Seid Ihr eigentlich dumm, Ihr Kriegstreiber?

Ein Kommentar.

Lange war ich nicht mehr so fassungslos wie im Moment. Das ist durchaus bemerkenswert, gab es doch seit über zwei Jahren mehr als genug Gründe für Fassungslosigkeit. Aber was derzeit an Kriegsgetrommel durchs Land tönt, ist an Zynismus und – man muss es so sagen – Dummheit nicht zu überbieten.

Wir alle hatten jetzt zwei Monate Zeit, uns ein Bild von der Lage in der Ukraine zu machen. Wobei das schon nicht stimmt, da so gut wie niemand von uns in dieser Zeit vor Ort war. Zeit hatten wir aber, um zu beobachten, wie die beteiligten Parteien – also Russland, die Ukraine, Europa und die USA – agieren.

Nach diesen Beobachtungen zum Schluss zu kommen, dass nur Waffenlieferungen (möglichst schwer sollen sie inzwischen auch sein) irgendetwas Positives bewirken würden, ist der Gipfel der Unverschämtheit. Oder eben – ich erwähnte es – Dummheit. Jeder hatte Möglichkeiten, die Eskalation in der Ukraine, die schon viele Jahre andauert, in Augenschein zu nehmen und sich ein differenziertes Bild zu machen. Und selbst, wenn man sich für eine der beiden Seiten entscheiden will, kommt man nicht drum herum zu erkennen, dass das bequeme Schwarz-Weiß-Bild einfach nicht funktioniert. Schon gar nicht, wenn uns die Aussagen aus der Ukraine unhinterfragt als reine Wahrheit und die aus Russland als ausschließliche Weltübernahmedrohung verkauft werden.

Wer nach zwei Monaten Kriegstreiberei, Einseitigkeit und Lügen noch immer der Meinung ist, man müsse jetzt die Ukraine mit Waffen überhäufen, hat gewissermaßen den Schuss nicht gehört. Wir sprechen hier von einem Krieg, der zu einem weltweiten Konflikt führen kann, oder, schlichter ausgedrückt: zum 3. Weltkrieg.

Wie um alles in der Welt soll das gerechtfertigt werden? Wie soll das in ein nachvollziehbares Verhältnis zu den Kriegen der USA, der NATO gesetzt werden, ohne sich des Wahnsinns oder – vielleicht erwähnte ich es – der Dummheit überführen lassen zu müssen? Wie schon bei Corona geht es um Verhältnismäßigkeit. Und die Ukraine mit all ihrer Korruption, ihren Oligarchen (zu denen auch Selenskyj gehört!) und ihren brutalen faschistischen Gruppen ist es schlicht nicht wert, für einen Weltkrieg als Argument zu dienen. Von den jahrelangen Angriffen auf die Volksrepubliken ganz zu schweigen.

Und ich sehe sie direkt vor mir, die Leser, die jetzt entrüstet krakeelen, dass meine Haltung zynisch gegenüber den unzähligen Opfern sei. Denen entgegne ich, dass es umgekehrt ist: Wer bereit ist, einen Krieg wie den in der Ukraine durch massive Waffenlieferungen zu unterstützen und so automatisch in die Länge zu ziehen, der nimmt weitere Opfer in Kauf.

Ihr wollt die Opfer schützen, verhindern, dass sich ihre Zahl erhöht? Dann setzt Euch für Gespräche ein, einer menschlichen Begabung, die teils unter-, teils aber auch überschätzt wird, wie uns Annalena Baerbock immer wieder ohne jede Diplomatie, rhetorisch spürbar eingeschränkt und intellektuell mit Minimalanforderungen ausgestattet unter Beweis stellt. Und vergesst die unsinnige Haltung, man dürfe mit Putin nicht verhandeln! Man darf nicht nur, man muss, weil alles andere kein Opferschutz ist, sondern die größte Selbstlüge, die in diesem Zusammenhang denkbar ist. Wer jetzt weiter auf Eskalation setzt, hat nichts Gutes im Sinn, sondern ein Interesse daran, den Krieg möglichst lange zu führen.

In diesem Zusammenhang stimmt das Schwarz-Weiß-Bild übrigens tatsächlich. Es gibt – wenn man wirklich den betroffenen Menschen helfen will – keine Alternative zu Verhandlungen und einer Einigung, mit der alle leben können. Das schließt die völlig ungeplanten, blinden und – da ist das Wort wieder – dummen Sanktionen mit ein, deren Auswirkungen nicht im Ansatz zu überblicken sind. Glaubt Ihr wirklich den absurden Modellrechnungen irgendwelcher kriegsgeiler Ökonomen, die posaunen, dass sei alles locker zu schaffen? Wenn ja, dann glaubt Ihr wahrscheinlich auch immer noch Lauterbach, wenn er in seiner mit Rotwein gefüllten Glaskugel Armeen von „Killervarianten“ des Coronavirus auf uns zukommen sieht.

