Peter Altmaier oder: Das dicke Ende der großen Geschenke

Es reicht! Peter Altmaier (CDU) ist sauer, und natürlich in Sorge. Die Rentenanpassungen der letzten Jahre seien oberhalb der Inflationsrate und daher „ein großes Geschenk“ gewesen. Damit muss nun aber auch mal Schluss sein. Und recht hat der Mann natürlich, denn schreitet er nicht todesmutig ein, werden uns Rentner, Arbeitslose, verarmte Kinder und Niedriglöhner noch die ganze tolle Wirtschaft um die Ohren hauen.

Mir reicht es auch, aber echt, auch wenn ich seit einiger Zeit versuche, mich nicht mehr auf einzelne Personen zu fokussieren. Aber Peter Altmaier ist von den Kandidaten, die uns derzeit regieren, an Selbstgefälligkeit und Arroganz nur schwer zu toppen, und das bei einer Konkurrenz, die sich eigentlich nicht verstecken muss. Ich meine, wer schlimmer ist als Andreas Scheuer, der hat ein Abo auf die übelste neoliberale Fratze im ganzen Land, und hinter den sieben Bergen ist auch keiner zu finden, der schlimmer ist.

In seiner unnachahmlichen Art schafft es Altmaier, immer wieder auf einen Hocker zu steigen und den Menschen, die seit inzwischen Jahrzehnten unter der gnadenlosen neoliberalen Politik zu leiden haben, den „Ich-bin-schuld-Stempel“ aufzudrücken. Das ist nicht mehr unfreundlich, das ist pervers und zeugt von einem Menschenbild, das an Herablassung und Empathielosigkeit nahezu unerreicht ist.

Altmaier & Co. tun seit Jahren nichts anderes, als den Arbeitsmarkt und die Sozialsysteme systematisch aufzuweichen, ja, es scheint, sie wollen so etwas wie soziale Sicherheit kurzerhand ausradieren, so dass am Ende eine Gesellschaft übrigbleibt, in der Armut die Regel, nicht die Ausnahme ist.

Das mag übertrieben klingen, ich höre schon die Tonlage, die kritisch anmerkt, dass es doch woanders noch viel schlimmer sei als hier, im Land des Exportweltmeisters. Aber die Entwicklung ist meiner Meinung nach brisanter, als oft angenommen wird. Selbst die Mittelschicht – zumindest das untere Drittel der Mittelschicht – ist nicht mehr sicher vor dem Abstieg. Sie sorgt sich, lässt sich anstecken von Hass und Neid, braucht inzwischen jemanden, auf den sie herabblicken kann. Nichts mehr da von der Souveränität des kritischen Mittelschichtlers, der es sich sogar leisten kann, kritisch auf die Regierenden zu blicken. Heute hält er still und stimmt mit ein in den Chor der Eliten, die schimpfen, es gäbe viel zu viele soziale Wohltaten. Die Basis dafür ist Angst, nicht mehr. Aber auch nicht weniger.

Ja, ja, das inzwischen alte Narrativ der sozialen Wohltaten, der Wohltaten, wohlgemerkt, die wir uns einfach nicht mehr leisten können. Es hat Einzug erhalten in alle Schichten, sogar in die, die eh schon fast ganz unten ist und verzweifelt auf der Suche ist nach denen, auf die sie dann doch wenigstens ein bisschen herabblicken kann. Es ist genauso, wie einst von Konstantin Wecker besungen:

Einen braucht der Mensch zum Treten
einen hat er, den er immer tritt.
Zwischendurch verbringt er seine Zeit mit Beten
und ansonsten läuft er irgendwo mit.

Peter Altmaier ist auch deshalb so unerträglich, weil er glaubt, was er sagt. Andere treten als Verkäufer auf, die genau wissen, wie schlecht ihr Produkt ist. Altmaier aber glaubt an sein Produkt, er ist so eng mit den Interessen der Wirtschaft verbunden, dass er – so mein Eindruck – wirklich nicht mehr sieht, was für einen menschenverachtenden Unsinn er absondert.

Politiker wie Altmaier sind es, die die fatale Entwicklung weiter anstacheln, Fratzen wie Altmaier sind es, die ohne Skrupel aushöhlen, was noch auszuhöhlen ist, ohne dabei auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, was sie anrichten und wohin das führen kann, was sie initiieren.

