Die Lach- und Spießgesellschaft

Was darf Satire in Zeiten der Pandemie eigentlich? Wenn man die Reaktionen betrachtet wird klar: Gar nichts. Lachen wird zu einer Regung aus der rechten Ecke erklärt.

Wer hat da gelacht? Lachen darf momentan nicht sein. Wer die kurzen Filmchen von Jan Josef Liefers, Ulrich Tukur und Kollegen mit einem befreienden Lachen quittierte, hat sich der schlimmsten Tat schuldig gemacht, die diese pandemische Zeit derzeit kennt: Des Lachens – des Humors.

Der ist nämlich nicht Befreiung, Ventil oder Strategie zur Steigerung der Resilienz: Der gilt nun als gemeingefährlich, als egoistisch und rechtsoffen. Ja, wirklich: Rechtsoffen! Das weiß man doch: Dort wo gelacht wird, da sitzen Neonazis. Witzige Burschen in Springerstiefel sind das. Was, Sie lachen über den Zynismus, den Sie hier zwischen meinen Zeilen vermuten? Okay, aber bitte nicht zu laut, machen sie es heimlich. Haben Sie einen Keller? Gehen Sie dorthin, lachen Sie dort. Das ist im Augenblick sicherer.

Weiterlesen in der Schwurbelpresse

Diesen Beitrag ausdrucken

Roberto J. De Lapuente

Roberto J. De Lapuente ist irgendwo Arbeitnehmer und zudem freier Publizist. Er betrieb von 2008 bis 2016 den Blog ad sinistram. Seinen ND-Blog Der Heppenheimer Hiob gab es von Mitte 2013 bis Ende 2020. Sein Buch »Rechts gewinnt, weil links versagt« erschien im Februar 2017 im Westend Verlag. In den Jahren zuvor verwirklichte er zwei kleinere Buchprojekte (»Unzugehörig« und »Auf die faule Haut«) beim Renneritz Verlag.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

49 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rudi K
Rudi K
1 Jahr zuvor

Passend dazu kann man auch das Buch „Der Name der Rose“ von Umberto Eco lesen. Denn die Todesfälle hingen mit einem Buch zusammen, das vom Lachen handelt und „in den Giftschrank“ gehört. Zwar geht es heute nicht um Gott und sein „Bodenpersonal“, worüber man nicht lachen sollte aber dafür um dei Wissenschaft und ihre Vertreter wie Drosten, Wieler und Petra Gerster.

ShodanW
ShodanW
Reply to  Rudi K
1 Jahr zuvor

Hat Roberto im Text erwähnt. Das ist mir auch in dem Zusammenhang eingefallen. Gerade Eco hat ja die Spaßbefreitheit bei den P.C.s auch sehr kritisiert.

Rudi K
Rudi K
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Sorry, den verlinkten Text habe ich nicht gelesen.

Roberto J. De Lapuente
Reply to  Rudi K
1 Jahr zuvor

Skandal!

Rudi K
Rudi K
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Mea Culpa maxímo

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Rudi K
1 Jahr zuvor

„maxima“…wenn schon, dann richtig

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

aaaaaaaaaaah….deathwegen !

Brian
Brian
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Dem siehst Du auch täuschend ähnlich…fehlt nur noch die Kappe und die Cohiba…

Rudi K
Rudi K
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Und vor einer Portion „arroz moros y christianos“

Mensch
Mensch
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

So ist es😄👍

…und ne Cohiba gibt’s morgen – irgend ein echt feistes Format – Churchill, oder so…😎

In den Tabakshop darf ich ja noch ohne Test🤣😂🤣

Brian
Brian
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Na und ? Elvis hat auf seine alten Tage auch ein bißchen zugelegt. Und war
trotzdem immer noch DER Rock’n’Roller !
Außerdem heißt es ja auch MAXIMO Lider…😃

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

LOL*

niki
niki
1 Jahr zuvor

Satire unerwünscht, gar verboten? Fast die gesamte Gesellschaft verhält sich im Moment wie in einer bitter bösen Satire. Man würde in normalen Zeiten sagen: Das ganze ist doch nur noch vollkommen überzeichnet …
Alarmsirenen, die normalerweise in die Irrenanstalt eingewiesen würden, haben mehr oder weniger einen wesentlichen Teil der Bevölkerung hinter sich…
Verschwörungstheorien bestätigen sich am laufenden Bande(zumindest teilweise) als wahr…

Meine Güte… Wenn das wirklich keine Satire ist, muss ich in einem gewaltigen dystopischen Albtraum aufgewacht sein …

Fehlt nur noch dass sich herausstellt, dass wir von Echsenwesen regiert werden… Aber selbst dass würde mich nicht mehr schocken…!