Von Lauterbach erwarte ich keine Besserung, weil das, was er macht, Teil seiner Persönlichkeit ist, die die einen als eigenwillig, die anderen als komplett gestört, narzisstisch, psychopathisch und von Bergen aus Wahnsinn zerfressen bezeichnen. Aber jeder klar denkende Mensch, der nicht mit Symptomen dieser Art befallen ist, kann unmöglich zum Schluss kommen, dass eine weitere Eskalation eine gute Idee wäre.

Und bitte, bitte, vergesst doch endlich diese plumpe, oberflächliche Dämonisierung Putins. Natürlich ist der Mann ein Machtpolitiker, natürlich hat er Interessen, die er durchsetzen bzw. schützen will. Aber glaubt Ihr im Ernst, unsere westlichen Politiker würden aus lauter Menschlichkeit handeln, dass ihr Aktionismus vom sanften Duft von Frieden und Harmonie begleitet wird?

Das kann ich nicht glauben, denn das wäre – das muss man ja auch mal sagen dürfen – unfassbar dumm!

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
76 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Heldentasse
Heldentasse
3 Monate zuvor

Ein knapper aber guter Kommentar, vielen Dank!

Nur mit einem bin ich in erster Näherung nicht einverstanden, nämlich mit dem Adjektiv „dumm“ im Zusammenhang mit den Kriegstreibern. Nämlich die, die den Krieg hinter den Kulissen wirklich befeuern sind nicht „dumm“ sondern „kriminell“, weil sie wissen was sie tun! „dumm“ sind die Mitläufer und eigentlich auch die, die eher passiv bei diesem Verbrechen zusehen, und sie damit de facto dulden.

OT: Ich stehe jetzt mal kurz auf, und fasse mich an die eigene Nase.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Guude!
So seh ich das auch…nur frage ich mich, ob das nicht saudumme Kriminelle sind, die sich quasiment beim Überfall auf ein Dynamitlager selber fortsprengen… Das ist doch glatter Selbstmord, sich mit Russland anzulegen…und miteinander reden oder verhandeln..ja, das ging ja schon bei Corona nicht!
Da steckt wohl wirklich der Plan massiver Bevölkerungsreduktion dahinter und der Durchschnittsdeutsche klatscht noch dazu!
Bin auch oft nur noch fassungslos und denke mir, der Mensch ist das dümmste Lebewesen hier auf dem Planeten und es ist vllt. ganz gut, wenn er sich selbst vernichtet. Leider werden aber auch , im Falle eines atomaren Krieges, die meisten Tierarten dran glauben müssen!

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ChrissieR
3 Monate zuvor

Moin Chrissie, da auch die russischen und US Oligarchen nicht den Löffel abgeben wollen, könnten sie die Eskalation nach der Zerstörung von Westeuropa stoppen, meinen sie. Aber eigentlich wäre das auch sehr dumm, u.a. wegen der vielen AKWs in der EU und der Möglichkeit eines nuklearen Winters, auch wenn nur relativ kleine A-Waffen zum Einsatz kommen. Man hat das mal durchgerechnet für einen Krieg zwischen Indien und Pakistan.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Putin mag vieles sein, eines ist er nicht: dämlich! Er weiß, daß alles, was westlich von Russland in die Atmosphäre abgelassen wird, durch die vorherrschenden Winde in Russland wieder runterkommt.

Dummerweise wissen das die Amis aber auch.

Es werden daher eher amerikanische Bomben sein, die Deutschland und Mitteleuropa vernichten, nur um zu verhindern, daß „die bösen Russen“ diesen Landstrich einnehmen können.

Rotewelt
Reply to  Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Dazu passt Folgendes: In einer Pressekonferenz schon vom Oktober 2020 fragte ein Journalist von RTdeutsch den Sprecher des Bundesverteidigungsminsiterium Arne Collatz dazu, was es bedeute, dass die Nato unter Beteiligung der deutschen Luftwaffe mit Tornadofliegern im Rahmen der Übung „Steadfast Noon“ den Abwurf von US-Atombomben auf Deutschland geübt hat zur „Verteidigung des Bündnisgebietes“. Der Mann redete sich raus, sagte aber zum Schluss das: „Insgesamt muss natürlich das, was militärisch geplant ist, auch geübt werden.“

Rotewelt
Reply to  ChrissieR
3 Monate zuvor

Ich hege auch oft den Gedanken, dass die Menschheit ihren eigenen Untergang verdient hat, sie ist so degeneriert, dass sie sich überlebt hat. Und die politisch Verantwortlichen wirken fast suizidal bei ihrer irren Zündelei, aber auch der deutsche Michel, der begeistert mithetzt.

JW
JW
Reply to  Rotewelt
3 Monate zuvor

Einen zündelnden Bellizisten sollte man dabei nicht vergessen. Dieser Typ hat einen wahnsinnigen Einfluss auf die Denke der „Guten“ und offensichtlich jedes Maß verloren, ganz schlimm:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=83160
Ganz unten durch, Nr. 14.

