Kinder impfen? Klar! Warum denn auch nicht?

Deutschland diskutiert darüber, wann Kinder geimpft werden können. Und ob und wann neben den Kindern über 12 Jahre auch die kleinen Kinder den Pieks bekommen können. Aber ob es überhaupt sinnvoll und ungefährlich ist, Kindern eine Impfung zu verpassen, spielt keine große Rolle.

Dabei ist diese Frage von größter Bedeutung. Auch, wenn man bedenkt, dass der Deutsche Ärztebund gerade gefordert hat, Familien mit Kindern die gesellschaftliche Teilhabe nur unter der Voraussetzung der Impfung zu ermöglichen.

Wo sind wir bloß gelandet? Während bei Erwachsenen der Entschluss darüber, sich impfen zu lassen, eine individuelle Entscheidung ist, wird sie den Kinder einfach abgenommen.

Kinder sind nicht gefährlich! Auch nicht in der Corona-Krise. Aber sie sind hochgradig gefährdet. Es sei denn, wir passen auf sie auf.

 

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
91 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jau
Jau
1 Jahr zuvor

Ja, beschützen wir sie.

#nichtmeinaerztetag​ Dr. med. Stefan Schmidt-Troschke
https://www.youtube.com/watch?v=t2-wvN7wgu4
Vom 11.05.2021; 1 Minute

#nichtmeinaerztetag​ Dr. med. Michaela Hösl
https://www.youtube.com/watch?v=aF7mYpTJFmE
Vom 11.05.20211

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

@Jau

Damit ist Alles gesagt.

Es ist schon erstaunlich, wieviele Organisationen und „Experten“ gerade ihre Reputation zerstören.

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Damit ist Alles gesagt.

Hier noch ein paar Dinge, die gewichtig gesagt daherkommen.
https://oliverdriesen.de/dieses-seltsame-land/was-sollen-sie-denn-dagegen-machen/

Mensch
Mensch
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

…zudem bin ich gespannt, wie lange Tom und Roberto hier noch weiter kritische Positionen kundtun und wir darüber diskutieren dürfen?
https://kanzleikompa.de/2021/05/03/medienaufsicht-droht-unerwuenschten-bloggern-mit-sperrverfuegung/

Pen
Pen
Reply to  Tom J. Wellbrock
1 Jahr zuvor

Verschlusselung, Humor, Ironie, wir sollten jedenfaĺls versuchen, eine Sprache zu erfinden, mit der die Zensoren nichts anfangen können. Sie sind dumm, das wissen wir. Nicht aufgeben, Tom und Roberto, bitte.

Roberto J. De Lapuente
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Ich gehe seit längerem davon aus, dass wir nur noch Kritiker auf Zeit sein dürfen. Der Totalitarismus greift um sich. Und eines ist auch klar: Siebzig Jahre alt will ich nicht werden.

Frust
Frust
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Wenn ich sage das ich nur siebzig Jahre werden möchte (+ 1-2 Jährchen, aber eher minus), was dann in ca. zehn Jahren der Fall wäre, ernte ich nur verständnislose Blicke

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frust
1 Jahr zuvor

Frust

Wenn ich sage das ich nur siebzig Jahre werden möchte (+ 1-2 Jährchen, aber eher minus), was dann in ca. zehn Jahren der Fall wäre, ernte ich nur verständnislose Blicke

Tja, für Viele ist der Tod eine Krankheit und nicht mehr das Ende eines verbrauchten Lebens, weswegen ja auch die Panikmache wg. Corona, welches überwiegend die höchsten Altersklassen dahinrafft, so wunderbar funktioniert.

Das Paradoxe ist allerdings, dass Jeder alt werden, aber nicht alt sein will, weil Letzteres mit Zerfall einher geht.

Frust
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Und die meisten denken, dass sie das was sie mit 40 oder 50 versäumt habe dann mit 75 oder 80 noch nacholen können.
Man sollte besser seine Tage mit Leben füllen als sein Leben mit Tage

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frust
1 Jahr zuvor

Man sollte besser seine Tage mit Leben füllen als sein Leben mit Tage

Ein weiser Satz.

Verpasste Gelegenheiten sind nicht mehr einzuholen, weil die Zeit nur eine Richtung kennt.

ShodanW
ShodanW
Reply to  Frust
1 Jahr zuvor

Gut gebrüllt, Löwe! Vielen hier geht es wohl so. Aus meiner Perspektive: ich musste aus diversen Gründen auf vieles verzichten, was ich in den letzten Jahren etwas aufholen konnte. Da wirkt es absurd, wenn man vorher selbst vom uneingeschränkten Leben abgekoppelt ist und nun einfach das Gegenteilige mit demselben Effekt miterleben muss. Ich könnte mein Leben mit Inhalt füllen, darf aber nicht. Vorher wollte ich, konnte aber nicht. Irre.

