Bist du eigentlich geimpft?

Sag mal, liebe Leserin, lieber Leser: Bist du eigentlich geimpft? Hat man euch das zuletzt nicht auch öfter mal gefragt? Mir ist so, als fragt das doch jetzt alle Welt. Klar, ich halte diese Frage wie ihr ja auch für übergriffig. Was kommt eigentlich als nächstes: Will man wissen, ob ich beschnitten bin?

Die Frage ist in aller Munde: Sind Sie geimpft? Nicht, dass man das von medizinischen Fachpersonal bei einer medizinischen Untersuchung gefragt würde. Nein, im ganz normalen Alltag drängen sie einem diese Frage jetzt auf. Neulich saß mir ein alter Mann gegenüber: Im bürgerlichen Job. Der fragte mich das ganz unvermittelt. Was soll das denn werden, wenn es fertig ist?, konterte ich. Wie übergriffig kann man denn sein? Ich kannte den Alten doch gar nicht. Was hätte er davon, das über mich zu wissen?

Es ist erst eine Woche her, da klingelte Steven bei uns. Steven bringt uns einmal die Woche das beim Asiaten bestellte Essen. Mittlerweile kennen wir uns ein bisschen, Steven ist eine coole Socke. Ich mag ihn, auch wenn ich ihn zugegeben nicht immer verstehe. Er ist Asiate, ich weiß gar nicht genau woher. Steven spricht nicht so gut Deutsch – oder sagen wir so: Er spricht es schwer verständlich. Letzte Woche bringt er uns also die Kaltfischhäppchen, lobt die bunten Hemden, die ich bevorzugt trage und landet direkt bei der Frage aller Fragen: Bist du geimpft? Ach Steven! Ich habe verneint. Böse bin ich ihm nicht: Aber warum zum Henker fragt man denn sowas? Ich hätte Steven viel fragen wollen, aber nie, ob er sich Vakzine spritzen lässt oder nicht. Was geht mich das denn an?

Sind Sie intimrasiert?

Wir sind uns übrigens sicher: Steven heißt gar nicht Steven. Als wir uns irgendwann mal gegenseitig nach unseren Namen fragten, nannte er uns diesen. Wahrscheinlich trägt er einen asiatischen Namen, der schwer aussprechbar ist, weswegen ihn alle Welt Steven nennt. Aber ich käme nie auf die Idee, indiskret nachzubohren. Er hat einen Namen genannt, hat ihn sich vieleleicht bloß ausgesucht: Aber das gilt für mich. Ich fände eine Nachfrage übergriffig und grenzüberschreitend. Nennt mich altmodisch, aber so bin ich erzogen. Wenn man sich nicht gut kennt, akzeptiert man an Informationen über den anderen das, was er freiwillig preisgibt. Das mag wie gesagt antiquiert sein – aber auch anständig. Jedenfalls sehe ich das so.

Aber diese gute alte Vorstellung ist out. Heute fragt man nach. Will es ganz genau wissen: Bist du eigentlich geimpft? Und du, antworte ich dann, bist du eigentlich beschnitten? Wie, die Frage geht dir zu weit? Ist dir zu intim? Aber wieso denn? Jetzt, wo wir doch schon mal dabei sind, Tuchfühlung aufzunehmen, uns näherzukommen: Da kann man doch mal fragen, nicht wahr?

Nee, zu direkt? Na dann: Bist du eigentlich intimrasiert? Geht mich gar nichts an? Warum? Weil das deinen eigenen Bereich angeht, dein ureigenstes Areal ist? Wer wird denn bitte so kleinlich sein! Wird man doch mal fragen dürfen. Ich habe daran ja auch kein sexuelles Interesse. Nur ein informatives. Nur weil die Schamhaare an deinem Geschlechtsteil sprießen, heißt das ja noch lange nicht, dass es nicht auch ein interessantes Sujet für andere sein kann. Was bist du auch verklemmt, ehrlich wahr! Mach dich mal locker!

