Maischberger und die Angst vor dem „sanften Sozialismus“

Während die Zahl der Reichen wächst, nimmt parallel dazu die der Armen ebenfalls zu. Ein Thema, über das Maischberger am 24. Oktober 2018 unbedingt mit ihren Gästen sprechen musste. Ich widme mich in diesem Podcast speziell dem Journalisten Rainer Hank und streife die Weisheiten von Anja Kohl (ARD) und Ralf Dümmel (Unternehmer). Zum Schluss kommt Sahra Wagenknecht zu Wort.

Dass es auf dem Arbeitsmarkt unrund läuft, räumen selbst eingefleischte Neoliberale wie Rainer Hank ein. Seine „Lösung“ des Problems lässt einem jedoch die Haare zu Berge stehen.

Hier geht’s zum podkästchen:

Download

YouTube:

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

50 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
RKL
RKL
3 Jahre zuvor

„Der Arbeitsmarkt ist kein Kartoffelmarkt !“ ( Heiner Flassbeck )

ronaldo
ronaldo
3 Jahre zuvor

Da ja scheinbar, so der Tenor- die Langzeitarbeitslsoen überprivilegiert sind, senken wir den Satz doch, mal sehen, ob dies besser wird! Die Hoffnung, dass Pensionen und Poliitkerprivilegien angegangen würden, hätte ich hierzulande aber nicht!

Mannomann
Mannomann
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Also wenn man schon seit Jahren vollkommen sittenwidrig und verfassungswidrig die Hartz4 Sätze mit Sanktionen unterhalb von Überleben heruntersenkt…. Was soll denn noch kommen?
schwarze Pädagogik reanimiert ins 21 Jahrhundert!
Du bist nicht lieb? Unangepasstes Verhalten? Essen Rationierung!
Du warst nicht anpassungsfähig genug? Sippenhaft! Deinen Kindern wird das Leben schwer gemacht! (Wir wollen ja eh dieses Gesocks nicht haben! Mittel- und Oberschichtskinder ‚wellcome’……… Unterschichtskinder… ab in den Gulag!

Und geht dafür #unteilbar auf die Straße?

ronaldo
ronaldo
3 Jahre zuvor

Ganz vergessen: Die Gehälter von nicht-staatliche bezahlten Managern geht den Staat oder die Allgemeinheit nichts an, so pervers die auch sein mögen!

Mannomann
Mannomann
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Puh! Stimmt nicht so ganz! Bzw. #einäugigkeit
Die SPD wollte, als sie noch dicke Schulzeier hatte: ein Gesetz einbringen, dass Managergehälter:
„Jenseits von 500 000 Euro im Jahr ließe sich das Vorstandsgehalt dann nicht mehr als „Betriebsausgabe“ von der Steuer absetzen.“
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/top-manager-wie-die-spd-managerbezuege-begrenzen-will-1.3392119
Das ist dann gestrichen worden, als GroKo entschieden wurde!

Gerade der riesen Dschungel im SteuerReichenParadies wird von der Solidargemeinschaft gestützt!
Steuerbefreiungen, Sonderaktionen, Geldwäsche, Abschreibungen, Niedrigbesteuerungen etcpp…..

Genau wie die Gehälter der einfachen Leute ja irgendwo her kommen müssen, kommen die riesen Einkommen der Manger ja auch irgendwo her!
Ich fordere:
Oben einen Deckel und unten einen Boden!

Ersten gerade Linke müssten sich angewöhnen: alles was von der Sozialgemeinschaft bezahlt wird als Sozialstaat und Sozialhilfe zu titulieren! Und damit der Verschleierung endlich stop zu gebieten!
Und der Sozialstaat müsste seine Möglichkeiten nutzen! Politisch zu steuern!
Ähnlich dem Bafög könnte Staat auch hingehen und sagen: o.k du kriegst eine unternehmerische Anschubfinanzierung (käme uns allen zugute) aber das muss zurückgezahlt werden!)
Und bafög Schuldeneintreibung ist langatmig und ’nicht-vergessend‘!

Und je mehr Leute unten von der Sozialhlfe gestützt werden müssen, desto mehr werden die Reichen unterstützt! Die Verluste des Einen sind die Gewinne des Anderen!

