Der neue deutsche Totalitarismus

Die Anzeichen, dass Deutschland erneut schwere Fehler der eigenen Geschichte wiederholt, sich erneut auf die falsche Seite schlägt und in den Totalitarismus zurückfällt, sind nicht mehr zu übersehen. Die Meinungsfreiheit ist inzwischen nicht nur ein bisschen, sondern umfassend eingeschränkt. Zuletzt hat es den ehemaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis getroffen.

Die Innenministerin hat ihn mit einem “Betätigungsverbot” belegt und damit seine Teilnahme an einem Kongress in Berlin verhindert, der den Nahost-Konflikt zum Thema hatte. Der auf drei Tage angesetzte Palästina-Kongress wurde nach nur zwei Stunden von der Polizei abgebrochen. Zuvor mussten die Veranstalter umfassende Schikanen über sich ergehen lassen.

Die Erwartung, dass die Teilnehmer des Kongresses nicht das deutsche Regierungsnarrativ übernehmen werden, reichte als Grund für die drastische Maßnahme. Neben Varoufakis wurde auch der palästinensisch-britische Chirurg Ghassan Abu Sitta mit einem Betätigungsverbot belegt. Dem Rektor der Universität Glasgow wurde die Einreise nach Deutschland verweigert.

Dabei ist eine israelkritische Position im internationalen Kontext keineswegs extremistisch. Im Gegenteil ist das Festhalten deutscher Politik am Bekenntnis zur bedingungslosen Solidarität mit Israel inklusive der dort regierenden rechtsextremistischen Koalition und die Leugnung der israelischen Verbrechen extremistisch. Sie markiert eine extreme Haltung.

Deutschland ist isoliert

Deutschland ist in der Welt und selbst unter den westlichen Partnern mit seiner Haltung isoliert. Der Extremismus sitzt ganz klar auf der Regierungsbank und im deutschen Bundestag und er ist in seiner Charakteristik erneut spezifisch deutsch. Die großen deutschen Medien sind dienstbar zur Stelle und fördern das repressive Klima in Deutschland mit aller Kraft.

Es dunkelt in Deutschland, macht nicht nur der Vorgang um den Palästina-Kongress deutlich. Er ist drastisch, aber er ist nicht singulär. Es ist nicht der erste Vorfall, der die neue deutsche Unfreiheit einem breiten Publikum jenseits der deutschen Landesgrenzen demonstriert, weil er sich gegen international bekannte Intellektuelle richtet.

Die Universität zu Köln hat kürzlich die Philosophin Nancy Fraser ausgeladen. Im Rahmen einer Gastdozentur wollte sie ihre Thesen zu ihrem neuen Buch über Arbeit in kapitalistischen Gesellschaften vorstellen. Dazu wird es nicht kommen, denn Fraser hat im November einen Brief mit unterzeichnet, der das Vorgehen Israels in Gaza verurteilt. Die Zustände sind in Deutschland inzwischen wieder so, dass diese von der deutschen Regierungslinie abweichende Meinung ausreicht, um trotz internationaler Reputation den Platz am Katheder entzogen zu bekommen.

Reperession auf dem Vormarsch

Wie Fraser ist auch Judith Butler Philosophin, wie Faser ist sie Jüdin. Sie erhielt im Jahr 2012 den Adorno-Preis der Stadt Frankfurt. Inzwischen werden Forderungen erhoben, Butler den Preis abzuerkennen. Grund: ihre Kritik an Israel.

Deutschland verfällt erneut dem Wahn und der Raserei. Auch Künstler und Intellektuelle mit Verbindung nach Russland werden gecancelt und mundtot gemacht. Auftritte werden verhindert und abgesagt. Hinzu kommt strenge Zensur und ein System der Narrativ-Gleichschaltung in den großen deutschen Medien. Die Vielfalt der Meinungen wird unterdrückt, der Diskurs verengt. Deutschland ist erneut repressiv und totalitär. Es herrscht die Ideologie und nicht die Vernunft.

Mit jedem Tag wird es enger und dunkler in Deutschland, ist selbst aus dem Ausland wahrnehmbar. Politische Macht dient in Deutschland erneut nicht mehr der Demokratie und den damit verbundenen Freiheiten, sondern zielt auf ihre Einschränkung und Abschaffung.

Wiederholung der Geschichte

Erschreckend dabei ist, dass es wieder passiert. Erschreckend ist zudem, dass es trotz aller Bekenntnisse, man habe seine Lektion aus der Geschichte gelernt, ganz offensichtlich keine Resilienz gegen den Rückfall ins Totalitäre gibt. Deutschland ist auf dem falschen Weg. Im Ausland wird dies wahrgenommen. Nur die deutsche Gesellschaft verfügt nach wie vor über keine Mechanismen zur Korrektur der bedenklichen Entwicklung. Viele Deutsche nehmen die erschreckende Entwickluung wahr, sehen klar, dass der eingeschlagene Weg in den Autoritarismus führt, sind aber machtlos. Der Vernunft wurde in Deutschland erneut die Möglichkeit genommen, gehört zu werden.

Seitens der Politik werden die Debattenräume nicht geöffnet und erweitert, sondern weiter verengt. Der gesellschaftliche Druck wird damit nicht gemindert, sondern erhöht. Man muss in Deutschland aufpassen, was man sagt und mit wem man spricht. Vielfalt der Meinungen und Ansichten wird nicht begrüßt, sondern unterdrückt.

Die Bundesregierung gibt Sichtweisen vor und legt Wahrheit fest. An diese Vorgaben hat sich der öffentliche Diskurs zu halten. Abweichler werden diskriminiert, bestraft und mit Verbot belegt. Einfalt und geistige Schlichtheit hat in Deutschland erneut die Macht ergriffen.

Auch wenn ich Deutschland aufgrund genau dieser Entwicklung verlassen habe, ist es bitter,  mit ansehen zu müssen, wie sie sich verstetigt und verfestigt. Bitter ist die Erkenntnis, dass Deutschland als gesellschaftliches Ganzes zum Frieden, zur Freiheit und zum Lernen aus der eigenen Geschichte unfähig ist. Der gesellschaftliche Geist in Deutschland ist und bleibt totalitär. Deutschland ist bitter.

0 0 votes
Article Rating
Diesen Beitrag ausdrucken

Gert-Ewen Ungar

Gert Ewen Ungar legte sich kurz nach dem Abi sein Anagramm zu. Er und seine Freunde versprachen sich damals bei einem Kasten Bier, ihre Anagramme immer für kreative Arbeiten zu verwenden. Dass sein Anagramm jemals mehr als zehn Leuten bekannt werden würde, war damals nicht abzusehen und überrascht ihn noch heute. Das es dazu kam, lag an seinem Blog logon-echon.com. Mit seinen Berichten über seine Reisen nach Russland stiegen die Zugriffszahlen und es entwickelte sich eine Zusammenarbeit mit RT DE. Anfang 2022 stieß er zu den neulandrebellen und berichtet über Russland, über Politik, über alles Mögliche.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

85 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Carlo
Carlo
1 Monat zuvor

Gert, Dein Fazit ist falsch: „Der gesellschaftliche Geist in Deutschland ist und bleibt totalitär. Deutschland ist bitter.“
Nein!
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken, d.h. die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht.“ (Marx, Deutsche Ideologie)

…das nur mal so nebenbei….

