Rechtslastig. Radikal. Verschwörerisch. Da waren sie wieder, meine drei Probleme.

Eigentlich dachte ich, dass dieser Kinderkram langsam mal aus der Mode gekommen ist. Ist er aber nicht. Auf Facebook sah ich kürzlich eine äußerst praktische Übersicht über Websites, die entweder rechtslastig, radikal oder verschwörungstheoretisch unterwegs sind. (Wobei spontan zunächst die Frage aufploppt, was genau unter „Radikal“ eigentlich zu verstehen ist.)

Einziges Problem dieser Übersicht: sie strotzt vor Blödsinn und Oberflächlichkeit.

Frank H. ist auf Facebook erstens ein aktiver Kämpfer gegen die AfD. Fast jedes Posting enttarnt wieder irgendeine Schweinerei der AfD, und wenn es nichts zu enttarnen gibt, werden halt Bilder und kluge revolutionäre Sprüche an die Pinnwand gehauen. Kürzlich dann die erwähnte Übersicht. Man sieht sie hier (zum Vergrößern anklicken):

Nachdem ich mit dem Kopf sieben bis neunmal auf meine Schreibtischplatte gehauen hatte, schrieb ich unter meinem Facebook-Kontakt (der inzwischen keiner mehr ist) einen Kommentar:

Da ich mich angesprochen fühle, solltest du mich besser aus deiner Freundesliste streichen.

Das tat Herr H. nicht, dafür krochen aber einige Kenner der reinen Lehre aus ihren Löchern und bekundeten, dass ich keine Ahnung habe. Ich solle mir doch mal ansehen, was speziell Ganser, KenFM und Ansgar Schneider  so von sich geben. Dann wüsste ich schon Bescheid.

Wusste ich offen gestanden nicht, und als ich ein Video zu 9/11 von Schneider ins Kommentarfeld setzte, wurde ich belehrt, dass bereits sämtliche Videos zum Thema längst von einem klugen Kommentator analysiert worden seien. Eine Kommentatorin wollte wissen, dass Ansgar Schneider rechte Freunde habe, sie wisse das, sie kenne ihn.

Das überraschte mich dann schon, weil ich bis heute der Meinung war, dass es schier unmöglich ist, alle Videos zu 9/11 zu analysieren. Und Ansgar Schneider in die rechte Ecke zu stellen, fand ich schon sehr ambitioniert. Aber sei‘s drum.

Die einzig wahre Erklärung für alles folgte dann auch bald:

Man braucht ja auch mal nur sich anhand der Themenwahl bei Ken&co orientieren dann merkt man schon die Zusammenhänge zu rechtslastigen Verschwörungstheorien.

Tja, was soll man sagen? Mir sind die kommentierten Zusammenhänge bisher nicht aufgefallen. Und ich wundere mich, mit welch Inhaltslosigkeit die gelöffelte Weisheit daherkommt. Was mich längst nicht mehr wundert, ist die „Tatsache“, dass Verschwörungstheoretiker offenbar immer auch rechtslastig, Antisemiten oder Rassisten sind. 9/11 oder Hohlerde? Einfach in einen Sack, draufschlagen, triffste immer den Richtigen, gell?

Passt, wackelt und hat Luft

Die Liste ist nicht neu, von 2018 ist sie. Aber sie entwickelt immer wieder aufs Neue ihre Wirkung. Und sie macht es sich so herrlich einfach. Irgendwer hat damals seinen Browser angeworfen, sich haufenweise Seiten angeschaut und mit einem Urteil belegt.

Woher diese Erkenntnisse stammen und inwiefern sie belegbar sind, spielt keine große Rolle. Es ist wie der Fall Skripal („Der Russe wars!“) oder die angebliche Befreiung Nazi-Deutschlands durch die Amerikaner („Ups, da ist uns aber ein ganz dummer Fehler unterlaufen!“). Zunächst wird etwas gestreut, dann sehen wir weiter, wird schon etwas hängen bleiben.
Und so ist es ja auch.

