Die Eine oder keine

Ethisch spricht nichts gegen die Impfpflicht? Okay, stimmt bestimmt. Die Frage ist nur: Welche Ethik? Die von Kant oder Hobbes? Oder jene von Bentham oder Stirner? »Die Ethik«, »die Wissenschaft«, »die Kunst« und »der Journalismus«: Was soll das eigentlich sein?

Neulich ließ sich die Philosophin Sabine Döring im Philosophie Magazin über die Impfpflicht aus. Wie es sich für eine Frau von Geist gebührte, lieferte sie nicht einfach einen Meinungsartikel ab, sondern untermauerte ihre Grundhaltung, dass eine Impfpflicht richtig sei, mit der Grundübung eines jeden Philosophen: Mit der Ethik. »Moraltheoretisch spricht nichts gegen die Impfpflicht«, sagte sie. Wie sich das mit der Ethik eigentlich verhält, thematisiert sie freilich nicht. Wahr ist jedoch, dass jeder eine irgendwie geartete Ethik hat. Döring eben auch. Insofern hat sie, in ein ethisches Kleidchen gehüllt, doch nur einen Meinungsbeitrag abgesetzt.

Bis vor etwa einem Jahr war ich Abonnent des Philosophie Magazins. Es gab eine Zeit, da mochte ich die Vielzahl von Artikeln, die querdachten und sich gezielt von politischen Mainstream abhoben. Mit Einsetzen der Pandemie wurde diese Linie aufgegeben, Querdenker wollte man als Magazin immer weniger sein. Lieber schwor man ein, ermunterte zum guten Staatsbürgertum, das jetzt lieber mal stillhalten sollte. Es gab also auch eine Ethik, die die Aussetzung der Grundrechte leicht und locker rechtfertigen konnte. Artikel wie jener von Sabine Döring haben mich dazu ermuntert, mein Abo auslaufen zu lassen: Moraltheoretisch sprach da aus meiner Sicht nichts dagegen.

Eine Ethik für jede Lebenslage

Aber was soll das eigentlich sein, wenn etwas »moraltheoretisch« begutachtet und eingeschätzt wird? Die Ethik ist ja – wie bereits gesagt – eine klassische Diszipin der Philosophie. Aber die Ethik gibt es nicht. Für jede Lebenslage scheint es den passenden Moralphilosophen gegeben zu haben. Und manche lassen sich im Grunde für fast alles einspannen, wenn man sie nur mutig exegiert. Nehmen wir nur unseren philsophischen Großmeister, nehmen wir Immanuel Kant: Der sprach von der »apriorischen Sittlichkeit«, die dem Menschsein immanent sei und die den kategorischen Imperativ gewissermaßen in die Wiege legt.

»Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte«, lautet eine Lesart seines Prinzips. Was heißt das im Bezug auf die Impfpflicht? Spiegelt sie die Maxime meines Willens wider? Oder soll mein Wille gebeugt werden, um einem höheren Gut zu folgen?

Wir könnten aber auch Thomas Hobbes heranziehen. Der sprach vom Krieg aller gegen alle (Bellum omnium contra omnes). Damit könnte er heute auftreten und würde viel Anerkennung ernten. Seine Ethik gilt als relativistisch: Gut oder Böse seien interpretierbar, das Gute gäbe es insofern gar nicht. Wenn heute ein Befürworter der Impfpflicht auf ihn träfe und ihm erklärte, die Impfung sei eine ausdrücklich gute Sache, würde Hobbes wohl zusammenschrecken. Und da jeder »das, was ihm gefällt und Vergnügen bereitet, gut, und das, was ihm missfällt, schlecht« nennen soll, wäre sein moraltheoretischer Ansatz wohl nicht pro Impfpflicht.

Der Utilitarist Jeremy Bentham würde das »Glück der größten Zahl« anführen: Moralisch richtig ist, wenn es den Meisten nutzt. Die Moralvorstellungen von Minderheiten spielen demnach bestenfalls eine untergeordnete Rolle. Eine richtige Ethik ist das freilich nicht, denn sie befasst sich nicht mit Argumenten, sondern mit Konsequenzen. Bentham wäre sicher für die Impfpflicht. Das krasse Gegenteil davon bietet uns die Ego-Ethik Max Stirners: Dem Staat gehe es »nicht um Mich und das Meine, sondern um Sich und das Seine«. Daher fragt er: »Was aber kümmert Mich das Gemeinwohl?«

Die Wissenschaft, die Ethik, die Kunst und der Journalismus: Das Primat des Einen

Na sicher, ich habe hier recht willkürlich irgendwelche Philosophen und ihre persönliche Haltung zum Leben aufgezählt. Worauf ich hinauswollte ist aber: Es gibt so viele Ethiken wie es Menschen gibt, die sich über Moral Gedanken machen. Eine grundsätzlich allgemeinverbindliche Ethik gibt es jedoch nicht, kann es gar nicht geben, weil sie auch mit Vorlieben und Vorurteilen ersonnen wird. Sie ist an kulturellen Vorbedingungen gebunden und abhängig von der Zeit, in der sie bemüht wird. Wer von der Ethik spricht, verkürzt also auf radikalste Art und Weise. Man muss sich das Fach immer im Plural denken.

Das bedeutet dann aber auch, dass es die eine Antwort auf eine drückende moralische Frage nur in seltenen Fällen geben kann. Aber bei so komplexen Fragen wie der nach einer Impfpflicht, um beim Thema der Stunde zu bleiben, wird das schon schwieriger. Denn der umsichtige Ethiker muss ja mehrere Szenarien im Blick haben: Folgen, Auswüchse, Nutzen, Nachteile. Bei Frau Döring, die uns im Philosophie Magazin ethisch beglückte, scheint mir wenig Umsicht angewandt worden zu sein. Sie hat weder politische Folgen noch psychologische Folgen miteinbezogen: Die ja durchaus auch Überlegungen ethischer Natur sind.

Ihre Ethik stellte sie dann als die Ethik dar. Moraltheoretisch spräche nichts dagegen, erklärt sie trocken. Welche Moraltheorie? Man weiß es nicht. Sabine Döring hält es dabei so, wie es unsere Zeit jetzt als schicklich findet: Sie spricht von dem Einen. Ob nun Corona-Maßnahmen oder Erkenntnisse zum Krankheitsverlauf von Covid-19: Immer heißt es, die Wissenschaft meine, die Wissenschaft fordere, die Wissenschaft habe festgestellt. Wer ist die Wissenschaft? Gibt es nur die eine? Keine Gegenstimmen, andere Meinungen, kein Minderheitenvotum wenigstens?

Natürlich gibt es das alles, aber es wird suggeriert, dass es keine Wissenschaften mehr gibt, sondern nur noch eine, die ganz genau wisse, wie das Spiel funktioniert. Dass Wissenschaften sich um Wahrheiten balgen, wir in einer pluralistischen Welt um Ordnung ringen: Man blendet das aus, denn man möchte Verbindlichkeit und kein Sammelsurium an möglichen Antworten. Die Singularisierung hebt eine Fakultät, ob jetzt die Wissenschaft oder die Ethik, in den Rang der einzigen Instanz. Sie ist unantastbar, weil so simuliert wird, es gäbe in ihr keine Widersprüchlichkeiten.