Es ist ein bisschen wie kürzlich, als Til Schweiger – seines Zeichens nicht zwingend mit außergewöhnlichen schauspielerischen Fähigkeiten ausgestattet – einem Ulrich Tukur vorwarf, dieser hätte in einem „Tatort“ auf dem Niveau der Augsburger Puppenkiste gespielt. Wenn Schweiger sich so äußert, zeigt das, dass sowohl seine Selbstwahrnehmung als auch die auf seine Kollegen durch einen dichten Schleier vernebelt wird. Schweiger wird davon ausgehen, er sei ein guter Schauspieler, der bessere im Vergleich mit Ulrich Tukur. Erhebliche Folgen hat das aber nicht.

Ganz anders bei Peter Altmaier, der es glaubt, wenn er die Meinung vertritt, die Zeit der „großen Geschenke“ sei vorbei. Diese Art von Überzeugungstätern sind die schlimmsten, mit denen man es zu tun haben kann. Man blicke nur auf Altmaiers Konkurrenten Andreas Scheuer. Auch der ist nicht nur einfach beratungsresistent. Er glaubt, er sei einer von den Guten.
Mit warmen Worten erreicht man Menschen dieser Kategorie nicht. Wobei das bei Til Schweiger auch keine Rolle spielt. Bei Altmaier und seinen Komplizen aber schon.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen

46
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
9 Kommentar Themen
37 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
16 Kommentatoren
penKömischCDU-Büro besetztRamonErdadolf Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nashörnchen
Gast
Nashörnchen

Da haben wir ja noch mal Glück gehabt: Wenigstens dreht Altmaier keinen Manta-Film!

Die Bundesbank ist da ja schon einen Schritt weiter: Die will die Rente ab 2070 auf 69 Jahre + 4 Monate erhöhen. Für die ab 2001 Geborenen. Also die, wo bei der Erdverglühung 2027 ausgestorben sind. Das hamse dann davon…

Staatsversagen
Gast
Staatsversagen

Altmaier weiß das er lügt, wenn er behauptet die Exportüberschüsse entstammten der hervorragenden Qualität deutscher Erzeugnisse.
Er weiß, dass durch Lohnzurückhaltung die
Nachbarländer niederkonkurriert werden
und deshalb in unsere Sozialkassen auch nix
reinkommt.
Altmaier ist eines der schlimmsten Mietmäuler aller Zeiten. Merkel hält sich allein noch an der Macht, dank ihrer dauergeschwätzigen Talkshow-Leibstandarte. Allein diese Leute, und die schwäche ihres Koalitionärs retten sie über den Gong.

niki
Mitglied
niki

Auch wenn ich bei allem anderen durchaus zustimme,…

Merkel hält sich allein noch an der Macht, dank ihrer dauergeschwätzigen Talkshow-Leibstandarte.

Solange Friede Springer, Liz Mohn & Co. nicht den Daumen nach unten senken, gibt es keine gravierenden Änderungen in der Mannschaft der Regierung… (Eigentlich die Mietmäuler der Konzerne)

Pen
Gast
Pen

niki,

Solange Friede Springer, Liz Mohn & Co. nicht den Daumen nach unten senken, gibt es keine gravierenden Änderungen in der Mannschaft der Regierung… (Eigentlich die Mietmäuler der Konzerne)

völlig richtig. keiner von diesen Idioten kônnte Merkel retten, wenn nicht die geballten Main Medien auf ihrer Seite wären. Die Alten verbringen den Tag vor der Glotze. Man liest Abendblatt, Welt, usw.

dlog
Gast
dlog

Fehlt nur noch, dass der Dicke in ein paar Jahren zum Kanzlerkandidaten avanciert.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Der wohlbeleibte und alte Maier macht doch genau das, wofür er berufen wurde, er vertritt die Interessen der Wirtschaft! Und die sind halt mal wieder nicht deckungsgleich (gelinde gesagt) mit denen der Rentner und anderen sozial oft schwachen Gruppen.

Den Habenden wird gegeben, die Habenichtse schauen systematisch in die Röhre, im Westen nichts neues also!

Und dann kann man ja auch mal nach schauen wie viele der lieben RentnerInnen den schwarz wählen. Vielleicht es es gar so, dass weil es so viele sind der Altmaier in Amt und Würden ist. Soll man da jetzt Mitleid haben? >;)

Beste Grüße

Ramon
Gast
Ramon

Rentner wählen Union, Pensionäre profitieren
Wählt nur weiter so

Staatsversagen
Gast
Staatsversagen

Oh, das One-Trick-Pony, Omma Antonella Ramon trabt auch wieder durch die Manege !