Brian
Brian
Reply to  Frust
1 Jahr zuvor

Was soll ich denn sagen, ich bin 50 und meine Lebens-„Müdigkeit“ nimmt immer
mehr zu…

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Frust
1 Jahr zuvor

Ich habe täglich weniger Angst vor dem Tod. Keinerlei Interesse daran unter diesen Umständen alt zu werden.

Brian
Brian
Reply to  Schnoerch
1 Jahr zuvor

@Schnoerch
Vor dem Tod sowieso nicht (solange er 2 m Abstand hält…😉), wenn überhaupt,
dann am ehesten vor dem Akt des Sterbens. Aber egal, wie’s kommt, man kann eh nix dran ändern…
„Hören Sie das, Mr. Anderson ? Das ist der Klang des Unausweichlichen…“

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Derartiges hatte ichbereits bei Thomas Röper im Anti-Spiegel gelesen.
Wer sich dem entziehen will, muss sich eine Domain außerhalb des Machtbereichs Deutschlands und der EU suchen.

Eigentlich war klar, dass das NetzDG von Maas nur der Anfang einer Zensur war.
Der Informationskrieg ist invollem Gange.

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Wer sich dem entziehen will, muss sich eine Dombin außerhalb des Machtbereichs Deutschlands und der EU suchen.

Besser gleich auch den Wohnsitz dazu, denn ich fürchte, dass beim Weiterbetreiben außerhalb der EU mit Wohnsitz hier, eine teure Klage ins Haus flattern wird.

Last edited 1 Jahr zuvor by Mensch
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Ja, am Besten ins „undemokratische“ Russland, aber da gibts gewisse bedingungen, hinsichtlich der Sprachkenntnisse.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Wenn man’s wirklich will, lässt sich m.E. fast jede Sprache erlernen. Habe mir
in der letzten Zeit ein paar Kauderwelsch-Büchlein (Polnisch, Schwedisch, Russisch) zugelegt. Ein bißchen zum Zeitvertreib. Sind aber auch schöne Sprachen !

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Außerhalb der Coronazeiten sind Abendakad3emien eine gute Möglichkeit, sich relativ günstig Sprachen anzueignen.

Von den Kauderwelsch-Büchern habe ich auch ein paar.
Die sind super aufgebaut und man lernt schnell ganze Sätzte, die für Touristen sehr nützlich sind.
Ob das allerdings für die Anforderungen Russlands genügt, weiß ich nicht.
Da komt ja auch nocht die kyrillische Schrift erschwerend hinzu.

Zum Thema:

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-ist-das-mit-dem-auswandern-nach-russland/

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@ Rob: Dort schreibt der Autor u.a.:

Wer tatsächlich Auswanderungsgedanken nach Russland mit sich herumträgt, sollte sich beim nächstgelegenen russischen Konsulat über die wegen Corona aktuell geltenden Einreisebeschränkungen und andere Regelungen informieren.

Hat das mal jemand aktuell getan?

Ungepiekt wird’s aus meiner unmaßgeblichen Sicht – wer hält mit ner Flasche Single Malt dagegen? – wohl kaum möglich sein.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Vielleicht bestehen die aber auf Sputnik, welches hier nicht verimpft wird. 🙂

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Rob
Mehr erwarte ich von den Kauderwelsch-Büchern auch nicht.
Ich denke, Learning by doing ist auch immer eine ganz gute Variante.
Und ich mag es, mir Dinge selbst zu erarbeiten, quasi autodidaktisch. Dann bleibt (egal bei welchem Thema) häufig mehr hängen, als wenn man sich alles
vorkauen lässt.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Ich denke, Learning by doing ist auch immer eine ganz gute Variante.

Sehe ich genauso.
Das Wichtigste ist, keine Angst vor Fehlern zu haben und nicht perfektionistisch zu sein.
In früheren Englisch-Kursen habe ich oft genug Leute erlebt, die sich ihrer Aussprache schämten und lieber nicht auf Fragen antworteten.
Derartige Hemmungen kenne ich nicht.

In der kroatischen Heimat meiner Frau lachen die Leute öfter mal herzlich, wenn ich Fehler bei der Aussprache mache, was dann schnell einen ganz anderen Wortsinn ergibt.
Die meinen das aber nicht bös, sondern freuen sich, dass ein Deutscher sich bemüht, sich in ihrer Sprache zu verständigen.
Das hat mir reichlich Respekt eingebracht, auch wenn ich die Sprachenur rudimentär beherrsche.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Rob
Eben. Hat ja auch was mit Respekt gegenüber den Landsleuten zu tun.

