Bevor ein falscher Eindruck entsteht …

Man muss die CDU ja echt nicht mögen, um eines klarzustellen: So eine Ehrenerklärung ist ziemlich unehrenhaft – und nicht demokratisch. Natürlich gilt auch jeder aus der restkonservativen Union als unschuldig, bis man seine Schuld nachweisen kann. Entschuldigt man sich heute denn bloß noch vorab?

Nachdem innerhalb der Union mehrere Abgeordnete bei Maskengeschäften auffielen, unterschrieben alle Abgeordneten eine Ehrenerklärung. Darin erklärten sie, keine finanziellen Vorteile aus »pandemie­bezogenen Geschäften« erhalten zu haben. Einen solchen Schritt sah man als notwendig an, weil man auf den Druck der Öffentlichkeit und dem entstandenen Imageschaden reagieren musste.

Ehrlich gesagt, konnte ich mit der Erklärung nichts anfangen. Ich bin ein Demokrat. Das ist nicht nur ein Label – es ist eine Haltung. Und die beinhaltet die Unschuldsvermutung. Eben auch für Unionsabgeordnete. Egal, wie oft diese Gruppe schon negativ aufgefallen ist: Eine Sippenhaftung kann ich mir kaum vorstellen. Niemand muss daher, nur weil er einer Fraktion angehört, vorauseilend seine Ehre und damit sich erklären. Jeder gilt als unschuldig, bis man ihm das Gegenteil beweisen – wenigstens aber nachsagen – kann. Ich mag die CDU und CSU nicht. Gehe mit einer gewissen Skepsis auf sie zu. Das heißt aber nicht, dass sie sich vorab entschuldigen müssen. Das lehne ich ab.

Ohne jetzt die AfD in Schutz nehmen zu wollen …

So ein Handeln scheint aber dem Zeitgeist geschuldet zu sein. Man könnte auch sagen: Der Zeitgeist ist kein Ehrenmann, ist vom Spirit her eher ein unehrenhafte Lump. Denn vorauseilende Ehrenerklärungen gibt es ja gewissermaßen dauernd. Neulich habe ich – wie so oft – einen Podcast mit meinem geschätzten Kollegen Tom Wellbrock aufgezeichnet. Wir kamen auf die AfD zu sprechen: Dass sie Symptom und nicht Ursache sei, dass sie bislang noch keine Grundrechte außer Kraft gesetzt hat – das haben wir besprochen. Was schoben wir den Ausführungen voran? Entschuldigungen! Nein, wir seien ja keine Mitglieder oder Anhänger dieser Partei, ja natürlich sei sie auch problematisch. Tom hat sogar darauf hingewiesen: Er meinte, schon entschuldige man sich wieder – man könne quasi nicht frei von der AfD reden.

Was war das denn anderes, als eine Ehrenerklärung unsererseits? Und hatten wir die eigentlich nötig? Sicher nicht! Was hat man denn gesagt, wenn man sagt, dass die AfD im Gegensatz zu den Parteien der Großen Koalition und denen, die ihre Landesfürstinnen und -fürsten in der Ministerpräsidentenkonferenz lümmeln haben, noch keine Grundrechte deinstalliert habe? Genau: Man hat eben nur gesagt, dass die AfD im Gegensatz zu den Parteien der Großen Koalition und denen, die ihre Landesfürstinnen und -fürsten in der Ministerpräsidentenkonferenz lümmeln haben, noch keine Grundrechte deinstalliert habe. Punkt. Mehr nicht. Warum erklärt man sich da vorab?

Weil der Zeitgeist entkontextualisiert. Er kann nicht mehr richtig lesen und schreiben, keine Zusammenhänge mehr erfassen. Stattdessen nestelt er zwischen Zeilen umher, er interpretiert, exemplifiziert und deutet aus. Ihm ist es daran gelegen, das nicht richtig Begriffene einfach so auszulegen, dass dabei etwas herauskommt, was so nicht gemeint war, so aber gemeint gewesen sein könnte. Irgendwie. In einer anderen Welt. Da entschuldigt man sich eben vorab, stellt klar und bezeugt seine Ehre. Sicher ist sicher. Es soll ja keiner in den falschen Hals bekommen.

Postrechtsstaatlich und postdemokratisch

Diese Haltung ist kein Ausdruck einer vorsichtigen Demokratie. Ich halte das für das Gegenteil: Es ist postdemokratisch und postrechtsstaatlich. Sich pro forma schon mal entschuldigen zu müssen, um so seine Ehre vorab wiederherzustellen, setzt ja voraus, dass es da eine noch nicht näher definierte, aber eventuelle Schuld geben könnte, für die man besser schon im Vorfeld bedauernde Worte findet. Als Demokrat gilt für mich aber die Unschuldsvermutung. Niemand muss sich vorab entschuldigen – ich habe ohne Vorurteile auf ihn zuzugehen. Wenn Demokratie überhaupt etwas bedeuten soll, dann eben genau dies.

