NATO im TV

Die Kulturzeit von 3sat lässt sich für NATO-Propaganda einspannen und verbreitet haarsträubend ungereimte Behauptungen – ohne Belege.

Kürzlich am Bahnsteig der S-Bahn in Frankfurt: Wie überall in diesem Land, wenn man auf verspätete Züge wartet, »versüßt« einem der Nachrichtendienst von Ströer die öde Wartezeit. Nach einem kurzen Einspieler las man den folgenden Slogan: #WeAreAllUkrainians, dazu eine weiße Hand auf einem gelb-blauen Hintergrund, der wohl die geographische Kontur des Landes andeuten sollte – die Werbung nimmt Bezug auf eine Initiative, die unter anderem von Wladimir Klitschko zu Beginn des Ukrainekrieges gegründet wurde.

Der Rede wert ist das freilich nicht, viele Unternehmen werben mit Solidarität – Moralismus ist zu einem Werbemittel »aufgestiegen«. Warum sollte also nicht auch Ströer diesem Projekt ein wenig Aufmerksamkeit gewähren? Jeder sollte schließlich werben dürfen – das kann man doch keinem vorenthalten. Das Problem mit Ströer ist nun allerdings, dass das Unternehmen in Nachrichten macht. Neben dem Jugendmagazin watson, giga.de und kino.de gehört Ströer zudem das Nachrichtenportal t-online.

Am Anfang war Ströer

Es war t-online, namentlich Lars Wienand, mit dem die Diskreditierung des Journalisten Patrik Baab begann. Das Portal meldete, dass da ein deutscher Journalist in Begleitung eines Deutschrussen unterwegs sei, um die – im offiziellen Duktus – Scheinreferenden in Lugansk, Chersow und Doneszk zu beobachten. Dabei rückte man seine journalistischen Beobachtungen in die Nähe der offiziell berufenen Wahlbeobachtung. Wahlbeobachter war Baab allerdings zu keinem Zeitpunkt. Die Konsequenzen aus dieser Berichterstattung sind weitläufig bekannt, Patrik Baab verlor seine Lehrtätigkeit und wurde sukzessive zu einem Paria seiner Zunft degradiert.

Weiterlesen bei Manova

0 0 votes
Article Rating
Diesen Beitrag ausdrucken

Roberto J. De Lapuente

Roberto J. De Lapuente ist irgendwo Arbeitnehmer und zudem freier Publizist. Er betrieb von 2008 bis 2016 den Blog ad sinistram. Seinen ND-Blog Der Heppenheimer Hiob gab es von Mitte 2013 bis Ende 2020. Sein Buch »Rechts gewinnt, weil links versagt« erschien im Februar 2017 im Westend Verlag. In den Jahren zuvor verwirklichte er zwei kleinere Buchprojekte (»Unzugehörig« und »Auf die faule Haut«) beim Renneritz Verlag.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

62 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
N.B.
N.B.
5 Monate zuvor

Was man zur Zeit erlebt ist nur noch haarsträubend, wenn man sich mit der Materie denn etwas befasst…

Denn ansonsten heißt es beispielsweise: Der Baab? Putin-Versteher oder schlimmeres!

Weil die Quellen der Information die die Mehrheit der Leute sich holen schlicht im Mainstream zu verorten sind.

Es werden dort nur sehr selten bis gar nicht andere Meinungen zugelassen. Dann ist auch eine Diskussion sinnlos, weil alleine das Holen der Information abseits des Mainstream in bekannter Form diskreditiert wird…

Oft genug selbst erlebt!

Mils
Mils
Reply to  N.B.
5 Monate zuvor

Der Mainstream gibt das wieder, was für jeden klardenkenden Menschen völlig offensichtlich ist, nämlich, dass Russland in großen Stil die Ukaine überfallen hat, was grob rechtswidrig und ein extrem schlimmes Verbrechen ist.

Wer da „anderer Meinung“ ist und den Massenmörder im Kremel das Wort redet, macht sich schlicht zum Mittäter und braucht sich nicht wundern, wenn sich Mitmenschen angewidert abwenden.