Guck doch auch die Rentenbeitrage für Zeitungszusteller! Die MedienInhaber gehören zu den reichsten 1000 Deutschen und den Zustellern wird Geld gestrichen… das dann natürlich vom Sozialstaat aufgefüllt werden muss!

Mordred
Mordred
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Warum nicht?

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Der SPD-Hasser Mordred wieder: Keine Einsschränkungen bei Pensionen , aber Höchstgehälter, kommt eh nicht !

Mordred
Mordred
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Du hast meine Frage nicht beantwortet.
Des weiteren: Ich hasse die SPD nicht. Zum Thema Pensionen von Beamten habe ich keine Meinung bzw. halte ich für irrelevant..

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Morded: Ich bin gegen Höchstgehälter, habe ich gesagt! Ich bin für ein völlig anderes modernes Rentensystem, welches über Stuern zu finanzieren ist, dann bekommt man auch die Gelder der Reichen mit ins Boot!Mindestlöhne, gerne ein Stück höher, halte ich für passend, Höchstgehälter lehne ich ab!Ich halte Höchstgehäter nicht für irrelevant, sondern für nicht möglich und passend!

Mordred
Mordred
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Habe ich irgendwie irgendwo was von Höchstgehältern gesagt? Nö 🙂
Man könnte aber bspw. den Spitzensteuersatz ab 1 Millionen € Jahresgehalt und (!) Kapitaleinkünften auf 70% anheben.

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Wieso mehr als 42-50%, die dann zu zahlen sind!

Mordred
Mordred
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Da gibt es viele Gründe.
Bspw. ist übermäßige Ansammlung von Kapital in den Händen weniger gesamtgesellschaftlich und makroökonomisch kontraproduktiv. Google mal nach „Sparparadoxon“.

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Google mal nach Privateigentum!

ronaldo
ronaldo
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Senken wir Hartz-4, wenn wir auch die Gehäter und Pensionen einer Gruppe senken!

Mordred
Mordred
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Senken wir Hartz-4

Geht nicht, weil das bereits das ExistenzMINIMUM ist.

Mannomann
Mannomann
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

@Ronaldo… Die Gehälter gehen den Staat nix an….
Lies dich da mal rein:
https://www.heise.de/tp/features/Weltpolitik-in-Norddeutschland-4205562.html
„Die Bundesregierung versucht gegenwärtig, mehrere Millionen Euro im Haushaltsplan für 2019 zu reservieren, um die Energiekonzerne mit Steuergeld zu unterstützen. Unter dem Schlagwort „Marktaktivierung für die Nutzung alternativer Kraftstoffe“ will die Große Koalition allein für kommendes Jahr gut 40 Millionen Euro für LNG-Investitionen reservieren. Aber für Dow Chemical, Uniper und RWE stehen möglicherweise noch viel größere Töpfe bereit.()

Dort verteilt die EU-Kommission bereits seit Jahren Steuermittel an die Energiekonzerne, um LNG und andere Gasinfrastrukturen zu subventionieren. Auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko und der EU-Abgeordneten Cornelia Ernst räumte EU-Kommissar Miguel Arias Cañete kürzlich ein, dass seit dem Jahr 2014 mehr als 2,1 Milliarden Euro aus Steuermitteln für Gasunternehmen bewilligt wurden()

Bei den aktuellen Auskünften der Bundesregierung stellte sich heraus, dass Deutschland nicht nur die Import-Terminals in Deutschland aus öffentlichen Mitteln fördern will.“

Für ein schädliches, dämliches, unnützes Projekt werden Milliarden vom Sozialstaat abgezwackt!
Und die Gehälter dieser z.B.RWE Manager gehen der Allgemeinheit nix an?

Mordred
Mordred
Reply to  Mannomann
3 Jahre zuvor

Super Beispiel, danke.
Allgemein verstehe ich nicht, warum die Propaganda von freier Markt, privat vs. Staat etc. immer noch zieht. Alles hängt mit allem zusammen. Bürger, Unternehmen, Staat, Banken,… sind wechselseitig abhängig voneinander. Wenn man Dein Beispiel weiterdenkt, ist der Staat ja nicht nur Nachfrager, sondern gerade auch Bereitsteller jeglicher Infrastruktur, Bildungswesen etc. wodurch auch Konzerne erst existieren und wirtschaften können. Je mehr Kohle jemand verdient, desto mehr geht das die anderen Beteiligten an.