Aber es ist ja ohnehin nicht die klassische Demokratie, in der wir uns bewegen. Nicht nur wegen der Pandemie – die hat die Tendenz zwar radikal verschärft, aber vorher war schon absehbar, welchen Transformationen demokratische Normalitäten unterworfen sind. Bedingt durch die zugedachte Deutungshoheit einer radikalen Minderheit aus dem Justemilieu, der Moralismus über alles geht, die wie keine Generation vor ihr, so viel Wert auf das moralisch einwandfreie Leben legt, durch das man unverschuldet zu wandeln gedenkt, hat sich da was bewegt. Allerdings nicht Richtung Demokratieausbau – sondern in die Gegenrichtung. Die Moralischen merken es nur nicht, für sie erschließt es sich etwa nicht, weshalb Safe Spaces das Gegenteil von Fürsorge sind und sprachlichpolizeiliche Pädagogik nicht mit Jubel bedacht werden.

Sie gewähren dadurch nur noch einen engen Meinungskorridor und canceln weg, was ihnen nicht in den Kram passt. Gewisse Einschätzungen sollte man als meinungsfreudiger Bürger überhaupt nicht mehr erwähnen, so man nicht geächtet werden will. Cancel Culture meint dabei allerdings mehr als Auftritte abzusagen oder Freundschaften zu beenden: Es bedeutet die kalkulierte soziale Ächtung und Vernichtung. Es ist nicht der Kampf um Argumente, kein Abwägen und Ausbalancieren, sondern ein rüder Angriff auf die Person und sein Umfeld. Das nimmt man offenbar unbesorgt in Kauf, weil das für ein künftiges moralisches Miteinander notwendig zu sein scheint.

Hast du Fehler gemacht, korrigiere sie, hast du keine gemacht, sei noch mehr auf der Hut

Wie gesagt, demokratisch ist das nicht. Es hat eher was von den politischen Kampagnen eines Mao. In seinem China gab es zwei zentrale Elemente, um den großen Sprung nach vorne zu schaffen, ein neues China mit neuen chinesischen Menschen zu etablieren: Kritik – und Selbstkritik. In diesem Kontext gab es einen sehr schmalen Meinungskorridor. Die Weltdeutung war orthodox, freidenkerischen Tätigkeiten wurden in einem rituellen Akt der Selbstkritik vor Publikum abgeschworen. Man entschuldigte sich, gestand Fehler ein – und ja, man gab Ehrenerklärungen ab, bat schon vorab um Verzeihung möglicher Fehler in der Zukunft. »Hast du Fehler gemacht, korrigiere sie, hast du keine gemacht, sei noch mehr auf der Hut«, lautete einer der griffigen Sprüche aus der Mao-Bibel. Du kannst dir also selbst nie trauen, beäuge dich stets: Der Moralismus der Stunde prägte das Klima und unterminierte das Selbstwertgefühl.

Der Maoismus rekrutierte diese Praxis freilich aus dem Potpourri stalinistischer Säuberungsaktionen und machte daraus ein Instrument chinesischer Erziehungspolitik. Demokratie war das natürlich nicht. Es machte nur den Anschein für Bürgerbeteiligung, suggerierte nur, als sei die Befindlichkeit der Menschen von Bedeutung. In Wirklichkeit war das eine perfide Mechanik sozialer Eigenkontrolle, eines perversen Prangers mit zunächst menschlichem Antlitz, der schon Anwendung fand, bevor auch nur jemand einen Fehler begangen hat. Denn gerade die Fehlerlosigkeit birgt Gefahr.

Ehrenerklärungen deshalb, weil im Umfeld Menschen betrogen haben, halte ich daher für befremdlich. Sie sind Ausdruck einer Denkweise, die totalitaristisch geprägt ist – oder die zumindest einen Protototalitarismus anklingen läßt. Hebt euch Entschuldigungen auf, bis ihr sie braucht: Für die Zeit nach publik gewordenen Verfehlungen. Das ist demokratischer Usus. Alles andere ist Zugeständnis an eine neue Radikalität, die an alte Radikalitäten anschließt – ob sie diese Kontiuität dann will oder nicht.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
97 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jau
Jau
6. April 2021 7:56

Stimmt, stimmt überhaupt alles.
Danke, Roberto.
Du hast immerhin noch Lust, dieses Gebaren zu analysieren. Ich schüttele bloß noch den Kopf, winke ab, dreh mich um und sehe dabei in zahlreiche Gesichter, die das ebenso empfinden.

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
7. April 2021 7:53

Ein besonders treffender Text diesmal! Danke Roberto.

Nureinmensch
Nureinmensch
6. April 2021 8:01

Die Unschuldsvermutung ist ein theoretisches Gebilde, das bei Menschen ungefähr so realistisch ist wie die unbefleckte Empfängnis.

Es sind die Schuldvermutungen, die Aufmerksamkeit erzeugen. Zudem haben Unschuldsvermutungen was Ignorantes und gar was Fahrlässiges an sich.

Ich gehe jedenfalls nicht mit einer Unschuldsvermutung in die nächste Bundestagswahl. Ich nehme sowohl die Kandidaten der regierenden Parteien, als auch die der nicht ihren Job machenden Opposition in Sippenhaft und werde sie garantiert nicht wählen.

