Kranke Krankenhäuser: Gesundheitsreform zum Schafott

Während in der Ukraine ein Krieg tobt, wird unser Gesundheitssystem zum Schlachtfeld gemacht. Die Folgen sind gravierend, und es ist nicht übertrieben, wenn man sagt, dass es um Leben und Tod geht.

Die aktuelle Krankenhausreform soll eine „Entökonomisierung“ bewirken, Karl Lauterbach tönt, jetzt werde alles besser. Aber wie lassen sich dann die geplanten rund 700 Klinikschließungen erklären?

Gar nicht. Karl Lauterbach erzeugt einen beispiellosen Widerspruch zwischen Worten und Taten. In diesem Video werden die wichtigsten Eckpunkte zusammengefasst.

Es sei aber in jedem Fall allen empfohlen, sich genauer mit den als „Reform“ verkleideten Katastrophen zu beschäftigen. Das Thema ist komplex, es geht uns alle an, und die Frage der künftigen Lebenserwartung im Land spielt eine durchaus ernstzunehmende Rolle.

Direkt-Link
Audio-Player mit Abofunktionen:

Hier der Beitrag der NachDenkSeiten

#Krankenhausreform #Krankenhäuser #Gesundheit #Lauterbach #Gesundheitsreform #Rendite #Politik #Gesellschaft #wohlstandsneurotiker #neulandrebellen #Podcast

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

65 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Carlo
Carlo
6 Monate zuvor

Ach ich reiss mal einen…;-)

hallo Tom,
sing das mal…;-)

Es steht der deutsche Bertelsmann,
für Abschaum der Gesellschaft,
nur Geld das macht ihn glücklich,
wenn er die Andern hingerafft.

vivat…Tom…the voice!

Wütender Bürger
Wütender Bürger
6 Monate zuvor

Mal ein wenig laut gedacht:

– den Bürgern wird durch Druck und Zwang eine neuartige und wenig erforschte Gentherapie verpasst

– diese Gentherapie hat nachgewiesenermaßen häufige schwere und tödliche Nebenwirkungen wie Herzinfarkt bei jungen Leuten und Senkung der Fruchtbarkeit bei Männern, was laut den öffentlich gewordenen „Phizer-Files“ dem Hersteller bekannt war

– Krankenhäuser, Notfallversorgungen und Geburtsstationen werden abgebaut

Hmmm… 🤔

Wenn ich jetzt ein böser Verschwörungsschwurbler wäre, könnte mir ein Zusammenhang zwischen dem letzten Punkt und den ersten beiden Punkten einfallen…

Carlo
Carlo
Reply to  Wütender Bürger
6 Monate zuvor

Wütender Bürger,
wann jemals haben die „Bürgerlichen“ und ihre „Medien“ den Massenmord als ethisch nicht vertretbar angesehen?
Gerade das Gegenteil haben sie, als Bluthunde der Reaktion gefeiert….
Erinnere Dich an die Cowboyfilme Deiner Jugend…grins…;-)

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Pentimento
Pentimento
6 Monate zuvor

Annalena Dummbock und Robert Blödbeck . . . .

Das Nervende und Gefährliche bei Dummen ist, dass sie sich ihrer eigenen Dummheit nie bewußt werden können, weil ihnen die Fähigkeit fehlt, die nächst höhere Stufe der Intelligenz überhaupt zu erkennen.

Das verhindert Einsicht, Scham und Umkehr. Sie bleiben also, was sie sind , und haben leider bis zu nächsten Wahl viel Zeit, grosses Unheil anzurichten.

Oder geht hier jemand für Neuwahlen auf die Straße?

P.S. Drei Monate warte ich nun auf Krankengymnastik, um nach einem Beinbruch die dringend nötige Behandlung zu bekommen. Wir hatten mal das beste Gesundheitssystem der Welt.

Danke Frau Merkel. Früher hätte man sie als H…e verbrannt.

Last edited 6 Monate zuvor by Pentimento
Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

Was würden Neuwahlen denn ändern?
Vielleicht gäbe es dann mit einer neuen Partei tatsächlich wieder sowas wie eine Opposition, aber Politik würde soch die gleiche gemacht, von denselben Köpfen. Gerade die GRÜNEN und damit die beiden genannten Super-GAUe bekommt man wohl auf längere Sicht mit Wahlen aus der Regierung nicht mehr weg – denen ist doch völlig egal, welchem Kanzler und Koalitionspartner sie ihre Ideen aufzwingen.