Cetzer
Cetzer
Reply to  JW
3 Monate zuvor

zündelnden Bellizisten

Ich habe todesmutig die Wikipedia-Seite von Sascha Lobo überflogen und die Kernaussage ist wohl:

2010 erschien sein Roman Strohfeuer über die New Economy

Wahrscheinlich würde er notfalls Plutonium schnupfen¹, um sein erbärmliches Strohfeuer weiter am qualmen zu halten. Da er so viele unsterbliche Neologismen² geschmiedet hat, möchte auch ich mich ihm einen übergeben:
SackAschen-Wolf

¹Lumpen-Pazifisten bezieht sich vermutlich auf Lumpen-Proletarier
²LatenzNazi, nicht zu verwechseln mit dem SchusterNazi

Brian
Brian
Reply to  JW
3 Monate zuvor

Sorry, aber einen Typen, der nur unwesentlich jünger ist als ich und meint, immer noch mit pseudohipper Frisur und präpubertärem Verhalten und dabei geistigen Dünnschiss von sich gebend rumlaufen zu müssen, den kann ich einfach nicht ernst nehmen.
Und sollte so ein Vollidiot ernsthaft einen Einfluss auf das Denken von anderen
Menschen haben, na dann gute Nacht…
Soviel Einfluss traue ich ihm allerdings nicht zu, ich halte ihn eher für ein Maskottchen.

JW
JW
Reply to  Brian
3 Monate zuvor

Hoffen wir’s mal, Brian. Das „Gefährliche“ an diesen Leuten ist doch, sprachliche Tabus zu brechen und – gute – Argumente komplett zu zerlegen. Das gelingt ihnen leider Gottes ganz gut, finde ich (via Verhöhnung, Argumentum ad hominem und – enormer Reichweite).
Die nächste Rakete ist übrigens jetzt in Europa schon gezündet worden: Pilotprojekte in Bayern, Wien und Bologna zur Einführung des „Sozialkredit-Systems“. Man ahnt schon jetzt, wie da vorgegangen wird: 1. Freiwilligkeit, 2. Staatlich gesteuerte Werbung, 3. Sanktionen für die Verweigerer und 4. Pflicht! Zwang! Wollen wir wetten?
Und alle „Guten“ werden sich wieder mal mit aller Vehemenz diesen „Täufern“ andienen (Niedecken und Lobo vorneweg?), sich ihrer App rühmen und sich schamlos erniedrigen. Denn, Alternativlos wird auch dieser finale Schritt zur totalen Entmündigung genannt werden; für das Klima, für die Zukunft – der Bourgeoisie! Zum Heulen!

JW
JW
Reply to  JW
3 Monate zuvor

Nachtrag: Als Musiker weiß ich das Werk von BAP und anderen Künstlern zu schätzen, das respektiere ich neidlos. Gestolpert bin ich nur über die Aussage von (z.B. Niedecken)etwa ?03/2020: „Ich laufe nicht mit Rechten!“
Komische Botschaft: So, als ob man sich damit einen moralischen Vollkasko-Schutz – für alle Zeiten – erwirbt. Rock`n Roll kenne ich anders!

Brian
Brian
Reply to  JW
3 Monate zuvor

Das waren ja nicht seine einzigen Aussagen. Der hat sich da schon ein bißchen
weiter aus dem Fenster gelehnt. Was mich wirklich einfach nur angewidert hat.
Gerade als gebürtigem Kölner ist mir seine Wandlung (oder war es gar keine
und er war schon immer so, mir ist das nur nicht aufgefallen ?) irgendwie
unerklärlich. Irgendwie habe ich im Laufe der Zeit den Eindruck bekommen, daß
manche Menschen vielleicht schon ein bißchen zu lange im Rampenlicht (wird
man dadurch zwangsläufig zur Rampen-Sau ?) stehen und sich nur noch über ihr erhöhtes Sendungsbewußtsein definieren und sich von einem ‚durchschnittlichen‘ Leben (und damit eben auch von den dazugehörigen Menschen) völlig entfremdet haben.

Cetzer
Cetzer
Reply to  JW
3 Monate zuvor

ad hominem und enorme Reichweite

Gut, dass ich als wiedergeborener Flamingo auf nur einem Bein stehen kann.

Bologna

War mal das rote Bologna: la dotta (gelehrt), la rossa e la grassa (fett, Spaghetti Bolognese).
Interessante Doku aus dem Jahre 1975: Bologna e il Centro storico (UTs ?, Transkript hier)

Bologna non ha mai voluto proporsi come un comune antagonista allo stato. Al contrario, si muove proprio come partecipe dello stato. ~ Bologna wollte sich nie als gegnerische Kommune zum Staat aufstellen. Im Gegenteil sie agiert als Beteiligter des Staates.

