Der körperlose Mensch

Mein Bauch gehört mir: Das war noch eine Ansage zur körperlichen Autonomie. Sie wurde verstanden, akzeptiert und gefeiert. Wir stehen vor einem Wandel.

Mir geht es ein bisschen wie Hubert Aiwanger, dem bayerischen Koalitionspartner von Markus Söder: Auch mich hat das Impfangebot bislang nicht überzeugt. Als es mit den Impfungen losging, wäre ich nie auf die Idee gekommen, mich als Impfdrängler zu betätigen. Ich wollte zuwarten, mal gucken was so passiert und mich dann frühestens im Herbst entscheiden, mit was und ob ich mich impfen lasse oder eben nicht. Beide Optionen hielt ich mir offen.

Die Zeit rinnt nun tatsächlich, bald ist Herbst und ich bin noch immer unentschlossen. Oder sagen wir es so: Ich hätte gerne mehr Zeit. Aber geht es nach Herrn Braun aus dem Kanzleramt und anderen, die mir nichts dir nichts klarmachen, dass das Grundgesetz eine Impfpflicht ohne viel Federlesens hergibt, so kriege ich diese Zeit aber nicht. Ich muss mich nicht mal mehr entscheiden: Das tut der Staat für mich. Er verfügt über meinen Körper. Mein Arm gehört mir dann eben nicht. Und wenn es nur der Arm wäre! Mir gehört mein Immunsystem nicht, mein Kopf nicht, einfach alles nicht. Alles an mir gehört (wieder mal) dem Staat.

Weiterlesen in der Schwurbelpresse

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

158 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Heldentasse
Heldentasse
1 Jahr zuvor

Nun ja. m.E. ist es so, dass das GG zur Zeit im Kontext Corona eben nicht zu einfach eine Impfpflicht, m.E. in Form einer experimentellen Gentherapie, für alle „hergibt“. Die Braunen mögen davon träumen, aber wenn es so leicht wäre, dann hätten sie es schon lange eingeführt, und bräuchten u.a. keine Bratwürste als Lockmittel mehr.

Ich zweifle nicht daran, dass sie spätestens ab dem Zeitpunkt wo die heilige Sumpfung nicht mehr nur notzugelassen (=Bedingte Zulassung) ist, es so beugen können das eine Gesetzes-Pflicht daraus wird. Aber dieser Weg birgt auch für die Macher große politische und womöglich sogar persönliche Risiken.

Denn wenn aber Millionen von Menschen zu etwas gezwungen werden sollten, wo sie subjektiv der festen Überzeugung sind, dass der Staat sie damit verletzt oder gar schlimmeres mit ihnen vor hat, dann gibt es bestimmt tausende, die gefühlt mit dem Rücken zur Wand zu allem bereit wären, auch wenn es objektiv gar nicht stimmen sollte.

Und das hält kein Gemeinwesen aus!

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

„wenn es so leicht wäre, dann hätten sie es schon lange eingeführt“

Das stimmt, aber ich frage mich, ob es noch andere Gründe gibt…
Siehe meinen Kommentar zu SARS-CoV2 Impfungen kann Zeitbombe sein

„tausende“

Damit kämen die Bonzen zurecht, zu allem entschlossene Millionen könnten die Megamaschine endgültig kaputt machen, mit fatalen Folgen für sich selber.

„das hält kein Gemeinwesen aus“

Kein Gemeinwesen ist unsterblich. Das BRD-Schiff hat schon lange seine Seele verkauft, der Gerichtsvollzieher beschlagnahmt angewidert die Pumpen und im Maschinenraum wird der letzte Kanister Altöl in den Tank geschüttet.

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Hatte lang nichts mehr von Bau,Steine,Erden gehört. Deine Tausend sind etwas ganz anderes als meine Tausend oder diese.
Wenn die Zeit wirklich reif ist, kann die Aktion eines Einzelnen etwas bewirken.

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Pen
Pen
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Impfung IST eine Zeitbombe.

Mensch
Mensch
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Impfung IST eine Zeitbombe.

Was gaubst Du zu wissen, dass Du für alle Impfstoffe ein solch drastisches Urteil fällst?

Last edited 1 Jahr zuvor by Mensch
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@ Mensch

Pen meint diese mRNA Impfung. Nicht die anderen, erprobten…

Pen
Pen
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
1 Jahr zuvor

Danke Brian DuBois- Guilbert. 🙂

Cetzer
Cetzer
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Für mich liegt in den brandneuen mRNA-Süppchen die Hauptgefahr, alles andere ist mehr oder wenger näher an halbwegs Bewährtem. Zugegeben, dass ich kein Fachmann bin, aber für etwas völlig Neues kann es streng genommen keinen geben, jedenfalls wenn man nur einen mit spezifischer Erfahrung gelten lässt. Es ist auch die Begleitmusik, (DAX-Orgasmus, Wissenschaftsvermittlerin von övvendlich-liederlichen Gnaden und Vorsichtshasserin Mai Thi Nguyen-Kim, Heise’s Lobeshymen über die Progammierbarkeit von mRNA…) die bei mir alle Alarmglocken läuten lässt. Für etwas derart Riskantes das gleiche Wort „Impfung“ zu benutzen, wie für die vergleichsweise uralte MasernImpfung ist mehr Lüge denn sprachliche Ungenauigkeit.

Mensch
Mensch
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

@ Cetzer: Danke, Du tust (hoffentlich nicht nur mir) gut👍

Du schaffst es immer wieder mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern👍👍👍🙂🙃🙂🙃

Ich bin, was das Gen-Zeug betrifft, nicht minder skeptisch und auch beim Rest der Corona-Impfstoffe sehe ich keine Heilsbringung, aber soweit zu gehen, dass ich darin eine echte Gefahr erkennen kann, ist mir nicht gegeben.

Ich bin Panikmüde. Mag nicht mehr stündlich mit neuen Panikmeldungen bombardiert werden. Egal ob aus der „Corona-wird-auch-dich-töten-wenn-du-dich-nicht-impfen-lässt-Ecke“, oder aus der „die-Impfung-wird-dich-töten-Ecke“.

Brian
Brian
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Ich bin Menschen-müde.
Und zwar aus der Arroganz-Respektlosigkeits-fehlende Empathie und
Gleichgültigkeits-Ecke.

Mensch
Mensch
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Ich bin Menschen-müde.
Und zwar aus der Arroganz-Respektlosigkeits-fehlende Empathie und
Gleichgültigkeits-Ecke.

Wow, das ist mal ein Statement👍✌️

Pen
Pen
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Das verstehe ich.

Brian
Brian
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Danke, liebe Pen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Ich bin, was das Gen-Zeug betrifft, nicht minder skeptisch und auch beim Rest der Corona-Impfstoffe sehe ich keine Heilsbringung, aber soweit zu gehen, dass ich darin eine echte Gefahr erkennen kann, ist mir nicht gegeben.

Natürlich kannst du darin keine Gefahr erkennen, genau so wenig wie Politiker oder Medien, die sich nur auf die Angaben der Hersteller und einiger „Wissenschaftler“ berufen.

Aber genauso wenig kann man eine Gefahr ausschließen, wenn ein Mittel im Schweinsgalopp zur Massenanwendung zugelassen wird, das sich noch nie zuvor beweisen mußte.
Vorsicht ist bekanntermaßen die Mutter der Porzellankiste und für solch ein Massen-Experiment fehlt schlicht die Notwendigkeit, wie sie sich aus den Sterbefallzahlen klassischer Epidemien ( über 20% – 70% ) ergeben würde.
in so einem Fall würde Jeder das evtl. Risiko einer Impfung vorziehen.

Die Beharrlichkeit, mit der die Impfung möglichst aller Bürger angestrebt, ja erzwungen werden soll, läßt erahnen, dass hier von Seiten der Entscheider, ob bewußt oder fahrlässig, überhaupt kein Abwägungsprozess stattfindet.

Schwere Komplikationen stehen dann eben nicht im kausalen Zusammenhang mit der Impfung, sondern sind das Resultat von Vorerkrankungen, basta.

Dass die Taktik, die Daumenschrauben für Ungeimpfte immer weiter anzuziehen, auf Dauer zermürbt, kann ich verstehen, aber welche Vorwürfe macht man sich erst, wenn man die Folgen einer ireversiblen Impfentscheidung auszubaden hat?

Ich bin Panikmüde. Mag nicht mehr stündlich mit neuen Panikmeldungen bombardiert werden. Egal ob aus der „Corona-wird-auch-dich-töten-wenn-du-dich-nicht-impfen-lässt-Ecke“, oder aus der „die-Impfung-wird-dich-töten-Ecke“.

Kann ich verstehen, zumal dieser Braten ja auch permanent warm gehalten wird und es scheinbar auf der Welt keine anderen Themen mehr gibt.

Dennoch brauchst du Informationen, um für dich eine Entscheidung treffen zu können und die solltest du dir da holen, wo Emotionen in den Hintergrund treten.

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

„Beharrlichkeit“

Kann grundsätzlich bewundernswert sein, aber in diesem Fall, in diesem Fall…
Es wird noch soweit kommen, dass sogar dem Cetzer die Sprache versagt und er ein Emoticon setzen muss.

„scheinbar auf der Welt keine anderen Themen“

Würden wir es mitkriegen, wenn in Holland ein Militärputsch stattfindet, in Dänemark Aliens landen oder Olaf Scholz einen Cum auf Ex trinkt? Diese monothematische Besessenheit erinnert an schwere Geisteskrankheit.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

eine corona erkrankung ist weniger gefährlich, als die impfung.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Auch das ist noch nicht erwiesen, aber gerade darum ist es regelrecht verbrecherisch, das nicht ausreichend getestete Zeug den Menschen aufzwingen zu wollen, zumal es völlig ausreicht, die vulnerablen Gruppen damit zu Impfen.
Der Rest hat sich dann für das Infektionsrisiko entschieden und kein Staat hat das Recht, über deren Körper zu entscheiden.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Lieber Rob,

ich habe Corana gehabt. drei bis vier Tage Husten und Schnupfen, ging allerdings einher mit einer auffälligen Müdigkeit und Atemschwierigkeit. Müde bin ich immer noch. Auf einen Arztbesuch habe ich wegen der Gefahr einer Einweisung inkl. Beatmung verzichtet. Es ist wirlklich nicht schlimmer als eine Influenza.