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Na ja, ich gehe so ziemlich jede Wette ein, dass ein Wohnsitzwechsel Richtung Russland, nicht nur einen Russischkenntnisnachweis erfordert, sondern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch einen Impfnachweis. Was wahrscheinlich für so ziemlich jedes Land auf diesem Planeten für Wohnsitzwechselwillige gelten wird. Da sollte man sich nichts vormachen😓

Mit mir werden alle Impfunwilligen zunehmend isoliert zu leben bereit sein müssen. Das werden auf Dauer nicht viele durchhalten.

Auch mache ich Eltern, die ihre Kinder impfen (es versteht sich von selbst, dass hier ausschließlich die Corona-Impferei gemeint ist) lassen werden, keinen Vorwurf! Was bleibt ihnen denn übrig? Ihren Kindern ein Leben zweiter Klasse zu bieten, ist die Alternative.

Ganz ehrlich, ich würde heute kein Kind mehr in diese Welt setzen. Die meisten Menschen, sind leider keine Geschöpfe Gottes, sondern entwickeln sich eher zu Ausgeburten des Teufels. Egal was die Anhänger des Nagelfetisch oder anderer Gottesanbeter abweichend behaupten.

Die einzige Chance, der ganzen Scheiße zu entkommen, ist Suizid. Auf Raten, sprich Schluck für Schluck, gar nicht so übel und
drastisch, wie es sich anhört😄🍷

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

„sondern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch einen Impfnachweis.“

Das bezweifele ich noch stark. M. E. würde man die Gelgegenheit nützen um den Wertewesen vorzuführen. Im Gegensatz zum Kanzleramt ist man im Kreml nicht dumm.

Last edited 1 Jahr zuvor by Schnoerch
Mensch
Mensch
Reply to  Schnoerch
1 Jahr zuvor

Na ja, klar, würde der „Kreml“ das all zu gern tun, aber weil dort niemand wirklich dumm ist, können sie das richtig einschätzen.

An “ hoffnungslosen Fällen“ wie z.B. uns hier, haben die ganz sicher kein Interesse, denn wenn der Kreml „uns“ aufnehmen würde, würde sich der Wertewesten freuen und gleichzeitig schlapplachen.

Sorry, ich bin Realist😬

Ich selbst bin zwar sehr an einem freundschaftlichen Verhältnis mit Russland interessiert, würde Russland auch sehr gern mal bereisen, aber ansonsten bin ich nicht so der Wodka-Fan. Die Krim als Traubenproduzent ist okay, aber zu wenig für mich. Bis der Klimawandel so weit fortgeschritten ist, dass in Russland Weinbau weite Verbreitung finden kann, bin ich eh tot🤔😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Ich selbst bin zwar sehr an einem freundschaftlichen Verhältnis mit Russland interessiert, würde Russland auch sehr gern mal bereisen, aber ansonsten bin ich nicht so der Wodka-Fan. Die Krim als Traubenproduzent ist okay, aber zu wenig für mich. Bis der Klimawandel so weit fortgeschritten ist, dass in Russland Weinbau weite Verbreitung finden kann, bin ich eh tot

Vielleicht solltest du auf deine alten Tage noch das Bierbrauen lernen, dann bist du dort ein gern gesehener Mitbürger, oder du erlernst das Handwerk eines Käsers. Milch wird in Russland subventioniert. 🙂

Das Importverbot als Antwort auf die West-Sanktionen eröffnet riesige Chancen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Brian
Brian
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch
Täusch‘ Dich mal nicht. Russland besteht ja nicht nur aus Sibirien (welches
übrigens nicht nur wunderschön, sondern in weiten Teilen auch sehr fruchtbar
(damit meine ich jetzt nicht die Menschen…) sein muss). In Kasachstan z.B.
liegen die Temperaturen im Sommer wohl regelmäßig bei um die 30 Grad. Zur
Not gibt’s ja auch noch Importe…ich meine, meine favorisierten Weine kommen
ja auch meistens aus Spanien, Portugal oder Italien…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Zur Not gibt’s ja auch noch Importe…ich meine, meine favorisierten Weine kommen ja auch meistens aus Spanien, Portugal oder Italien…

Njet.

Die Russen haben als Antwort auf die Sanktionen alle Westimporte von Nahrungsmitteln verboten.
Das hat der russischen Landwirtschaft incl. der angeschlossenen Verarbeitungsindustrie einen enormen Boom beschert, so dass die regelrecht darum beten, man möge die Sanktionen noch über Jahre aufrecht erhalten.

