu haben, so man unabhängig wäre.

Ein Offizier brachte es auf den Punkt, innerhalb von 2 Wochen wärt ihr wieder in Russland, solltet ihr so doof sein, eine Atombombe in der Ukraine zu zünden oder gar Polen anzugreifen!

Der Bursche muss aber unter Drogen stehen oder den Klausewitz rückwärts gelesen haben. 😉

Wozu sollten die Russen überhaupt eine A-Bombe auf die Ukraine werfen wollen, wenn sie einen Teil bereits eingemeindet haben, der sich vermutlich noch auswächst?

Die Ukraine schleift sich gerade selbst ab und dann steht die Tür offen nach Odessa bis nach Transnistrien.

Ohne Zugang zum Meer hat die Ukraine für den Westen nur noch den Wert eines großen Getreideackers ( den sich Konzerne wie Cargill, Monsanto und DuPont bereits zu einem Gutteil einkassiert haben und die vielen Mrd. Steuergeld, die da reinflossen, sind ziemlich futsch.

DasBeste für die Ukrainer wäre ein Anschluss an Russland, weil der Lebensstandard dort weit höher ist und weil der Westen keine Ansprüche erheben kann.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Russland hat wirklich einen deutlich höheren Lebensstandard, was uns zeigt, derzeit bitte noch keine EU Aufnahme. Es sind eh bis zu 25—30 Prozent der Ukraine futschikowa! Du bist gegen uns EuropäerInnen, ich nicht gegen Euch RussInnnen!in anderen Blogs wurde mir schon die Azswanderung nach St.Petersburg nahegelegt! Eben, warum eine Atombombe auf Verwandte!?

Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Wozu sollten die Russen überhaupt eine A-Bombe auf die Ukraine werfen wollen, wenn sie einen Teil bereits eingemeindet haben, der sich vermutlich noch auswächst?

Dazu kommt, daß Russland durch die geografischen Lagen der beiden Länder einen großen Teil des nuklearen Niederschlags abbekommen würde. Und Russland wäre weder dumm noch skrupellos genug, die „Kornkammer Europas“ zu vernichten.

Die Gefahr einer nuklearer Eskalation geht eher von der entgegengesetzten politischen Himmelsrichtung aus. Denn wer Uranmunition in die Ukraine liefert, nimmt z.B. das Unbrauchbarmachen der dortigen Kornfelder wissentlich inkauf. Und wer das tut, schreckt auch nicht vor dem Einsatz von Atombomben zurück.

Erst recht nicht, nachdem er Europa durch einen kriegerischen Akt der Sabotage von der Gaszufuhr aus Russland abgeschnitten hat.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
6 Monate zuvor

@Wütender Bürger

Ja, wer die Skrupellosigkeit für sich gepachtet hat, ist nicht erst seit 9/11 glasklar zu sehen, so man es sehen will.

Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Ich sehe die größte Gefahr für Deutschland nicht im Osten, sondern westlich des Atlantiks. Sollte irgendwann wirklich ein osteuropäischer Staat auf die Idee kommen, gegen Deutschland vorzugehen und zu versuchen, hier einzumarschieren, werden es keine Raketen aus dem Osten sein, die Deutschland und seine Bewohner verdampfen. Die Amis, die mehr oder weniger heimlichen Befehlsgeber für Scholz und Co, würden eher verbrannte Erde hinterlassen, als dem bösen Feind aus dem Osten auch nur einen Meter Land zu überlassen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
6 Monate zuvor

@Wütender Bürger

Man eiß nicht so recht.

Vielleicht sitzen die Strippenzieher ja auch viel näher, als angenommen:

https://www.manova.news/artikel/trio-infernale

Womöglich holt sich ja auch Poseidon die Angelsachsen: 😉

https://www.anti-spiegel.ru/2023/wer-im-glashaus-sitzt-sollte-nicht-mit-steinen-werfen/

Frollein Renitent
Frollein Renitent
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Schon vor dem Angriffkrieg der RussInnen auf die Ukraine war niemanden im Westen großartig bekannt, welche Süsswaren Ihr in Russland habt!

Könnte daran liegen, daß es männliche Russen waren, die im Februar 2022 mit ihrer „Spezialoperation“ begonnen haben. Schokolade braucht es dazu nicht, nur korrekte Deutsch-Kenntnisse.

Ok Wodka, haben die PoliInnen aber ebenso!

Polinnen basteln Wodka? Echt wahr? Da habe ich dann wohl auf dem Gymnasium was verpaßt.