Aus dem Jahre 1999: Das rote Bologna wird schwarz

Last edited 3 Monate zuvor by Cetzer
Brian
Brian
Reply to  JW
3 Monate zuvor

 Das „Gefährliche“ an diesen Leuten ist doch, sprachliche Tabus zu brechen und – gute – Argumente komplett zu zerlegen. Das gelingt ihnen leider Gottes ganz gut, finde ich (via Verhöhnung, Argumentum ad hominem und – enormer Reichweite).

Da hast Du leider (wie auch mit dem Rest deines Kommentares) recht.
„Niemand hat die Absicht, ein ‚Sozialkredit-System‘ einzuführen…“
Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie meine (oder die) Zukunft aussehen wird und was uns noch so an Gemeinheiten u.ä. erwartet. Nur eins weiß ich :
erniedrigen (lassen) werde ich mich ganz bestimmt nicht.

Carlo
Carlo
Reply to  Rotewelt
3 Monate zuvor

Nun denn, wenn die „Menschheit“, sich ihren Untergang verdient hat, wer, mal so ganz neoliberal gefragt, bezahlt die Veranstaltung!?
Virtualität und Realität sind zweie. Da helfen keine Tabletten! Zur „theoretischen“ Einführung in die Wahrnehmung der Wirklichkeit empfehle ich
„Das Kommunistische Manifest“ im Originaltext mal ganz zu lesen und darüber zu reflektieren.
Es war und ist nicht alles falsch. 😉

niki
niki
3 Monate zuvor

Danke Tom!…

Die werden unser Land noch in Schutt und Asche verwandeln!

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  niki
3 Monate zuvor

Aber mit der Gurkentruppe wird der Untergang zumindest unterhaltsam. Ich freue mich schon auf die gendergerechten Durchhaltereden, und die Verteidigung der Schießhäuser für die Diversen. Vielleicht malen sie ja auch noch bunte Einhörner auf die Panzer der toitschen Sturmtruppen.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Sturmtruppen

Erst So war Papis Wehrmacht (Die Sturmtruppen) aber dann Cronache del dopobomba (1974) ~ Chroniken nach der Atombombe, beide Comics von Bonvi.
Die Chroniken enthalten u.a. eine Sequenz, in der sich ein Nachfolger Jesu vor einer höllischen Ruinenlandschaft in Ermangelung anderer, hilfsbereiter Menschen fröhlich selbst kreuzigen will, aber nach dem Festnageln der Beine und einer Hand feststellen muss, dass er den letzten, entscheidenden Schritt, das Festnageln der zweiten Hand (die den Hammer hält), nicht bewerkstelligen kann.
Gibt es inzwischen auf archive.org, Bilder ab Seite 11/12, Jesus ab Seite 105/106, Bitte erst ab 81 Jahren!

Un-fumetto-in-biblioteca-Le-Cronache-dal-dopobomba-di-Bonvi-696x215.jpg
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Vielleicht malen sie ja auch noch bunte Einhörner auf die Panzer der toitschen Sturmtruppen.

Vielleicht auch ein A wie Arminius oder ein W wie Wallenstein, in der Hoffnung, vergangenen Ruhm zu wiederholen, vergessend, wie Beide endeten.

Möglicherweise lacht sich der Iwan ja auch über Einstiegsluken für Schwangere, v.d. Leyens Babyklappe, zu Tode oder schickt mitleidig Hebammen an die Front.

Carlo
Carlo
Reply to  niki
3 Monate zuvor

„Derzeit sind wir ohne die USA fast nackt in einer Welt der Stürme.“
Sowas hat der CSUler Manfred Weber zum Besten gegeben.
Erstaunlich ist es schon, wie jemand mit dieser Weltanschauung noch punkten kann. Kulturkrise? Wahrnehmungsschwierigkeiten?
Dieser „ewige Mittelstufler“ glaubt daran, mehr noch, er verlangt von uns den mordenden Kampf um die Prinzessin Selensky zu befreien.
Disney, Cinderella oder Grimms Märchen, das ist sein geistiges Rüstzeug.

Dagegen hilft nur noch der Generalstreik und mehr…..

Last edited 3 Monate zuvor by Carlo
Bergwolf2011
Bergwolf2011
3 Monate zuvor

Auf den Punkt gebracht!

Frust
Frust
3 Monate zuvor

Bei allen Entscheidungen die zur Zeit über Krieg und Frieden getroffen werden, sollte man sich immer die Zahl der Grünenstimmen vor Augen führen, die diese Partei bei der letzten Bundestagswahl erreicht hat: 6.852.206

https://www.nutze-deinen-kopf.de/gruenenstimmen/

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Frust
3 Monate zuvor

Die sind so gut und edel, die dürfen auch Krieg!

Frust
Frust
3 Monate zuvor

Trotz allem technologischen Fortschrittes ist die geistige Entwicklung bei uns Menschen wohl nicht ganz mitgekommen. Wenn im Jahre 2022 Krieg immer noch als eine Option gesehen wird, weiss ich nicht wo das Enden soll.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Frust
3 Monate zuvor

Ist doch klar: Das wird noch böse enden!