Da würdest du dich wohl mit kaukasischem Rebebsaft zufrieden geben müssen, aber der muss ja nicht schlecht sein. 😉

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

So ein Mist…
Aber jede Sanktion findet irgenwann auch mal ein Ende…
Oder eben unter der Hand…😎

Mensch
Mensch
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Zur
Not gibt’s ja auch noch Importe…ich meine, meine favorisierten Weine kommen
ja auch meistens aus Spanien, Portugal oder Italien…

Send me (anonymisiert) your address, dann kriegste was von mir Importiertes aus dem einen oder anderen Deiner favorisierten Weinanbaustaaten (rot?) zugesandt.

Ich würde Dich gern auf ein Gläschen Wein einladen. Geht ja leider nur noch virtuell😓

Brian
Brian
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Das ist ja mal ein wirklich netter Zug !
Allerdings nur unter der Voraussetzung, daß ich mich revanchieren darf 😊.
Und ja, rot und trocken.
Ich habe nur leider keine Ahnung, wie man anonymisiert etwas verschickt.
Oder wir lassen uns über Tom und Roberto gegenseitig die Email-Adresse zukommen.

Mensch
Mensch
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

Kleiner Nachtrag…

Die Impfpflicht für alle Einreisewilligen, egal in welches Land der Welt und egal aus welchem Grund auch immer, sehe ich als globalen Konsens an.

Könnte glatt lustig werden, wenn z.B. impfwillige Afrikaner, die in der Heimat keine Chance auf eine Impfe – gegen was auch immer, nicht nur Coronamäßig – bekommen, sich auf den Weg zum Impfasyl Richtung Europa machen. 😂🤣😂

…und die AfD beißt sich bestimmt selbst in den Hintern, dass sie seinerzeit den Seuchenschutz-Joker bei der Asylabwehr nicht gezogen hat🥳😂🤣

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

…und die AfD beißt sich bestimmt selbst in den Hintern, dass sie seinerzeit den Seuchenschutz-Joker bei der Asylabwehr nicht gezogen hat

Es hat schon was, wenn eine braune Partei sich schwarz ärgert. 😀

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Na ja, ich gehe so ziemlich jede Wette ein, dass ein Wohnsitzwechsel Richtung Russland, nicht nur einen Russischkenntnisnachweis erfordert, sondern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch einen Impfnachweis.

Dazu habe ich keine Informationen,aber ich kann mir gut vorstellen, dass Russland bevorzugt Leute einbürgert, die über besondere „Fähigkeiten“ und/oder über ausreichend Vermögen verfügen, so das sie einen Gewinn bzw. keine Belastung darstellen.

Also ein gut betuchter Schauspieler wie Gerard Depardieu hatte keine Probleme mit der Einbürgerung und Ein Whistle-Blower wie Snowdon genießt zumindest Aufenthalt.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Tom J. Wellbrock
1 Jahr zuvor

@Tom J. Wellbrock

Das wird bestimmt interessant.

Mensch
Mensch
Reply to  Tom J. Wellbrock
1 Jahr zuvor

@ Tom (und Roberto): Zu allererst vielen Dank für euer Wirken!

Was Ihr leistet erfordert sehr viel Mut. Ihr betreibt diesen Blog mit Euren realnames, was nicht hoch genug anzuerkennen ist!

Ganz ehrlich, ich habe diesen Mut nicht mehr.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1 Jahr zuvor

@Mensch

Ich hege keinerlei Zweifel, dass solche Aussagen auch tatsächlich so gefallen sind und das sogar ziemlich häufig.
Wer über Macht verfügt, läßt allzu gerne die Sau raus, wenn es nützt.

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Rob: Zweifel, dass solch Aussagen ganz real und das tagtäglich gemacht werden, Hege ich ebenfalls keineswegs😓

Pen
Pen
1 Jahr zuvor

Das kann man doch nicht machen!
Unfaßlich. Und das ohne Grund. Was ist eigentlich mit dem Hippokratischen Eid?

Last edited 1 Jahr zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

der dürfte mittlerweile bei einigen Medizinern den gleichen Stellenwert haben, wie der Amtseid der Regierung.
Mengele hats ja nur um Nuancen übertrieben, aber ansonsten….:-)

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Auch die Entscheidungen gewisser Herren Richter werden zum großen Teil denen eines Herrn R. F. immer ähnlicher.

Im Zweifel werden sie von der Staatsmacht sehr schnell wieder eingenordet.

Ein schäbiger Lump, der Böses dabei denkt.

Last edited 1 Jahr zuvor by Schnoerch
Mensch
Mensch
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Das kann man doch nicht machen!

Das empfinde ich schon mehr als ein Jahr lang nahezu täglich bei diversen getroffenen Entscheidungen.

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

Den gibts in diesem Sinn nicht.

