Aiwanger, Lauterbach und der Gemütszustand von Sandra Maischberger

Ursprünglich hatte ich geplant, ein Video zu machen, in dem die Art und Weise der Befragung von Hubert Aiwanger durch Sandra Maischberger das Thema sein sollte. Aber ich habe es mir anders überlegt.

Denn nach näherer Betrachtung entstand bei mir die Vermutung, dass Maischberger selbst inzwischen angefasster ist, als man denken mag. Auf den ersten Blick mag das überraschen, ist es doch unter anderem ihr Format, das den Maßnahmenbefürworter regelmäßig über die Maßen Raum anbot.

Auf der anderen Seite ist Maischberger Mutter und muss seit Beginn der Krise mit den Auswirkungen auf das familiäre und schulische Leben zurechtkommen.

Man könnte ironisch sagen: Die Maischberger ist auch nur ein Mensch.
Daher dreht sich dieses Video zu Teilen um den möglichen Gemütszustand von Maischberger.

Maischberger, ganze Sendung, I
Maischberger, ganze Sendung, II

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
44 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Atalante
Atalante
10 Monate zuvor

Danke fürs „Auseinandernehmen“…

Zu Maischberger: Ich hatte tlw. auch das Gefühl, dass ihre Fragen nicht nur „professionell“ (weil sie Gastgeberin der Sendung ist) motiviert waren, sondern, dass sie das eine oder andere Mal auch aus persönlichen Gründen nachhakte (Die Stelle mit dem „Ich als Mutter“ zeigte das schon recht deutlich)

zu Lauterbach: Der ist eh ein eigenes Kapitel…rumpaniken und dann, wenn es aus welchen Gründen auch immer, nicht so kommt, wie er menetelkelt hat, flott zurückrudern von wegen, „Ja damals waren die Studien, die ich gelesen habe….“

So oft, wie der sich mit seinen Vorhersagen schon in die Nesseln gesetzt hat, gehe ich davon aus, dass dieser eingeblendete fb-Post/Tweet(?) am Anfang des Videos sich ratz-fatz ins Gegenteil verkehrt.

Wie kann er wissen (Glaskugel oder was? Wenn das dieselbe ist, die er für seine anderen Aussagen benutzt hat, sollte er die schleunigst reparieren lassen), dass die Impfung nebenwirkungsfrei ist? Ich mein, bei der Schweinegrippe-Brühe kam die Narkolepsie auch erst Monate später raus bzw. man kam erst später darauf, dass diese Fälle irgendwas mit der Impfung zu tun haben.

Und Herzmuskelentzündungen und Hirnvenenthrombosen würde ich NICHT als „keine Nebenwirkung“ bezeichnen.

Ich finde, er lehnt sich da ziemlich weit aus dem Fenster und ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass er sich in der Rolle des „gefragten Experten“ gefällt, dass er regelrecht besoffen ist von seiner jetzigen „Bedeutung“, weswegen es ihm sehr gelegen käme, wenn diese Pandemie noch möglichst lang dauert.

Der ist nicht nur ein Psychopath („Ob das jetzt 48-jährige oder 60-jährige auf Intensiv sind, ist doch egal„) sondern mMn auch ein Narzisst.
___________________________________________________________________

Und generell dieser Mist von wegen: „Geimpfte sind sicher“> SIND SIE NICHT! Sie bekommen das Virus und tragen es ggf. unbemerkt weiter, (sie selber werden nicht schwer krank),
Wobei mich interessieren würde, ernsthafte Frage, wenn da einer was weiß, bitte gerne was dazu sagen: Es ist ja überall die Rede von Long Covid, was eben auch (und vor allem?) Leute entwickeln, die kaum bis leichte Symptome hatten.
Geimpfte merken ja nicht (das ist ja der Gag an dieser Impfung), wenn sie das Virus haben, hilft die Impfung auch gegen Long Covid? Ist ja schön, wenn die Impfung ggf. dafür sorgt, dass man nicht wegen Covid19 auf Intensiv landet, aber hilft die auch gegen Long Covid? Oder brauchts dann die nächste ungeteste Genbrühe injiziert?