Eine oder keine: Die Eintönigkeit des Meinungskorridors

Ähnlich ist es ja mit der Kunst oder den Medien. Denken wir nur mal einige Monate zurück. Einige Künstler haben sich mit kurzen Videoclips zu den Maßnahmen der Bundesregierung geäußert. Sie kritisierten den Kurs, alles zuzusperren, kein Leben mehr zuzulassen. Dafür wurden die teilnehmenden Künstler von allen Seiten attackiert. Selbst Morddrohungen soll es gegeben haben. Empörte Kollegen aus dem Medienbetrieb äußerten ihr Unverständnis; so dürfe die Kunst nicht auftreten, das sei zynisch und falsch, las man mehrfach. Da war wieder dieser Anspruch: Die Kunst sollte das nicht tun, die Kunst sollte verantwortungsbewusster mit der Situation umgehen, die Kunst sollte nich so zynisch sein.

Was soll das eigentlich für eine Kunst sein, die sich so gleichschalten lässt? Ist das noch Kunst oder könnte das dann nicht eigentlich weg? Sprachen wir früher nicht auch mal von den Künsten? Bei den Medien ist es noch so: Wir nennen sie stets im Plural. Aber auch der Medienbetrieb unterliegt dieser Haltung, immer von dem Einen, dem Richtigen, den Wahren, dem Reinen zu sprechen: Wenn wir Medien meinen, schwingt nur durch die Mehrzahl des Begriffs mit, dass es sich um Pluralismus handeln müsse. Medien, die aber nicht mitziehen im Kanon der Allgemeinverbindlichkeit, spricht man schnell ab, ein Medium zu sein.

Für sie hat man den Begriff alternativer Medien oder Fake News ersonnen. Gerade so, als würde die Medien nicht falsche Meldungen fabrizieren und nicht teilweise sogar bewusst in die falsche Richtung berichterstatten. Auch hier spüren wir ganz nachdrücklich diese vereinheitlichende Tendenz, Pluralität auszusieben. Die Eine oder keine: Nach dem Credo scheint es an allen Fronten zu funktionieren. Man sondert Grautöne, Zwischentöne und Gegenstimmen aus und spricht so selbstverständlich von dem Einen, als sei es immer so gewesen.

Diese Eintönigkeit etabliert einen Meinungskorridor, der für sich selbst steht. Ein Korridor ist eine Räumlichkeit, die alleine dem Zweck dient, mehrere Zimmer eines Hauses zu verbinden. Der Meinungskorridor allerdings verbindet nichts, aus ihm zweigen keine anderen Räume ab. Er ist sich selbst genug, er ist der Eine: Du sollst neben mir keine Zimmer haben, sagt er. Denn Zimmer verunsichern nur durch ihre Weite. Suggerieren, dass da noch mehr ist. Nicht nur das Eine, was man uns auftischt – sondern eben auch das Andere, was man unter den Tisch fallen lässt. Es gibt eben nicht nur die eine Welt, den einen Blick darauf und eine einzige Wahrheit. Aber ein Gründen der Simplizierung unterschlägt man das lieber.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
92 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
niki
niki
27. August 2021 7:18

Oder soll mein Wille gebeugt werden, um einem höheren Gut zu folgen? Alleine diese Argumentationsschiene höre ich andauernd von einigen Menschen die ich ansonsten für recht intelligent halte… Aber das haue ich denen dann so etwas um die Ohren, dass ihnen das reichlich peinlich wurde alleine das in den Mund zu nehmen. Denn um das höhere Gut ging es nie, sondern nur darum die Macht einzelner Gruppen zu festigen. Die Aussage dient lediglich nur um ethisch Druck zu machen. Das gleiche habe ich schon als Hartz4-Empfänger im Jobcenter mir anhören müssen. Der Gesellschaft etwas zurückgeben als Aussage um pure Zwangsarbeit… Weiterlesen »

Hubert
Hubert
Reply to  niki
27. August 2021 11:09

Und nun sitze ich hier, der linke Arm schmerzt noch von der de facto Zwangsimpfung gestern! Viel mehr schmerzt meine Seele: Denn schon wieder hat der Staat mich aufs übelste betrogen und gezwungen… Mit dem Arm wird schon wieder. Sei froh das es bis jetzt nur der Arm ist, wenn man an die gute jau jau denkt, die schon 4 Todesopfer und zwei halbseitige Lähmungen in ihrer näheren Umgebung zu beklagen hat. Und mit deiner Seele ist natürlich furchtbar. Auch wenn es dir egal ist, da werde ich heute Abend für dich eine Kerze anzünden und für dich beten. Und… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Hubert
27. August 2021 18:56

Mit dem Arm wird schon wieder. Sei froh das es bis jetzt nur der Arm ist, wenn man an die gute jau jau denkt, die schon 4 Todesopfer und zwei halbseitige Lähmungen in ihrer näheren Umgebung zu beklagen hat. Nur weil ich es bis jetzt relativ gut verkraftet habe, heißt nicht, dass andere es unbedingt auch gut verkraften. Mein Bruder, interessanterweise war sein Spitzname zu Jugendzeiten „Hubert“, war jedenfalls außer Gefecht gesetzt und an Arbeit war wochenlang nicht zu denken… Bei ihm selbst war es eine weitestgehend freie Entscheidung und auch wegen seiner gesundheitlichen Vorgeschichte hatte er sich für eine… Weiterlesen »

Last edited 19 Tage zuvor by niki
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Hubert
27. August 2021 19:28

Ich glaube nicht, dass nur Dein Arm betroffen ist!

Last edited 19 Tage zuvor by Heldentasse
Cetzer
Cetzer
Reply to  niki
27. August 2021 11:34

„der Staat mich aufs übelste betrogen“

Wer dem Herrscher vertraut, liebt die Enttäuschung.
Wer das Schwert aus der Hand legt, dem wird die Narrenkappe aufgesetzt.

niki
niki
Reply to  Cetzer
27. August 2021 14:43

Ach, weißt du… Vertraut habe ich denen, seitdem meine Naivität als Jugendlicher vorbei war, eigentlich nie. Jedoch ich habe nie gedacht, dass die soweit gehen! Und ich denke, da stehe ich nicht alleine mit dar…

CAZ
CAZ
27. August 2021 9:05

Diese Beobachtung, der ich durchaus zustimme, ist in meinen Augen im übrigen auch eine Folge der DigitaIisierung, die mittlerweile auch zu einer deologie geworden ist. Grundlage des Digitalen ist in diesem Sinne das binäre Denken, also nur noch 1 oder 0 bzw. Schwarz oder Weiß.

JW
JW
Reply to  CAZ
27. August 2021 9:53

CAZ – ein enorm scharfsinniger und schlüssiger Gedanke, meiner Meinung nach: Das binäre Denken. Chapeau!