„Der Eid des Hippokrates wird in seiner klassischen Form nicht von Ärzten geleistet und hat keine Rechtswirkung,“

niki
niki
1 Jahr zuvor

Bundesärztekammer/Ärztetag..?
Das sind schlicht Impffaschisten!

kurz: Feinde des Grundgesetzes und der Demokratie…
Ich ziehe daraus meine Schlüsse!

Disclaimer: ich bin genauso kein Impfgegner wie Tom…

Heldentasse
Heldentasse
1 Jahr zuvor

Die zukünftige Impfung von Kinder mit experimentellen Impfstoffen, ist momentan der Tiefpunkt, ob und wie noch tiefer geht ist leider zur Zeit nicht ganz absehbar.

Tom ist vollkommen zu recht darüber empört und zornig! Nur was bringt es?

In so einer grundsätzlich totalitären gesellschaftlichen Stimmung an die Vernunft und die Menschlichkeit zu appellieren, ist wohl genauso erfolglos wie auf einen Baum zu klettern, um damit den Mond zu erreichen.

M.E. kann man das damit erklären, dass dieser schlimme Istzustand niemals hätte erreicht werden können,, wenn den Menschlichkeit und Vernunft bei der Politik im Ansatz vorhanden wäre. Was es aber offensichtlich nicht ist.

Das wenige Gute was ich diesem Zustand abgewinnen kann ist, dass überwiegend alle alle Masken gefallen sind, und „die da oben“ bei denen die noch nicht vollkommen verstrahlt sind, jegliche Glaubwürdigkeit auf die Dauer verspielt haben. Aber so waren die m.E. schon immer, und die Dämme sind offensichtlich im Jugoslawienkrieg gerochen, dann kam der 9/11 etc.

Und jetzt sind wir halt dran, was wir uns auch, hört man auf die bösen Zungen, auch redlich verdient haben. 😛

Last edited 1 Jahr zuvor by Heldentasse
Jau
Jau
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

@ Heldentasse

Und jetzt sind wir halt dran, was wir uns auch, hört man auf die bösen Zungen, auch redlich verdient haben.

Na, ich weiß nicht. Ja, okay, sind ja die bösen Zungen, die das behaupten.

Brian
Brian
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Nur was bringt es?

In so einer grundsätzlich totalitären gesellschaftlichen Stimmung an die Vernunft und die Menschlichkeit zu appellieren, ist wohl genauso erfolglos wie auf einen Baum zu klettern, um damit den Mond zu erreichen.

Ich glaube, die meisten hier (natürlich abgesehen von Fuckram & Konsorten…) können
unsere gesellschaftliche Situation durchaus realistisch einschätzen und machen sich
keine Illusionen über etwaige Gestaltungsmöglichkeiten. Aber es ist halt auch ein Ort des Austauschs, eine Möglichkeit zu erfahren, daß man mit seinen Gedanken und Empfindungen nicht ganz allein ist. Und vielleicht auch Hinweise zu bekommen, an die man sonst nicht gelangt wäre.
Was Du über das Masken fallen schreibst, dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.
PS : zur Abwechslung mal was zu lachen : auf reitschuster.de „Behalten Sie ihre FFP2-Maske während des gesamten Aktes auf und atmen Sie nicht zu stark“ von Sönke Paulsen. Ein paar der Kommentare darunter sind auch nicht zu verachten…
Was heißt eigentlich FFP ? Fucking for Pfizer ?

Frust
Frust
1 Jahr zuvor

Mal ein kurzer Blick über den (deutschen) Tellerrand. Haben die Kinder die weltweit auf und von Müllkippen leben, nach der Impfung ein bessere, gesünderes Leben?
Brauchen sie dann nicht mehr täglich mehr als zehn Stunden im Müll wühlen um Nahrung für sich und ihre Familie zu suchen?
https://www.nutze-deinen-kopf.de/muellkippe/

Lamperl
Lamperl
1 Jahr zuvor

Ich bin unschlüssig was schlimmer ist, die Pläne der Regierenden oder die kranken Hirne des „Volkes“ und der Eltern, die ihre Kinder an der Hand in die Arztpraxis führen möchten, damit sie die Alten retten. Wie ging noch mal diese saublöde Geschichte aus der Bibel, in der Gott einen dazu bringen wollte, seinen Sohn zu opfern? Ich dachte ja als Kind, das ist alles nur Bullshit…

Heiko
Heiko
Reply to  Lamperl
1 Jahr zuvor

Die Geschichte ist doch von Bob Dylan:

„Oh God said to Abraham, „Kill me a son“
Abe says, „Man, you must be puttin‘ me on“
God say, „No.“ Abe say, „What?“
God say, „You can do what you want Abe, but
The next time you see me comin‘ you better run“
Well Abe says, „Where do you want this killin‘ done?“
God says, „Out on Highway 61.““

Jau
Jau
Reply to  Lamperl
1 Jahr zuvor
Lamperl
Lamperl
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Wow, danke!

