Der Mensch als vernunftbegabtes Wesen?

In Zeiten wie diesen ist die Frage nach der Vernunft des Menschen besonders spannend. Ist er überhaupt mit einer solchen Vernunft ausgestattet? Oder war diese Annahme immer schon ein Irrtum?

Gemeinsam gehen wir der Frage nach, ob und inwieweit wir vom Menschen noch als vernunftbegabtes Wesen sprechen können. Wir vergleichen das Agieren des Westens mit dem Russlands bzw. Chinas und schauen auf die Wellen, unter deren Einfluss sich die Vernunft immer befindet.

Ohne vorgreifen zu wollen, lässt sich doch feststellen, dass die Vernunft sich wohl früher oder später wieder durchsetzen wird, so wie sie es auch in vergangenen Zeiten bereits getan hat.

Die Frage ist eher, wie schmerzhaft der Prozess bis dahin verlaufen wird.

Mit Gert Ewen Ungar und Tom J. Wellbrock

Inhalt:

00:30 Mikrofonauftrag
01:30 Vernunft ist gerade aus
02:30 Das Land mit „R“
06:00 Der Kompromiss als Feind
09:00 Cancel Culture und Wokeness in der Mitte der Gesellschaft
11:00 Falsifizierbarkeit am Ende
12:00 Über den Ursprung der Identitätspolitik
15:00 Der unwidersprochene Angriffskrieg
17:00 Die unwidersprochene Corona-Leugnung
20:00 „Unteilbar“ als Instrument der Teilung
25:00 Stillstand
28:00 Die personifizierte Unvernunft
31:00 Auswege und Gefängnisse
40:00 Armut, Elend, Bürgerkrieg
47:00 Der Hammer des Nachbarn (Paul Watzlawick)

Spenden – Per Überweisung oder Dauerauftrag – Kontoinhaber: Jörg Wellbrock – Kontobezeichnung: neulandrebellen – IBAN: DE10 2305 2750 0081 6124 26 – BIC: NOLADE21RZB – Via PayPal: neulandrebellen@gmail.com

Spreaker

Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
flurdab
flurdab
14 Tage zuvor

Nach drei Minuten 15 ausgeschaltet.
Gert Ewen Ungar Lieblingsthema „Kollektivismus“ hat vermutlich weniger mit Vernunft als eher mit einem Fetisch zu tun.
Die Borg sind ein Sujet aus Star Treck, reine SiFi.

aquadraht
aquadraht
Reply to  flurdab
14 Tage zuvor

Versteh ich nicht. Das ist genau der Rückzug in Blasen, wie er später im Podcast beschrieben wird. Ich sehe Gert nicht als meinen Guru an, dem ich jedes Wort von den Lippen ablese. Und seine politische und allgemeine Philosophie unterscheidet sich von meiner. Aber die Beiträge haben Substanz, sind authentisch und informativ.

Nebenbei: Ich habe Schwierigkeiten, seinem Optimismus zu folgen. Aber jeder muss mit den finsteren Zeiten, in denen wir leben, auf seine Weise zurechtkommen.

Mensch
Mensch
14 Tage zuvor

Da explizit drum gebeten wurde, einen Kommentar abzugeben, traue ich mich Mal. Ansonsten hätte ich zuletzt das Gefühl, dass kritische, aber keineswegs unkonstruktive, argumentative Kommentare als eher lästig aufgefasst wurden 😉

Was die große Politik betrifft, muss ich Eure Sichtweise leider teilen. Da habe ich augenblicklich auch nicht viel Hoffnung auf Diplomatie, sprich Vernunft.

Im kleineren Rahmen sehe ich keineswegs so schwarz wie Ihr. Das mag daran liegen, dass ich die sogenannten sozialen Netzwerke nicht nutze. Was ich hingegen z.B. hier mit der Kommentarmöglichkeit erlebe, halte ich für durchaus konstruktiv. Hier und da wird’s vielleicht auch einmal etwas hitzig, was ich nicht wirklich schlimm finde. Wichtig ist nur, dass man sich am Ende trotz aller Meinungsverschiedenheiten wieder die Hand reichen kann. Mimosenhaftigkeit finde ich bei einer Diskussion weder hilfreich noch angebracht. Nach Möglichkeit sollte die Argumentative Ebene nicht verlassen werden.

…und auch wenn mir durchaus klar ist, dass Ihr beim Loben der Vernunft von China und Russland offensichtlich die internationale Diplomatie bei Konflikten mit dem Westen meintet, möchte ich anmerken, dass Krieg immer der Ausdruck der maximalen Unvernunft ist. Den Schuh muss Russland sich aus meiner Sicht genauso so anziehen, wie die NATO und insbesondere die USA bei den von Ihnen begonnenen Kriegen auf fremden Staatsgebieten.

