Deutschlands Energiepolitik: Schuss in den Ofen

Nachdem unser erster Teil mit dem Titel „Gas oder nicht Gas – das ist hier die Frage“ so gut aufgenommen wurde, haben wir erneut mit Jens Berger gesprochen, um etwas Licht in das „Gas-Chaos“ zu bringen.

Heute geht es erneut um die Gasumlage, die Aussichten für den Herbst und darüber hinaus, wir sprechen über die Möglichkeit, doch noch Nord Stream II zu öffnen und diskutieren das böse Wort „Abhängigkeiten“.

Inhalt:

01:00 „Kannst du mich bitte mal beunruhigen?“
02:00 RWE: Verzicht auf Umlage als Marketing-Gag?
03:00 2,4 Cent für ein Halleluja
06:30 Die Lage am Gasmarkt durch die Umlage
10:30 Habecks Spar-Wahn
11:30 Solidarität und Importe
17:00 Szenarien der Bundesnetzagentur (Grafiken)
23:00 Zur Erinnerung: Wir können nach wie vor Gas von Russland kaufen!
24:00 Wird Nord Stream II doch noch geöffnet?
26:30 Worauf steuern wir zu?
29:00 Wirtschaftsstandort Deutschland
36:00 Zu den Ursachen
40:00 Abhängigkeiten

Anmerkung: Aufgrund technischer Probleme mussten wir Teile des Gesprächs herausschneiden, sodass hier und da Bezug auf Gesprächsblöcke genommen wird, die in dieser Episode nicht mehr vorhanden sind.

Teil I: Gas oder nicht Gas – das ist hier die Frage!

Spreaker
Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Heiko
Heiko
1 Monat zuvor

Glaubt ihr ab Oktober wird es zu Demos und Aufständen in den Städten kommen?

Einige scheinen das und gewöhnen uns schon an den Anblick von Soldaten in der City:

https://www.youtube.com/watch?v=Yb5wt56Numw

Bisher war ich ein bisserl sauer über 100 Milliarden Sondervermögen für Tötungswerkzeuge, aber ich bin sicher der größte Teil ist in dieses aufwendige Meisterwerk geflossen. Eine Krankamera kostet, 1A Schauspieler sind auch nicht billig, von den Action Shots mal ganz zu schweigen.

OK, dass der Soldat mit dem Hipsterbart GLOBAL im Kiosk kauft (mit der Titelzeile LIEBEN) statt wie sonst die SUPER ILLU ist wohl künstlerische Freiheit.
Aber wer möchte nicht beim nachmittäglichen Kaffee und Kuchen schmausen von einem Kämpfer mit Sturmgepäck und Hannibal Lecter Psycho-Blick angeglotzt…äääh…beschützt werden.
Und mit den Leuten im Endframe möchte doch wohl jeder mal gerne ein Bierchen trinken und ausgiebig diskutieren. Wer sind schon THE AVENGERS dagegen?

Bisschen komisch fand ich aber, dass dieses Wunderwerk am Vorabend im Werbeprogramm zwischen Kinderzeichentrickfilmen gezeigt wurde. Na ja, der Nachwuchs eben, früh übt sich usw.

Last edited 1 Monat zuvor by Heiko
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Heiko
1 Monat zuvor

In der Beschreibung der Aufgaben der neu geschaffenen Abteilung der Bundeswehr zum Einsatz im Inland steht ganz offiziell „Bekämpfung von Aufständen“.

Was das zu bedeuten hat, sollte selbst dem dümmsten Bürger einleuchten. Dazu siehe auch diesen Artikel auf den NachDenkSeiten:

_____
Das “Framing” kommender Antikriegs- und Sozialproteste als “verfassungsfeindliche Aktivitäten” läuft auf Hochtouren

https://www.nachdenkseiten.de/?p=87028

Heiko
Heiko
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

…und wie nennen sie den Kram?

Territoriales Führungskommando der Bundeswehr, oder sehr vereinfacht „TerrFüKdoBw“.
Kannst du dir nicht ausdenken, sowas….

Kann es sein, dass einigen Leuten gehörig die Muffe geht?
Der Auftritt vom Scholzinator in Neuruppin soll ja auch nicht der ganz große Burner gewesen sein.

https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/heftige-reaktionen-kanzler-scholz-bei-auftritt-niedergebruellt/

Na, Gott sei Dank hat er bei seinem schwachen Gedächtnis diese Schmach schon längst wieder vergessen.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Heiko
1 Monat zuvor

Ja, er vergisst ziemlich viel. Unter anderem auch, was alles so in seiner Aktentasche steckt, wenn er abends nach Hause geht:

_____
Scholz und Ernst sollen vertrauliche Papiere im Hausmüll entsorgt haben:

https://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article240063953/Scholz-und-Ernst-sollen-vertrauliche-Papier-im-Hausmuell-entsorgt-haben.html

wschira
wschira
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Der Bundeskanzler hat doch gesagt: „Niemand hat die Absicht, auf Bürger schiessen zu lassen“, und das muss wohl stimmen, oder nicht?