Rudi K
Rudi K
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

Dem Kommentar stimme ich zu.

Fast die gesamte Gesellschaft verhält sich im Moment wie in einer bitter bösen Satire.

Auf jeden Fall klingt manches unserer Führung wie etwa unserer Bundeskanzlerin wie Satire. Etwa wenn sie den frierenden Kindern in der Schule im Winter empfahl:

Kniebeugen und Händeklatschen.

Damit den Kindern warm wird. Eine Bekannte von mir hat die Aussage von Liefers wirklich ernst genommen und über ihn geschimpft. Es ist wirklich manchmal scher zu unterscheiden, ob das Ernst ist oder nicht.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Rudi K
1 Jahr zuvor

Zu diesem Thema hatte auch ich Zettel bzw Mini-Flyer verteilt (hier als Text, Bild unklar) :

Hilfe! Die sogenannte Elite dreht durch!
„Vielleicht macht man auch mal eine kleine Kniebeuge oder klatscht in die Hände.“ (Bundeskanzlerin Mutti Merkel, ganz nebenbei MdB für Vorpommern-Rügen-Greifswald)
Ein bescheidener Vorschlag: Zur besseren Durchlüftung des Bundestages große Löcher in die Wände sprengen; Für Kniebeugen usw. ein Dutzend Schleifer Ausbilder(US-Marines,Speznaz) anheuern→ →
Ist dirr kalt? Möchhtest du ein Daunendeckchen? Du !#@$ MdB! Sofort 20 Liegestütz oder du wirst den &$!§# Tag verfluchen, an dem deine $!#% Partei deine #&=§$ Fresse auf das hirnrissige Wahlplakat montiert hat!“

Der Virus stinkt vom Kopf her!

Speznaz-Lasst.Euch.nicht.verarschen-Coronaten.plus.Duldungsstarre.und.Unmuendigkeit-V2.jpg
Brian
Brian
Reply to  Cetzer
1 Jahr zuvor

Sehr geil…aber Du könntest sie mit ihrer Nase in die Scheisse tunken und sie
würden immer noch behaupten, es ist Mousse au chocolat…

Cetzer
Cetzer
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Ja, meine Aktion war ein fast totaler Flop (im Sinne von Aufwand und Ertrag), aber es hat mir einen Hauch von gutem Gewissen verschafft.

Pen
Pen
1 Jahr zuvor

Schüler haben auf den Stufen ihrer Schule (oder vor dem Amtsgericht, es gibt verschiedene Berichte) in Weimar Kerzen aufgestellt, Briefe, Zeichnungen sowie Weiße Rosen niedergelegt, um den Richter Christian Dettmar zu ehren, der sich für ihre Grundrechte eingesetzt hat; seine Wohnung, sein Büro und sein Auto sind deshalb durchsucht wurden.

Ein Gewerkschaftsfunktionär fühlte sich bemüßigt, diese Ehrungen zu entfernen und von der Müllabfuhr entsorgen zu lassen – unter Polizeischutz.

https://2020news.de/schaender-der-weissen-rosen-ist-dgb-gewerkschaftsfunktionaer/

Danke Roberto, Deinen treffenden Artikel habe ich gestern schon gelesen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
ShodanW
ShodanW
1 Jahr zuvor

Apropos Humor: da sind bei mir gestern auch die Gäule durchgegangen:

https://polemica-blog.jimdofree.com/2021/05/13/s-woche-gr%C3%BCne-h%C3%B6lle/?preview_sid=417048

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Schöner Text. Und was Frau B-Borg betrifft : oberflächlicher geht’s wohl nicht mehr.
Mir graust davor, sollte sie M mal ablösen (ist ja nicht so unwahrscheinlich). Hauptsache,
ein weiteres WWF-Mäuschen macht weiter…und das war mal „meine“ Partei…der letzte,
der von denen noch zu gebrauchen war, war Ströbele. Aber gut, letztlich zieht sich das durch alle Parteien. Irgendwie müsste dieses System mal einen Neustart bekommen (nein, keinen GR…).

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Danke!