Kriege damit zu rechtfertigen, dass andere (die Nato und die USA) ja selbst schon leider so einige begonnen haben, halte ich ebenso für unvernünftig. Russlands Beteiligung am Krieg in Syrien halte ich auch nicht für vernünftiger als die Beteiligung der USA und der NATO an diesem Krieg.

Zudem halte ich Chinas Innenpolitik für menschenverachtend. Was ich auch nicht als vernünftig bezeichnen kann.

JaSicherDoch
JaSicherDoch
Reply to  Mensch
14 Tage zuvor

[..] möchte ich anmerken, dass Krieg immer der Ausdruck der maximalen Unvernunft ist. Den Schuh muss Russland sich aus meiner Sicht genauso so anziehen, wie die NATO und insbesondere die USA bei den von Ihnen begonnenen Kriegen auf fremden Staatsgebieten.

Mit Unvernunft haben Kriege nichts zu tun, sondern mit Habgier und Machtbestrebungen.
Nur wer die Situation der letzten 8 Jahre ignoriert kann die Militäroperation Russlands als Angriffskrieg bezeichnen. Zwar hat es nicht die komplette Ukraine betroffen, doch Krieg war dort schon.

Und im Gegensatz zu den Kriegen der USA gab es eine echte Bedrohungslage für Russland. Nicht nur das immer näher heranrücken an Russland mit Militärbasen und Militärübungen, natürlich nur zu Verteidungszwecken (*zwinker zwinker), sondern das Bestreben der Ukraine Nazis Atomwaffen haben zu wollen, machte diese Reaktion alternativlos.

Zudem halte ich Chinas Innenpolitik für menschenverachtend.

100% Zustimmung! Leider stehen unsere „Eliten“ dem in nichts nach, deswegen soll es die totale Überwachung und Verhaltenssteuerung ja auch bei uns geben. Es wird bereits umgesetzt..

Last edited 14 Tage zuvor by JaSicherDoch
Mensch
Mensch
Reply to  JaSicherDoch
14 Tage zuvor

Na ja, Habgier und Machtbestrebungen wage ich als unvernünftig zu bezeichnen.

Kriegsrechtfertigungen sind für mich ebenfalls immer ein Zeichen von Unvernunft. Es werden sich immer für jeden Krieg Rechtfertigungen finden lassen und es wird immer Menschen geben, die solche Rechtfertigungen akzeptieren und immer auch welche, die das nicht werden.

Dass das was zuvor innerukrainisch, was ich als eher einseitigen Bürgerkrieg bezeichnen würde, nicht minder unvernünftig war, ist ebenso eine traurige Tatsache. Gilt selbstverständlich auch für das weitere Befeuern durch Waffenlieferungen des „Wertewestens“ und den Sanktionsmist.

Für alles lässt sich eine Erklärung finden, sie gar durchaus stimmig sein kann. Einzig der Gewaltverzicht ist vernünftig.

Nein, auch für mich ist Russland nicht der Hauptschuldige an der Situation. Schuldzuweisungen führen eh nie zu friedlichen Lösungen.

Für mich ganz persönlich hat der unheivolle Lauf mit der völlig unnötigen NATO-Osterweiterung begonnen. Also schon viel früher. Und den Schuh muss sich ganz klar der „Wertewesten“ anziehen.

…aber auch für die NATO-Osterweiterung gibt es verständliche Erklärungen. Genau aus dem Grund lehne ich sämtliche Rechtfertigungen für Kriege und Kriegstreibereien ab. Sprech Mal mit Osteuropäern die den Stalinismus miterlebten und dabei viele angehörige Ermordete zu beklagen haben. Deren Angst vor den „Russen“ muss man dann auch verstehen können, wenn man auf der „Gegenseite“ Rechtfertigungen für zulässig hält.

JaSicherDoch
JaSicherDoch
Reply to  Mensch
14 Tage zuvor

Na ja, Habgier und Machtbestrebungen wage ich als unvernünftig zu bezeichnen.

Unvernunft ist ziemlich schwammig, jeder kann sich darunter vorstellen was er will. Welchen Aussagekraft hat dieser Begriff? Er ist nicht falsch und man kann ihn (auch auf diese Situation) verwenden, aber er sagt alles und nichts aus.

Das gleiche gilt für gut und böse. Was gut und was böse ist da hat jeder eine etwas andere Vorstellung. Und es hat enorm viel mit dem eigenen Blickwinkel zu tun. Aber ich schweife ab..