Cetzer
Cetzer
Reply to  CAZ
27. August 2021 11:41

auch eine Folge der DigitaIisierung“

„Wer nicht für uns ist, ist gegen uns“ und andere Krönungen des eingleisigen¹ Denkens gab es schon vorher in diversen Varianten. Computer sind Verstärker (Booster) dafür.

¹Italienisch Binario bedeutet (Eisenbahn-)Gleis, Bahnsteig, Schiene

Mensch
Mensch
27. August 2021 9:25

»Moraltheoretisch spricht nichts gegen die Impfpflicht«, sagte sie. Das mag durchaus so sein. Theoretisch gar für jegliche ethische Sichtweisen, die je gedacht wurden und gar für solche, die erst einmal nicht gedacht werden müssten. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass der Impfstoff über jeglichen Zweifel erhaben wäre. Rein praktisch besteht aber das Problem, dass es den einen Impfstoff gar nicht gibt. Auch bei den Impfstoffen ist Pluralität angesagt. Gar in der Form, dass es Impfstoffe in der Welt gibt, die z.B. hier in Deutschland gar nicht anerkannt werden. Neben dem bestehenden Pluralitätsproblem bei den Impfstoffen, mit dem einhergeht, dass die nicht… Weiterlesen »

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Mensch
27. August 2021 10:12

Ich hoffe doch sehr, dass du beim Einkauf von Elektroartikeln, Autos, Hustensäften und Fruchtjoghurts die gleichen harten Maßstäbe angelegt hast und das Justizministerium, das Verkehrsministerium, das Wirtschaftsministerium, das Landwirtschaftsministerium in die gleiche Pflicht nimmst, was die Erhabenheit über jeglichen Zweifel der von ihnen propagierten Güter und Dienstleistungen und die perönlichte – insbesondere finanzielle – Haftung für Alles und Jedes betrifdft. Ansonsten schwurbel halt weiter, weil dir jeglicher Bezug zur Realität zu fehlen scheint! (Hast du’s gemerkt? Ich bin richtig höflich mit der Anwendung des Konjunktivs wegen deines fehlenden Realitätsbezugs.) Aber ich sehe es durchaus ein, dass hier Alle ihre jeweils… Weiterlesen »

Last edited 20 Tage zuvor by Suzie Q
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
27. August 2021 10:45

@Suzie Q

Du solltest unbedingt eine Doktorarbeit über die Homogenität von ireversiblen Impfungen sowie Hustensäften und Fruchtjoghurts schreiben.
Du könntest damit n die Wissenschaftsgeschichte eingehen.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
27. August 2021 10:48

Ich weiss. Darf ich dich dann zitieren?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
27. August 2021 10:55

@Suzie Q

Der Ruhm steht mir nicht zu, es ist schließlich deine ureigene wissenschaftliche Erkenntnis.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
27. August 2021 11:03

Du hast ja keine Ahnung, was dir noch alles nicht zusteht, zum Beispiel das letzte Wort. Aber wie ich dich kenne, ignorierst du das souverän.

Nur schade, dass Mensch jetzt nicht dazu kommt, darüber nachzudenken, was es geschrieben hat und was es mit meiner Antwort auf sich hatte. Doch so ist das Leben eben, vorbei ist gewesen.

Last edited 20 Tage zuvor by Suzie Q
Hubert
Hubert
Reply to  Suzie Q
27. August 2021 11:22

Nur schade, dass Mensch jetzt nicht dazu kommt, darüber nachzudenken, was es geschrieben hat und was es mit meiner Antwort auf sich hatte.

Mensch Meier ist ein feiner Kerl geradezu eine Wohltat wenn man zb. an Tassen denkt. Er wird Ihnen bestimmt angemessen antworten, er arbeitet sich gerade wahrscheinlich am Korken des exezellten Primitivo ab.

Mensch
Mensch
Reply to  Suzie Q
27. August 2021 11:20

Ach, der große Bruder oder die große Schwester von Walter Moers kleinem Protagonisten Mal wieder.

Fresse halten, wenn Du nichts beizutragen hast, wäre zwar angebracht, aber das wird Dir rumheulenden Ätzkopf eh nie gelingen. Egal, muss ich mich halt ein wenig disziplinieren und auf Deine mich betreffende Scheiße einfach nicht mehr reagieren 😃

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Mensch
27. August 2021 22:21

Nee, das kleine Arschloch war lustig. Suzie Q und Co sind einfach nur peinlich. So eine Art Mario Barth des Witzes.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Mensch
27. August 2021 12:04

„Impfstoff über jeglichen Zweifel erhaben“

Wo kämen wir hin, wenn ausgerechnet Philosophen dem Zweifel Raum gewährten, nachdem das Axiom: Alle Impfstoffe sind auf ewig sicher! unverrückbar feststeht. Wozu noch mit dem Fernglas Ausschau nach Schwärmen von schwarz-grau-weißen Schwänen halten?
Zum Vergleich: Schon Millionstelgramm Plutonium verursachen Krebs¹; Das hat man früher locker gesehen und Atomwaffen überirdisch getestet und Atommüll im Meer versenkt. Alles war aber moraltheoretisch voll in Ordnung, denn Sabine Döring&Konsorten hätten es für eine Handvoll Zeilenhonorar abgesegnet.

¹Erst nach Jahren, zunächst merkt man von so kleinen Mengen nichts oder sehr wenig -> Bestens geeignet für Gleichschritt- und Kurzfrist-Denker!

Last edited 20 Tage zuvor by Cetzer
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
27. August 2021 19:33

Alle Impfstoffe sind auf ewig sicher!

Ewig ist eine verdammt lange Zeit, 1000 Jahre täten denen auch schon reichen. Mussten sie ja früher auch.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Mensch
27. August 2021 19:31

Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass der Impfstoff über jeglichen Zweifel erhaben wäre.

Sehr richtig! Es sei denn man verfolgt eine faschistoide Ethik, in der sich zum Wohle „vieler“ der einzelne Mensch zu opfern hatte.

joe doe
joe doe
Reply to  Mensch
28. August 2021 5:09

man muss doch gar nicht so weit gehen

ich fordere entscheidungsrecht/-hoheit über mich und meinen körper – soweit sind wir schon gekommen 2020/21 das man so etwas völlig selbstvertäbndliches erwähnen muss

und für wen die grippeimpfung vor 2019 nicht interessant war,wieso sollte er coronaimpfung wllen? höchstens aus druck oder bequemlichkeit

es geht hier mehr als nur ums prinzip das checken inzwischen viele, aber wenige sagen was……………….