Carlo
Carlo
Reply to  Draussen vor der Tür
6 Monate zuvor

Nein, eine Frau Wagenknecht als Bundeskanzlerin schätze ich samt ihrer neuen Partei, wenn denn, als besser ein.
Vivat Sahra!

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Wovon träumst Du nachts?

Carlo
Carlo
Reply to  Draussen vor der Tür
6 Monate zuvor

Draussen vor der Tür,
bleib dort….aber les….
Da fragst Du wovon ich nachts träume?
Von der ersten Deutschen Räterepublik!
Mit ihrer ersten Ratsvorsitzenden Sahra Wagenknecht….ist das denn so schwer zu verstehen?
Vivat Sahra!

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Apropos: Sowas kann über Nacht kommen, siehe „Oktoberrevolution“. Und, natürlich sind daran keine Gymnasiasten mit Taschenmessern in kurzen Hosen beteiligt….;-)

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Wenn hier Änderung gewaltsam kommt, dann eher von rechts. Und dann wohl eher nicht mit Wagenknecht.

Kann ich drauf verzichten!

Carlo
Carlo
Reply to  Draussen vor der Tür
6 Monate zuvor

Verzichte doch, meinetwegen, keiner braucht Dich!
Das hat nichts mit Gewalt zu tun, eher mit Deiner bürgerlichen Einfältigkeit.
Die brauch kein Mensch, wenn er leben will.
Geh wieder zu den Pfadfindern und bleib dorten!

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

sorry, ich hab was vergessen, weil Du mich mit Deiner evangolischen Rhetorik ganz daneben bringst…;-)

Vivat Sahra! Die Erste Vorsitzende des Rates der Deutschen Räterepublik, quasi Sowjet Suprème!

So, und jetzt kannste meckern, geifern, schimpfen und blöken.

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Doch, hätte es. Denn eine GG-Änderung ist unter den gegebenen Voraussetzungen illusorisch, und ohne eine solche kannst Du an den gebenen Voraussetzungen nichts ändern. Ergo…

Pentimento
Pentimento
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Vivat Sahra!

Sie wird auf Anhieb 20 % haben.

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

Wir aber auch nichts ändern, ausser einer Opposition, die den namen wieder verdient.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Draussen vor der Tür
6 Monate zuvor

@Draussen vor der Tür

Was würden Neuwahlen denn ändern?

Nichts, solange es keinen Systemwechsel gibt.

Die uneingeschränkte Parteienherrschaft mit Netz und doppeltem Boden sowie deren Anbiederung ans Kapital ist doch genau der Grund, warum Wahlen so sinnlos sind.

Last edited 6 Monate zuvor by Robbespiere
Carlo
Carlo
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Robbes,
natürlich würden Neuwahlen nichts ändern. Noch nie haben Wahlen etwas geändert.
Es fordert Wille und Organisation! Anarcho-Syndikalismus oder KPD oder gar beides zusammen.
Ich denke nach allen schlechten Erfahrungen dürfte das letztere endlich zielführend sein…..;-)

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

@Carlo

natürlich würden Neuwahlen nichts ändern. Noch nie haben Wahlen etwas geändert.

Eben, und wenn man an 1917 denkt, da hatten die Leute echt was zu gewinnen.

Das Problem Heute ist doch, dass es immer noch ein breites Bürgertum gibt, welches, wohstandsverwahrlost, keinerlei Empathie mit den Abgehängten empfindet.

Wo soll da der Druck zur Solidarität herkommen?

Das Grundproblem, der Kapitalismus mit seinem Zwang zur Konzentration, gepaart mit einem Unverständnis für Volkswirtschaftliche Zusammenhänge der Masse, wird doch faktisch nicht wahrgenommen.
Und wenn, dann in Form faschistoiden Herrenmenschen-Denkens als Legitimation zur Ausbeutung des Mitmenschen und der Umwelt.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Hi Rob,

man kann über die Politiker und ihre Privilegien mehr als streiten.
Ich kenne aber auch andere krasse Fälle aus anderen Bereichen. Eine Bekannte von mir ist studierte Betriebswirtin, Beamtin bei der Telekom bzw. jetzt beim Jobcenter. Da sie eine der letzten eingestellten Beamtinnen bei der Telekom war, musste sie nicht einmal das FH—Studium zur Dipl.Verwaltungswirtin absolvieren. Ein paar Kurse langten Zwei Jahre vorher mussten die BeamtInnen generell die Behörden FH besuchen! Dazu fällt mir nur ein Glück gehabt!
PolitikerInnen haben Vorteile, aber dies ist weltweit so, mein Erzähltes ist deutsche Eigenart

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Berthold Kogge

man kann über die Politiker und ihre Privilegien mehr als streiten.