BTW: Wie sieht’s denn mit der Unschuldsvermutung und der Sippenhaft bei sogenannten kriminellen Clans und deren Familien aus?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nureinmensch
6. April 2021 21:24

@Nureinmensch Ich gehe jedenfalls nicht mit einer Unschuldsvermutung in die nächste Bundestagswahl. Ich nehme sowohl die Kandidaten der regierenden Parteien, als auch die der nicht ihren Job machenden Opposition in Sippenhaft und werde sie garantiert nicht wählen. So siehts aus. Diese Gulag-Crew bekommt von mir auch keine Stimme. Mich wurmt nur, dass meine Stimme für eine Partei, die es nicht in den BT schafft, automatisch den Lumpen zugeschoben wird. wenn es korrekt zuginge, müßte die Besetzung des Parlamentes um die Stimmen der Nichtwähler und derer der Kleinparteien reduziert werden. Am Proporz macht das nichts aus und wg. dem Fraktionszwang auch… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 7:45

@Rob

Die Partei DIE LINKE oder die Basis?

Eier anpieken ist wichtig, aber möglichst auf der stumpfen Seite. 🙂

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Pen
7. April 2021 21:24

Eier anpieken ist wichtig, aber möglichst auf der stumpfen Seite. 🙂

Dann zeter bitte nie wieder gegen Maskenträger oder Impfjunkies 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
7. April 2021 22:47

@Pen

Die Partei DIE LINKE oder die Basis?

Die Linke ist mittlerweile auch verbrannt.
Der Fall Wagenknecht, die Haltung zur Coronapolitik und ihr Agieren z.B. in Berlin zeigen, dass sie der SPD auf dem Fuß folgen.

Die Basis ist eine Option, zumindest um den Etablerten evtl. Stimmen abzunehmen, aber auf jeden Fall um den Kuchen der Parteienfinanzierung anders zu verteilen.

grundsätzlich traue ich aber keiner Partei, solange die Mitbestimmung der Bürger nicht fest etabliert ist. Der Lockruf des Geldes ist einfach zu stark.

Eier anpieken ist wichtig, aber möglichst auf der stumpfen Seite.

Loigisch, da ist die Luftblase.

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Robbespiere
8. April 2021 9:59

@Rob
besser kann man es nicht sagen !
Ich habe die LINKE vor Jahren verlassen, weil sie unfähig war, klare und verlässliche Aussagen zu treffen und weil ein Genosse nach dem Anderen umfiel in seiner Gesinnung und unmöglich geglaubte Kompromisse schließen wollte. Von da ab war es Essig mit Opposition, denn wer seine Werte so billig verhökert, wird unglaubwürdig. All das, was danach kam, hatte sich dann bestätigt.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
8. April 2021 12:06

@Brian DuBois-Guilbert

In der Linken waren bzw. sind auch etliche Sozen untergekommen.
Möglicherweise liegts ja an denen, dass der Blick für die ureigene Klientel und deren Sorgen verloren ging.

Wie deren geistiger Vordenker Müntefering bereits sagte: Opposition ist Mist.

Der Drang, in einer Regierung mitzuspielen ist halt größer als Fundamentalarbeit.
Da schluckt man dann eben die eine oder andere Kröte.
Man kann sie ja mit Schampus runterspülen, wenn die Kasse erst richtig klingelt.

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 21:13

PS: Hab deine Aussage, dass Eier anpieken zur Druckreduzierung beim Kochen nichts bringt für einen Kartfelsalat am Karfreitag ausprobiert.
Soll ich dir das Ergebnis imTopf beschreiben? 😀

Send pics😉

Eier anspielen, damit sie beim Kochen nicht kaputt gehen, ist so sinnvoll wie sich gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Wer mag, kann gern dran glauben, dass es hilft👍

Kauf halt keine Eier mehr größer als M. Je größer die Eier, desto dünner die Schale.

Last edited 9 Tage zuvor by Nureinmensch
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Nureinmensch
7. April 2021 22:37

Zu spät für Bilder, der Beweis ist leider schon in der Tonne gelandet. 🙂

Zwei von drei Eiern hats wirklich komlett zerrissen und die waren nicht mehr verwendbar.
Das ist mir mit der klassischen Methode echt noch nie passiert, allenfalls mal ein Riss.

Eier größer als M kriegst du hier auch eher selten.
Geburtshelfer kosten die Hühnerfarmer halt extra. 😀

Last edited 9 Tage zuvor by Robbespiere
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Robbespiere
8. April 2021 10:49

Das ist mir mit der klassischen Methode echt noch nie passiert, allenfalls mal ein Riss.

Das hört sich an wie: Das ist mir mit Maske noch nie passiert 😉

Dann trag halt weiter Maske… ähm, piekse Deine Eier, wollte ich schreiben 😳😉

Last edited 8 Tage zuvor by Nureinmensch
ShodanW
ShodanW
6. April 2021 10:57

Danke für den wieder mal sehr stimmigen Text, Roberto. Ich hoffe, ihr könntet die Tage mal etwas ausspannen.

Diese Ehrerklärungen sind mir aus einem gewissen Erfahrungsschatz heraus nicht koscher. Oft wälzt man die eigentliche Wohltat gerne in einen Kodex oder ein Credo um, Papier ist ja geduldig. Das Vorleben ist dann das krasse Gegenteil. Hab ich so erfahren müssen, da brauch mir keiner mehr das Blaue vom Himmel zu versprechen. Und selbst in der Maskenaffäre wird auch ganz schnell wieder alles weggewischt. Der nächste Skandal ist auch nur eine Frage der Zeit.