Rudi K
Rudi K
1 Jahr zuvor

Danke für den schönen Beitrag. Dazu fällt mir noch eine „verrückte“ Idee ein.

Es gab vor Jahren mal Eltern, die ihre Kinder nicht in Deutschland in die Schule lassen wollten und daher in den USA um Asyl ersuchten, weil ihr Glaube den Lehrstoff ablehnt. Diese Eltern könnten heute noch behaupten, daß iht Glauben Imfpen verbitete und daher ihre Kinder nicht in die Schule müssten.

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

So langsam, nachdem eine Milliarde Impfdosen verabreicht wurden, interessiert sich kaum noch jemand für irgendwelche skurrilen Impfskeptiker, sondern die Leute regen sich eher über die Impf-Vordrängler auf.

Was für ein Glück, dass da das Thema Kinder auftaucht, mit dem man die Leute schon so schön emonotial gegen Masken aufwiegeln konnte. 🙄

Es geht aber aktuell um die USA und um Impfungen für Jugendliche ab 12.
Über kleinere Kinder redet gar nicht und auch Drosten hält das allenfalls für sinnvoll, falls wirklich jedes 1000. von Corona betroffene Kind später an einer gefährlichen Autoimmunkrankheit leidet. Sagt er im Interview. Wird aber aus unbekannten Gründen hier einfach unterschlagen…
https://youtu.be/6R7FwvUOqNk?t=14m5s

Ansonsten wäre es mein Vorschlag, sowas den Eltern und Leuten die sich mit sowas auskennen zu überlassen. Eigentlich ganz einfach…

Lamperl
Lamperl
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

Sag mal, kennst du dich eigentlich mit irgendwas aus?? Irgendwie reichts nicht weit oder warum meinst du, man braucht für alles einen „Experten“? Warum ich nun betone dass ich ein naturwissenschaftliches Studium durchlaufen habe: Wegen solchen Leuten wie Alex, die glauben, man braucht ein solches, um logisch zu denken.

Alex
Alex
Reply to  Lamperl
1 Jahr zuvor

Jeder Impfstoff jünger als 10 Jahre ist total unsicher!1!!1!!! Und jetzt sogar Kinder!!! kann natürlich jeder sagen… 🙄

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

@Alex alias Sukram

Du erinnesrt mich an die BeeGees.
Die hatten mal einen Titel namens „I started a Joke“. 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=b3kBDtjRtB0

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Oder „I’m a creep“ von Radiohead…

Lamperl
Lamperl
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

Es ist dir nicht klar, dass es einen moralischen Unterschied macht, ob ein Mensch eine Entscheidung selbst trifft, oder ob jemand anderes, der für seinen Schutz, seine körperliche Unversehrtheit, sein Leben verantwortlich ist, die Entscheidung trifft?

Ich kenne viele, die hässliche, heftige Nebenwirkungen der Impfung hatten, von „Langzeitschäden“ abgesehen, von denen wir weder bei Covid noch bei Impfungen genug wissen. Was für Eltern sind das, die ihre Kinder einer Impfung aussetzen, die im günstigen Fall hohes Fieber, rasende Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen auslösen, also Nebenwirkungen die die „Krankheit“ nicht bei ihnen auslöst?

Ehrlich jetzt, Alex, du kennst weder Moral noch Liebe.

Alex
Alex
Reply to  Lamperl
1 Jahr zuvor

Doch. Aber wenn es Privatsache ist, ob man sich impfen lässt oder nicht, dann ist es auch Privatsache, ob Eltern ihre eigenen Kinder impfen lassen oder nicht. Ihr habt da exakt null Recht euch da einzumischen.

Heiko
Heiko
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

Das ist mit Abstand der dümmste Kommentar, den ich hier jemals lesen musste.

Gratulation, du Arschloch!!!

Sind Kinder Besitztümer der Eltern in deiner kranken kapitalistischen FDP oder Scheiss-der-Hund-drauf Welt?

Last edited 1 Jahr zuvor by Heiko
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

@Alex

Doch. Aber wenn es Privatsache ist, ob man sich impfen lässt oder nicht, dann ist es auch Privatsache, ob Eltern ihre eigenen Kinder impfen lassen oder nicht.

Und warum, du Dumpfbacke, sollte dann der Staat das Recht haben, die Impfung von Kindern zu erzwingen, indem er ihnen z.B. ohne Selbige den Zugang zu Bildung verweigert?

