Wir solidarisieren uns mit #allesdichtmachen!

Jan-Josef Liefers in der rechten Ecke? Richy Müller und Ulrich Tukur auch? Nadja Uhl und Nina Proll? Dazu fällt uns Folgendes ein: Ihr habt sie doch nicht mehr alle!

Wir solidarisieren uns hiermit ausdrücklich mit den Künstlern, die auf zugespitzte und künstlerische Weise auf die gravierenden Missstände der Corona-Politik hingewiesen haben.

Wir laden zudem alle kritischen Leute ein, in die „rechte Ecke“ zu kommen. Dort sind nämlich großartige Leute, so gar nicht rechts sind.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
50 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
QuerdenkerOhnePLZ
QuerdenkerOhnePLZ
1 Jahr zuvor

Danke für den Hinweis darauf. Hätte ich sonst wohl verpasst, da ich aufgrund einer aktuen Propaganda-Unverträglichkeit die jetzt auf die Schauspieler schießenden Medien schon länger ignoriere.

Inhaltlich: Gute Sache, aber m.E. ca. ein halbes Jahr zu spät.
Zudem sind von ursprünglich 53 Videos schon nur noch 39 online. Der Rest ist gegenüber der öffentlichen Dämonisierung / Entmenschlichung bereits eingeknickt. Weitere werden folgen. Und der erste SPD-Politiker und Rundfunkrat (Garrelt Duin) hat bereits ein Berufsverbot für die teilnehmenden Schauspieler gefordert.
Bei solchen Verhältnissen kommt einem Russland plötzlich so vergleichsweise demokratisch vor.

Und übrigens: Wer sich (wie ich) dafür interssiert, was unsere regimetreuen Hofnarren von der Anstalt zum Thema zu sagen haben, möge sich mal die letzten (Re-)Tweets von Dietrich Krauss anschauen: https://nitter.kavin.rocks/DietrichKrauss
Ich finde doch, das spricht für sich.
TLDR: Von den letzten 10 Posts unterstützen 9 die Linie des Maßnahmen-Regimes und einer kritisiert Thüringen, sie würden die Leute nicht stark genug wegsperren.
Man merkt sofort: An dem ist definitiv ein Dissident verloren gegangen…

Roberto J. De Lapuente
Reply to  QuerdenkerOhnePLZ
1 Jahr zuvor

Danke für den Hinweis. Aber bei Kraus wundert uns nur noch sehr wenig. Die Anstalt gucke ich mir seit Jahren nicht mehr an, es ging los mit der Flüchtlingskrise, da wurde mir zu einfach die Kritik an der Politik mit Rechtsradikalität gleichgesetzt, AfD-Wähler galten als Dummköpfe und Spinner. Im Grunde war das der Moment, wo ich mich von dieser Schiene linker Wahrnehmung verabschiedet habe und sie als perfides Herrschaftsdenken einordnete. Dass die Anstalt so wenig Kritik erntet – zumindest in den letzten Jahren -, hat ja auch mit deren an sich regierungsunkritischen und zeitgeistaffinen Stil zu tun.

QuerdenkerOhnePLZ
QuerdenkerOhnePLZ
Reply to  Roberto J. De Lapuente
1 Jahr zuvor

Dass die Anstalt so wenig Kritik erntet – zumindest in den letzten Jahren -, hat ja auch mit deren an sich regierungsunkritischen und zeitgeistaffinen Stil zu tun.

Stimmt. Das ist immer ein schlechtes Zeichen für Kabarett. Wenn man sich überlegt, wie die damals für die Ukraine-Folge medial auf die Schnauze bekommen haben… Und von deren guten Ruf leben sie bei den meisten Zuschauern bis heute – obwohl das inzwischen mehr als 50 Folgen her ist.

ShodanW
ShodanW
Reply to  QuerdenkerOhnePLZ
1 Jahr zuvor

Und der erste SPD-Politiker und Rundfunkrat (Garrelt Duin) hat bereits ein Berufsverbot für die teilnehmenden Schauspieler gefordert.

Duin hat aber wohl seine Tweets zurückgezogen und will „in sich gehen“. Also hat es wohl gefruchtet. Und wenn es nur im Nachhall passiert ist.