Wieso? Weil wir in Zeiten leben, da dein Körper nur bedingt dir gehört. Bei der Organspende ging es los. Widerspruchslösung: Dein Körper gehört allen, bis du Ansprüche anmeldest. Wer diese Praxis kritisierte, musste sich schon mal als Fortschrittsverweigerer betiteln lassen. Das sei doch ein guter Lösungsansatz für eine gute Sache, hieß es. Aber das trifft ja nicht die Problematik. In den Siebzigern konnten Menschen mit Gebärmutter noch erklären, dass ihr Bauch ihr Bauch sei. Heute ist das schwieriger. Und in der Pandemie hat diese Tendenz an Fahrt gewonnen.

Dein Körper ist Allgemeingut

Denn unser aller Körper ist seit Monaten mehr als die natürliche Erscheinungsform unserer Spezies: Er ist eine Biowaffe. Eine Gefahrenquelle, der man mit allerlei Maßnahmen begegnen muss. Mund und Nase gehören keinem mehr alleine. Sie sind der Schlund zur Allmende, die Pforte zum Allgemeingut. Man verfügt Bedeckung oder das Eindringen mit Wattestäbchen, je nachdem, was gerade opportun ist. Zögerliche Nachfrage, ob man selbst auch noch ein kleines Wörtchen mitzureden hat … ach, entschuldigen Sie, natürlich nicht, wir wollten niemand stören; Frage beantwortet, na klar, wir wollten gar nicht widersprechen, herzlichen Dank auch …

Daher ist es auch ganz normal, dass man jetzt hier und da gefragt wird, ob man schon geimpft ist. Man hat sich daran gewöhnt, dass der Nächste nicht einfach nur der Mensch in nächster Nähe ist, sondern jemand, dessen Körperlichkeit mich angeht. Wir gehören uns alle gegenseitig. Ich dir, du mir und wir uns.

Einen Impfzwang gibt es natürlich nicht. Den braucht es auch gar nicht. Je mehr wir in diesen kruden Körperkommunismus abdriften, in dem wir unsere Selbstverwaltung der Körperlichkeit aufgeben, um sie gegen eine fürsorgliche Belagerung einzutauschen, desto etablierter die Rückfrage nach der Impfung. Rechts- und Körperempfinden von einst: Kümmert nicht mehr, das ist Ballast, hinfort damit. Du gehörst jetzt mir!

Daher antworte: Bist du geimpft, beschnitten und intimrasiert? Wie oft vögelst du eigentlich? Was macht der Stuhlgang? Sag es mir – sag es uns. Auch wenn es dir unangenehm ist, dass dir jemand so auf die Pelle rückt. Das musst du jetzt aushalten können. Wir müssen in dieser Zeit doch alle Opfer bringen. Auch du, du Opfer. Übergriffigkeit als Tatvorwurf: Das gilt nicht mehr. Der Übergriff oder der Eingriff sind jetzt oberste Staats- und Bürgerpflicht. Dass einen etwas gar nichts mehr anginge: Das mag in normalen Zeiten eine Ausflucht sein. Aber heute doch nicht. Heute muss uns alle alles angehen. Ganz besonders der Mitmensch, das Leben der Anderen, seine Privates.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
67 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ChrissieR
ChrissieR
10. Mai 2021 8:41

Guude!

Oh weia! So schwere Lektüre bevor ich ne Tasse Kaffee und nen guten Morgenschiss hatte…

Aber das bringt mich auf ne Idee:
Sollte jemand mich nach meinem Impfstatus fragen, werde ich in Zukunft zurückfragen:
“ Und? Hatten Sie schon heute nen gescheiten Morgenschiss?“

niki
niki
Reply to  ChrissieR
10. Mai 2021 13:03

Bei solchen schweren Themen kriege ich Verstopfung!

Mensch
Mensch
10. Mai 2021 9:03

Einen Impfzwang gibt es natürlich nicht. Wenn Du demnächst ein Restaurant, einen Baumarkt oder vielleicht gar wieder ein Konzert besuchen willst, aber nicht bereit bist Dir ersatzweise die Nase mit einem Wattestäbchen ramponieren zu lassen, weil Du keinen Nachweis erbringen kannst zu den Genesenen zu gehören, dann mag es sein, dass Du an Deinen hier all zu leichtfertig dahingeschriebenen Satz denkst😱😉 Was hier in meinem Mikrokosmos fast noch häufiger stattfindet als die Frage nach dem Geimpft sein, ist das Mitteilungsbedürfnis der Menschen, dass sie entweder schon geimpft sind oder wann sie ihren ersten und zweiten Impftermin haben. Gern mit dem… Weiterlesen »

