Lauterbach würde Nord Stream 2 öffnen

Wenn Lauterbach Wirtschaftsminister wäre – und Habeck Gesundheitsminister. Eine Posse. Ein Gastbeitrag von Ralf Stiegler.

Zwei Szenarien bedrohen unsere Gesellschaft im kommenden Herbst und Winter: Zum einem Corona, deren Mutanten mal ganz schnell als »Killerviren« fürchterliche Furchen, gar schneidige Schneisen durch die bundesdeutsche Bevölkerung fräsen könnten. Der zuständige Minister ist Lauterbach, aus dem Team »Vorsicht ist gut, Panik ist besser«.

Zum anderen droht eine Rezession noch unbekannten Ausmaßes, und damit einhergehend eine breite und massive Verarmung der Bevölkerung. Der verantwortliche Minister ist Habeck, aus dem Team »Nur die Ruhe, wird schon alles nicht so schlimm werden«.

Austauschen als Chance?

Aus der Warte eines subjektiven Betrachters, komme ich zu der Einschätzung, dass erstes Szenario das »Wohl des Volkes« weniger bedroht als das Zweite. Denn ich habe gestern Nacht eine ganz wundervolle Studie gelesen, die ich vorgestern Nacht (nach eine Flasche Rotwein) verfasst habe. Da ich mich für eine sehr integere und unabhängige Person mit akademischem Grade (Sozialpädagogik-Studium!) halte, vertraue ich gleichzeitig der Quelle, als auch meiner Einschätzung (peer review) zu dieser Studie.

Zugegeben, die Studie auf die ich mich beziehe, ist im Mangel von Papier auf der Innenseite einer zweiwöchig getragenen OP-Maske in unleserlicher Schrift verfasst worden, aber bislang wurde sie noch nie von wissenschaftlicher Expertise widerlegt, möglicherweise, so werden Wissenschaftsleugner behaupten, weil sie später im Restmüll entsorgt wurde.

Wenn wir also davon ausgehen, dass meine Erkenntnisse wissenschaftlich fundiert sind, dann zwängt sich doch die Frage auf, warum ein ministerialer Panikmacher für eine mittlerweile endemische Bedrohung zuständig ist, und ein (zugegeben gut frisierter) Kinderbuchautor, die deutsche Bevölkerung durch eine, in der Form noch nie dagewesene Bedrohung der Volkswirtschaft (seit 1929) manövrieren soll.

Wäre ich Schachspieler würde ich rochieren. Wäre ich Fußballtrainer würde ich Verteidiger und Stürmer gegeneinander austauschen.

Lauterbach wird Habeck – Habeck wird Lauterbach

Angenommen, Lauterbach wäre Wirtschaftsminister aus dem »Team Panik«: Er würde das Szenario der Bedrohung wie gewohnt noch überhöhen. Aufgrund der Energieknappheit würde er von Erfrierungstoten fabulieren, sekundiert von Hungertoten, die keine Brötchen mehr vom Bäcker kriegen (betrifft Habeck nicht, da er keine Zeit mehr für ein Frühstück hat). Lauterbach würde propagieren, dass aufgrund der immensen Bedrohung für die Bevölkerung SOFORT Nord-Stream 2 geöffnet werden müsse. SOFORT diplomatische Beziehungen zu Russland aufzubauen, um die deutsche Bevölkerung vom Erfrieren und Verhungern zu schützen. Ja, sogar vor der atomaren Apokalypse müsste eindringlich gewarnt werden, da wir als Stiefelknecht der NATO und durch Ramstein, als Billardbande der Weiterleitung wichtiger strategische Datensignale (die Erde ist eine Kugel!), zu einem attraktiven Ziel des bösen Russen werden könnten.

Wieviel Panikpotenzial steckte in solch einem Szenario? Corona wird heute nicht mehr als Todesbedrohung gesehen. Long Covid nicht als statistisch relevante Gesundheitsbedrohung. Aber ein Atompilz über Ramstein? Wow, oder je nach Geschmack, WTF! Lauterbach wäre im Freudentaumel, weil er wirklich ein Ass im Ärmel hätte. Angst vor Corona? Lächerlich – schon mal ne Atombombe auf den Kopp bekommen?!