Last edited 1 Jahr zuvor by ShodanW
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

@Shodan

Duin hat aber wohl seine Tweets zurückgezogen und will „in sich gehen“

Wer sowas dämliches veröffentlicht, kann locker in sich gehen.
Da ist viel Platz. 🙂

Brian
Brian
Reply to  QuerdenkerOhnePLZ
1 Jahr zuvor

da ich aufgrund einer aktuen Propaganda-Unverträglichkeit die jetzt auf die Schauspieler schießenden Medien schon länger ignoriere.

Das nennt man auch gesunden Menschenverstand… 😊
Und wenn ich mir viele dieser Posts so anschaue, dann kommt der zuvor schon erwähnte Ekel in mir hoch…
Wir leben im Grunde doch schon seit vielen Jahren in einer Pseudo-Gesellschaft. Mit
Pseudo-Empörung (s.o. / Identitätspolitik / usw.), Pseudo-Debatten, Pseudo-Sol… nee,
dieses Wort kann ich nicht mehr ausschreiben, Pseudo-Bindungen, Pseudo-Sport (ich
winkel beim Spazierengehen die Arme an und nenne es dann Sport…), und was weiß ich. Irgendwie innerlich tot, das Ganze.

Madleine
Madleine
Reply to  QuerdenkerOhnePLZ
1 Jahr zuvor

Naja. … ich bin ihnen dankbar das sie Fass ins Rollen gebracht haben. …
Und ehrlich: klar blöd nicht weiter dazu zu stehen. ..nur mittlerweile -wissen wir doch- geht shitstorm auch massiv aufs Private Umfeld …. also müsste man die wirklichen Beweggründe wissen. …

Doch auch jeder Rückzug zeigt doch dramtisch: (was wir seit Jahren sagen!) Es stimmt was nicht in diesem ehemaligen „Hochkultur-Land“!!

Brian
Brian
1 Jahr zuvor

Ich kann’s auch echt nicht mehr hören. Immer der gleiche Reflex, immer die gleichen
dummen Diffamierungen, IQ offensichtlich regelmäßig unter 50. Und es gibt auch keinerlei Entschuldigung für solche geistigen Armutszeugnisse. Für mich sind das alles
einfach nur Charakterschweine, denen es offensichtlich einfach scheißegal ist, was sie
mit ihrem geistigen Dünnschiß anrichten. Ich wiederhole mich jetzt auch mal : ich kann
gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte 🤢🤮

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Ja, leider ist da der Gewohnheitseffekt das Kind des Gedanken. Man hat sie tatsächlich mehrheitlich so mit Stichworten vollgepackt, dass die aus allen Ritzen wie von selbst glibbern.

Rudi K
Rudi K
1 Jahr zuvor

Am Besten fand ich noch den sarkastischen Kommentar von Ulrich Turkur. Ansonsten stimmt es, daß diese Leute einiges aufgewirbelt haben. Und man kann wohl kaum im Ernst diese als Nazis oder so abstempeln.

JW
JW
1 Jahr zuvor

Gottchen, endlich werde ich mal wieder eingeladen. Ist das schön. Danke an euch beiden.
Aber im Ernst, zu den Videos: Ja, es kommt ein bißchen spät, ja, es sind einige inzwischen wohl abgesprungen, aber es hat, so hoffe ich, einiges bewirkt. So mancher Zweifler könnte es jetzt kapiert haben. Die Untertanen sind natürlich entsetzt, weil man ihnen den Spiegel vorgehalten hat. Das sieht leider nicht so besonders sexy aus, „es hat euch aber auch niemand zu eurer Verwandlung gezwungen“, liebe C-Jünger. „Das Bildnis des Dorian Gray“ halt. Der Untertan beißt. Die wird man nicht (nie) umstimmen können. Na und? Ihr habt mit eurer Einladung genau den richtigen Ton getroffen um den Konflikt, in dem die Protagonisten sich zweifelsohne nun befinden, zu entschärfen. Super.
PS: Höre gerade – Martin Brambach ist auch raus. Ach, sooo schade. Zum Mäuse melken. .

niki
niki
1 Jahr zuvor

Ich habe keine andere Reaktion erwartet…
Diese Wokeness-Scheiße forciert diesen MÜLL nur noch…

Das ist einfach nur noch irre…

Natürlich darf Kritik geübt und klar dürfen da auch teils ziemlich verstörend bissige Stilmittel für eingesetzt werden!