Na, mal abwarten, wenn die Selbstdemontage so weiterläuft, dann ist die Baerbock-Bahn auch bald abgesoffen

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Dein Wort in Gottes Ohr…

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Warten wir´s ab, zu hoffen ist es, und die Entwicklung könnte noch folgen bei dem Gaza-Konflikt

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Da bin ich ja froh, dass dort zu Zeit nur ein Konflikt und kein Krieg ist!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Aber echt, nur ein vergnügliches, kleines Scharmützel, so eine Art Passionsspiel, eine Bollywood-Inszenierung, um die Sendezeit der „Aktuellen Kamera“ auszufüllen.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Ich sehe das eher als Disput auf Augenhöhe, zwischen den Nachfolgeorganisationen der „Judäischen Volksfront“ und der „Volksfront von Judäa“ an.

Last edited 1 Jahr zuvor by Heldentasse
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Alles „Spalter“. 🙂

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Oder vom fliegenden Suizidkommando der judäischen Volksfront, unter der Leitung von „Loretta M.“ 🙂

ShodanW
ShodanW
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Falls es in den falschen Hals gekommen sein mag, es geht immer noch um die Reaktion der Grünen !.?

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Ja, aber letzten Endes ist es ja überall gleich. Hohle Phrasen, Heuchelei, Diffamierungen ohne Ende und alles so drehen und wenden, bis der Andere
mundtot gemacht ist und man selber gut dasteht. Öffentliche „Diskussionen“
sind doch schon lange nur noch ein Witz…

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor
Pen
Pen
1 Jahr zuvor

Es wird immer besser:

Gericht hat entschieden, PCR Test kann keine Infektionen nachweisen.

https://2020news.de/sensationsurteil-aus-weimar-keine-masken-kein-abstand-keine-tests-mehr-fuer-schueler/

Jau
Jau
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@ Pen
Aber nicht vergessen, der Text ist am 14. April eingestellt.
Das mit den Weißen Rosen erfolgte danach.

Aber auch das, recht früsch.
https://www.corodok.de/weiterer-zuspruch-weimar/

Im Anhang ein wenig Ehrenpreis.

13-05-21b.jpg
Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

@Jau
Wieder mal ein wunderschönes Foto !
Habe mir gerade (mal wieder) ein Buch zugelegt : „Die Natur als Kraftort“ von
Guntram Stoehr. Nicht jeder wird mit dem Schriftlichen etwas anfangen können,
aber allein schon wegen der Bilder lohnt die Anschaffung !

Jau
Jau
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@ Brian
Danke.

Pen
Pen
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

@Jau

Danke,danke, auch für die Blumen – in reinem Ultramarinblau, wunderschön. Vermeer van Delft hat es benutzt. Es wird aus Lapislazuli gewonnen und das Pigment ist deshalb sehr teuer. Seit dem Afghanistankrieg ist es praktisch unbezahlbar, denn daher kommt dieser Halbedelstein.

Aber nun gibts ja die Chemie 😉

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Pen
Pen
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Liebe Jau,

im Deutschen gibt ja schöne Namen für Blumen: Vergißmeinnicht, Tausendgüldenkraut, Gänseblümchen, Heideröslein, Männertreu, Ehrenpreis, das Kräutlein Niess mit Lust, ach nein, das entstammt einem Märchen von Hauff, aber Dir fallen sicher noch viele ein, am bester mit Foto, zu unser aller Freude.

Brian
Brian
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Gewöhnlicher Gundermann, gewöhnliches Ferkelkraut, Kohl-Kratzdistel (wäre
auch ein passender Name für unsere herzallerliebste BK), Hirtentäschelkraut,
wildes Stiefmütterchen…

Jau
Jau
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Danke, liebe Pen.

Cetzer
Cetzer
1 Jahr zuvor

Vorschau Karnevalsmotto 202X:
Nur ein hustender Gesundheitsapostel
ist ein guter Gesundheitsapostel!

Natürlich gibt es auch gute Nachrichten. Ähnlich wie schon beim Schach und Hollywood-Drehbüchern werden Computer bald auch beim Kabarett-Texten und PolitSong-Schreiben besser als Menschen sein. Dank BlockChainGang und Neuronaler Netzhose ist mein Programm DegenWeich 1.0 eigentlich schon reif für die Glotze –>
Türkei, kurz vorm Zerfall: Als letzte Amtshandlung erklärt Präsident Erdogan die türkische Lira für null und nichtig. Dann lacht er los: „Hat denn keiner gemerkt, dass ich Kurde bin, der Geburtshelfer eines vollschlanken Kurden-Staates?“ Er bedankt sich bei allen nützlichen Idioten türkischen Nationalisten für ihre Mitarbeit bei Öcalans genialem Plan und gibt ihnen einen guten Rat: „Raucht viel Haschisch und träumt vom großartigen Groß-Osmanischen Groß-Reich!“
[Schöner Gruß an Ziegenstreichler Böhmermann! Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr in Antalya?]