CAZ
CAZ
6. April 2021 13:10

Danke für die Ordnung meiner diffusen Gedanken zu diesem Thema, Roberto…

Mir kam in diesem Zusammenhang aber auch noch die Aussagen eines gewissen Jesus von Nazareth in den Sinn: „Ich aber sage euch, dass ihr überhaupt nicht schwören sollt […] Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Bösen.“ (Mt. 5,34 – 5, 37)
Wie viele der Mitglieder einer Partei, die das christliche ja sogar im Namen trägt, halten sich wohl daran…?

ChrissieR
ChrissieR
6. April 2021 13:29

Guude!
Ich hab grad nen Mini-Leberkäs gebacken, da auf der Packung stand: “ rautenförmig einritzen“ hab ich halt gleich “ Muck Ferkel“ draufgeritzt!

20210406_132326~2.jpg
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ChrissieR
6. April 2021 13:39

@ChrissieR

Das ist aber ein Fake.

Original Leberkäs ist nur echt mit Blau-Weißen Rauten. 🙂

ChrissieR
ChrissieR
Reply to  Robbespiere
6. April 2021 14:17

@Robespierre

Soweit ich weiss, sagt der Bayer aber “ weiss-blau“(OberlehrerInnenAussenJwd-Modus aus)..vielleicht könnte es der Roberto mal klären…😅

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ChrissieR
6. April 2021 14:57

@ChrissieR

Kann gut sein, wenn die beim Anblick der Fahne zuerst an „Weißwurst“ denken. 😀

Jo Beer
Jo Beer
Reply to  Robbespiere
8. April 2021 16:18

Es heißt: weiß-blau …

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
6. April 2021 21:06

@Roberto J. De Lapuente

Pfui Deibi, Floasch durch die Mühln gleiert, Do is an Schweinsbroadn oda a Haxn fei was richtig Zünftiges. 🙂

Last edited 10 Tage zuvor by Robbespiere
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Roberto J. De Lapuente
6. April 2021 21:53

@Roberto J. De Lapuente

Mei, und solang mer noch olle Zähn hot….:-D

Brian
Brian
Reply to  Roberto J. De Lapuente
6. April 2021 22:53

A wos. Des is doch a Kaiser-Schmarrn !

niki
niki
Reply to  Roberto J. De Lapuente
6. April 2021 22:29

Ich fresse davon nur die vegane Version….^^ Wo ist mein Rasenmäher??

Brian
Brian
Reply to  niki
6. April 2021 22:54


Fein, noch ein Veganer außer mir hier ?

niki
niki
Reply to  Brian
6. April 2021 22:57

Nicht ganz Veganer… Aber fast…

Pen
Pen
Reply to  niki
7. April 2021 9:19

Ebenso…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
6. April 2021 23:05

@Brian

Also ich esse Vegetarier….zählt das? 😀

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 0:09

Also, ich hatte schon mal erwähnt, daß ich regelmäßig Boxtraining mache ?! 😉

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
7. April 2021 0:19

@Brian

Ich meinte die vierfüßigen.
Soylent green ist nur für extreme Notfälle. 😀

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 7:47

LOL !!!

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Brian
7. April 2021 17:17

….also FLEISCH ist MEIN Gemüse….und Knochenpudding das Dessert…. 😉

Brian
Brian
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
7. April 2021 17:47

Knochenpudding gibt’s von mir beim Sparring…;-)

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Brian
8. April 2021 10:02

@ Brian
Ich halt nix von auffe Lampe hauen…eher von auffe Lampe gießen… ;-))

Brian
Brian
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
8. April 2021 21:55

@Brian zwo
Ich kann beidem was abgewinnen…;-)

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Brian
10. April 2021 13:31

@ muy bien !

Pen
Pen
Reply to  Roberto J. De Lapuente
7. April 2021 12:19

Da werde ich auch schwach. Ein noch warmer, bayerischer Leberkäs auf einer frischen Semmel – bin wohl doch kein 100prozentiger Vegetarier.

Jau
Jau
Reply to  ChrissieR
6. April 2021 20:03

Super gemacht.
Danke.

Lamperl
Lamperl
Reply to  ChrissieR
6. April 2021 20:43

Oide bist du krass! Sehr sehr geil. Und ja, weißblau…

Bananita
Bananita
6. April 2021 13:37

So kann man das natürlich auch sehen.
Andererseits kann man eine solche Geste auf psychologischer Ebene als eine Art Eingeständnis verstehen, dass man sich bewusst sei, dass in der Vergangenheit Vieles gar nicht mit rechten Dingen zuging und in der Gegenwart bemüht sei fair zu spielen. Also eine Umkehr der Unschuldvermutung hin zu einer Schuldvermutung, die dazu dienen soll von eigenen tatsächlichen Verfehlungen abzulenken.

Wie dem auch sei: Es ist ein äusserst plumer Versuch der Manipulation

Gaby
Gaby
Reply to  Bananita
6. April 2021 15:18

[..]Also eine Umkehr der Unschuldvermutung [..]

Das würde sogar stimmig mit dem politisch beschrittenen Weg sein. Kinderschuld, Querdenker-Demoschuld, Kontaktschuld, etc. alles eine Schuldumkehr. Ohne Hand und Fuß.

Edit: Ob derartiger Vorgehensweisen sitzen die Führenden autoritärer Staaten bestimmt abends befriedigt, mit einem Taschentuch gewappnet, vor dem PC mit den aktuellen Zahlen… Ich sehe sie regelrecht zufrieden lächeln.