Aber nun habe ich Antikörper und bin genesen, d.h. wohl erst einmal immun.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Schön, dass der Infekt bei dir so glimpflich verlaufen ist.
Selbiges kenne ich auch von einem Nachbarn.

Es hängt aber vermutlich von der Konstitution jedes Einzelnen ab und da mag die Impfung durchaus nützlich sein, nur eben nicht für Jeden, wie das unsere Politiker gerne hätten.
Wer meint, sich impfen lassen zu müssen, soll das auf eigenes Risiko gerne tun, aber es besteht kein Grund, das allen Anderen aufzuzwingen, für die nur ein minimales Risiko besteht.
Der Volksgesundheit wäre Genüge getan, wenn die vulnerablen Gruppen geimpft wären und der rest sich auf natürlichem Weg immunisierte.

Ergo ist unere Gesundheit nicht das eigentliche Ziel des politisch gewollten Impfzwangs, so wenig wie bisher.

PS: Hättest du früher berichtet, dass du infiziert bist, hätten wir eine Hustenparty veranstalten können. 🙂

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Ich werde mich nie impfen lassen. Mein Immunsystem stärke ich mit VitD3 und Zink.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

„Panikmüde“

Ich werde morgen einen InternetFreienTag einlegen. Helmut Schmidt hatte vor vielen Jahren einen Fernseh-freien Tag pro Woche empfohlen, darauf sollte man aufbauen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Pen
Pen
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

ich habe 365 fernsehfreie Tage im Jahr…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Das nennt man erfolgreiche Psycho-Hygiene.
Ein sauberer Verstand ist auch ohne Gehirnwäsche möglich. 😉

Pen
Pen
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

ich meine die Gen veränderung durch MRA impfstoffe, die das immunsystem zerstört und deshalb alle halbe Jahr wiederholt werden muss.

von „alle“ war keine Rede

Mensch
Mensch
1 Jahr zuvor

Liest sich ein wenig wie eine Kapitulation bzw ein unüberzeugter Impfentschluss🤔

Ich bin gespannt, wie sich all das auf die Bereitschaft Kinder in die Welt zu setzen auswirkt?

Sollte die Geburtenrate mittelfristig deutlich einbrechen, was mich keineswegs wundern würde, dürfte auch die Sache mit dem eigenen Bauch neu gedacht werden🤔

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Wer zwischen den Zeilen liest, kann m.E. durchaus zum Eindruck gelangen, dass Du kapituliert hast, wobei ich glaube das Du nicht das weiße Bettlacken gehisst hast.

Auch das umschreiben eines Themas wo es mindestens subjektiv für Millionen um Leben oder Tod geht, mit „Mein Bauch gehört mir“ oder „Die Impf-Allmende“ könnte einem nicht geneigtem Leser den Eindruck von gewollten Beschönigungen aufdrängen. Auch hier an dieser Stelle sehe ich persönlich das nicht so!

Defi Brillator
Defi Brillator
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Eure Helden sind doch schon komplett geimpft. Sonst könnten sie den Podcast nicht mal mehr bei YouTube hochladen.
Nur Euch wird keiner mehr ab nächste Woche in den Discounter lassen, weil Ihr den Pass nicht dabei habt. Dosenravioli tun es aber auch ein paar Tage.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Defi Brillator
1 Jahr zuvor

@Defi Brillator

Die Variante „Impfen oder Verhungern lassen“ findest du sicher ganz prächtig.
Du hast ja aber auch seit 1945 lange ausharren müssen, bis sich deine Vorstellungen von Demokratie und Humanismus wieder verwirklichen lassen.

Arme Socke!.

Pen
Pen
Reply to  Defi Brillator
1 Jahr zuvor

von edeka kann man sich alles schicken lassen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Aber nur solange, bis man in Berlin befindet, dass der Lieferbote ebenfalls ein Übertragungsrisiko darstellt, falls die Impfwilligkeit durch diesen Service nicht wie gewünscht zunimmt.

Die Schlinge um den hals der Impfunwilligen wird so lange zugezogen, bis die kapitulieren oder zum Bürgerkrieg blasen, weil sie mit dem Rücken zur Wand stehen.
Das Plündern von Geschäften ist m.M.n. schon vorprogrammier, weil die erzwungene Not sie dahin treibt.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Der Bote, immer mit Maske, behandelt mich seit die Medien Angst verbreiten, also seit etwa einem Jahr wie eine Corona Kranke. Drei Meter von meiner Tür entfernt wird die Lieferung abgestellt.

Zum Glück bin ich nicht in Berlin, sondern in einer kleinen Stadt. Das Schicken funktioniert seit Jahren schon. Das werden die auch nicht einstellen, denn den Dienst nehmen zuviele in Anspruch.

In Berlin habe ich lange gelebt und bin heilfroh, dort weg zu sein, denn die Leute dort sind ausgesprochen unfreundlich.

Wenn man dort ein Paket von der Post holte, das eine ungewöhnliche Form hatte, in meinem Fall eine Grafikrolle, und die Abfertigung etwas länger dauerte, wurde man fast gelyncht.

Noch gefährlicher war es, einen Parker zu tragen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Mit Berlin meinte ich nicht die Stadt an sich, sondern unsere Regierung.

Brian
Brian
Reply to  Defi Brillator
1 Jahr zuvor

Du solltest mal dein Pseudonym benutzen.
Irgendwas stimmt mit der Blutversorgung in deinem Oberstübchen nicht.
Irgendwie klinisch tot.

BonG
BonG
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

„Oder sagen wir es so: Ich hätte gerne mehr Zeit.“ Ich denke, dass es diese Texstelle ist, welche der Mensch meint. Im Prinzip sagt das bisherige nicht-impfen bereits alles darüber, dass der Autor (berechtigte) Zweifel an den Umständen und der persönlichen Wirkung für sich ausmachen konnte. Auf „mehr Zeit“ zu pochen impliziert, dass „da noch was kommen könnte“ was diese Zweifel mildert. Ein „Ich halte mir alle Optionen offen und möchte mich nicht jetzt festlegen müssen“ zeigt sehr deutlich den inneren Konflikt und im Zweifel eine Bereitschaft, etwas zu tun was man für sich im Grunde ablehnt. Nicht aus Überzeugung, sondern um diese belastenden Zweifel loszuwerden. Es ist weniger der Wortlaut, als mehr ein Bezug auf den Menschen der ihn äussert. Obwohl kurz und quasi ohne Sachgehalt, kann man aus diesem Text sehr viel herauslesen, dazu braucht es im Zweifelsfall nur Fantasie, in diesem Fall ein gewisses dialektisches Einfühlungsvermögen. Ob sie dem etwas abgewinnen oder es als Küchentischpsychologie verbuchen möchten, nimmt ihnen niemand ab. Ebenso wie dem Autoren niemand seine Entscheidung abnehmen wird. Seinen Unmut darüber abzulassen, sich zwangsweise entscheiden zu müssen, ist allerdings mehr als legitim, wie Ich finde.
edit: Ist Ihr eigener Artikel, den Sie kommentieren. Verzeihen sie meinen Fauxpas-artigen Fehler in der Anrede, bitte.

Last edited 1 Jahr zuvor by BonG
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  BonG
1 Jahr zuvor

Ein guter Kommentar den ich ganz kurz und prägnant für mich persönlich so zusammenfasse: Auch die, die im Wald pfeifen sehen oft vor lauter Wald die Bäume nicht!

Brian
Brian
Reply to  BonG
1 Jahr zuvor

Treffend formuliert. Ich hätte es ähnlich interpretiert.

Mensch
Mensch
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Wie bitte kann man das herauslesen?

Ich schrieb: „Liest sich ein wenig wie[…]“

…und das bezog sich vor allem hierauf:

Mir geht es ein bisschen wie Hubert Aiwanger, dem bayerischen Koalitionspartner von Markus Söder: Auch mich hat das Impfangebot bislang nicht überzeugt. Als es mit den Impfungen losging, wäre ich nie auf die Idee gekommen, mich als Impfdrängler zu betätigen. Ich wollte zuwarten, mal gucken, was so passiert, und mich dann frühestens im Herbst entscheiden, mit was und ob ich mich impfen lasse oder eben nicht. Beide Optionen hielt ich mir offen.

Die Zeit rinnt nun tatsächlich, bald ist Herbst, und ich bin noch immer unentschlossen. Oder sagen wir es so: Ich hätte gerne mehr Zeit. Aber geht es nach Herrn Braun aus dem Kanzleramt und anderen, die mir nichts, dir nichts klarmachen, dass das Grundgesetz eine Impfpflicht ohne viel Federlesens hergibt, so kriege ich diese Zeit aber nicht. Ich muss mich nicht mal mehr entscheiden — das tut der Staat für mich. Er verfügt über meinen Körper.

Das liest sich halt, als ob Du Dir aktuell nicht mehr beide Optionen offen hälst, sondern einen Entschluss fassen musstest, weil Du das Mehr an Zeit, das Du zwar gern hättest,
nicht (mehr) hast.

…und bitte nicht falsch verstehen! Anklagend bzw als Vorwurf war und ist die Bemerkung keineswegs gedacht!!!

Dass zur Zeit viele Unentschlossene sich durch Typen wie Herrn Braun, die allgemeine Berichterstattung und ganz vorne weg die real drohenden Nachteile zum Impfen entschlossen haben lassen, ist zudem eine Tatsache.

Zumindest ich hege keinen Groll gegen diese Menschen, noch halte ich mich für was Besseres und fühle mich auch keineswegs überlegen. Bis auf ganz wenig Ausnahmen ist mein gesamtes, persönliches Umfeld geimpft. Solange mir mein Nichtgeimpftsein niemand zum Vorwurf macht, oder Nachteile für Nichtgeimpften richtig findet, habe ich keinen Stress mit Geimpften. Jeder hat schließlich das Recht, sich dafür aber eben auch dagegen zu entscheiden.