Und wen meinst Du mit „Ihr“ und „Eure Sahra“? Ich besitze keine Sahra. Habe jetzt in allen Schränken nachgeguckt, im Keller und auch in der Garage – nirgendwo ist eine Sahra zu finden. Mysteriös.

Frollein Renitent
Frollein Renitent
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Wohnungsknappheit z.B. kennt man in Russland nicht, da wird ständig neu gebaut.

Das ist wohl wahr! Hier wird überhaupt nix mehr gebaut – in Rußland laufend.

Über eine Million Wohnungen in 2023. Wieso kann Deutschland das nicht?

https://freeassange.rtde.me/russland/187025-russland-2023-ueber-million-neuer-wohnungen/

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frollein Renitent
6 Monate zuvor

@Frollein Renitent

Hier wird überhaupt nix mehr gebaut – in Rußland laufend.Über eine Million Wohnungen in 2023. Wieso kann Deutschland das nicht?

Kohls Abrissbirne im sozialen Wohnungsbau sollte doch privaten (geweerblichen ) Vermietern satte Einnahmen durch Mangel bescheren.

Seine Nachfolger fanden die Idee offenbar auch ganz toll.

Der Gipfel der Frechheit ist aber, dass man Einheimische für Migranten und Flüchtlinge auf die Straße setzt, die das dann mit ihren Steuern auch noch bezahlen.

Kein Wunder, wenn die Betroffenen auf AFD-Kurs umschwenken.

Neben fehlendem Willen, den eigenen Stall in Ordnung zu bringen, verplempert unsere Regierung ( mit teilweiser Zustimmung der Opposition ) die Mrd. Euros auch lieber zur Unterstützung der „angeblichen“ Pipeline-Sprenger Ukraine, was im Prinzip Hochverrat bedeutet, oder kauft den USA teures Gas und Waffen ab.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Bei den MigrantInnen und Flüchtlingen ist es in dieser besonderen Wohungsfrage wie bei ausgearteten Demos gegen Israel und JüdInnen: Was haben ItalienerInnen oder SpanierInnen damit zu tun! Bitte gezielter benennen!

N.B.
N.B.
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Du bist auch so ein Innen-Aussen

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  N.B.
6 Monate zuvor

Klar, die Betonnung mrd. beiderlei Grundgeschlechter ist mir zu sehr wichtig!Es darf und sollte keine Religion sein, aber auch keine Nebensache!

N.B.
N.B.
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Das ist Hochverrat!
Ich selbst würde der Ukraine alles streichen und sämtliche Zusammenarbeit einstellen, wenn diese unsere essentielle Infrastruktur einfach sprengt!

n.b.
n.b.
Reply to  Frollein Renitent
6 Monate zuvor

Wahrscheinlich wohne ich in einer absoluten Ausnahme.
Letztes Jahr im September fertiggestelltem Neubau. Ist eine Sozialwohnung in einem Neubauviertel (über 300 Wohnungen) wo ausschließlich Sozialwohnungen gebaut wurden. Es war vorher Kasernengelände der britischen Armee und wurde komplett saniert. Der Eigentümer ist eine örtliche Wohngesellschaft, welche wiederum zu 86 Prozent den örtlichen Stadtwerken gehört.
Ein Großteil der Baukosten wurde vom Staat getragen.

Das war allerdings im Umkreis von 100km das einzige Projekt dieser Größe und Art und es ist auch kein weiteres geplant.

Miete und Nebenkosten (inkl. Energie) sind auf einen wirklich erträglichen Level und die Wohnung ist auf einen meines Erachtens relativ guten Standard, besonders was den Energieverbrauch betrifft. Desweiteren ist die Wohnung auch für schwer Gehbehinderunge gedacht. Meine Lebensgefährtin ist das leider, aber im Prinzip haben wir deswegen die Wohnung bekommen…

Das Beispiel zeigt, dass es natürlich gehen täte.
Gut, dass Gelände ist mitten im Stadtgebiet und lag durch das Verlassen der Briten knapp 10 Jahre brach, und somit war genügend Platz, was hier im Wesertal nicht überall der Fall ist.
Ich bin der festen Überzeugung, dass natürlich deutlich mehr gehen könne. Die Politik will es einfach nicht. Auch hier vor Ort.

Frollein Renitent
Frollein Renitent
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Russland ist bereits mit dem Krieg am Limit!

Woher hast Du diese Information?

Russland gibt im Verhältnis weitaus mehr fürs Militäraus als die BRD.

Logisch! Deutschland hat während des WK2 auch mehr ausgegeben als heute.

Große Erfolge sehen anders aus!