OT: Bin nur ich von seinem ständigen „nassen“ Einatmen genervt?
Ich finde dieses hörbare „Sabber-Einatmen“ extrem unangenehm. An seine Knödelstimme hab ich mich ja mittlerweile gewöhnt…Vielleicht bin ich auch nur empfindlicher geworden und es fällt mir deswegen in letzter Zeit so extrem auf

niki
niki
10 Monate zuvor

Danke für das Video. Mal wieder spricht es meine Gedanken aus und verdeutlicht in was für einen prekären Situation wir hier sind!
Lauterbach ist um Längen gefährlicher als das Virus selbst.

Durch seine Aussagen, leider haben die hier in Deutschland massiv Gewicht, werden Menschen die Freiheitsrechte genommen, weggesperrt (Altenheime/Krankenhaus) und, was du sehr gut in dem Video herausgearbeitet hast, in Angst & Panik versetzt!

Nun aber noch was anderes: Er ist im Prinzip die Freikarte für den Faschismus im Land! Er ist die Begründung um die fiesesten faschistoiden Maßnahmen durchzudrücken. Die Pharmakonzerne jubeln nur noch. So ist er das Sprachrohr Nr.1 für diese! Noch mehr als Spahn!
Die Regierung hier im Land (und nicht nur hier) hat förmlich fusioniert mit den Pharmakonzernen!

Zitat Mussolini:

Der Faschismus sollte Korporatismus heißen, weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen ist.

Btw:
Besonders gelungen fand ich die Passage als du nach Worten rangst, um darzustellen was eigentlich mit Lauterbach zu geschehen habe…

Last edited 10 Monate zuvor by niki
niki
niki
Reply to  Tom J. Wellbrock
10 Monate zuvor

Da stimme ich dir ohne Einschränkungen zu!

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Tom J. Wellbrock
10 Monate zuvor

Ich fahre dieses Wochenende ins Rheinland. Er wird sich glücklich schätzen, mir nicht persönlich über den Weg zu laufen, sonst gibt es womöglich „breaking news“…..

Brian
Brian
Reply to  Brian DuBois-Guilbert
10 Monate zuvor

Holst dir wohl wieder deine wohlverdiente Ration Reissdorf ab ?!

Cetzer
Cetzer
10 Monate zuvor

„ihr Format, das den MaßnahmenbefürworterN regelmäßig über die Maßen Raum anbot.“

Ist da jemals ein MaßnahmenKritiker aufgetreten, und wenn ja, wurde er/sie halbwegs fair behandelt? Falls Nein, gibt es unter der Kritikern keinen, der so telegen¹ ist wie Lauterbach?

Lauterbach ist der SuperSpreader der AngstHasenPest

Wirksamkeit von Angst: Vor jedem Tabakladen türmen sich die vollen, weggeworfenen Zigarettenschachteln, denn ein Blick auf die Schreckensbilder der Verpackungen verdirbt die Lust am Rauchen (Blinde und bereits Amputierte ausgenommen).
Auch die (medizinische) Privatsphäre wurde dem Corona-Götzen geopfert.

Exponentielles Wachstum: Der Klassiker ist das Schachbrett, auf dessen erstes Feld ein Reiskorn gelegt wird, auf das zweite Feld zwei Reiskörner usw. In einem vereinfachten Modell (ohne Logistik) wird dann irgendwann kummervoll das weltweit letzte Korn gesetzt und das exponentielle Wachstum ist vor die Wand gelaufen. Wie sich das, etwas praxisnäher, bei Bakterienkulturen o.ä. verhält, weiß ich nicht. Sicher ist, dass ein Abschwung drastisch schneller sein kann, als die vorhergehende Wachstumsphase², siehe Seneca-Klippe, man vergleiche den Bau eines Hauses mit dem Abriss oder der Sprengung.

¹Als Laie würde ich vermuten, dass z.B. Paul Brandenburg kein Quoten-Killer ist
²sub-exponentiell bzw. gedämpft

Last edited 10 Monate zuvor by Cetzer
Rudi K
Rudi K
Reply to  Cetzer
10 Monate zuvor

Ein guter Beitrag. Die logistische Kurve stellt die Realität schon ganz gut dar. Die „reine Exponentialfunktion“ ist vor allem bei positiven Exponenten nicht realistisch. Ob nun eine Bakterienkultur oder Hasen auf einer begrenzten Wiese ist es einfach so, daß es für die Vermehrung an „Futter“ mangelt. Dies gilt auch bei einer Infektionskrankheit, denn entweder sterben die Leute oder sie werden für eine gewisse Zeit immun. In all diesen Fällen fällt der Anstieg ab.