Wer ein Problem damit hat und Kritik an den Maßnahmen mit solchen Totschlagargumenten wie den Intensiv-Patenten und Toten kommt, ist in meinen Augen ganz simpel ein Arschloch…

Natürlich gibt es von mir da auch Solidarität!

Wer die Schauspieler mit ihrer Aktion in dieser hinterlistigen & faschistoiden Weise angreift, greift auch mich an!

Und wer dann noch ein Berufsverbot ins Spiel bringt, … Na, da muss ich erst einmal ein Stündchen nach draußen um meinen Zorn abzubauen!

Last edited 1 Jahr zuvor by niki
Brian
Brian
Reply to  niki
1 Jahr zuvor

 Na, da muss ich erst einmal ein Stündchen nach draußen um meinen Zorn abzubauen!

Nach wie vor, ich kann da Boxen sehr empfehlen…😉

Diese Wokeness-Scheiße forciert diesen MÜLL nur noch…

Lesetipp : Robert Pfaller „Erwachsenensprache – über ihr Verschwinden aus Politik und
Kultur“ (Zitat : „Durch Ermunterung zur Empfindlichkeit hat sie (die Pseudopolitik der
vergangenen Jahrzehnte) die Menschen infantilisiert“.

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Das Thema Infantilisierung wird auch immer bedeutsamer. Das alles im Kumpelsprech zu halten ist bei wichtigen Themen einfach unangebracht. Die Woken nehmen sich da kaum raus, aber wirken intelligenter, wenn sie in diesem Kindergarten nur ein wenig intellektueller reden als andere. Zwei, drei Fremdwörter, und du bist der Boss.

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Das Thema Infantilisierung und Empfindlichkeit habe ich auch gerade im
beruflichen Bereich in den letzten Jahren verstärkt wahrgenommen. Bei vielen
Patienten hatte ich zunehmend den Eindruck, daß es v.a. um ihre Befindlichkeiten ging, daß sich alles um sie drehte (natürlich nicht bei allen).
Eigene Verantwortungsübernahme (in dem Falle für ihren Gesundheitszustand)
wurde da häufig nicht so groß geschrieben.
Und was das Thema in Bezug auf unsere Politiker (ebenso der Medien) betrifft :
Hauptsache, ständig plump moralisieren und das „dumme“ Volk wie kleine
Kinder behandeln (z.B. über völlig infantile Plakat- und „Promi“-Aktionen, die
zig Millionen kosten). Und am besten zusätzlich noch ein bißchen hohl-pathetisch rumsalbadern (wieso kommt mir da jetzt Herr Steinmeier in den Sinn ?)

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Da würde ich jetzt sogar noch einen Schritt weitergehen. Infantil im Sinne von „betreutes Leben“. Experten hier, Sendungen da, alles, um dich zu informieren, am besten ständig. Dienstleistungen im Galileo-Style. Klar, dass man sich da bequem hinsetzt und die Scheine fliegen lässt. Ich bezahl es ja, soll der mal machen.

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Jep. Womit wir wieder bei Kant wären…

ShodanW
ShodanW
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Der ist ja heute Rassist…

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Oh Scheisse, stimmt, das hatte ich vergessen.
Na, dann distanziere ich mich natürlich…🤣

Madleine
Madleine
1 Jahr zuvor

„Wir laden zudem alle kritischen Leute ein, in die „rechte Ecke“ zu kommen. Dort sind nämlich großartige Leute, so gar nicht rechts sind.“
Super 😄

Madleine
Madleine
1 Jahr zuvor

Also: seit Do viel Zeit zum Nachdenken gehabt. …
VT 1: die sendeten es direkt nach der Merkelinthronisierungsschweinerei. ..Absicht?
VT2: Es war nicht Absicht. … aber CM Wahn Meute nutzt es genial zur Ablenkung. …
VT3: vorher wars leichter gut/böse Unterscheidung und damit konnten alle Fiesitäten „übersehen“ werden : Berufsvernichtung, Hausdurchsuchungen, Lynchmobverhalten…. doch jetzt sind „ihre“ Leute betroffen. …
Da schreien plötzlich Leute „aua“ die vorher gut mitgekübelt haben (z.B. Restle)
VT4: als „privat ist auch politisch“ gesagt wurde, kam von „weißen Männern“ 😉 ein Aufschrei. … hier findet das auch statt. … die Schauspieler erzählen Privates und überhöhen total. … die Reaktion ist nicht auf Privates Empfinden einzugehen sondern mit der üblichen Breitbandkeule zu antworten. … leider typisch FrauenLinks: mensch geht in Verteidigung … mir soll man verdammt nochmal endlich darlegen wieviele Menschen sie geschützt haben…. was sie für die vulnerablen Menschen aktiv taten!!! Mehr Pflegerinnen einstellen und besser bezahlen? Fehlanzeige! Anstatt unsägliche Bundeswehr im Inneren, mehr gut bezahlte Kräfte?
Ich würde mir Gegenangriffe wünschen. Dieses rechte Wange auch linke Wange hinhalten hat mich schon immer genervt! !!