Rußland soll also noch mehr als 200.000 Gefallene in der Ukraine verursachen als bisher schon? Das wertest Du dann als „großen Erfolg“? Na dann …

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Frollein Renitent
6 Monate zuvor
  • Deutsch führte einen Vernichtungskriieg! Russland führt einen vermeidbatren Krie, dessen Ziel wohl kaum die Ausrottung sein dürfte!
Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Die BRD ist knapp unter den 10 Ländern, wellche als am wenigsten korrupt gelten. Dies bedeutet nicht, dass es in der BRD keine Korruption gibt, halt weniger als in den meisten anderen Staaten weltweit! Jetzt kommt bestimmt der Einwand, alles westliche Propaganda, herrlich,

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Wer bezahlt denn Diejenigen, welche das beurteilen und solche Statistiken erstellen?

Und warum verweigert unsere Politik Transparenz ( siehe Lobbyregister, sämtliche Zuwendungen an Abgeordnete, nachparlamentarische Karrieren im Zusammenhang mit politischen Entscheidungen etc.) wenn Alles so zum Besten steht?

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Es geht nicht um das Beste, sondern wohl immer noch besser als Russland, Ukraine, China usw.

N.B.
N.B.
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

CumEx CumEx CumEx…

vdL, vdL, vdL…

So korrupt ist Deutschland (und die EU)!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  N.B.
6 Monate zuvor

Ohne Korruption geht es wohl nicht, es darf aber nicht so systemisch sein, dass ganze Bevölkerung drunter leiden muss!

N.B.
N.B.
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

tut sich doch auch. Gerade in Deutschland! Was hier gerade abgeht!!! Die Rüstungsindustrie badet im Champus!

Und vdL will die hochkorrupte Ukraine in die EU holen… Wahrscheinlich um das Korruptionsniveau zu drücken 😉

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  N.B.
6 Monate zuvor

Wie gesagt, Ukraine wird nur von Russland übertroffen!
Ukraine wird in Zukunft ein anderer Staat sein, die Ostgebiete sind futschikowa.

N.B.
N.B.
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Das RU auch Korruption hat, glaube ich unbesehen. Nur so schlimm, wo offensichtlich unser BK und unsere Uschi so etwas von Korrupt sind, und es einfach von unserer Rechtssprechung ignoriert wird…?!?!?

WTF!!!!!!?!?!

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  N.B.
6 Monate zuvor

ursula ist ne viper

spartacus
spartacus
Reply to  N.B.
6 Monate zuvor

Schön finde ich in dem Zusammenhang auch folgende Zeitungsüberschrift:
„Corona-Ausschuß: Frau von Bundeskanzler Scholz kann sich nicht erinnern.“

Wütender Bürger
Reply to  spartacus
6 Monate zuvor

Frau von Bundeskanzler Scholz

Ich wusste gar nicht, daß Scholz einen Adelstitel führt und für sich selber das Selbstbestimmungsrecht in Anspruch nimmt und sich als Frau definiert… 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Zwischenzweitlich habe ich mir mal deine Korruptionswahrnehmungsquelle näher angeschaut:

https://www.anti-spiegel.ru/2023/wer-finanziert-das-ranking-von-transparency-international/

Immer schön mit Links zu den Originalseiten, wie üblich bei Thomas Röper.

Schau dir mal die finanzierung an und dann frag dich, warum der Westen da immer so gut wegkommt. 😉

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Es ist wie bei Open Doors, warum werden da die Israelis nicht erwähnt, Russland schon? Christinnen sind in Israel nicht gleich

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Rob, Du verstehst nicht, jenseits allerbSpielereien bin ich Russland immer dankbar für die Unterstützung Italiens in dunklen Corona Zeiten!

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Belege, dass Russland korrupter als die BRD ist! Viel Vergnügen

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Schwitzig
6 Monate zuvor

Schon belegt,danke

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Scholz, Strack-usw., von der Leyen. Die Liste lässt sich endlos weiterführen und den Schaden, den „Lobbyismus“ in Deutschland und der EU anrichtet, kann Russland niemals einholen. Richtig ist allerdings, dass die, die in Deutschland nichts zu sagen haben oder der sogenannte „Kleine Mann“ sind viel seltener korrupt sind, als ihre Pendants in Russland.
In Russland wäre ein Pfizer-Deal oder der CumEx-Laptop-Kanzler wohl eher nicht möglich. Bei uns bekleidet eine gewisse Person sogar das höchste Amt der EU.
Korruption gibt es in Deutschland per Definition nicht: Es heißt Lobbyismus oder Aufsichtsratsposten.