Nein, auch für mich ist Russland nicht der Hauptschuldige an der Situation.

Was hätte Russland denn bitte noch alles machen können um eine friedliche Lösung herbeizuführen?? Der Krieg ist vom Westen (USA) gewollt, und es wurde so lange an der Eskaltionsschraube gedreht bis Russland keine andere Wahl mehr hatte.

Schuldzuweisungen führen eh nie zu friedlichen Lösungen.

So wie der Westen das macht, also die Politiker und die Medien, sicher nicht. Aber das ist ja auch nicht gewollt. Es ist auch jedem (der sich ein bischen informiert) bekannt das die USA den Russen „ihr Afghanistan“ bescheren wollen.

Last edited 14 Tage zuvor by JaSicherDoch
aquadraht
aquadraht
Reply to  Mensch
14 Tage zuvor

Es wäre natürlich von Interesse, was genau an Chinas Innenpolitik Du menschenverachtend findest, und worauf sich diese Einschätzung stützt.

Mensch
Mensch
Reply to  aquadraht
14 Tage zuvor

In China muss ein jeder, der wie wir hier öffentlich seine regierungskritische Meinung kundtut, schon immer damit rechnen verhaftet zu werden. Der Staat nimmt sich in allen Belangen heraus die letztendliche Entscheidung zu treffen. Der Staat ist alles, der Einzelne zählt nicht.

Das alles sind keine Einschätzungen meinerseits, sondern leider Tatsachen. Mag gar sein, dass der Großteil der Chinesen, nun ja, ich nenne es mal mit dem Stockholmsyndrom gesegnet ist und bereitwillig den Staatsvorgaben folgt.

Ich hätte es allerdings logischer gefunden, wenn Du erst fragst, bevor Du 100% zustimmst 😉

…und das unsere „Eliten“ denen in nichts nachstehen, sehe ich (noch) nicht so. Dass viele von ihnen ne feuchte Hose kriegen, wenn sie sehen, wie China das Volk im Griff hat, das ganz sicher. Haben sie aber (noch) nicht.

Es wurmt sie (Die wertewesten Eliten) ganz sicher, dass China den Kapitalismus erlernt und „optimiert“ hat.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Mensch
14 Tage zuvor

Ich gehe mal sicher davon aus, dass Du kein Wort Chinesisch sprichst, keine Zeile (oder Kolonne) Chinesisch lesen kannst, und auch nicht mit Chinesen sprichst. Wozu auch, die leiden ja alle unter Stockholmsyndrom.

Auf WeChat, Sina Baidu und anderen Internetauftritten wird ziemlich hemmungslos über die Behörden hergezogen. Bis vor einigen Jahren war fast jeder gebildete Chinese der Meinung, das westliche politische System sei überlegen, da hat sich allerdings ein Umschwung vollzogen.

Vor einem Jahr gab es eine weltweite Umfrage über Demokratie von Bloomberg. Da fanden 75% der Chinesen Demokratie gut (USA 60%), und 72% der Chinesen sagten, sie lebten in einer (USA 49%).

Und ja, es gibt Internetzensur, die filtert aber nicht so sehr Regierungskritik aus, eher extreme Meinungen (wie die, man solle ein paar US-Flugzeugträger versenken oder Atombomben auf Guam werfen).

Und es gibt rote Linien, wie z.B, Gründungen prowestlicher Parteien, um das Verfassungssystem umzustürzen. Dafür, vor allem wenn Geld von NED etc. fliesst, kann es in der Tat Knast geben.

Sicher ist da nicht alles gut. Aber die Regierung hört auf das Volk. Würde jemand prahlen, sein Ding gegen 75% der Menschen durchzusetzen wie Kohl, Merkel etc., wäre er weg von jedem Amt.

Das Regierungssystem ist gewiss anders als bei uns, aber die Vorstellung von der Diktatur, die alles bestimmt, ist Unsinn. Das System, wo es nicht von Korruption untergraben ist, ist meritokratisch. Und die Volkskongresse auf lokaler und regionaler Ebene sind gewählt, und die Deputierten legen Rechenschaft ab.

Das ist alles ein wenig anders als im gängigen Vorurteil.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  aquadraht
12 Tage zuvor

Wenn Du so eine hohe Meinung von der chinesischen Politik hast, dann versuche doch mal, in China auf der Straße Menschen auf das Masaker am Platz des Himmlischen Friedens anzusprechen. Und wenn Du ganz mutig bist, kannst Du versuchen, in einer Zeitung einen Artikel darüber zu schreiben.