Brian
Brian
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Zur Sache, Schätzchen…

Wütender Bürger
Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Wenn ja, dann glaubt Ihr wahrscheinlich auch immer noch Lauterbach, wenn er in seiner mit Rotwein gefüllten Glaskugel Armeen von „Killervarianten“ des Coronavirus auf uns zukommen sieht.

Hauptsache, der Rotwein ist salzfrei!

Manchmal denke ich, jemand sollte ihm mal einen Löffel Salz zwangsweise verfüttern, vielleicht wird er dann menschlich(er).

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Rotwein mit Salz? Was soll denn das sein? Bitte um Aufklärung. Man will sich ja beim Betrachten des 3. Weltkriegs keine Salzvergiftung zuziehen.

Brian
Brian
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Ich denke, er bezieht sich auf die Salz-Aversion des Herrn Lallerbach.
Sich sonst jeden Scheiß reinziehen, aber da passt er drauf auf…
Und sowas nennt sich ‚Gesundheits‘-Minister…

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Brian
3 Monate zuvor

Der Herr hat halt nicht mehr alle Salzsteuer im Schrank!

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Wenn Panik-Kalle schon Nudeln ohne Salz bestellt, wie in einer Doku neulich über ihn gezeigt wurde¹, dann wird er bestimmt auch ausdrücklich darauf bestehen, daß sein Wein salzfrei ist, und auch der Korken niemals neben einem Päckchen Salz gelagert wurde.

Wenn der Kerl jemals in ein Schwimmbad geht, ruft er an Tag zuvor bestimmt den Bademeister an und befiehlt ihm, daß kein Salz im Wasser zu sein habe.

Für den ist Salz anscheinend schlimmer als Sonnenlicht für einen Vampir.

(¹ Nein, ich habe mir die Doku nicht angesehen, so stark ist mein Leidensbedürftnis nicht ausgeprägt. Ich habe nur diesen Ausschnitt im Podcast „Basta Berlin!“ gesehen. Das war schon mehr als genug!)

Schwitzig
Schwitzig
3 Monate zuvor

Die Behämmerten wollen nach der Macron-„Wahl“ sogar Ölimporte aus Russland verbieten.
Das zeigt mir, dass kein großer Plan oder Korruption/Erpressung dahinter stehen können, denn auf solche Ideen kann man nur kommen, wenn man wirklich sehr dumm – oder noch schlimmer: Ein Grüner – ist.
Ich wusste ja, dass eine SPD/Grüne -Regierung schlimm werden würde, aber dass ich mir schon nach so kurzer Zeit sogar eine CDU-Regierung zurückwünsche, ist etwas, mit dem ich nicht gerechnet hätte.
Die aSPD und die Bündnis88/Olivgrünen haben es tatsächlich vom kleineren Übel zum größten geschafft.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Schwitzig
3 Monate zuvor

Das gibt große soziale Unruhen, ob sie es so schon so deckeln können wie damals die Nazis darf bezweifelt werden.

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Schwitzig
3 Monate zuvor

Der penetrante Freund einer Lehrerin wünscht sich die CDU Regierung zurück, da kommt es einem gehoben.

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Aline.Bill
3 Monate zuvor

Es betrübt mich, dass Du so limitiert bist, dass Du selbst mit einfachsten Texten kognitiv überfordert bist. Vielleicht solltest Du eine Karriere als Spitzenpolitiker in Betracht ziehen?

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Schwitzig
3 Monate zuvor

Im Gegnsatz zu dem ungeimpften Spießer haben die meisten Politiker wenigstens eine Uni besucht
Aber egal, wir leben in so gefährlichen Zeiten, da können Deinesgleichen ruhig weiter nerven

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Aline.Bill
3 Monate zuvor

Da antwortet ja selbst Sukram noch intelligenter.

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Schwitzig
3 Monate zuvor

Ja, Oma Antonaldo ist eine ganz steile Granate….
Ich frag mich nur wie „es“ gerade zu diesem Nicknamen gekommen ist

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
3 Monate zuvor

Ist der verkommene Buchladen schon pleite?

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Aline.Bill
3 Monate zuvor

m Gegnsatz zu dem ungeimpften Spießer haben die meisten Politiker wenigstens eine Uni besucht

Ja genau, die meisten machen ihren Doktor auf der Uni der Praktikanten. Nur ganz wenige schaffen diesen hohen Abschluss nicht, und müssen als Bockbaer ihr Dasein fristen. Aber immerhin können sie auch dann noch Europa verenden, wie man an der Kriegspolitik ersieht.