Immerhin, ein anderer Kommentator wies ebenfalls darauf hin, dass eine solche Liste gefährlich sei, weil sie Schubladen öffne und „schlicht naiv falsch“ sei. Der Inhaber der Pinnwand, Herr H., hatte auch darauf eine Antwort parat:

Was ich mir bisher angesehen habe, war weder naiv, noch falsch.

Da fragt man sich, was er sich denn überhaupt bisher so angesehen hat? 10 Prozent? 20 oder 40 Prozent? Und über welchen Zeitraum? Zu welchen Themen? Mit was für vergleichenden Quellen?

Es ist hoffnungslos.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen

75
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
14 Kommentar Themen
61 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
23 Kommentatoren
RonaldoSukram71RonaldoMordredpen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mordred
Mitglied
Mordred

Vielleicht geschieht bei diesen identitären Pseudolinken etwas unterbewusst. Sie bekämpfen so den Information Overkill. Man säge so viele Quellen, Kommentatoren etc. ab wie möglich.

Roberto J. De Lapuente
Admin

Der größte Skandal ist ja, dass wir als neulandrebellen dort nicht genannt werden.

Robbespiere
Gast
Robbespiere

@Roberto J. De Lapuente

Der größte Skandal ist ja, dass wir als neulandrebellen dort nicht genannt werden.

Na dann erwähne doch mal in einem Artikel ganz beiläufig, dass du morgens mit dem rechten Fuß zuerst aus dem Bett steigst. 🙂

Tv
Gast
Tv

😆 😆 😆 Der Spruch war gut, Robbespiere. 🙂

Viele Grüße, Tv

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

„Der größte Skandal ist ja, dass wir als neulandrebellen dort nicht genannt werden.“

Da habt ihr ja wohl eindeutig was falsch gemacht. 😛

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

„Passt, wackelt und hat Luft“? Oder läuft es noch viel eher unter „Was nicht passt, wird passend gemacht“?

Wenn will man eine seriöse aber kritische Quelle diskreditieren, reicht es heute schon aus diese mit eindeutig unseriösen Quellen in „Kontakt“ zu bringen. Wobei dieser „Kontakt“ (besser Zusammenhang) noch nicht mal inhaltlicher Natur sein muss, sondern nur über eine willkürlich Liste herstellt wird ist primitiv und nichtssagend, aber offensichtlich verfehlt es oft die gewollte Wirkung nicht.

In diesem Zusammenhang erlaube ich mir die lästerliche Frage: Warum stehen die Neulandrebellen nicht auf der Liste mit drauf? Seit ihr zu unkritisch und zu seriös? 😉

Beste Grüße

Elsfleth
Gast
Elsfleth

Sehen wir es doch mal positiv. Auf dieser Liste findet der eine oder andere sicher noch eine jounalistische Perle, welche er noch nicht lkennt. Ich habe durch solche Verunglimpfungen schon manches interessante Medium gefunden.

Loco
Gast
Loco

Ehrlich gesagt sind diese Schuldzuweisungen genau der Grund, warum Menschen uns Linken nicht zutrauen die Gesellschaft bzw. dieses Land zu einem besseren Ort zu machen. Auch wenn ich den als Schimpfwort verwendeten Begriff „SJW“ nicht mag, zeigt dieser sehr gut wie „linke“ Politik von vielen Menschen wahrgenommen wird – humorlose, egozentrische und nervtötende Glaubenskrieger, die ihren Mitmenschen ihre Art zu leben aufdrücken wollen und generell nicht kompromissfähig sind. Meine Abneigung gegenüber der Identitätspolitik habe ich hier schon des öfteren kund getan. Ich mag es einfach nicht, wenn „links“ mit lauten Vertretern von Partikularinteressen gleich gesetzt wird, die so entfernt von… Weiterlesen »

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Für mich bedeutet „Links“ u.a. auch humanistische Ideale zu haben, von daher gehe ich konform mit diesen Ausführungen. Nur wie soll man auf jene zugehen, die sich ganz offensichtlich im Medialen Krieg um die Deutungshoheit befinden, bzw, diesen verursachen um ihr eigenes Süppchen zu kochen?