Last edited 1 Jahr zuvor by Mensch
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Ich bin gespannt, wie sich all das auf die Bereitschaft Kinder in die Welt zu setzen auswirkt?

Vielleicht ist das ja Teil der Strategie? Und Schuld ist einzig ein Virus.

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Vielleicht ist das ja Teil der Strategie? Und Schuld ist einzig ein Virus.

Ganz ehrlich?

Sehr gern persönlich bei Wein, Whisky oder Obstbrand persönlich erörtert.

Dass ich nicht der bin, der an dunkle Mächte zu glauben bereit ist, dürfte bekannt sein., oder🤔😉

Brian
Brian
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Und was ist mit ‚Star Wars‘ ? Da geht’s doch ständig um die dunkle Seite der
Macht.
Das war doch eine abendfüllende Doku über unsere ‚Spitzen‘-Politiker, oder
nicht ?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Darth Jens und Lord Helmchen, von und zu Lauterbach? 🙂

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Für mich sind die beiden genannten Arschgeigen erster Güte, die vermutlich für ein paar Mios. Judaslohn Billionen Schäden anrichten, und dazu unermessliches Leid.

Dazu kommt der Lauterdamus von Coronien auch psychisch vollkommen daneben ist, mit dem hätte Alfred Hitchcock so manchen spannenden Psycho-Thriller drehen können. Lauterdamus an Duschvorhang mit der Impfspritze in der Hand, bereit die unschuldige duschende Schönheit ihrem qualvollen Ende zuzuführen. Derweil Mutti im Hosenanzug, nebenan skelettiert im Ohrensessel hockt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Heldentasse
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Der Traum von einer Villa will eben bezahlt sein und die Behandlungen des „Psycho“ kosten auch eine Kleinigkeit.

Wo Macht nicht auf Viele verteilt ist, haben Größenwahn und Missbrauch besten Nährboden und die „Schwarzerde“ der Union GroKo), der sogenannte Pfaffenhumus, ist besonders fruchtbar. 🙂

Mensch
Mensch
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Unterm Strich bist auch Du nur ne Arschgeige.

Schade eigentlich…

…und Tschüss 🤟

Brian
Brian
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Was soll das denn jetzt ?
Bist Du besoffen ? Anders kann ich mir deinen verbalen Ausfall nicht erklären.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Sehr gern persönlich bei Wein, Whisky oder Obstbrand persönlich erörtert.

Wenn sich der Geist aus der Flasche mit Verstand verbindet und das soziale Miteinander fördert, ist das immer eine gute Idee. 🙂

Dass ich nicht der bin, der an dunkle Mächte zu glauben bereit ist, dürfte bekannt sein., oder

Aber an Macht glaubst du schon, oder?

Dunkel ist die nur aus unserem Blickwinkel, denn die Mächtigen halten sich grundsätzlich für die hellsten Kerzen auf der Torte, bis die kalte Hand des Sensenmannes nach ihnen greift.
Mit der Gruft endet auch der Größenwahn, selbst wenn sich eine Pyramide darüber erhebt.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Man sollte die Alk Bestände wenn möglich schnell vernichten denn wer weis, was die mit dem ungeimpften menschlichen Leben nach der BTW noch so vor haben.

Ich persönlich halte schlimmste Szenarien, die man aus der Geschichte kennt, mittlerweile für nicht mehr unmöglich*. Und in denen gibt es nicht für alle das leckere Zeug.

*Um zu erahnen wie weit sie gehen könnten, dazu muss man „nur“ die letzten 18 Monate in die Zukunft projizieren.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Ich persönlich halte schlimmste Szenarien, die man aus der Geschichte kennt, mittlerweile für nicht mehr unmöglich*. Und in denen gibt es nicht für alle das leckere Zeug.

ich halte das auch nicht für unmöglich, wenn schon Dokus in der Art von “ Der ewige Querdenker“ gedreht werden.

Das läuft Heute nur Dank Technik smarter ab als anno dazumal, denn das Lichtspielhaus befindet sich mittlerweile in jeder Hütte und der Volksempfänger ( mit angefresenem Apfel drauf oder als Android-Version ) in jeder Jacken- bzw. Handtasche.

Klumpfuß wäre blass vor Neid, wenn er auch nur geahnt hätte, was heutzutage alles geht und wie simpel man die Massen beeinflussen kann, und wieder mit dem Argument der angeblichen Sorge um die Gesundheit des „Volkskörpers“.

Zum Kreieren einer Bedrohung braucht man keinen Rassismus mehr, da reicht die kritische Gesinnung.
In der Wahl der Opfer war der Faschismus nie zimperlich.

Nur wer seinen Verstand gebraucht, gelangt zu der Frage, unter welchem Stein diese Sorge bisher geschlafen hat und warum Klinikschließungen, Fallpauschalen, multiresistente Keime aus der Massenrierhaltung, herunter-gefahrene Prävention, Pflegenotstand und die Massenanwendung pharm Produkte keine Bedrohung für die Volksgesundheit darstellen sollten.

All das basiert auf Entscheidungen von Parlamentariern, die sich nun plötzlich sorgen?????

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

All das basiert auf Entscheidungen von Parlamentariern, die sich nun plötzlich sorgen?????

Die Antwort auf diese gute Frage wurde schon mal besungen:

The answer, my friend, is blowing in the Davos
The answer is blowing in the Davos

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

The answer is blowing in the Davos

…..und überall da, wo sich die Machteliten in ihren Netzwerken anschicken, Schicksa zu spielen.

Percy Stuart
Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Sehr schöne und wahre Schwurbelei, liest sich teilweise tatsächlich nach einer Kapitulation (das weisse Kapitulationsbettlaken ist wohl noch in der Wäsche). Das Problem damit das mein Körper mir gehört und nicht dem Staat ist das ich damit auch eine Eigenverantwortung habe, und dieses Wort ist in unserer infantilen Gesellschaft leider ein Schimpfwort. Es wird lieber nach Mutti Merkel oder Vati Steinmeier oder der Bürokratie gerufen die das doch bitte für mich regeln soll damit ich ohne diese anstrengende Nachdenkerei mein ruhiges Leben führen kann. Dummerweise ist das dann kein Leben mehr das es wert ist zu leben, man ist dann nur noch ein Sklave, geistig und körperlich, da waren wir schonmal weiter.

Aber das Wesen des Totalitarismus ist es ja die Gesellschaft zu zerstören, da sind wir schon auf dem richtigen Weg. Wie lange es allerdings dauert bis die dummen Eliten es merken das sie sich damit auch selber den Boden unter den Füssen wegziehen wage ich nicht einzuschätzen.

Der Souverän ist das Volk, nur sehr souverän ist das Volk im Moment nicht. Dementsprechend müssen wir Interllekti.., Intelleckto…, Schlaueren der Propaganda nicht nur eine Gegenöffentlichkeit sondern auch eine Gegengeschichte aufbauen die zeigt wie wir in Zukunft miteinander umgehen wollen, Stichworte Humanismus und mit der Natur leben … nur damit können wir die Unentschlossenen und Verängstigten mitziehen in eine lebenswertere Zukunft.

Mensch
Mensch
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Dementsprechend müssen wir Interllekti.., Intelleckto…, Schlaueren der Propaganda nicht nur eine Gegenöffentlichkeit sondern auch eine Gegengeschichte aufbauen die zeigt wie wir in Zukunft miteinander umgehen wollen, Stichworte Humanismus und mit der Natur leben … nur damit können wir die Unentschlossenen und Verängstigten mitziehen in eine lebenswertere Zukunft.

Bis Mitte Zwanzig, hatte ich so etwas auch noch für möglich gehalten. Ab Mitte Zwanzig taten sich erste Risse auf.

Heute, stramm auf die Sechzig zugehend, bin ich, der sich zeigenden Realitäten der letzten dreizig Jahre wegen, völlig desillusioniert.

Sich nicht impfen lassen zu wollen, führt niemanden in eine bessere, lebenswertere Zukunft. So ehrlich sollte ein jeder sein und besser nicht das Blaue vom Himmel, was er nicht halten können wird, versprechen.

Das Impfen ist auch nicht das vorrangige Problem. Das Aushöhlen der Grundrechte ist das Problem. Das wird zu Nachteilen für alle führen. Geimpfte und Ungeimpfte. Die Freiheitsrechte sind ja selbst für Geimpfte massiv eingeschränkt und bleiben es auch. Wer sich hat mit dem „falschen“ Zeug hat impfen lassen, kommt in Länder, die nur diesen oder jenen Impfstoff akzeptieren nicht hinein.

Es wäre eine sehr erheiternde Recherche, Mal herauszufinden, mit wie vielen Impfstoffen man geimpft sein müsste, um weltweit als Geimpfte anerkannt zu werden. Das könnte so manchen Impfhardliner nachdenklich stimmen🤔

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Heute, stramm auf die Sechzig zugehend, bin ich, der sich zeigenden Realitäten der letzten dreizig Jahre wegen, völlig desillusioniert.

Sehr beunruhigend, ich empfehle als Mittel dagegen in kleinen Dosen immer mal wieder ein Essay von Charles Eisenstein zu lesen, er bringt die Sachen in einen größeren Zusammenhang : https://charleseisenstein.org/essays/

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

„in einen größeren Zusammenhang“

Essays dieser Machart habe ich schon viele gelesen, auch von Eisenstein. Wenn es andere tröstet, bitte sehr; Ich gönne jedem¹ Trost, nur nachhaltig ist er leider nicht: All die eleganten Schlussfolgerungen, all die komplexen Logik-Kaskaden verpuffen sofort, sobald Geld auf dem Tisch liegt und Feldwebel Staat befiehlt: Legt die Gewehre an! …

¹Sogar XXX oder YYY würde ich eine letzte Zigarette anbieten und anzünden. Nur ZZZ würde ich lachend eine Schokoladenzigarette gegen die Vorderzähne drücken

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Du solltest an deinem Menschenbild arbeiten, das ist zu negativ. Wenn du die Flutkatastrophe gesehen hast hast du auch gesehen das die Menschen einander helfen ohne das Geld oder Gewehre von unserer Obrigkeit bereitstehen.
Während dein Weltbild für die Eliten natürlich stimmt, aber die sind zu dumm das zu verstehen das sie an ihrem frustrierenden Leben selbst schuld sind. Die ärgern sich jedesmal schwarz darüber wenn so etwas passiert, soviel gelebtes Gutmenschentum können sie nicht ab.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Mein Menschenbild: Großes, ziemlich volles Rettungsboot nach einem Schiffsuntergang. Mehrere Menschen, die vom Meer ins rettende Boot wollen, werden auf einer Seite mit Rudern¹ abgewehrt, notfalls tot geschlagen. Auf der anderen Seite des Boots hilft man einem Schiffbrüchigen über die Reling, rettet ihn vor dem Ertrinken.