Es geht hier nicht um irgendwelche Privilegien, sondern um sytemisch bedingte, unkontrollierbare Macht, welche im Interesse von Wenigen gegen die Masse der Bevölkerung missbraucht wird.

Mit meinen Steuern finanziere ich diese Selbstbereicherer-Mastanlage und da interessiert es mich durchaus, was am Ende für mich und meine Familie dabei herausspringen soll.

Frieden, sinnvolle Investitionen in die Zukunft unseres Lande und unserer Jugend sollte das Mindeste sein.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Frieden, sinnvolle Investitionen in die Zukunft unseres Lande und unserer Jugend…

Und das alles ohne Impfung?

Ich liebe diese Welt!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
6 Monate zuvor

@Suzie Q

Tja, so einfach könnt die Welt sein.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Frieden mit Russland und China, gerechtes Rentensystem, Aufheben von Trennung in Beamte Angestellte, deutlich mehr Bürgerbeteiligung, intelligente Einwanderungspolitik, mehr Deutschland Italien Frankreich bestmögliche Integration von Behinderten usw

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Du hast vielleicht auch schon in den 90 er Jahren BeamtInnen im Postbereich finanziert, welche kurz vor der Privatisierung ohne Beamtenausbildung verbeamtet wurden. Noch 2 Jahre vorher mussten solche FH Ausbildungen gemacht werden.
Vorteile der Politik und Elite international leider nicht unüblich, denkt an den Sohn des Ukrainischen Ex Botschafters, der in der BRD studiert hat
Zur vielleicht neuen Partei, bitte für Mindestrenten einsetzen

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Rob möchte nur Politik kritisieren

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

@Berthold Kogge

Rob möchte nur Politik kritisieren

Eben, denn Beamte sind grundsätzlich die Angestellten des Staates, also die Unseren.

Das Politiker sie gg. die Bürger missbrauchen, ist eine andere Sache.

Das fiele dann unter die Zusträndigkeit eines gewissen Joseph-Ignace Guillotin. 😉

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Als Politologe verstehe ich nicht, wie man die Politik kritisieren kann, Fehlentwicklungen im Staatsdienst aber nicht sehe will
Beamte sind Träger des Systens, nicht Deine Diener, braver rOb, sorry

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Mein Papa stammt aus Süditalien, selbst da,ich war jetzt seit 19 Jahren wieder vor Ort, können theoretisch unfähige Staatsdiener entlassen werden
Ein Status für alle, mit Trottelparagraph, wäre ein Segen
Italien ist das Russland freundlichste Land der Westlichen Welt

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Italien ist das Russland freundlichste Land der Westlichen Welt

Ich bin immer wieder erstaunt, ob deiner Feststellungen.

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Horst Kevin
6 Monate zuvor

Du kannst mich gerne widerlegen! Ungarn oder selbst Griechenland zählen nicht dazu
Auch bin ich gerne bereit mich zu den in letzter Zeit zum Ukraine Konflikt gelesenen Büchern zu äußern, kann hier nicht jeder

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Wer sollte näher an Russland sein, bitte Vorachläge

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Kulturell ist mir Frankreich aufgefallen. Das hat gewiss wenig mit dem zu tun, was Politik veranstaltet.
Das macht aber nix, weil dazu müsste man sie ja ernstnehmen.
Ich beschränke mich darauf, sie als Bedrohung zu sehen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Horst Kevin
6 Monate zuvor

@Horst Kevin

So ist er halt, unser Anton.
Er wechselt gerne mal den Namen, aber nie nicht seine Weisheiten. 😉

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Robbespiere
6 Monate zuvor

Nenne mir ein westliches Land, welches näher an Russland ist. Wo die Sanktionen schon vor dem Krieg mehr als kritisch gesehen wurden
Italien hat aber auch Verpflichtungen innerhalb des westlichen Lagers

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Finnland! Und das sogar nach Kriegsbeginn und Sanktionsblödsinn. https://freeassange.rtde.me/europa/165909-finnland-kauft-weiterhin-gas-aus-russland/ 😀

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Horst Kevin
6 Monate zuvor

Finnland will sogar neu in die NATO
Das Land liefert stark in die Ukraine

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Alessandro orsini

Pentimento
Pentimento
Reply to  Draussen vor der Tür
6 Monate zuvor

Man wird doch noch träumen dürfen.