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Natürlich gehen Privilegien der Politik und ihrer Beamtne die Allgemeinheit nichts an, sehr süss!

Mordred
Mordred
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Natürlich gehen Privilegien der Politik und ihrer Beamtne die Allgemeinheit nichts an, sehr süss!

Wer hat das behauptet? Du wirst hier glaube ich niemanden finden, der das so sieht.

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Dachte, Pensionen und Beamte wären uninteressant!?

Mordred
Mordred
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Zwischen „die Allgemeinheit nichts angehen“ und für mich im Kontext des Artikels uninteressant leigt ein sehr großer Unterschied.
Du kannst mind. 50% Deiner Kommentare hier schon alleine deswegen in die Tonne kloppen, weil die nur pure völlig haltlose Unterstellungen sind.

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Enteignungsphantasien und weitere politisch wertlose Forderungen, es geht um das Gewinnen von Wahlen, sind natürlich hochwertig!

Mannomann
Mannomann
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

@Modred…. weil ‚rechts von der null und links von der Null‘ Erzählungen greifen!
Deswegen ja mein Versuch: alles was vom Staat kommt, direkt oder indirekt stringend als #Sozialhilfe bzw vom #Sozialstaat bezahlend zu bezeichnen!
(Widerstand per Sprache!)
Der Clou ist ja, dass auch sogennante Linke die #LGPCK Geschichten wiedergeben
Danach kommt Geld für die rechte Seite aus dem Nirwana, vom lieben Gott, von irgendwo her…. während links das Geld vom geknechteten ‚einfachen Arbeiter‘ kommt!
(Spätestens ab Banksterkrise hätten Linke ihre Sprache überprüfen müssen! Da ist nämlich ungeniert Geld vom Sozialstaat in die Banken,in die Spielsucht, in die Steuerparadiese etc pp geflossen! Noch heute wird so getan als hätten die Milliarden a la Westerwelle auf der Straße gelegen, auch Cumex Gelder lagen da offensichtlich ’soda‘ rum)

Gleichzeitig haben die Wortakrobaten es geschafft: rechts tausende von Wörtern (und Geldschubkästen) zu kreieren, so dass ein ‚Zusammen-denken‘ erschwert wird!

Links wurden und werden nur ein paar Wörter zugelassen und es wird alles dafür gerdetet/geschrieben/getan, dass dann diese ‚linken‘ Schubläden auch ausschliešlich gegeneinander ausgespielt werden!
Und dabei machen sogenannte Linke tatkräftig mit! Grrrr
Z.B. als Seehofer Betreuungsgeld für Mütter vorschlug! Da sind Linke nahezu ausgerastet! „Wenn die ‚Herdprämie‘ (Ich hasse Euch dafür!) ausgezahlt werden würde, dann müssten KitaPlätze eingespart werden!
Sepbst auf Rassismus verzichteten Linke dabei nicht! wenn Herrpramie dann nehmen es besonders die die Kita benutzen sollten in Anspruch: die Ausländer!

Mordred
Mordred
Reply to  Mannomann
3 Jahre zuvor

Was ist denn #LGPCK???

In Sachen „links“ hast Du eine spezielle linke Klientel vor Augen, bei der ich Dir recht gebe. „Salonlinke“ oder sowas^^

ICH bin aber auch gegen die „Herdprämie“. Weil sie so wie sie gedacht war gegen eine ausreichende Anzahl von Kitaplätzen ausgespielt wurde. Und ja, sich über die potenziellen Inanspruchnehmer und deren Motive Gedanken zu machen sollte wohl möglich sein? Ich denke, dass JEDES Kind ständige Begegnung mit gleichaltrigen unter kompetenter Aufsicht haben sollte. Das ist enorm wichtig für seine körperliche, geistige und soziale Entwicklung. Gerade auch für Migranten!

Mannomann
Mannomann
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Jetzt sag ich dir mal was: jahrhundertelang kämpften Frauen darum, dass das was sie in geschlossenen Räumen tun auch Arbeit ist und anerkannt werden sollte! (Und noch viel länger kämpfen Männer dagegen an! Mit allen 1000%igen MachtMitteln!)

Der Muttertag ist eine linke Forderung! Und weil -von Frau- deswegen auch massivst bekämpft!