Angenommen, Habeck wäre Gesundheitsminister aus dem »Team Alles wird gut«: Er würde die C-Bedrohung als überschätzt, ja als nicht existent beschreiben. Wenn Maischberger ihn darauf hinweisen würde, dass ja immer noch Menschen AN Corona sterben, würde er sagen: »Nun, einzelne, wenige, betagte Menschen sterben nicht AN Corona, sondern daran, dass infolge des altersbedingten Abbaus des Immunsystems, die Alten zwar an Corona sterben, aber dass der Tod (Einstellung der Produktion von Stoffwechsel) nicht zwingend das Ende allen Seins, sein muss, sondern die Chance auf Reinkarnation bestehe (Wiederaufnahme des Produktionsbetriebes).«

Insofern wäre Corona keine Bedrohung mehr für die deutsche Bevölkerung, und sämtliche grundgesetzlichen Einschränkungen ab sofort obsolet.

Jetzt wird’s (wieder) ernst!

Im Vergleich zu Lauterbach (den ich unfairerweise mit Gollum assoziiere – aber das ist mein Unterbewusstsein, auf das ich keinen Einfluss habe!), gibt Habeck nicht so viel her.

Kann sein, meine Schuld. Kann sein, Habecks Schuld. Bei Lauterbach ist es leichter, ihn nicht zu mögen. Habeck hat ein angenehmes Äußeres, eine angenehme Stimme, aber innendrin empfinde ich ihn als hässlich. Auf Wahlplakaten nett anzusehen (ja, Baerbock wäre auch nicht hässlich, wäre sie nicht so, wie sie ist), aber im Inhalt, wie eine Scheibe Knäckebrot in Goldfolie gewickelt.

Sie sind für mich diejenigen, die unseren Staat vor den Baum fahren – und uns gleichzeitig hinter die Fichte führen. Und ich rieche deren Angst. Die Angst, dass sie möglicherweise damit nicht durchkommen mögen. Man braucht keinen Gulag für sie. Kein Straflager und kein Gefängnis.

Ihr sollt einfach nur den Bezügen enthoben; auf den Arbeitsmarkt geworfen werden. Aber nicht durch die Drehtür in Lobbyorganisationen weitergereicht. Schreibt Bewerbungen. Geht mal tanken, kauft euch Brötchen und putzt eure Klobrille selbst! Nehmt mal Teil an dem Leben, welches ihr euch berufen fühlt, es für Andere zu organisieren! Werdet Kaninchenzüchter, von mir aus. Nein, das bitte doch nicht. Ich mag Kaninchen.

Diesen Beitrag ausdrucken

Gastautor

Der Inhalt dieser Veröffentlichung spiegelt nicht unbedingt die Meinung der neulandrebellen wider. Die Redaktion bedankt sich beim Gastautor für das Überlassen des Textes.

Avatar photo
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

70 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Bernie
Bernie
7 Tage zuvor

Ein vortrefflicher Kommentar der längst überfällig war. Habeck hat ja bei seinem skandalösen Auftritt bei Frau Maischberger auch von „aus alter Welt….“ gesprochen und allein das hat gezeigt daß er nun sich selber in einer neuen Welt, der Berliner Blase der besserverdienenden Welt unserer Regierung sieht – Marie Antoinette lässt grüßen. Dem letzten Absatz lieber Roberto stimme ich daher auch völlig zu – er soll zurück in die alte Welt und für den Rest seines Lebens dort bleiben. Gruß
Bernie

Last edited 7 Tage zuvor by Bernie
Roberto J. De Lapuente
Reply to  Bernie
7 Tage zuvor

Wieso stimmst du mir zu? Warum nicht unserem Gastautoren?

Bernie
Bernie
Reply to  Roberto J. De Lapuente
7 Tage zuvor

Oops….sorry hab ich wohl übersehen dann stimme ich eben eurem Gastautoren zu, dem dies wohl auch aufgefallen ist und bleibe dabei das war längst überfällig und ich dachte schon ein Kommentar über diese Habecksche Entgleisung bei Maischberger geht unter in der berechtigten Kritik an seinen anderen Aussagen bei Frau Maischberger Gruß Bernie

Roberto J. De Lapuente
Reply to  Bernie
7 Tage zuvor

Ich hatte mich an anderer Stelle zweimal mit Habeck beschäftigt. Einmal hier: Wir brauchen ein Entlassungspaket | Overton Magazin (overton-magazin.de)

Und dann hier: Habeck verweigert Arbeit | Overton Magazin (overton-magazin.de)

Bernie
Bernie
Reply to  Roberto J. De Lapuente
7 Tage zuvor

Ja, hab ich auch gelesen und wohl auch übersehen, dass du dich mit diesem habeckschen ob „aus alter Welt…“ auch beschäftigt hast? Sorry wenn es so gewesen sein sollte 🤔 Grüße Bernie

PS: Da ich für Habeck aus alter Welt stammen dürfte zeigt allein dieser kleine Satz schon wie Robert Habeck über Menschen wie uns denkt.

