Wenn die EU-Chatkontrolle aus besorgten Eltern Pädophile macht

Kindesmissbrauch gehört zu den schlimmsten Verbrechen, die es gibt. Doch man kann auch den Missbrauch missbrauchen, wie die geplante Chatkontrolle zeigt. Unschuldige Eltern können so nahezu komplett aus dem digitalen Leben ausgeschlossen werden. Doch die Gefahren gehen weit darüber hinaus.

Die Kommunikation mit dem Arzt geht niemanden etwas an. Theoretisch. Aber in der Praxis wird diese Regel immer weiter aufgeweicht, wie zwei Väter in den USA feststellen mussten. Nachdem sie sich Sorgen um ihre Kinder gemacht hatten, schickten sie auf Wunsch des Kinderarztes Fotos der Genitalbereiche des Nachwuchses an die Arztpraxis. Und zwar via Google. Für die von Google eingesetzte Künstliche Intelligenz (KI) deuteten diese Bilder auf sexuellen Missbrauch der Kinder hin.

Das Missverständnis war schnell aufgeklärt, die polizeilichen Ermittlungen wurden zeitnah eingestellt. Doch zu Ende war die Geschichte damit nicht …

Weiterlesen auf RT

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

12 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rudi K
Rudi K
30 Tage zuvor

Wer weiß, wo KI in Facebook etc verwendet wird, um Texte zu zensieren. Auch bei Heise hatte ich den verdacht gehabt. daß die Entscheidung für das nicht veröffentlichen eines Beitrages eher von Programmen vorgenommen wird. Sollte man dann wie im Falles dieses Vaters Bilder mit einer „normalen Kamera“ und sicheren Mail-Accounts etwa bei Proton-Mail machen?

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Rudi K
29 Tage zuvor

Auch die Neulandrebellen sind Opfer Amok laufender Zensoren bzw Algorithmen bei WordPress: was hier an Kommentaren schon alles zensiert wurde, geht auf keine Kuhhaut mehr.

Aber wohlgemerkt: die Zensur findet nicht durch die drei Rebellen statt! Das geschieht durch WordPress, also der Plattform, auf der die Seite liegt!

flurdab
flurdab
29 Tage zuvor

Die einzige Frage die sich mir aufdrängt ist warum die Leute nicht ohne leben wollen?
Noch vor 15 Jahren hätte man maximal telefonisch einen Termin beim Arzt gemacht, oder wäre direkt mit dem Kind bei Ihm aufgelaufen.
Muss ich mir Fotos von Wellbrocks Mitagessen ansehen?
Fotos von Frauen wo erstmal die diversen Filter angewand wurden?

Leben ist Analog.
Alles andere ist Fiktion.

Mit ohne Strom hört das dann auf.

Horst Kevin
Horst Kevin
29 Tage zuvor

also selbstständiges Lernen der KI.

Moin lieber Tom! Ist das etwa ein Pleonasmus? 😉

nur weil die KI etwas falsch interpretiert

Ist halt ein Computerfehler – kann man nix machen…

Ein Mann beobachtet ein spielendes Kind auf einem leeren Spielplatz, gestellte Szene.

Also entweder er ist leer oder es ist ein Kind dort. 😉

Das Ganze dient ausschließlich der „Legitimation“ unbegrenzter Erfassung/Speicherung.

Kompjuta sind blöd. Deren Benutzer meist nicht minder. Icke ooch.:)
Der Rechner macht nur das, was er „machen soll“ und KI ist wohl eher etwas für solche, denen es an eigener mangelt. Ansich sinds bisher nur Datenbanken mit angehängter Suchmaschine, deren Kriterien von Kretins festgelegt werden. Da kannste schnell unter die Räder geraten.

Abgesehen davon ist es Ausdruck von Hilflosigkeit und Unwillen, wirklich fürs Kindswohl einzutreten.

Ich sags mal bewusst plakativ: Der Kinderfi…er im Netz ist nix gegen den im richtigen Leben.

Und im richtigen Leben gehts leider ganz anders zu.
Eines meiner Kinder hatte einen Leerer, der die Kinder offensichtlich etwas zu sehr liebte.

–Was ist der Unterschied zwischen Pädagogen und Pädophilen?
–Der Pädophile hat die Kinder wirklich lieb. 🙁

Man kann und möchte sich nicht vorstellen, was das für ein Krampf war, da überhaupt etwas zu bewegen!
Ich rannte von Amt zu Amt, schrieb mir die Finger wund…. Kinder- oder Opferschutz – ein Fremdwort. Es ist FAST unmöglich, die betroffenen Kinder da herauszuhalten und nicht durch die Mangel derer drehen zu lassen, die wegsehen.

Am Ende fand ich einen Verein, der Zugang bekam (als Eltern kommste an nichts heran – darfst nicht mal hospitieren – da gibts plötzlich vorgeschobene Schutzbedürfnisse). Dieser Verein konnte eine Suspendierung erreichen. Toll!

Nun ist der selbe Leerer wieder im Dienst – wg Lehrermangels.