Mal abgesehen davon, dass „Referenden“, in einem akuten Kriegsgebiet, mit wenigen Tagen Vorlaufzeit, als Folge eines laufenden rechtswidrigen Angriffskrieges selbstverständlich null und nichtig sind.

jemp1965
jemp1965
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Zum Glück gibt es noch richtige „Klardenker“ wie Sie! Frei nach dem Motto des ebenfalls großartigen Klardenkers G.W. Bush: „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!“
Analysieren und Differenzieren sind auch wirklich lästig und ätzend.

Last edited 5 Monate zuvor by jemp1965
Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Der Mainstream gibt das wieder, was für jeden klardenkenden Menschen völlig offensichtlich ist, . . .

Echt jetzt, Mils?

Oder meintest Du:

Der Mainstream gibt das wieder, was für jeden kritisch-denkenden Menschen mitunter völlig absurd ist, . . .

Damit hättest Du meine volle Zustimmung!

Mils
Mils
Reply to  Juergen Wehrse
5 Monate zuvor

In der Ukraine herrscht Krieg, weil russische Soldaten auf Staatsgebiet der Ukraine sind und fortlaufend ukrainische Menschen beschießen, töten und verletzen. Das ist völlig offensichtlich.

Und nichts von dem was Russland als Grund abgibt, kann das Leid und Elend von Russen und Ukrainern auch nur ansatzweise rechtfertigen, selbst wenn es wahr wäre.

Es ist also eine moralische und rechtlich zulässige Notwendigkeit, den von Russland angegriffen Ukrainern bei der Verteidigung gegen die russische Aggression zu helfen, wenn diese darum bitten.
Schon alleine, weil despotische Massenmörder ohne Gewissen wie Putin und Hitler erfahrungsgemäß weitermachen, wenn man sie nicht stoppt.

n.b.
n.b.
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

so absurd dumm kann man nicht sein um so einem Schwachsinn von sich zu geben…

Deswegen: Hier ein 🐟….
Guter Troll…

spartacus
spartacus
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Mit deiner Haltung hättest Du es bei Hitler bestimmt zu was gebracht.

Juergen Wehrse
Juergen Wehrse
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Es ist also eine moralische und rechtlich zulässige Notwendigkeit, den von Russland angegriffen Ukrainern bei der Verteidigung gegen die russische Aggression zu helfen, wenn diese darum bitten.

Meines Wissens ist sogar schon Petschij, immerhin ein Ex-Medien-Einpeitscher, aus dem Land geflohen – wie so viele andere.

„Ich habe eine für mich schwierige Entscheidung getroffen und verstehe, dass mich in der Ukraine öffentliche Missbilligung erwartet.“

Tolle „Patrioten“ . . .

Deine „moralische“ Beurteilung wackelt leider hinten und vorne – sehr zur Freude der Kapitalisten!

Träumer
Träumer
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Mils, was hast Du in der Zeit zwischen 2014 und 2022
gemacht? Ich hoffe nicht, dass Du auf Grund eines Unfalls
so lange im Koma gelegen hast. Also auch für Dich kurz
ein Geschichtsexkurs: Nach dem von den USA initiierten
„Maidan“, wollten die, haupsächlich von Russen bewohnten
Menschen im Dombas den neuen, von Nazis geprägten
Kurs der neuen Regierung erleiden und haben sich völker-
rechtlich korrekt von der Ukraine abgespalten. Darazf hin
haben die Regierenden der Ukraine die neuen Provincen
angegriffen und bie 2022 ca. 14.000 Menschen dort getötet.
Nach langen Jahren des Bettelns, hat die Russische Föderation
die Provincen aufgenommen. So haben die Ukrainer dann auf
einmal Russland beschossen. Daher gab es dann die
Sonderopperation um die Nazis zu entmillitarisieren und
einen möglichen angedrohten NATO Beitritt zu verhindern.
Kapische?