Last edited 10 Tage zuvor by Gaby Peschel
Pen
Pen
Reply to  Bananita
7. April 2021 7:51

Seit Kriegsende ist es hier in Wahlen nie mit rechten Dingen zugegangen. Die US hatten und haben immer ihre Hand im Spiel.

Willi Brandt haben sie nur zugelassen, wegen der NATO Osterweiterung.

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Defi Brillator
Defi Brillator
6. April 2021 15:36

Bevor ein falscher Eindruck entsteht, sollte man auch Newcomern dazu eine Meinung lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=gNPv8Lk-30c

Robert
Robert
Reply to  Defi Brillator
6. April 2021 19:42

Ist schon eine beeindruckende Aufzählung, die im Video gemacht wird. Man staunt eigentlich nicht, dass deutsche Politik genau der korrupte Sauhaufen ist, für den man ihn schon immer hielt . Trotzdem bleibt ein sehr ungutes Gefühl, dass nichts mit der Bestechlichkeit der CDU zu tun hat . Von der wusste man auch schon . Kohl, Schäuble, spenden. .. Aber die Vehemenz, mit der in den Medien, ich meine den edlen, den wichtigen und guten Medien, zum Angriff geblasen wird, irritiert. Nicht in schmuddeligen Blogs, in denen Verschwörungstheoriker, Rechte, und was weiß ich für böse Menschen schrieben; sowas wie Tom und… Weiterlesen »

Defi Brillator
Defi Brillator
Reply to  Robert
7. April 2021 5:59

Persönlich wäre ich ja froh, wenn irgendwas außer Groko Haram das Volk im Rahmen der Konzerne re- und agieren könnte.
Rein personell glaube ich indes nicht an eine Änderung.

Für den Rest möchte Herr Sokolowsky sich empfehlen:

Abfall aus der Warenwelt » Blog Archiv » Grundgesetzleugner. Eine Revue (1) (kaysokolowsky.de)

Pen
Pen
Reply to  Defi Brillator
7. April 2021 8:14

Kay Sokolowsky schreibt sehr gut! Aber er läßt keine Kommentare mehr zu, leider, seit irgend so ein kleinteiliger Frechling aus flatters blog sich schwer daneben benommen hat. Jammerschade ist das.

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
7. April 2021 10:50

@Pen

Abgesehen davon, dass ich den Blog bisher nicht kannte, ist es echt schade, wenn sich der Betreiber wg. einzelner Kommentare absperrt, zumal gerade die Flattertruppe mit ihrem Bekenntnis zu den Corona-Panikern den Offenbarungseid bzgl. kritischen Hinterfragens geleistet hat.
Leute wie Epikur haben daraus ihre Konsequenzen gezogen.

Last edited 9 Tage zuvor by Robbespiere
Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 12:09

Ja sehr schade. Da waren wohl einige Beleidigungen aus der Flattertruppe vorausgegangen.
Vorher hat er auf jeden Kommentar einzeln geantwortet. Ein feiner Mensch, wie man ihn sich wünscht. Ich kann das verstehen. Gerade jemand , der so schreibt, ist hochsensibel. Man kann ihm aber eine email schreiben. Adresse unter den Artikeln.

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Pen
8. April 2021 10:09

Das mit Kay ist total schade. Selten konnte man auch in seinen Antworten auf Kommentare eine so feine, aber auch scharfe Feder erleben. Er ist höchstsensibel, und deswegen um so mehr schätzenswert.
Und jemand, der den Schlz so dermaßen effektiv zersäbelt, schaut mal ganz genau hin.
Die Flattertruppe ist für mich schon länger passé – dieses z.T. nicht aushaltbare Geschwurbel hatte schon fast dadaistische Züge bekommen. Nu ja – wenn man denkt, man ist was besser…denn soll das wohl so sein, ne ?

Last edited 8 Tage zuvor by Brian DuBois-Guilbert
Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 22:19

@Rob
Und auch immer wieder Leute, von denen ich echt was gehalten habe. Habe in
diesem unsäglichen Dachschaden-Video nun auch Jürgen Vogel, Hinnerk
Schönemann und Anneke Kim Sarnau entdeckt, deren schauspielerische
Fähigkeiten ich durchaus schätze. Ich verstehe es nicht, was treibt die Leute dazu ? Glauben die wirklich etwas Gutes zu tun ? Kinder mißhandeln und ältere
Menschen einsam verrecken zu lassen, Menschen in den Ruin zu treiben und die Spaltung der Gesellschaft weiter voranzutreiben ist dann das Richtige ??
Fühlt da eigentlich noch jemand etwas oder sind die innerlich alle schon tot ?

Pen
Pen
Reply to  Defi Brillator
7. April 2021 9:23

Man kann die Basis wählen! In BW hatten sie 1 Prozent.

Jau
Jau
Reply to  Pen
7. April 2021 19:49

Aber sie standen gar nicht auf dem Wahlzettel. Ich hätte gewiss mein Kreuzchen dort gemacht.

