Was „Politische Köpfe“, der PCR-Test und die GEZ gemeinsam haben

Björn Geschwendtner hat ein Buch mit dem Titel „Politische Köpfe“ herausgebracht. In diesem ist nachzulesen, wie Leute wie Daniele Ganser, Dirk Pohlmann, Ken Jebsen, Moche Zuckermann und – last but not least – Roberto J. De Lapuente ihre politische Entwicklung erlebt haben.

Jedes Kapitel wird durch ein von Björn gezeichnetes Portrait abgerundet. In unserem Videogespräch erzählt Björn, wie das Projekt entstand und zur Publikation kam.

Doch wir hatten noch mehr zu besprechen. Zum Beispiel, was der gelernte Biologielaborant vom PCR-Test hält, warum er die GEZ verklagt hat und wie er um den Kriegsdienst herumgekommen ist. Außerdem empfehlen wir das Magazin „free21abo.de“, bei dem Dirk Pohlmann Chefredakteur ist.

Links:
free21abo.de
free21.org
bjoern3000.de
zickenrott.de

Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
48 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tobi
Tobi
23. April 2021 15:59

Ich überlege auch manchmal, mein persönliches Verhältnis zu „Alterna(t)iven Köpfen“ als Buch zu veröffentlichen. Um das Fazit vorwegzunehmen: Trotz anfänglicher Begeisterung war ich am Ende doch zu sehr enttäuscht, wie sehr sich menschliche Verhaltensmuster in ihrem innersten Kern bei allen Individuen doch gleichen. Völlig egal ob Tagesschau, Ken Jebsen, neulandrebellen o.ä. Menschen, die in ihrer Außenorientiertheit auf „Führung“, Meinungsbestätigung, und „Wahrheit“ (TM) angewiesen sind, werden auch weiterhin von „Helden“ und „Anti-Helden“ verarscht werden. Auf diesem Abgrund basiert die aktuelle Aufmerksamkeitsökonomie des modernen Standard-Bürgers im Umfeld des frühen 21. Jahrhunderts. Ausweg: Entweder Eremit werden, oder die exponentiell wachsende Komplexität des Homo… Weiterlesen »

Alex
Alex
24. April 2021 14:10

Die Anzahl der Tests wurde aber nicht verdreifacht, sondern die Zahl der PCR-Test schwankt in den letzten Monaten zwischen 1,1 und 1,5 Millionen und die positiven Ergebnisse haben sich überproportional erhöht. Und aus den positiven PCR-Tests lässt sich sogar relativ zuverlässig auf die Zahl der späteren Krankenhauseinweisungen schließen. Das untersucht man seit über einem Jahr. Das RKI berücksichtigt übrigens die Menge der gefundenen Werte. Weil der Ct-Wert von Test zu Test unterschiedlich ist, nimmt man den Wert von 1 Mio Viruskopien je ml. Hier wird wieder Zweifel an den PCR-Tests geschürt, dass sich die Balken biegen. Mit Desinformation ist das… Weiterlesen »

Alex
Alex
Reply to  Alex
24. April 2021 15:16

Links Anzahl, rechts Positivrate der PCR-Tests, die sich verdoppelt hat.

Warum sind eigentlich regelmäßig über 85 % der Tests negativ, wenn man das Virus überall finden kann, wenn man den CT-Wert hoch genug schraubt?

SmartSelect_20210424-142303_Samsung Internet.jpg
Alex
Alex
Reply to  Alex
24. April 2021 15:18

Und das RKI empfiehlt eine Entlassung auf der Quarantäne, wenn man weniger als 1 Mio pro ml findet. Den C- Wert kann man nicht nehmen, weil der sich von Testsystem zu Testsysteme zu sehr unterscheidet.

Screenshot_20210424-142935_Drive.jpg
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
24. April 2021 15:22

@Alex

Hier wird wieder Zweifel an den PCR-Tests geschürt, dass sich die Balken biegen.