Träumer
Träumer
Reply to  Träumer
5 Monate zuvor

Die wollten natürlich den neuen Kurs „nicht“ erleiden!
Freudscher Fehler!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Träumer
5 Monate zuvor

@Träumer

Möglicherweise leidet der Mensch ja an Allgemeiner Rundfunk-Demenz.

Sein alter Volksempfänger kennt wohl nur eine Wellenlänge und der schreckliche Verdacht erhärtet sich zunehmend, dass die Tele-Tubbies nicht hinter der Mattscheibe sitzen, sondern davor. 😉

Last edited 5 Monate zuvor by Robbespiere
N.B.
N.B.
Reply to  Juergen Wehrse
5 Monate zuvor

Der trollt nur herum… Der glaubt das selbst nicht und will uns nur zum schäumen bringen. Der muss halt was kompensieren, was ihm sonst so fehlt…

Mils
Mils
Reply to  N.B.
5 Monate zuvor

Da die große Mehrheit, alle Experten, die Regierung und der Mainstream das so sehen wie ich, wird das wohl nicht ganz abwegig sein. Nichtmal Russland streitet ab, Soldaten bis nach Kiew geschickt zu haben und die gesamte Ukraine mit Raketen zu beschießen.🙄
Leute wie euch, nennt man in Russland übrigens traditionell „nützliche Idioten“. ☺️

N.B.
N.B.
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Ich muss Russland gar Putin nicht mögen um zu den Schluss zu kommen, dass du ein Troll bist…

https://www.youtube.com/watch?v=n7hdbgzd6D4

So viel zum Mainstream…
(Leider in Englisch…)

Last edited 5 Monate zuvor by N.B.
Area 51
Area 51
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Von Putins Großmachtfantasien mal abgesehen war die Ukraine nie eine Gefahr für Russland, selbst wenn die Ukraine in der Nato wäre.
Die Ukraine ist korrupt und Selensky eine Marionette der Oligarchen.
Und natürlich nutzen die USA diesen Konflikt, um Russland klein zu halten, weil sie sich um China kümmern müssen.
Aber all das rechtfertigt nicht Putins Krieg gegen so einen harmlosen Zwerg. Putin will nur sein Ego befriedigen, weil er sich als Wiedergeburt des Zaren fühlt.

Anonym
Anonym
Reply to  N.B.
5 Monate zuvor

Ja, doch wir schäumen nicht, und auf Trolle reagieren wir schon gar nicht!

Martina
Martina
Reply to  N.B.
5 Monate zuvor

Es gibt halt viele Leute, die auf andere Quellen schlichtweg nicht zugreifen können. Meine Eltern gehören / gehörten dazu. Meine Mutter hat das Internet nie genutzt. Mein Vater hat die Internetnutzung aufgegeben, seit er nicht mehr lesen kann (sprich: die Tastatur nicht mehr nutzen kann).

Im Gegensatz zu meinem Vater hatte meine Mutter allerdings spätestens in der Coronakrise angefangen, den Mainstreammedien zu misstrauen. Und auch was den Ukrainekrieg angeht fielen ihr die Widersprüche in der Berichterstattung auf. Sowie die Gleichschaltung der Medien.

Man kann also sagen, dass auch die Gehirnwäsche nicht bei allen funktioniert hat.

Es ist allerdings schwierig geworden, andere Abweichler zu finden. Weil jeder Angst hat, mit abweichenden Meinungen aufzufallen. Die meidenwirksame Zerstörung von Leuten wie Patrick Baab zeigt leider Wirkung.

Pen
Pen
5 Monate zuvor

Gorbatschow hält die deutsche Presse für bösartig. Man möchte hinzufügen: dumm und gleichgeschaltet.

https://www.welt.de/politik/article3737091/Gorbatschow-haelt-deutsche-Presse-fuer-boesartig.html

Patrik Baab hat nur das getan, was früher selbstverständlich war, nämlich vor Ort recherchiert. Daraus will man ihm nun einen Strick drehen. Das ist widerwärtig.