Mensch
Mensch
10 Monate zuvor

Diesen Mann als Wissenschaftler und Epidemiologen vorzustellen, ist genau so sinnvoll, wie anzunehmen, dass jeder Mensch mit einem Doktortitel Mediziner ist. Jeder der das möchte, kann sich gern darüber informieren, was Herr Lauterbach in den letzten 30 Jahren tatsächlich gemacht hat.

All das weiß eine ganz sicher nicht dumme Frau Maischberger auch, tut es aber trotzdem. Dann die Sache mit den Studien, die mir völlig auf die Nerven geht. Eine Journalistin, die sich nicht die Mühe macht, diese angeblichen Studien selbst zu lesen und all das was sie wahrscheinlich an Merkwürdigkeiten dabei findet bzw nicht versteht, beim Experten Lauterbach, der vor lauter Studienleserei und TV-Auftritten gar nicht mehr zum schlafen kommen kann, genauer nachdohrt, ist allenfalls eine Journalistinnendarstellerin.

Grundsätzlich sollte sich eh ein jeder einmal fragen, wie es möglich sein kann, dass überspitzt gesagt, heute die ersten Impfen verabreicht werden und schon morgen aussagekräftige Studien wie Sand am Meer darüber existieren, wie gut das Impfen wirkt.

Ich kann mich an Zeiten erinnerten, da haben Journalisten versucht herauszukriegen, wer Studien in Auftrag gegeben hat um schon mal grundsätzlich zu klären, ob da nicht ein überzuordnendes Interesse des Auftraggebers das Studienergebnis beeinflußt haben könnte? Heute braucht nur noch das Wort Studie auftauchen und Journalisten schreien eher Hallelujah und ergeben sich in Ehrfurcht.

Ein jeder weiß, dass es völlig unterschiedliche Impfstoffe gibt. Ein jeder weiß auch, dass die unterschiedlichen Impfstoffe auf diesem Planeten keineswegs alle von allen und überall anerkannt werden. Ein jeder erstart aber vor Ehrfurcht, wenn als Unbedenklichkeitsbeweis angeführt wird, dass weltweit schon über vier Milliarden Dosen verabreicht wurden. Nun kristallisiert sich heraus, dass das bürokratische Deutschland nicht einmal dazu im Stande ist, die Anzahl der verabreichten Impfungen nachzuhaken, sodass tagesaktuell die korrekte Anzahl abgerufen werden könnte.

Um verlässliche(re Es wird nie Gewissheit möglich sein) Daten über die Wirksamkeit der Impfungen zu erlangen, muss erst einmal der Winter abgewartet werden. Dann muss selbstverständlich zwischen den unterschiedlichen Impfnitteln unterschieden werden, wobei Deutschland noch die Erschwernis ins Spiel brachte, Kreuzzzimpfen. Das ist ganz sicher alles, nur nicht trivial.

Dass es sogenannte Impfdurchbrüche jetzt schon gibt, wird niemand mehr bezweifeln können. Mich würde es keineswegs wundern, wenn im Winter zugegeben werden muss, dass das Impfen, zumindest mit Impfmittel X,Y oder Z nicht den erhofften Schutz bieten kann.

Ob eine angemessene Qualitätskontrolle bei der Herstellung unter Hochdruck überhaupt vorgenommen wurde, würde mich auch interessieren. Wenn schon keine aktuellen Daten über die bereits verimpften Dosen vorliegen, habe ich große Zweifel daran, dass eine unabhängige Qualitätskontrolle überhaupt vorgenommen wurde.

: Aus meiner unmaßgeblichen Sicht, war es ein Fehler, diesen Menschen öffentlich als Psychopathen zu bezeichnen. Der Mensch ist es nicht wert, Gefahr zu laufen, sich wegen einer zwar verständlichen Reaktion juristischen Ärger bekommen zu können.

Ich selbst Frage mich ja schon seit April 2020, wie eine Nation einen Menschen, der aus Angst vor negativen Folgen kein Salz zu sich nimmt und deshalb überall ne Extrawurst serviert bekommen muss und einem Menschen, der aus Angst vor negativen Folgen durch Keime kein gezapftes Bier trinkt, so viel Gewicht in dieser Zeit einräumen kann? Ich gestehe Herrn Lauterbach und Herrn Drosten ihre Spleens. Ihre Ängste und Sorgen wegen Salz oder Keimen bei gezapftem Bier dürfen sie gern beibehalten. Nur als Berater für Risikoeinschätzungen, sind sie aus meiner Sicht völlig ungeeignet.

