WTF is Steinmeier?

Erneut wird Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten „gewählt“. Sicher wird es eine spannende Kampfabstimmung geben … wobei, nein, wohl eher nicht.

Einer der Architekten der Agenda 2010 und somit aktiver Zerstörer eines ehemals halbwegs funktionierenden Sozialstaates darf sich wieder einmal staatsmännisch geben. Und über die „verlorene Unschuld von Spaziergängen“ schwurbeln.

Hier geht es zum vollständigen Video auf rumble: WTF is Steinmeier?

Inhalt:

00:23 „Roberto, was trinkst du da?“
01:10 Mal was Positives
08:00 Die Geschichte der Bundespräsidenten ist eine Geschichte voller Missverständnisse
16:30 Frank-Walter Spaltmeier
18:00 Das Ende der Kampfabstimmungen (Die Grünen und die anderen)
25:00 Die unsägliche Impfpflichtdebatte im Bundestag
31:30 Pssssst … Marionetten
33:00 Bundespräsidenten, die rumfahren
34:00 Die Pandemie ist vorbei
36:00 Wie Politik funktioniert oder: Wie geht es jetzt weiter?
40:00 Die Impfpflicht kommt, um zu bleiben?
43:30 Wann hat der Kanzler das letzte Mal etwas gesagt?
45:00 Serienmörder-Tipp
46:00 Steinmeier verhindern?
47:10 Max Otte for President?
49:00 Parteiausschüsse und wie man sie gestaltet
54:00 „Noch 10 Jahre schlafen, dann ist Heiligabend.“
55:00 Uns ist klar geworden …

Audioversion:

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Wolli
Wolli
11 Monate zuvor

Unsere bundesdeutsche Politikerkaste ist sich erschreckend einig im Besetzen von lukrativen Posten in ihren Reihen, aber auf keinen Fall mit Leuten, die von der AFD vorgeschlagen werden. Weil die sind ja RÄCHTS. Also nicht sehr demokratisch. Dass der Pöbel sich auch erlaubt, diese AFD so einfach in den Bundestag zu wählen? TzTzTz…. (Die AFD hätte Frau Merkel vorschlagen sollen.)

Also ich halte den Prof. Otte für die bessere Wahl zum Bundespräsidenten, auf jeden Fall würde auch mal eine neue Denke ins Bellevue einziehen.

Aber ehrlich, am Ende von dem Podcast wurde doch sehr rumgesteinmeiert.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
11 Monate zuvor

Inhaltlich stimme ich Euch zu 100% zu. Ich hatte dieses mal nur erhebliche Schwierigkeiten, Roberto wegen seines schlechten Mikros zu verstehen. Da habe ich schon besseres gehört.

Zum Inhalt:

Wenn Steinmeier Einigkeit in der Bevölkerung erleben möchte, soll er doch einfach mal Montags mit spazieren gehen: da laufen Geimpfte neben Nichtgeimpften, Arbeiter neben Akademikern, Alt neben Jung.

Sie alle eint ein gemeinsamer Antrieb: die Unzufriedenheit mit der Politik.

Mehr demokratische Einheit geht nicht!

Last edited 11 Monate zuvor by Wütender Bürger
Daniel D.Dietze
11 Monate zuvor

Wenn ich mich recht entsinne(!) sprach erst Von und zu Copy and paste das böse K-Wort in Bezug auf Afghanistan aus. Bundespräsident a.D. Horst Köhler spach, glaube ich, davon, dass die deutsche Bevölkerung die unbequeme Wahrheit akzeptieren müsse, dass die Bundeswehr im Ausland Wirtschaftsinteressen verteidigt. Wenn ich mich nicht irre, war bei der Bundeswehr zu der Zeit Piratenbekämpfung vor Somalia in Mode.