Quo vadis, Deutschland?

Last edited 5 Monate zuvor by Pen
Martina
Martina
Reply to  Pen
5 Monate zuvor

Hallo Pen,

ich denke, dass vor Ort recherchieren allein löst nicht den Beissreflex aus. Dazu muss man sich nur die Moskaukorrespondenten unserer großen Magazine anschauen. Die verhalten sich größtenteils, als ob sie sich von ihren Arbeitgebern in ein sibririsches Straflager verbannt wurden, und sie schreiben einzig und allein, um sich die Erlaubnis zu erkaufen, aus dem Exil zurückkehren zu dürfen.

Patrick Baabs Fehler ist, dass er sich nicht bestraft fühlt, wenn er aus der Ukraine oder Russland schreibt. Und dann nicht das schreibt, was die anderen schreiben (bzw. hören wollen) – und sie damit blosstellt.

Anonym
Anonym
Reply to  Martina
5 Monate zuvor

So ist es.

Gerd
Gerd
5 Monate zuvor

Sich gleichschalten zu lassen ist der sicherste Weg in den Faschismus. Da sieht man mal, aus welchen angepassten Schwätzern die intellektuelle Elite dieses Landes eigentlich besteht. Sie haben nichts von dem verstanden, das sie jahrzehntelang bei jeder Gelegenheit zu Besten gaben. Jeder namenlose Bürger, der demonstrieren geht, hat mehr Mumm in den Knochen.

Area 51
Area 51
5 Monate zuvor

Referenden in russisch besetzten Kriegsgebieten sind völkerrechtswidrig, von daher ist das Ergebnis irrelevant.

Ich kann mich noch gut an die Bilder erinnern, als die hübschen Wahlmädchen von Haus zu Haus gingen. Begleitet von russischen Soldaten, mit der Kalaschnikow im Anschlag 😀

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Area 51
5 Monate zuvor

aha….warst du da wieder mal drauf ? Du kleiner Schwachkopf schwafelst doch….

Andre
Andre
Reply to  Area 51
5 Monate zuvor

Interessante Behauptung. Könnten Sie hierzu mal bitte das entsprechende Völkerrecht als Quelle angeben, in der sich Ihre Behauptung wiederfindet?

Mils
Mils
Reply to  Andre
5 Monate zuvor

Gugst du zB da:
http://www.un.org/depts/german/gv-early/ar3314_neu.pdf

Erstmal ist dort so ziemlich alles aufgeführt, was Russland bereits schon seit 2014 mit der Ukraine macht und weiter unten heißt es:
„3. Ein sich aus einer Aggression ergebender Gebietserwerb oder besonderer Vorteil ist nicht rechtmäßig und darf 
nicht als rechtmäßig anerkannt werden.“

n.b.
n.b.
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Achso. Und deswegen darf man den russischen sprachigen Teil der Bevölkerung in der Ukraine einfach abschlachten, wie die Banderas und die armee einfach gemacht haben…?

Komm mir nicht mit Moral…Sonst müssstest du den ganzen Tag dich selbst geißeln!

Geh weg, Troll!

Last edited 5 Monate zuvor by n.b.
Mils
Mils
Reply to  n.b.
5 Monate zuvor

Nö, darf man nicht. Aber was Russland macht, darf man erst recht nicht. Unter anderem, weil es die Lage verschlimmert hat.

N.B.
N.B.
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

Putin wird dir persönlich den Arsch versohlen… Da stehst du doch drauf…

Martina
Martina
Reply to  N.B.
5 Monate zuvor

Mach ihm doch keine vergebliche Hoffnung.

Ich schätze Putin zwar so ein, dass er nichts gegen körperliche Arbeit hat, aber er hat auch so genug zu tun, dass er sich hier die Hände nicht schmutzig machen wird.

Aber vielleicht kann Mils ja jemanden anheuern, der sich als Putin verkleidet.

N.B.
N.B.
Reply to  Martina
5 Monate zuvor

Laut westlicher Propaganda hat Putin ein paar Doppelgänger… Und das Original ist doch schon tot.