Jau
Jau
1 Jahr zuvor

Haltung und Ruhe von Liefers – wunderbar.
https://www.corodok.de/liefers-kann-es-nicht-fassen/

Das ganze Interview:
https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=aIfy3vlQZz0&ucbcb=1

Was mir heute beim Spaziergang begegnete im Anhang

24-04-21e.jpg
Jau
Jau
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Gab aber auch Chlorophylliges.

24-04-21c2.jpg
Last edited 1 Jahr zuvor by Jau
Jau
Jau
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Und.
Vielleicht hat Rob wieder eine Idee?

24-04-21d.jpg
Jau
Jau
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

+ verblühender Huflattich.

24-04-21a.jpg
Heldentasse
Heldentasse
1 Jahr zuvor

Den Spieß einfach mal umdrehen ist unter normalen Umständen eine sehr gute Idee. Man zwingt damit die von der Kriegspropaganda zur Selbstreflektion, sollte ein normaler Mensch meinen.

Aber die Typen sind entweder zu blöde und merkbefreit, oder (was schlimmer ist) zu schlau auf diese Art darauf einzugehen.

Stattdessen pöbeln die strunzdoffen Mitläufer und die schlimmen Finger herum, nach dem Motto, wenn man eine Lüge lange genug wiederholt wird sie zur Wahrheit[tm].

Bezeichnet ist auch, dass gleich von dieser Seite Vergleiche mit Goebbels kamen, und das zeigt mir aus, dass die die sie bringen so schlecht über die Kritiker denken, wie sie selber sind.

Trotzdem von mir aus allen Daumen hoch, auch für die Rebellen!

Brian
Brian
Reply to  Heldentasse
1 Jahr zuvor

Eben. Wie Nina Gummich in ihrem Beitrag sagt : „Ich bin für Meinungsfreiheit. Ich habe
mich von meiner Meinung befreit.“
Oder wie Herr Zischler sich am besten direkt von allem distanzieren. Auch von sich selbst.

Jau
Jau
1 Jahr zuvor

#allesdichtmachen-Regisseur schlägt zurück

»Es hat eingeschlagen. An alle, die jetzt von „Verhöhnung“ schwurbeln: Ich schwurble jetzt auch mal. Ihr verhöhnt die Opfer. Ihr trampelt auf denen herum, die jetzt selbstmordgefährdet sind. Ihr spuckt auf all die, die ihre Existenz verloren haben.
Ihr macht euch lustig über das Leid derer, die in ärmeren Schichten und ärmeren Ländern über die Klinge springen, die ihr ihnen hinhaltet. Ihr seid zynisch und menschenverachtend. Es macht Spaß, so herumzupöbeln, stimmt’s? Wollen wir trotzdem mal damit aufhören? Ja? Gut.
Oder nein, wir können auch noch ein bißchen weitermachen. Euch ist ja immer „übel“ und ihr „kotzt“ auch gern. Wißt ihr was? Mir ist auch übel. Und zwar wegen euch. Ihr seid ein Teil des Schlimmsten, was die Menschheit hervorgebracht hat: Ihr seid ein Lynchmob. Ganz einfach.