Jau
Jau
Reply to  Mensch
10. Mai 2021 17:58

@ Mensch Was hier in meinem Mikrokosmos fast noch häufiger stattfindet als die Frage nach dem Geimpft sein, ist das Mitteilungsbedürfnis der Menschen, dass sie entweder schon geimpft sind oder wann sie ihren ersten und zweiten Impftermin haben. Gern mit dem Zusatz, dass es nicht Astrazeneca war oder wird. Dabei geht es so gut wie nie darum, dass diese Menschen das in irgendeiner Form gesundheitsschutztechnisch sinnvoll finden, sondern nur darum Grundrechte wieder erlangen zu können. An oberster Stelle steht die Reisefreiheit. „Man“ will ja schließlich wieder in den Urlaub fahren können, jetzt wo der Sommer vor der Tür steht. So… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
10. Mai 2021 19:26

@Jau

Ein Text ganz nach meiner Façon.

Wunderbar die Gegenfragen nach Beschnittensein, Intimrasur und Vögelei.

Das will ich mir merken.

Man kann diesen Fragenkatalog auch beliebig erweitern um Fragen nach Blasenschwäche, Hamorrhoiden oder Impotenz ( wer befriedigt eigentlich deine Holde, wenn dein bestes Stück vor der Erdanziehung kapituliert hat ). 🙂

Der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt.

Wetten, dass Impfung dann nie wieder Thema sein wird?

Rudi K
Rudi K
10. Mai 2021 9:10

Dies wurde ich mal von einer Impfgegnerin gefragt, weil sie angst hatte, daß ich als Geimpfter anstecken könnte. Sowas gibt es also auch.

Mensch
Mensch
Reply to  Rudi K
10. Mai 2021 9:31

…und der Mond ist aus grünem Käse, klar.

Pen
Pen
Reply to  Mensch
10. Mai 2021 10:47

@Rudi K

Das hab ich auch gehört. Von Dr. Klaus Füllmich, dem Vorsitzenden des Corona-Untersuchungsausschuß. Frisch Geimpfte können u. U. ansteckend sein. Schließlich wurden ihnen Virusstränge infiziert. Ist doch einleuchtend.

Sollte sich die geltende Regel, nicht von der herrschenden Einheitsmeinung
abzweichen zu dürfen, bis in die Niederungen der Neulandrebellen verbreitet haben? Und dann werden gleich miese Bewertungen verteilt, statt Fragen, Diskussionen oder gar Argumente zu bieten? Es gibt Leute, die wissen halt alles, und alles besser. 😉

Last edited 1 Monat zuvor by Pen
Rudi K
Rudi K
Reply to  Rudi K
10. Mai 2021 10:11

Warum bekomme ich da schlechte Bewertungen. Dies ist mir wirklich passiert.

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Rudi K
10. Mai 2021 11:19

Diese Befürchtung habe ich als Ungeimpfter allerdings auch.

Gaby
Gaby
10. Mai 2021 10:14

Erfrischend! Schon beim Lesen des Titels dachte ich bereits, wow – darf ich dann auch nach deiner bevorzugten Sexualpraktik fragen? Wenn wir schon mal dabei sind Tabus weiter aufzubrechen, warum dann nicht gleich richtig? Und dann, im weiteren Verlauf Deines Textes – BÄM: „Sind Sie intimrasiert?“ Ich sehe wir ticken ähnlich in der Denke. Sehr angenehm. Weiter über brechen von Tabus nachgedacht, gestehe ich: habe ich nichts gegen – zumindest was meine medizinischen Behandlungen oder Sex anbelangt. Schließlich habe ich keine Scham zu „sagen was ist“, also hier: „Ich bin Impfgegner. Beantworte dir deine Frage bzgl einer Impfung also selbst!“… Weiterlesen »

Last edited 1 Monat zuvor by Gaby Peschel
ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Gaby
10. Mai 2021 12:23