Die glauben wir sind echt auf den Kopf gefallen.

Wobei wenn man die Vollidioten die nach Masken und der Impfe schreien immer noch sieht, obwohl recht schnell klar war, dass das ganze einen Dreck hilft, ist es kein Wunder dass die glauben dass der Gros der Bevölkerung mit dem Klammerbeutel gepudert sei …

Heribert
Heribert
Reply to  N.B.
5 Monate zuvor

Jetzt möchte der Arbeitsminister wieder Vollsanktionen einführen! Sicher haben Gestalten wie Niki ihren Anteil! Leider ist der Herr Heil verrückt geworden und lässt sich von der Union treiben a,

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heribert
5 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Jetzt möchte der Arbeitsminister wieder Vollsanktionen einführen!

So läuft das eben bei den Knechten der Reichen, wenn es keine funktionierende Demokratie und ein duldsames Volk gibt, das Alles mit sich machen lä0t.

Sicher haben Gestalten wie Niki ihren Anteil!

Hat dich beim Griff in die Bananenkiste eine Tarantel gebissen, oder was?

Wer arbeitet und dann schwer krank wird, soll für den Blödsinn von H. Unheil der Sozialabbau-Partei verantwortlich sein?

Nimm dir für 2024 vor, erst nach reiflichem Nachdenken und nicht nach dem Wasserstand deiner schmerzhaft geschwollenen Blase zu kommentieren.

Guten Rutsch!

Last edited 5 Monate zuvor by Robbespiere
Heribert
Heribert
Reply to  Robbespiere
5 Monate zuvor

Es ist ein Skandal, dass wieder Vollsanktionen drohen! Ich war vor Monaten schon davon überzeugt, dass es bei Flüchtigen anfängt und beim normalen Langzeitarbeitslosen endet! Obwohl die Jobcenter mehr als überlastet sind, auch und gerade mit den UkrainerInnen, soll jetzt ein höchstrichterliches Urteil übergangen werden! Natürlich dürfen megakorrupte BeamtInnen im angeblich zweiten Norwegen weiterhin westliche Kohle im großen Still veruntreuen!

Was weißt Du über die Jobcenter, Arbeitsrob? Er pöbelte jahrelang, auch im gesunden Zustand, gegen die nach dem entscheidenden Urteil einmalig günstigen Sanktionsregeln. Diese Gestalt wollte immer mehr, alle erhalten aber weniger, Danke an die unsozialen Pöbelfritzen!. Dein Hass auf die BRD verblendet die Wahrnehmung!

Heribert
Heribert
Reply to  Heribert
5 Monate zuvor

Robbes, Dein Volk würde Arbeitslose am liebsten schlachten! Man hätte auch mit länger Zeit 30 Prozent Sanktionen reagieren können, nein, man will 100 Prozent!

Heribert
Heribert
Reply to  Heribert
5 Monate zuvor

Natürlich haben die Sukrams dieser Welt mit ihrer geilheitsgetriebenen Toleranz eine indirekte Mitschuld an den kommenden Multikulturellen Krawallen zu Silvester!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heribert
4 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Er pöbelte jahrelang, auch im gesunden Zustand, gegen die nach dem entscheidenden Urteil einmalig günstigen Sanktionsregeln.

Hast du sie noch Alle?

Dank Rot/Grün unter Schröder hat man die Arbeitslosen dadurch bestraft, dass man ihnen 1 Jahr Arbeitslosenhilfe gestrichen, um sie in jede noch so beschissene Sklavenarbeit zu treiben.

Sanktioniert gehören solche Regierungen, die sich der Leistung verweigern, für Arbeitsplätze zu sorgen, damit die Menschen nicht um Hartz4 oder Bürgergeld betteln müssen.

Konzerne bekommen den Arsch vergoldet, der Mittelstand erstickt in Bürokratie, Diejenigen am unteren Ende müssen es ausbaden und die Arbeitsverweigerer im Parlament kassieren mind. 15.000€ pro Monat.