Allerorten ist der Spaltpilz ausgebrochen. Mich wundert das nicht, stellt doch dieser ein effektives Werkzeug für die Herrschaften dar.

Beste Grüße

Loco
Gast
Loco

Ehrlich gesagt stelle ich mir diese Frage auch sehr häufig. Wahrscheinlich ist der einzige Weg eine klare Trennlinie zwischen der Person mit der man diskutiert und der Ideologie, welche von dieser vertreten wird zu ziehen. (Nach dem Motte: Ich akzeptiere dich als Mensch aber deine Ideologie finde ich scheiße…)

Gegen das allgegenwärtige „Teile und Herrsche“ unserer Machthaber hilft wohl nur kontinuierliches Aufklären von unserer Seite aus und eine große Portion Frustresistenz…

Juergen
Mitglied
Juergen

@Loco Volle Zustimmung meinerseits. Die von Dir und Heldentasse angesprochene Spaltung der Gesellschaft ist gewollt – und zwar von gleich zwei Seiten: die Neoliberalen spalten die Gesellschaft ökonomisch, die Neolinken spalten sie kulturell. Die Verlierer dieser beiden Spaltungen entlang ökonomischer und kultureller Bruchlinien sind die gleichen: die Unterschicht und untere Mittelschicht. Deshalb können linke Parteien auch nicht von der weitverbreiteten Abneigung gegen den Neoliberalismus profitieren, weil die Linken nämlich Mitverursacher dieser Spaltung sind. Die Neoliberalen führen Krieg gegen die Unterschicht aus ökonomischen Motiven (Umverteilung von unten nach oben), die Neolinken führen Krieg gegen die Unterschicht aus – oberflächlich gesehen –… Weiterlesen »

Gaby Peschel
Mitglied
Gaby Peschel

Ui, wow, krass. Die Undifferenziertheit dieser Liste ist nur ein Abbild desjenigen der sie zusammenstellte. Nur mal so nebenbei als Beispiel, welches mich fast lachend vom Stuhl gehauen hätte: PI-News & NDS. Wer auch nur diese beiden in einen Sack steckt, muss nicht mal selbst druffhauen – das machen die dann schon unter sich aus. Mit anderen Worten: Der Listenersteller hat keine Ahnung und betreibt damit dann auch noch ganz aktiv Hetze. Oder denkt er die Eingetragenen würden sich, ob dieser Schmach, zusammen setzen und in aller Trautsamkeit ein Kaffeeklätschen betreiben? Der/die Macher, sowie deren Verteiler sind in meinen Augen… Weiterlesen »

niki
Mitglied
niki

Der/die Macher, sowie deren Verteiler sind in meinen Augen ein Witz und nicht ernstzunehmen. Problematik ist, dass diese Typen von anderen sehr wohl ernst genommen werden. Und schon wird man von eigentlich relativ progressiven Menschen ruck zuck in die rechte Ecke gestellt. Mindestens Querfront wird einem vorgeworfen… Solche Listen sind eigentlich genauso perfide wie so manche Webseite der Rechtsextremen… Auch die Süddeutsche hatte mal irgend so eine Liste veröffentlicht und seit dem ist das für mich klar um was es geht… Einen Meinungskorridor zu schaffen, der nur noch den Mainstream als legitime Quellen zulässt! Und das ist für mich mindestens… Weiterlesen »

Jane Doe
Gast
Jane Doe

Vor Facebook gibt es offenbar wirklich kein Entkommen. Selbst wenn man Facebook rigoros meidet, wird das dort versprühte Gift fröhlich nach außen, sprich auf andere Seiten weitergetragen. Lasst Facebook-Interna doch bitte einfach auf Facebook.