Last edited 10 Monate zuvor by Mensch
Mensch
Mensch
Reply to  Tom J. Wellbrock
10 Monate zuvor

Nehme ich zur Kenntnis.

Liest sich „kurz angebunden“ bis gar leicht bis mittelschwer „angepisst“🤔

Ich drücke es dann halt anders aus:

Dein Podcast ist klasse und in meinen freien Gedanken, die niemand erraten kann, ist meine Beurteilung dieses Menschen weder jugendfrei noch ohne Gefahr zu laufen gar verhaftet zu werden sag- bzw schreibbar. Ich bin nur ein unbedeutender Niemand. Du hingegen bist bekannt. Mich würde es sehr ärgern, wenn Du wegen der Nummer, die mir durchaus – übrigens nicht zum ersten Mal – sehr viel Respekt abgerungen hat, Probleme kriegen würdest. Mach einfach ein Piepton drüber. Jeder mit ein wenig Fantasie weiß eh was Du zum Ausdruck bringen willst.

Hubert
Hubert
Reply to  Mensch
10 Monate zuvor

Ich drücke es dann halt anders aus: Dein Podcast ist klasse und in meinen freien Gedanken, die niemand erraten kann, ist meine Beurteilung dieses Menschen weder jugendfrei noch ohne Gefahr zu laufen gar verhaftet zu werden sag- bzw schreibbar. Ich bin nur ein unbedeutender Niemand. Du hingegen bist bekannt. Mich würde es sehr ärgern, wenn Du wegen der Nummer, die mir durchaus – übrigens nicht zum ersten Mal – sehr viel Respekt abgerungen hat, Probleme kriegen würdest.

Mensch Meier,
Sie haben es doch gar nicht nötig, sich so schleimig zu verkaufen.👎 So ungefähr stelle ich mir die Arschkriecher und Speichellecker aka Helge Braun in Berlin vor.

Johan van Breda
Johan van Breda
10 Monate zuvor

Bitte, bitte.

Exponentielle Wachstum von Erreger unterstellt unendlich viele Menschen oder/und Menschen die unendlich oft genesen und wieder angesteckt werden. Da es nicht unendlich viele Menschen gibt, muss man die Angesteckten aus der Gruppe „möglich Infizierbar“ holen. Es erfolgt eine sigmoid-artige Funktion: die Ansteckungsrate nimmt immer weiter ab.

Anbei der Verlauf „positiv Getesteten“ im Frühling 2020 in Deutschland.

logist.png
Johan van Breda
Johan van Breda
Reply to  Johan van Breda
10 Monate zuvor

Ich bin gelernter Physiker. Anfang 2020 habe ich die Entwicklung verfolgt, damit ich eine Einschätzung hatte. Viola Priesemanns „Vorhersagen“ sind Computerzeitverschwendung.

Rudi K
Rudi K
Reply to  Johan van Breda
10 Monate zuvor

Das folgt ja bis Ende April schön der logistischen Kurve. In der Tat gibt es in begrenzten Systemen nur für einige Zeit ein exponentielles Wachstum, weil durch Konkurrenz oder Mangel an Material dieses Wachstum sich verlangsamt.

Mensch
Mensch
10 Monate zuvor

…ach so, noch was zu Aiwanger. Schade, dass der Mann die Maischberger hat so billig davon kommen lassen. Ich an seiner Stelle, hätte mir von der Dame ganz genau erklären lassen, welcher der hier in D verabreichten Impfstoffe genau wie eigentlich wirkt und welche Expertisen ihr dazu vorliegen, dass sie das als sichere Erkenntnis annimmt? Warum eigentlich auf weltweit 4 Milliarden verabreichte Impfungen verwiesen wird, wenn es darum geht deren Sicherheit aufzuzeigen, es aber völlig unterschiedliche Impfstoffe gibt, die die einzelnen Nationen nicht einmal alle anerkennen.