„für die Eliten“

Nicht nur. Eine gute Bekannte von mir, eine Seele von Mensch, hatte mein Argument², dass der Lockdown weltweit mehr Menschen tötet als der Virus, einfach ignoriert³, fast so wie in „Die Story im Ersten: Querdenker“ Einwände nicht gehört werden.

¹Riemen?
²Meines Wissens alle einig
³Als wäre jenseits der Grenze terra nullius

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Brian
Brian
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Du solltest an deinem Menschenbild arbeiten, das ist zu negativ.

Tut mir leid, ich muss Mensch und Cetzer zustimmen. Grundsätzlich hat der
Mensch das Potenzial zu beidem, ganz plakativ ausgedrückt : zum Guten und
zum Bösen. Meine eigene Erfahrung geht eher in die Richtung von Mensch.
Guck dir an, was in den letzten 1,5 Jahren alles möglich war, guck dir so etwas
wie das Milgram- oder das Stanford-Prison-Experiment an, usw. Bring die
Menschen in entsprechende Situationen, setz sie unter Druck und all die
schönen Gedanken (das ist übrigens ernst gemeint) eines Charles Eisenstein
(dessen Texte ich übrigens gerne lese) sind mit der Realität nicht mehr wirklich
vereinbar.
Ich finde es zwar auch gut und wichtig, daß mit solchen Texten ein wenig Trost
und Aufmunterung gespendet wird; aber warum sieht die Welt (oder eine Nummer kleiner : unsere Gesellschaft) dann immer noch so aus, wie sie es jetzt
tut ? Wenn man nach all diesen Positiv-Beschreibungen gehen würde (und
solche gab und gibt es ja sehr viele), müsste die Welt schon längst ein
einigermaßen friedlicher Ort sein.
Diese Sichtweise hat schon in den 60ern nicht funktioniert.
You walk across the floor with a flower in your hand… 😉

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Warum unsere Welt immer noch so trostlos ist, weil die Regimes und die Medien ganze Arbeit geleistet haben, größtenteils unbewusst aber viel auch bewusst. In den 70ern waren wir schonmal weiter, leider begann dort auch der Siegeszug des Tv der die Verblödung der Massen vorantrieb. Ebenso ist natürlich auch die Schulbildung zu sehen wo nicht mehr über das wirkliche Leben gelehrt wird, sondern nur noch über das funktionieren als Bürger. All dies trägt dazu bei das wir nicht mehr diese von Eisenstein und anderen verbreiteten positiven Weltsichten aufnehmen können oder gar wollen. Wir sind dazu zu faul und zu dumm diese Gedanken auf uns zu projezieren und weiter zu entwickeln.
Aber es gibt trotzdem viele Menschen die dagegen an gehen, viele Beispiele finden sich unter anderem bei der schweizerischen Zeitpunkt https://www.zeitpunkt.ch/ . Wir düffen deswegen nicht vergessen das die Herrschenden den Totalitarismus nutzen um „ihr“ Volk zu zerteilen weil sie wissen das das Volk gemeinsam und vereint in der Überzahl ist und dann erfolgreich gegen den Totalitarismus kämpfen könnte. Deshalb ist ja die Unterteilung in Geimpfte und Ungeimpfte gewollt, genauso soll es einigen Menschen durchaus gut gehen auf Kosten der anderen. So sollen wir gegeneinander ausgespielt werden.
So sehr ich natürlich auch meinen Kopf schüttele über die Dummheit derer die sich impfen lassen, speziell derer die das nur machen weil sie in den Urlaub fahren wollen, wir sollten sie deshalb nicht verurteilen und sie ausschliessen. Roberto und Tom schliessen wir ja auch nicht aus nur weil sie sich haben impfen lassen … mit Bratwurst 😉

Brian
Brian
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Wie gut, daß ich vegan lebe…😉
Ich glaube, wir sind gar nicht so weit voneinander entfernt.
Ich würde mich allerdings nicht unbedingt in das ‚Wir‘ einreihen. Wenn ich mir
überlege, wie oft und in wie vielen Situationen ich mit meinem (damaligen)
Enthusiasmus und meiner Leidenschaft gescheitert bin, weil vielen Menschen
Veränderungen zu mühsam waren (oder sich auch nur gedanklich damit
auseinanderzusetzen) oder sie mich aus einer vermeintlich wissenden Warte
heraus einfach nur schräg angeguckt haben, war und ist das nicht besonders
motivierend.
Und ich versuche selbst jetzt, soviel Positives wie möglich aus meinem Leben
‚herauszuholen‘. Ist allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn das
ganze Umfeld völlig krank und kaputt ist (ist ein bißchen, aber auch nur ein
bißchen überspitzt dargestellt).

Mensch
Mensch
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Sehr beunruhigend

Das sollte Dich keineswegs beunruhigen, denn mit der aus Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen genährten Einstellung, lebt es sich ganz gut.

Mein Drang, wen auch immer und wozu auch immer, überzeugen zu wollen, geht gegen Null.

Was auch daran liegt, dass es nichts gibt, wovon ich zu hundert Prozent überzeugt bin. Das liegt nicht unerheblich an den letzten siebzehn Monaten, in denen mir so manch Mitmensch, den ich zuvor schätzte mehr als nur zu Denken gab. Der ein oder andere gab gar Dinge von sich, die ich nie für möglich gehalten habe.

Ich taug‘ halt nicht als Leader, der sich dazu berufen fühlt, anderen zu sagen, was richtig und wichtig ist. Ich brauche auch niemanden, der mir sagt was richtig und wichtig ist.

Vor mir braucht sich niemand fürchten. Ich nehme niemanden was weg und neide niemanden irgendetwas. Wenn ich helfen kann, hat sich mein persönliches Umfeld immer auf mich verlassen können. Den Fehler, mich für wichtig oder gar zu wichtig zu halten, begehe ich nicht. Den Fehler andere für dumm zu halten auch nicht.

Wenn alles um mich herum mir zu sehr zusetzt, dann muss es der Wein und das eine oder andere Schnäpschen wieder grade rücken. Funktioniert ganz zufriedenstellend, auch wenn der eine oder andere vermeintliche Gesundheitsexperte Alarm schlagen wird. Es ist mein Leben.

Alles klar?

Brian
Brian
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Ein schöner Kommentar, den ich voll und ganz unterschreibe !
Mit einer Ausnahme :

Vor mir braucht sich niemand fürchten. 

Lass es mich mal so ausdrücken, wenn man wiederholt und deutlich über meine
Grenzen geht, würde ich den Schluß-Satz aus „Hulk“ zitieren :
„You’re making me angry. You wouldn’t like me when I’m angry.“ 😉

Mensch
Mensch
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Werd glûcklich, mit oder ohne Ausnahme 🤟✌️👍

Brian
Brian
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Ich weiß echt nicht, was Du für ein Problem hast, aber ich würde vorschlagen,
daß wir uns in Zukunft hier aus dem Weg gehen. Dumme Kommentare kenne
ich schon zur Genüge.

Hubert
Hubert
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Ich weiß echt nicht, was Du für ein Problem hast

Der ist a bissl eifersüchtig auf Sie. Sie zwei sind immer noch im rookie Status und Sie liegen bei den 5 Stammuser ne Nasenlänge voraus.
Das sollte man nicht so ernst nehmen, da war bestimmt auch a Glasl Wein dabei oder zwei vielleicht auch drei.

Hubert
Hubert
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Vor mir braucht sich niemand fürchten. Ich nehme niemanden was weg und neide niemanden irgendetwas. Wenn ich helfen kann, hat sich mein persönliches Umfeld immer auf mich verlassen können. Den Fehler, mich für wichtig oder gar zu wichtig zu halten, begehe ich nicht. Den Fehler andere für dumm zu halten auch nicht

Hut ab👍

Cetzer
Cetzer
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

„Sich nicht impfen lassen zu wollen, führt niemanden in eine bessere, lebenswertere Zukunft.“

Klar, es geht nur um die Abmilderung von wahrscheinlich unaufhaltsamer Dystopie.

„nicht das Blaue vom Himmel, was er nicht halten können wird, versprechen.“

Besser Blut, Schweiß und Kindertränen, sowie einen Gutschein für den Kapo-Lehrgang.

„Nachteilen für alle führen. Geimpfte und Ungeimpfte“

Das haben auch enorm viele Geimpfte begriffen, aber sie stehen ja auf der richtigen Seite; Der böse Blick des Staates wird sie erstmal nicht treffen, vor allem wenn sie den Kopf einziehen¹ und nur flach atmen.

¹Ausnahmen bestätigen die Regel, jedenfalls in Mutti Merkels ImpfParadies

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

„Kapitulationsbettlaken“

Nur ein Google-Treffer; Deutsche kapitulieren per Urkunde mit Siegel und beglaubigter Unterschrift.

Mutti Merkel oder Vati Steinmeier“

Das sind die Rabeneltern aus Hänsel und Gretel, die ihre Kinder in Wirklichkeit an eine Teppichfabrik verkauften, nachdem sie der Hexe entronnen waren.

„mitziehen in eine lebenswertere Zukunft“

Das Zugpferd wird schon vom Schinder getätschelt.
COPD-Kranke versuchen Luftballons aufzublasen, nachdem ihnen ein letztes Aufputschmittel gespritzt wurde.
Nobody needs illusions told anymore

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor
Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

„Kapitulationsbettlaken“

Nur ein Google-Treffer; Deutsche kapitulieren per Urkunde mit Siegel und beglaubigter Unterschrift.