ShodanW
ShodanW
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Da hat man wohl bequem bei der Masernimpfung angedockt. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass das Gesetz zur Impfpflicht von Masern am 1.3.20 in Kraft getreten ist.

Rudi K
Rudi K
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Ja das ist interessant. Aber die Diskussion um die Masernimpfung gibt es schon seit seit einigen Jahren. Auf dem March For Science“ 2017 war dies auch ein Thema.

ShodanW
ShodanW
Reply to  Rudi K
1 Jahr zuvor

Bei den Masern sehe ich das auch ein bisschen anders. Der Impfstoff ist erprobt, die Masern sehr ansteckend, kein Vergleich zu Covid. Aber wie fließend das jetzt zu einem Zwang wird wegen der Pandemie, ist schon Wasser auf die Mühlen dieser Entwicklung.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

@ShodanW

Da hat man wohl bequem bei der Masernimpfung angedockt.

So ist es.

Mein Junior musste auch geimpft werden, damit er überhaupt auf die weiterführende Schule durfte.

Spahn und mit ihm seine Chefin sind ruchlose Verbrecher, die das ausführen, was Investoren wünschen.
Die Revolution ist überfällig.

ShodanW
ShodanW
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Wenn das tatsächlich ein wirtschaftliches Vorhaben ist, dann müsste Big Pharma ja jetzt erst mal besänftigt und gut gebettet sein, und es wird nicht gleich jeder Schnupfen mit der Zombieapokalypse gleichgesetzt werden…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

@ShodanW

Big Pharma bzw. die Invesatoren dahinter treibt die Gier und wenn die es mit Corona derart leicht geschafft haben, Profit zu machen, werden die jede Gelegenheit nutzen, abzukassieren.
Es ist ja auch nicht das Geld der Regierungen, welches da durchgereicht wird, sondern unseres.
Da würde ich mir keine Hoffnungen machen.

Lobyist Span wird sich schon um seine Sponsoren kümmern, bis man ihm das handwerk legt.

Ich persönlich halte das übrigens nicht für ein reines Wirtschaftsvorhaben, sondern für den Ausbau des Kontrollstaates, über den Schwindel der Gesundheitsvorsorge.

Die Gesundheit der Bürger hat seit Jahrzehnten keinen Stellenwert in der Politik, so wie das System gestutzt und privatisiert wurde, was u.A. zu multiresistenten Keimen mit Tausenden Todesfällen jährlich geführt hat.

Ernährung wäre auch so ein Kapitel, das unmittelbar auf die Gesundheit Einfluß hat und auch hier schert sich die Politik einen Dreck um die Qualität der Nahrung, wie Massentierhaltung, Gifte auf Äckern, Monokultur oder massenhaft Chemiein verarbeiteten Lebensmitteln zeigen.

Das Alles interessiert die Politik nicht, wenn nur das BIP ordentlich wächst.
Die ist noch nicht mal Willens, dem Endverbraucher die Wahl zu geben, indem man Lebensmittel klar nach ihrer Nützlichkeit/Schädlichkeit kennzeichnet.

Wer durch schlechte Ernährung krank wird, ist natürlich eine willkommene Beute für Pharma und Medizin.
Das ist pervers underfüllt für mich den Tatbestand der Körperverletzung, zumindest der Beihilfe jener..

Last edited 1 Jahr zuvor by Robbespiere
Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

Und bis zum vorletzten Jahr war das BMG unter Ministern das unbeliebteste…
Mittlerweile dürfte Herr S. ob seiner Machtgeilheit mit einem Dauerständer rumlaufen…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

In seiner Millionenvilla staucht er sich den auch nicht so schnell an einer Wand. 🙂

Allein dafür hat sich sein Lobbying schon gelohnt.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

😄

ShodanW
ShodanW
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

Witzig, wie sich Motive und Motivationen pro-contra umkehren können. Bei Covid ist jeder Gefährdete zu viel, bei der Impfung soll man die Nebenwirkungen vernachlässigen. Anstatt alles zu berücksichtigen, wird eine Regierungslinie nachgeplappert, die eindeutig Schlagseite hat. Und das, was du so raushaust, kannst du gerne der Mutter sagen, die gerade ihre 32-jährige Tochter verloren hat. Und nein, keine bedauerlichen Einzelfälle.

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus230984391/Rechtsmedizinisches-Gutachten-Die-Impfung-die-ihr-die-Tochter-nahm.html

Rudi K
Rudi K
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Dazu passt ja auch, daß unser Innenminister nach der Impfung (1. Spritze?) positiv getestet wurde.