Ansonsten empfehle ich jedem der diesen edlen Zeitgenossen huldigen möchte, es so zu machen:

https://www.youtube.com/watch?v=09WZcjqm3os

Last edited 3 Monate zuvor by Heldentasse
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
3 Monate zuvor

Ansonsten empfehle ich jedem der diesen edlen Zeitgenossen huldigen möchte, es so zu machen:

Auch Anton kann sich nicht zerteilen, er huldigt bereits diesem hier:

https://www.youtube.com/watch?v=6vtVxr5xH4k

Brian
Brian
Reply to  Schwitzig
3 Monate zuvor

Der hat doch schon Karriere gemacht. Als ‚Kleiner Feigling‘.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Schwitzig
3 Monate zuvor

@Schwitzig

Wenn die Charakter hätten, würden die sich allesamt von der Atlantikbrücke stürzen. 😉

Wütender Bürger
Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Etwas, das zum Thema passt:

https://de.rt.com/meinung/136651-angriff-auf-bahnhof-von-kramatorsk/

Es geht in dem Artikel darum, daß anhand der Lage der Rakete und ihrer bekannten technischen Daten der Ort ihres Abschusses berechnet werden kann. Und der soll laut des Artikels — trara! — auf ukrainischem Gebiet liegen.

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Klar, aber diese Informationen werden den „ich liebe betreutes Denken-Michel“ nicht erreichen und daher ist „der Russe“ schuld.

Brian
Brian
3 Monate zuvor

Kurze und knappe Antwort auf die Frage in der Überschrift : Ja, und zwar ohne Ende.
Auch wenn Heldentasse richtigerweise anmerkt, daß sie dabei auch noch hochgradig
kriminell agieren. Aber das haben sie in den (v.a.) vergangenen 2 Jahren ja auch schon.
Guter Artikel.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Brian
3 Monate zuvor

Kurze und knappe Antwort auf die Frage in der Überschrift : Ja, und zwar ohne Ende.

Kriegstreiberei setzt Dummheit voraus: wer nach Krieg, Zerstörung, Elend, Tod und Leid lechtzt, kann kein intelligenter Mensch sein.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
3 Monate zuvor

@Wütender Bürger

Kriegstreiberei setzt Dummheit voraus: wer nach Krieg, Zerstörung, Elend, Tod und Leid lechtzt, kann kein intelligenter Mensch sein.

Es sei denn, man verdient sich an Kriegen „dumm und dämlich“. 😉

Frag mal G.Soros, den alten Pulverdampf-Junkie, der weiß bestimmt, wie sowas geht.

Last edited 3 Monate zuvor by Robbespiere
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
3 Monate zuvor

Es sei denn, man verdient sich an Kriegen „dumm und dämlich“

Was glauben denn diese Leute, wieviel Zeit und Gelegenheit ihnen bleibt, sich an ihren Gewinnen zu erfreuen, geschweige denn, sie auszugeben?

Wenn es knallt, sind sie mitsamt ihren Gewinnen genau so schnell verdampft wie der ärmste Bettler auf der Straße.

Last edited 3 Monate zuvor by Wütender Bürger
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
3 Monate zuvor

@Wütender Bürger

Du Miesepeter, auf Epsteins Insel gibts für die Gewinner kein Radio, weder aktiv noch passiv, nur jugentlichen Eros und reichlich Ramazotti. 😀

Last edited 3 Monate zuvor by Robbespiere
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
3 Monate zuvor

Und selbst, wenn sie dort für ein paar Tage länger überleben müssen als die Glücklichen, die sofort verdampft sind: was sollen ihre Gewinne nach dem großen Knall noch wert sein?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
3 Monate zuvor

@Wütender Bürger

Ich gebe dir ja recht, nur scheinen sich die „Big Player“ geradezu einzubilden, sie hätten Alles im Griff.

Dass die das vermeintliche „Paradies“ ohne ihre vom Größemwahn zerfressenen Körper betreten müssen, kommt ihnen offensichtlich nicht in den Sinn.

Das letzt Hemd hat bekanntlich keine Taschen und Lolitas gibts nach dem Finale allenfalls in der Vorstellungswelt einer anderen Religion.

Last edited 3 Monate zuvor by Robbespiere
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
3 Monate zuvor

Ich gebe dir ja recht, nur scheinen sich die „Big Player“ geradezu einzubilden, sie hätten Alles im Griff.

Auch die Dinosaurier waren groß und schwerfällig und so gut wie unangreifbar, außer von anderen Sauriern. Aber was hat ihnen ihre Größe letztlich geholfen, als der ganze Planet wegen eines Kometen in Flammen stand?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
3 Monate zuvor

@Wütender Bürger

Wem sagst du das?

Manche halten sich halt schon für unsterbliche Götter, weil sie ein paar Milliarden auf dem Konto haben und sich dafür Politik kaufen können.
Am Ende ist aber auch eine Pyramide nichts anderes als ein Grabstein.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
3 Monate zuvor

 nur scheinen sich die „Big Player“ geradezu einzubilden, sie hätten Alles im Griff.

Das ist schon so manchem ‚Groß-Reich‘ zum Verhängnis geworden…
Nur leider können sie bis zu diesem Verhängnis noch ziemlich viel kaputt machen. Scheint ja auch der Plan zu sein.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
3 Monate zuvor

@Brian

Doch am Ende ist es egal, ob dich dein Ende mit einem Löffel Kaviar oder Kartoffelsuppe im Mund ereilt. 😉

Schade nur, dass sich so Viele von solchen Blendern beeinflussen lassen und kuschen.