Percy Stuart
Percy Stuart
27. August 2021 11:44

Mein Gott, was für ein elendiges Geschwurbel eines alten weißen Mannes. Ethik und Moral, wer braucht sowas, heute zählt Effizienz. Jeder kann es zu etwa bringen wenn er sich nur ordentlich anstrengt, wenn man stattdessen nur über Ethik und Moral redet bleibt man ewig ein Looser. Seht euch Jeff Bezos an, hat der jemals über Ethik und Moral geschwafelt ? Wohl kaum, sonst hätte er es nicht geschafft ein so großes Sklavenheer aufzubauen und würde nicht von Gemeinden angehimmelt werden doch bei ihnen sein neues Werk aufzubauen.Oder bleiben wir in Deutschland, seht euch die türkischen Mengeles von Biontech an, ein… Weiterlesen »

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Roberto J. De Lapuente
27. August 2021 15:07

Ja ich wollte noch rechtsoffene homosexuelle Neger unterbringen und das Wort alternativlos, aber dann wärs aufgefallen. Deshalb hab ich mich zurückgehalten, weniger ist manchmal mehr.

Rudi K
Rudi K
Reply to  Roberto J. De Lapuente
27. August 2021 15:13

Etwa Homo Novus Automobilis. Das war eine Folge von „THe Big Bang „Theorie“ in der Sheldon Cooper am praktischen Fahrunterricht am Simulator scheiterte. Er hielt sich als Vertreter einer neuen Spezies.

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
27. August 2021 16:00

Nein, bleib wie Du bist!

Die Zeiten ändern sich, und dann werden Menschen wie Du gebraucht.

Guter Artikel, schönes Foto, dankesehr.

Jau
Jau
Reply to  Roberto J. De Lapuente
28. August 2021 7:51

Stimmt gar nicht. Bedanke mich hiermit auch 😀

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
28. August 2021 13:38

Das glaube ich niicht. Die meisten sagen bloß nichts, vielleicht weil sie es selbstverständlich finden. 🙂

Last edited 19 Tage zuvor by Pen
Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
27. August 2021 12:27

Kleine Korrektur: Mit Geschwafel über Ethik und Moral kann man sich, falls obrigkeitsgefällig, ein prechtiges Vermögen erwerben und ein bisschen angehimmelt werden, wie der Fall jenes ZDF-Haus-Philosphen beweist; Auch Frau Döring ist sicher das genaue Gegenteil einer Schmarotzerin, jedenfalls nicht auf H4 angewiesen.

Heldentasse
Heldentasse
27. August 2021 19:26

Wenn man Menschen verpflichtet sich mit einer hoch riskanten Gentherapie, welche sie „Impfung“ nennen, behandeln zu lassen, dann ist das für mich die Ethik eines Dr. M. aus dem 1000 jährigen Reich.

Und überhaupt vor jeder Ethik geht für mich das überleben meiner Lieben und meiner Wenigkeit! Freiwillig verrecken oder dahin siechen zum Wohle der Pharmakonzerne und Bill Gates möchten wir nicht!

Wir sich für eine Bratwurst oder seine „Freiheit“ die Spritze geben lässt bitte gerne, aber bitte lasst eure w*chs Griffel von Kindern und Alten die keine eigenen Entscheidungen treffen können, bzw. dürfen.

Art Vanderley
Art Vanderley
27. August 2021 20:36

Diese „Ethiker“ der Alternativlosigkeit blenden natürlich wohlweislich aus, daß es immer auch eine Ethik der Verhältnismäßigkeit gibt. Eigentlich müßte es eine Übereinstimmung der Interessen geben zwischen Impfskeptikern und denen, die einen effektiven Impfschutz wollen. Ich glaube nicht, daß guter Impfstoff, den wir vielleicht bei der nächsten Pandemie bitter brauchen werden, dadurch entsteht, daß man den freien Markt aushebelt und Unternehmen- durch eine unverhältnismäßige faktische Pflicht- einen Freibrief erteilt. Wie Mensch schon geschrieben hat, hier ist Pluralität gefragt, in der Einschätzung durch die gesamte(!) Bevölkerung, und auf dem medizinischen Markt. Wer sich heute aufplustert als „Guter“, der gegen „Andersgeimpfte“ hetzt, trägt… Weiterlesen »

joe doe
joe doe
Reply to  Art Vanderley
28. August 2021 5:12

leider wir viel wissenschaft gekauft, ja sie kann gekauft werden, ja sie mag es auch

die corona zeit beweist es deutlich

wie der markt (börse) rein gar nichts mehr mit der realwirtschaft zun tun hat, im übigen sind auch nur damit so verrückte zuwächse an den börsen während wie welt lockdown’t denkbar und möglich

über btc will ich erst gar nicht reden 😉 das befeuert ja offensichtlich

Jau
Jau
27. August 2021 22:07

„Logik kann man mit Logik begegnen, für Unlogik gilt dies nicht. Das verwirrt alle, die gradlinig denken. Eine Lüge, die aus ununterbrochen wiederholtem Unsinn besteht, hat mehr emotionale Anziehungskraft … als Logik und Vernunft.“
Joost Merloo, Rape of the Mind
Eine aufschlussreiche Erklärung von After Skool über die Epidemie des Wahnsinns: Massenpsychose, ungefähr 22 Minuten

Könnte auch funktionieren, wenn man nicht beim Fratzenbuch angemeldet ist:
https://www.facebook.com/OVALmediagroup/videos/257483232863432/

Angler unterhalb der Rheinbrücke.

27-08-21h.jpg
Last edited 19 Tage zuvor by Jau
Pen
Pen
Reply to  Jau
28. August 2021 9:51

Guter Beitrag, wichtiges Video, das anzusehen ich nur empfehlen kann.

Um einer Massenpsychose wie Corona zu entgehen, müssen wir nach C. G. Jung, der hier u.a. zitiert wird, unsere eigene Psyche erforschen. Denn es sind unsere uns selbst unbekannten, d.h. unbewußten Ängste, die uns anfällig für Massenpsychosen machen.

BEI IRRATIONALEN ÄNGSTEN ODER INNERER UNRUHE ÖFTER MAL,BEI SICH SELBST GUCKEN, STATT AUFS SMARTPHONE, und sich fragen:

WAS IST DAS?

Danke liebe Jau, Klasse Beitrag, und danke auch für Deine interessanten Fotos.

Last edited 19 Tage zuvor by Pen
joe doe
joe doe
28. August 2021 5:15

https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle „11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind. Fragwürdig ist die analoge Übertragung des Krankheitsbegriffs vom Körperlichen auf das Psychische. Einige Beispiele:“ ,.. (2003 !) —— unfassbar, menschliche gerichte die… Weiterlesen »

Pen
Pen
28. August 2021 10:00

Die 67. Sitzung des Corona Untersuchungausschuß. Am Ende spricht eine Feuerwehrmann aus Los Angeles, empört darüber, daß ein Kollege nach 30 Jahren Arbeit entlassen wurde, weil er die Coronaregeln angezweifelt hat.
Die Eliten haben dermaßen Angst, das geht auf keine Kuhhaut.

https://m.youtube.com/results?sp=mAEA&search_query=sitzung+67+die+dr%C3%BCcker

Wer keine Zeit hat, alles zu hören, etwa ab 4:00:00 das Schlußwort von Dr.Reiner Füllmich bzw. Dr. Wodarg und am Schluß der bewegende Apell des Feuerwehrmanns.