Pen
Pen
1 Jahr zuvor

Ot, zum heutigen Corona Untersuchungsausschuß

https://corona-ausschuss.de/ueber-den-ausschuss/

Sitzung 52 und die anschließende internationale Sitzung seien dringend empfohlen. Es wird immer deutlicher, was für ein Hoax diese „Pandemie“ ist.
Durch geschickte Propaganda und MSM befinden etwa 80 Prozent der Menschen sich in einem Zustand, den Freud als Massenhypnose bezeichnet hat. Da sind ein paar Tabellen, vorgelegt von einem Inder, die ziehen einem die Schuhe aus.

Die Situation in Indien ist übrigens nicht halb so schlimm wie uns weisgemacht wird.

SEHR WICHTIG ist auch, was Dr. Wodargh über die Gefährlichkeit der vielen Tests und deren evt. Spätfolgen bei Kindern sagt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Brian
Brian
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen
Ich sage nur : Gustave Le Bon…

Jau
Jau
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Danke, liebe Pen.
Die 52 ist schon während der Live-Übertragung gelöscht worden, na zumindest wurde es versucht.
Andere Plätze gibt´s immer.
Ich möchte den Link hier nicht einkleben, um den Blog nicht in Gefahr zu bringen.
Eine Freundin erzählte mir gerade während unseres ausgiebigen Abendspaziergangs ein wenig von dieser Sitzung und den Erläuterungen zum PCR-Test des HNO-Arztes, der heute persönlich dort war.

Nur ein Facharzt darf diese durchführen und auch nur unter gewissen Bedingungen und mit entsprechend feinen Instrumenten; das ist gängige Lehrmeinung…

Im Nachbarblog, bei Klaus Baum sah ich soeben, dass das dazugehörige Video nicht mehr verfügbar ist.
„Was die Testungen in unserer Nase anrichten“
Die staatlicherseits, wissentlich in Kauf genommene Gefährdung von Alt und Jung im Laufe coronainduzierter Test-Besessenheit, durch die häufig laienhaft ins Werk gesetzte Penetration des Nasen-Rachenraums mittels fragwürdiger Teststäbchen.

Arbeitgeber sind inzwischen verpflichtet, Selbsttests anzubieten.
Ich wurde heute wieder gefragt, ob usw., habe abgelehnt.
Wenn ich dann sowas höre wie „Den Kollegen entgegen kommen, solidarisch sein und Gefährdung ausschließen, schade…“
„NEIN, danke.“
´Da werd ich zum Tier´ denkt sich ein Satz in mir.
Mehr als meine blähenden Nüstern sieht man dann zwar nicht aberrrh.

Last edited 1 Jahr zuvor by Jau
Pen
Pen
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

@Jau

Das muß man auch, wenn solche Menschen über unser Leben bestimmen wollen.

Die 52. Sitzung ist jetzt bei den Sitzungen zu sehen.

https://m.youtube.com/watch?v=MYoVaEhSRRY

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Carola
Carola
1 Jahr zuvor

Ein super toller Text…. Danke Roberto

Heldentasse
Heldentasse
1 Jahr zuvor

Ja was wäre denn ein Faschismus überhaupt wert, wenn man da noch über selbigen ungestraft Witze machen dürfte? Rein gar nichts! Meinen Opa haben sie damals ja auch sofort vor die Wahl gestellt, Ostfront oder Lager, nach einem Föhrer Witz, besoffen auf einer Weihnachtsfeier.

Der fand das in der Strafkompanie aber gar nicht mal so lustig, in vorderster Front als Artillerie- Beobachter, obwohl da ja eine Bombenstimmung war.

Ansonsten wird nachfolgendes Zitat dem von mir hochverehrten Umberto Eco zugeschrieben:

Das Lachen vertreibt dem Bauern ein paar Momente die Angst. Doch das Gesetz verschafft sich Geltung mit Hilfe der Angst, deren wahrer Name Gottesfurcht ist.

Ersetzt man hier „Bauer“ durch „Bürger“, und „Gottesfurcht“ durch „Corona-Angst“, passt es schon wunderbar auf die Mehrheit der Menschen hier im Land.

P.S. Wäre schön wenn es so etwas in der Art, auch mit unsere höchsten Corona-Darstellern gäbe. 🙂