Wolli
Wolli
Reply to  Mensch
14 Tage zuvor

Schau dir mal das Gespräch KenFm / Prof. Elsner an.
Ist mal ein anderer Blickwinkel auf eine Welt (China), die wir nur aus unserer Systempresse kennen.
https://apolut.net/wolfram-elsner/

Last edited 14 Tage zuvor by Wolli
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Mensch
14 Tage zuvor

Witz der Woche: China, ein Land, in dem kein Reporter schreiben darf, was er möchte, beschwert sich über den Umgang westlicher Staaten mit Julian Assange:

https://de.rt.com/kurzclips/video/141541-usa-und-grossbritannien-sind-heuchler/

🤣

Mensch
Mensch
Reply to  aquadraht
14 Tage zuvor

Hier wird alles in die Zensurwarteschleife gepackt. Zum kotzen….

aquadraht
aquadraht
Reply to  Mensch
14 Tage zuvor

Das „Waiting for Approval“ ist wohl ein technisches Problem.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  aquadraht
12 Tage zuvor

Ja, und dieses „technische Problem“ tritt anscheinend besonders gerne dann auf, wenn ein Kommentar bestimmte Wörter oder Formulierungen enthält…!
🤔🙁

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Wütender Bürger
11 Tage zuvor

Whow! 20 Stunden mussten die Zensoren bei WP darüber diskutieren, ob sie Kritik an sich selber zulassen…

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Tom J. Wellbrock
11 Tage zuvor

Meine Bemerkung zielte nicht auf Dich/Euch ab!

Klar, jetzt, da Du es sagst, fällt es mir auch wieder wie Schuppen aus den Haaren: „ent-zensieren“ müsst/könnt Ihr einen Beitrag. Ich war im Glauben, das macht WP, je nachdem, wie es ihnen gerade passt oder eben nicht.

Aber das dieser Kommentar von mir und andere völlig harmlose Kommentare andere Kommentatoren überhaupt in der Zensurstelle von WP landen, ist schon ein Skandal.

So oft wie möglich checken, ob Kommentare „rumliegen“ ist alles, was mir einfällt.

Ich spreche wohl im Namen aller Kommentatoren, wenn ich sage: „Danke für die Mühe!“

Die einzige Alternative, die mir einfällt, wäre ein Wechsel der Plattform. Aber daß das mit einer gut etablierten Seite wie Eurer nicht so einfach und spontan möglich ist, weiß ich natürlich auch. Daher auch bei mir Schulterzucken, was eine Lösung angeht.

Ich vermute, Beschwerden an WP habt Ihr schon tonnenweise gesendet?

Mensch
Mensch
Reply to  aquadraht
14 Tage zuvor

Ich hatte Dir schon zu zwei Deiner Posts ausführlich geantwortet. Soll nicht sein. Nun mag ich vorerst nicht mehr. Bis zum Herbst vielleicht…

Mensch
Mensch
14 Tage zuvor

Hier zwei Beispiele höchster Debatten- bzw Diskussionskultur😄

https://youtu.be/Uj-1LVJ7Rfc
https://youtu.be/Xnc3GmSB4Us

Tim
Tim
14 Tage zuvor

Ihr solltet grundsätzlich Mal Paragraph 140 StGB im Auge behalten.

aquadraht
aquadraht
Reply to  Tim
14 Tage zuvor

Soso. Meinst Du, die MSM-Journaille gehört in den Knast, weil sie die Kriegsverbrechen der Ukraine totschweigt, schönredet und begünstigt?

Carlo
Carlo
Reply to  aquadraht
14 Tage zuvor

eben auf tagesschau.de gelesen…..

„Wir begrüßen die Waffenlieferungen“
Stand: 21.06.2022 12:57 Uhr

Die führenden deutschen Friedensforschungsinstitute halten Waffenlieferungen an die Ukraine und die Sanktionen gegen Russland für richtig. Gleichzeitig warnen sie vor einer möglichen nuklearen Eskalation.

Dazu fällt mir nix mehr ein. Tom und Gert diskutieren über Etwas, was an (einigen?) deutschen Universitäten nicht einmal mehr mit höchsten Drittmitteln eingeworben werden kann; die Kulturkatastrophe (U. Sonnemann) ist da.
Nebenbei kleine Jokefrage, welches „e“ hat der Herr Professor Dr. Tobias Debiel zuviel?
Wenn schon die Waffen professoral begrüßt und gesegnet werden, warum mobilisieren sie nicht unter ihresgleichen:
„Mit den Waffen des Geistes (40% Vol), Professoren an die Ostfront!“ oder „Sollen Russische Kinder ewig Leben?“…;-))