Pen
Pen
Reply to  Jau
7. April 2021 21:36

ach…!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
7. April 2021 22:50

@Jau

Die Basis ist in sechzig von siebzig Wahlkreisen in BW angetreten.
Deiner war wohl nicht dabei.

https://www.landtagswahl-bw.de/parteien-uebersicht

https://im.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-im/intern/dateien/pdf/141118_Anlage_LT_Wahlkreise.pdf

Aus der Perspektive war es wohl doch keine so gute Idee, sich eine Immobilie in Unteruhldingen zu kaufen auch wenn die Lage echt toll ist. 😀

https://www.pfahlbauten.de/

Last edited 9 Tage zuvor by Robbespiere
Jau
Jau
Reply to  Robbespiere
8. April 2021 8:00

Danke für den Hinweis.

Pen
Pen
Reply to  Robert
7. April 2021 7:58

Du hast den Krieg gegen Rußland vergessen. Die können es kaum erwarten, ihren transatlantischen Auftrag auszuführen.

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Robert
Robert
Reply to  Pen
8. April 2021 20:03

Das stimmt. Nur denke ich, dass, wenn in den Krieg gezogen wird, niemand in Deutschland wird mitreden dürfen.

Die Perspektive ist arg düster. Aber es bleibt ein Trost. Diesmal fahren die warpigs zusammen mit uns zur Hölle. Und auch ihre Hündchen in den Medien, den Partein, den Verbänden. Und die, denen es im ersten Anlauf erspart bleibt, atomar verdampft zu werden, die in Bunkern überleben, können das was übrig geblieben ist von mir aus gern für sich allein haben.

Es sieht irgend wie verdammt danach aus, dass die Zeit naht, in der das Experiment „Menschheit “ beendet wird……

Brian
Brian
Reply to  Robert
8. April 2021 21:59

@Robert
Und wenn man sich das Ganze so betrachtet, muss man sagen, daß es nicht
wirklich schade drum wäre. Um einzelne Menschen bestimmt, aber um die
Menschheit als Ganzes…

Heldentasse
Heldentasse
6. April 2021 18:00

Solange die politischen Darsteller und Lobbyistengünstlinge keine eidesstattlichen Erklärungen abgeben, darf man denen gar nichts glauben! Denn es ist zum einen juristisch absolut folgenlos, wenn die eine falsche Ehrenerklärung abgeben. Und politisch hat diese Ehrenerklärung in diesem Fall, zum anderen, auch überhaupt keine Bedeutung! Denn sogar die christlichen Parteianhänger/ Funktiomäre können es sich momentan nicht erlauben, in Sachen Covid- 19 und persönliche Bereicherung in Zusammenhing gebracht werden! Aber m.E. nicht weil sie eine Ehrverletzung beghen bzw. begangen haben, sondern schlicht und einfach, weil dieses Jahr BT- Wahl ist. Ergo: Eine falsche Ehrenerklärung ist m.E. im Kontext nicht schädlich, im Gegenteil,… Weiterlesen »

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
6. April 2021 19:15

@Heldentasse Jaja, wir erinnern uns noch an Barschels Ehrenwort und was es wert war. Solange es für solche Aktivitäten keinen Rausschmiss aus Partei und Parlament incl. Entzug der Beute nebst satter Strafen gibt, sind Ehrenbezeugungen nichts wert. gut, final gebadet wie Barschel müssen die nicht werden, aber die Lust auf solche Gaunereien soll ihnen ei für alle mal vergehen. Für die Wahlen dürfte es schlecht aussehen, denn die Medien haben sich regelrecht auf die Union eingeschosen. Die haben wohl ihre Schuligkeit in 15 Jahren getan und jetzt sollen es die Grünen richten, die wie Efeu den Enddarm des Kapitals und… Weiterlesen »

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
6. April 2021 23:04

Und die Grünen, das war lange Jahre „meine“ Partei…und wenn man jetzt sieht,
was aus denen geworden ist. Früher standen die mal für etwas, ähnlich wie die
SPD. Jetzt graut’s selbst mir vor einem möglichen Wahlerfolg…
Aber ist ja eh alles nur noch ein Einheitsbrei…
Ich bin einfach nur noch müde…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
6. April 2021 23:18

@Brian

Und die Grünen, das war lange Jahre „meine“ Partei…und wenn man jetzt sieht, was aus denen geworden ist. Früher standen die mal für etwas, ähnlich wie die SPD. Jetzt graut’s selbst mir vor einem möglichen Wahlerfolg…

Klar, die sind noch einen Ticken antideutscher als die Union, welche schon bis zu den Kniekehlen im Mastdarm des Kapitals stecken.
Abstoßend auch solche „christlichen“ Sakristeiwanzen wie Göhring-Eckart oder Kretschmer, den ich mal wg. Stuttgart 21 gewählt habe.
Bei solchen Figuren gewinnen Kreuzigungen oder Heinrich Kramers Standardwerk echt wieder an Charme.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 8:33
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
7. April 2021 12:42

@Pen

Das bezieht sich zwar nicht direkt auf die Grünen, aber Alles, was da steht, kann ich unterschreiben.
Gemeinsam ist beiden Parteien der Verrat an ihrer Klientel.
Von den grünen Ursprüngen ist auch nichts mehr übrig, seit man sich der Fundis entledigt hat.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 9:28

@Rob

War Barschel nicht in gefährliche Waffengeschäfte verwickelt?

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
7. April 2021 12:36

@Pen

Und er hat für die CIA gearbeitet.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=40531

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 15:45

Ach, das wußte ich nicht. Da hat er sich wohl ordentlich verheddert. Vielleicht haben die ihn getötet. Mit solchen Leuten muß man vorsichtig sein.

Danke für den Link.!