Lasse Machen
Lasse Machen
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

Sehr gut, Carlo.

Lasse Machen
Lasse Machen
1 Monat zuvor

Sehr gut, Carlo.

AeaP
AeaP
1 Monat zuvor

Zugegeben etwas verkürzt: der Deutsche im allgemeinen müsste eigentlich auf die Couche. Darauf schicken die Kranken aber nur zu gern die anderen…

Carlo
Carlo
Reply to  AeaP
1 Monat zuvor

Nein, wir müssen auf die Gass‘ und nicht auf die Couch.
Generalstreik ist machbar, Herr Nachbar!

flurdab
flurdab
1 Monat zuvor

„Politische Macht dient in Deutschland erneut nicht mehr der Demokratie und den damit verbundenen Freiheiten, sondern zielt auf ihre Einschränkung und Abschaffung.“
War das denn überhaupt schon mal anders?
Läuft es nicht immer darauf hinaus, sobald sich eine „Regierung“ bildet?

„Es dunkelt in Deutschland“
Dem kann man nicht widersprechen wenn selbst die Aktuelle Stunde des WDR die Möglichkeit eines Blackouts zu besten Sendezeit anspricht. Oder ein Landkreis in Brandenburg (?) den Zuzug von Menschen und die Ansiedelung von Gewerbe untersagt, weil es an Strom mangelt.
Das ist an sich eine hoffnungsfrohe Botschaft, es könnte das Ende des Regiems bedeuten.

Zu dem Palästina-Kongress habe ich aber eine Frage. Warum muss der in Deutschland abgehalten werden?
Den hätte man doch auch in jedem anderen beliebigen Staat abhalten können.
Schweiz, Österreich, Marokko, Polen, Griechenland, Ukraine?

Carlo
Carlo
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

flurdab,
da lese ich doch auf dem Feindsender:
„Wegen „Antisemitismus“: Deutschland erteilt Yanis Varoufakis Einreise- und Redeverbot“, ….da fällt mir nix mehr ein…;-) Wenn das so weiter geht, meinetwegen sollen’s doch den Deckel drauf machen und verkünden:
….Auch Jesus war Antisemit….;-)))
Wenn’s nicht so bedrohlich ernst wäre, könnte man doch nur noch schallend lachen.

Last edited 1 Monat zuvor by Carlo
flurdab
flurdab
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

Bei Monty Pythons „Das Leben des Brian“ habe ich noch herzlich gelacht.
Aber das, dass konnte doch wirklich niemand ahnen.

Ist schon erstaunlich wieviel Aufwand getrieben wird nur um das gegenseitige Morden als vernünftig, richtig und gänzlich unabwendbar darzustellen.
Die Krone der Schöpfung bei der Arbeit.

Brian
Brian
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Waren das noch Zeiten, als mein Leben verfilmt wurde…

flurdab
flurdab
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Und zur Geschlechtsumwandlung vom Mann zur Frau brauchte es nur eine Zigarrenkiste.
Und Schuhe wurden verehrt.

War nicht alles schlecht…

Brian
Brian
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Und Anschauungsmaterial gab es auch schon.
Man denke nur an „Switch – Die Frau im Manne“ (nicht Männe) mit Ellen Barkin. 😃

flurdab
flurdab
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Ellen Barkin war aber auch wirklich ein hübscher Kerl. 😉
Aber so ein richtig große Karriere war ihr wohl nicht vergönnt?

Martin Luther
Martin Luther
1 Monat zuvor

Warum nimmst du alle Deutschen in Geiselhaft? Du bist nicht weniger totalitär als andere, wenn du diese Eigenschaft nur Deutschen zu schreibst.
Ich habe es so satt, von Typen, die ins Ausland abgehauen sind, als totalitär bezeichnen zu lassen. Nicht jeder hat dazu die Möglichkeit, und du bist ein ganz schöner Feigling, uns hier sitzen zu lassen und sich dann noch über uns zu erheben.
Du bist nicht besser als wir, die unter dieser Regierung zu leiden haben.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
1 Monat zuvor

Aber wir sind doch die Guten, nein, die Besseren! Wir sind Alle zusammen gegen Rächtz und haben fadenscheinige kunter-tunter-bunte Mäntelchen aus links-rot-grün gefärbter Gut- und Bessermenschenhaut an, schwingen Regenbogen- und Ukraineflaggen. Wie können wir da auf der falschen Seite stehen? Gert ist total ungerecht uns gegenüber!

epikur
epikur
1 Monat zuvor

Dietrich Brüggemann hat schon Recht, wenn er sagt, dass das schon vor 200 Jahren nicht geklappt hat und auch heute nicht funktionieren wird. Dann sagt man halt immer das Gegenteil. Lobt die Regierung und ihre Erzählungen. Und das den ganzen Tag! Wieder und wieder. Alles andere ist ja „verboten“.

Letztlich ist das ein Zeichen von Schwäche und nicht von Stärke, wenn sie Kritiker und Andersdenkende nicht mehr aushalten können.

In diesem Sinne: wir haben die beste Regierung aller Zeiten! Denn sie ist sehr gut! Alles was sie sagt und macht, muss unterstützt werden.

Carlo
Carlo
Reply to  epikur
1 Monat zuvor

Ach, der gute Herr Epikur,
für Ihne hab ich was zur Freude.
Kennens die kleine Ursel vonne Europäische Regierung?
Na die hats doch, als wie auch die ganze Familie.
Schau mal, aber halt den Eimer parat, könnste brauchen….;-)

Carlo
Carlo
Reply to  Carlo
1 Monat zuvor

Nachtrag: Die ham doch’n Jagdschein….

Jasmina
Jasmina
1 Monat zuvor

Die angebliche Corona Pandemie war nur der Auftakt.
Leider haben zu viele zu intensiv Maske getragen. Die CO2 Retention hat ihre Gehirne vollends vernebelt. Dazu noch die modRNA Spritze.
Ich rede nur noch über‘s Wetter, denn jede Diskussion darüber hinaus ist aussichtslos. Der grassierende Bildungsmangel ist erschreckend.
„Nie wieder“ krähte es jahrzehntelang aus jeder Richtung. Aber nur solange das halt einfach und komfortabel war. Den schwierigen Weg wird der Deutsche niemals einschlagen. Vor allem nicht solange die Bratwurst noch auf dem Webergrill liegt und das Bier gekühlt wird.
Das Ziel des Lebens besteht nicht darin sich auf die Seite der Mehrheit zu stellen sondern zu vermeiden sich in den Reihen der Wahnsinnigen wiederzufinden.
Marc Aurel, römischer Kaiser und Philosoph.