@Gaby

Genau auch meine Art!👍👍👍

Gaby
Gaby
Reply to  ChrissieR
10. Mai 2021 12:33

☺️
Nun ja, ich sehe das so:
Wer Fragen stellt, sollte zuvor über die Vielzahl an Antwortmöglichkeiten nachgedacht haben, ob nicht vielleicht eine Antwort dabei sein könnte, die ihm nicht „schmeckt“. Tut man das nicht, muss man damit klarkommen, wenn’s passiert – aber dann nicht versuchen die Schuld dafür beim Antwortenden zu suchen. Diese indoktrinierten Empfindlichkeiten, sich da zu echauffieren – nur weil man anderer Auffassung ist.. fehl am Platz m.M.n. 😉

Cheers 🍾

Last edited 1 Monat zuvor by Gaby Peschel
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Gaby
10. Mai 2021 12:56

dem schließe ich mich uneingeschränkt an !

Pen
Pen
10. Mai 2021 11:05

No Comment. Da spricht jemand die Wahrheit aus, und wird entlassen.

Eine der entlassenen Ärztinnen sprach sich außerdem gegen den Sinn von Masken aus. Beide wurden der Verbreitung von Verschwörungstheorien bezichtigt.

https://de.rt.com/europa/117243-oesterreich-grazer-aerztin-entlassen-nach-kritik-corona-impfung/

Bei uns ist es nicht viel anders. Man sollte auswandern, am besten nach Rußland.

https://de.rt.com/meinung/116999-moskau-reisebericht-in-zeiten-pandemie/

Last edited 1 Monat zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
10. Mai 2021 12:27

@Pen

Man sollte auswandern, am besten nach Rußland.

Apropos Russland:

Interessant sind im Zusammenhang mit Corona die Artikel von Thomas Röper auf Anti-Spiegel, einem in Russland lebenden Deutschen.

Ein Beispiel:

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-der-deutsche-staat-gegen-regierungskritiker-wie-kemfm-junge-welt-und-andere-vorgeht/

Was das Auswandern betrift, hier ein Artikel:

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-ist-das-mit-dem-auswandern-nach-russland/

Last edited 1 Monat zuvor by Robbespiere
Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
10. Mai 2021 14:56

Oh danke, da werde ich ernsthaft drüber nachdenken. 😉

jj
jj
10. Mai 2021 12:20

Es ist schon lange Ziel, eine präventive Gesundheitspolitik zu implementieren. Die kontinuierliche Überwachung der Biofunktionen mit Hilfe von SmartDevices ist dabei ein klares Ziel von EU und Mitgliedsstaaten seit ca. 2014. Grund: Kosten der Gesundheit (und natürlich gleichzeitig möglichst hohe Profite der Gesundheitsindustrie).

Wir werden in Folge von Corona hier einen größeren Schub sehen, in dem Presse, Funk und Fernsehen das als wichtig und wirksam treiben und alle eh Angst vor Mutationen und den Ungeimpften haben, die ja die vollgestopften Intensivstationen zusätzlich belasten und damit Rendite kosten.

Stefan
Stefan
10. Mai 2021 12:46

Tatsächlich habe ich am Wochenende auf Telegram nach Impfpässen gesucht. Es gibt einige Kanäle die ihn zwischen 50 und 120 euro anbieten. Für mich würde sich die Frage stellen, wenn ich nicht mehr auf die Arbeit könnte – was nicht auszuschliessen ist.
Wir müssen bald wieder flüstern.

Alex
Alex
Reply to  Stefan
10. Mai 2021 14:20

Wie wäre es denn mit: „einfach mal impfen lassen“? Das wäre nicht nur legal und würde nicht den Arbeitsplatz riskieren, sondern böte sogar echten Schutz vor einer schweren Erkrankung… Nur so als ganz verwege Geheimidee… 🙄😄

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
10. Mai 2021 14:36
Alex
Alex
Reply to  Robbespiere
10. Mai 2021 15:57

https://de.rt.com/russland/117160-sputnik-light-russland-registriert-vierten/

Lustigerweise feiert das gleiche RT den vierten russischen Impfstoff und 13,4 Millionen Impfungen… 🤣

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
10. Mai 2021 16:16

@Alex

Hier gehts aber nicht um Russland, sondern um uns und im Übrigen wird der russische Impfstoff hier nicht zugelassen werden.
Die ernshaften Erkrankungen und Todesfälle beruhen ausschließlich auf westlichen „Freiheits-Vaccinen“.