Aline.Bill
Aline.Bill
3 Monate zuvor

Über Umwege liefert die BRD schon
Italien fängt erst jetzt an, starke Wendung des wohl Russland freundlichsten NATO Landes, wenigstens unter den größeren
Die frühere Energiepolitik diente der deutschen Versorgung, dies ist die Aufgabe einheimischer Politiker
Vielleicht hätte man etwas diversifizieren sollen, macht man halt verspätett
Ob ein Sukram jetzt auch Flüchtlingen hilft.

Rotewelt
3 Monate zuvor

Ich schließe mich an: unsere Politiker sind dumm und gleichzeitig größenwahnsinnig – eine gefährliche Mischung. Oder sie führen nur als Marionetten Befehle von oben aus und um das machen zu können, ist Charakterlosigkeit notwendig.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Rotewelt
3 Monate zuvor

Baerbock will jeden Quadratzentimeter Lettauens verteidigen, aber Zuchtmeister Melnyk ist unzufrieden: Das muss kleinkarierter werden! Also gibt Baerbock ihr Letztes:

Wir werden jeden Quadratmillimeter Estolens und der Lett-Mark verteidigen, so wie einst die Deutschritter am Hindukusch!

Last edited 3 Monate zuvor by Cetzer
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Cetzer
3 Monate zuvor

Da kann die nix für.
Das hat ihr der schwäbische Klaus so ins Gesangsbuch geschrieben. Sie liest nur ab. 😉

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
3 Monate zuvor

schwäbische Klaus

Ich glaube eher, ihr Prompter wird direkt aus Washington (Orakel von Dementi) befüllt.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  Robbespiere
3 Monate zuvor

Also der Nachname ist eine Beleidigung für eine ehrliche und bodenständige Rasse deutsche Ethnie. Wir sollten lieber vom schäbigen Klaus reden. Damit kann man diesen auch von den anderen, ehrlichen Kläusen abgrenzen. Aber ist der schäbige Klaus wirklich der große Oberguru oder nur eine irre und wirre Marionette? Ein billiger Vollstrecker einiger Durchgeknallten?

Brian
Brian
Reply to  Uwe Borchert
3 Monate zuvor

Die Antwort liegt irgendwo da draußen…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
3 Monate zuvor

@Brian

Aber JWD

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Uwe Borchert
3 Monate zuvor

@Uwe Borchert

Also der Nachname ist eine Beleidigung für eine ehrliche und bodenständige Rasse deutsche Ethnie.

Wie wahr und womöglich hält er sich auch noch für den Erfinder der Kehrwoche, abgekürzt NWO oder „New Wipe Order“.

Wir sollten lieber vom schäbigen Klaus reden. Damit kann man diesen auch von den anderen, ehrlichen Kläusen abgrenzen.

Man könnte ihn auch diesbezüglich „Nieklaus“ nennen, auch wen er damit leicht mit dem Klaus zu verwechseln ist, der am 6. Dezember via Kamin seinen Zivilsationsmüll in Kinderstuben hinterläßt, der später auf afrikanischen Müllhalden landet.

Aber ist der schäbige Klaus wirklich der große Oberguru oder nur eine irre und wirre Marionette? Ein billiger Vollstrecker einiger Durchgeknallten?

Na immerhin war er der Initiator des WEF, soweit bekannt.
Ob er sich dafür aus der Altkleider-Kammer von Starwars bedienen durfte, ist immer noch ein gut gehütetes Geheimnis.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
3 Monate zuvor

Ob er sich dafür aus der Altkleider-Kammer von Starwars bedienen durfte, ist immer noch ein gut gehütetes Geheimnis.

Optisch hat er durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Imperator, was den
A……ch-Faktor betrifft, sicherlich auch, aber insgesamt fehlt mir da doch das
Charisma…
Wenn er jetzt noch eine Narbe über dem rechten, getrübten Auge trüge und offenbaren würde, daß sein wirklicher Name Ernst Stavro Blofeld…ach, lassen wir das…

Last edited 3 Monate zuvor by Brian
Brian
Brian
Reply to  Rotewelt
3 Monate zuvor

Ein bißchen mehr Respekt bitte !
Schließlich kommt das kleine Lenchen vom Völker-Ball. Und Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt ist immerhin Schweinepriester. Und Ricarda ist ‚body positive‘. Und Emilia hat
noch nie mit einem Fremden geknutscht. Und Mr. Magoo und die Steinlaus sind so unglaublich soli…soli…shit, ich bekomme dieses Wort nicht mehr über die Lippen.
Also bitte, das zeugt doch von unglaublich viel Charakter. Zwar dem einer Amöbe (der
vielzitierten), aber immerhin…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Rotewelt
3 Monate zuvor

@Rotewelt

Naja, der Traum von kleinen 4 Mio.-Häuschen in bester Lage hat schon manchen geraden Charkter in ein Nürburgring-Schleife verwandelt. 😉

Corinna
Corinna
3 Monate zuvor

Wir fragen uns zu Hause auch, wie es möglich sein konnte, das Corona-Gedöns noch zu toppen. Soviel Dummheit auf einem Haufen. Schwer zu ertragen.