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
7. April 2021 16:34
Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
7. April 2021 8:20

Und sie werden damit durchkommen. Unbegreiflich, was da in BW passiert ist. Alle sind wieder auf das „Grün“ hereingefallen. Schwarz und ein fahles Rot wären angemessener. Mir schwebt da ein Bild vor, es ist von Henri Rousseau, dem Zöllner. Es heißt „Der Krieg“.

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Pen
7. April 2021 12:22

Moin Pen. Sie werden mit (fast) allem durchkommen, weil wir so konditioniert sind. Was gerade so abgeht erinnert mich fatal an meine Grundausbildung als gepresster Zivilist bei den teutschen Sturmtrupen. Da bekam der Zugführer auch immer einen innerlichen Reichsparteitag, wenn er seinen Zug, oder die ganze Kompanie, kreuz und quer über den Exerzierplatz scheuchen durfte. Besonders beliebt waren Aktivitäten im Gleichschritt, der sprach dann von „Fernsteuerung“. Aus der Sichtweise von Heute wäre ich besser mal wegen Verveigerung in den Militärknast gegangen, und hätte dadurch meine Ehre und Würde als Mensch behalten. LG

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
7. April 2021 12:50

Ypsilon-Tours ist mir zum Glück wg. miserablen Sehens erspart geblieben.
Die hatten einfach Schiß, dass ich auf Alles schieße, was grün ist und sich bewegt, ohne Rücksicht auf die Knöpfe auf den Schulerklappen. 😀

Na jedenfalls weißt du, wie ein Karabiner funktioniert, falls das jemals notwendig sein sollte.

Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
7. April 2021 15:36

a

Die hast du wohl trotzdem behalten. Du warst jung, da denkt man noch anders.

„Oh, sagen Sie ihm, Sire,sagen Sie es ihm,
daß er für die Gedanken seiner Jungend
soll Achtung tragen,
wenn er eine Mann sein wird.

Marquis Posa zu Philipp II über Don Carlos.

Aus „Don Carlos“ von Freidrich Schiller.

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Heldentasse
8. April 2021 10:34

@ Tasse
ich weiß genau, was Du meinst. Ich war auch bei dem Saustall und habe alles mitmachen müssen. Ich schäme mich heute noch dafür.

Jau
Jau
6. April 2021 20:15

Sowas gefällt mir: Jörg Drieselmann, Geschäftsführer des Stasimuseums: „Gerade uns als Stasimuseum stünde es schlecht zu Gesicht, am Eingang zum Museum Informationen zu sammeln, die eigentlich der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen. Unser Museum wurde von Menschen gegründet, die am 15. Januar 1990 die Stasizentrale besetzten und am Ort der Angst einen Ort des Austauschs und der Offenheit aufbauten. Das Stasimuseum informiert über die SED-Diktatur und wirbt damit für den freiheitlichen Rechtsstaat. Wir freuen uns darauf, das Stasimuseum mit einer spannenden Sonderausstellung zu öffnen, sobald es die Umstände wieder zulassen.“ Hier entnommen: https://www.stasimuseum.de/media/2021_03_31_Presseinformation.pdf Die pdf wiederum bei corodok.de Im Anhang Konstanzer Gasbehälter… Weiterlesen »

06-04-21a.jpg
Last edited 10 Tage zuvor by Jau
Pen
Pen
Reply to  Jau
7. April 2021 8:30

Einer der Wenigen mit Rückrat.

niki
niki
6. April 2021 22:28

Demokratisch? Was ist wirklich demokratisch…?
Hinzunehmen dass man denkt, dass die Leute denken dass eine parlamentarische Demokratie, welche sich selbst als solche bezeichnet, auch tatsächlich eine Demokratie sei?!?

Wir schlittern geradewegs in einen totalitären Staat hinein, der sich nach außenhin natürlich als demokratisch und freiheitlich präsentiert, aber durch dass ultra-enge zugelassene Meinungsspektrum, nicht einmal ansatzweise weder das eine noch das andere ist. Konkaktschuld, Wokeness & Cancel Culture sind da die Treiber Richtung Totalitarismus! Und die Coronakrise wirkt dabei als Turbo!

Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  niki
7. April 2021 7:53

Hinzunehmen dass man denkt, dass die Leute denken dass eine parlamentarische Demokratie, welche sich selbst als solche bezeichnet, auch tatsächlich eine Demokratie sei?!? Die Abgeordneten in den Bund und Länder Parlamenten, die ihre Verdammung zur Untätigkeit ohne zu murren hinnehmen, weil die Kanzlerin und Landesfürsten staatsstreichmäßig ihren Job übernahmen, sollten wenigstens auf ALG II herabgestuft werden. Da ihnen irgendwas zwischen 10.000 und 15.000 € an Schweige- und Füßestillhaltgeld im Monat gezählt wird, hält sich ihr Engagement für das Einhalten der Verfassung sehr in Grenzen. Das Pack sollte mit den eigenen Waffen geschlagen werden. Das Regelgeld für Abgeordnete, wird erst dann… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Nureinmensch
7. April 2021 8:35

Von dieser Frau wird sich das
Land so schnell nicht erholen.

https://www.kaysokolowsky.de/die-katastrophenkanzlerin-1-im-spital/

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Nureinmensch
Nureinmensch
Reply to  Pen
7. April 2021 9:22

@ Pen: Danke!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
7. April 2021 10:53

@Pen

Das ist das Schöne hier im Blog.