Alex
Alex
Reply to  Robbespiere
10. Mai 2021 16:08

Vielleicht hilft es auch, wenn man es euch nochmal aus glaubwürdiger Quelle und mit vertrauter Stimme erklärt…

https://youtu.be/lQMkXgl7Ya4

☺️

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
10. Mai 2021 16:27

@Alex

Man sollte sich über die Situation in Russland informieren, bevor man solche Statements vom Stapel läßt.

Das ist eine Empfehlung, deren Nichteinhaltung, anders als in Deutschland, nicht zur Einschränkung von Grundrechten führt, die man beschönigend mit dem Terminus „Privilegien für Geimpfte“ umschreibt.

Einem arschkriechenden Untertan mit Stockholm-Syndrom das zu erklären, dürfte allerdings vergeblich sein.

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Alex
10. Mai 2021 14:40

@sucko
ja, ja…friss einfach weiter Scheisse……“einfach mal impfen lassen“….und wenn dir Klabauterbach empfiehlt, vom Hochhausdach zu springen, machst das auch, ne ? Das hilft dann auch gegen „Corona“. Mann, bist du ´ne Hohlbirne !

Last edited 1 Monat zuvor by Brian DuBois-Guilbert
Chris
Chris
Reply to  Alex
10. Mai 2021 16:38

Zitat vom gov.uk:
The resurgence in both hospitalisations and deaths is dominated by those that have received two doses of the vaccine, comprising around 60% and 70% of the wave respectively. This can be attributed to the high levels of uptake in the most at-risk age groups, such that immunisation failures account for more serious illness than unvaccinated individuals.

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/975909/S1182_SPI-M-O_Summary_of_modelling_of_easing_roadmap_step_2_restrictions.pdf
Seite 10 Punkt 32

Impfen… *gröhl*

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Alex
10. Mai 2021 17:56

Alex:
„böte sogar echten Schutz vor einer schweren Erkrankung…“

Das behaupten ja nicht mal der Tierarzt oder Dr Osten. Vorsicht mit solch verwegenen Ratschlägen, könnten als vorsätzliche Falschinformation aufgefaßt werden.

Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt.“ Viel weiter ist man heute nur bzgl. der Impfschäden, bzw. der Gefährlichkeit

Last edited 1 Monat zuvor by Schnoerch
Brian
Brian
Reply to  Schnoerch
10. Mai 2021 21:44

Und auf Multipolar bzw. corodoks : „Kleine Sensationen mit Dr. (N)O…“
Der Kerl ist wirklich ein Schwafler vor dem Herrn…
Hat der sich eigentlich irgendwann schon mal NICHT schwammig ausgedrückt ?

Brian
Brian
Reply to  Alex
10. Mai 2021 21:24

Wie wäre es denn mit : „Einfach mal die Fresse halten“ ?
Falls Du’s noch nicht bemerkt haben solltest : Dich nimmt hier keiner wirklich ernst, bist mehr so ein Zeitvertreib…😂

Brian
Brian
Reply to  Brian
10. Mai 2021 21:26

Ach ja, eine Frage hätte ich da noch : bist Du eigentlich intimrasiert (irgendwie
machst Du auf mich den Eindruck eines Nacktmulls) ? 😄

Brian
Brian
Reply to  Roberto J. De Lapuente
10. Mai 2021 23:17

Jep ! Und komischerweise hat das bis vor gut einem Jahr auch die wenigsten
interessiert…
Guter Artikel übrigens wieder mal.
Und abgesehen von der Distanzlosigkeit (die ich in den letzten Jahren immer stärker wahrgenommen habe) gibt es noch eine andere Sache, die ich genauso
liebe wie einen Kaktus im Arsch : ungebetene Ratschläge…

Alex
Alex
Reply to  Roberto J. De Lapuente
10. Mai 2021 23:45

Da stimme ich ausdrücklich zu. Das muss jeder selbst wissen.
Bloß wenn im Herbst die meisten Leute geimpft sind, wird sich das Virus mit Vorliebe unter Ungeimpften verbreiten. Und wer zur Risikogruppe für einen schweren Verlauf gehört, der solllte sich das vielleicht besser noch mal überlegen.