Es heisst ja nicht umsonst das man einem Deutschen alles verkaufen kann sofern man ihm sagt das er sich dagegen versichern kann … oder neuerdings das er sich dagegen impfen lassen kann.
Die Freiheit für Deutschland wird neuerdings im Südchinesischen Meer verteidigt, dummerweise haben wir sie dafür in Deutschland verloren.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

„im Südchinesischen Meer“

Wunderschöner Seemannstod vor exotischer Kulisse und nebenbei löst sich endlich der hartnäckige Beförderungsstau in der Kriegsmarine, der schmerzt manch einen schlimmer als monatelanger Samenstau auf hoher See.

Wir lagen toll vor Bikini

Und hatten die CDU an Bord

Das kann doch einen Virus nicht erschüttern

Keine Angst, keine Angst AngelA

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Cetzer
Cetzer
1 Jahr zuvor

„Impfung mit derart experimentellem Charakter“

Da hätte ich zusätzlich gern das Wort Gen(-Manipulation) gesehen.

„dass die Menschen trotz politischer und gesellschaftlicher Initiativen nicht dazu bereit seien, sich im großen Stil Organspendeausweise zu holen“

Da verweise ich auf Nudge, Vielleicht fühlen sich viele Politiker, hier Spahn, als der Große Schubser statt als Feldwebel.

„hat so zu funktionieren, dass er massenkompatibel bleibt“

Rührt Euch! ist abgelaufen.
Still Gestanden! Krempelt die Ärmel hoch! heißt die Parole

„bombastischen Zukunft“

Die AtomBombe ist das Sicherheitsventil der Dystopie.

„Nanoroboter in uns geschossen werden“

Mikro-Heinzelmännchen, die unserem bedrängten Immunsystem beistehen?

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Die passende Mucke zu dieser schönen neuen Welt gibt es auch schon, man es muss es nur noch ein wenig gendergerecht machen, dann passt es schon.

Übrigens A und C sind möglicherweise nicht die Zukunft beim Massenmord. B ist kostengünstiger, und vor allem auch viel selektiver.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

„viel selektiver“

Vom Kanonendonner der Atombombenversuche übertönt, reifte der nächste Fortschritt des Massenmords heran.

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Die dunkle Seite der Macht ist stark in dir. Wenn mein Laserschwert nicht gerade in Reperatur wäre würde ich dir jetzt beide Arme abschlagen damit du dich nicht mehr impfen lassen kannst 😉

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

„beide Arme abschlagen“

Mach Dich auf was gefasst. Trailer
In der SF-Literatur schweben öfters beinlose Menschen durch die Schwerelosigkeit eines Raumschiffs; In dieser Situation mglw. gar kein Handicap. Ohne Arme prallen immerhin die meisten strafrechtlichen Vorwürfe ab…

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Lieber arm dran als Arm ab ist meine Devise. Geistige Schwerelosigkeit strebe ich auch an, das erleichtert das Denken.

Brian
Brian
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Erinnert mich irgendwie an den schwarzen Ritter in „Ritter der Kokosnuss“.
„Ach, das ist nur ein kleiner Kratzer…“
„Komm zurück, ich spiele mit deinem Sack Fußball !“

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

und vor allem auch viel selektiver.

Naja, ob man die Teile so designen kann, dass sie beim Anflug auf Eliten abdrehen, ist noch die Frage und wir reden hier von anderen Kalibern als Corönchen.
Das ist ein Spiel mit dem Feuer.

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Es erhärten sich leider die Hinweise das Corönchen für Geimpfte doch nicht ganz so ungefährlich ist!

ADE (Infektionsverstärkende Antikörper)

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Papperlapapp, alles Verschwörungstheorien von Rechtsoffenen 😉

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Percy Stuart
1 Jahr zuvor

Noch so eine Nazi*in!

Alles Lüge!

Jau
Jau
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Oder siehe hier:
-Sucharit Bhakdi erklärt die Wirkungen der neuartigen Impfungen-https://www.youtube.com/watch?v=4KD_3igxz0k
Vom 03.08.2021; 21 Minuten, Ausschnitt

+ kleiner Lichtdusche

02-08-21c2.jpg
Pen
Pen
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Die sogenannten Impfungen sind Biowaffen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

An Corona dacte ich hierbei jetzt eher nicjt, sondern an Viren zum Kriegseinsatz.

Was ADE betrifft, so ist das in der Tat ein Verbrechen, was da vermutlich in Folge der Impfung auf uns zukommt.
Man hat, wenn ich das richtig verstehe, quasi dem wilden Virus den Schlüssel ins Immunsystem ausgehändigt.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Moin Rob, dazu kommt noch mindestens folgenden Problematiken:
Der giftigen Spikes die der Körper nach der Sumpfung selber herstellt
Der bis vor kurzem noch nicht zugelassenen Nanopartikel
Der linearen DNA Fragmenten und jeder Menge andere Verunreinigungen.

Die ungewollten DNA Verunreinigungen aus dem Herstellungsprozess via Gen veränderter Bakterien sind besonders lustig, sie können im Prinzip im ganzen Körper bei Zellteilungen eingebaut werden, und alles mögliche Veranstalten, selbst nach Jahrzehnten noch.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Ich habe mir deinen Link angeschaut undbin durchaus schockiert, dass die EMA so Etwas auf die Menschheit losläßt, bevor die Hersteller deren Forderungen erfüllt haben.
Fehlende, konsequente Haftung treibt hier echte Stilblüten.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Kontrast:

„Das Kleine Immergrün wurde früher als Heilpflanze zur Behandlung zahlreicher Krankheiten eingesetzt, aber 1986 hat das Bundesgesundheitsamt die Zulassung für alle immergrünhaltigen Präparate widerrufen. Im Tierversuch¹ zeigten sich nämlich Blutschäden…“

Soweit ich mich erinnern kann, wurde das Verbot vielerseits als Anfang vom Ende der Naturheilkunde/Phytotherapie begriffen, wobei Immergrün unstrittig nicht harmlos ist und z.B. nicht bei Lebererkrankungen gegeben werden durfte. Die Hersteller von Phytopharmaka sind dann aufgewacht und konnten sich im wesentlichen behaupten, dank mehrerer angeheuerter Revolverhelden FDP-MdBs. Natürlich wird Vinca minor immer noch halblegal eingesetzt.

¹Mit irren Dosierungen

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Immergrün heißt jetzt Impfegrün, und das ist verantwortlich dafür, dass die Impflinge nicht selten partiell eine grüne Farbe annehmen, nach der heiligen Corona-Sumpfung.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Und all das, weil die ImpfLämmer ums Verrecken nicht sterben wollen.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Das ist ein sehr ernstes Thema, Tote und sehr viel Leid wird es noch den kompetenten Aluhüten ab Herbst unter den Geimpften sehr viele geben, nämlich dann wenn das wilde Virus auf ein geschwächtes und umprogrammiertes Immunsystem trifft.

Das mag ich mir gar nicht aus malen, in meinem Umfeld sind soviel, auch liebe Menschen geimpft. 🙁

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Das ist ein sehr ernstes Thema, Tote und sehr viel Leid wird es noch den kompetenten Aluhüten ab Herbst unter den Geimpften sehr viele geben, nämlich dann wenn das wilde Virus auf ein geschwächtes und umprogrammiertes Immunsystem trifft.

Ein Kommentator hat das auf Telepolis auch so geschrieben und ein Coronagläubiger antwortete darauf, die Querdenker sollten sich doch freuen, dass sie sich dann die Häuser aussuchen könnten usw..
Idioten gibts…..

Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

im Gegenteil. Corona ist gefährlicher für Geimpfte, sagt Prof. Bakhdi. Stichwort Zytokinsturm. und wozu überhaupt impfen , wenn es dich doch erwischt?

Jau
Jau
1 Jahr zuvor

@ Roberto
Vielleicht wird Deine Entscheidung leichter, wenn Du Dir ein paar Kommentare zu Gemüte gezogen hast:
-Kennen Sie jemanden der MIT der Imp#### verstorben ist? (Raphael Bonelli)-https://www.youtube.com/watch?v=YlmEMl1-r-o&t=9s
Vom 26.07.2021; 5 Minuten

Vom 05.08.2021:
https://corona-blog.net/2021/08/05/youtube-zensur-durch-rechtsanwalt-beneder-gekippt-video-von-dr-bonelli-wieder-oeffentlich/

04-08-21f.jpg
Cetzer
Cetzer
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Privilegien für Geimpfte? Na klar!

Grabstätte zum halben Preis

10 Jahre Bonus zur Dauergrabpflege

Grabstein vom Meister zum Gesellenpreis

und vieles mehr…

Jau
Jau
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

@ Cetzer
Eventuell mit Hunde-Skulpturen? Denn: ´Hunde, wollt ihr ewig leben?´

04-08-21h2.jpg
Pen
Pen
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

🙂

Pen
Pen
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Danke liebe Jau.

Jau
Jau
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Gern geschehen.
Das von Jochen Ziegler noch, heute veröffentlicht:
https://www.achgut.com/artikel/schlechtere_krankheitsverlauefe_nach_covid_impfung

Pen
Pen
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Professor Bakhdi erklärt hier warum:

https://m.youtube.com/watch?v=4KD_3igxz0k

Wurde oben schon erwähnt, aber er ist ja so gut…

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Jau
Jau
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor
Pen
Pen
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Danke liebe Jau.

Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Beinwell ?
Nur die Farbe passt nicht so ganz…

Pen
Pen
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Salbe aus Beinwell heilt Verstauchungen, Sehnenscheidenentzündungen und Gelenkschmerzen. Ödeme bilden sich schnell zurück.

Die Pharmaindustrie verbietet das Weitergeben solcher Infos, weil „wissenschaftlich unbewiesen“, d.h. weil sie nicht genug daran verdient.

Eingeweichte Dörrpflaumen oder getrocknete Aprikosen als uraltes, billiges Hausmittel gegen Verstopfung, sind ihr ein Dorn im Auge.