Bettina Stange
Bettina Stange
Reply to  Jasmina
1 Monat zuvor

Danke, Jasmina, für deinen schnittigen, unterhaltsamen Beitrag.
Marc Aurel muss ein sehr schlauer Mann gewesen sein.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  Jasmina
1 Monat zuvor

Nur noch über das Wetter reden? Da hast Du sofort mindestens einen Spinner von der Endzeitsekte der Klimawandelisten an der Backe. Für mich Diplom-Wetterfrosch ist deren Unsinn besonders lästig, irr und wirr.

flurdab
flurdab
Reply to  Uwe Borchert
1 Monat zuvor

Die muss man nur faktenfrei ansprechen. 😉
Ich erzähle an besonders warmen Sommertagen immer die Geschichte von Wärmekorridoren über dem Mittelmeer, die durch die „Rettungsboote“ in die Atmospähre gefräst werden.
Oder das die sommerliche Temperaturen durch die türkischen Migranten verursacht wird, weil die geradezu zwanghaft Börek backen müssen. Wegen des Heimwehs.
🙂

jemp1965
jemp1965
Reply to  Uwe Borchert
1 Monat zuvor

Hab’s schon an anderer Stelle hier gesagt: Bevor man zum Thema Klimaerwärmung und dem menschlichen Einfluss darauf kenntnisfrei rumblökt, weil es leider Gottes von spinnerten Klimaklebern und Olivgrünen okkupiert wurde, einfach mal ausführlich auch in Quellen recherchieren, wo Wissenschaftler sich bereits vor über 50 Jahren intensivst mit dieser Problematik beschäftigt haben, zu Zeiten also ohne Internet, asoziale Medien, Greta Thunberg etc.
Oder sich auch mal beeindruckende Dokumentationen zu Gemüte führen, in denen etwa die Dramatik der globalen Gletscherschmelze, des Auftauens von Permafrostböden, des Korallensterbens aufgrund Überhitzung und Übersäuerung der Weltmeere usw. anschaulich gezeigt werden.

Und dann möge mir bitte jemand beweisen, dass das alles natürlich nix mit menschlichen Einflüssen zu tun hat.Viel Spaß!

Last edited 1 Monat zuvor by jemp1965
Brian
Brian
Reply to  jemp1965
1 Monat zuvor

Fein. Wieder einer, der einen allwissenden Unfehlbarkeitsclown gefrühstückt hat…

jemp1965
jemp1965
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Auch zu einer sachlichen Aussage fähig? Wo ist bei mir die „Unfehlbarkeit“ zu sehen?
Aber weil viele hier meine Meinung zu diesem Themenkomplex nicht teilen, agiert man genau so totalitär wie die woke Blase, die auch nicht bereit ist, sich vernünftig auseinanderzusetzen.
Aber das ist nicht mein Problem und ansonsten steht es jedem frei, mich davon zu überzeugen, dass der menschliche Einfluss aufs Klima irrelevant ist.

flurdab
flurdab
Reply to  jemp1965
1 Monat zuvor

Da hast du wohl recht. Aber…

Auch zu einer sachlichen Aussage fähig?

kannst du auch nicht auf dich selber beziehen.

mich davon zu überzeugen, dass der menschliche Einfluss aufs Klima irrelevant ist.

Das behauptet niemand, da bastelt „Ihr“ euch nur einen Strohmann draus, weil „Ihr“ nicht beweisen könnt wie groß oder klein dieser Einfluss wirklich ist. Und deshalb argumentieren die ganzen Klima- Jünger immer, wirklich immer mit dem Totalen.
Das nur der Mensch für diesen „Klimawandel“ verantwortlich sein kann und nüscht anderes.
Das Kuriose dabei ist ja die willentliche Nichtbetrachtung der CO²- Freisetzung durchs Militär und seinen Kriegen.
Angeblich hat der völkerrechtswidrige, barbarische Angriffskrieg der us- amerikanischen Neocons auf die Ukraine bisher einen CO²- Fußabdruck verursacht, für den Deutschlands 600 Jahre gebräucht hätte, bei normalem Betrieb.

jemp1965
jemp1965
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Das Kuriose dabei ist ja die willentliche Nichtbetrachtung der CO²- Freisetzung durchs Militär und seinen Kriegen.

Angeblich hat der völkerrechtswidrige, barbarische Angriffskrieg der us- amerikanischen Neocons auf die Ukraine bisher einen CO²- Fußabdruck verursacht, für den Deutschlands 600 Jahre gebräucht hätte, bei normalem Betrieb.

Kein Widerspruch!

Brian
Brian
Reply to  jemp1965
1 Monat zuvor

Lustig. Machst alle runter, die nicht deiner Meinung sind und bist dann angepisst, wenn Du mal ein bißchen Gegenwind bekommst.

 Bevor man zum Thema Klimaerwärmung und dem menschlichen Einfluss darauf kenntnisfrei rumblökt,

Aber weil viele hier meine Meinung zu diesem Themenkomplex nicht teilen, agiert man genau so totalitär wie die woke Blase, die auch nicht bereit ist, sich vernünftig auseinanderzusetzen.

Klar, das ist ein total vernünftiges Auseinandersetzen.

Oder sich auch mal beeindruckende Dokumentationen zu Gemüte führen, in denen etwa die Dramatik…

Stimmt, sämtliche Dokumentationen sind ja auch über jeden Zweifel erhaben und nie niemals nicht von Interessen geleitet. Dabei stelle ich gar nicht alle deine Äußerungen in Zweifel, Du kannst nur nicht erwarten, daß jeder deine Analysen und Interpretationen teilt.
Und glaubst Du ernsthaft, daß ein einzelner Mensch (oder von mir aus auch eine Ansammlung von Menschen) dazu in der Lage ist, alle Faktoren zu überblicken, die ein hochkomplexes Geschehen ausmachen ? Dann wären wir nicht nur auf der gleichen Argumentationsebene wie der der letzten paar Jahre, das wäre schlicht und ergreifend Hybris und das Verabschieden von jeglicher Form von ernsthafter Wissenschaft.

 ansonsten steht es jedem frei, mich davon zu überzeugen, 

Wie kommst Du auf die Idee, daß dich hier irgendjemand überzeugen will ? Klingt für mich recht egozentrisch.
Was Du für Überzeugungen hast, ist mir völlig schnuppe.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Ach… Das ist ja interessant oder so! Du zählst dich wohl selbst zur Nomenklatura hier und hast so echt richtig was zu sagen, du neunzehnter Mann am Stammtisch.

flurdab
flurdab
Reply to  Suzie Q
1 Monat zuvor

Iiiih, Penisneid.
Das hätte ich jetzt nicht von Dir erwartet.
🙂

Liebe Grüße

Brian
Brian
Reply to  Suzie Q
1 Monat zuvor

Susie-Mäuschen, es freut mich, dich wieder in unserer Mitte begrüßen zu dürfen !
Und wie schön, daß so ein Nürnberger Rostbratwürstchen es endlich mal wieder geschafft hat, ein Senfkorn zu finden, daß es dazugeben kann. 😄
Bussi

