Schluss mit jeder Impfpflicht

Es wird Zeit, dass diese Bundesregierung ihr kindisches Trotzverhalten ablegt und die einrichtungsbezogene Impfpflicht auflöst.

Schon zwei Tage nachdem sich der neue Bundestag konstituiert hatte und der neue Bundeskanzler gewählt war, sollte das Parlament über eine »Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen« abstimmen — wir schrieben den 10. Dezember 2021. Die Abstimmung fiel mit 569 zu 79 Stimmen für eine solche Impfpflicht aus. Ein grandioser Sieg für diesen neuen Kanzler namens Olaf Scholz, der sich in den Wochen zuvor schon kämpferisch zeigte und klarmachte, dass es beim Thema Seuchenschutz »keine roten Linien« mehr für ihn gäbe.

Als Nächstes sollte die Corona-Impfpflicht für alle kommen, an der bastele man noch, verlautbarte die Ampelkoalition an diesem Tage. Aber dass jetzt die Impfpflicht für medizinisches Personal komme, halte man für einen guten Schritt, erklärte man der Republik. Bis heute steht man dazu, es genau richtig gemacht zu haben. Denn diese einrichtungsbezogene Impfpflicht war der erste — und böse Zungen behaupten, auch der letzte — Achtungserfolg dieser neuen Bundesregierung. Begründete Zweifel an dem Gesetz gab es schon damals. Sie haben sich sogar noch verstärkt.

Weiterlesen in der Schwurbelpresse

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
50 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Wütender Bürger
Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Roberto, eine kleine, aber wichtige Korrektur:

„Kämpferisch“ für die Impfpflicht zeigte sich unser Bundesschlumpf erst nach der Wahl! Zuvor hatte er stets wie all die anderen notorischen Lügner im Bundestag behauptet, daß es in Deutschland keine Impfpflicht geben werde!

Und um es nicht in Vergessenheit geraten zu lassen: die Wahl gewann die SPD mit weniger Stimmen, als es Nichtgeimpfte zu dem Zeitpunkt in Deutschland gab, und trotzdem erdreistete sich der Bundesschlumpf, die Nichtgeimpften als „radikale Minderheit“ zu bezeichnen.

Schon alleine dafür gehört Olaf Scholz mitsamt seiner Partei auf den Müllhaufen der Geschichte!

Heiko
Heiko
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Das ist für mich sowieso das größte Rätsel:

Wie konnte eine Partei wie die sPD, die verwester als die Zombies in THE WALKING DEAD in Staffel 9 war, wieder an die Fleischtröge gelangen?

Lag es an Lachsack Laschets Panne, an einem „ohne Mutti nix mehr los“-Gefühl, massiver Medienunterstützung?
Oder doch an Scholzomats mitreißenden Jahrhundertreden im Wahlkrampf?

Falls ihr mir das erklären könnt…ich bin wirklich ratlos.

niki
niki
2 Monate zuvor

Kleine Anekdote… Gestern sinngemäß in der hiesigen Zeitung:
Intensivstation voll! Personalmangel!
Ein(!) Covidpatient auf Intensiv!
Aber kein Wort zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht…

Daniel D. Dietze
2 Monate zuvor

Nicht nur die einrichtungsbezogene Impfpflicht sollte geächtet und gestrichen werden. Auch die anderen – weitgehend unbeachteten – unmenschlichen Maßnahmen¹, unter denen Mitarbeiter UND Patienten², Bewohner sowie Angehörige zu leiden haben, verdienen öffentliche Kritik und ersatzlose Abschaffung.
Zudem sollte das Verhalten der Exekutierenden³ dringend gesamtgesellschaftlich aufgearbeitet werden.