Ab der Frauenbewegung ging es auch darum, nicht nur die Arbeiten für das Außenministerium (tendenziell Männer) zu wertschätzen und zu respektieren, sondern das Tun im ‚Innenministerium‘ (tendenziell Frauen)!

Eine der größten Erfolge der 1000%Männerbewegung war, Frauen insbesondere die Fräuleins von dieser Forderung abzubringen und endlich das patriachalische Denken durchzusetzen:
Das was ‚zuhause‘ getan wird ist Nichts, Null, Niente!

Da Nichts nichts ist, kann man das auch -männlich sachlich, logisch und mathematisch begründet- streichen!

Genial war, dass diese ’nichts‘ Argumentationen massivst von Lügenpresse vorbreitet wurde mit Artikel wie der „arme gebeutelte ‚hart‘ (muss bei Männermärchen immer kommen) arbeitende Mann sein „sauer verdientes Geld“ an die „prassenden, nichts tuenden, parsitär lebenden Frauen“ abgeben müssen!

Also wurde das Nichts zum Nichts erklärt und die NeoPatriachen erzählten uberall wo ‚ich, Mann‘ sage: das ist bezahlte Arbeit, da musst du, Frau, dich anstellen und ‚anschaffen‘ gehen!

(Trotz alle meiner verzweifelten Cassandra Rufe war es den Leuten nicht begreifbar zu machen, dass damit Gesellschaft, lebensnotwendige Bedrafsversorgungen etc pp kaputt gemacht wird!
Das nichts ist nicht! Basta!)

Framing, Umdeutung, Umwandlung, Ausbeutung:
Während Hittlerei, 40/50 (vor allen Dingen da!)/ 60/70/80/90 er Jahren die Klasseneinteilung galt:
#Oberschichtsfrau muss ihrem Göttergatten als Escortdame, CharityDame, CateringUnternehmerin dienen,
die #Unterschichtsfrau MUSS in jeden Fall anschaffen bis die Fingerkuppen platzen,
sollte #MittlschichtsGattin dem Manne das Nest gestalten! (Kinder sind Randerscheinungen: soll man weder hören, noch sehen, noch wahrnehmen!)
Ab dem neuen Jahrtausend gab es eine neue MännerFestplatte:
Plötzlich wurden aus ehemals mit Verachtung bekübelten Müttern, und Kindern als Rabenmütter, Schlüsselkinder, fremdbetreuten(iiiigitt) wichtige im männlichen Produktionsprozese benötigte Qualifizierte!
(Kinder werden in Heime gepackt, wo sie weder gesehen, noch gehört, noch wahrgenommen werden!)

(Was von den Nicht-Machos und Fräuleins nicht bemerkt wurde: das machte sie zu Co-TäterInnen der Marktradikalen: je mehr Leut um einen Arbeitsplatz kämpfen desto weniger Lohn!
Aus dem jahrtausende alten Ziel: eine Arbeit reicht, um Essen, Trinken, wohnen, Kinder und Kinderbetreuerin, Haushälterin incl ab und Sex zu bezahlen wurde ‚ein Job reicht nicht‘!
(Das merken am meisten Alleinerziehnde und alle 3 000 000 arme Kinder! Aber die sind ja ’nichts‘!)

Und was passierte dann:
Einerseits musste alltagspragmatisch das ‚Nichts‘ still und heimlich aufgefüllt werden: mit einem der größten prekären, ausbeut -und Schattenmärkten wo gibt!
Die Oma muss umsonst ran! Aupairs werden billg importiert, für die Pflege wurden Polinnen geholt, Tagesmütter springen ‚billig‘ ein, der euphemistisch ‚Ehrenamtsbereich‘ wird -auch mit Hilfe der widerum euphemistisch -Freiwilligen-Agenturen ‚industrialisiert! Ein Heer von Umsonst Arbeitenden wurde aufgestellt!
(Und Mitte links incl der Fräuleins verpennt es? Nein! Vor lauter Mütterfeindkichkeit wollen sie nicht sehen!)
Und:
Im Laufe der letzen 10 Jahre quillt aus allen Löchern: das ‚Nichts‘ muss gestopft werden! Doch wie Männer nu mal sind….Zusammenhänge im Innenministerium sehen sie nicht! Also wird hier über Ernährungsdefizite und Kochunfähigkeiten gejammert, dort über Pflegenotstand, an anderer Stelle über Vereinsamung tc pp….
Nur um nicht einzugestehen, dass das ‚Nichts‘ viel, viel lebensnotwendige Arbeit von Frauen war und ist!