Wie kann man da von günstigen Sanktionsregeln reden?

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Und ich dachte, Silvester wär erst übermorgen. Meine Güte, wie kann man nur so besoffen reagieren. Welche Regierung ist nochmal dafür zuständig, „für Arbeitsplätze zu sorgen“? Ach ja, und wo auf der Welt? Und was hat es mit der Tarifautonomie auf sich, wenn alle Beschäftigten aus den dafür zuständigen Gewerkschaften austreten?

Du willst einen „menschlichen Kapitalismus“ herbeiblöken, vergisst dabei, dass menschlich und Kapitalismus nicht kompatibel sind und viel, viel schlimmer, dass herbeiblöken noch nie irgendwen beeindruckt hat.

Und hast du schon ein einziges Mal um Bürgergeld betteln dürfen? Nein? Doch besoffen wie Nachbars August (oder gar selber)?

Blök‘ einfach weiter. Wenigstens das ist kostenlos (solange du es in deinen vier Wänden tust und in die Tasten haust, was das Schaf hergibt).

N.B.
N.B.
Reply to  Suzie Q
4 Monate zuvor

Sag mal, bist du eigentlich volltrunken?

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  N.B.
4 Monate zuvor

Ich trinke nicht.

Ich weiss, es gibt hier Leute, die glauben, sie seien sakrosankt. Wenn die Anderen mitheulen, dann muss ja was dran sein. Du bist so ein richtiger kleiner Mitheuler. Eigentlich gehörst du zu einer Seehundstation gebracht, aber nur eigentlich.

N.B.
N.B.
Reply to  Suzie Q
4 Monate zuvor

Doch… Du bist besoffen… Von deiner ach so eingebildeten Genialität.

Es reicht… Von nun an keine Kommunikation mehr.

Last edited 4 Monate zuvor by N.B.
Suzie Q
Suzie Q
Reply to  N.B.
4 Monate zuvor

Von welcher „Kommunikation“ schreibst du da? Von der nie stattgefundenen, weil bislang immer heftig verweigerten?

Du bist irgendwie goldig. Nur, goldig reicht eben nicht ganz. Du könntest ja mal was beitragen, damit man versteht, was für ein Staatsverständnis hinter deinen Anwürfen steckt. Doch irgendwie reicht es nicht ganz dazu. Bei der Robbe über dir ist nur Realitätsverweigerung angesagt. An der solltest du dich nicht orientieren müssen, nur weil dir nichts Gescheiteres einfällt.

N.B.
N.B.
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Lass den Typen doch einfach dumm herumplären.
Ich ignoriere ihn einfach.
Der will uns/mich nur provozieren.

Es ist nicht mal ansatzweise Wert die eigene Kraft an so einen zu verschwenden…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  N.B.
4 Monate zuvor

@N.B.

Tja, manche Leute haben einen seltsamen Wach/Schlaf-Rhytmus.

Wenn ich zur Systemfrage schreibe, kommt nix, aber dann unterstellen sie mir, ich wolle einen menschlichen Kapitalismus, was immer sie sich darunter vorstellen mögen.

Konkrete Ideen habe ich von Suzie leider noch nie vernommen, aber Suzie weiß ganz genau, dass ich hier nur schrecklich dummes Zeug von mir gebe, was „entlarvt“ werden muss.

Heckenschützen-Mentalität, nenne ich sowas.
Aus sicherer Deckung schießen, ohne selbst gesehen zu werden.

N.B.
N.B.
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Heckenschützen-Mentalität…

Perfekte Analogie! Darauf wäre ich nie gekommen!

Und stimmt. Irgendwie kommt von ihr fast nichts bis auf Gekeife vor allem gegen dich und seit ein paar Monaten auch gegen mich…

Daher frage ich mich echt, warum sie hier überhaupt schreibt…

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  N.B.
4 Monate zuvor

Ach weisst du, ich hatte gar nichts mit dir. Du hast mich was gefragt und dich damit in etwas eingemischt, das dich nicht betraf – und ich habe darauf entsprechend geantwortet. Und da du mit deiner notorischen Freundlichkeit einfach eine angemessene Reaktion herausgefordert hast, kam sie dann auch prompt. Das geht so im Internet, da kann man nichts machen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  N.B.
4 Monate zuvor

@N.B.