Last edited 19 Tage zuvor by Pen
Pen
Pen
Reply to  Pen
28. August 2021 14:22

„Die Coronamaßnahmen sind TYRANNEI“

Rocco
Rocco
Reply to  Pen
28. August 2021 17:17

Bei Euch in Russland auch!?

kdm
kdm
Reply to  Rocco
29. August 2021 10:03

In St. Peterburg z.B. (habe da Familienbande) wird das sehr locker gesehen: man soll und man kann, aber man wird nicht gezwungen, auch nicht indirekt.

kdm
kdm
Reply to  Pen
29. August 2021 10:01

Sorry, aber ich hör mir doch keine vier Stunden (!?) lange „Diskussionen“ an, und dann auch noch viele (67?) ähnliche. Meine Lebenszeit ist begrenzt.
Ich gehe auch davon aus, dass die ganze Veranstaltung einer Meinung ist (die auch meine ist); will sagen: ich bin ja schon überzeugt …und nutze die Zeit lieber zum Hören: Dowland, Monteverdi, Bach, Mahler…

Last edited 18 Tage zuvor by kdm
Jau
Jau
Reply to  kdm
29. August 2021 13:22

@kdm
Natürlich Musik 🙂
Sicher, die Ausschüsse sind lang. Als oller Menschenfreund und neugieriger Zeitgenosse bin ich gern dabei. Manche Beiträge sind auch einzeln aufrufbar und wo nötig, übersetzt, dieser hier gleich simultan:
Dr. Sam White aus England war in der 69. vom 27.08.2021, >Die Drücker< zugeschaltet, ungefähr 40 Minuten.
https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sam-White—Sitzung-67-Die-Dr%C3%BCcker:e?
Ich faltete währenddessen Wäsche zusammen und hing neue auf.

27-08-21d.jpg
Percy Stuart
Percy Stuart
28. August 2021 12:22

Bei Heise gibt es einen Artikel zum Thema „Wie manipuliere ich Impfgegner“

https://www.heise.de/hintergrund/Wie-man-mit-Impfzweiflern-am-besten-redet-6166953.html

Über den Artikel brauchen wir glaube ich nicht viel zu diskutieren, das ist üble Eugeniker Propaganda, aber die Überschriften der dazu gemachten Kommentare erschrecken einen dann doch.

Für alle die etwas mehr seriöses zum Thema Eugenik/Transhumanismus lesen wollen gibt es hier einen ausführlichen englischen Artikel im OffGuardian :

https://off-guardian.org/2021/08/28/mrna-vaccines-eugenics-the-push-for-transhumanism/

Btw Tom, wolltest du nicht noch ein Video mit Herrn Kaiser machen bezüglich Transhumanismus ?

Pen
Pen
Reply to  Percy Stuart
28. August 2021 13:36

Danke für den Link!

Ein Interview von Tom mit Herrn Kaiser zu diesem Thema würde ich mir auch wünschen.

Johann
Johann
28. August 2021 14:09

Selbstverständlich gibt es viele verschiedene Sichtweisen der Philosophie und Ethik und auch die naturwissenschaftliche Wissenschaft ist sich niemals völlig einig. Oft gibt es aber einen wissenschaftlichen Konsens, dem min. 90% der Wissenschaftler aufgrund ihrer Daten zustimmen. Z. B. über die Form der Erde, die Ursachen des Klimawandel, über PCR-Tests oder das Impfen. Danach muss man sich natürlich richten. Und die deutsche Philosophie und Ethik ist im Grundgesetz festgeschrieben: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Alle anderen Grundrechte können eingeschränkt und müssen gegeneinander abgewogen werden. Ansonsten sind Philosophie und Ethik politische Fragen. In einer Demokratie geht es nach der Mehrheit im… Weiterlesen »

Last edited 19 Tage zuvor by Johann
JW
JW
Reply to  Johann
28. August 2021 17:23

Wir sind garantiert keine kleine Minderheit, Johann. Schau dich um in der Welt, gerade bei den zahlreichen Zero-Covid-Ländern in Tyrannei. Zynismus an: Ein Stück weit kann ich euch Opportunisten ja sogar verstehen: Je konformer ihr euch – quer durch alle privilegierten Schichten hindurch – verhaltet, desto mehr entfernt ihr euch von einst liebgewordenen Gewohnheiten der letzten Jahre. Der Fehler dabei (Zynismus aus): Diese Form der Lebensgestaltung würde ich zumindest als „Hedonismus“ bezeichnen. Der Hass auf die Ungeimpften könnte daher auch eine Form von „Entzugserscheinung“ sein. Im Gesamtkontext halte ich das für sozial schwer bedenklich, da es nicht darum geht, dass… Weiterlesen »

Mensch
Mensch
Reply to  JW
28. August 2021 18:11

Dass PdL, Kirchen, Kunst und Gewerkschaften das so akzeptieren und fördern würden, hätte ich nicht für möglich gehalten;

Ich leider schon. Schau Dir das mal an:
https://www.tagesschau.de/inland/hamburg-corona-2g-regel-lambrecht-101.html

Aber auch das die Gewerbetreibenden wie Gastwirte und bald sicher auch andere, mit eingebunden werden und das Spiel auch mitmachen werden, wundert mich nicht. Darauf hatte ich schon vor Monaten ne Flasche Wein gewettet.

Menschen sind im Schnitt einfach scheiße.

In jungen Jahren, beim Erwachsenenwerden, hatte ich ne Freundin mit der ich in einer Angelegenheit sehr einig war:

„Böse Welt, weil zuviele schlechte Menschen.“

JW
JW
Reply to  Mensch
28. August 2021 19:01

Stimmt schon, Mensch. 2G ist natürlich GaGa, sonst nichts. Die spinnen! Reine Willkür. Erinnert mich stark an meine ekligen Lehrer, die sich ihre Autorität nur durch autoritäres Gehabe „erkaufen“ konnten – hat aber nicht funktioniert. Ein Punkt fällt aber auch noch auf: Es gibt wohl einen Lustgewinn, Menschen zu erniedrigen. Lese gerade Puschkin, also die Zeit vor Aufhebung der Leibeigenschaft, da macht sich ein Feudalherr folgenden Spaß: Er sperrt einen Bären in´s Zimmer, der an einer Kette festgebunden ist. Diese Kette reicht genau so weit, dass dem eingeschlossenen Delinquenten gerade so viel Platz bleibt, sich an die Wand zu pressen… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Johann
28. August 2021 18:22

@Johann Oft gibt es aber einen wissenschaftlichen Konsens, dem min. 90% der Wissenschaftler aufgrund ihrer Daten zustimmen. Z. B. über die Form der Erde, die Ursachen des Klimawandel, über PCR-Tests oder das Impfen. Danach muss man sich natürlich richten. Gehts noch dümmlicher? Wenn die Mehrheit immer entscheiden würde, hätten wir Heute noch die Medizin aus dem Mittelalter. Ein Robert Koch, Louis Pasteur oder Alexandre Jersin hätten sich nie durchsetzen können und Hygiene wäre immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Die 90% würden immer noch der Miasmen-Theorie anhängen und dich mit Aderlass und Schröpfen behandeln. In einer Demokratie geht es… Weiterlesen »

Johann
Johann
Reply to  Robbespiere
28. August 2021 18:58

Die Handvoll Wissenschaftler, die früher gegen alle anderen Recht behalten haben, sind deshalb so berühmt, weil das krasse Ausnahmen sind. Voraussetzung ist heute, dass man seine Theorien wissenschaftlich beweisen kann und nicht Macht und Prestige. Früher war das anderes.