Na dann erklär doch mal, was genau der PCR-Test in den Proben sucht und wie ein positives Ergebnis hinsichtlich Infektiosität bzw. Krankheit zu interpretieren wäre.
Da bin ich ja mal gespannt auf deine Expertise.

Last edited 5 Monate zuvor by Robbespiere
Alex
Alex
Reply to  Robbespiere
24. April 2021 15:33

PCR-Test haben unterschiedliche Funktionen, je nachdem wer sich die Ergebnisse ansieht.

Der Arzt und Patient achtet natürlich auf Krankheitszeichen und die Viruslast im zeitlichen Verlauf und veranlasst Wiederholungstests. Das ist ja klar.

Das Gesundheitsamt schickt einen zunächst mal in Quarantäne, weil der Test nur eine Momentaufnahme ist. Entlassung erfolgt nach folgenden Kriterien. (negativ oder < 1 Mio.)

Das RKI betrachtet die Lage in größerem Maßstab und betrachtet die PCR-Tests als Indikator für die Verbreitung des Virus. Jemand mir dem Visus im Körper muss schließlich Kontakt mit einer ansteckenden Person gehabt haben.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
24. April 2021 15:51

qAlex Setzen, Sechs! ich wollte von dir exakt wissen, was der PCR-Test genau in den Proben sucht. Er sucht nach Zwei Gensträngen des Virus, die sich aber sowohl in lebenden, vermehrungsfähigen Viren, als auch in totem Virenmaterial finden, welches entsteht, wenn das Immunsystem das Virus erfolgreich vernichtet hat und das sich offenbar noch einige Zeit im Körper befindet. Darum kann er auch nie die Basis einer medizinischen Diagnose oder die Grundlage für einen Inzidenzwert sein, anhand dessen so weitreichende Entscheidungen wie ein Lockdown beschlossen werden. Das sagte übrigens auch bereits sein Erfinder Kary Mullis und es steht so im Beipackzettel,… Weiterlesen »

Alex
Alex
Reply to  Tom J. Wellbrock
24. April 2021 16:33

Entschuldigung.

Aber, wer begründet Maßnahmen ohne die Anzahl der Tests zu berücksichtigen?

Warum wird gesagt man könne quasi jeden positiv testen, wenn man den CT-Wert nur hoch genug schraubt?

Und auf welche Infektion kann man sich testen lassen, mit der ein Arzt einen lachend nach Hause schickt, wenn man keine Symptome hat? HIV, Lues, Malaria, Hepatitis, Corona sicher nicht. Aber welche dann?

Alex
Alex
Reply to  Tom J. Wellbrock
25. April 2021 13:39

Hmm, hab mich schlau gemacht. Wenn die Covid-19-Krankenhaus-Einweisung seit langer Zeit den positiv gemeldeten PCR-Tests folgen, beweist das die Zuverlässigkeit der PCR-Test?

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Alex
25. April 2021 15:53

Hmm, hab mich schlau gemacht.

Wie und wo?

Wenn die Covid-19-Krankenhaus-Einweisung seit langer Zeit den positiv gemeldeten PCR-Tests folgen, beweist das die Zuverlässigkeit der PCR-Test?

Nein.

Sonst noch Fragen?

Last edited 4 Monate zuvor by Nureinmensch
Alex
Alex
Reply to  Nureinmensch
25. April 2021 19:34

Wenn die Covid-19-Krankenhaus-Einweisung seit langer Zeit den positiv gemeldeten PCR-Tests folgen, beweist das die Zuverlässigkeit der PCR-Test?

Nein.

Sondern?

Wie ist denn sonst zu erklären, dass regelmäßig ein paar Wochen nach der Zunahme von positiven Corona-PCR-Tests auch die Krankenhaus-Eineinweisungen mit schweren Corona Verläufen zunehmen?