Carlo
Carlo
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

Pentimento,
die „Oktoberrevolution“ kam quasi auch über Nacht….;-)
Daher bleibt mir auch die Hoffnung….
Pentimento,
Dir Alles Gute und Gesundheit!

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Pentimento
Pentimento
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Oh danke! Das ist nett. 🙂

Berthold Kogge
Berthold Kogge
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

Gute Besserung, liebe Penti
Auch bei Therapeuten mehr als Mangel

Pentimento
Pentimento
Reply to  Berthold Kogge
6 Monate zuvor

Danke, lieber Berthold. Ich hoffe, daß ich bis dahin wieder gehen und den Termin absagen kann. 🙂 Und daß die Erinnerung an gute alte Naturheilmittel, welche die Pharma Industrie abschaffen möchte, wieder lebendig wird.

Quarkumschläge bei Bruchstellen und Entzündungen sind nebenwirkungsfreier und hilfreicher, als Ibuprofen.

Last edited 6 Monate zuvor by Pentimento
Pentimento
Pentimento
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

„Sie wirken abschwellend und schmerzlindernd zum Beispiel bei Halsschmerzen, Bronchitis, Sportverletzungen und Arthose-Beschwerden.“

Carlo
Carlo
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

Pentimento,
für Dich eine Sammlung von gesundheitsfördenden Musiken,
auch wenn’s von Ziggos ist….kennste mit Sicherheit noch nicht….
Champagne for Gypsies

Druschba und Dir Gesundheit

Pentimento
Pentimento
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Thank you so much!

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

Ich denke, liebe Pen, daß das bei solchen Dingen eine kluge Entscheidung ist.

Ich wünsche dir alles Gute!

spartacus
spartacus
Reply to  Pentimento
6 Monate zuvor

Danke Frau Merkel. Früher hätte man sie als H…e verbrannt.

Dafür müßte sie, zumindest vermeintlich, erstmal was getan haben. Wenn ich an die 16 Jahre denke, fällt mir tatsächlich nur eine Sache ein, die Bankenrettung. Und die hat sie sich noch vorsagen lassen. Ansonsten: Sechzehn Jahre unterlassene Hilfeleistung.

Annalena Dummbock und Robert Blödbeck . . . .

Das Nervende und Gefährliche bei Dummen ist, dass sie sich ihrer eigenen Dummheit nie bewußt werden können, weil ihnen die Fähigkeit fehlt, die nächst höhere Stufe der Intelligenz überhaupt zu erkennen.

Der Herr Dorfer hat das diese Woche (ohne Namensnennung) sehr schön auf den Punkt gebracht: „Ahnungslosigkeit ist oft die Grundlage von Selbstvertrauen.“ o.s.ä.

Ich mußte sofort an die Dummbock denken.

Die im speziellen hat auch der Herr Rebers vor zweieinhalb Jahren mit einem Karl Kraus-Zitat schon volltreffend charakterisiert:
„Es reicht eben nicht, keine Ahnung zu haben. Man muß auch noch unfähig sein, das auszudrücken.“

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
6 Monate zuvor

Mit Karl Lauterbach und seinesgleichen kommt endlich das bereits vor vielen Jahren von einem Ärztefunktionär angekündigte „sozialverträgliche Frühableben“.

Carlo
Carlo
Reply to  Draussen vor der Tür
6 Monate zuvor

Da hast Du leider recht, in dem Sinne, wie weit Du Dir das gar nicht vorstellen kannst!!!

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
6 Monate zuvor

Ob das so durchgeht?
In mehr oder weniger zivilisierten Ländern landen solche Protagonisten vor dem Erschießungspeloton oder lebenslänglich im Zuchthaus…nur mal so zur Feststellung….;-)

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
flurdab
flurdab
6 Monate zuvor

Man muss das große Bild sehen.
Wenn die medizinische Versorgung auf dem Land zusammen gestrichen wird, werden viele Menschen gezwungen in die Städte ziehen.
Da fällt mir wiederum die 15 Minuten Stadt ein.
Ein ganz großer Wahn aus dem Hause WEF.

Carlo
Carlo
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

flurdab,
nee, die „Machthaber“ sehn das andersrum.
Die sagen klipp und klar: Bleibt im Dorf und krepiert redlich, ohne Widerwort!
Also ganz evangolisch!