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  jemp1965
1 Monat zuvor

@jemp1965
Es gibt auch einen menschlichen Einfluss auf das Klima. Den kann man in ungefährliche Dimensionen lenken, wenn man die menschliche Population auf ca. 1/10tel ihrer derzeitigen Größe reduziert. Weniger bringt eher nichts – wie möchtest Du das realisieren?

flurdab
flurdab
Reply to  jemp1965
1 Monat zuvor

Ja Mensch, gut wäre es ja gewesen wenn die „Wissenschaftler“ ihre Erkenntnisse auch ihren Auftraggebern vermittelt hätten.
Dann hätte man ja rechtzeitig bei 4 Mrd. Menschen das System ändern können.
Wollte aber keiner der Geldgeber, zu dem Zeitpunkt funktionierte das Geldverdienen ja noch mit profanem Konsum.
Heute verdient man mit dem Gegenteil und religiöser Ekstase.

jemp1965
jemp1965
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Eins möchte ich betonen: Ich sehe die Klimaproblematik als Teilkomplex der globalen Ökokrise, die es zu bekämpfen gilt.
Und ich bin auch der Überzeugung, dass diese nur durch Überwindung dieses irrsinnigen, auf ewiges Wachstum fixierten Kapitalismus dauerhaft bekämpft werden kann.
Weil wir davon aber Lichtjahre entfernt sind und im Gegenteil Gefahr laufen, in einen dritten Weltkrieg abzudriften, sehe ich pechschwarz.
Deshalb gilt auch für mich: Wer etwa grün wählt, der befeuert Umweltzerstörung und Krieg. Dieses verlogene Dreckspack ist nur eine Seuche.

Last edited 1 Monat zuvor by jemp1965
Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  jemp1965
1 Monat zuvor

Welche Klimaproblematik? Das Klima ist nur die Statistik des Wetters, in welchem wir Schäden durch Umweltzerstörung wiederfinden.

flurdab
flurdab
Reply to  Uwe Borchert
1 Monat zuvor

Na die, wo dir Leute mit 2 Yachten, 5 Villen und 3 Gulfstream- Jets erklären, das deine mit Kochschinken belegte Stulle der Anfang vom Ende ist.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  jemp1965
1 Monat zuvor

Anfang des 19ten Jh hat Fourier die atmosphärische Gegenstrahlung postuliert. Ende des 19ten Jh fing es mit der Spektroskopie an. 1900 war die Causa Arrhenius /vs/ Angstöm. Schon damal fabulierte Arrhenius eine Klimaüberhitzung durch CO2 herbei und Angström widersprach und verwies auch auf den Wasserdampf. Angström hat Recht behalten, aber vorher seine Karriere und Ruf verloren.

Die Sache mit der drohenden Eiszeit beruht auf den Bahnparametern nach Milankowitsch.

Kanon der Erdbestrahlung und seine Anwendung 
auf das Eiszeitenproblem) 

Belgrade, 1941. / [By] M. Milankovitch. 
Translated from German

https://trove.nla.gov.au/work/21923399?selectedversion=NBD565185

Übersetzt wurde erst Ende der 1960er … Das ist schon etwas weit vor den 50 Jahren …

flurdab
flurdab
Reply to  Uwe Borchert
1 Monat zuvor

„Angström“ was für ein prophetischer Name…

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Jasmina
1 Monat zuvor

Selbst über das Wetter zu reden, ist mittlerweile ein Minenfeld, wenn Du nicht „Klimaapokalypse, Amen“ gröhlst.

Uwe Borchert
Uwe Borchert
Reply to  Schwitzig
1 Monat zuvor

Diese Klimawandelisten sind auch sehr häufig 3G. Geimpft, geboostert und gegen Rächtz. Es sind keine Monotheisten, da diese auch Zeugen Corona und Impflamisten sind.

n.b.
n.b.
Reply to  Jasmina
1 Monat zuvor

@Jasmina:

Selbst über das Wetter zu reden ist inzwischen kaum noch möglich. So sind dort auch gleich ganz viele Klimaaktivisten auf dem Plan gerufen und schreien einen an: „KLIMAERWÄRUMG, du Depp“…

Amokimpfender Amtsarzt
Amokimpfender Amtsarzt
1 Monat zuvor

Wie gerade an anderer Stelle bemerkt: Dass sich fast alles, was „freien Westen“ etc. betrifft, heute umgedreht hat, ist ja fast zum Kaputtlachen grotesk. Edward Snowden muss in Russland Asyl nehmen, ebenso die klügsten und denkstärksten Menschen aus Deutschland, die nun u.a. bei RT schreiben.

Deutschland lädt gerade die größtmögliche Schande auf sich. Was wir heute in Deutschland erleben, ist eine Art inverse „Aktion T4“: Während es damals körperlich und geistig behinderte Menschen waren, die entfernt werden sollten, sind es nun die denkenden Menschen.

Das Ganze wird natürlich nicht gut gehen. Der Zusammenbruch solchen Wahnsinns ist vorprogrammiert. Daran wird auch die ganze unsägliche Hundsmedienmaschinerie nichts ändern können (früher einmal „Vierte Gewalt im Staate“, jetzt selbst eine Art Pestilenz, die die Grundlagen der Demokratie zersetzt).

N.B.
N.B.
1 Monat zuvor

Deutschland hatte es noch nie wirklich mit Demokratie…

Sobald jemand relevanten Einfluss auf die Bevölkerung zu gewinnen vermag, wird dieser vernichtet. In der nahen Vergangenheit gab es inzwischen viele Beispiele dafür!
Und ob man ausschließen kann, dass der Blog nicht von nicht gewöhnlichen Cyberkriminellen für ein paar Wochen lahmgelegt wurde, sondern von verdeckt agierender staatlicher Seite, entzieht sich meiner Kenntnis.

Jedenfalls habe ich auch schon die Macht des Staates verspüren müssen, wo ich eine simple Meinungsäußerung kund tat…

Und wer meint das alle paar Jahre ein Kreuzchen machen irgendwas mit Demokratie zu tun hat, wo die zu Wählenden danach doch nicht zumindest in den Grundzügen an dem Wahlprogramm gebunden sind, ist doch sehr naiv.

Anonym
Anonym
Reply to  N.B.
1 Monat zuvor

@N.B.

Und wer meint das alle paar Jahre ein Kreuzchen machen irgendwas mit Demokratie zu tun hat, wo die zu Wählenden danach doch nicht zumindest in den Grundzügen an dem Wahlprogramm gebunden sind, ist doch sehr naiv.

Meine Worte.