Roberto J. De Lapuente
Admin

Journalisten berichten sogar über Trends und Stimmung bei Facebook. Was wir hier bei den neulandrebellen auch schon taten. Man entkommt nicht. Leider.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Dass die meisten der aufgeführten Seiten sehr rechts bzw rechtslastig sind, sollte wichtiger sein, als die Verteidigung von Verschwörungsmythen-Seiten die vielleicht nicht so rechts sind.

Letztendlich tragen alle diese Seiten zur massiven Verdummung der Leute bei. Wohin das führt, sieht man gerade heute nicht nur in Thüringen.

Wir sollten einfach heil froh sein, dass es noch seriöse Zeitungen und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt. ZB auf Youtube die Angebote von Funk.
Die obigen Seiten haben nämlich gemeinsam, dass sie – gewollt oder nicht gewollt – das „Lügenpresse“-Narrativ der Rechtsextremisten unterstützen. Das ist wirklich fatal und zudem weitgehend unbegründet.

Brian DuBois-Guilbert
Gast
Brian DuBois-Guilbert

Und wieder beweist er, dass er selbst der „massiven Verdummung“ zum Opfer gefallen ist. „Seriöse“ Zeitungen, ja ? Was denn bitteschön ? Funk-Mediengruppe ? Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Essen) Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (Essen) Westfälische Rundschau (Essen) Westfalenpost (Hagen) Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung Thüringer Allgemeine (Erfurt) Ostthüringer Zeitung (Gera)
Thüringische Landeszeitung (Weimar)…??? Systempresse !
ÖR ???? Ich lach mich weg !!! Gniffke & Schleppmuhl ??? Das ist jetzt nicht dein Ernst, Markus !

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Ja, die „Systempresse“ ist besser als ihr Ruf und in jedem Fall deutlich besser als die oben aufgelisteten Webseiten.

Mordred
Mitglied
Mordred

Was soll die Trollerei, Suki? Gerade bei Funk ist der völlig unseriöse SJW-Bias legendär. Gerade Du als homosexueller dürftest eigentlich mind. mit „Jäger und Sammler“ und den Datteltätern Probleme haben. Aber auch sämtliche (!) anderen Medien, also nicht nur aber auch die ÖR, bringen manchmal bis des öfteren Fake News.
However, der Punkt ist, dass es wenig Sinn macht, irgendwelche Listen aufzustellen, welche Medien man nicht zu konsumieren hat, weil Verschwörer, rechts, links, bla blup. Man sollte bei jedem Medium bzw. seinen Beiträgen immer die Fakten checken bevor man es in irgendeine Schublade steckt.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Und heute noch über 9/11 zu diskutieren, ist schlichtweg sinnlos. Es gibt nun mal nicht den geringsten positiven Hinweis für eine Sprengung und *vor allen Dingen* macht es schlicht keinen Sinn, erst Flugzeuge in die Gebäude fliegen zu lassen und anschließend zusätzlich geplant zu sprengen. Mehr gibt es zu dem Thema einfach nicht mehr zu sagen und Zweifel daran zu wecken unterstützt ungewollt das Weltbild von Extremisten, die auch eine „jüdische Weltverschwörung“ von Silvertstein, Soros, Rockefeller etc pp für möglich halten bzw behaupten. Und Leute die das für möglich halten, die glauben dann unter Umständen auch dass die UNO und… Weiterlesen »

Horst
Gast
Horst

In diesem Zusammenhang ist es natürlich bequemer sich auf die Seite der Obrigkeit zu stellen. Schließlich muß man sich dann auch nicht als Spinner (aka Verschwörungstheoretiker) betiteln lassen. Aber, man hat 911 zum Abbau von Grundrechten und zur Rechtfertigung völkerrechtswidriger Angriffskriege instrumentalisisert. Insofern gesehen sind kritische Einlassungen dazu mehr als angebracht. Diverse Theorien zu Gebäudesprengungen halte ich allerdings auch für etwas weit hergeholt. Trotzdem sind Parallelen zu artverwandten historischen Inside-Jobs eigentlich kaum zu verkennen. Beweise und handfeste Indizien fehlen allerdings tatsächlich. Und, sorry, zu den Extremisten, die sind doch im Establishment vorzufinden. Dort sind die Destabiliserungen der Länder Afghanistan, Libyen,… Weiterlesen »