Last edited 6 Monate zuvor by Carlo
Mensch
Mensch
6 Monate zuvor

Ich kann Ärzte im großen und ganzen nicht mehr leiden. Verlogenes Pack, die den C-Scheiß mit einer übergroßen Mehrheit bereitwillig mitgemacht haben. Auf deren Gejammer gebe ich keinen Pfifferling mehr.

Auf Sendungen wie Kontraste sch**** ich einen großen Haufen. Das sind die Vorläufer der sogenannten Faktenchecker und jeder kann ja selbst alle Sendungen die sich mit dem C-Thema befasst haben noch einmal reinziehen.

Wie sieht denn der Vergleich mit anderen Ländern wie Schweden aus? Wie ist dort die Krankenhaussituation? Ist deren Versorgung wirklich schlechter?

Sorry, ich wüsste nicht, warum ich mich über den Scheiß aufregen und mit ins Panikhorn blasen sollte?

Katastrophe, Katastrophe, Katastrophe….

Am Arsch!!!

Last edited 6 Monate zuvor by Mensch
Mensch
Mensch
Reply to  Mensch
6 Monate zuvor

…und Mal eine Frage? Wer von Euch ist Privatpatient? Ich nicht. Ich bin Kassenpatient, für den der ganze teure Sche*** an medizinischen Leistungen eh nicht gedacht ist und wenn dann schlägt IGEL zu. In den letzten dreieinhalb Jahren war ich genau einmal beim Arzt. Ich brauchte einen PCR-Test für eine Auslandsreise. Den musste ich selbst zahlen.

Schaut euch an, wie das asoziale Ärztep*** von 03.2020 bis 03.2022 mit den Hilfebedürftigen in Altenheimen und ihren Angehörigen umgegangen ist!

Die wenigsten von denen sind auch nur einen Deut besser als ein Lauterbach.

Ich schau mir das gerne von außen an, wie sie sich nun gegenseitig mit Dreck beschmeißen! Ich hab‘ selbst miterlebt wie schäbig sich Ärzte verhalten haben.

Wie kommt der Sinneswandel bzw das schnelle Vergessen hier zustande? Ich kapier’s nicht….

Last edited 6 Monate zuvor by Mensch
spartacus
spartacus
Reply to  Mensch
6 Monate zuvor

Was denn für ein Sinneswandel?
Hier ging es in erster Linie um die Patienten und nicht um die Ärzte.
Freu dich halt, daß Du anscheinend nie Patient sein wirst.

Mensch
Mensch
Reply to  spartacus
6 Monate zuvor

Du fragst ernsthaft welcher Sinneswandel?

Hier wurde sich massiv und aus meiner unmaßgeblichen Sicht völlig berechtigt über die Panikmache wegen C von offizieller Seite aufgeregt. Gleiches gilt für die Klima-Panikmache.

…und jetzt wird hier selbst Panik gemacht in dem von einer Katastrophe gesprochen wird.

Sind Ärzte etwa für Dich noch Vertrauebspersonen? Warum meinste eigentlich, dass ich anscheinend nie Patient werde und mich darüber freuen soll? Das weißt nicht was Du redest!

Wie sieht denn nun der Vergleich mit z.B. Schweden, Dänemark, Österreich oder der Schweiz aus? Meines Wissens nach wie in Deutschland auf Teufel komm raus operiert. Dafür gibt’s halt das meiste Geld. Zudem hat Deutschland die meisten Krankenhausbetten auf 100.000 Einwohner.

…und wenn ich schon höre, dass Deutschland angeblich Mal das beste Gesundheitssystem Weltweit hatte, wird mir eh übel.

spartacus
spartacus
Reply to  Mensch
6 Monate zuvor

Ich könnte dazu seitenweise schreiben, da ich mich schon vor 25 Jahren, und seitdem immer wieder, mit dem Thema befaßt habe.
Scheint aber aus diversen Gründen eher überflüssig zu sein.
Stelle dann nur soweit fest, daß Du voll konform mit Prof. Dr. Dr. Lauterbach gehst, so viele Kliniken wie möglich zu schließen, u.a. weil alle Ärzte Ärxxe sind.

Mensch
Mensch
Reply to  spartacus
6 Monate zuvor

Einen Scheißdreck stellst Du fest!

flurdab
flurdab
Reply to  Mensch
6 Monate zuvor

Welch hohes Niveau.
So habe ich mir Bildungsbürger immer vorgestellt.
Aber wo ist das Argument?