Last edited 14 Tage zuvor by Carlo
Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
14 Tage zuvor

….einen hab ich noch…..;-)

Oh, nein, doch, Vernunft wird überbewertet.
Hier der neue Führer
Lars Klingbeil auf der „Tiergartenkonferenz 2022“, natürlich von mir „verschwörungstheoretisch aus dem Zusammenhang gerissen“..;-)

Zitat: „Dabei kommt es ganz viel auf Deutschland an. Deutschland muss den Anspruch einer Führungsmacht haben.
Nach knapp 80 Jahren der Zurückhaltung hat Deutschland heute eine neue Rolle im internationalen Koordinatensystem.“

Das letzte was uns noch gefehlt hat, ja ein Führer der muss her, denn dann simma wieder wer.

Slawa Ukraina und oder Heil Klingbeil (reimt sich sogar), daher die Preisfrage: Darf man das..so..sagen?…;-)

Last edited 14 Tage zuvor by Carlo
Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
14 Tage zuvor

…kleiner Nachtrag….wg. Zurückhaltung

Vor 80 Jahren hatten wir 1942! Die Zeitenwendler ham’s halt nicht so mit der Zeitrechnung. Die Veranstaltung lief ja im Zoo….wo auch sonst!….;-)
Naja, ein SPD Amtsträger, aber nicht mal Sozialdemokrat…;-)

Last edited 14 Tage zuvor by Carlo
aquadraht
aquadraht
14 Tage zuvor

Nochn Versuch (Antwort auf flurdab):

https://secure.gravatar.com/avatar/c32fc922899a9e4480965b317b249616?s=64&d=monsterid&r=g
aquadraht
Awaiting for approval

Reply to  flurdab gerade eben
Versteh ich nicht. Das ist genau der Rückzug in Blasen, wie er später im Podcast beschrieben wird. Ich sehe Gert nicht als meinen Guru an, dem ich jedes Wort von den Lippen ablese. Und seine politische und allgemeine Philosophie unterscheidet sich von meiner. Aber die Beiträge haben Substanz, sind authentisch und informativ.
Nebenbei: Ich habe Schwierigkeiten, seinem Optimismus zu folgen. Aber jeder muss mit den finsteren Zeiten, in denen wir leben, auf seine Weise zurechtkommen.

aquadraht
aquadraht
14 Tage zuvor

Euer Zensurroboter dreht durch. Ich wunderte mich schon über die wenigen Beiträge.
aquadraht
Awaiting for approval

Reply to 
flurdab
gerade eben
Versteh ich nicht. Das ist genau der Rückzug in Blasen, wie er später im Podcast beschrieben wird. Ich sehe Gert nicht als meinen Guru an, dem ich jedes Wort von den Lippen ablese. Und seine politische und allgemeine Philosophie unterscheidet sich von meiner. Aber die Beiträge haben Substanz, sind authentisch und informativ.
Nebenbei: Ich habe Schwierigkeiten, seinem Optimismus zu folgen. Aber jeder muss mit den finsteren Zeiten, in denen wir leben, auf seine Weise zurechtkommen.

Last edited 14 Tage zuvor by aquadraht
Mensch
Mensch
Reply to  aquadraht
14 Tage zuvor

Hier landet so viel in der Zensurwarteschleife und dauert zudem dann eine halbe Ewigkeit, bis es genehmigt wird, dass es echt keinen Spaß mehr macht😓

jjkoeln
jjkoeln
14 Tage zuvor

Der Mensch ist vernunftbegabt, aber die Nutzung derselben ist eher beschränkt – Gier/Angst/Macht fressen halt Hirn (und das mit atemberaubender Geschwindigkeit und Effektivität.

Es wird dauern – ca. 15 -20 Jahre, dann werden die Kinder der heutigen Sensibelchen ihren Eltern etwas entgegensetzen. Das wird dann ein unangenehmes Erwachen der Erwachten. Ich hoffe, diesen Moment noch nicht dement erleben zu dürfen. Das wäre mir eine klammheimliche Freude :-).

jjkoeln
jjkoeln
Reply to  jjkoeln
14 Tage zuvor

Ach ja, darf man „atemberaubend“ jetzt noch bringen, oder verletzt/verhöhnt das die Corona-Opfer?

Wütender Bürger
Wütender Bürger
14 Tage zuvor

Wer gezwungen ist, eine Meinungsäußerung mit dem Satz „Ich bin kein Corona-Leugner, aber…“, ist bereits in eine ganz böse Falle getappt. Vergleiche Sätze wie:

„Ich bin kein Mörder, aber…“

„Ich bin kein Sodomist, aber…“