Jau
Jau
Reply to  Rudi K
1 Jahr zuvor

Ergänzend:

Die Redaktion des Basel Express interviewte den Pharmakologen und Toxikolgen Prof. Stefan Hockertz:
https://corona-transition.org/das-ist-keine-impfung-sondern-eine-prophylaktische-gen-therapie

Molekularbiologe Bruno Dalle Carbonare:
https://corona-transition.org/eilmeldung-wer-einmal-an-corona-erkrankte-kann-fur-immer-positiv-auf-das-virus

Last edited 1 Jahr zuvor by Jau
ShodanW
ShodanW
Reply to  Rudi K
1 Jahr zuvor

Tja, wenn der PCR-Test jeden Schnipsel erkennt und du mit der Spritze Virenfragmente oder Totviren eingeimpft bekommst, ist das ja wohl logisch. Völlig unlogisch jedoch, dass man damit Lockdowns verhängen kann.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

@ShodanW

Tja, wenn der PCR-Test jeden Schnipsel erkennt und du mit der Spritze Virenfragmente oder Totviren eingeimpft bekommst, ist das ja wohl logisch. Völlig unlogisch jedoch, dass man damit Lockdowns verhängen kann.

Der billige Taschenspieler-Trick funktioniert aber bei der Mehrheit unserer Zeitgenossen, weil die sich ausschließlich bei der „Aktuellen Kamera“ informieren, oder auf dem „Schwarzen Kanal bei Sudel-Klaus und Marionetta.
Den Rest der Volksverdummung erledigen dann die Druck- und Virtualauftritte der „Qualitätspresse“.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

„So abstrus sich die Angebote zur Heilung unserer neurosen-traktierten Seelen
anhören, so hanebüchen frech die Tricks der Bauernfänger auch klingen mögen, das Heer der zerebral Zukurzgekommenen drängelt ein weiteres Mal“.

Pen
Pen
1 Jahr zuvor

Bin heute Mitglied der Partei Die Basis geworden. 😉

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Willkommen im Club!

Brian
Brian
1 Jahr zuvor

Ich kann mir nur noch an den Kopf greifen. Unsere sogenannte Gesellschaft hat
offensichtlich mittlerweile einen solchen Grad an geistiger Gestörtheit erreicht, das macht mich nur noch wahnsinnig. Wie kann man sich so dermaßen an Kindern vergreifen und das dann auch noch für normal und richtig halten ? Und unverletzliche und unveräußerliche Grundrechte als milde Gabe ansehen ? Und erwachsene Menschen
wie kleine Kinder behandeln und ihnen vorschreiben, was sie zu tun und zu lassen haben ? Was für völlig durchgeknallte Wesen sind das beim Deutschen Ärztetag ? Und
in vielen anderen Einrichtungen ? Ich hätte nicht übel Lust, diesen sich selbst und der
Welt völlig Entfremdeten eine Ladung Domestos in die Venen zu jagen. Zu krass ?
Wieso ? Spült mal alles durch. Kann doch dann bestimmt nicht schaden…

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Wenn Drosten das empfohlen hätte, hätten sie sich auch Brennspiritus in die Venen gejagt. Wenn Trump das sagt, ist es Fake News. Finde den Fehler 🙂

Ich habe das größte Problem mit dem Umstand, dass man sich auf so wenige Narrative herunterreden lässt. Covid = mordsgefährlich, einzige Lösung = Impfung.

Dann schaut man ServusTV, und wenn man sich nur ein bisschen dafür öffnet, wäre dieses Narrativ obsolet. Auch alle anderen wissenschaftlichen Erkenntnisse könnten zumindest offen diskutiert werden. Aber tut man nicht, als wäre es unnötiger Denkballast. Und das will mir wiederum nicht in den Kopf, mit wie wenig man die Menschen bei der Stange halten kann und wie diese Verkürzungen nicht im individuellen Maßstab, sondern kollektiv relevant werden.

Diese Doku ist ein absolutes Muss, falls jemand noch Nachholbedarf hat:

https://www.youtube.com/watch?v=-Ki8dAdwyHg&t=946s

Pen
Pen
1 Jahr zuvor

https://kenfm.de/alle-regierungen-lu%cc%88gen-sie-mu%cc%88ssen-lu%cc%88gen-auf-befehl

Zitat aus dem.letzten Absatz:

„Angela Merkel ist ein Mensch gewordenes Monster“

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1 Jahr zuvor

@Pen

Meine Worte: Wahlen sind fürn Arsch, nur die Mistgabel sorgt für klare Verhältnisse.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Jahr zuvor

@Rob
Die Mistgabel-Produzenten würden bei der Menge, die wir mittlerweile bräuchten, mit der Lieferung gar nicht mehr hinterher kommen…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@Brian

Auf Ebay gibts auch gebrauchte. Die Dinger halten nahezu ewig. 🙂