Daher frage ich mich echt, warum sie hier überhaupt schreibt…

Das wir sie uns nie auf die Nase binden, denn dann müßte sie selbst Kontext liefern, was Schrotflinten-Suzie ja hartnäckig verweigert.

Interesse an lebendiger Diskussion wirds wohl nicht sein, eher Sowas wie Duftmarke setzen mangels alternativem Revier oder ein Rechtfertigungs-Versuch für den Fehlkauf eines Holzhammers im Baumarkt. 😉

Da sind der Spekulation Tür und Tor geöffnet, allerdings ohne geistigen Nährwert.

Last edited 4 Monate zuvor by Robbespiere
Heribert
Heribert
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Wast weißt Du Arbeitsbub eigentlich nicht besser als andere StaatsbürgerInnnen hierzulande? Ich rede von den durch das Urteil begünstigten Regeln beim Bürgergeld bzw. eigentlich generell nach Regierungbernahme angewendeten sehr humanen Regeln! Ich habe hier nicht vom sinnlosen Massnahmenterror nach 2005 gesprochen, der praktisch vorbei war, da sich ja eh mehr um die UkrainerInnen gekümmert werden musste! Man kann für oder gegen Sanktionen sein. Es kann aber niemand leugnen, dass es in den letzten drei Jahren relativ locker beim Jobcenter war!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heribert
4 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Es kann aber niemand leugnen, dass es in den letzten drei Jahren relativ locker beim Jobcenter war!

Es ist wie mit dem Infektionsschutzgesetz.

Z.Zt. schlummert es, kann aber, einmal installiert, immer wieder scharf gestellt werden.

Das mit der „Hab-Acht-Stellung“ von einmal beschlossenen Gesetzen muss man aber nicht verstehen, wie du eindrucksvoll zeigst.

Heribert
Heribert
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Du verstehst natürlich alles besser, Arbeitsbub

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heribert
4 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Wo ist meine Antwort.

Du verstehst natürlich alles besser, Arbeitsbub

Anton, was soll dieses blödsinnige „Arbeitsbub“ denn bedeuten?

Ohne solche Spezialisten wäre dein Dach nicht gedeckt, du hättest keine Fenster und Türen, keinen Stromanschluss, kein fließend Wasser und müßtest im Gebüsch kacken.

Etwas mehr Respekt bitte.

Heribert
Heribert
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Geht mehr um Deinen altbackenen Arbeitskult mit Hass auf Andere! Ich selber entstamme dem Arbeiter—Bauern—Landarbeiter—Angestellten Milieu in zwei Ländern und bin mehr als stolz darauf! Ich würde nie einer Beamtin per se soziale Kälte oder Unfähigkeit zur Empathie absprechen , Du den Grünen, welche in Deiner Welt keinen Wert haben, schon!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heribert
4 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Ich würde nie einer Beamtin per se soziale Kälte oder Unfähigkeit zur Empathie absprechen , Du den Grünen, welche in Deiner Welt keinen Wert haben, schon!

Das liegt daran, dass die Grünen vom Arbeitsleben Null Ahnung haben.
Das sind allesamt Rotznasen, die in materiell gut ausgestattten Familien aufwuchsen und die Sorgen und Nöte der Mehrheitsbevölkerung gar nicht kennen und auch nicht kennen wollen.

Asoziales, schmarotzendes Dreckspack, sozusagen. Volksverräter und Marionetten des Geldadels, bereit, für ein paar Krümel vom Tisch der Reichen ihre Mitbürger zu verraten.