Mordred
Mitglied
Mordred

Mehr gibt es zu dem Thema einfach nicht mehr zu sagen und Zweifel daran zu wecken unterstützt ungewollt das Weltbild von Extremisten, die auch eine „jüdische Weltverschwörung“ von Silvertstein, Soros, Rockefeller etc pp für möglich halten bzw behaupten.

Aha. Bis die Amis nicht sämtliche Infos offenlegen, welche exakt deren Narrativ beweisen, wird es dazu VT geben. Das ist nichts neues. Und in anbetracht dessen, dass viele VTs sich dann auch irgendwann als wahr herausgestellt haben, geht es auch nicht anders. DAS ist die Ursache für Deine Weltbilder der Extremisten und nicht die Leute, die 9/11 untersuchen.

Drunter & Drüber
Gast
Drunter & Drüber

Diese linken Spalter immer…

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Das war wirklich richtig so.

Alter weiser Mann
Gast
Alter weiser Mann

Zu meiner Zeit™ nannte man sowas noch: „Mit dem D-Zug durch die Kinderstube gerauscht,“
Als es dann keine D-Züge mehr gab: „Schuldunfähig wegen schwere Kindheit.“
Noch später: „Mangelndes Demokratieveständnis.“
Heute political correct: „Haltung zeigen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!eins11!!!!!!!!!!!!!!!!!“

Bis auf Rechtschreibung und Framing hat sich eigentlich überhaupt nix geändert… 😢

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Ich nenne es ehrlich.

Alter weiser Mann
Gast
Alter weiser Mann

Ja.
DIR glaub ich das sogar…

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Wenn Kemmerich nicht zurücktritt läuft das zwangsläufig auf eine quasi-Koalition aus FDP, AfD und CDU hinaus. Stimmen von Grünen, Linken, SPD werden die wohl kaum bekommen. – Und das mit der AfD in Thüringen, die man wohl ohne Übertreibung Nazis nennen muss und Faschisten nennen darf.

Loco
Gast
Loco

Mein Senf zum Thema Thüringen:
Offensichtlich genießt Herr Kemmerlich grade seine fünf Minuten Ruhm. Ob dieser Tabubruch langfristig etwas bringt steht auf einem anderen Blatt, nicht vergessen die thüringer FDP ist mit fünf Prozent nur wackelig in den Landtag gekommen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis es zu Neuwahlen oder einem Misstrauensvotum gegen Kemmerlich kommt. Dann werden die Karten neu gemischt und mit etwas Glück gibt es ein noch besseres Ergebnis für Rammelow und die thüringer FDP löst sich in Wohlgefallen auf…

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Genau. Deswegen ist es von Kemmerich das Klügste, wenn er wenigstens morgen zurück tritt, nachdem er mal ne Nacht drüber geschlafen hat. Bisher ist der ja nicht als sonderlich rechts aufgefallen. Die AfD sagt ja auch ganz offen, dass sie Kemmerich gelinkt hat. Deshalb hat sie ihren Kandidaten zur Ablenkung antreten lassen und dann nicht gewählt. Allerspätestens morgen ist Zeit für ne Notbremsung, wenn er schon zu blöd war, den Braten vorher zu riechen. Sonst kann der Höcke auch gleich in die Regierung holen und zum Minister machen. Und die thüringer CDU kann sich auch ganz auflösen und samt Maaßen… Weiterlesen »

Robbespiere
Gast
Robbespiere

@Loco

Es ist nur eine Frage der Zeit bis es zu Neuwahlen oder einem Misstrauensvotum gegen Kemmerlich kommt.