Ihr lebt wirklich in einem komplett andern Universum. Gottseidank interessiert aber so gut wie keinen, was ihr so herum faboliert… ☺️

Derzeit weden Hilfsprogramme mit Sauerstoff für Indien und Brasilien gestartet und eben war zu lesen, dass mittlerweile 1 Milliarde Menschen geimpft sind. Die Realität holt euch schneller ein, als ihr gucken könnt…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
25. April 2021 19:58

@Alex

Wie ist denn sonst zu erklären, dass regelmäßig ein paar Wochen nach der Zunahme von positiven Corona-PCR-Tests auch die Krankenhaus-Eineinweisungen mit schweren Corona Verläufen zunehmen?

Der Kausal-Zusammenhang, den du hier zu konstruieren versuchst, existiert überhaupt nicht, denn sonst wäre ja der Umkehrschluss, dass ohne Tests NIEMAND mit Covid19 ins Krankenhaus müßte.

Meditiere mal eine Runde darüber, bei einem Home-Aufguss auf der heißen Herdplatte.
Das befreit die grauen Zellen von ihrer Dunstglocke. 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Robbespiere
25. April 2021 20:07

@Alex

Nachtrag und kleiner Denkanstoß:

Wer schwer erkrankt ist, muss ins Krankenhaus, ob mit oder ohne PCR-Test.

Alex
Alex
Reply to  Robbespiere
25. April 2021 21:38

Der Kausal-Zusammenhang, den du hier zu konstruieren versuchst, existiert überhaupt nicht, denn sonst wäre ja der Umkehrschluss, dass ohne Tests NIEMAND mit Covid19 ins Krankenhaus müßte.

Ohne Tests gäbe es genauso viele Neuinfektionen, man wüsste nur nichts davon. Du bist ein echter Logikexperte. 😂

Und WEIL die täglich durch PCR-Tests festgestellten Neuinfektionen echte Corona-Fälle sind, deshalb gibt es ein paar Wochen später regelmäßig entsprechend viele schwere Covid19-Fälle mit Einweisung ins Krankenhaus. Den Zusammenhang beobachtet man schon seit einem Jahr und das ist ja auch der Grund, warum man die PCR-Tests so aufmerksam zählt. 🙄

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
25. April 2021 23:33

@Alex

Ohne Tests gäbe es genauso viele Neuinfektionen, man wüsste nur nichts davon. Du bist ein echter Logikexperte.

Natürlich gäbe es genau so viele Neuinfektionen, du Pappnase und es kämen genau so viele Leute mit schweren Symptomen ins Krankenhaus, weil die sonst nicht überleben könnten.
Das ist eben völlig unabhängig von den Tests, die außerstande sind, Infektiosität oder Krankheit zu bestimmen, weil die nicht zwischen zerstörten, harmlosen Virenresten und vermehrungsfähigen Lebendviren unterscheiden können…. Punkt.
Die Gensränge, auf die getestet wird, sind bei Beiden vorhanden.

Alex
Alex
Reply to  Robbespiere
26. April 2021 8:59

Natürlich gäbe es [ohne Tests] genau so viele Neuinfektionen, und es kämen genau so viele Leute mit schweren Symptomen ins Krankenhaus,

Eben nicht. Weil bereits man bereits Gegenmaßnahmen ergreift und zur Vorsicht aufruft, wenn die Zahl der Neuinfektionen deutlich steigt. Das ist das, was ihr immer als „Panikmache“ verunglimpft.

Würde man damit warten, bis Wochen später viele Leute schwer krank sind oder im Krankenhaus liegen, dann wäre es schon viel zu spät.

Genau das ist der Sinn, warum man die Neuinfektionen so genau zählt und vergleicht. Langsam kommen wir der Sache näher… 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
26. April 2021 12:30

@Alex Eben nicht. Weil bereits man bereits Gegenmaßnahmen ergreift und zur Vorsicht aufruft, wenn die Zahl der Neuinfektionen deutlich steigt. Das ist das, was ihr immer als „Panikmache“ verunglimpft. So ein hanebüchener Blödsinn. Damit diese Aussage Sinn ergibt, müßte man das Land komplett nach Außen hin abschotten und sämtliche Aktivitäten, die zu Kontakten führen, unterbinden. Also Alles dicht machen und die Leute für mindestens 2-3 Wochen isolieren. Wird das gemacht? Nein. Sobald du die Grenzen wieder öffnest, stehst du vor dem selban Problem. Im Übrigen ist ja auch schon längst ersichtlich, dass dieses Virus nur für einen geringen Teil der… Weiterlesen »