Bloß, weil es zu jedem Thema wissenschaftliche Außenseiter gibt, bedeutet das nun mal nicht, dass es keinen wissenschaftlichen Konsens gibt, auf den man hören sollte und alle Fragen offen und ungeklärt sind.

Last edited 18 Tage zuvor by Johann
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Johann
28. August 2021 21:59

@Johann Die Handvoll Wissenschaftler, die früher gegen alle anderen Recht behalten haben, sind deshalb so berühmt, weil das krasse Ausnahmen sind. Diese „Handvoll“ sind deshalb Ausnahmen, weil sie echte Wissenschaft betrieben haben und nicht althergebrachten Theorien hinterher blökten um sich in der Masse als besonders schlau zu fühlen. Diese „Handvoll“ sind übrigens weit mehr, als du denkst, aber ich will dich nicht mit Namen überfordern, die dir eh nichts sagen. Voraussetzung ist heute, dass man seine Theorien wissenschaftlich beweisen kann und nicht Macht und Prestige. Früher war das anderes. Der war gut. 🙂 Bloß, weil es zu jedem Thema wissenschaftliche… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Johann
28. August 2021 19:24

In einer Demokratie geht es nach der Mehrheit im gewählten Parlament, das die Regierung oft ermächtigt per Verordnung kurzfristig selbst zu entscheiden. So üblich wie normal.

Wag es ja nicht das Wort Demokratie in den Mund zu nehmen!
Du hast keinen blasen Schimmer was Demokratie wirklich bedeutet. Jedenfalls nicht einfach eine Minderheit zu etwas zu NÖTIGEN was potenziell ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit ist, nur weil man die Mehrheit hat. Es gibt so etwas wie Minderheitenschutz… Aber das geht dir Nacktaffe nicht in Schädel hinein!

Rocco
Rocco
Reply to  niki
28. August 2021 20:42

Niki, in diesem Blog gibt es nur Meinungen von Aussenseitern

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Rocco
28. August 2021 22:02

@Rocco

Na dann bist du wohl von der Meinungs-Autobahn falsch abgebogen.
Gönn deinem Navi mal ein Update.

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Robbespiere
29. August 2021 20:03

@Robbespiere
leider ist er nicht falsch abgebogen, sondern repräseniert durchaus die Mehrheit. Wie bei den Milliarden Fliegen, die Scheiße fressen, weshalb Scheiße offensichtlich gesund sein muss.

Johann
Johann
Reply to  niki
28. August 2021 22:54

… was Demokratie wirklich bedeutet. Jedenfalls nicht einfach eine Minderheit zu etwas zu NÖTIGEN was potenziell ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit ist, nur weil man die Mehrheit hat. Es gibt so etwas wie Minderheitenschutz… Da hast du völlig Recht. Allerdings ist auch die körperliche Unversehrtheit anderer Menschen zu beachten und daher kann auch eine Impfpflicht durchaus rechtmäßig sein. Es gibt aber keine Impfpflicht. Wer sich nicht impfen lassen will, muss das ja nicht. Dafür muss er aber alternative Maßnahmen ergreifen, um die Verbreitung einer hoch-ansteckenden Infektionskrankheit zu verhindern. Der muss sich entweder regelmäßig testen lassen oder er kann manche… Weiterlesen »

Last edited 18 Tage zuvor by Johann
JW
JW
Reply to  Johann
28. August 2021 23:56

Jeder kann sich frei entscheiden, aber Entscheidungen haben nun mal immer Konsequenzen. Das ist doch völliger Quatsch. Gerade Kinder und Jugendliche, denen ein Virus nichts anhaben kann, stehen unter enormem Gruppendruck via SmartPhone und Freundeskreis. Es gilt daher nicht die „freie Impf-Entscheidung“ der Kleinen, sondern, ganz konkret und konservativ: es gilt, diese Kinder vor Manipulation und Missbrauch zu schützen. Da fängt Zivilisation an. Die heutige, willkürliche Auslegung von Ethik, lässt Kinder mit verbundenen Augen über die Straße laufen. Ein Verbrechen! Johann, komme übrigens gerade von einem netten Abend mit einer Pharma-Referentin: um nichts in der Welt würde sie sich mit… Weiterlesen »

Jau
Jau
Reply to  JW
29. August 2021 9:45

Vielleicht besteht Bedarf, ebenfalls zu unterschreiben. Obgleich Bettelbriefe usw….
https://www.openpetition.de/petition/online/kinder-impfkampagne-stoppen

niki
niki
Reply to  Johann
29. August 2021 0:14

Das Problem mit euch ist, dass ihr gar nichts wollt und auch keinen wissenschaftlichen Konsens akzeptiert. Keine Masken, keinen Abstand, keine, Schnelltests, keine PCR-Tests, keine Impfung, nichts. Und das geht halt nicht.

Du faselst da etwas von wissenschaftlichen Konsens? Sag mal, glaubst du den Müll den du da schreibt wirklich?!?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  niki
29. August 2021 7:22

Sukram hat eher das Problem, dass ihn sonst keiner beachtet.
Mit einer abstrusen Meinung bekommt er zumindest Aufmerksamkeit.

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
29. August 2021 9:19

Mit einer abstrusen Meinung bekommt er zumindest Aufmerksamkeit.

Guten Morgen,danke für den Schenkelkopfer. Und das in einem Forum, wo Protagonisten wie du, abstrusestetetete Meinungen ohne rot zu werden, jeden Tag vertreten.

Selbst Streek oder Stöhr sind sich beim Thema impfen einig, und lese hier dazu hier die kranken Beiträge deiner Mitstreiter aka Percy, Tasse, pen und der armen, die schon 4 Tote und zwei halbseitig gelähmten in ihrer näheren Umgebung hat. Das ist abstrus, während „Widerstandskämpfer“ aka Niki oder der Buchhändler Anton lediglich Maulhelden und Schaumschläger sind.