Mit dem russischen Zeug, was ja bei den angegebenen über 4 Milliarden verimpften Dosen dabei ist, könnte ich mir vorstellen, mich impfen zu lassen, aber das Zeug wird hier ja nicht anerkannt. Wieso eigentlich, Frau Maischberger, können Sie mir das bitte einmal genau erklären? Sie haben sich doch sicher gut auf ihre Sendung vorbereitet und können mich jetzt genau aufklären und meine Zweifel aus dem Weg räumen. Telefonjoker gilt auch. Ach, wo sie mich hier so löchern, haben sie ihr Kind schon impfen lassen? Haben sie gar keine Angst, dass die Impfe ihrem Kind mehr schaden als nutzen könnte?

…aber der Mann ist halt Politiker und seine Haltung beruht wohl eher auf dem Kalkül so ein besseres Wahlergebnis erzielen zu können.

Ceryk
Ceryk
Reply to  Mensch
10 Monate zuvor

Mit dem russischen Zeug, was ja bei den angegebenen über 4 Milliarden verimpften Dosen dabei ist, könnte ich mir vorstellen, mich impfen zu lassen

Bist du sicher, dass du wirklich den russischen Impfstoff meinst?
Bei dem handelt es sich doch auch nur um einen mRNA-Mist – da kannst du dir auch gleich den Dreck von Biontec geben lassen.
Eine echte Alternative stellen meines Wissens nach nur zwei der Chinesischen und die Kubanischen Impfstoffe dar, weil das traditionelle Impfstoffe sind.
Aber auch die sind ja hier nicht zugelassen…

Floapp
Floapp
10 Monate zuvor

Moin. Nee, ich bin kein Wissenschaftler, aber bei dem Ding mit dem exponentiellen Wachstum hat allein schon mein logischer Verstand laut aufgeheult….selten so gelacht! Ich will ja nicht ausschließen, dass es vorkommen kann. Aber daraus gleich eine Logik zu basteln, halte ich für etwas zu optimistisch.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Floapp
10 Monate zuvor

Exponentiell hoch = Exponentiell runter
Da musste ich an die Anfangsszene von Faust denken: Der Pudel (Teufel) muss den gleichen Weg zurück nehmen, wie hin.
Immerhin gibt es auch extrem steiles Wachstum – Lottogewinn – mit sehr langsamem, fast unmerklichen Abschwung, wenn der Glückliche bescheiden lebt, abgesehen von großzügigen¹ Spenden an die Neulandrebellen, versteht sich.

¹Zaunpfahl günstig abzugeben, nur einmal gewunken

Last edited 10 Monate zuvor by Cetzer
Johann
Johann
10 Monate zuvor

An der Inzidenz kann man natürlich ablesen, wie viel Menschen in Kürze krank sein wrden. Der Verlauf der Krankenhauseinweisungen und Intensivpatienten folgt exakt der 7-Tage-Inzidenz.

Und wenn das zwischenzeitlich nur noch eingeschränkt so ist, dann liegt das an den Impfungen, die ihr so sehr ablehnt. Unfassbar…

Die einzigen, die hier total ignoranten Bullshit reden, seid ihr…

SmartSelect_20210818-195003_Samsung Internet.jpg
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Johann
10 Monate zuvor

@Johann

Der Verlauf der Krankenhauseinweisungen und Intensivpatienten folgt exakt der 7-Tage-Inzidenz.

Exakt würde deckungsgleich bedeuten, was nicht der Fall ist.

Und jetzt klicke mal auf die Quellenangabe in der Grafik.

Johann
Johann
Reply to  Robbespiere
10 Monate zuvor

Natürlich mit einigen Wochen Verzögerung und so exakt, dass der Zusammenhang unbestreitbar ist.

Brian
Brian
Reply to  Johann
10 Monate zuvor

Na, mit Dogmen scheinst Du dich auszukennen…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Johann
10 Monate zuvor

@Johann

Das läßt sich aber ohne Kenntnis der anzahl an Testungen so nicht sagen.
iese Information fehlt in deinem Schaubild.

Im Übrigen zeigt ein Klick auf den Link eine ganz andere Grafik an, als die vom Handelsblatt eingestellte.

Mensch
Mensch
Reply to  Johann
10 Monate zuvor

Erklär doch bitte, was Du meinst an Hand dieser Grafik erkennen zu können?

Wo stammen die Daten her? Wer hat sie überprüft? Wieviele sind eindeutig in dem Zeitraum an Corona verstorben?