Leider hat mich das fatal an den Ausspruch eines anderen „Demokraten“ erinnert: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen“.

Amarindl
Amarindl
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Der Umbau des Staates begann – wenn ich mich recht erinnere – bereits vor der Maßnahmen-Pandemie, welche im großen und ganzen eine „Säuberungsmaßnahme“ staatlicher Strukturen einläutete. Als man dem damaligen Verfassungsschutzchef Maaßen seinen Mantel reichte, wurde mir klar, dass sich in diesem Land etwas verändern wird. Mir war nur noch nicht klar in welche Richtung es gehen würde.

Doch mit der Zeit wurde dann deutlich, dass deutsches Militär zunehmend auf Inlandseinsätze vorbereitet wird – sowohl materiell als auch ideologisch.

Horst Kevin
Horst Kevin
1 Monat zuvor

Vielen Dank,

ich habe Euch wieder gern zugehört.

Jens sagte, daß Uniper nun gerettet wird, sich der Staat das aber wieder holt. (ca Min 5-6) Hab ich da was falsch verstanden, oder wo geht dann die zurückgezahlte Kohle hin?

Könnte es bei NS2 auch um Vertragsgestaltungen gehen? Das meint, daß es Vorverträge gibt, die bei Freischaltung von NS2 Geltung erfahren und daran Abnahmemengen und Zeiträume geknüpft wären?

Jens spricht von der Schwierigkeit, Bleche für die Autoind. in China fertigen zu lassen. Quitzfrage: Wo werden die Gullideckel gegossen? Tipp: China ists nicht. 🙂
Man hat genügend Industrie ausgelagert. Stichwort: Lohnveredlung. Wenn Energie in Europa unbezahlbar wird, was ist dann wohl zu erwarten?! Den jetzt schon Globalisierten wirds nicht besonders jucken.

Das Stillhalten der Industrie könnte ich mir nur damit erklären, daß sie traditionell ganz andere Energiepreise zahlen und sich das evtl. nicht grundlegend ändern muß.

Ob Norwegen und Holland nun keine schmutzigen Finger haben und ihr Gas deshalb besser ist, wäre wohl nur graduell festzumachen.

Entweder ich habs überhört (es war heute etwas unruhig – Nachbars Kinder…) oder Ihr habt die Verträge bis 2030 wieder ausgeklammert. Wurden die aufgekündigt und wenn ja, von wem?

Vielen Dank und viele Grüße!

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Horst Kevin
1 Monat zuvor

Aha, ganz so blöd ist die Weststasi dann doch nicht. Beim zweiten Link wird dann auch wieder geblockt.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Horst Kevin
1 Monat zuvor

Zweierlei:

Die Links gingen tagesaktuell zu fe fe. Kennt wohl fast jeder und jede.

Dann ploppte heute nochwas auf: Fipsi Rösler und Uniper…

Last edited 1 Monat zuvor by Horst Kevin
Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Horst Kevin
1 Monat zuvor

Es ist einfach nur absurd.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/gasumlage-gasimporteure-uniper-energiekonzerne-rwe-shell-101.html
Ohnehin möchte ich anregen, derzeit öfter mal bei fefe vorbeizuschauen. Bei dem Zeug scheint er interessiert.

Unlängst las ich, daß sich nun der Mittelstand bedroht sieht. Das war wohl ein Hotelier und Mittelstandsfunktionär, der es nicht witzig fand, daß der Strom nun mehr als 6cent/kWh kosten soll. 6 (in Worten sechs) Cent!!!

Das nur nochmal zum Stillhalten der Großen.

PS: Ich möchte bitte ausdrücklich darum bitten, mich zu widerlegen, aber für mich gibts keine andere Erklärung mehr, als die Bevölkerung und alles, was nicht ganz oben schwimmt, völlig zu verarmen und letztendlich zu versklaven.
Die derzeitige Regierung macht sozusagen das, was die Treuhand mit der DDR veranstaltete.

Last edited 1 Monat zuvor by Horst Kevin
Heiko
Heiko
1 Monat zuvor

Wham bam, thank you Mam!

Zeit sich bei der Regierung zu entschuldigen, von wegen keine Ideen zum Energiesparen…

Hier kommen Hadrecks Meisterpläne: jeder einzelne würde schon reichen die Krise zu stemmen, alle zusammen und wir können gemütlich auf den Winter warten.
Nimm das, Putin:

https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/habecks-spar-plan-tuer-zu-es-zieht/