Mensch
Mensch
Reply to  flurdab
6 Monate zuvor

Du scheinst in der Zeile verrutscht zu sein🤫

Hier fehlt nicht nur das Argument, sondern dazu wird mir noch absichtlicht Scheißdreck in den Mund gelegt:

„Ich könnte dazu seitenweise schreiben, da ich mich schon vor 25 Jahren, und seitdem immer wieder, mit dem Thema befaßt habe.
Scheint aber aus diversen Gründen eher überflüssig zu sein.
Stelle dann nur soweit fest, daß Du voll konform mit Prof. Dr. Dr. Lauterbach gehst, so viele Kliniken wie möglich zu schließen, u.a. weil alle Ärzte Ärxxe sind.“

Auch an Dich die Fragen…

Wie hoch ist Dein Vertrauen in die Ärzteschaft nach den Ereignissen seit März 2020?

Wie sieht denn nun der Vergleich mit anderen Ländern aus?

…und erzähl mir bloß nichts mehr von Niveau!

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  spartacus
6 Monate zuvor

Stelle dann nur soweit fest, daß Du voll konform mit Prof. Dr. Dr. Lauterbach gehst, so viele Kliniken wie möglich zu schließen, u.a. weil alle Ärzte Ärxxe sind.

Wssss?!
Nur weil viele Ärzte ihren Job nicht anständig machen und gierige Arschlöcher sind und dieses festgestellt wird, muß man doch wohl nicht gleich gegen die gesamte Ärzteschaft und für eine verantwortungslose Kastration des Klinikwesens sein.

Alter!!!

PS: Deinem seitenweisen Geschreibe würde ich nur zu gern zulesen. 🙂

Last edited 6 Monate zuvor by Horst Kevin
ShodanW
ShodanW
6 Monate zuvor

Werden die Krankenhäuser nun ausgeblutet? Einem Opportunisten, Lügner und Hochstapler im BMG traue ich gar zu, dass er das vorhat. Er war ja für eine Schließungswelle, die Zahl der KHs zu halbieren und hat sich bis heute um nichts gekümmert. Also dürfen die Häuser jetzt am angespannten Markt verkümmern. (Copy&Paste von ZG-Blog)

Addendum: Auch hier ist es unfassbar, dass man den Niedergang unseres Systems schweigend zur Kenntnis nimmt (wenn überhaupt).

Schwitzig
Schwitzig
6 Monate zuvor

Das dreistufige Menschenverwertungssystem wird kommen, denn es ist eine Entscheidung der Politikierenden.
Die Politik wird plötzlich völlig transparent und nachvollziehbar, wenn man sich von der Illusion befreit, dass Politikierende Politik machen, sondern sie als das sieht, was ihre Handlungen und Entscheidungen nahelegen: Organisierte Kriminalität.
Wer könnte dies besser als unser Oberhaupt nach dem Grüßaugust, unser aktueller Kanzler, illustrieren?

flurdab
flurdab
6 Monate zuvor

Endlich „Volkskannibalismus“ zum Nutzen der vulnerabelen Aktionäre.
Alles andere wäre auch nicht solidarisch und versteckter Sozialneid.

Andererseits bleibt abzuwarten wie viel medizinische Versorgung denn zukünftig noch gebraucht wird.
mRNA wirkt, man weiß nur noch nicht wie und in welchem Umfang.

QuerdenkerOhnePLZ
QuerdenkerOhnePLZ
6 Monate zuvor

Mein Gedanke vor deinem Fazit:
Weiß nicht, wo dir in diesem Verhalten die Logik fehlt… Um sich ein einigermaßen erträgliches Gesundheitssystem leisten zu können, muss man schon Industrienation sein, was sich für uns spätestens seit dem gewaltsamen Abdrehen des Gashans seitens unserer Kolonialherren erledigt hat. Insofern ist das m.E. alles so weit so schlüssig.

Aber das hast du ja in deinem Fazit auch schon festgestellt. Danke für den informativen Beitrag!

PS: Mit dem Aufrufen zu Demonstrationen wäre ich unter diesem Regime ganz vorsichtig. Da kann man schnell mal für unbestimmte Zeit in „Untersuchungshaft“ verschwinden. Ansonsten kannst du ja mal in der (z.B.) brasillianischen Botschaft vorbeischauen. Die sollen eine schöne Aussicht haben, falls du wider Erwarten länger bleiben musst.