Du bist einfach ein Nachplapperer dessen was Du glauben willst. Letztendlich ein williger Ebner in den Totalitarismus 😓

Kurz und schlecht: Real weißt Du einen Scheißdreck und hast von der Materie eben solchen🙄

Last edited 10 Monate zuvor by Mensch
Brian
Brian
Reply to  Johann
10 Monate zuvor

Du hattest deine Audienz beim Papst schon, richtig ?
Ist jetzt nur die Frage, ob beim heiligen Vollpfosten oder dem argentinischen
Marketing-Experten…

Brian DuBois-Guilbert
Brian DuBois-Guilbert
Reply to  Johann
10 Monate zuvor

MARKUS, VERPISS DICH ENDLICH !!!!

JW
JW
Reply to  Johann
10 Monate zuvor

Drei Faktoren wollen mir nicht in den Kopf, Johann (hatte in Mathe eine 5, in Reli eine 2, zugegeben), also: „An und mit Corona gestorben“ . . .Ist das seriös? Dann: braucht die Erfassung des Inzidenzwertes nicht auch eine festgelegte und limitierte Fixzahl der Testung, also in Abhängigkeit zur Fixzahl „auf 100 000“, um verlässlich Auskunft zu geben? Mein Einwand: sonst würde ja die Anzahl der Tests den Wert bestimmen oder verzerren. Dann: ist der Zyklus beim PCR-Test variabel oder ist dieser ebenfalls fix (bspw. 25)? Falls nicht, welchen Wert haben dann solche – nicht standartisierten – Tests in einer „weltweiten“ Pandemie? Misst man weltweit nicht auch das Fieber mit fixen Werten?
PS. Wie die Impf-Nebenwirkungen erfasst werden, ist mir ein Rätsel. Wie soll man ohne gesicherte Kenntnis und Erfahrungswerte eine Diagnose stellen bzw. eine Kausalität zur Impfung herstellen können, ohne Daten?

Art Vanderley
Art Vanderley
10 Monate zuvor

Ob Maischberger das richtige Ziel ist…gut, alleine schon die Einladung einer Amelie Fried sollte zu einer Strafanzeige führen…aber im Ernst, da sitzen auch bei anderen Themen schonmal kritische Leute drin, wenn auch in überschaubarer Zahl. Gibt schlimmere Medienleute, weitaus schlimmere.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Art Vanderley
10 Monate zuvor

@Art Vanderley

aber im Ernst, da sitzen auch bei anderen Themen schonmal kritische Leute drin, wenn auch in überschaubarer Zahl.

Naja, so ein Feigenblatt verdeckt halt manche unansehnliche Blöße.

Ausgewogenheit oder gar ein Überhang an Kritikern kommt aber nie vor, weder bei Maischberger noch bei anderen Medienleuten.

Art Vanderley
Art Vanderley
Reply to  Robbespiere
10 Monate zuvor

@Robbespierre
Bei den meisten anderen gibt es noch nicht einmal einzelne Kritiker…

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Art Vanderley
10 Monate zuvor

@Art Vanderley

Zumindest selten welche mit Biß.

Mensch
Mensch
Reply to  Art Vanderley
10 Monate zuvor

Ob Maischberger das richtige Ziel ist

Hast Du den Podcast wirklich gehört?

Tom hatte Maischberger letztendlich gar in Schutz genommen.

Mein Urteil zu der Schnalle ist ein völlig Anderes.

Art Vanderley
Art Vanderley
Reply to  Mensch
10 Monate zuvor

@Mensch
Zugegeben, nicht komplett. In Schutz nehmen, naja, kann ich schon auch verstehen, es gibt schon auch erkennbar Druck auf Journalisten von, ja von wem eigentlich?

Mensch
Mensch
Reply to  Art Vanderley
10 Monate zuvor

Zugegeben, nicht komplett. In Schutz nehmen, naja, kann ich schon auch verstehen, es gibt schon auch erkennbar Druck auf Journalisten von, ja von wem eigentlich?

Auch Du lieber Art ringst mit einen Mordsrespekt Deiner ehrlichen Antwort wegen ab👍👍👍

Existenzängste sind’s, die augenblicklich auf allen lasten. Bevorzugt auf denen, die es wagen gegen den Strom zu argumentieren.

Die Maischberger muss sich eher wenige bis gar keine Sorgen machen.