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Alex
26. April 2021 17:29

@alex aka sukram71
du grenzenlos dämlicher Schwachmat hast es immer noch nicht kapiert ?
Der hobbymäßig zusammengebastelte „PCR Test“ KANN ÜBERHAUPT KEINE INFEKTIONEN FESTSTELLEN !!! Wie oft müsste man dir auf die Birne hauen, damit du das endlich zur Kenntnis nimmst und du endlich deine dämliche Fresse hältst ????

Brian
Brian
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
26. April 2021 17:37

Na, nicht so hart, Du könntest unser kleines Mäuschen ja verschrecken…
Dann kommt der vielleicht nicht mehr wieder…😄
Kleiner Scherz, natürlich kommt der wieder…

Alex
Alex
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
26. April 2021 17:43

Natürlich stellt ein Sars-Cov-2-PCR-Test Infektionen fest und genau deshalb steigt und fällt die Anzahl der späteren Covid19-Krankheitsfälle ja auch im selben Verhältnis wie die positiven Tests.

Deshalb nutzt das RKI diese Daten als Frühindikator. Solche Tatsachen gehen von Abstreiten oder Fluchen auch nicht weg…

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Alex
26. April 2021 17:53

Bevor ich jetzt anfange zu hyperventilieren und mich justiziabel mache, sage ich es nochmal ganz deutlich (für dich ULTRABLÖDMANN)
Ein „Sars-Cov-2-PCR-Test“ kann leblose Virus-Trümmer aus vor Urzeiten überstandener Infektion einerseits und reproduktionsfähige Viren andererseits nicht auseinander halten. Das sagt selbst DER ERFINDER dieses „Tests“ !!!!!
Damit ist der ganzen Test-Chose die GRUNDLAGE ENTZOGEN !
Und nun F.O.A.D. !!!!

Last edited 4 Monate zuvor by Brian DuBois-Guilbert
Alex
Alex
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
26. April 2021 18:50

Ohne eine vorangegangene Infektion und Kontakt mit einer anderen infizieren Person kann es aber keine „Virus-Trümmer“ im Körper der Testperson geben. Und vor „Urzeiten“ kann die Infektionen auch nicht gewesen sein.

Alles in allem sind diese Fälle bei der deutschlandweiten Betrachtungsweise vernachlässigbar, was sich eben auch daran zeigt, dass man erfahrungsgemäß von steigenden positiven PCR-Tests relativ zuverlässig auf später steigende Krankenzahlen schließen kann. Genau deshalb macht man das doch.

Brian
Brian
Reply to  Alex
26. April 2021 19:10

Na, Du kleiner Aufmerksamkeitsjunkie…
Du scheinst es ja wirklich bitter nötig zu haben…😄
Nicht lange genug gestillt worden, wa ?

Alex
Alex
Reply to  Brian
26. April 2021 19:39

Ernsthaft:
Anfang März hatten wir etwa 2800 Covid19 Fälle auf den Intensivstationen.
Anfang April waren es etwa 3800.
Heute am 26.04.2021 sind es schon über 5000.
Wenn das so weitergeht und wir nichts dagegen unternehmen, dann sind es bald 6000 und ganz ohne Gegensteuern 7000, 8000, 10.000.

Bei den 5500 intensivpatienten im Januar 2021 war die Lage in Ballungszentren schon wirklich schwierig. Vielleicht erklärt das ein bisschen, warum da manche ein bissen auf Panik machen und auf Gegenmaßnahmen drängen…

Brian
Brian
Reply to  Alex
26. April 2021 21:29

Und Deine Mitschüler wollten auch nicht mit Dir spielen, richtig ?
Armes Häschen, aber das erklärt natürlich so einiges…😂

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
26. April 2021 19:54

@Alex

Vielleicht kann der PCR-Test ja feststellen, dass du genauso hohl bist wie ein Ytonstein, mehr aber auch nicht.