Könnten Diejenigen, welche ihn gewählt haben ( CDU, AFD, FDP ) nicht auch eine Regierungskoalition bilden? Braucht es dafür Neuwahlen?

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Könnten Diejenigen, welche ihn gewählt haben ( CDU, AFD, FDP ) nicht auch eine Regierungskoalition bilden? Braucht es dafür Neuwahlen?

Nein. Weil das würde CDU und FDP bundesweit zerreißen und künftige Wahlergebnisse in etwa halbieren. Da bliebe kein Stein auf dem anderen. Das passiert ja jetzt schon ansatzweise.

Und Höcke als thüringischer Innenminister und Chef des Landes-Verfassungsschutzes beobachtet sich und seine alten NPD-Kumpels dann selber, oder was? … 🙄

Erstes Projekt wäre vermutlich ein Arier-Reservat. https://youtu.be/PAm72W-_Lq0
Und Gettos und KZ für Asylanten…

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Widerlicher Kommentar

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Nicht Sukram gemeint

Loco
Gast
Loco

@Rob
Ehrlich gesagt halte ich weder FDP noch CDU für mutig genug diesen Schritt zu gehen. Zwar haben diese drei Parteien eine Menge gemeinsam, z. B. eine ausgemachte Phobie gegenüber allem was irgendwie politisch links steht und auch die Tendenz eine Wirtschaftspolitik zugunsten der großen Wirtschaftsoligarchen zu machen, allerdings sollten das völkische Gehabe des Höcke-Flügels zumindest etwas auf einen nicht kleinen Teil der Basis der beiden Parteien abschreckend wirken.

Ein Prognose möchte ich trotzdem nicht wagen.

Sukram71
Mitglied
Sukram71

Nebenbei…

Trump dreht gerade völlig ab…
Ob man sich getraut hat, ihm zu sagen, dass er nur einmal wiedergewählt werden darf?

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1225174713992990721?s=09

Horst
Gast
Horst

Die Reaktion dieser Linken ist kindisch. Sie ist naiv auf den Blödsinn der CDU/FDP vom „wir werden nie mit der AfD ….“ reingefallen. Die opportunistische Merkel-CDU macht es doch mit jedem.
Demnächst in diesem Theater: CDU und Grün in der Bundesregierung.

P.S. Einer meiner Kommentare hängt wieder mal im Spam-Filter fest.

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Ob es Identitätsliberalen, Linksextremen, ewig Guten usw gefällt oder nicht, die Rechten sind ein Fakt, gewöhnt Euch daran, nützt eh nichts! Weint oder führt ein gutes Familienleben ,wie es sich ziemt!!

Roberto J. De Lapuente
Admin

Du wirst täglicher blöder, Toni.

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Für die Pflegekraft, die sich auf das Niveau einer Filipina stellen will, langt es!

Robbespiere
Gast
Robbespiere

@Ronaldo

Du unteschätzt eindeutig das Intelligenzniveau der Phillipinas.

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Rob, dies sind die besten Pflegekräfte der Welt, darum geht es ja
Dieser Selbstdarsteller vergleicht sich mit denen

Robbespiere
Gast
Robbespiere

@Ronaldo

Wirf mal einen Blick ins Programm deiner örtlichen Abendakademie.
Bestimmt haben die einen „Durchblicker-Lehrgang“ im Angebot.
Kostet im Schnitt 80 € für 5 Abende, Knoblauchpillen und eine Kerze inklusive. 😀

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Arbeisbuben führen das Land ohne Parlament
So stellt sich der kleine Junge Demokratie vor

Mordred
Mitglied
Mordred

Hä? Du meinst, es gibt Menschen, die glauben, dass es keine Rechten gibt? Oder dass es Rechte erst seit kurzem gibt? Du erscheinst recht bräsig.