Jau
Jau
Reply to  Hubert
29. August 2021 10:21

@ Hubert, den Schenkelkopfer. Ja, das mag sich abstrus gelesen haben mit den Vieren und den beiden halbseitig Gelähmten – aber so ist es nun mal. Du weißt wahrscheinlich nicht, dass ich mit sehr vielen Menschen täglich zu tun habe und überdurchschnittlich viele davon gut kenne – also kein ´Kunststück´. Ein Impfstoff, an dem jeder 5.000ste Impfling schwer erkrankt und jeder 50.000ste stirbt, ist nicht sicher. Dennoch empfiehlt das PEI die Impfung weiter, da die Impfstoffe wirksam seien. Wie wir und andere in zahlreichen Analysen gezeigt haben, verbreitet das PEI mit dieser Aussage Falschinformationen. Die Impfstoffe sind nicht nur nicht sicher,… Weiterlesen »

Last edited 18 Tage zuvor by Jau
Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Jau
29. August 2021 12:04

Was mit Hendrik Streeck gemacht wurde, dass er jetzt „Impfungen“ empfiehlt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Der „Ehemann“ von Herrn Streek hat einen Job im Einzugsbereich von Herrn Spahn bekommen, das sollte seinen Stimmungswandel erklären.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509474/Naechster-Corona-Knaller-Ehemann-des-Virologen-Streeck-wechselt-ins-Ministerium-von-Jens-Spahn

Pen
Pen
Reply to  Jau
29. August 2021 14:33

Vortrag von Karina Reiss und Sucharit Bhagdi vom 23.08. in der Schweiz gefunden.

https://blog.fdik.org/2021-08/s1630144625.html

Jau
Jau
Reply to  Pen
29. August 2021 15:24

Danke, liebe Pen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
29. August 2021 20:28

@Hubert Guten Morgen,danke für den Schenkelkopfer. Und das in einem Forum, wo Protagonisten wie du, abstrusestetetete Meinungen ohne rot zu werden, jeden Tag vertreten. Gerne geschehen, so kommt vielleicht wenigstens ein teil von dir in den Wachzustand und abstrus sind die völlig wechselhaften Schritte unserer Qualitätspolitiker, die keine klare Linie mit Sachverstand erkennen lasse, sowie Leute wie du oder Sukram, die offenbar jeden Blödsinn schlucken, den ihnen diese Stümper vorkauen. Selbst Streek oder Stöhr sind sich beim Thema impfen einig Dürfen sie gerne, aber das heißt noch lange nicht, dass ich mich Ihnen in diesem Punkt anschließen und wie du… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Robbespiere
29. August 2021 15:28

Ich bin dafür, dass man seine Herrensauna öffnet.. Dann hat er wenigstens ein entsprechend „befriedigendes“ Betätigungsfeld und lässt uns in Ruhe!

kdm
kdm
Reply to  Johann
29. August 2021 10:16

„die Ursachen des Klimawandel, über PCR-Tests oder das Impfen.“ Darüber gibt es eben NICHT die behauptete übergroße Zustimmung. Gerade haben doch die vorherigen „Zustimmer“ zugegeben, dass PCR-Test doch nicht so das Wahre sind…?! Und die Liste der Nebenwirkungen der Corona-Impfungen ist seitenlang. Wieso wurden bei Corona-Toten die Zahlen künstlich hoch gehalten, indem ALLE gezählt werden, egal ob AN Corona verstorben oder an was anderem (Autouznfall z.B.). Wurden deshalb Autopsien untersagt?! Und bei den Toten nach dem C.-Impfen, da wird genau das Gegenteil veranstaltet: es wären immer ganz andere Gründe, aber auf keinen Fall das Gespritzte. Doppelte Maßstäbe. Um die gewählte… Weiterlesen »

Last edited 18 Tage zuvor by kdm
Johann
Johann
Reply to  kdm
29. August 2021 12:28

Gerade haben doch die vorherigen „Zustimmer“ zugegeben, dass PCR-Test doch nicht so das Wahre sind…?! Das hat niemand. Aber weil sich mittlerweile jede impfen lassen kann und so gut wie alle Menschen über 65 geimpft sind, ist die PCR-Tests-Inzidenz nicht mehr so relevant wie zuvor. Wer als Ungeimpfter auf der Intensivstation landet ist selbst schuld und für Geimpfte ist das Risiko stark minimiert. Deshalb ist die Inzidenz alleine kein ausreichendes Kriterium mehr. Vor der Impfkampagne konnte man anhand der Inzidenz von positiven PCR-Tests unter Berücksichtigung der Altersstruktur usw. relativ zuverlässig die Zahl schweren Covid-19-Fälle in 6 Wochen abschätzen. Genau deshalb… Weiterlesen »

Last edited 18 Tage zuvor by Johann
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Johann
30. August 2021 7:33

@Johann Vor der Impfkampagne konnte man anhand der Inzidenz von positiven PCR-Tests unter Berücksichtigung der Altersstruktur usw. relativ zuverlässig die Zahl schweren Covid-19-Fälle in 6 Wochen abschätzen.Genau deshalb hat man das gemacht und damit ist die Zuverlässigkeit der PCR-Test gesichert bewiesen. Weil sonst würde die schweren Covid-19-Fälle nicht der Inzidenz folgen. Da könnt ihr rumlabern, was ihr wollt. Aber das ist wahrscheinlich alles so geplant und gesteuert Nochmal für ganz Bornierte: Der Corona-PCR-Test ist darauf spezifiziert, bestimmte Gene des Virus zu finden, ohne zwischen lebenden und abgestorbenen Viren unterscheiden zu können. Das aber wäre die Mindestvoraussetzung, um die Folgen einer… Weiterlesen »

Johann
Johann
Reply to  Robbespiere
30. August 2021 12:22

Der Corona-PCR-Test ist darauf spezifiziert, bestimmte Gene des Virus zu finden, ohne zwischen lebenden und abgestorbenen Viren unterscheiden zu können.

Ohne vorangegangene Infektion, das heißt Sars-Cov-2-Viren, die sich im Körper der Testperson vermehrt haben, gibt es nicht genug lebende oder abgestorbenen Viren im Körper der Testperson. 🙄

Dass das alles in allem funktioniert beweist sich auch dadurch, dass die schweren Covid-19-Fälle der Inzidenz, unter Berücksichtigung der Altersstruktur und nun der Impfquote, regelmäßig folgen.

Last edited 17 Tage zuvor by Johann
kdm
kdm
29. August 2021 9:45

Ich les gerade was von Karl Popper.
Ein Querschnitt seiner Vorträge der letzten 30 Jahre.
SEINE „Ethik“ leuchtet mir ein, gefällt mir.

ShodanW
ShodanW
29. August 2021 11:35

Ich sende euch mal ganz unpolitisch schöne Grüße aus Apulien, so nebenbei. In ca. 2 Wochen werde ich euch wieder mehr mit meiner Anwesenheit nerven 😁 anbei noch ein Blick auf unsere Ferienwohnung

Jau
Jau
Reply to  ShodanW
29. August 2021 19:51

Grüße nach Apulien zurück. Hätte auch was aus Italien, allerdings was Politisches: Das Regime hat sich seit langem darauf vorbereitet, den wachsenden Straßenprotesten mitunter sehr gewaltsam zu begegnen, aber etwas Anderes und für die Gesundheitsdiktatur unerwartetes und gefährliches ist passiert. Ein Rechtsanwalt, Avv. Nicola Trisciuoglio, hat stellvertretend für 52 seiner Anwaltskollegen Strafanzeige gegen den italienischen Ministerpräsidenten Draghi und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens erstattet und sie schwerer Vergehen wie Verschwörung, Mord und Totschlag beschuldigt. Die Strafanzeigen wurden bei allen 140 Staatsanwälten in allen größeren Städten Italiens eingereicht. Auf diese Weise wird es für das Regime sehr schwierig, wenn nicht gar… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
29. August 2021 20:02

@Jau

Die Strafanzeigen wurden bei allen 140 Staatsanwälten in allen größeren Städten Italiens eingereicht.