Der Test erkennt lediglich zwei Gensequenzen des Virus, aber nicht, ob diese von lebenden oder toten Viren stammen und totes Virenmaterial ist nunmal nicht mehr in der Lage, Infektiosität oder Krankheit auszulösen.
Ergo kann der Test gar nicht objektiv sein.
Das würde selbst einem Neandertaler einleuchten.

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Alex
25. April 2021 20:01

Nochmals, nenne bitte Deine Quellen.

Das was Du hier treibst schimpft sich unlauter👎

Alex
Alex
Reply to  Nureinmensch
25. April 2021 22:35

Nochmals, nenne bitte Deine Quellen.

Vergleiche eine beliebige Grafik mit den gemeldeten PCR-Tests-Neuinfektionen und eine Grafik mit der Belegung der Intensivstationen. Du wirst feststellen, dass das etwas zeitversetzt fast genau übereinstimmt.

Das ist aber mittlerweile Kindergarten. Aktuell versucht man die Belegung der Intensivstationen anhand der Neuinfektionen (Inzidenz) unter Berücksichtigung des Alters und der Impfquote zu prognostizieren.
https://www.divi.de/register/divi-prognosemodell

Stefan
Stefan
Reply to  Alex
26. April 2021 12:41

Die Belegung der Intensivstationen hat sich aber doch gar nicht verändert. Tatsächlich müsstest du die Anzahl derer zeigen, die mit der Diagnose „Akute Infektion der oberen Atemwege“ im Krankenhaus liegen. Und wenn diese in einem zusamenhang mit den positiven PCR Test steht, dann gebe ich dir recht ansonsten ist das was du sagst vor allem Desinformation. Das liegt aber am Informationsmangel, der dir aber egal zu sein scheint.
Tatsache ist eben auch, dass es im „Pandemie“-Jahr 2020 über 10% weniger Erkrankungen mit dieser Diagnose gab, als im Jahr zuvor. Wie erklärst du dir das?

Alex
Alex
Reply to  Stefan
26. April 2021 17:18

Die Belegung der Intensivstationen hat sich aber doch gar nicht verändert.

Doch… 🙄
Und zwar im selben Rhythmus, wie die durch PCR-Tests festgestellten Neuinfektionen… Also ich denke, ihr stell euch mit Absicht dumm. Weil so ignorant kann doch kein Mensch sein. Oder lebt ihr seit nem Jahr unter nem Stein? ☺

24481.jpeg.jpg
Brian
Brian
Reply to  Alex
25. April 2021 20:31

Interessant. Du warst natürlich vor Ort, richtig ? Und, wow, Du kannst lesen… Ihr lebt wirklich in einem komplett andern Universum. Gottseidank interessiert aber so gut wie keinen, was ihr so herum faboliert… Na fein, Dich aber offensichtlich schon, sonst würdest Du nicht immer wieder in verschiedenen Gewändern auftauchen… Und, den kann ich mir jetzt nicht verkneifen, es heißt übrigens fabulieren. Mit dem Schreiben (im doppelten Wortsinne) hast Du’s offensichtlich nicht so. Wie wär’s, wenn Du Dich in Dein eigenes, gemütliches Universum zurückziehst ? Du hältst uns hier nur vom Schwurbeln ab…ich meinte natürlich : Du machst Dich hier nur… Weiterlesen »

Jau
Jau
Reply to  Brian
25. April 2021 20:49

@ Brian
😀

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Brian
26. April 2021 13:58

@ Brian

chapeau ! Dem ist nichts weiter hinzuzufügen…bye bye Sukram !

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Alex
25. April 2021 16:13

@Alex

Seit wann werden positiv getetete Symptomlose ins Krankenhaus eingewiesen oder Leute mit milderem Verlauf?