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

…ich ess viel Chilihaltiges Zeug…da brennt vielleicht am nächsten Tag das “ Kugellager“ aber der Mirgenschiss ist ganz gewiss…😅

Brian
Brian
Reply to  ChrissieR
1 Jahr zuvor

Vielleicht solltest Du deinen Haufen mal vor den Bundestag setzen…😄

Pen
Pen
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Dort, wo er hingehört. 🤣

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ChrissieR
1 Jahr zuvor

Du meintest wohl eher den Simmerring. 😀

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Rob
Nö….wenn Du Hämorrhoiden hast is dat definitiv ein Kugellager..

Davor is meistens das Flatterventil…😅

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ChrissieR
1 Jahr zuvor

@ChrisieR

Das ist eine Formfrage. Es könnte auch ein Walzenlager sein. 😀

Brian
Brian
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Mir ist diese Sichtweise, daß die Natur unvollkommen ist und man in vielerlei
Hinsicht nachhelfen oder ‚verbessern‘ muss, sowieso völlig fremd.
Was dabei herauskommt, wenn man den Menschen einfach seine Verschlimmbesserungen machen lässt, kann man ja an den letzten ca. 150
Jahren sehen…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Eingeweichte Dörrpflaumen oder getrocknete Aprikosen als uraltes, billiges Hausmittel gegen Verstopfung, sind ihr ein Dorn im Auge.

Oder Flohsamen, ein preiswertes und sehr wirkungsvolles Mittel.

Jau
Jau
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Meine doch. Gibt auch welche mit weißen Blüten.
Du hast sicher ein Nachschlagewerk – ich nicht.

Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Ich kenne die halt eher mit rötlich-violetter oder gelblich-weißer Färbung.
Deswegen war ich mir nicht so sicher.

Schwitzig
Schwitzig
1 Jahr zuvor

Nun ja, der Spahnsche Katechismus lautet: Dein Körper gehört dem oder der, der/die ihn kaufen kann.
Spahn steht hier stellvertretend für unsere Elite: Unseren Qualitätspolitikern und denjenigen, die sie besitzen.
Ulrike Meinhof hatte Recht, als sie meinte, das man unsere Führer nicht dazu zwingen könnte, nicht mehr zu lügen, aber dafür werden sie dazu gezwungen, immer dreister zu lügen.
Dummerweise ist der Anteil der nicht-Sedierten in der Bevölkerung, welche die dreiste Lüge erkennen können, nicht sehr hoch.
Ich hoffe noch auf Frankreich und die Ossies.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Schwitzig
1 Jahr zuvor

Laut Fuellmich reicht es aus, wenn sich 20% der Bevölkerung wehren, und erste Erfolge erziehlen. Die anderen sind überwiegend Mitläufer, die werden immer auf der Seite der mutmaßlichen „Sieger“ stehen.

War in DDR 1989 nicht anders, wenn ein systematischer Kipppunkt erreicht ist, dann gibt es kein halten mehr. Das gilt natürlich auch in die andere Richtung, aber die Machteliten werden vor diesem Sprungverhalten mindestens großen Respekt.

Jau
Jau
1 Jahr zuvor

Ramos Mateo fordert deshalb alle Geimpften auf, den Eigenversuch zu machen. Und er gibt allen, die tatsächlich eine magnetische Wirkung entwickelt haben, den Tipp, sofort den Arzt oder das medizinische Personal aufzusuchen, von denen sie geimpft wurden. Damit diese sich von der magnetischen Wirkung überzeugen können.
Dies sei wichtig, damit all denjenigen, die experimentelle Substanzen verabreichen, klar werde, dass sie als Komplizen eines Menschenversuchs zur Verantwortung gezogen werden könnten und mit Konsequenzen zu rechnen hätten. «Bitten Sie darum, dass dieser Arztbesuch und die Demonstration ihres Magnetismus in Ihren medizinischen Unterlagen vermerkt wird, für künftige Klagen. Und schicken Sie mir eine Kopie davon», resümierte Ramos Mateo.
Nicht alle Geimpften würden eine magnetische Wirkung entwickeln, gibt der Präsident der Organisation «Policías por la Libertad» seinen Zuschauern noch mit auf den Weg. Da es sich um ein weltweites Pharma-Experiment handle, müsse man davon ausgehen, dass etwa 50 Prozent der Impfkandidaten ein Placebo erhalten. Auch habe er schon gehört, dass die magnetische Wirkung im Körper der Geimpften im Laufe der Zeit zunehme.

Hier entnommen:
https://corona-transition.org/verschworungstheorie-oder-wahrheit-magnetismus-bei-geimpften

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Ich bin mittlerweile auch davon überzeugt, dass in einen Chargen von Impfstoffen (mRNA) wo Nanopartikel drin sind, die auch magnetische Eigenschaften haben die dafür sorgen, dass sich die Sumpfung besser im Körper verteilt, weil uns eben das Erdmagnetfeld umgibt, und der Mensch dazu örtlich variiert.

Diese Technologie ist übrigens nicht neu, so ein Zeug kann man für Anwendungen außerhalb der menschlichen Medizin schon lange kaufen, eben um Stoffe besser und gezielter zu verteilen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Heldentasse
ShodanW
ShodanW
1 Jahr zuvor

Was der Staat mit meinem Körper anstellen will, ist wahrlich eine Moral- und Ethikfrage. Da wir ja wissen, wie es momentan etwa um die Ethik bestellt ist, muss man sich eben ins gesellschaftliche Abseits katapultieren. Das, was im Text in anderen Belangen schon gang und gäbe ist, entspringt allerdings auch anderen Zeiten, da wurde es tatsächlich noch toleriert.

Heute, mit dieser auf Kollektiv getrimmten Generation, und jenen, die sich tatsächlich von ihnen die Butter vom Brot klauen ließen, wird dein Fleisch enteignet. Sehr gut, dass du das mit der Organspende nochmal ins Gedächtnis zurückrufst – da hätte man erkennen können, welchen Weg Spahn denn so präferiert. Außer das mit dem Widerspruch, den kann man sich aktuell abschminken, wenn man sich nicht auf der Liste der Staatsfeinde wie die RAF, NSU oder Wirecard verewigen will.

Art Vanderley
Art Vanderley
1 Jahr zuvor

Vielfalt heißt, der Hintergrund ist verschieden, aber gleich viel wert, idealerweise wird Chancengleichheit angestrebt, und es geht pluralistisch zu.
Diversität heißt, daß es nicht „bunt“ zugehen darf, sondern muß, und daß alle das gleiche sagen, in einem sehr engen Korridor. Wer davon abweicht, wird scharf ausgegrenzt, auch und gerade dann, wenn er zu den eigentlich Bevorzugten gehört.
Vielfalt ist werteliberal, und nach meinem Verständnis auch links.
Diversität ist ideologisch, reppressiv und faschistisch.

Jau
Jau
1 Jahr zuvor

Früher, als das Wünschen noch zu helfen schien, dachte ich: In der Wissenschaft geht es um Wahrheit, um Reflexion, um die Sache an sich, um den Weg zur Erkenntnis, um den Streit darum. Forschung im Dienst der Gesellschaft. Heute weiß ich, dass niemand Geld gibt ohne Hintergedanken, vor allem der moderne kapitalistische Staat nicht, der die großen Privatvermögen zu schützen hat und eine soziale Ordnung, die mehr Ungleichheit legitimiert als jede andere Gesellschaft vor ihr. Dazu muss man die öffentliche Kommunikation kontrollieren. Und dafür wiederum braucht man eine Medienforschung, die brav bei Fuß sitzt und alle Kritik bei Bedarf verbeißt.

Hier entnommen:
https://medienblog.hypotheses.org/9958#more-9958
Michael Meyen; 02.08.2021;
Ebenfalls zugeschaltet in der Corona-Ausschuss-Sitzung Nr. 64
-Medienkritik war gestern- vom 06.08.2021; fast 5h

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

@Jau

So ist das eben, wenn der Staat sich aus der Forschung zurückzieht und das Feld privaten Investoren überläßt, weil die sonst nicht mehr wissen, wohin mit ihrem Geld.
Privat finanzierte Wissenschaft muss aber Geld verdienen und wenn das Wunschergebnis einer bestellten Expertise ausbleibt, versiegt der Geldfluß.

Prostitution ist und bleibt das älteste und dauerhafteste Gewerbe der Welt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

So sauber war Wissenschaft nie, so gibt es zum Beispiel begründete Zweifel daran, dass Galilei seine berühmten Fallexperimente wirklich durchgeführt hat, vielleicht so getürkt, wie die Fotomontagen, in denen jemand den schiefen Turm von Pisa mit seinem Arm vorm Umkippen abstützt. Auch die Kohabitation von Chemie und Alchemie¹, oft in ein und derselben Person, war kein Ausrutscher, sondern Aufblühen der faulen Saat, die die Wissenschaft in sich trägt.
Zur blinden Fortschrittsbesessenheit vieler Menschen passt die Verehrung von Wissenschaftlern² als Hohepriester des Fortschritts. In der SF-Literatur wird öfters das Umkippen dieser quasi-religiösen Verehrung beschrieben: Labors gehen in Flammen auf, Laborkittel werden gejagt und gelyncht, als wären es Hexenmeister.

¹Inklusive Taschenspielertricks
²Die mit Schlag in den Medien

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

https://m.tagesspiegel.de/

Die Kontrahenten Haintz und Ballweg haben Videos veröffentlicht, in denen sie sich gegenseitig schwere Vorwürfe machen. Haintz sagt, Ballweg sei schuld, dass Querdenken inzwischen vom Verfassungsschutz beobachtet werde. Ballweg sagt, Haintz sei schuld, dass bei einer Kundgebung ein bekannter Rechtsextremist auf der Bühne stand. Haintz bestreitet das – und wirft Ballweg Kontakte zur Reichsbürgergruppe „Königreich Deutschland“ vor. Deren Mitglieder glauben, ihr Königreich sei durch Abspaltung von Deutschland „völkerrechtskonform geschaffen“ und erfülle alle Kriterien eines Staates.

Tatsächlich wurde vergangene Woche eine Urkunde publik, die Michael Ballweg als „Staatszugehörigen“ des Königreichs Deutschland ausweist. Ein Vertreter der Gruppe hat die Echtheit des Dokuments mittlerweile bestätigt. Ballweg selbst behauptet, er habe lediglich ein Konto bei der „Bank“ des „Königreichs“ eröffnet – und jetzt, nach Bekanntwerden des Dokuments, sein Konto wieder gekündigt.