So, genug gepöbelt. Ich könnte jetzt die üblichen Distanzierungsfloskeln von mir geben, aber vorher schlafe ich vor Langeweile ein. Nazis sind Nazis und Selbstverständlichkeiten sind selbstverständlich. Und was auch selbstverständlich sein sollte:
Wenn Kritik an Corona-Politik „rechts“ ist, dann ist meine linke Hand auch rechts. Ja klar habe ich Respekt vor allen Ärzten und Pflegern. Ich habe auch Respekt vor all denen im Lande, die im Eimer sind und nicht mehr weiterwissen. Und jetzt möge mir mal einer erklären, warum das eine zwingend das andere erfordert. Und warum unsere ganze Gesellschaft in einer Art Kriegszustand sein muss, in der die gesamte Zivilgesellschaft strammzustehen hat und nichts anderes mehr wichtig ist als der Kampf gegen den einen, maximalen Feind. Und wer fragt, ob dieser Feind wirklich so maximal ist und ob man den vielleicht auch mit anderen, zivilen Mitteln bekämpfen könnte, der ist ein Leugner und Volksfeind und muß an die Laterne gehängt werden. Ihr merkt gar nicht, was für Reflexen ihr hier nachgebt, aber das ist Teil des Problems.
An einer Medienelite, die den immer härteren Lockdown fordert und jeden Kritiker mit Verweis auf volle Intensivstationen zum Abschuss freigibt, gibt es jede Menge zu kritisieren. Und dieser Shitstorm kommentiert sich ohnehin selbst.
Hat euch Tod und Sterben jemals interessiert? War es euch bisher egal, dass um euch herum jeden Tag Menschen aus vermeidbaren Gründen gestorben sind? Aber auf einmal gibt es für euch nur noch dieses Thema?
Keins von diesen Videos handelt von der Pandemie. Aber sie ziehen das hohle Pathos durch den Kakao, mit dem wir uns seit einem Jahr konfrontiert sehen. Sie kritisieren die Gnadenlosigkeit, mit der alles, das jetzt den Bach heruntergeht, als zweitrangig abgetan wird.
Sie hinterfragen die Geschichten, die eine Gesellschaft sich selbst erzählt. Und wenn diese Gesellschaft (oder die 1%, die auf Twitter sind) dann derart überschäumend reagiert, dann war das Ganze offenbar notwendig. Ende.«
Quelle: https://twitter.com/dtrickb/status/1385482320199684096

Hierüber gefunden:
https://www.corodok.de/allesdichtmachen-regisseur-schlaegt-zurueck/#more-16550

Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Wow ! Ich meine, ich fand Herrn Brüggemann und seine Schwester ja als Drehbuchautoren/Regisseur/Schauspielerin schon ziemlich gut, aber jetzt kann ich nur noch sagen : meine Hochachtung ! Geiler Text, völlig auf den Punkt gebracht und ohne
jegliche Heuchelei. Und lässt sich eben nicht umhauen. Von der Sorte könnten wir ein paar mehr brauchen…

Brian
Brian
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Und die völlig hohlen Antworten unter seinen Posts sind mal wieder bezeichnend…Wann kommt die Flut ?!

Jau
Jau
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Find ich auch.

Jetzt das:
https://www.achgut.com/artikel/youtube_loescht_allesdichtmachen_aus_seinen_suchergebnissen

Ich werd langsam zur Rübensau.

Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

@Jau
Wie oft werden wir den Satz noch bringen können : war nicht anders zu erwarten…

Jau
Jau
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Jaha.
Damit war zu rechnen (ein Ausdruck, den Walter Kempowski häufig benutzte).

Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Kurze Verständnisfrage : was ist eine Rübensau ?
Rübennase. Die kenne ich. Spätestens seit „Das Leben des (Tadaa-aa) Brian“.
Aber Rübensau ??

Jau
Jau
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

@ Brian
Eine Archetyp?
Ich wuchs in der Magdeburger Börde auf und wurde genährt von den Früchten dieser Erde, zum Teil veredelt durch den Schweinebauch und durch den Hühnerleib. In dieser Gegend wurde vor ungefähr 200 Jahren begonnen, Zuckerrüben anzubauen.
Ob sich hin und wieder ein Schwein in so ein Feld verlaufen und gewütet hat, weiß ich nicht.
Es handelt sich für mich um einen hin und wieder gehörten Begriff, der kraftvoll aufgeladen ist, irgendwas Wehrhaftes, nicht zu Kontrollierendes.
Ein Begriff, der mich breit lächeln lässt.
________

Brian
Brian
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

@Jau
Danke. Schöne Erklärung.
Ich glaube, jetzt habe ich einen neuen Begriff in meinem Wortschatz. 😎

QuerdenkerOhnePLZ
QuerdenkerOhnePLZ
Reply to  Jau
1 Jahr zuvor

Wow! Das habe ich noch nicht treffender formuliert gelesen.
Anstatt auf den Anschiss der Wadenbeißer des Regimes mit „Duck und weg“ zu reagieren – wie manche seiner Kollegen das leider getan haben – setzt der Mensch nochmal brilliant nach. Das nenne ich Rückgrat! (und Schlagfertigkeit)

PS: Es sind übrigens inzwischen auf der offiziellen Seite noch 32 Videos online.
Beim Rest ist die Zivilcourage nach 2 Tagen dann auch mal aufgebraucht.