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Robbespiere
25. April 2021 16:33

@ Rob:

Seit wann werden positiv getetete Symptomlose ins Krankenhaus eingewiesen oder Leute mit milderem Verlauf?

Das dürfte wohl Realität geworden sein. Bringt den Krankenhäusern dringend benötigtes Geld ein und entlastet die Pflegeheime, wenn alte, eh pflegebedürftige Menschen mit positivem PCR Test ins Krankenhaus eingewiesen werden.

Last edited 4 Monate zuvor by Nureinmensch
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nureinmensch
25. April 2021 16:43

Das Pflegebedürftige schneller im Krankenhaus landen, glaube ich schon, aber doch nicht der vitale Teil der Bevölkerung, wenn keine bis mittelschwere Symptome vorliegen.
Wobei den Pflegeeinrichtungen Geld aus der Pflegeversicherung flöten geht für die Zeit, wo ihre Klienten im Krankenhaus liegen, weil das von der Krankenversicherung abgedeckt wird und die Pflegeversicherung um diese Zeiten die Zahlungen kürzt, da keine Pflegeleistung erfolgte.

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Robbespiere
25. April 2021 17:18

Dass den Pflegeeinrichtungen Geld für die Zeit eines KH-Aufenthalts abgezogen wird, müsste neu sein. Zu der Zeit, wo meine Mutter noch lebte – die im KH starb, weil sie das Pech hatte am Sa eingeliefert zu werden und dann ohne eigentlich nötige Intensivstationsbetreuung an einer Sepsis mit gerade einmal 70 Jahren verstarb – war das definitiv nicht so.

Den ganzen Krankenkassenkram hatte ich damals geregelt. Was nicht angenehm war. Von wegen, jedes Leben zählt…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nureinmensch
25. April 2021 19:44

Es kommt zu einer Minderung der Kosten in bestimmten Bereichen, die direkt die persönliche Pflegeleistung betreffen.
Andere Leistungen können nicht gekürzt werden, weil der Pflegeplatz ja für die Zeit nach einem Krankenhausaufenthalt freigehalten werden muss.:

https://www.pflege-durch-angehoerige.de/pflegeheimkosten-diese-kosten-entstehen-wenn-der-bewohner-im-krankenhaus-oder-urlaub-ist/

Es können also nicht die gesamten Pflegekosten, wie ich annahm, gekürzt werden.

Brian
Brian
Reply to  Nureinmensch
25. April 2021 22:18

Sowas „passiert“ halt, wenn große Teile des Gesundheitswesens privatisiert und nach marktwirtschaftlichen Aspekten behandelt werden…

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Tom J. Wellbrock
26. April 2021 13:44

Merkt eigentlich irgendwer, dass unter dem Pseudonym „Alex“ der Unsägliche heimgekehrt ist…??? Begriffsstutzigkeit, Borniertheit sowie Didaktik und das ständige Setzen dieser idiotischen, kleinen Emojis weisen ganz klar darauf hin, würde ich meinen…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
26. April 2021 15:24

@Brian DuBois-Guilbert

Aber ja doch, hatte ich doch schon geschrieben, dass unser „Prinz Saunaaufguss“ wieder da ist. 😀

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
26. April 2021 15:58

Und wie Jau so schön geschrieben hat, „damit war zu rechnen“…😊

Brian
Brian
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
26. April 2021 15:52

Mal sehen, was er sich als nächstes einfallen lässt…
Vielleicht als Arnie ? „I’ll be back !“

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Brian
26. April 2021 17:38

@ Brian
Egal als was….der Typ ist ein echter Wiedergänger….Zombie…..Vampir…ich rate dringend zu Holzpfählen….

Frau Wirrkopf
Frau Wirrkopf
25. April 2021 16:42

Interessante Aussagen drin. Wollte erst nur mal reinhören und bin dann kleben geblieben. 🙂

Pen
Pen
25. April 2021 19:24

Gähn…

🙂

48
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x