Auch Markus Haintz hat sich mit den Reichsbürgern getroffen. Er sagt jedoch, er habe nicht gewusst, an wen er da geraten sei. Michael Ballweg habe ihm die Identität dieser Truppe verschwiegen.

Und bald fallen die Masken bei Füllmich und Co. Typen wie Reitschuster, Kaiser, Schiffmann, Jebsen unterstelle ich ebenfalls nur Gier, die haben in den letzten 18 Monaten über Crowdfunding, Spendengelder und Werbeeinahmen schön partizipiert.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

„Gier“

Gut, dass Deine Guten keine Gier kennen: Ärzte und Apotheker, die sich dumm&dämlich verdienen; Pharma-Unternehmen, die ihre Test-Studien so dreist manipulieren, dass es sogar die Tabak-Industrie beschämt; Politiker, die alles für einen Beratervertrag oder ein Vorstandsmandat geben würden und viele Gierlose und Weltklasse-Altruisten mehr.

„schön partizipiert“

Spendengelder sind wohl sehr ungleichmäßig geflossen. Erinnert mich an einen lokalen Fall, in dem ein kleiner, gemeinnütziger Verein, der Jahre lang nur knapp über die Runden kam, von einer sehr hohen Einzel-Spende (Erbschaft, Lotto?) regelrecht in die Luft gesprengt wurde, Fetzen von Gerichtsakten und Strafanzeigen flogen viele Kilometer weit.

Auf meiner Weißen Liste der Spendenziele steht Peds Ansichten ganz vorne, denn dort steht im Spendenkästchen:

Maximalbetrag: 50 €

Leider ist es fraglich, ob ich mich der Höchstgrenze bis auf Drei Cent Sicherheitsabstand nähern können werde ~ 49,97€ ???

Last edited 1 Jahr zuvor by Cetzer
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

@Hubert

Ohne Zweifel war das, was Ballweg da mit den reichsbürgern veranstaltet hat, ein Tiefschlag für die Menschen, die unter dem Dach von Querdenken für ihr Anliegen auf die Straße gingen.
Wenn daraus aber der Schluss gezogen wird, die wären alle rechtslastig, so ist das eine infame Verdrehung der tatsachen.
Die wurden schlicht verarscht und ich halte es nicht für unmöglich, dass dies auch so geplant war, um den Widerstand gg. die Maßnahmen zu brechen.

Wer hat denn jetzt das Geld, welches gespendet wurde un was geschieht damit?

Und bald fallen die Masken bei Füllmich und Co. Typen wie Reitschuster, Kaiser, Schiffmann, Jebsen unterstelle ich ebenfalls nur Gier, die haben in den letzten 18 Monaten über Crowdfunding, Spendengelder und Werbeeinahmen schön partizipiert.

Meinst du damit die Masken, an denen sich einige Politiker dumm und dusslig verdient haben?

Apropos füllmich und Kollegen:

Hast du überhaupt eine der Sitzungen der Stiftung Coronaausschuß gesehen, oder hat dir nur der Schwager deines Friseurs davon berichtet.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Ohne Zweifel war das, was Ballweg da mit den reichsbürgern veranstaltet hat, ein Tiefschlag für die Menschen, die unter dem Dach von Querdenken für ihr Anliegen auf die Straße gingen.

Ach…
Wenn der Ballweg ruft, und du kommst, wer ist dann der Depp?
Fabuliere lieber nicht so viel über die Leute, die einem Impfaufruf folgen, der von kompetenterer Stelle kommt als Ballweg. Es klingt irgendwie lächerlich – und das schon so lange.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
1 Jahr zuvor

@Suzie Q

Fabuliere lieber nicht so viel über die Leute, die einem Impfaufruf folgen, der von kompetenterer Stelle kommt als Ballweg.

Ach….

…worauf beruht denn die von dir attestierte Kompetenz dieser „Stelle“?

Etwa auf der Expertise willfähriger „Wissenschaftler“ unter Ausschluß ebensolcher kritischer Kollegen, Politikern mit totalitären Macht-Ambitionen oder einer äußerst einflußreichen Pharmalobby?

Was macht die so kompetent, dass sie über die einzig richtige Wahrheit verfügen und was Leute wie dich dazu bewegt, sie in den Stand von unfehlbaren Göttern zu erheben, denen man bdenkenlos folgen muß?

Bist du der Meinung, Wissenschaft sei Glaube, ohne das fortwährende Streben nach Erkenntnis und das permanente Infragestellen des bisher als wahr angenommenen Wissens, die Falsifizierung eigener Theorien zur Überprüfung ihrer Richtigkeit?

Falls ja, wärst du auf einer Kirchenbank bestens aufgehoben.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

??? Häh ???

Was fährst du denn für einen Film? Habe ich irgendwann irgendwo irgendwas von einer falschen oder richtigen Wahrheit erzählt? Und seit wann muss ich irgendetwas glauben, wenn ich Ballweg rundweg einen fachlich inkompetenten Propagandisten nenne?

Dass du von flaschen Schlussfolgerungen lebst und zu gar keiner anderen Denkweise (mehr) kommst als der, Anderen deine flaschen Schlussfolgerungen vorzuwerfen, hast du die letzten Jahre immer und immer und immer und immer wieder bewiesen. Lass es einfach!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
1 Jahr zuvor

@Suzie Q

Dein Kurzzeitgedächtnis scheint über die Jahre gelitten zu haben.

Zitat du:

Fabuliere lieber nicht so viel über die Leute, die einem Impfaufruf folgen, der von kompetenterer Stelle kommt als Ballweg.

Dass Ballweg vermutlich wenig Kompetenz in Sachen Corona hat, ist klar, aber das stelle ich auch bei den von mir Genannten in Frage, wenn man derart darauf beharrt, die Weisheit mit der Suppenkelle gegessen zu haben und jeden, der eine andere Meinung vertritt, zum Laien oder Spinner zu erklären.

Was Ballweg bis zu der Reichsbürger-Nummer auf jeden Fall erreicht hat ist, die zusammen zu bringen, die mit dem Wirrwarr an Aussagen ohne hinreichende Evidenz und einem Hickhack an Maßnahmen unzufrieden waren.

Und „fabulieren“ werde ich so, wie ich es für richtig halte, genau wie du.

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Was macht die so kompetent, dass sie über die einzig richtige Wahrheit verfügen und was Leute wie dich dazu bewegt, sie in den Stand von unfehlbaren Göttern zu erheben, denen man bdenkenlos folgen muß?

Und wie steht es um die Wissenschaftler, denen Sie an den Lippen hängen?
Für eine „pen“ zb. ist doch ein Bhakdi auch ein unfehlbarer Gott den man bedenkenlos folgen muss.

Pen
Pen
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

Was für ein Unsinn! Bakhdi ist gut und hat mein vollstes Vertrauen.

Wir hatten noch einen richtigen Hausarzt, den es heute so nicht mehr gibt. Und eine Mutter, die uns ins Bett steckte und mit feuchten Wickeln um Hals oder Brust kurierte.

Die ersten Antibiotika bekam ich mit 40.

Brian
Brian
Reply to  Suzie Q
1 Jahr zuvor

 Es klingt irgendwie lächerlich – und das schon so lange.

Treffender hätte man deine Kommentare nicht beschreiben können.
Vielleicht kommt sie ja doch so langsam, die Selbsterkenntnis…😄

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Apropos füllmich und Kollegen:

Hast du überhaupt eine der Sitzungen der Stiftung Coronaausschuß gesehen, oder hat dir nur der Schwager deines Friseurs davon berichtet.

Selbstverständlich habe ich den Corona Ausschuß verfolgt, und halte Füllmich für ein unfassbar arroganten, überheblichen Typ. Das kann man mir nicht verbieten. Und ich vermute genauso wie du oft vermutest, dass auch bei Füllmich die Gier nach Kohle im Vordergrund steht. Sei es über die 800,-Schleifen als Vorschuss getarnt oder über Spendengelder. Wie gesagt, für mich der schlimmste Akteur auf Seiten der ‚Querdenker“
Und da die „Wissenschaft, also ne bestimmte hier“ dauerhaft korrupt und ahnungslos hingestellt wird, da frage ich mich immer wieder, warum man den anderen „Wissenschaftler“ alles abkauft und nichts hinterfragt.

Pen
Pen
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

Gibt es irgendjemanden, den Du respektierst oder dessen Leistungen Du anerkennst?

Wenn Dr. Füllmich der wäre, wie von Dir dargestellt, würden nicht die besten Ärzte, Psychlogen, Epedimologen etc. bei dem Ausschuß reden, und sich ausserdem noch dafür bedanken, gehört zu werden.

Wieso bist Du so negativ?

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Hubert
Hubert
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Gibt es irgendjemanden, den Du respektierst oder dessen Leistungen Du anerkennst?

Wie bitte?
Dafür reicht das Antwort Feld nicht aus. Aber ein Füllmich mit Sicherheit nicht.

Hubert
Hubert
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Wieso bist Du so negativ?

Aus Ihrer Tastatur klingt das irgendwie makaber oder lesen Sie Ihre Beiträge und denen Ihrer Mitstreiter nicht? 😘

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

@Hubert

Selbstverständlich habe ich den Corona Ausschuß verfolgt,

Dann muss dir doch aufgefallen sein, dass er ständig Gesprächspartner aus verschiedenen Bereichen mit Bezug zu Corona, seien es nun Mediziner, Epidemologen, Psychologen, Juristen etc. als Gesprächspartner hat.

Das sind genau die Leute, mit denen sich unsere Regierung nicht abgibt und noch dazu aus aller Welt.
Das Kernproblem der Corona-Maßnahmen ist doch, dass sie sich einseitig an Epidemologen und Virologen orientieren, statt interdisziplinär an allen betroffenen Bereichen.
Entsprechend bleiben die Folgen der Maßnahmen völlig unberücksichtigt.