Zumal uns das Thema auch die nächsten Jahre wahrscheinlic nicht ganz los lassen wird und Auffrischung der Impfungen nötig sind oder Impfungen gegen neue Mutationen. Da gibt es noch genug Gelegenheit sich das zu überlegen oder auch im Krankenhaus zu landen… 🙄

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
11. Mai 2021 0:37

@Alex

Jaja, wir Ungeimpften werden aussterben……wie die Schweden und diverse Bundesstaaten der USA.

Wem wirst du dann deine Weisheiten angedeihen lassen,wenn dieses Blog hier ausgestorben ist, oder schulst du um zum Friedhofsgärtner?

Alex
Alex
Reply to  Roberto J. De Lapuente
11. Mai 2021 0:36

Ich frage mich bloß, wieviel Jahre ihr so ne Totalverweigerung durchhalten wollt… ☺️

Und:

Es geht dich schlicht nichts an, wie andere Menschen mit ihrem Körper verfahren.

In dem Moment, in dem neben mir im Restaurant oder der Bar jemand komplett ungeimpftes sitzt, der zB eine Mutation ganz besonders leicht übertragen kann und bei mir nach 6 Monaten der Impfschutz langsam nachlässt, geht mich das eben sehr wohl was an. Und den Restaurantbetreiber auch.

Aber bis dahin haben wir wahrscheinlich einen digitalen Impfpass und Impfverweigerer kommen kaum noch irgendwo rein. ☺️

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
11. Mai 2021 0:53

@Alex Ich frage mich bloß, wieviel Jahre ihr so ne Totalverweigerung durchhalten wollt Na hoffentlich lange, denn irgendwer muss dich ja aus der Sauna rausholen, bevor du mit einem Narkolepsie-Anfall auf den Planken dahin schmilzt. 🙂 In dem Moment, in dem neben mir im Restaurant oder der Bar jemand komplett ungeimpftes sitzt, der zB eine Mutation ganz besonders leicht übertragen kann und bei mir nach 6 Monaten der Impfschutz langsam nachlässt, geht mich das eben sehr wohl was an. Und den Restaurantbetreiber auch. Wenn dich da eine Mutation trifft, dann heißt die vermutlich Anton-Ronaldo-Oma oder so. 😀 Aber bis dahin… Weiterlesen »

Last edited 1 Monat zuvor by Robbespiere
Gaby
Gaby
Reply to  Alex
11. Mai 2021 11:39

@Alex

Ach du meine Güüüte – wir werden alle sterbeeen…
„ver_traue mirrrrr, glaube mirrrrr“ 😵

Wenn andere Entscheidungen nicht mehr toleriert werden, einzig weil sie nicht den eigenen entsprechen, sagt das viel mehr über die Bedeutung des Begriffes „Toleranz“ und dem mangelndem Verständnis der Person die den Begriff gerne nutzt aus, als es der selben Person lieb ist. Die Verwendung ist wunderbar opportun, nicht wahr..

Ich hingegen akzeptiere auch Wechselbälger.

Last edited 1 Monat zuvor by Gaby Peschel
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Gaby
11. Mai 2021 11:47

@Gaby

Ich hingegen akzeptiere auch Wechselbälger.

Es kann ungemein befreien, ein geistiger „Bankert“ zu sein, gerade weil man sich nicht zum Mitläufer macht. 😉

Gaby
Gaby
Reply to  Robbespiere
11. Mai 2021 11:50

👍 Made my day 😂

Brian
Brian
Reply to  Gaby
11. Mai 2021 16:35

Jep. Erinnert mich auch ein bißchen an Asterix & Obelix : „Der Himmel wird uns
auf den Kopf fallen“…obwohl, bei Suck Ram würde das einiges erklären…

Alex
Alex
Reply to  Roberto J. De Lapuente
11. Mai 2021 13:56

Das ist möglicherweise dichter an der Realität, als jeder Wunschtraum… Weißte selbst… 🙄