Die Zahl Derer, die da meinen, das Wahlrecht sei der ultimative Beweis für die Anwesenheit von Demokratie, geht in die Zig-Millionen.
Im Übrigen kennen die auch Keinen, der jenseits des Opportunismus, je wg. freier Meinungsäußerung Repressalien ausgesetzt gewesen wäre.
Falls doch, so wars garantiert verdient. 😉

Rudi
Rudi
1 Monat zuvor

In der Rangliste 2023 für Pressefreiheit, eruiert von Reporter ohne Grenzen, steht Deutschland auf Rang 21 (2022: Rang 16)
Ungarn auf Rang 72 (2022: Rang 85)
Ukraine Rang 79 (2022: Rang 106)
Russland auf Rang 164 (2022 Rang: 155)

Man kann sich auf den Standpunkt stellen, diese Erkenntnisse seien als null und nichtig einzuordnen, um den eigenen derzeitigen Standpunkt zu stärken. Ganz ohne Relevanz sollten die Ergebnisse trotzdem nicht sein. Regierungstreues Schreiben führt bekanntlichermaßen nicht zur Zensur. Und so kann manch einer, der von Russland oder Ungarn aus positiv über das jeweilige Land berichtet, sich gut behandelt fühlen.

Dass in Deutschland die Schrauben enger angezogen werden, gilt wohl nicht zu sehr für die Mainstreampresse, da diese oft entlang der Regierungslinie berichtet und kommentiert. Die analytischen Darstellungen aus dem Netz, die deren Narrative nicht nacherzählen, scheinen es zu sein, die der Regierung quer liegen.

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

Ukraine Rang 79 (2022: Rang 106″

Damit dürfte klar sein, dass diese Flatulenz der Reporter ohne Grenzen noch nicht einmal mehr dazu geeignet ist, sich damit den Arsch abzuwischen.
Was willst Du mit Deinem Irrelevant-Beitrag eigentlich ausdrücken?

Brian
Brian
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

In der Rangliste 2023 für Pressefreiheit

Aha. Und nach welchen Kriterien ? Da werden i.d.R. aus einem ganz bestimmten Blickwinkel willkürlich irgendwelche Kriterien festgelegt, die dann als objektiv gelten sollen. Ich halte solche ‚Erhebungen‘ häufig für wenig aussagekräftig.
Außerdem, was bringt mir eine solche Zahl ? Gerade die letzten vier Jahre haben sehr deutlich gezeigt, daß man solche ‚Ergebnisse‘ getrost in die Tonne kloppen kann.
Und die derzeitigen Machenschaften einer Fancy Nancy und ihres ausführenden Organs VS zeigen einmal mehr, wie „frei“ wir wirklich sind.

Rudi
Rudi
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Mag sein, dass man das in die Tonne kloppen kann. Der in Ungarn logierende Neulandrebell scheint es besser zu wissen, denn der schreibt auf RT:

Jeder Russe, der etwas zu kritisieren hat (und davon gibt es auch in Russland eine ganze Menge) kann das tun, ohne Angst zu haben. Vorausgesetzt, es handelt sich um russische Themen und russische Interessen. Wenn etwa ein Gebäude abgerissen werden soll, das für die Russen der Gegend eine große Bedeutung hat, wird der Abriss nicht ohne Weiteres durchgeführt werden können, wenn Russen sich dagegen auflehnen. Im schlimmsten Fall erfolgt der Abriss am Ende doch, aber das muss nicht sein, es kann auch anders ausgehen.

Die Menschen, die sich aber für das vom Abriss gefährdete Gebäude einsetzen, haben eines ganz sicher nicht zu befürchten: Gefängnis oder Kontensperrungen, Jobverlust oder gesellschaftliche Ächtung. Es ist ein Irrglaube, dass jede kritische Meinung in Russland hart bestraft oder von vornherein unterdrückt wird.

flurdab
flurdab
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

Ja, und doch fehlt bei deinem Kommentar ein wenig die Einordnung.
Was sagt mir den das Ranking?
Rang 21 von was?
Ist Rang 1 besser als Rang 72?
Sind nur „gewerbliche“ Medien im Ranking, oder auch die „Hungerleider“, die En­thu­si­asten der Gegenöffentlichkeit.Apolut, Multipolar, Reitschuster, Danisch- alle haben Probleme mit Banken. Findet sich das auch im Ranking?Und von wem wir „Reporter ohne Grenzen“ finanziell unterstützt?

Einen Link zur Quell wäre schön…

Grüße

Rudi
Rudi
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Hier der Link zur Tabelle. 1 ist top, 180 das Gegenteil. Die „Hungerleider“ sind nicht berücksichtigt. Die „Reporter ohne Grenzen“ nehmen, so weit ich weiß, auch staatliche Gelder. Deshalb muss das Resultat nicht null und nichtig sein. Könnte aber ein Geschmäckle haben.

Ein paar Freunde Deutschlands liegen nicht besonders gut, z.B. Israel auf Platz 97 oder Griechenland (EU) auf 107.

flurdab
flurdab
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

Bedankt.

Brian
Brian
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

Mir ist nicht so ganz klar : das ist jetzt aus deiner Sicht ein Beleg für was ?

Rudi
Rudi
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Naja, Russland steht im Ranking der Pressefreiheit auf Platz 164, also ziemlich am Ende. Die Einlassungen von Tom suggerieren eher das Gegenteil. Hätte er statt des doch ziemlich unverfänglichen Beispiels, bei dem es um den Abriss eines Gebäudes geht, oppositionelle Meinungen um Ukraine-Krieg gewählt, dürfte die Liberalität des Meinungsspektrums doch eher eingeengt sein.

Die Staaten des demokratisch verfassten Kapitalismus haben in der Zwischenzeit feinere Methoden entwickelt, um Meinungsbildung voranzutreiben. Sie müssen nicht gleich mit Gefängnis drohen. Zu nennen seien etwa diverse vermeintlich unabhängige NGOs, für die, je nach Quelle, 150 bis 200 Millionen Euro pro Jahr investiert werden, um im Sinne der Regierungspolitik „Fakten“ und „Einschätzungen“ unter die Menschen zu bringen, auf die sich die Hauptmedien beziehen können und so zum Verstärker der „richtigen“ Haltung werden.

flurdab
flurdab
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

demokratisch verfassten Kapitalismus

Der ist so gut, darüber kann ich mich garnicht beruhigen.
Killing Joke!

Bettina Stange
Bettina Stange
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

Soweit ich weiß, befindet sich T.J.W. jetzt in der RF.
Das, was er über die dortige Meinungsfreiheit berichtet, deckt sich mit den Aussagen T. Röpers(Antispiegel).
Diese Tabelle über den Zustand der Pressefreiheit von „Reporter ohne Grenzen“ würde ich ganz schnell vergessen. Schon der Rang der BRD auf Platz 21 von 180 ist eine von jedem Buddelkastenkind klar erkennbare Lüge. Man schaue sich nur an, wo wir gelandet sind. Die Presse selbst gibt das deutlichste Bild von ihrer eigenen Freiheit ab: Alle Meldungen sind gleichgeschaltet. Keine abweichenden Darstellungen kommen vor. Zudem wird dem Konsumenten noch vorgekaut, was er zu meinen hat, will er nicht zum Nazi und Antisemiten erklärt werden.

Rudi
Rudi
Reply to  Bettina Stange
1 Monat zuvor

Alle Meldungen sind gleichgeschaltet. Keine abweichenden Darstellungen kommen vor.