Ganz besonders schmerzhaft finde ich dass die Gleichen die latstark für das BGE diejenigen sind, die vehement die Herdprämie bekämpfen!

Und noch schmerzhafter: vor lauter Frauenfeindlichkeit -verdeckt- erfinden Männer tagtäglich immer neue schweineteure Nonsens Arbeiten… nur um Frauen nicht bezahlen zu müssen!

Mannomann
Mannomann
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Als die Mitte Linke, ja sie waren es, die reflexartig gegen Seehofer antraten, den Begriff Herdprämie ermobbten und dann immer wieder ‚jammer, jammer „keine Kitaplätze‘ und rassitisch: die Ausländer habens besonders nötig“ und plötzlich ‚Heim- und Fremdbetreuung ist wichtig für die Kinder‘ rumschwadronierten…
Ganz ehrlich: am Liebsten hätte ich diese Dummbeutel verhauen!

Vor lauter Andienen an die Ökonomie-Diktatoren wird überhaupt nicht nachgedacht!
Was bedeutet es eigentlich, wenn Kinder -nahezu direkt nach Geburt von staatlichen Stellen manipuliert werden? Was bedeutet es für die Vertrauens-, Bindungs – und Bildungsfähigkeit unserer zukünftigen Generationen?
Was bedeutet es wenn immer mehr Kinder keinen öffentlichen Raum einnehmen sondern auf immer weniger Quadratmeter domestiziert werden? Kaestners „Emil und die Dedektive“ ginge heute nicht mehr!
Was bedeutet es wenn Kinder keinen positiven Krankhitsgewinn mehr haben: pflegen, behüteln, Sonderessen etc, sondern mit Medikamenten Heimfähig gehalten werden?

Wenn Muttern ganz böse sein wollte, dann müßte sie feststellen:
Wir reanimieren die Hittlerei!
Wir verachten Mensch und das Menschliche! Und gleichzeitig verhätscheln wir Schoßhündchen und Technik!

Drunter & Drüber
Drunter & Drüber
Reply to  Mannomann
3 Jahre zuvor

Ja ja,
in der „Hitlerei“ hat die von Ihnen so vehement vertretene böse Muttern in der Rüstungsindustrie Schicht Akkord gearbeitet.
(Ich wollte nur das Klischee ein wenig vervollständigen.)

niki
niki
3 Jahre zuvor

Eigentlich vollkommen überflüssig das ganze noch weiter zu analysieren… Daher vermute ich, dass Podkästchen diente nur dazu um sich persönlich Luft machen. Was natürlich auch vollkommen legitim ist.

Seit Jahr und Tag die gleichen Aussagen in den Talkshowsendungen zu dem Thema. So werden die Armen indirekt (manchmal auch direkt) als zu faul oder zu blöd diskreditiert.
Diejenige die etwas dagegen sagt, im dem Fall Sahra Wagenknecht, wird natürlich Ungläubigkeit am Markt vorgeworfen, das böse „Schreckgespenst Sozialismus“ wird gezeichnet. (Was letzteres natürlich nicht mal ansatzweise ist).
Und überhaupt, der Staat soll sich gefälligst heraushalten. Schließlich sind nur die Reichen die Fleißigen.
Fehlte nur noch ein Sarrazin … Der irgendein Dünnschiss redet, dass man vom Niedriglohn bzw. Sozialleistungen in Luxus schwelgen kann.
Obwohl ansatzweise klang Rainer Hank schon so…

Mannomann
Mannomann
Reply to  niki
3 Jahre zuvor

Der Sozialstaat soll gefäligst nur den Reichen dienen! Das ist das Motto! Und je mehr die Reichen wollen, desto mehr muss man den Armen nehmen ….. Ist doch logisch!
Der Sozialstaat soll nicht mehr der Demokratie, also dem Allgemeinwohl verpflichtet sondern nur noch auf die Unterstützung der Wenigen eingenordet werden!