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
11. Mai 2021 15:11

@Roberto J. De Lapuente

Oder eine phillipinische? 🙂

Alex
Alex
Reply to  Roberto J. De Lapuente
11. Mai 2021 15:54

Ihr habt einfach deutlich zu viel VT-Romane gelesen und deshalb glaubt ihr nun, ihr seid Ritter und müsst die Welt vor allem möglichen Unbill beschützen. Egal ob Windmühlen oder halt bereits milliardenfach genutzte Impfungen… 🙄😄🤣

https://youtu.be/rTtNNy3BHgE

„Ritter von trauriger Gestalt“ passt da auch nur zu gut. 😊

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
11. Mai 2021 16:12

@Alex

Ritter von trauriger Gestalt“ passt da auch nur zu gut

Und du mimst hier das Grautier, auf dessen Rücken Sancho Pansa sitzt. 😀

ShodanW
ShodanW
Reply to  Alex
11. Mai 2021 19:44

Ich glaube, dir geht gerade die Lobby ein bisschen flöten. Und dein scheinheiliges Solidaritätsimage sowieso.

Brian
Brian
Reply to  Alex
11. Mai 2021 16:36

So was nennt man Eigentor…

Brian
Brian
Reply to  Roberto J. De Lapuente
11. Mai 2021 16:35

😄

ShodanW
ShodanW
10. Mai 2021 14:35

Schöner, sarkastischer Kommentar, den du da ansprichst, Roberto. Auch die Sache mit der politischen Dimension, die die Sache mittlerweile annimmt.

Ich verstehe unter „Bist du geimpft?“ immer nur das hinterfotzige Abklappern der Person nach seiner „Verantwortung“, wie sie es sich definieren. Dabei zeigt sich lediglich, wie sie nun anstatt mit ihrem Vorgarten anzugeben nun ihren Impfstatus zum Besten geben. Die Impfneiddebatte nimmt ihren Lauf, egal ob der Fragesteller nun schon geimpft ist oder es noch vorhat und nun mit den Füßen scharrt. Mein Klugscheißerle zum Montag 🙂

Tobi
Tobi
10. Mai 2021 16:40

Ich bewundere immer wieder die konsequente Vordergründigkeit in euren Artikeln.
Obwohl der „Mainstream“ mit genau den gleichen Mechanismen die Tortenstücke des zerebralen Kortex von zeitaktuellen „Schaf“-Untertanen bedient.
Menschliche Krisen erschaffen immer Kausalketten – gesellschaftlich, argumentativ, wirtschaftlich, werte-grundlegend etc.
Aber ihr ignoriert konsequent die Meta-Ebene dieser Kausalketten – stattdessen vermittelt ihr stereotype Standard-Revoluzzer-/Rebellen-Denkmuster, wie es der Homo sapiens schon seit jeher tut.
Wie wollt ihr da in einem Zeitalter exponentieller Informations- und Wissensüberforderung noch irgendwie herausragen?

Brian
Brian
Reply to  Tobi
11. Mai 2021 16:46

Wie wollt ihr da in einem Zeitalter exponentieller Informations- und Wissensüberforderung noch irgendwie herausragen?

Muss man immer in irgendeiner Weise herausragen ? Ist das deine Vorstellung von Leben ? Deinem hohlen („Hey, ich habe ein Fremdwörterlexikon und ein Buch über
Küchenpsychologie, mal sehen, was ich daraus basteln kann…“) Geschwafel nach scheinst Du ja ein ziemliches Bedürfnis danach zu haben. Geh doch mal bei Dr. Osten
in die Lehre, der hat das Geschwafel zur Kunstform erhoben…

Last edited 1 Monat zuvor by Brian
ShodanW
ShodanW
Reply to  Tobi
11. Mai 2021 19:47

„Das Leben findet einen Weg“

Irgendwann wirst auch du begreifen, dass Leben nicht aus Nullen und Einsen besteht.

Das Wissen, was du vorgibst zu haben und zu bekommen, ist wohl fast schon zu viel für dich? Gleich zwei statistische Werte, Lockdown und Impfung. Wow. Reicht fast schon für einen Crashkurs, aber leider nicht für fundiertes Wissen.