Das würde ich nicht sagen. Wir haben zwei, drei Presseagenturen, die die Hauptmedien als Abbruchstellen nutzen. Aber es gibt doch hin wieder Berichte und Kommentare, die von den vermeintlichen Gleichschaltungen abweichen. Am 18.04.24 erschien z.B. in der Sendung Panorama ein durchaus kritischer Bericht zu dem Vorgehen Israels im Gaza-Streifen und zur Haltung Dts einschließlich den sehr stark erhöhten Waffenlieferungen in das Krisengebiet. Es wurde aufgezeigt, dass die in Dt. produzierten Waffen hauptsächlich für die Zerstörung von Häusern eingesetzt werden.

Andre
Andre
Reply to  Rudi
1 Monat zuvor

Solche Listen sind weniger Wert, als ein Stück gebrauchtes Toilettenpapier. Ganz im Ernst. Nehmen wir einfach mal einen gar nicht so alten Fall um die angebliche Pressefreiheit in Deutschland beurteilen zu können.

Direkt nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine traute sich eine mutige russische Nachrichtensprecherin mitten während der Live-Übertragung ihrer anderer Kollegen mit einem Plakat aufzutauchen, in dem der Angriff Russlands auf die Ukraine verurteilt wurde. Dieser Auftritt wurde natürlich von der westlichen Presse gefeiert.

Kurze Zeit später befand sich diese Dame in einem Flugzeug auf dem Weg nach Deutschland zu ihrem neuen Job beim Nachrichtensender „die Welt“ (den sie wohl schon vorher in der Tasche hatte).

Dort war sind dann ebenfalls als Nachrichtensprecherin tätig. Doch ihre Freude hielt nicht lange, denn die Ukraine protestierte gegen diese „russische Propagandistin“ und forderte die Welt auf, diese Nachrichtensprecherin sofort zu entlassen, begleitet von entsprechenden Demonstrationen von Ukrainern in Deutschland.

Der Nachrichtensender gab sehr schnell dem Druck nach und entließ diese nun „russische Propagandistin“. So viel zur angeblichen Pressefreiheit in Deutschland und dem gezeigten Gratismut des Senders „die Welt“.

Die Dame zog daraufhin in die Ukraine, wo sie sich niederlassen wollte um von dort aus weiterzuarbeiten (denn die sog. „russische Propagandistin“ hat in Wirklichkeit eine ukrainische Herkunft).

Leider war ihr auch das nicht vergönnt, denn sie landete innerhalb kürzester Zeit auf die sog. ukrainische Todesliste, eine berüchtigte Website, auf der sogar Kinder stehen, die angeblich „Feinde der Ukraine“ sind und daher getötet werden sollen.

Daraufhin zog sie wieder zurück nach Russland. Ich denke, diese Dame ist nun geheilt von ihrem Wahn, dass Russland schlecht und der Westen gut ist. Aber bis der Westen von diesem Wahn geheilt ist, wird wohl noch einiges passieren müssen. Und bis dahin kann der Westen mit seinen eigenen Institutionen ganz viele Listen erstellen, in denen er sich selbst bescheinigt, wie gut, demokratisch, freiheitlich und menschlich er doch ist.

Rudi
Rudi
Reply to  Andre
1 Monat zuvor

Solche Listen sind weniger Wert, als ein Stück gebrauchtes Toilettenpapier.

Mal sehen. Anfang Mai soll die neueste Liste erscheinen. Nach allem, was wir bisher zur Kenntnis nehmen mussten, müsste Dt. weiter abgerutscht sein.

Albrecht Storz
Albrecht Storz
1 Monat zuvor

Der Deutsche?

Nein! Der deutsche Bildungsbürger und die „Nomenklatura“ die für sich in Anspruch nehmen, die einzigste wahre Wahrheit, das beste Gute, die moralischste Moral und die überhaupt die Weltrettung zu vertreten.

Und diese schmale, geistig arme, würde- und anstandslose Schicht beherrscht die Konzertmedien, und damit die scheinbare „Öffentliche Meinung“, vollständig.

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Albrecht Storz
1 Monat zuvor

Das ist auch meine – bescheidene – Beobachtung dieser völlig zerfahrenen Situation, Albrecht: „Spießer vor dem Herrn“, mit großer moralischer Attitude. Wenn, ja wenn – diese Attitude bestätigt werden kann. An dieser „moralischen Bestätigung“ leidet es nun wirklich keinen Mangel.

Der „Kleinbürger versteht es immer wieder vortrefflich, es sich kommod einzurichten“, meine Vermutung – und scheitert immer wieder daran.

Am Ende ist es immer die Uniform: Ob drei Volvos im Carport oder drei Booster in den Arm. Wir sind solidarisch. Und immer, immer, immer wieder auf der „guten“ Seite.

Die entscheiden(d)en Medien haben uns komplett verheizt . . .

Albrecht Storz
Albrecht Storz
Reply to  Juergen Wehrse
1 Monat zuvor

Albrecht: „Spießer vor dem Herrn“, mit großer moralischer Attitude.

Leider erschließt sich mir nicht der Zusammenhang und damit Sinn dieser mir fälschlich als Zitat zugewiesenen Aussage.

Was meinen „Juergen Wehrse“ aus Namen-ohne-Umlaute-Land?

Gehe ich vom allgemein sehr albernen Niveau hier aus: nichts Gescheites.

Brian
Brian
Reply to  Albrecht Storz
1 Monat zuvor

Wie wird man eigentlich so verbittert, daß man grundsätzlich auf alles und jeden einschlagen muss ?
Warum bewegt man sich regelmäßig in diversen Foren, um dort über alles und jeden zu lästern, mit absoluter Respektlosigkeit, so daß man selbst von den geduldigsten Blogbetreibern wiederholt abgemahnt wird ?
Erhöhtes Sendungsbewußtsein ? Allwissenheitsanspruch ? Gotteskomplex ? Oder schlicht und ergreifend nur schnöder Narzissmus ?
Gepaart mit einer völligen Humorlosigkeit. Eine wirklich hübsche Mischung.
Ach ja, absolute Berechenbarkeit hatte ich noch vergessen. Denn ich weiß jetzt schon, was als Antwort kommt.

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Danke Dir, Brian, für Deine freundliche Unterstützung.

Mein Gott, ist das anstrengend!

Alles wird auf die Goldwaage gelegt und kritisch bewertet. Sogar: „Namen-ohne-Umlaut“?

Das wusste ich bisher auch noch nicht. In diesem Sinne: Auch herzlichen Dank an Albrecht Storz . . .

Brian
Brian
Reply to  Juergen Wehrse
1 Monat zuvor

Mach dir nichts draus (ich schätze dich auch mal so ein, daß Du das eh nicht tust). Der Herr ist bekannt für seine Warmherzigkeit. Und v.a. für seine Unbelehrbarkeit.
Aber für Sozialstudien eignet er sich hervorragend…😄😉

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Albrecht Storz
1 Monat zuvor

Na, Albrecht, da habe ich wohl ins Schwarze getroffen, oder?