Last edited 7 Tage zuvor by Bernie
spartacus
spartacus
Reply to  Bernie
7 Tage zuvor

Okay, erst mal alles lesen, dann posten. Meine Frage dürfte damit beantwortet sein. Wir sind die Gestrigen. Und das meint der voll ernst.
Ich habe zufällig heute nacht auf 3Sat in „makro“ reingeschaltet. Dabei ging es um die Gefahr eines Blackout. Lohnt sich zu schauen, falls das nochmal gezeigt wird. Man kann dort erfahren, welche Luftschlösser bzgl. Energiewende gebaut werden.

Dabei kam wiederholt Habecks Staatsekretär zu Wort. Hab den gleich mal geyahoot, weil noch nie von ihm gehört. Er sprach dort immer vom Mind-Setting.
Das alte Mind-Setting muß gegen ein neues (Tesla) ausgetauscht werden. Das alte Mind-Setting haben natürlich die Fachleute, die grüne Utopien für nicht realisierbar halten. In meinen Augen handelt es sich bei dem um einen Mind-Fu**er. Gilt natürlich auch für seinen Minister.

Pentimento
Pentimento
Reply to  spartacus
6 Tage zuvor

An die teuren Berater, die wir nicht wählen können, müssen wir uns wohl gewöhnen.

Frau Magda von der – Äm – Laien hatte ja auch eine ganz eigene Truppe.

zoppo trumq
zoppo trumq
Reply to  spartacus
6 Tage zuvor

Tesla-Mindsetting?
Die neue Giga-Factory soll grob 1000 Gigawattstunden pro Jahr verbrauchen.
Wird der Strom 5 mal so teuer, ist das eine stolze Summe, zumal die Käufer auch das 5-fache zahlen und daher nicht mehr so viel Geld für ein Tesla-Spielzeug übrig haben.

Meine Kinder freuen sich schon auf das Giga-factory-Island, wo man diesmal auf einer Kartbahn unter den Wasserrutschen noch rennen fahren kann, die Halle ist ja groß genug!

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  zoppo trumq
6 Tage zuvor

Wenn für dich der Strom teuer/teurer wird, bedeutet das noch lange nicht, daß er das für die Gigantomanen auch wird.

Spartacus
Spartacus
Reply to  Horst Kevin
6 Tage zuvor

Jep. Hab ich auch sofort gedacht. Der Einwand war natürlich berechtigt, aber der feuchte Traum aller Waldorfpädagoginnen (so M. Gruber) wird natürlich die Zukunftstechnologie sponsern und sich als Retter/Erschaffer von Arbeitsplätzen feiern lassen.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  Roberto J. De Lapuente
7 Tage zuvor

Habeck verweigert doch nicht die Arbeit! Er bemüht sich nur den Anforderungen gerecht zu werden.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Uwe Borchert
7 Tage zuvor

Im Rahmen seiner Möglichkeiten war er stets bemüht. 😀

Pentimento
Pentimento
Reply to  Horst Kevin
6 Tage zuvor

LoL*

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Uwe Borchert
7 Tage zuvor

@Uwe Borchert

Aus unserer Sicht leider den falschen Anforderungen.
Er kocht sein Süppchen nach US-Eliten-Rezeptbuch.
Überm Teich macht das Zeug fett und krank, hier nicht mal mehr fett. 😉

Last edited 7 Tage zuvor by Robbespiere
Bernie
Bernie
Reply to  Uwe Borchert
7 Tage zuvor

Ja, dass steht dann wohl so in seinem Arbeitszeugnis wenn er zurück getreten wurde 😁 Grüße Bernie

Quertrinker
Quertrinker
Reply to  Uwe Borchert
6 Tage zuvor

Das was du mit Anforderungen meinst, nennt sich „kreative Destruktion“…
https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6pferische_Zerst%C3%B6rung

spartacus
spartacus
Reply to  Bernie
7 Tage zuvor

Ich hab das natrülich nicht gesehen. Meinte er mit alter Welt seine?
Oder unsere als ewig Gestrige?

