Im Gespräch mit Ulrike Guérot: Wer schweigt, stimmt zu (Teil 1)

Nachdem Ulrike Guérot sich eine Weile zurückgezogen hatte, ist sie nun zurück. Mit einem Essay, das sie zwischen den Jahren geschrieben hat. Im zweiteiligen Interview sprechen wir darüber.

Sie hat sich von Beginn der Corona-Krise an für die Grundrechte eingesetzt, hat vor totalitären Entwicklungen gewarnt und wurde nicht müde, die Gefahren für die Demokratie zu benennen. Das hatte auch für Ulrike Guérot persönlich Folgen in Form von Drohungen und Rufmordkampagnen.

Aufgeben war aber keine Option für sie, daher hat sie sich zurückgezogen und mit dem Schreiben ihres Essays „Wer schweigt, stimmt zu“ begonnen. Ich konnte mit ihr darüber sprechen und erfahren, was Guérot antreibt, wofür sie steht, woran sie glaubt und wofür sie kämpft.

Der zweite Teil des Interviews wird am 11.März 2022 erscheinen.

#wiewollenwirleben

Hier geht’s zum Interview auf rumble

Inhalt:

00:30 Corona: Demokratisch oder autoritär?
04:30 Eine nicht ganz so einfache Buchveröffentlichung
08:00 Das Versagen der Linken
13:00 Die Entlassung des Chefs der BKK ProVita
19:30 Pressefreiheit in Deutschland versus Russland
21:30 Debatten in den deutschen Medien (lang lang ist’s her)
22:30 Sich gleichschaltende Medien (Bankenkrise, Flüchtlingskrise, Ukraine, Corona)
42:00 In der Demokratie ist auch das Lügen erlaubt
50:30 Sucht nach Gehorsamkeit?
54:00 Die Banalität des Bösen
54:30 Allein in der Bahn
56:00 Gehorsame Kinder

Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Daniel D. Dietze
3 Monate zuvor

„Wer schweigt, stimmt zu“ – In der Organspende beispielsweise nennt man das dann „Widerspruchsregelung“ oder so ähnlich. Das große Problem an diesem Vorgehen oder dieser Haltung ist wohl, dass man in Zeiten der Zensur und des Shadowbanning nicht mehr erfährt, wer widersprochen hat. In der Organspende wird es parallel dazu, so sicher wie das Amen in der Kirche, zu Vorfällen kommen, in denen Ärzte oder Rettungskräfte vorhandene Widersprüche „nicht finden“ oder im Zweifelsfall aussagen, sie „leider“ nicht rechtzeitig gefunden zu haben. Dabei werden sie sich dann auch noch moralisch erhaben fühlen gegenüber den „unsolidarischen“, „egoistischen“, „religios fundamentalistischen“ Opfern.

Lamperl
Lamperl
3 Monate zuvor

Ich bewundere diese Frau. Wenn sie in Talkshows eingeladen ist, bleibt sie immer so ruhig und überlegt, wo andere mit den Augen rollen, schnauben oder wo ich rumbrüllen würde. Und sie kann sich so präzise ausdrücken, dass es eine Freude ist, in Zeiten von ihrwisstschonwem.
Vielen Dank dass du sie eingeladen hast und dieses Interview geführt hast.

Karsten
Karsten
3 Monate zuvor

Vielen Dank euch Beiden dafür dass ihr nicht schweigt, und euch den Problemen, die damit leider einher gehen stellt 🙂 Man muss nicht einer Meinung sein (ist man sowieso nie). Aber offen sprechen zu können hilft nun mal dabei, Herausforderungen gemeinsam zu meistern.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Minute 14:20, Zitat Tom/Jörg:

„Impfnebenwirkungen sind… tot“

Was für ein herrlicher Satz! 😁

Minute 51, Informiertheit und Impf-Skepsis:

Was erwartest du von Menschen, die sich eine experimentelle, nur bedingt zugelasseneSubstanz spritzen lassen, wenn es dafür eine Bratwurst oder ein Los für Lotterie gibt?

Last edited 3 Monate zuvor by Wütender Bürger
Pentimento
Pentimento
3 Monate zuvor

Madame Guérot danke für ihren Mut. Das Buch ist wichtig, und ich freu mich drauf.

Tolles Interview, lieber Tom! Ich höre Euch gern zu.

Die WHO will die auf Gesundheitskontrolle aufgebaute Weltregierung, die Gesundheitsdiktatur, und die haben viel Zeit.

Last edited 3 Monate zuvor by Pentimento
Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Pentimento
3 Monate zuvor

und die haben viel Zeit.

Und schwergewichtige Geldgeber…

Wütender Bürger
Wütender Bürger
3 Monate zuvor

Wann gibt es den zweiten Teil?

Wütender Bürger
Wütender Bürger
Reply to  Tom J. Wellbrock
3 Monate zuvor

🤗