Last edited 1 Jahr zuvor by QuerdenkerOhnePLZ
PiSquare
PiSquare
1 Jahr zuvor

Wer hier von „rechter Ecke“ oder gar Antisemitismus faselt, hat wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun. Vor allem der Vorwurf des Antisemitismus ist so unsäglich blöde, das es bei mir nur noch fassungsloses Kopfschütteln auslöst. Diejenigen, die das behaupten, leiden an einer schwerwiegenden Form des geistigen Kurzschlusses. Pawlow lässt grüßen. Dieser synaptische Kurzschluss muss bei denen ungefähr so funktionieren: ich wollte gestern sehr spät noch einkaufen. Stand aber, weil Mutti Stubenarrest verordnet hat, vor verschlossenen Türen, da die Geschäfte in vorauseilendem Gehorsam schon früher schlossen. Ich stand da also und habe unüberhörbar geflucht wegen dieses ganzen Unsinns (ich stand nicht allein da). Und zack – schon bin ich folglich ein Antisemit. Und natürlich rechts. Nicht, dass das jemand dort behauptet hätte. Aber es ist eben, wie es ist. Außerdem habe ich plötzlich eine Vorliebe für Oi Musk aus der ganz rechten Ecke. Den Gang zum Friseur kann ich mich ja jetzt auch sparen: Glatze. Springerstiefel? Schon bestellt. Und das alles nur, weil dieser beschissene Discounter geschlossen war. So, jetzt geht’s erstmal im Stechschritt zum Bäcker, ich hoffe, der hat geöffnet. Sonst muss ich mir noch „H A S S“ auf die Knöchel tätowieren.

An alle, die jene, die Kritik an den Corona Maßnahmen üben, in die rechte Ecke stellen: was unterscheidet einen Menschen von einem Insekt? Na? Kommt ihr nie drauf.

Brian
Brian
Reply to  PiSquare
1 Jahr zuvor

Warum fällt mir in Bezug auf M gerade ein Lied von den Ärzten ein ?
„Du denkst, Du bist die Allerschürfste für mich,
biste aber nich, ick find Dir widerlich,
Du denkst, Dich findet findet wirklich jeder hier geil,
is abba nich so, janz im Jejenteil,
Du nervst, Du nervst…“ 😄

ShodanW
ShodanW
1 Jahr zuvor

Ich habe mal einen offenen Brief geschrieben und Brüggemann sowie Liefers verlinkt.

https://polemica-blog.jimdofree.com/2021/04/25/offener-brief-an-allesdichtmachen/

Brian
Brian
Reply to  ShodanW
1 Jahr zuvor

Ok, Sascha…😉

Nureinmensch
Nureinmensch
1 Jahr zuvor

Jeder der mag, kann sich gern einmal näher mit den 33er Notstandsgesetzen befassen. Ob der Vergleich mit dem Infektionsschutzgesetz neuster Bundesmachart unzulässig ist, entscheidet dann selbst.

Für mich Linken, ist es ein Höhn, dass Menschen wie diese Schauspieler sichvGöbbelsvergleiche von Leuten, die sich eindeutig faschistoid verhalten gefallen lassen müssen.

Was kommt als Nächstes?

Erst einmal der Mai und das ist der Monat, in dem viruelle Atemwegsinfektionen naturgemäß stark abnehmen.
Darauf hin wird behauptet, dass die verschärften Maßnahmen gewirkt hätten. Ein besserer Zeitpunkt für eine Maßnahmenverschärfung hätte nicht gewählt werden können.

Dann kommt der Juni, der Juli und der August. Die Infektionslage entspannt sich nicht nur naturgemäß, das Impfangebot wird sich drastisch erhöhen, so das so ziemlich jeder Willige sich impfen lassen kann.