Last edited 1 Monat zuvor by ShodanW
Paul
Paul
10. Mai 2021 19:00

Hat mich noch niemand geragt. Würde ich mit einen klaren ja aber die Impfstoffe meinen Sie bestimmt nicht beantworten. Generell sind meine Kunden alle eher skeptisch gegenüber dem ganzen Coronagedöns. Aber in Sachsen sind wir deshalb sowieso alle Nazis. Nicht das es keine Nazis gibt. Allerdings erlebe ich immer mehr, naja wenn die das so sehen dann bin ich halt rechts. Spielt ja keine Rolle das man früher in der Antifa war. Ist auch wirklich so das man sich inzwischen mit Typen so Richtung SSS (nicht genau diese Typen aber schon stramm Rechts, so du bist ja ein toller Typ… Weiterlesen »

Peter
Peter
10. Mai 2021 20:02

Ich hätte noch eine (zumindest für Deutsche) viel schockierendere Gegenfrage: Was verdienst du so im Monat?

Heldentasse
Heldentasse
10. Mai 2021 21:35

Aus dem Forum des Feindsenders, aus dem Reich des Pösen:

Der Führer macht schon Witze,
das Hakenkreuz ist heut die Spritze.
Jedoch der Arm wird nicht gehoben,
nur die Ärmel hoch geschoben!

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
11. Mai 2021 11:03

Neuartige, unerprobte Impfung?
10 Jahre abwarten Du sollst!
(Meister Yoda, LanglebigkeitsExperte)

Brian
Brian
Reply to  Cetzer
11. Mai 2021 16:49

Der ist, glaube ich, knappe 900 Jahre alt geworden ?
(Und hat immer viel Gemüse gegessen…) 😉

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
11. Mai 2021 20:11

Ja und kaum bedient er sich bei der eisernen Ration von Luke Skywalker, und schon ist sein Ende in Sicht… hmm.

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
11. Mai 2021 21:21

Zugegeben, das hat mich auch ein wenig irritiert…

Jau
Jau
10. Mai 2021 22:02

„[…]“ Flaig und ihre Mitarbeiter sahen in den regelmäßigen Testungen ohne Krankheitssymptome jedoch eine nicht verfassungskonforme Quälerei aller Beteiligten und setzten stattdessen auf ihr altbewährtes Hygienekonzept – mit Erfolg. Das Verwaltungsgericht Stuttgart urteilte, dass das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Art. 2 GG) verletzt sei, und bestätigte somit die Position der „Rebellin von Kirchheim“, wonach die behördlich angeordneten Testungen unzulässig sind. Doch für die Heimbetreiberin geht es mittlerweile um mehr. Sie erhob nun Klage vor dem Bundesverfassungsgericht, denn: „Ich denke, das Bundesverfassungsgericht muss sich schon auch mit der Frage auseinandersetzen: Worauf beruft sich denn die Bundesregierung zur Rechtfertigung dieser Maßnahmen? Wir… Weiterlesen »

09-05-21f.jpg
Last edited 1 Monat zuvor by Jau
Jau
Jau
11. Mai 2021 21:56

Mal eine gute Nachricht, jedenfalls vorerst. Frankreich: Nationalversammlung stimmt gegen Corona-Gesundheitspassdeutschlandfunk.de meldet am 11.5.: »Frankreichs Nationalversammlung hat überraschend gegen die Einführung eines Corona-Gesundheitspasses gestimmt. Eine Abstimmung am Abend über einen entsprechenden Artikel des Gesetzentwurfs für einen schrittweisen Ausstieg aus dem Gesundheitsnotstand endete mit 103 Ja- zu 108 Gegenstimmen.  Aus dem Bündnis von Präsident Macron stimmte die Fraktion Mouvement Démocrate gegen die Vorlage. Der Abgeordnete Latombe beklagte, dass es keinen Dialog darüber gegeben habe. Andere Abgeordnete kritisierten den Gesetzesentwurf als zu unpräzise. Zahlreiche Fragen seien noch offen. Die Regierung kann nun noch eine zweite Beratung beantragen. Zugang zu bestimmten Orten und… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
11. Mai 2021 22:18

@Jau

Frankreich hat im Moment mit einigem Widerstand zu rechnen:

https://de.rt.com/europa/117278-burgerkrieg-braut-sich-zusammen-franzoesische-militaers-neuer-brief/

67
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x