Robbespiere
Gast
Robbespiere

Staatsversagen

Muß ein Islandpony sein.
Die haben eine besondere Gangart, „Tölpelt“ oder so ähnlich. 🙂

ChrissieR
Gast
ChrissieR

Guude, Heldentasse!

Also….ICH war’s nicht! Hab vor der Rente net CDU gewählt und in Rente schon mal garnet!

LG

Christine

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Moin Chrissie

Wenn die so wären, wie wir sein sollten, dann wäre alles in Butter. 😉

LG

Ramon
Gast
Ramon

Dies macht Dich sympathisch Chrissie

Pen
Gast
Pen

@Heldentasse

Rentner sollten eine Art Wahlfûhrerschein machen. Ein einfacher Test, ob sie noch klar im Kopf sind. ;- ))

Andererseits baut die CDU auf diese Gruppe. Da werden ganze Busladungen mit Altersheimbewohnern in die Wahllokale gekarrt.

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Genau so scheint es leider zu sein, wobei Herr Altmaier offensichtlich mit seinem Vorschlag darauf zielt, jung und alt zu teilen.

Beste Grüße

ChrissieR
Gast
ChrissieR

Pen, sehr gute Idee!!!!
Ich besitze ja alle Landfahrzeugsführerscheine bis auf Spezialscheine wie Bagger oder Panzer. Ausserdem noch den Binnenschein für Moderboote bis 15 m Länge.
So in etwa stell ich mir auch den Wahlführerschein vor, bin bereit zur Prüfung!

Nur…werde ich wahrscheins durchfallen, weil ich immer die linke Spur mit Vollgas fahre…

LG

Christine

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Was mit 28 2CV Ps ja auch kein Kunststück ist. 😉

ChrissieR
Gast
ChrissieR

Höhö….ich hab auch noch nen 1985er Renault Espace 2000 TSE mit 110 Ps…

Trotzdem fahr ich nicht schneller als max. 130…in Frankreich darf ich eh net schneller

Pen
Gast
Pen

chrissie,

genau daran hab ich gedacht.,

und für eine prüfung mußt du halt mal den fuß vom gas nehmen und schön rechts bleiben. zwinkersmiley.

lg pen

ChrissieR
Gast
ChrissieR

Pen, das Dauerlinksfahren meinte ich eher metaphorisch…so…politisch…

Pen
Gast
Pen

chrissie, verstehe, konnte mir auch gar nicht vorstellen, daß du einer von denen bist. danke für den hinweis!

peinlich, wenn man eine so schöne metapher erklären muß, aber für mich. nicht für dich. ;- ))
lg
pen

Ramon
Gast
Ramon

Pen, leider wählen Rentner wirklich gerne die Unionschristen, verstehe wer will, naja, die dümmsten Kälber……

niki
Mitglied
niki

Andererseits baut die CDU auf diese Gruppe. Da werden ganze Busladungen mit Altersheimbewohnern in die Wahllokale gekarrt.

Eigentlich ist es so, dass „Wahlhelfer“ in die Altersheime kommen und dort den Stift der Senioren beim Ankreuzen „halten“…

Das nur Nebenbei… Wenn es nicht so bitter wäre, würde ich mich drüber kaputtlachen…

Pen
Gast
Pen

niki,

sie gehen sogar in Krankenhäuser. Hauptsache, der Patient lebt noch- Egal wie.

Hauptsache, da ist ein Wahlschein…

Ramon
Gast
Ramon

Niemand muss Union wählen, die Wähler sind Überzeugungstäter

Loco
Gast
Loco

Tja, was soll man über Peter Altmaier sagen?
Eine Sache ist definitiv klar:
Durch Sachverstand und Charisma hat der gute Mann sicherlich nicht seine Positon bekommen! Eher zeichnet sich Schweinchen Schlau durch die Gabe aus den richtigen Menschen in Machtpositionen tief in den Enddarm zu kriechen und damit von einem komfortablen Versorgungsposten zum nächsten zu kommen – gemäß dem Motto: „Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing…“

Was daran jetzt „bürgerlich“ oder gar „konservativ“ ist, kann selbst ein guter Beobachter nicht erkennen…

Heldentasse
Mitglied
Heldentasse

Der Herr Altmaier könnte durch seine Statur, Figur und Charisma bedingt auch gut als Metzgermeister arbeiten.