Dann kommt die Bundestagswahl und was wird dann wohl dabei herauskommen?

Zwischendrin wird sicher weiter gegen die Maßnahmen demonstriert werden. Das wird allerdings sehr hässlich werden. Wer sich noch an Startbahn-West-Demos erinnern kann, der weiß was passieren wird. Es wird geknüppelt. Da bin ich mir sehr sicher.

Nach verstörende werden die allgemeinen Reaktionen dazu ausfallen. Mag ja sein, dass sich Leute verständlicherweise wehren werden. Wie das dann dargestellt wird, dürfte klar sein. In der Allgemeinheit wird mit Unterstützung der Medien das sehr harte Vorgehen begrüßt werden.

Wer hält dagegen?

ShodanW
ShodanW
Reply to  Nureinmensch
1 Jahr zuvor

Sehr gut formuliert! Mir ging das auch die ganze Zeit nach, vor allem, wie sie schon seit Februar das Thema strecken und dann im Gegenzug ständig mahnen, man müsste jetzt gleich sofort handeln. Aber da kam immer wieder April ins Gerede. Also kann man ihnen also schon einen Plan unterstellen.

Brian
Brian
Reply to  Nureinmensch
1 Jahr zuvor

Ich nicht. Es steht leider zu befürchten, daß es genauso ablaufen wird, wie Du es beschreibst.

Brian
Brian
Reply to  Nureinmensch
1 Jahr zuvor

@Nureinmensch
Habe gerade bei Multipolar einen Ausschnitt eines Interviews bei n-tv mit Brüggemann
gelesen. Dort berichtet er, daß wohl die Kinder von einigen der Schauspieler bedroht
werden. Ich habe mir schon fast sowas gedacht. Das würde Deine Sichtweise ja bestätigen. Sollte das den Tatsachen entsprechen, frage ich mich, welches Ausmaß an
geistiger Gestörtheit wir allmählich erreicht haben ? Ich bin kein Fan dieses Begriffs,
aber allmählich wird’s wirklich faschistoid. Da die Politik und die Medien an ihren extrem
menschenverachtenden Verhaltensweisen festhalten werden, sind wir nicht mehr allzu
weit von gewalttätigen Ausschreitungen entfernt…

Brian
Brian
Reply to  Brian
1 Jahr zuvor

Wer im Gegenzug mal was zum Schmunzeln haben will, sollte sich mal den Blog auf Brüggemanns Seite d-trick.de durchlesen…

Frau Wirrkopf
Frau Wirrkopf
1 Jahr zuvor

Ich fands auch sehr unterhaltsam und amüsant. Seit einem Jahr werden wir nun mit Kuriositäten überschwemmt, und sind gehorsam. Als es damals begann, fand ich es noch ok, denn man wusste nicht, womit man es zu tun hat und folglich auch nicht, wie man damit umgehen muss. Aber nach einem Jahr ist das eigentlich immer noch so und das ist ein Trauerspiel. Ein Jahr lang probiert man alle möglichen „Coronamaßnahmen“ aus und jede geht irgendwie irgenwo in die Hose. Diese Schauspieler haben jeder für sich, jeder eine andere untaugliche Variante aufs Korn genommen und satirisch auf den Punkt gebracht. Ich hätte fast gedacht, dass man das dürfen sollte. Aber nee, darf man wohl eher nicht.

Und was den Bezug zur AFD betriff: Kann man noch irgenwo eine Kritik anbringen, die einen nicht zum AFD-Freund stempelt? Oder einen sofort in die „rechte Ecke“ stellt? Aber mal ehrlich: kann man die Maßnahmen loben? Waren sie erfolgreich? Muss man nicht zum Zyniker werden bei dem ganzen Schlamassel, den die sie anrichten?

Heldentasse
Heldentasse
1 Jahr zuvor
jj
jj
1 Jahr zuvor

n verhöhnt das Grundgesetz. Er wird von u s, dem Staat, bezahlt, das geht garnicht.

Nur mal so, wenn er denn meint, dass er seine Suppe selber löffeln muss.

Jau
Jau
1 Jahr zuvor

Auch Ärzte solidarisieren sich:
>danke-allesdichtmachen<
https://www.youtube.com/channel/UCXatcyg3cbvAxQ4FRNJ3ygA