Klar, das was gerade so schwer zu verstehen ist, ist, dass es gar keinen auszumachenden echten Feind gibt. Weit und breit kein Adolf in Sicht und trotzdem geht’s stramm auf den Totalitarismus zu – nicht nur in Deutschland.

Davon hatte Adolf geträumt, es aber zum Glück nie erreicht. Grund zur Freude kommt bei mir trotzdem nicht auf😓

Art Vanderley
Art Vanderley
Reply to  Mensch
10 Monate zuvor

@Mensch
Guter Punkt. Der Totalitarismus lernt vom Untergrund- die eine Führungsfigur gibt es nicht mehr, es gibt mehr so eine übergeordnete Idee des Autoritären, der sich jeder anschließen kann, der Bock drauf hat.
Die Freiheit wird nicht zerstört durch irgendwen, der gerade zufällig vorbeikommt und sie mal eben abschafft, während sie auf ihrem Höhepunkt ist. Vielmehr schafft sie sich selber ab, mitten in der Demokratie. Berlin ist nicht Weimar?

Mensch
Mensch
10 Monate zuvor

Mir ist es gerade ein Bedürfnis an meinen Lieblingsliedermacher zu erinnern.

https://youtu.be/KebjdSKKVeY

Pen
Pen
10 Monate zuvor

Danke Tom. Ich stimme Dir zu; Dieser Lauterbach ist krank und ein gefährlicher Psychopath, weil er unser aller Leben einschränkt. Es wird Zeit, daß man das laut sagt und im das Handwerk legt.

Ich empfehle, den Corona Untersuchungsausschuß und dies Video von Vera Sharav anzuhören.

https://vimeo.com/532804789

Last edited 10 Monate zuvor by Pen
ShodanW
ShodanW
10 Monate zuvor

Danke für deine Einschätzung, aber vor allem prima, deine Entscheidung zu ändern und beide Abschnitte mit Aiwanger und Lauterbach zusammenzuführen. Ob das in der Sache jetzt zu einem kollektiven Umdenken führt, will ich gar nicht spekulieren. Denn wie wir wissen: schlimmer geht immer.

Bei Lauterbach habe ich das Gefühl, dass er verdammt nervös wird, wenn er von denen kritisiert wird, die ihm bisher immer brav den Kopf getätschtelt haben. Eigentlich müsste man ihm ständig auf den Zahn fühlen, damit das mal den Leuten wirklich auffällt. Auf Twitter ist das ja einfach, ein paar Zeilen rauszuhauen und sich nicht um das zu scheren, was danach passiert. Aber im TV sollte man ihm die Wohlfühlzone endlich mal entziehen, dass er keinen Bock mehr hat, überall aufzutreten, und die Leute keinen Bock mehr auf ihn haben. Aber da lässt sich fast annehmen, die nehmen ihn in Schutz, weil er manchmal so hilflos wirkt und sich seine Sätze noch während des Sprechens zusammenbauen muss.

Ich würde ihn deswegen jetzt nicht so direkt als Psychopathen bezeichnen, sondern als arme Wurst. Man muss sich nur mal Interviews mit Kubicki, Wagenknecht oder auch renommierten Maßnahmenbefürwortern anschauen, die wirken lange nicht so nervös und viel souveräner als dat Karlschen. Und da rede ich nicht von Buyx oder Brinkmann, die rollen mit den Augen oder keifen dann „Jetzt rede ich!!“.

Pen
Pen
Reply to  ShodanW
10 Monate zuvor

Da gebe ich Dir recht: der Psychopath Lauterbach, das arme Würstchen.

Aus dem Video von Vera Shrarav geht hervor, daß Bill Gates schon seit zehn Jahren die Medien besticht, damit er nun mit Impfstoffen noch reicher werden kann.

Last edited 10 Monate zuvor by Pen
ShodanW
ShodanW
Reply to  Pen
10 Monate zuvor

Was Gates angeht, reicht mir schon, dass er dem Spiegel 2 Mio in den Hals gestopft hat, um angeblich für das Klima zu berichten. Rein zuuufällig… Hust… ging dann auch Corona los.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  ShodanW
10 Monate zuvor

@ShodanW

Der Spiegel ist nicht das einzige Medium, welches von Gates „gefördert“ wird:

https://www.freidenker.org/?p=8566

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
10 Monate zuvor

Wes Kaviar ich fress‘, des Lüg‘ ich krächz‘.