Nur mal so
Nur mal so
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

so ist das halt mit Brötchen, die kann man nach Gutdünken belegen.😉

pamino777
pamino777
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

Einfach nur danke für Ihren Beitrag!

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

btw:
wen schert schon, was dich hier stört ?

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
6 Monate zuvor

Buchzipfel, geh scheißen!

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

auf dich ? Mit Vergnügen…

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
6 Monate zuvor

buchzigeuner

Schwitzig
Schwitzig
6 Monate zuvor

Die meisten Deutschen haben das Regime der Politikierenden und die durch diese praktizierte Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen verdient.
Spätestens nach Corona kann sich niemand hinter „das habe ich nicht gewusst“ verstecken, sondern ist Mittäter.

spartacus
spartacus
Reply to  Schwitzig
6 Monate zuvor

Spätestens nach Corona kann sich niemand hinter „das habe ich nicht gewusst“ verstecken, sondern ist Mittäter.

Was dann aber wieder niemand gewußt haben wird.
Nur, wie kommst Du auf die Idee, daß jemals jemand danach fragen wird?
„Glauben heißt, nicht wissen wollen“ wurde mir letzt im TV als Nietzsche-Zitat präsentiert. Wie recht er doch hatte.

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Schwitzig
6 Monate zuvor

Das stimmt, Schwitzig. Das dauert ganze zwei Klicks, die ich kopiere, um es „zu wissen“, so mühsam ist das also gar nicht:

Die USA haben rund 800 Militärstützpunkte in der ganzen Welt, mehr als 75 davon in Lateinamerika. Unter den bekanntesten sind zwölf in Panama, ebenso viele in Puerto Rico, neun in Kolumbien und acht in Peru. Die höchste Konzentration findet sich in Zentralamerika und der Karibik.Russland verfügt über 9 ausländische Militärbasen, davon sechs in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion, zwei in Syrien sowie eine in Vietnam. China verfügt bisher über eine Basis in Dschibuti. Ich fürchte, auch diese banalen Fakten wird kein ideologisches Hirn erreichen – noch.

Florian S.
Florian S.
6 Monate zuvor

Der Artikel hinterlässt bei mir gemischte Gefühle. Einerseits hat Gert recht mit dem was er schreibt, andererseits ist mir die Darstellung zu einseitig. Zur Vielfalt kann ich nichts sagen, aber auch die russischen Medien werden sicherlich ein gewisses Narrativ bedienen. Beispielhaft für RT ist, dass in Bezug auf die Sonderoperation stets nur positive Entwicklungen berichtet werden und russische Verluste und Fehlschläge (die es mit Sicherheit gibt, Krieg hat immer zwei Seiten) nicht mal zumindest im Ansatz erwähnt werden. Habe ich zumindest noch nicht wahrgenommen. Und gesellschaftlich ist in Russland auch nicht alles rosig, aber wo ist es das schon? Das gelobte Land gibt es in der Form ja nirgends. Nichtsdestoweniger scheint Russland wirtschaftlich perspektivisch besser dazustehen als Deutschland. Die Tatsache, das man sich auch anders, souverän hätte entscheiden können, mach das Ganze so tragisch.

flurdab
flurdab
Reply to  Florian S.
6 Monate zuvor

Mal abgesehen von Gerts gerade bestehender Begeisterung für Russland, die ich verstehen kann, da er jederzeit in die Banja gehen kann ohne sich um die Energiepreise Gedanken machen zu müssen. 🙂
Man muss nur schauen wer die „Presse“ mit „Nachrichten“ versorgt.
Da haben wir DPA, Reuters, RND und noch einige wenige andere die den Markt beherrschen. Oftmals werden die Meldungen der Agenturen sogar im Wortlaut übernommen, da findet keine eigene Recherche statt.
Dazu kommen dann noch die üblichen Verdächtigen der PR- Agenturen, die gerne für Behörden und Ministerien arbeiten.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/168621/umfrage/top-30-kommunikationsagenturen-in-deutschland/

Die Gesellschaft wird pausenlos und umfassend „ge- nuged“, also „angestossen“ um in die richtige Richtung zu laufen.
Cognitive warfare nennt sich das und bezieht sich nicht nur auf den „Krieg“.
https://multipolar-magazin.de/artikel/cognitive-warfare-nato

Die Merkel hat extra dafür einen eigenen „Arbeitsstab“ eingerichtet und Psychologen gesucht, 2015 oder so.
https://www.welt.de/wirtschaft/article138326984/Merkel-will-die-Deutschen-durch-Nudging-erziehen.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Nudge

flurdab
flurdab
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

Noch einen Nachtrag zum Nudging durch die WHO von Norbert Häring:

https://norberthaering.de/macht-kontrolle/verhaltensmanipulation/

Andre
Andre
Reply to  Florian S.
6 Monate zuvor

Laut der letzten Umfrage eines westlich finanzierten Progaganda Mediums „Levada“ in Russland sind ca.