Achja, der Beitrag von Ralf Stiegler hat mir sehr gut gefallen. Ist schön, wenn man ab und zu etwas zu lachen kriegt.

Quertrinker
Quertrinker
Reply to  Bernie
6 Tage zuvor

Danke! Geht runter wie Öl.

Horst Kevin
Horst Kevin
7 Tage zuvor

Danke Ralf,

schön geschrieben.

Ich fürchte aber, daß Lauterbach dazu neigen würde, der Wirtschaft mit Placebos aus der Goldgrube helfen zu wollen und Habeck den Schnupfen mit veganen Klangschalen aus irgendwelchen Emiraten bekämpfen würde. 😉 😀

Last edited 7 Tage zuvor by Horst Kevin
Quertrinker
Quertrinker
Reply to  Horst Kevin
6 Tage zuvor

Freut mich, dass es gefällt. War mir nicht sicher, wie es ankommt.

AusdieMaus
AusdieMaus
7 Tage zuvor

Das arme Knäckebrot…abgestandene Luft in Goldfolie im Dix’schen Vanitas-Design trifft es besser. Danke für die vergnügliche Posse ;-).

Quertrinker
Quertrinker
Reply to  AusdieMaus
6 Tage zuvor

Ja, und die armen Kanninchen!

Pentimento
Pentimento
7 Tage zuvor

Sehr schöne Glosse mit einer großen Portion Wahrheit. Danke dafür.

#NiewiederGrün!

#FreeAssange!

Wütender Bürger
Wütender Bürger
7 Tage zuvor

Lauterbach würde propagieren, dass aufgrund der immensen Bedrohung für die Bevölkerung SOFORT Nord-Stream 2 geöffnet werden müsse.

Aber zuvor muss ein wirksamer Virenschutz ans Ende der Röhre gebastelt werden, denn so eine ungeimpfte Röhre ist schließlich ein Pandemie-Treiber, der das ganze Land in Geiselhaft nehmen kann!

SOFORT diplomatische Beziehungen zu Russland aufzubauen, um die deutsche Bevölkerung vom Erfrieren und Verhungern zu schützen.

FFP2-Masken wärmen das Gesicht und schützen somit auch vor dem Erfrieren…

Wütender Bürger
Wütender Bürger
7 Tage zuvor

Was für ein Traumpaar auf dem Foto: nach der Heirat heißen Sie dann „Lauterbeck“ oder „Habach“…

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Wütender Bürger
7 Tage zuvor

Muss Sylt wieder herhalten?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Draussen vor der Tür
6 Tage zuvor

@Draussen vor der Tür

Nein, viel romantischer…St. Helena oder Cajenne. 😀

flurdab
flurdab
7 Tage zuvor

Schöner Zwischenruf.

Aber warum fällt mir bei den „Strafphantasien“ immer die Geschichte von der Grille und der Ameise ein. Natürlich in der Sesamstraßenvariante, in der die Grille bei Anbruch des Winters mit dem Sportwagen in das sonnige Florida abhaut.

So verständlich es auch ist, sich diesen Darstellern aus der eigenen Realität und Persönlichkeit zu nähern, es führt zu nichts.
Man muss Sie als ein völlig fremde, andere Art betrachten und fürchten.
Denn harmlos sind sie nicht.

JW
JW
Reply to  flurdab
7 Tage zuvor

Denn harmlos sind sie nicht.

Da hast du verdammt Recht, flurdab. Leider!

Danke, Ralf, für deinen Text.

Horst Kevin
Horst Kevin
7 Tage zuvor

Als Ergänzung find ich passend: https://youtu.be/OEbw3bMJN-Y
Simone Solga

Last edited 7 Tage zuvor by Horst Kevin
Uwe Borchert
Uwe Borchert
7 Tage zuvor

Ein Besserwessi sagt: Ramstein/Pfalz schreibt man mit einem m. Den Rammstein links und rechts an Toren und Durchfahrten sowie die Ossibande mit Stromgitarren schreibt man mit zwei m.