Heribert
Heribert
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Die Grünen stammen überproportional aus Deinem heiligen Staatsdienst!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heribert
4 Monate zuvor

@Anton InKoggnito

Am Staatsdienst ist überhaupt nichts heilig, aber was in deinen Schädel nicht hineinzugehen scheint ist, dass es Bereiche gibt, die man nicht den Privaten überlassen kann.

Möchtest du eine von Investoren finanzierte Armee, Polizei oder Richter haben, die im Auftrag ihrer Herren habdeln?

Ist irgendwas besser geworden dadurch, dass Kohl die Bahn, Post, Telekom, Wohnungsbau usw. privatisiert hat und wenn ja….was, deiner Meinung nach?

Alles ist teurer geworden, der Service schlechter und die Gewinne wandern nicht mehr zum Staat, sondern in die Taschen der reichen Eigentümer, die sich dann noch vor den Steuern drücken wo es geht.

Über den volkswirtschaftlichen Schaden durch massiven Stellenabbau bezüglich Steuern / Sozialabgaben / Konsum reden wir da noch gar nicht.

Heribert
Heribert
Reply to  Robbespiere
4 Monate zuvor

Habe ich irgendwann etwas über Polizei, Gerichte oder Arnee gesagt?Die Bundeswehr ist eh unfähig, da können die uns hier auch besser von den Amis bewachen lassen! Service hat mit Staatsdienst nichts zu tun, wer Service möchte, kann es nicht dem Staat überlassen. Der Staatsdienst arbeitet nicht freundlich, sondern korrekt (so die Grundiddee);
Man kann nicht jede Modernität verhindern! Wir müssen uns da nicht einig sein, Entscheidung eh politisch getroffen!

Heribert
Heribert
Reply to  Heribert
4 Monate zuvor

Die Grünen kommen sehr oft aus dem Staatsdienst, nicht aus Milliardärsfamilien, drum ging es! Man kann nicht den Arsch fast aller BeamtInnnen küssen, grün wählende StaatsdienerInnnen sind dann aber Abschaum, halte ich für schwierig. Ist aber zu Jahresende nicht so wichtig! Dir und Deinen Lieben eine gute Zeit erstmal

Martina
Martina
Reply to  N.B.
5 Monate zuvor

Die Kopien sind dann noch besser als das Original. Ich bezweifle, dass Mils sich derartige Qualität leisten kann.

Er wird mit unseren Politikern vorlieb nehmen müssen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mils
5 Monate zuvor

@Mils

Aha, etwa so wie das Kosovo?

Wie war das mit dem Selbstbestimmungsrecht der Völker, nach dem NATO-Wunschurteil des Internationalen Gerichtshofes?

Im Übrigen beruht der „Gebietserwerb“, wie du das nennst, auf Referenden, die es auch schon vor der „Agression“ gab, aber damals von Russland, im Einklang mit Minsk II, nicht beachtet wurden und das trotz des Einsatzes der ukrainischen Armee gg. die russischsprachige Zivilbevölkerung des Donbass, also ein ethnisch motivierter Bürgerkrieg.

Area 51
Area 51
5 Monate zuvor

Mein erster Kommentar zu dem Thema war nach dem Abschicken sofort online. Da euch diese Meinung nicht gefallen hat, wurde ich wieder in die ,muss vor einer Veröffentlichung kontrolliert werden‘ Schublade einsortiert.

Mit so einer faschistoiden Gesinnung möchte ich nichts zu tun haben und deswegen werdet ihr auf meinen Input verzichten müssen.

Selber Schuld.

spartacus
spartacus
Reply to  Area 51
5 Monate zuvor

Ist prima, wie Du die Technik anhand deiner Vorurteile interpretierst.
Als hätte nicht jeder von uns schon in der Warteschleife gehangen.
Ob das Fehlens deines Inputs werden wir in wochenlanges Wehklagen und tiefe Depression verfallen.

Last edited 5 Monate zuvor by Spartacus
Anonym
Anonym
Reply to  Area 51
5 Monate zuvor

Jeder hângt manchmal in der Warteschleife.

Überleg mal, warum dich das so verletzt, und ob sich da nicht etwas wiederholt