Gestern Nacht auf der Autobahn haben wir einen Schwerlastkonvoi überholt. Zwei Panzer und drei Panzerfahrzeuge auf Tiefladern mit polnischen Kennzeichen. Kamen vom Süden.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Corinna
3 Monate zuvor

Treffen sich zwei ICBMs überm Atlantik:

How do you do? I am on my way to Heidelberg.

Nastrowje! Могу я присоединиться (Darf ich mitkommen?)

Heiko
Heiko
3 Monate zuvor

Das schlimmste an der ganzen Sache ist doch:

Ich kann kein Rapsöl mehr kaufen!

Ich koche doch so gerne und seit dieser Zeit gibt es kein Öl mehr für mich.

Wisst ihr was Laktoseintoleranz ist? Ich brauche das Öl und habe keine Ausweichmöglichkeiten zu Butter oder so…

Also, seid doch vernünftig und hört auf mit dem Scheiss, kann doch sowieso keiner gewinnen!

(Na wenn das mal keine Träne verdrückt hat an die Alphatiere, dann bin ich auch sprachlos)

Weltretter Heiko

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heiko
3 Monate zuvor

Rapsöl

Ich dachte, Raps würde hierzulande großflächig angebaut, damit kein Bauer an GeldGelbsucht stirbt.

Wie mein Dealer verlautbarte, kümmern er und seine patriotischen Geschäftspartner sich jetzt ums Sonnenblumenöl: 10ml für ’nen Hunni, Neukunden bekommen gratis ein Spar-Kochbuch (eBook) aus dem Jahre 1943 mit dem erstaunlich aktuellen Titel

Nahrhafte Speisen kochen mit nur einem Tropfen Öl, damit unsere Panzerketten nicht so unerträglich quietschen

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  Heiko
3 Monate zuvor

Seltsamerweise gibt es noch ausreichend Margarine im Supermarkt, auch die Billig- und Hausmarken. Sonnenblumenmargarine sollte für einige Dinge als Ersatz gehen und ist für Bratkartoffel mindestens genau so gut wie Rapsöl. Die einfache Pflanzenmargarine (Rapsöl) enthält aber idR Süßmolkepulver, Schon das Vorhandensein der Margarine zeigt eine gewisse Inkonsistenz im Narrativ. Wenn Sonnenblumen- und Rapsöl wirklich weg und aus wäre, dann müsste es auch einen Mangel an Margarine geben. Für die etwas Jüngeren hier: Es gab schon vor einigen Jahren so einen Mangel an Rapsöl. Das war damals zu Zeiten von stark ansteigenden Dieselpreisen und das Öl ist in die Autotanks gewandert. Ich gehe von einer absichtlich und/oder durch Spekulation fahrlässig herbeigeführten Knappheit bei den Lebensmitteln aus.

Brian
Brian
Reply to  Uwe Borchert
3 Monate zuvor

 Ich gehe von einer absichtlich und/oder durch Spekulation fahrlässig herbeigeführten Knappheit bei den Lebensmitteln aus.

Wenn überhaupt. ‚Offiziellen‘ Verlautbarungen glaube ich so gut wie gar nichts mehr. Wie hat es Thomas Berthold damals auf einer Demo so schön formuliert
(sinngemäß) ? „Mein Vertrauen in die Regierung (bzw. Medien, etc., B.) liegt
unter Null.“
Wenn ich Werbung/PR sehen will, schalte ich den nicht mehr vorhandenen
Fernseher ein. 😄

Cetzer
Cetzer
3 Monate zuvor

die Ukraine mit Waffen überhäufen

Sind in erweitertem Sinne auch Informationen, z.B. die genaue Position eines Schiffes, (zu störende) Radarfrequenzen usw. Irgendwo in Russland wird für jeden dadurch getöteten Soldaten ein Sandkorn auf die große Waagschale gelegt, für einen General auch drei.
Nachdem die NATO-Osterweiterung erfolgreich den Bogen überspannt hat, sägen jetzt alle NATO-Heroen wie von Sinnen am großen Ast und freuen sich auf den letzten, erlösenden Fall in die Apokalypse.

Defi Brillator
Defi Brillator
3 Monate zuvor

Die Interessenlage ist dabei nicht so einseitig, wie dargestellt. Nur einseitig monetär.

„Paris und Berlin schickten Moskau für 230 Millionen Pfund militärische Ausrüstung, darunter Bomben, Raketen und Flugkörper, die wahrscheinlich in der Ukraine eingesetzt werden.“

https://www.telegraph.co.uk/world-news/2022/04/22/exclusive-france-germany-evaded-arms-embargo-sell-weapons-russia/