¹ Testpflicht, Maskenpflicht, Quarantäneregeln
² in privaten Einrichtungen spricht man mittlerweile von „Kunden“
³ „Befehl ist Befehl!“

Daniel D. Dietze
2 Monate zuvor

Das Beitragsbild erinnert mich an einem bedenklichen Umstand. Seit dem die allgemeine Impfpflicht vom Tisch ist, gehen in Sachsen montags nicht einmal mehr ein Viertel der Spaziergänger auf die Straße. Fiele auch die einrichtungsbezogene Impfpflicht, wäre der Protest wohl ganz vom Tisch.
Ähnlich verhält es sich mit Krieg. Gegen die verbrecherischen Machenschaften der NATO und der USA, unter denen hauptsächlich Menschen leiden, die sehr sehr weit entfernt leben, wehren sich hier nur sehr sehr wenige. Steigen hier die Preise und wächst die Gefahr einer eigenen Beteiligung an militärischen Auseinandersetzungen (Atomschlag beispielsweise), holen Hinz und Kunz die Warnweste aus dem Kofferraum.

Pen
Pen
2 Monate zuvor

Im letzten Corona Ausschuß wurde von kompetenten Anwälten die Impfung als hochgefährlich entlarvt. Diese Anwälte haben vornehmlich damit zu tun, Impfgeschädigte zu vertreten. Von den zahlreichen Todesfälle gar nicht zureden.

Lauterbach und Scholz sind längst diskreditiert. Sie haben sich -zusammem mit Bill Gates und der Pharmaindustrie vollkommem lächerlich genacht. Eine etwas heftigere Grippe… Man weiß doch jetzt, daß es den Eliten um eine Reduktion der Bevölkerung geht, um nichts anderes.

„Trotz“ ist das richtige Wort. Danke, Roberto. Guter Artikel.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Pen
2 Monate zuvor
Pen
Pen
Reply to  Wütender Bürger
2 Monate zuvor

Lieber Wütender Bürger,

das kommt erschwerend noch hinzu. Sie mogeln auch noch.

Heute bei Lidl ohne Maske, hab ich die maskenbewehrte UND hinter Glas sitzende Kassierein erstnal davon zu überzeugen versucht, daß es mit Maske geährlicher ist, als ohne. Nichts zu machen. Die MSM haben ganze Arbeit geleistet.

Wütende Pen ;: – ))

Last edited 2 Monate zuvor by Pen
Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Pen
2 Monate zuvor

Lass doch jeden sein oder ihr Ding machen, werte PEN

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
2 Monate zuvor

@Pen

Lauterbach und Scholz sind längst diskreditiert. Sie haben sich -zusammem mit Bill Gates und der Pharmaindustrie vollkommem lächerlich genacht.

Sehe ich nicht so.
Se waren sehr erfolgreich darin, die Kontrolle über die Bürger auszubauen, was letzten Endes das Ziel war, neben der Abschöpfung von Steuermilliarden für Investoren wie Gates, den „gute Philantropen“ lach.

Den führenden Köpfen in der Endphase des Raubtierkapitalismus ist durchaus bewußt, welche Gefahr von wütenden Massen ausgeht, die mit dem Rücken an der Wand stehen und dass ökonomische Gewalt zu einer Gegenreaktion führen muss.

Dem versucht man vorzubeugen, indem man die Überwachung perfektioniert.
In diesem Zusammenhang ist das elektr. Impfzertifikat äußerst nützlich, mit dem sich jeder Schritt eines Bürgers überwachen läßt.

Ein Sozialpunkte-System gibt es nur inm bösen China…..oder doch nicht nur?

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/bologna-testet-punktesystem-fuer-soziales-wohlverhalten-17970037.html

Dass die Abschaffung des Bargeldes zielstrbig vorangetrieben wird, müßte mittlerweile Vielen bekannt sein.
Jetzt ist es gedanklich nicht mehr weit, sich vorzustellen, dass bei negativem Sozialscoring das Konto gespertt werden kann, um die Bürger zu disziplinieren.

einen elektronischen Notgroschen in Omas Socke unter der Matratze gibt es nicht.

Ich habe Heute beim Einkaufen wieder registriert, wieviele Menschen, auch ältere, ganz stolz mit Karte ihre Einkäufe bezahlen.
Man wähnt sich damit offenbar in der High Society oder sicher vor Diebstahl des Bargeldes, wogegen die Kriminalität mit gestohlenen Karten eindeutig spricht.

Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
2 Monate zuvor

Habe übrigens vor kurzem einen interessanten (und wie ich finde, auch guten)
Film gesehen, der vor Augen führt, wohin die Reise führen könnte : „Anon“ mit
Clive Owen und Amanda Seyfried. Auch wenn’s nicht 1:1 übertragbar ist, die
Richtung stimmt aber.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Brian
2 Monate zuvor

@Brian

Wo hast du den gesehen?
Auf YT gibts nur einen kurzen Trailer.

Der Schauspieler kommt mir bekannt vor. War der nicht Hauptdarsteller in „King Arthur“?

Last edited 2 Monate zuvor by Robbespiere
Brian
Brian
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Ja, wie gesagt, Clive Owen.
Hab den Film bei Netflix gesehen.

Jau
Jau
Reply to  Brian
2 Monate zuvor

Hätte auch was:
https://www.youtube.com/watch?v=3LOfZNj65_Q
>Teil 2 | Palmblattbibliotheken 2022 | Thomas Ritter beantwortet, die von Euch gestellten Fragen<
Vom 03.05.2022; 1h

04-05-22d.jpg
Last edited 1 Monat zuvor by Jau
Rudi K
Rudi K
2 Monate zuvor

Wozu überhaupt eine Impfpflicht, wenn die Impfung weder besonders gut gegen eine Infektion wirkt, noch die Weitergabe verhindert. Die Impfpflicht soll doch gegen ein Epidemie schützen. Aber wir haben ja den Übergang zu einer Endemie.

Pen
Pen
Reply to  Rudi K
2 Monate zuvor

Nicht mal das.

Pen
Pen
2 Monate zuvor
Last edited 2 Monate zuvor by Pen
Aline.Bill
Aline.Bill
2 Monate zuvor

Im Gegensatz zur Ukraine, mir egal

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Monate zuvor

Jetzt hast Du es mir aber gegeben

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Ungeimpfte Plegekräfte sollten auf eigene Kosten jeden Tag einen Test vorlegen müssen

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Monate zuvor

Siehst Du und ich möchte bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt für Euch!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

@Aline Bill

Gilt das auch für die Massen an ukrainischen Flüchtlingen, mit ihrer geringen Impfquote, die wohl demnächst reihenweise als Pflegekräfte angelernt werden? 😉

niki
niki
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Das Risiko der Infektion & Weitergabe bei Geimpften ist NICHT kleiner als bei ungeimpften Menschen!
Inzwischen sollte dieses zu jedem durchgedrungen sein!

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  niki
2 Monate zuvor

Du musst es ja wissen, Fahrrad

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Monate zuvor

Frage mal auf der Straße, ob Menschen vor Impfung oder Krieg Angst haben

Heiko
Heiko
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Ich habe am meisten Angst vor Leuten wie dir !!!

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Heiko
2 Monate zuvor

Dein Pech

Heiko
Heiko
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Wahnsinnig intelligenter Konter, darf ich den behalten?

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Heiko
2 Monate zuvor

Einen Haufen sch…kannst Du behalten

Heiko
Heiko
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Schreibt man das „sch…“ Wort in diesem Fall nicht groß?
Überlege mal…

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Heiko
2 Monate zuvor

Sehr wichtige Anmerkung
Wir könnten den Atomkrieg vergessen, Klein Heiko hat viel wichtigere Anmerkungen zum Weltgeschehen zu machen

Heiko
Heiko
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Macht schon Spässken, unser kleiner Disput hier.
Aber wir sollten die Moderatoren und anderen Kommentatoren nicht unnötig langweilen oder verärgern.

Falls du Satisfaktion suchst, ich warte auf dich morgen Punkt 6 unter der Eiche am Dorfeingang. Die Wahl der Waffen überlasse ich dir.