Last edited 29 Tage zuvor by Horst Kevin
spartacus
spartacus
Reply to  Horst Kevin
29 Tage zuvor

Ich sags mal bewusst plakativ: Der Kinderfi…er im Netz ist nix gegen den im richtigen Leben.

Das ist ein sehr heikles Thema, über das sich normalerweise kaum diskutieren läßt. Ich gehe davon aus, daß niemand etwas für seinen Trieb kann und man ihn grundsätzlich auch nicht los wird. Insofern tun mir diese Menschen erstmal leid. Deswegen konnte ich auch nie verstehen, warum man sich, zumindest früher, abschätzig gegen Homosexuelle verhalten hat. Et is wie et is. Heute sind wir so weit, daß fast jeder sexuelle Paradiesvogel quasi als Held, als Ausdruck unserer angeblich so toleranten Gesellschaft, gefeiert wird. Gleichzeit werden die Kifis als das Böse schlechthin hingestellt. Blöderweise haben sie aber nun mal diesen (inakzeptablen) Trieb. Und da ist mir nun doch jeder recht, der es schafft, sich mit Filmchen zu begnügen, als das er selbst übergriffig wird. Problem: Irgendjemand muß die Filmchen machen, wobei dann wieder Mißbrauch stattfindet. Und nun frage ich mich, warum die so schlaue Technik nicht dazu genutzt wird, solche Filme ohne echte kleine Akteure zu erstellen. Das ist vielleicht zu pragmatisch gedacht, würde aber möglicherweise eine Menge Mißbrauchsfälle verhindern.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  spartacus
29 Tage zuvor

Da wäre allerdings die Frage, ob es beim Filmeschauen bleibt, oder ob da nicht gerade der Wunsch geweckt wird, einmal selbst Akteuer zu sein.
Was die Filme selbst betrifft, so sollte eine Computeranimation kein Problem sein, wie man an Filmen wie Herr der Ringe oder Game of Thrones sehen kann, wo sogar Drachen per PC erschaffen wurden.

spartacus
spartacus
Reply to  Robbespiere
29 Tage zuvor

Natürlich sollten diese Filme nicht frei zugänglich sein. Aber wie man weiß, finden sich ja auch so Mittel und Wege, an solche Filme ranzukommen, nur sind die eben mit echten Darstellern.
Will im Grunde sagen, daß man sich gar nicht wirklich mit der Problemlösung auseinandersetzen will, sondern Technik nur einsetzt, um Leute zu überwachen und zu drangsalieren. Dafür ist Pädophilie natürlich ein super Vorwand. Wie Kinder ja für vieles der Vorwand sind (Charity). Nur wenn die Kinder mal groß sind, ist es vorbei mit der Nächstenliebe. Es ist ja auch so, daß man davon ausgeht, daß locker die Hälfte der Pädophilen selbst Mißbrauchsopfer waren – also als Kind bedauernswerte Opfer und wenn die dann groß sind, gelten sie als Monster.

flurdab
flurdab
Reply to  spartacus
29 Tage zuvor

Es sind keine Darsteller!
Und wer meint dass ein Surrogat die Konsumenten davon abhalten kann ihre Phantasien in die Realität zu tragen kennt sich wenig mit der menschlichen Natur aus.
Derlei „künstliche“ Filme würden das Problem nur vergrößern, da sie zu einer Akzeptanz von unakzeptierbaren Verhalten führen würden.
„Hey guck mal. Ich habe einen neuen KiPo auf meinem Smartphon. Cool, Ist völlig OK, ist ja alles nur berechnet.“
Viel Spaß beim unterscheiden.

flurdab
flurdab
Reply to  spartacus
29 Tage zuvor

Ich denke das es eine Fehlannahme ist das Kinderschänder immer pädophil sind. Ich vermute das die Meisten einfach nur „Lust“ an der Gewalt empfinden.

Der Mensch kann durchaus einen Trieb haben, er sollte aber in der Lage sein ihn zu beherrschen.
Der Mensch sollte Herr seiner Triebe sein, ansonsten ist er nur ein Tier und sollte auch so behandelt werden. Öffentlich, am Sonntagvormittag vor dem Rathaus.

Robbespiere
Robbespiere
29 Tage zuvor

OT…Michael Gorbatschow ist Heute im Alter von 91 Jahren gestorben.

Meine Anteilnahme gegenüber seiner Familie für den Verlust.dieses großartigen Menschen.

Schwitzig
Schwitzig
29 Tage zuvor

Überwachung hatte noch nie einen positiven Sinn, sondern wurde und wird ausschließlich zum Machterhalt und Kontrolle eingeführt. KiPo ist da nur der Hebel, um dem Blödmichel zu erklären, warum das Schlechte plötzlich das Gute ist.

Defi Brillator
Defi Brillator
Reply to  Schwitzig
29 Tage zuvor

Kann man machen, wie der Söder oder Scheuer oder Dobrindt. Schlecht ist das neue Gut, nur von der anderen Seite aus gesehen. Wird ohnehin überall so praktiziert (Firma, Verein, Partei….).