Und da die „Wissenschaft, also ne bestimmte hier“ dauerhaft korrupt und ahnungslos hingestellt wird, da frage ich mich immer wieder, warum man den anderen „Wissenschaftler“ alles abkauft und nichts hinterfragt.

Ich sprach hier explizit von der privat finanzierten Wssenschaft und du wirst doch nicht ernsthaft bestreiten wollen, dass Derjenige, der die Kapelle bezahlt, bestimmt was gespielt wird.
Von ahnunglos war auch keine Rede und was die anderen „Wissenschaftler“ betrifft, so müssen auch di belegen, wie sie zu ihren Ergebnissen kommen, nur bekommen sie dazu keine Chance, weil man sie Ignoriert oder gar sabottiert.

Wissenschaftlichkeit kann und darf nicht das Privileg einer einzigen Denkrichtung sein, sonst verkommt sie zu reinem Glauben.
Offenbar ist aber genau das gewünscht, sonst würde man ja einen öffentlichen, sachlichen Diskurs möglichst breit führen.
Genau das verweigern aber Politik und Medien vehement.

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

und was die anderen „Wissenschaftler“ betrifft, so müssen auch di belegen, wie sie zu ihren Ergebnissen kommen, nur bekommen sie dazu keine Chance, weil man sie Ignoriert oder gar sabottiert.

Sorry, das verstehe ich nicht ganz. Die „anderen“ bekommen doch ihre Chancen und sei es vor dem C. A.
Sie berufen sich doch auf diese Wissenschaftler. Und ich frage mich, warum man die hier nicht hinterfragt.
Weiterhin vermute ich immer noch, dass die Positionen der Experten im Ausschuß ne Minderheits Meinung ist.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

@Hubert

Sorry, das verstehe ich nicht ganz. Die „anderen“ bekommen doch ihre Chancen und sei es vor dem C. A.

Der CA ist aber eine private Initiative, keine öffentliche, sei es ein einberufener Wissenschaftskreis durch die Regierung oder im ÖR.
Das macht den Unterschied. Es fehlt einfach die öffentliche Päsenz, mit deren Hilfe sich die Bürger ein eigenes Bild machen könnten.

Auf Servus-TV,einem östereichischen Privatsender, in der Sendung „Talk im Hangar 7“ z.B. gab es die gesamte Zeit Talkrunden mit Teilnehmern unterschiedlicher Sichtweisen, Fachleuten wie Betroffenen.
Der Programmdirektor des WDR, Jörg Schönenborn, hat einen entsprechenden Antrag, unterzeichnet von 95.000 Zuschauern, rundweg abgelehnt.
Soviel zur Kundenorientierung gebühren-finanzierter Sendeanstalten.

Weiterhin vermute ich immer noch, dass die Positionen der Experten im Ausschuß ne Minderheits Meinung ist.

Und das besagt jetzt was?

Galilei, Robert Koch, Albert Einstein oder Sigmund Freud waren auch mal in der „Minderheit“.
Würde man die heute noch als „Scharlatane“ bezeichnen?

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Die wurden schlicht verarscht und ich halte es nicht für unmöglich, dass dies auch so geplant war, um den Widerstand gg. die Maßnahmen zu brechen

Sehen se, Herr Direktor, dass ist bei Ihnen seit vielen Jahren Programm. Wenn nichts mehr geht, dann wird vermutet ohne irgendwelche Beweise. In dieser Disziplin sind Sie und Ihr Schwippschwager einsame Spitze.
Bei Ballweg oder den halbseidenen Bodo war es für eine kurze Zeit ne Lizenz zum Geld drucken, mehr nicht. Und die vielen Jünger wie eine jau sind drauf reingefallen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

@Hubert

Sehen se, Herr Direktor, dass ist bei Ihnen seit vielen Jahren Programm. Wenn nichts mehr geht, dann wird vermutet ohne irgendwelche Beweise

Wer Beweise fordert, sollte auch angeben können, welcher Art die sein sollen ( Live-Cam aus dem Kanzleramt, Merkels Tagebuch, ein Whistle-Blower aus dem Verfassungsschutz etc.) und wie man die erlangen kann, damit dem Anspruch auf Beweise genüge getan sei.

Ansonsten steht gleichwertig Vermutung gg. Vermutung, denn auch für die Unschuldsvermutung gibt es keine Beweise, für amoralisches, sogar kriminelles Verhalten der sog. Eliten aber jede Menge ( siehe Maskendeals, nur um ein aktuelles Beispiel zu nennen.).

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Merkels Tagebuch,

Einverstanden 😅

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

@Hubert

Freiwillige vor, die sie nachts beglücken, um da ran zu kommen. 😀

Hubert
Hubert
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Freiwillige vor, die sie nachts beglücken, um da ran zu kommen.

Um die Dame zu beglücken muss MANN schon sehr devot veranlagt sein. 🙃

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

@Hubert

Und möglicherweise erweckt ihre Peitschensammlung den Wunsch nach Siegfrieds Drachenhaut. 😀

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Ich weiss jetzt nicht genau, was für ein kleines privates Unterfangen die olympischen Sommerspiele 2020 sind. Aber offensichtlich gelingt es den kleinen privaten Veranstaltern eines Sportfestes nicht, sich gegen Merkel, Drosten und Lauterbach durchzusetzen. Das ist ein Skandal. Ich vermute mal – Gleichwertigkeit aller Vermutungen zu Allem – dass Thomas Bach keine ausreichende ANTI-CORONA-Lobby auf die Beine stellen konnte. Wenn man sich überlegt, dass der Lauterbachsche Bannstrahl bis nach Tokyo reicht und trotzdem die Einflüsse auf die Corona-Situation in Tokyo laut Bach nicht nachweisbar sind. Und wer das Gegenteil behauptet, soll erst mal beweisen, dass es einen Zusammenhang gibt. Schließlich geht es um unser Grundgesetz und die Freiheit des Einzelnen und das verbriefte Rechtz auf Alles.

Du bohrst schon an der richtigen Stelle – oder so.

Last edited 1 Jahr zuvor by Suzie Q
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Suzie Q
1 Jahr zuvor

@Suzie Q

Schön für dich, dass du dich bis Nippon durchgebohrt hast und du wirst mir sicher gleich mitteilen, was die Olympiade mit der Voergehensweise hier zu tun hat, oder so.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Das ist nur ein Hinweis auf die Größenordnung, die deinen Geist verwirrt hat. Ereignisse von dieser Größe werden nicht von einem sogenannten Corona-Ausschuss, der weder mit Corona als globalem Phänomen noch mit Ausschuss als einem Gremium zu einem speziellen Sachbereich etwas zu tun hat, thematisch erfasst. Mehr war das nicht, nur ein Hinweis.

Jetzt ist aber genug geplaudert.

Hubert
Hubert
Reply to  Suzie Q
1 Jahr zuvor

Ereignisse von dieser Größe werden nicht von einem sogenannten Corona-Ausschuss, der weder mit Corona als globalem Phänomen noch mit Ausschuss als einem Gremium zu einem speziellen Sachbereich etwas zu tun hat, thematisch erfasst.

Hat Füllmich keinen „Experten“ aus Nippon via Skype vor die Linse bekommen?
Aber gut das Sie die Olympiade erwähnt haben. Ich möchte nicht wissen, welche Eliten oder dunkle Mächte verhindert haben, dass das größte Sportevent vor leeren Rängen statt fand. Merkel schließe ich diesmal aber definitiv aus.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

@Hubert

Ich möchte nicht wissen, welche Eliten oder dunkle Mächte verhindert haben, dass das größte Sportevent vor leeren Rängen statt fand. Merkel schließe ich diesmal aber definitiv aus.

Kann ich mir denken, aber vielleicht hilft es ja, sich zu erinnern, wer Japan mit Oppenheimers Spielzeug beglückt hat und bis Heute bestimmt, wie herum sich die Räder in Japan drehen und ja, Merkel ist es nicht. 😉

Brian
Brian
Reply to  Suzie Q
1 Jahr zuvor

Jetzt ist aber genug geplaudert.
Wenn Du das doch wenigstens einmal beherzigen würdest…😂

Brian
Brian
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

Was wollen Typen wie Du und dein Schwesterchen eigentlich hier ?
Man muss psychisch schon reichlich gestört sein, um sich daran aufzugeilen,
hier rumzustänkern und inhaltsleeres Geschwafel zu hinterlassen.
Glaubst Du, daß deine Pseudo-Argumente und -provokationen hier jemanden
ernsthaft interessieren ? Oder wähnst Du dich im Besitz der allumfassenden
Wahrheit, die Du hier verkünden musst, damit alle dummen Schäflein wieder
auf den rechten Weg gelangen ?
Wahrlich eine altruistische Mission…
Du kannst einem wirklich leid tun. Denn Du kennst offensichtlich nur Arroganz,
Ignoranz und Runtermachen als Mittel der Kommunikation.
Mann, musst Du eine schwere Kindheit gehabt haben…😢

Hubert
Hubert
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Du kannst einem wirklich leid tun. Denn Du kennst offensichtlich nur Arroganz,
Ignoranz und Runtermachen als Mittel der Kommunikation.
Mann, musst Du eine schwere Kindheit gehabt haben

Sie Widerstandskämpfer 😅haben sich treffend beschrieben.

Werden se mal endlich etwas lockerer in der Hüfte. Sie sind doch angeblich Rheinländer, ne Frohnatur sind Sie aber nicht, eher ne tickende Zeitbombe.

Brian
Brian
Reply to  Hubert
1 Jahr zuvor

Und dann noch den TS zitieren.
Das seriöseste Blatt unter der Sonne mit den integersten ‚Journalisten‘ auf der
ganzen Welt…😂

Jau
Jau
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor
Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Klar sind das Trolle. Meine Bemerkungen zielten ja auch mehr auf deren offensichtliche Unfähigkeit ab, sich mit der Realität abzufinden. Daß ihre erbärmlichen Versuche hier effektiv null Auswirkungen haben. Aber gut, lassen
wir ihnen das bißchen Größenwahn…😄
Was den Link betrifft : schön wär’s, aber das sind leider nur Träumereien.
Aber zumindest habe ich einen neuen Begriff gelernt : toxische Philanthropen.
Sehr schön 😊