Soweit ich weiß, sind italienische Staatsanwälte tatsächlich unabhängig und unterstehen keinem Justizministerium, wie das bei uns in Bund und Ländern der Fall ist, zumindest in den höchsten Instanzen.

Jau
Jau
Reply to  Robbespiere
29. August 2021 20:29

Ja, davon hörte ich auch und zwar im Zusammenhang mit dem Massaker von Sant’Anna di Stazzema. Ist zwar ein anderes Feld, klebe ich hier aber trotzdem ein, da mich die damalige Reaktion der Stuttgarter Staatsanwaltschaft (Bernhard Häußler) empörte. Im April 2004 eröffnete das Militärgericht von La Spezia (Tribunale Militare di La Spezia) einen Prozess gegen mehrere noch in Deutschland lebende Täter, am 22. Juni 2005 wurden zehn frühere SS-Angehörige zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Urteil wurde 2006 vom Appellationsmilitärgerichtshof in Rom in zweiter Instanz und 2007 vom Obersten Kassationsgerichtshof in dritter und letzter Instanz bestätigt.[20][21] … Die nachgenannten Offiziere der Waffen-SS… Weiterlesen »

Johann
Johann
Reply to  Jau
29. August 2021 22:12

Es, mag ja sein, dass der Grüne Pass gegen die italienische Verfassung verstößt. Darüber soll das Verfassungsgericht entscheiden. Mit einem Strafprozess „gegen das Regime“ hat das aber nichts zu tun. ☺️

Last edited 17 Tage zuvor by Johann
ShodanW
ShodanW
Reply to  Jau
30. August 2021 6:15

Winkewinke zurück, liebe Jau.

Ich bin ja nicht aus der Welt, und hier hast du sogar im hintersten Klammerenland 4G Empfang. Zu Italien kam mir letztens eine Schlagzeile unter, wo ein Minister die Impfträgheit scheiße fand und trotzig eine Impfpflicht forderte. Hier ist es übrigens trotz der verhängten Maßnahmen, ähnlich wie in Deutschland, etwas entspannter. Zwar braucht man den Green Pass für drinnen in der Gastronomie, aber habe ich das Gefühl, die schauen da nicht so flächendeckend drauf.

Interessant wird es dann im Rom werden…

Und wenn jemand mit FFP2-Schnuffel durchs Freie rennt sind es nicht selten Deutsche.

Jau
Jau
Reply to  ShodanW
30. August 2021 7:58

Danke.

Pen
Pen
Reply to  Jau
30. August 2021 8:17

Gute Nachricht!

Die deutsche Justiz kann man vergessen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ShodanW
29. August 2021 20:05

@Shodan

Apulien…..da wird die Rebsorte „Negro Amaro“ angebaut, die einen hervorragenden Rotwein ergibt.

Sonnige Tage und gute Erholung wünsch ich dir.

Jau
Jau
Reply to  Robbespiere
29. August 2021 20:34

Ja natürlich:
Gute Erholung und so 😀
Man verzeihe mir meinen ´politischen Kram´ auf die unpolitischen Grüße – aber ich konnte nicht anders.

Last edited 17 Tage zuvor by Jau
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
29. August 2021 20:44

@Jau

Man verzeihe mir meinen ´politischen Kram´

ist doch völlig ok.
Wenigstens dort tut sich was. Je mehr, umso besser.

Pen
Pen
Reply to  Jau
30. August 2021 8:49

Liebe Jau,

ich finde Deinen „politischen Kram“ immer sehr wichtig und erhellend.
Danke und bitte weiter so. 🙂

ShodanW
ShodanW
Reply to  Robbespiere
30. August 2021 6:00

Danke für den Tipp, wobei ich mit Negro oder Negrette als Rebsorte bisher gute Erfahrungen gemacht habe.

Pen
Pen
Reply to  ShodanW
30. August 2021 8:11

schöne tage!

Doris
Doris
29. August 2021 15:09

Was Ethik anbetrifft, also Gut oder Böse, da findet man wahrlich in der Bibel eine ganz gute Orientierung. Männlein und Weiblein werden aus dem Paradies vertrieben, wenn sie die Früchte vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen essen. Kapiert? Damit fängt alles Übel an. Zuerst im Kleinen, das tut man nicht, jenes tut man nicht. Es entstehen Religions-Gemeinschaften, etc. etc. Hier die Einen, da die Anderen. Jeder glaubt, Recht zu haben. – – – Was hilft dagegen? – Einfach runterkommen vom hohen Roß. – Was Jahrtausende gebraucht hat, um in dieser Weise zu kulminieren, das verschwindet nicht in kurzer… Weiterlesen »

Mensch
Mensch
29. August 2021 16:13

Hier ein, wie ich finde interessantes Interview mit der Schauspielerin Gabriele Gysi, Schwester von Gregor. Vorab ihre Rede, die sie in Berlin auf der dann verbotenen Demo am 1.8. in halten wollte.

https://www.bitchute.com/video/TLiaNCibsIFn/

Robbespiere
Robbespiere
30. August 2021 5:48

Hier hat sich mal Jemand die Mühe gemacht, die Rohdaten zur „Pandemie“ auf ihre Plausibilität zu überprüfen:

https://www.youtube.com/watch?v=nEPiOEkkWzg

Ergebnis: Es gibt kein Pandemie, wenn man die Meldezahlen korrekt interpretiert.

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
30. August 2021 22:03

Hier hat sich mal Jemand die Mühe gemacht, die Rohdaten zur „Pandemie“ auf ihre Plausibilität zu überprüfen: Nun bin ich endlich dazu gekommen, mir das in Gänze anzuschauen. Dass ich nicht dazu gekommen bin, dass was der Mensch dort zusammengetragen hat im Einzelnen zu überprüfen, muss ich eingestehen. Das wären einige Tage Aufwand und die Zeit habe ich nicht. Mir hat der Mensch einen sehr kompetenten Eindruck vermittelt. Zudem tat er nie so, als ob er die Weisheit mit den Löffeln gefressen hat. Er hat sich stets nur mit den zur Verfügung stehenden Daten befasst. Mit der Aufarbeitung, Auswertung und… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
30. August 2021 22:20

@Mensch

ich teile deine Ansicht, dass Marcel Barz hier sehr bescheiden und wie er sagt, mit Skepsis an die Aufarbeitung der Daten heran gemacht hat, weil er selbst von der Pandemie überzeugt war.

Seine Überprüfung der Rohdaten war gründlich und zeigt m.M.n., wie manipulativ mit Zahlen umgegangen wird, um die Öffentlichkeit zu täuschen.

Man muss solchen akribischen Menschen dankbar sein und ihre Ergebnisse möglichst Vielen zugänglich machen, um ein Gegenbild zu erzeugen.

92
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x