Loco
Gast
Loco

Dann würde der gute Mann tatsächlich einmal in seinem Leben so etwas wie einer ehrlichen Arbeit nachgehen – wäre sicher nicht schlecht für seinen Character 😉

Pen
Gast
Pen

auf jeden fall ist er eine zierde des merkelschen gruselkabinetts

Ramon
Gast
Ramon

Welches frei gewählt ist, leider! Da wird niemand durch ein Personalamt eingestellt, sondern setzt sich politisch durch , was in jedem Fall natürlich die Schuld der Wahlbevölkerung ist!

Rudi
Gast
Rudi

Peter Altmaier war mal Bundesumweltminister. Auch daran erkennt man, weshalb es mit der Umwelt heute so schlecht bestellt ist. 2012, im Jahr seiner Ernennung, sagte er gegenüber Bild am Sonntag: „Der liebe Gott hat es so gefügt, dass ich unverheiratet und allein durchs Leben gehe. Ich hadere nicht mit meinem Schicksal. Wenn es anders wäre, wäre ich längst verheiratet oder in einer festen Beziehung.“

Pen
Gast
Pen

wieso heiratet er nicht? gleichgeschlechtliche ehen sind doch erlautbt, der war das 2012 noch nicht so?

Rudi
Gast
Rudi

Zum Heiraten gehören zwei. Ich kann mir nicht vorstellen, wer sich da finden ließe. Denn Liberale und Linke fallen bei politisch exponierten Menschen, wie er einer ist, eher aus. Und wenn der liebe Gott gefügt hat…, muss der Gläubige sich beugen.

pen
Gast
pen

@ rudi

„der liebe gott“ hat es also gefügt, daß dieser typ unverheiratet durchs leben geht, und nun seinen frust dazu benutzt, reich oder ‚arm aber geht noch‘ gegen richtig arm aufzubringen., oder auch jung und alt zu teilen (heldentasse ). woher nehmen diese leute eigentlich die gewißheit, daß… naja..eine „christliche“ partei eben.

der arme jesus christus, wofür der schon alles herhalten mußte.

ChrissieR
Gast
ChrissieR

Moin, Pen!

Wenn der arme Jupp noch an seiner Latte hängen würde, würde er angesichts der Machebschaften “ christlicher“ Politiker dermassen ins Rotieren kommen, dass man ihn als Windkraftanlage benutzen könnte…

Alloah

Christine

Pen
Gast
Pen

Moin Chrissie,

hast Du mal erwähnt, Dich als Autorin bei Monty Python zu bewerben? ;- ))

LG,
Pen

Robbespiere
Gast
Robbespiere

@Rudi

Zum Heiraten gehören zwei. Ich kann mir nicht vorstellen, wer sich da finden ließe.

Ein Karpfen???
Von der Schnauze her passts. 🙂

Erdadolf
Gast
Erdadolf

a.) Gott ist tot
b.) Wenn nicht a.), wäre er nicht „lieb“

-> siehe Feuerbach: “ Der Mensch hat sich Gott nach seinem Vorbild geschaffen.“

pen
Gast
pen

„Wenn Pferde einen Gott hätten, sähe er aus wie ein Pferd“

(Xenophenes)

Pen
Gast
Pen

tom, ich mag deinen humor…

Peter Altmaier ist von den Kandidaten, die uns derzeit regieren, an Selbstgefälligkeit und Arroganz nur schwer zu toppen, und das bei einer Konkurrenz, die sich eigentlich nicht verstecken muss.

Staatsversagen
Gast
Staatsversagen

OFF

Wessen U-Boot ist xtrakramer, aka
Brooke Kramer
38A Jackson St.
Hoboken, NJ 07030
USA

gem. Impressum

https://bkramer.noblogs.org/impressum/

Er haut auf Twitter allerhand Dreck raus, u.a. Querfrontvorwürfe gegen rubikon.news usw.

CDU-Büro besetzt
Gast
CDU-Büro besetzt
Kömisch
Gast
Kömisch

OFF

Mobilisation Generale 16-17.11.19

https://www.gilets-jaunes.com/16_17_novembre_2019