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Informatiker, die Rechten werden gewählt
Dies ist zu akzeptieren
Nicht mehr, nicht weniger

Alter weiser Mann
Gast
Alter weiser Mann

Klar kann man jammern, daß man auf irgendeiner uralten wurstigen Fakebuk-Deppenliste fehlt. Tja nun…

Es gibt aber inzwischen auch zahllose millionenschwer Steuer- und GEZ-finanzierte Vollprofis, die exakt solche Listen erstellen. Genau die Fakten-Tscheka-Listen, wo dieser „Frank H.“ offensichtlich urheberrechtlich bedenkllch auch bloß abgeschrieben hat.

Ich sach ma: AAS, Correctiv, Böhmermann, Restle, Reschke, Kleber, Slomka, Hayali…

Selber gugeln, selber bewerben. selber profitieren…

Tv
Gast
Tv

Aber darf ich hier einmal den advocatus diaboli geben? 😉

Ist es denn wirklich so relevant, ob man auf einer „Mag-ich-nicht“-Liste irgendeines x-beliebigen Bierbauchträgers auf FB erscheint, der sich selbst wahrscheinlich tausendmal wichtiger nimmt, als er es in Wirklichkeit ist? Ich weiß ja nicht, aber für mich wären tausend andere Dinge wichtiger 🙂

Alter weiser Mann
Gast
Alter weiser Mann

Genau das!!! Sag ich doch!!!
In meinem (und offenbar wohl ein paar Milliarden anderen) Leben stellt sich diese FB-Frage gar nicht erst.
Aber wer’s halt braucht…

Tv
Gast
Tv

Danke, das war mein Fehler – hab‘ die Ironie in Deinem Beitrag nicht bemerkt 😆 Entschuldige bitte.

Ach so, und der Ausdruck „Bierbauchträger“ war nicht gegen Übergewichtige gerichtet; die Betonung sollte auf dem Adjektiv „x-beliebiger“ liegen 🙂

Wobei man ja, wenn man frech wäre, zu dem Autor der fraglichen Liste sagen könnte: „Ja, ja, hinter allem, was nicht in den eigenen Eierbecherhorizont paßt, steckt eine Verschwörungstheorie. Ganz bestimmt.“

pen
Gast
pen

@Tv

Mit „Eigener Eierbecherhorizont“ hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen.

Hinter der Abwehr und dem Bedürfnis, alles Andere, alles Fremde abzulehnen, in die VT Ecke zu stellen und somit unschädlich zu machen, steckt schlicht Angst.

Es handelt sich hier um eine Art literarischer Xenophobie.

Folkher Braun
Gast
Folkher Braun

Nun, es wächst zusammen, was zusammen gehört. AfD, CDU und FDP sind ja voll auf Neocon-Schiene. Grüne und SPD sind nur marginal davon weg. Die Linke verballert mit ihrem „no nations…“ ihren restlichen Rückhalt in der arbeitenden Bevölkerung.
Als Alt-Linker mit 46 Jahren in ÖTV-/Verdi frage ich mich, was wir falsch gemacht haben.

Juergen
Mitglied
Juergen

Als Alt-Linker mit 46 Jahren in ÖTV-/Verdi frage ich mich, was wir falsch gemacht haben. Über die Jahre oder besser Jahrzehnte sind die Linken die Partei des öffentlichen Dienstes geworden. Und da alle Parteien (uns Linke eingeschlossen) immer auch Interessenvertretungen sind haben wir mehr und mehr die Interessen der im öffentlichen Dienst Beschäftigten vertreten – aber weit weniger die Interessen der Leute die keinen Job im öffentlichen Dienst ergattert haben. Natürlich gibt’s auch im öffentlichen Dienst eine Menge prekäre Beschäftigung und unsichere Arbeitsverhältnisse, aber durchaus weniger als in der sogenannten „freien“ Wirtschaft. Nicht vergessen: fast die Hälfte der Mitglieder der… Weiterlesen »

Mordred
Mitglied
Mordred

Naja. Im ÖD sind die meisten glaube ich Grüne, wobei wohl in nahezu allen Parteien der ÖD-Anteil sehr hoch sein dürfte. Denn dort ist es schließlich am einfachsten, mit Politik in Berührung zu kommen und auch politisch tätig zu sein. Wer ist denn in der Privatwirtschaft und engagiert sich politisch, wenn er nicht gerade Geschäftsführer ist oder den Drehtüreffekt nutzen kann?