JW
JW
Reply to  Roberto J. De Lapuente
2 Monate zuvor

Danke auch an dich, Roberto: Die „einrichtungsbezogene Impfpflicht“ ist der größte totalitäre Mist*, den ich je persönlich beruflich erlebt habe. Und ja – eine Kränkung. Mein Job im sozialen Bereich – der wirklich gut passte – hat sich dadurch nun auch erledigt: Aufhebung des Vertrags. Weil mich der Arbeitgeber beim Gesundheitsamt gemeldet hat . Weil ich der einzige Ungeimpfte in der Einrichtung bin, der (Fanfare)allerdings nicht einmal krank-, C-Positiv- oder in Quarantäne war. Der deshalb gerne spontan für die Erkrankten oder in Quarantäne-weilenden Kollegen eingesprungen ist und Überstunden gesammelt hat. Der sich vor Dienstantritt offiziell hat testen lassen müssen. Mir schwillt der Kamm! Nicht gegen die Kollegen, sondern gegen die Bürokraten, die so einen perversen Schwachsinn planen oder dulden. Sozial? „OH MANN“. Es ist so zynisch . . .
*Falsch: Der Lockdown war totalitärer. Der hat mich und ungezählte Kollegen sogar von der Bühne geschupst, damals. Einfach so: Nicht „systemrelevant“.

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Frage mal auf der Straße, ob Menschen vor Impfung oder Krieg Angst haben

Sie haben Angst vor jeweils dem, von dem ihnen erzählt wird, dass sie Angst haben sollen. Leider ist die Erzählung nicht Wahrheitsgetreu.
Insofern hast Du vordergründig Recht, bis die Verbrechen in einigen Jahrzehnten oder Jahrhunderten mal aufgeklärt werden.

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Schwitzig
1 Monat zuvor

Die Wahrheit sucht jeder für sich selbst

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Aline.Bill
2 Monate zuvor

Ja, tragisch. Die „Impfung“ scheint auch blöd zu machen. Hast Du schon Deinen zweiten „Booster“?

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Schwitzig
1 Monat zuvor

Nach dem, was Oma Antonaldo hier immer absondert, ernährt es sich praktisch von der Buhsterei….

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
1 Monat zuvor

Die Pleitetrunsel auf großer Fahrt

Aline.Bill
Aline.Bill
Reply to  Schwitzig
1 Monat zuvor

Man sollte ohne Medizinstudium nicht den Besserwisser in solchen Fragen geben
Im nächsten Herbst steht Ihr wieder vor geschlossenen Türen

Brian
Brian
2 Monate zuvor

Nimm’s mir nicht übel, Roberto, aber ich muss hier mal wieder den Spielverderber geben. Viele Dinge/Argumente in dem Artikel sind natürlich richtig, aber ich finde, ehrlich
gesagt, daß die meisten davon schon ziemlich bekannt sind. Um nicht zu sagen, bis zum
Erbrechen. Man könnte natürlich sagen, wie bei den MSM macht es die Wiederholung.
Aber das finde ich nicht. Ich finde eher, daß sich die Argumentation damit abnutzt. So daß man im Zweifelsfalle gar nicht mehr richtig liest/zuhört.
Und für mich zeigt unsere ‚Regierung‘ auch kein kindisches Trotzverhalten, sondern versucht weiterhin, ihren Machtanspruch zu zementieren. Natürlich gibt es dabei auch die altbekannten Dummbratzen, denen nicht mal ansatzweise klar ist, was sie da veranstalten, aber ein nicht geringer Anteil dürfte sehr deutlich eine bestimmte Marschrichtung verfolgen.
Und zu glauben (so dieser Satz denn ernst gemeint war), daß die ‚Regierung‘ auf einen
wie auch immer gearteten ‚Achtungserfolg‘ schielen würde und sich einfach nur ‚trotzig‘
verhielte, finde ich – milde ausgedrückt – naiv. Irgendwie entsteht bei mir immer wieder
der Eindruck, als würdest Du große Teile des allgemeinen Narrativs für wahr halten,
trotz des Gleichschritts der meisten westlichen Industrienationen, trotz der seit über 2
Jahren anhaltenden völlig einseitigen und diffamierenden Propaganda, trotz der die
Menschen und die Wirtschaft zerstörenden ‚Maßnahmen‘ und trotz vieler hervorragender
Analysen und Bewertungen vieler Kritiker. Und das verstehe ich nicht. Nicht nach einer
so langen Zeit.