Jeder bringt interessante Mosaiksteinchen mit, die man alleine gar nicht finden würde.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
7. April 2021 11:56

@Rob

So ist es, und von Dir kommen oft besonders schöne. 😉

LG

Pen
Pen
7. April 2021 9:16

Sitzung 46 des
Corona Untersuchungsausschuß
vom 2.4.21

https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

wichtig

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Pen
Pen
Reply to  Pen
7. April 2021 10:17

Wir töten gerade die alten Menschen in den Heimen – durch Einsamkeit und zwar weltweit mit diesem „zufälligen“ globalen Corona Ausbruch. Die Verantwirtlichen sind Mörder. Merkel, Drosten, Lauterbach, Spahn sind Mörder.

Jau
Jau
Reply to  Pen
7. April 2021 11:18

@ Pen

Wir töten gerade die alten Menschen in den Heimen – durch Einsamkeit und zwar weltweit mit diesem „zufälligen“ globalen Corona Ausbruch.

„Wir“: ich vermute, dass Du, jede Menge andere und ich nicht dazu gehören.
Ich weiß schon was Du meinst. Ich mag mich aber nicht von diesem undifferenziertem WIR vereinnahmen lassen.

Selbstverständlich danke für den Hinweis zur neuen Sitzung.
Herzliche Grüße in den momentan? kaltwindigen Norden.

Pen
Pen
Reply to  Jau
7. April 2021 11:54

@Jau

ja, es muß natürlich heißen unsere Politiker, mit denen man sich keinesfalls identifizieren sollte.

Das „Wir“ nehme ich natürlich zurück und entschuldige mich. Danke für den Hinweis.

Der Norden gibt sich heute freundlich, nach tagelangem Regen, Schnee und Hagel. Es scheint sogar die Sonne.

LG

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Jau
Jau
Reply to  Pen
7. April 2021 12:43

Danke, liebe Pen.
Dafür isses bei uns so richtig aprilhaft, 2 Grad Celsius – huh 😀

Pen
Pen
Reply to  Jau
7. April 2021 13:02

Liebe Jau,

Der April macht seinem Namen alle Ehre. Grrhhh…

Last edited 9 Tage zuvor by Pen
Jau
Jau
Reply to  Pen
7. April 2021 20:12

„[…]“ Abschliessend erklärt Frau Fischer: “Ich habe mich ja entschlossen, dieses Interview zu geben, weil die Leute eben erfahren sollen, dass die Gesundheitsämter nicht überlastet sind, nie überlastet waren, obwohl wir mit vorsintflutlichen Methoden arbeiten. Trotzdem waren wir nie überlastet, ganz egal, wie hoch der Inzidenzwert war. Wir waren nie überlastet. Deswegen mache ich das Interview, auch weil mich das ärgert, wenn ich die wirtschaftlichen Auswirkungen sehe, was hier zerstört wird, ein ganzes Land wird hier an die Wand gefahren und das möchte ich nicht mitmachen und ich möchte mich dem entgegenstellen und das, wenn es möglich sein sollte auch… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Jau
7. April 2021 21:12

Danke liebe Jau,

was soll das bloß? Was haben die eigentlich vor? Die letzten Stunden in der 46. Sitzung sind interessant. Da spricht eine Psycholpgin… die meint, daß diese Pandemie Erfinder haushoch verloren haben.

Last edited 8 Tage zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
7. April 2021 22:25

@Pen

Dumeinst diese mega-sympathische Östereicherin?

Die scheint gut durchzublicken, was da hinter den Kulissen so abläuft.

Jau
Jau
7. April 2021 20:36

POLITIK – SCHICKSAL – RESET? mit Dirk Pohlmann, Matthias Burchardt, Kai Lüdders u. Walter van Rossum
https://www.youtube.com/watch?v=vshAuMEZ6J0&t=4749s
Vom 01.04.2021; 1:53

Tut gut.

Pen
Pen
Reply to  Jau
8. April 2021 16:54

Ein hochinteressantes Gespräch, das Mut macht. Es sei allen wärmstens empfohlen.

Vier Menschen, welche die letzten gescheiterten Pandemieversuche bewußt miterlebten, Geschichtsbewußtsein beweisen, und positiv eingestellt sind.

„Der Beton schmilzt“.

Last edited 8 Tage zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Jau
9. April 2021 0:06

@Jau
Ein tolles Format, danke.

Pen
Pen
8. April 2021 19:25

Ein weiterer, lesenswerter Bericht über Angela Merkel, der jeglicher Anstand zu fehlen scheint. Kay Sokolowsky schreibt hier über die „Katastrophenkanzlerin“. Es geht um Pflege. Damals schon

https://www.kaysokolowsky.de/die-katastrophenkanzlerin-2-in-europa/

Last edited 8 Tage zuvor by Pen
JW
JW
Reply to  Pen
8. April 2021 22:49

Nicht nur der Kanzlerin fehlt jeglicher Anstand. Man sehe sich an, wie mit dem ehrenwerten Herrn Bhakdi in Deutschland umgegangen wird. Ein Experte, der echt etwas weiss über Epidemien – der meist-diffamierte Mensch im Land. Null Respekt. Null. Unverzeihlich, ihr dämlichen Untertanen.

97
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x