Ronaldo
Gast
Ronaldo

Privatisierung tut Not
Die Union liebt Beamte mehr als jede andere Partei, nie vergessen
Privatisierung der Telekom ein deutsches Trauerspiel
Man kann im ÖD beschäftigt und sozial sein, keine Frage

Drunter & Drüber
Gast
Drunter & Drüber

Sechsundvierzig Jahre ÖTV-Kluncker bis ver.di-Bsirske, und dann die Frage nach dem Falschen im Richtigen? Nein, nur nach der Stigmatisierung der Linken West seit dem 18. Februar 1972.

Doch Sie als Alt-Linker wissen das ja. Da frage ich mich dann schon, warum Sie so etwas schreiben. Man kann natürlich in der BRD noch weiter zurück gehen, bis zum 17. August 1956. Doch damit hätten Sie jetzt persönlich nichts zu schaffen, das wäre dann nur Geschichtshuberei. Nichts desto Trotz, auch das wussten Sie.

No nations… restlicher Rückhalt… nutzlose Legenden

pen
Gast
pen

@Tom

Vielleicht diesen Beitrag zu entfernen? Weiter oben ist noch einer, von dem einem übel werden kann.

Molle Kühl
Gast
Molle Kühl

Linker Antisemitismus kommt oft als „Israelkritik“ daher: https://www.nachdenkseiten.de/?p=58106
Der Jude ist selber Schuld, wenn sich der Antisemitismus ausbreitet.

Auf der Liste fehlen übrigens noch Xavier Naidoo und Dieter Nuhr.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Und ein gewisser Herr Kemmerich aus Thüringen!
Manometer, dass ich das als alten Sack noch erleben muss. 🙁
Schwarz/ Braun wählt gemeinsam einen MP. 🙁

Loco
Gast
Loco

@Molle Kühl
Was willst du uns mit diesen Verschwörungstheorien aus der Anti-D Ecke sagen?
Bevor du Kritik an der rechten Netanjahu-Regierung mit Antisemitismus gleichsetzt, schlage ich vor erstmal die Stimmen von Israelis zu hören, welche dem Treiben Herrn Netanjahus ebenfalls kritisch gegenüber stehen. Oder wagst du es etwa Aufrechte Menschen, wie Moshe Zuckermann, Ilan Pappe oder den leider mittlerweile verstorbenen Uri Avneri als Antisemiten zu bezeichnen?

Tv
Gast
Tv

Ich glaube, Antideutsche sind in ihrem widerlichen Rassismus einfach derart gefangen, daß sie für rationale Argumente nicht mehr zugänglich sind.

Tausche in deren Geschreibseln das Wort „deutsch“ einfach gegen „ausländisch“ oder „jüdisch“ aus und der lupenreine Nazi glotzt Dich an… 🙁

Tv
Gast
Tv

Rassismus bleibt Rassismus, egal gegen wen. Soviel zu dieser komischen Politsekte, die vor allem den Amerikanern in den Hintern kriecht, und zwar so tief, daß sie schon deren Kaugummi schmecken dürften.
Deren Geschreibsel ist doch sowieso dermaßen einseitig, daß ich mich frage, ob die sich nicht alle ein einziges Gehirn teilen (müssen). Tauscht in einer von deren Schriften einfach mal das Wort „deutsch“ gegen „ausländisch“ aus, und Euch läuft ein Schauer über den Rücken 🙁

pen
Gast
pen

@Molle Kühl

„Der Jude“ – hätte nie gedacht, so etwas noch einmal zu hören.

Aus was für Tiefen kommt das?