Brian
Brian
Reply to  Brian
2 Monate zuvor

Nachtrag :
Vor allem ändert es auch überhaupt nichts, wenn man Appelle an die ‚Regierenden‘ oder
sonstwelche Politdeppen und Schreiberlinge sendet, die das einen absoluten Scheißdreck interessiert. Da wird alles so gedreht und gewendet, bis es in deren Agenda
passt. Gerade, was die Journaille betrifft, haben ja z.B. Thomas Röper oder Peter Frey
immer wieder sehr schön gezeigt, wie die MSM vorgehen. Und wie man darauf antworten kann.
Dinge klar zu benennen, finde ich wichtig. Sich immer mal wieder auszukotzen, auch.
Aber sich in einer Endlosschleife zu verheddern, macht für mich nicht viel Sinn.
Vor allem aus einem Grund, den ich schon genannt habe : es ändert nichts.
Mit Diskutieren kommt man bei den A…..rn nicht weit.

Daniel D. Dietze
Reply to  Brian
1 Monat zuvor

Ich habe all dem nichts hinzuzufügen – nur hervorzuheben: peds-ansichten.de (von Peter Frey) ist auf jeden Fall eine gute Adresse, Brian. Sehr empfehlenswert!

Brian
Brian
Reply to  Daniel D. Dietze
1 Monat zuvor

Bin doch selber regelmäßig auf der Seite und habe dich da auch immer wieder
entdeckt…😊
Das war, glaube ich, die erste Seite, auf der ich damals kommentiert habe,
allerdings nicht so häufig und regelmäßig und unter anderem Pseudonym.
Aber Du hast recht, sehr empfehlenswert und ich mag seine klare Sprache.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
1 Monat zuvor

Der Oberste Gerichtshof in Indien erklärte am 2. Mai in einer Grundsatzbewertung, dass keiner der aktuell 1,38 Milliarden indischen Bürger gezwungen werden könne, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Zudem wurde die Zentralregierung angewiesen, die „negativen Auswirkungen der Impfung zu veröffentlichen“, so zeigen Auszüge des Papiers.

Indien stoppt verpflichtende COVID-19-Impfung und kritisiert WHO-Methodik für Corona-Sterbezahlen

Das kommt davon, wenn Richter des höchsten Gerichts eines Landes nicht in den Regierungssitz zum Essen vorgeladen werden.

Von solch starken souveränen richterlichen Entscheidungen und Urteilen können wir in Deutschland daher nur träumen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

@Wütender Bürger

Das kommt davon, wenn Richter des höchsten Gerichts eines Landes nicht in den Regierungssitz zum Essen vorgeladen werden.

Auch indische Richter wissen: „Muttis“ Küche schmeckt am besten.

Nur meinen die damit auch die eigene. 🙂

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Robbespiere
1 Monat zuvor

Hast Du den Artikel ganz gelesen? Als Deutscher kriegst Du da echt Pipi in die Augen!

Entlarvend auch die Ergebnisse einer Suche nach

„Indien oberste Gericht impfen“

Mal wieder kein einziges unserer „deutschen Qualitätsmedien“ unter den Ergebnissen.

Warum wohl? 🤔

Last edited 1 Monat zuvor by Wütender Bürger
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Wütender Bürger
1 Monat zuvor

@Wütender Bürger

Hast Du den Artikel ganz gelesen? Als Deutscher kriegst Du da echt Pipi in die Augen!

Offensichtlich funtioniert die Richterauswahl in Indien besser als hier, wo sich die Parteien „ihre“ Richter nach Gesinnung aussuchen dürfen und so manches Urteil des Verfassungsgerichtes hätte einen „Uri-Geller-Award“ für erfolgreiche Krümmung des Grundgesetzes verdient. 😉