Uniforme „Spießer“, die den derzeitigen Ton angeben, halte ich keinesfalls für albern, sondern für sehr bedenklich. Sie etwa nicht?

Was also soll dieses sinnlose, verächtliche Gekeife?

Bleiben Sie locker . . .

Albrecht Storz
Albrecht Storz
Reply to  Juergen Wehrse
1 Monat zuvor

Sie ziehen eine ganz perfide Schau ab. Mit ihren Sockenpuppen und Spießgesellen.

Was soll dieser Text von Ihnen:
Albrecht: „Spießer vor dem Herrn“, mit großer moralischer Attitude.„(Originalzitat aus Ihrer Post) in dem Sie eine völlig verschrobene Formulierung mit der Anmutung mich zu zitieren und gleichzeitig unklar mich verächtlich machen wollen?

Miese Spielchen …

Schon komisch diese Foren, wo nur Nomenklatura (und alberner Klamauk) herrscht.

Brian
Brian
Reply to  Albrecht Storz
1 Monat zuvor

Also doch nur schnöder Narzissmus. 😄
Ich habe selten einen so selbstbezogenen Kommentator erlebt. Sie sind ja nicht mal im Ansatz zu einer normalen Kommunikation fähig.
Und Sie zeigen ein deutliches Suchtverhalten. Denn warum sind Sie trotzdem immer wieder auf „diesen komischen Foren“ mit Ihren unterirdischen und regelrecht dümmlichen Kommentaren zu finden, wenn Ihnen die „Sockenpuppen und Spießgesellen“ so gegen den Strich gehen ?
Das trägt eindeutig pathologische Züge.
Ich frage mich nur : gibt es in der Psychiatrie freien Zugang zum Internet ?

Schwitzig
Schwitzig
1 Monat zuvor

Wenn man glaubt, die dümmliche Propaganda könnte nicht noch infantiler werden, kommt eine Ponywurst daher:

https://youtu.be/1TCAbixhyj4

Vermutlich haben die Deutschen ihre Regierenden tatsächlich verdient, wenn sie den Müll schlucken. Da fällt mir nur noch Erich Kästner und sein Kakao -Spruch ein.

flurdab
flurdab
1 Monat zuvor

Es ist ja nicht nur der neue deutsche Totalitarismus.Nicht das ich Gert Ewen widersprechen möchte, das hat schon Hand und Fuß.
Und da wir im Kommentarbereich schon beim „Klimawandel“ angelangt sind, zerre ich nun noch die „schrecklichste aller Pandemien“ hervor.

tkp.at berichtet:

Die Fake-Daten des Johns Hopkins Corona-Dashboards zur Vorspiegelung einer Pandemie

https://tkp.at/2024/04/16/die-fake-daten-des-johns-hopkins-corona-dashboards-zur-vorspiegelung-einer-pandemie/

Mich macht der Umfang und das Ausmaß der hier vermuteten Täuschungen sprachlos.
Die geschwärzten RKI- Files, die von Multipolar freigeklagt wurden, sind ja vom selben Holz.

„Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“

―George Orwell
Und wir sind mittenmang.

Brian
Brian
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Mich macht der Umfang und das Ausmaß der hier vermuteten Täuschungen sprachlos.

Das nicht unbedingt. Mich macht eher der Umfang und das Ausmaß derer, die sich nach wie vor täuschen lassen, sprach- und fassungslos.

flurdab
flurdab
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Ja, und ich frage mich wie das wieder zusammen gehen soll.
Und ob das überhaupt jemals wieder zusammen gehen kann.
Für mich ist es Vergleichbar mit einem fetten Meteoriteneinschlag.
Da haben die Dinos auch ganz sparsam geguckt.

Brian
Brian
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Ehrlich gesagt sehe ich da ziemlich schwarz.
Denn die Entwicklung der letzten 4 Jahre war zwar schon extrem heftig (und das hätte ich mir auch nie träumen lassen), aber gewisse Ansätze dazu waren eben schon viel früher vorhanden. Und rückblickend haben sich dann bestimmte Entwicklungen, die einem erst vielleicht nur irritierend vorkamen (wie z.B. eine immer stärker um sich greifende Empathielosigkeit, Oberflächlichkeit, ein grundsätzliches Desinteresse am Gegenüber und eine allgemeine Gleichgültigkeit), doch als gravierender herausgestellt, als vorher gedacht.
Und ich sehe auch nach wie vor weit und breit bei einem Großteil der Menschen keinen Wunsch danach, daran ernsthaft etwas zu ändern.
Selbst, wenn sie unter den derzeitigen Zuständen leiden und ein vages Gefühl haben, daß allgemein so einiges im Argen liegt.
Und das lässt mich leider so langsam, aber sicher zum Misanthropen werden, v.a. deshalb, weil es m.E. gar nicht so viel Aufwand bedeutet, mal die Augen richtig zu öffnen und sich mit den Menschen und Dingen ernsthaft auseinanderzusetzen. Und darüber hinaus es auch nicht wirklich schwer wäre, im Einklang mit einer zum Niederknien schönen Welt zu leben. Aber das scheint nicht in der Natur des Menschen zu liegen. Er braucht offensichtlich immer etwas, was er kaputt machen kann.
Erinnert mich an eine Szene aus „Matrix“, in der Agent Smith Morpheus erklärt, daß die erste Matrix perfekt konzipiert war und niemand hätte leiden müssen. Und diese nur von der Grandiosität ihres Scheiterns übertroffen wurde, weil die Menschen sie nicht angenommen wurden.
Ach ja, es fielen ganze Ernten aus…

AeaP
AeaP
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Es scheint, die Menschen fürchteten sich vor der Wahrheit. Und davor, dass sie der Kaiser hängen lässt, wenn die rufen, dass er nackt sei…

N.B.
N.B.
Reply to  AeaP
1 Monat zuvor

Es scheint, die Menschen fürchteten sich vor der Wahrheit.

Der Fachausdruck dafür heißt: Kognitive Dissonanz. Du kannst etwas vollkommen hieb- und stichfest belegen und diese würden immer noch das Gegenteil glauben.

flurdab
flurdab
Reply to  N.B.
1 Monat zuvor

Der Japaner spricht vom glücklichen Reisen ohne anzukommen.

Der Hegemon ist auch nicht faul. Erinnert sich noch jemand an die NSA?

tkp.at titelt: NSA vor totaler Übernahme des Internets

https://tkp.at/2024/04/18/nsa-vor-totaler-uebernahme-des-internets/
Und das wird mit Sicherheit auch für die EU gelten.
„Ich habe ja nichts zu verbergen“ 🙁

Dann die unselige Frau Mielke mit ihrem Beamtengesetz.

Und damit niemandem etwas auffällt wird ein Trallala- Transen- Gesetz durch die Medien getrieben.

Last edited 1 Monat zuvor by flurdab
Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Das „Disziplinarrecht für Beamte“, flurdab, ist der Hammer!