Roberto J. De Lapuente
Reply to  Uwe Borchert
7 Tage zuvor

Du hast recht. Der Lektor entschuldigt sich.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  Roberto J. De Lapuente
7 Tage zuvor

Deine altmodische Einstellung erfreut mich. Die systemrelevanten Medien hätten jetzt einen Faktenchecker bemüht und mit lautem Schwurbeln, Kreischen und Hüpfen auf die anstehende Dudenrevision hingewiesen. *fiesgrins*

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Uwe Borchert
7 Tage zuvor

Und es gibt Rahmstein, eine schweizer Rammstein-Cover-Band! 😁

Robbespiere
Robbespiere
7 Tage zuvor

Sensationeller Text, grandiose Idee.

Zwei Scheißhausfliegen mit einer Klappe schlagen, genialer Einfall.

Jetzt muss man den gelösten gordischen Knoten nur noch dem Olaf zukommen lassen…..zwecks Kabaretts-Umbildung. 😉

Auf Wahlplakaten nett anzusehen (ja, Baerbock wäre auch nicht hässlich, wäre sie nicht so, wie sie ist), aber im Inhalt, wie eine Scheibe Knäckebrot in Goldfolie gewickelt.

Erinnert mich jetzt irgendwie an den Stolz der schwedischen Marine dereinst, die „Wasa“:

https://www.youtube.com/watch?v=ObIvBgkEGW4

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
7 Tage zuvor

Zwei Scheißhausfliegen mit einer Klappe schlagen, genialer Einfall

Es gibt auf dieser Welt leider keine Fliegenklatsche, die für diese beiden Pfeifen groß genug wäre,

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Wütender Bürger
7 Tage zuvor

Das Problem könnte eher bei der Hydra liegen. Das scheint eine nachwachsende Ressource zu sein.

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Wütender Bürger
7 Tage zuvor

Doch, die gibt es. Allerdings wären die Kollateralschäden wohl fatal…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

@Draussen vor der Tür

Fataler als die Kollateralschäden, welche uns erwarten, wenn man die Klatsche nicht nutzen würde?

Millionen Menschen, die in ihrer Existenz bedroht sind, werden zur Gefahr für die ganze Gesellschaft.

Wenn wir in der Spemmüllzeitung lesen “ tausche Mercedes SLK gg. altes Damenrad“ oder „Boss-Anzug gg. gebrauchte KIK-Jogginghose abzugeben“ wissen wir, was die Stude geschlagen hat.
Dann ist Understatement extrem angesagt, um nicht Opfer von Raubrittern zu werden.

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Robbespiere
7 Tage zuvor

Die grosse Klatsche, die ich meine, wäre ein Krieg mit Nuklearwaffen… und ja, den sähe ich tatsächlich als zu grossen Kollateralschaden an.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

@Draussen vor der Tür

Ok, das habe ich so nicht verstanden, eher als Umsturz dieser unsäglichen Regierung.

Wenn es zur großen Klarsche in deinem Sinne kommt, brauchen wir uns über die Zukunft sowieso keine Gedanken mehr machen.

Allerdings gilt immer noch:

Wer als Erster schießt, ist als Zweiter tot.

Da bleiben auch die Profi-Zündler nicht verschont.

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Robbespiere
7 Tage zuvor

„Da bleiben auch die Profi-Zündler nicht verschont.“

Die in den USA möglicherweise schon…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

Draussen vor der Tür

Die in den USA möglicherweise schon…

Glaube ich nicht.
Die Russen wissen, wem sie die Spaltung Europas und die Einkreisung durch die Nato zu verdanken haben und sie haben die Mittel zur passenden Antwort.
Das wissen auch die USA, weswegen sie es über, Sanktionen, Stellvertreterkriege und das Anheizen von Revolutionen versuchen.
Auch ihre GoF-Forschung zielt darauf ab.

Und sie wissen auch, dass auf ihrer Seite nur 36 von 195 Staaten stehen.

Die Mehrheit hat keine Lust mehr auf US-Dominanz, die sie aus Erfahrung jederzeit selbst treffen kann.
Wirtschaftlicher und militärischer Druck werden halt nutzlos, wenn sich anderswo eine neue Perspektive auftut, die einen respektvolleren Umgang vrspricht.

Die Entdollarisierung ist nicht mehr aufzuhalten und damit die Fähigkeit der USA, sich für einen riesigen Militärapparat zu verschulden, weil ein Großteil der Weltgemeinschaft auf den Dollar im Handel verzichten will und die Verkäufer von Rohstoffen zumindest teilweise darauf verzichten.