81% der Russen sehr zufrieden mit der aktuellen Lage, und
18% sehr unzufrieden

Wenn es nicht einmal mehr vom Westen finanzierte Propaganda Medien schaffen, ein düsteres Bild von Russland zu malen, wird die Realität doch noch um einiges besser aussehen.

Ich empfehle Ihnen einmal folgende youtube Kanäle:
Expat American: https://www.youtube.com/@expatamerican3234Travelling with Russel: https://www.youtube.com/@TravellingwithRussellSiberian Freedom: https://www.youtube.com/@Siberian_FreedomSam's Russian Adventures: https://www.youtube.com/@SamsRussianAdventuresEs sind die Kanäle eines Amerikaners, der mit seiner russischen Frau und seinen Kindern nach Moskau umgezogen ist, ein Australier, der der Liebe wegen ebenfalls in Moskau geblieben ist, eine komplette australische Familie, die nach Sibieren umgezogen ist und ein Engländer, der aus England nach Vladimir umgezogen ist.

Alle Kanäle zeigen einen kleinen Auszug von dem, wie es aktuell in Russland aussieht.

Was die Kriegsberichterstattung anbelangt: Es herrscht Krieg. Da wird kein Land jemals ehrlich berichten können – jedoch sagt Larray Johnson, dass die OSINT Quellen im Gegensatz zu der Ukraine über Russland nicht viel hergeben, d.h. Russland hat hier wirklich kaum Fehlschläge zu vermelden. Und er ist ein ehemaliger sehr hochrangiger CIA Mann, der im Gegensatz zu uns beiden Ahnungslosen eher die Realität beurteilen kann. Selbst Douglas MC Gregor, der immer noch mit den entscheidenden Quellen im Pentagon vernetzt ist, kann hier kaum etwas berichten.

Der größte Fehlschlag, den Russland hatte, war, dass es damals in den ersten Friedensverhandlungen seine erste Vereinbarung umsetzte und sich von Kiew zurückzog um seinen guten Willen zu demonstrieren. Dies wurde direkt vom Westen und Selenskij als Sieg uminterpretiert, dass man die russischen Truppen vertrieben hätte. Russland hat diesen Fehlschlag lange Zeit nicht zugegeben, da es wieder auf Lügen des Westens (wie bei Minsk I und Minsk II) reingefallen war, aber als eine afrikanische Delegation wegen einer Friedenslösung in Moskau war, präsentierte der russische Präsident zum ersten Mal die von BEIDEN Seiten unterzeichnete Friedenslösung.

Heute wissen wir durch den ehemaligen israelischen Premier, dass dies der Wahrheit entsprach, und der Westen mal wieder Russland eine Falle stellen wollte: https://sonar21.com/how-the-chance-was-lost-for-a-peace-settlement-of-the-ukraine-war/

flurdab
flurdab
6 Monate zuvor

Nur damit es sich verbreitet:

https://multipolar-magazin.de/artikel/process-2

Andre
Andre
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor
Lasse Machen
Lasse Machen
6 Monate zuvor

Wenn Gerd Ewen Ungar wüsste, wer, und vor allem wie, sich auf seine Kolumnen zu Wort meldet um irgendeinen Blödsinn zu posten, er würde augenblicklich das Schreiben einstellen.

Wütender Bürger
6 Monate zuvor

Wie schäbig und ohne rot zu werden Scholz permanent lügt, ist hier eindrucksvoll zu sehen:

Scholz: „Das schaffen wir nie wieder ab.“

Oldtimer
Oldtimer
5 Monate zuvor

Wenn man die Kommentare hier so liest, merkwürdig.
Bei dem Artikel geht es um Pressefreiheit und Demokratie.
Was immer wieder vergessen wird das alle Medien in der BRD schon immer gleichgeschaltet sind und in den Dienst der physiologischen Kriegsführung gestellt wurde.
Mit Hilfe der alten Kameraden aus dem Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda.
Und die Erben waren gelehrig!
Sieht man prächtig bei der Berichterstattung.
Was jetzt und schon im Syrien ablief, Streicher und Göbbels wären stolz drauf!