Falls ich es richtig verstanden habe, könnte folgendes Szenario dann durchaus eintreten:

Der Schüler hat miese Noten, findet den Lehrer doof und beklagt sich bei den Eltern. Die „fürsorglichen“ Eltern legen daraufhin eine Beschwerde – welcher Art auch immer – ein. Der Lehrer wird beurlaubt und verliert seine Bezüge. Er darf allerdings seine „Unschuld“ beweisen und einen Anwalt damit beauftragen. Der Rechtsweg dürfte dann einige Jährchen dauern – der Erfolg, die „Unschuld“ zu beweisen, ist dann allerdings keineswegs garantiert. Die Kosten dürften immens sein. Nur ein Beispiel . . . (Dagmar Henn hat das Gesetz irgendwo präziser durchleuchtet, auch mit Parallelen zu 1933, habe aber vergessen – wo)

Auch dafür sind „Demokraten“ vor kurzem massenweise auf die Straße gegangen. Unfassbar!

flurdab
flurdab
Reply to  Juergen Wehrse
1 Monat zuvor

Eventuell hier?
https://gegenzensur.rtde.live/meinung/201990-faesers-rechtsstaatsmassaker-und-seine-vorlaeufer/

Gibt auch einen Podcast dazu.

Der Irrsinn kann sogar Pensionäre treffen. Dann ist se futsch, die Pension.
Dazu noch die 100.000 angestrebten „Meldestellen“ in „privater“ Hand und schon ist das Gewaltmonopol des Staates bei der Katz.
Wenn der Straftäter dem ermittelnden Beamten freundlich zuruft: „Ich scheixx Dich an, ich habe Mihigru“, dann wird sicherlich die Kriminalitätsstatistik sinken.
Prima Sache, das…

flurdab
flurdab
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Noch einen Knüller hinterher, der in seinem Umfang völlig unterschätzt wird.
Die „Klimaomis“ die beim EGMR geklagt haben. Klingt erstmal unverdächtig, ist aber scheinbar extra hot.

https://tkp.at/2024/04/18/greenpeace-unbekannte-spender-und-die-klimaseniorinnen/

Man kommt sich langsam vor wie auf der Kirmes…
🙁

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Der Irrsinn kann sogar Pensionäre treffen.

Danke für den Link, flurdab – genau den meinte ich.

Die Sache mit den Pensionären ist – ich wiederhole mich gerne – der Hammer. Ich spinne mal rum:

Ob es nun gefällt oder nicht: es besteht definitiv die Möglichkeit, dass die AfD an der Regierung irgendwann beteiligt ist. In diesem Fall hätte sie die Möglichkeit, unzufriedenen und „Gegen das herrschende System“ demonstrierenden Beamten und Pensionären die Gelder und Pensionen sofort zu streichen. Vermutlich sogar – rückwirkend (Demo-Motto: Alle hassen die Afd).

„Wir setzen nur ein Gesetz um, an dessen Durchsetzung wir gar nicht beteiligt waren. Beschwert euch, bei wem ihr wollt“ . . .

Ob das allen Beamten so klar ist, wage ich zu bezweifeln. Es scheint inzwischen wohl Mode zu sein, sich selber permanent in’s eigene Knie zu schießen. Meine Kritik stößt bisher bei allen jungen und alten Beamten auf taube Ohren.

Mag auch daran liegen, dass mir für das Wohl aller Beamten die nötige innere Empathie und Leidenschaft fehlt . . .

flurdab
flurdab
Reply to  Juergen Wehrse
1 Monat zuvor

Ich denke das die meisten Beamten von den Vorgängen nichts wissen. Die verlassen sich auf die „Fürsorgepflicht“ ihres Arbeitgebers und arbeiten ansonsten nur das Pflichtprogramm ihres Auftrages ab.
Die sind politisch genauso dumm wie der Rest.
Und ansonsten machen Sie das was auch der Rest macht, ducken und nach unten treten.
Und das ist keine rein deutsche Eigenschaft, nur wir sind darin eben Weltmeister.
1914, 1933 und ab 1948 wieder. Immer das selbe Prinzip.

Last edited 1 Monat zuvor by flurdab
epikur
epikur
1 Monat zuvor

Hier gibt es eine Chronik des neuen deutschen Totalitarismus.

andreas h
andreas h
1 Monat zuvor

Wenn von Dreien zwei Faschisten sind, kann man leicht Demokratie spielen.
Der dritte wird es immer einsehen. Erst beim Vierten wird es etwas kritischer.
Aber der versteht, dass er sich an die Mehrheit anpassen muss.
Der fünfte wird gleich weggesperrt, weil er die Demokratie gefährdet.
Der Rest will nicht weggesperrt werden.

Wer von uns hat im Kinderzimmer Demokratie gelernt?

Pen
Pen
1 Monat zuvor

@Gert,

Dein Artikel mitsamt der Schlußfolgerung sind absolut treffend und im Ergebnis einfach tieftraurig.

Der Schweizer Psychologe C. G. Jung spricht in einem seiner Bücher von der „rätselhaften deutschen Seele“, was angesichts der erneuten, barbarischen Kriegsbereitschaft unserer Regierung noch milde ausgedrückt ist.

Man könnte meinen, daß eine Art Wahnsinn in den Genen mancher Deutscher fest verankert ist.

Last edited 1 Monat zuvor by Pen
spartacus
spartacus
1 Monat zuvor

Das (von Varoufakis) sollte eigentlich las ARD-Brennpunkt gezeigt werden:

https://www.youtube.com/watch?v=VRUMg-2ZXoA&t=955s

P.S. Und von der Bundeszentrale für politische Bildung als Lehrmaterial verbreitet werden.

Last edited 1 Monat zuvor by Spartacus
flurdab
flurdab
Reply to  spartacus
1 Monat zuvor

Bedankt.
Hatte es gesucht, bin aber nicht bis zum Original vorgedrungen.
Aber auch jetzt gibt es Schwierigkeiten beim Download.
Schon seltsam das eine Datei mit 56 MB beim herunterladen nur noch 4,9 MB haben soll.
Das wird wohl dieses freie demokratische Internet sein, von dem man soviel hört. 😉

spartacus
spartacus
Reply to  flurdab
1 Monat zuvor

Das wird wohl dieses freie demokratische Internet sein, von dem man soviel hört.

Frei und demokratisch ist das doch nur, wenn irgendwelche Muselmanen gegen ihre Scheichs aufbegehren.
Hier ist es nur Sodom und Gomorrah, weshalb Freiheit und Demokratie von der Truppen-Uschi und Miss Innenpiggy erst herzensiert werden müssen.

https://norberthaering.de/propaganda-zensur/facebooks-zensuralgorithmus/

Immerhin dürfte uns der Zensursulalgorithmus wesentlich günstiger kommen als ihre defekten Rüstungsgüter und Impfstoffe.
Dank vdL bekommt das Wort Beschaffungskriminalität ganz neue Bedeutungen.

Last edited 1 Monat zuvor by Spartacus