Flo
Flo
Reply to  Robbespiere
6 Tage zuvor

Wenn wir in der Spemmüllzeitung lesen “ tausche Mercedes SLK gg. altes Damenrad“ oder „Boss-Anzug gg. gebrauchte KIK-Jogginghose abzugeben“ wissen wir, was die Stude geschlagen hat.

Den Kot schreibst du armer Schlucker schon ewig. Bei deiner Trefferquote schreib das immer weiter, dann brauch man sich keine Sorgen machen😅

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Flo
6 Tage zuvor

@Flo

Troll dich einfach wieder auf deine rechten Blogs.
Da bist du bestens aufgehoben.

Adios

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Wütender Bürger
6 Tage zuvor

Ich kann zu Habeck und Lauterbach nichts schreiben, was noch legal wäre.

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

Das Infektionsschutzgesetz dient ja tatsächlich nicht dem Schutz vor Infektionen, sondern ist die inzwischen gerichtsfest erprobte Möglichkeit, im Herbst/Winter aufkeimende Proteste kleinhalten zu können.

Und Lauterbach ist dafür halt auch ein guter Verkäufer, dem das Fussvolk die Panikmache noch in weiten Teilen abnimmt.
Ausserdem würde ich gerne mal in (nicht nur) Lauterbachs Wertpapierdepot schauen, was da so an Biontech/Pfizer-Papieren schlummert oder bereits äusserst wertschöpfend geschlummert hat…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

@Draussen vor der Tür

Ausserdem würde ich gerne mal in (nicht nur) Lauterbachs Wertpapierdepot schauen, was da so an Biontech/Pfizer-Papieren schlummert oder bereits äusserst wertschöpfend geschlummert hat…

An den großen Menschenfreund Gates kommt der aber garantiert nicht heran:

https://sif.gatesfoundation.org/portfolio/

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

Ausserdem würde ich gerne mal in (nicht nur) Lauterbachs Wertpapierdepot schauen,…

Und welche Erkenntnis, zu der Du nicht schon vorher kommen konntest, erhoffst Du dir?

Warte mal ab, ob nicht irgendwann wieder irgendwelche Papers geleakt werden, die jede Vorstellungen weit in den Schatten stellen.

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Horst Kevin
7 Tage zuvor

Na, wenn ich reinschauen könnte, könnte ich auch Kopien anfertigen und viele an meiner dann so verifizierten Erkenntnis teilhaben lassen, nicht wahr?

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

Was bringt es nachweisen zu können, daß schlechte Menschen schlecht sind?!
Du weißt es, ich weiß es, jeder, der es wissen will, weiß es. Und die, die es nicht wissen wollen, werden es einfach nicht glauben.

Draussen vor der Tür
Draussen vor der Tür
Reply to  Horst Kevin
7 Tage zuvor

Es gibt aber zwischen denen, die es wissen wollen, und denen, die es nicht wissen wollen, eine Menge, die sowas erst schert, wenn man es ihnen schwarz auf weiss vor Augen hält.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Draussen vor der Tür
7 Tage zuvor

Unbestritten! Aber so viele Arme und Zettel gibts auf der ganzen Welt nicht.
Und selbst wenn, haste keine Chance, wenn die Augen zugekniffen werden.

PS: Deine Idee teile ich übrigens grundsätzlich. Ich zeige nur, wie man (ich) auch sonst drüber denken kann. 🙂

spartacus
spartacus
7 Tage zuvor

Und Kalle Münchhausen macht unverdrossen weiter, anscheinend hat er sogar schon ein persönliches Logo:

https://norberthaering.de/news/faktenbooster/

Das Logo hab ich nicht gesehen, kanns mir nur vorstellen. Wenn es so aussieht, wir ich denke, böte es sich an, die Brille wegzulassen und einen kleinen Schnurrbart einzufügen.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  spartacus
7 Tage zuvor

Ärrr ist wäderrr da!

spartacus
spartacus
Reply to  Horst Kevin
7 Tage zuvor

Genau der. Irre genug is Klabauterbach ja allemal. Wenn man dann noch Bb draufaddiert, sind wir eigentlich fast schon wieder so weit.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  spartacus
7 Tage zuvor

Ich fürchte, ärrr war nie wirklich weg.

Ich bin der Meinung, daß nicht die Diktatoren (allein) das Problem sind, sondern die, die diese ermöglichen.
Der Diktator ist „nur“ das Gesicht einer verkommenen entmenschlichten Gesellschaft.
Ohne eine breite Basis, ich nenne sie gern „die radikale Mitte“, ist der gewöhnliche Diktator nix.

Spartacus
Spartacus
Reply to  Horst Kevin
7 Tage zuvor

Dazu ließe sich einiges sagen. Im Grunde finde ich den Begriff recht treffend. Allerdings war er schon mal mit genau der gegenteiligen Intention verbunden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Radikale_Mitte
Und eben fand ich das:
https://www.dieradikalemitte.com/post/bekennerschreiben

Letztendlich bin ich der Meinung, daß unsere (Wessi)Bevölkerung mehrheitlich nie wirklich überzeugt demokratisch war, sondern eben das gut heißt, was ihr am massivsten vorgesetzt wird.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Spartacus
6 Tage zuvor

Da würde ich keinen Unterschied zwischen Ost und West sehen.

Danke für die Aufklärung bezüglich der radikalen Mitte.
Erstere kann ich gut einordnen. Zweite ist eher so wie der fette Merkelhintern, der die Mitte gern so weit dehnen wollte, daß weder rechts noch links Platz bleibt.

Mir ist das aber egal und Du hast meine Gedanken verstanden. 🙂

PS: Außerdem ist es besonders lustig, wenn man so einem Spießbürger erklärt, daß er in seiner Mittelmäßigkeit radikal ist und welche Konsequenz das hat.

Last edited 6 Tage zuvor by Horst Kevin
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Horst Kevin
6 Tage zuvor

@Horst Kevin

Ohne eine breite Basis, ich nenne sie gern „die radikale Mitte“, ist der gewöhnliche Diktator nix.

Nenn es ruhig Bürgertum.
Dieses sucht immer nach stabilen Verhältnissen und findet sie im Totalitarismus.

zoppo trumq
zoppo trumq
6 Tage zuvor

Warum eine Rochade?
Sollte man lieber nicht lieber einfach entspreche Figuren gegen ganz andere austauschen?
Also König und Turm gegen einen Bauern.
Lauterbeck und Habach gegen die Person, die täglich ihre Toilette im Büro schrubbt.
Diese Personen kommen nicht aus der elitär herangzüchteten Berufspolitikerblase und wären noch wesentlich besser geeignet, Entscheidungen zum wohle des Volkes zu treffen, denn sie kommen aus dem eigentlichen nicht-elitärem Volk.
RTL2, Ihr seid dran: ‚Undercover-Stuff‘ – Kalle und Roooobärcht tauschen mal für ne Woche den die Arbeitswelt!

Spartacus
Spartacus
Reply to  zoppo trumq
6 Tage zuvor

Lauterbach ist für mich eher ein typischer Dschugelcamp-Kandidat.

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Spartacus
6 Tage zuvor

Ich denke da eher an über dem Dschungel abwerfen …

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Spartacus
6 Tage zuvor

Dann aber bitte in den echten Dschungel mit ihm, kein billiges TV Studio mit ein paar künstlichen Palmen, und dann alle Telefonleitungen dahin kappen, so daß ihm niemand rausholen kann!

Pentimento
Pentimento
6 Tage zuvor

http://thesaker.is/why-the-ukraine-is-not-a-new-afghanistan/

Es wird Zeit, daß wir merken: Deutschland ist nur ein kleiner Zipfel am Rande des Eurasischen Kontinents.

Dazu braucht es Einsicht und Bescheidenheit.

Quertrinker
Quertrinker
Reply to  Pentimento
6 Tage zuvor

Deutschland war Wirtschaftsmotor der EU – also Konkurrent für die USA. Der Motor hat mittlerweile einen Kolbenfresser. Läuft für die USA…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Quertrinker
6 Tage zuvor

@Quertrinker

Der Motor hat mittlerweile einen Kolbenfresser.

Seit den Corona-Maßnahmen tippe ich eher auf ( Gefangenen- ) Lagerschaden. 😉

Quertrinker
Quertrinker
Reply to  Robbespiere
6 Tage zuvor

Oder Versagen des Vergasers. 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Quertrinker
6 Tage zuvor

@Quertrinker

Möglich, aber IG-Pharma arbeitet schon intensiv an der Behebung des Problems. 😉

Last edited 6 Tage zuvor by Robbespiere