Der größte Clou der Bertelsmanier war den dämlichen Rotgrünlinken einzureden, dass Sozialstaat was ganz ekeliges ist. Sie reanimierten die Gruppe der ‚unwerten Leben‘ (was bis heute verdràngt wird! Und mit dem: igitt schaut wie verlottert die sind, wie bildungsfern, wie parasitär (Clement) konnte davon abgeoenkt werden wie die Sozialstaatsgelder auf der rechten Seite der Null nur so aus allen Löchern sprießten! )
Reiche ins Land der Superreichen Förderung stand an!
Dank Bertelsmann, Schröder, Fischer, Steinkühler und co!

Leute denk endlich quer und systemisch!

RKL
RKL
Reply to  niki
3 Jahre zuvor

Daher vermute ich, dass Podkästchen diente nur dazu um sich persönlich Luft machen.

Es ist keine schlechte Idee dem Fernsehen das Visuelle zu klauen. Bei Reden entscheidet der Inhalt
des Gesagten nur zu 7%. Dem gegenüber steht der optische Eindruck und der Auftritt des Redners zu
93 % ob jemand vom Vortrag überzeugt wird oder nicht.
Wenn diese Talkrunden aufs reine Audio heruntergebrochen werden, wird erst deutlich was die da
für einen Müll von sich geben.
Das Format ist gar nicht schlecht. Weitere Kritik spare ich mir vorerst, sonst bin ich wieder die Miesmuschel.

Mannomann
Mannomann
3 Jahre zuvor

Die asoziale, undemokratische und perfide Miesentwicklung aus knallharte politischen Sendungen diese Flachmaten Laberrunden zu machen, gehört zu den vielen Schritten das Hoffnungspflänzchen Demokratie abzuwürgen!
(Das dazu Weibliche (Maischberg, Illner, Will und Lanz;) vermehrt eingesetzt wurde, läßt mir als Demokratin die Fäuste ballen!)

Seit 15 -20 Jajren kann ich diese Sendungen nicht mehr vertragen! Die sind Gehirnkrankmachend! Bildung/Denken/nachdenken können stört da!
Danke also wenn es jemand für mich tut!

PS: warum diese Frauen besonders gern Frau Wagenknecht abkanzeln, unterbrechen ‚indirekt‘ kritisieren… wäre spannend zu untersuchen! Stutenbissigkeit?
Weil Wagenknecht all das präsentiert was ‚Stuten‘ nicht abkönnen: gut aussehend, hochkompetent, promoviert, eleoquent und dann noch links/sozialkritisch?

Heldentasse
Heldentasse
3 Jahre zuvor

Dieser Podcast ist super, und ich habe nicht abgeschaltet, vielen Dank Tom!

Das was bei „Maischberger“ fast immer abläuft, ist dass was Herr Schramm damals als politische Pissrinne bezeichnet hat. Die verrichten ihre neoliberale Notdurft letztendlich auch öffentlich.

Beste Grüße

Mannomann
Mannomann
Reply to  Heldentasse
3 Jahre zuvor

Ich mag #Gossensprache
#politische_Pissrinne
#neoliberale_Notdurft

Mannomann
Mannomann
3 Jahre zuvor

Man hätte schon mal im eigenen Saftladen anfangen können!
8 000 000 000 Euro Zwangsgelder! Also Sozialstaatsgelder, Sozialhilfe für was?
https://www.tagesspiegel.de/medien/einnahmen-des-oeffentlich-rechtlichen-rundfunks-drei-milliarden-mehr-sonst-/20838650.html
https://www.tagesspiegel.de/medien/qualitaet-und-kontrolle-verdienen-die-was-sie-verdienen/1902210.html

Rainer Hank:
http://norberthaering.de/de/27-german/news/995-hank-sozialnazis
Hank/Faz…. Eine Nazizeitung gepäppelt und wieder aufgebaut vom Sozialstaat!
https://www.rubikon.news/artikel/wir-durfen-uns-den-begriff-lugenpresse-nicht-von-den-rechten-aus-der-hand-schlagen-lassen
Dazu gehört auch: das Jammern der Medien und die Versicherung des Sozialstaates, dass den Zeitungsausträgern weniger Rentenbeiträge zu zahlen, gestatte wird!
https://meedia.de/2018/02/20/groko-ueberraschung-fuer-verleger-union-und-spd-senken-rentenbeitrag-fuer-zeitungszusteller/
Witzig wie oft genau jene ‚auf andere herunter gucken‘ die selber Wohlstandsverwöhnung einfordern!
Der Sarrazin Effekt! Anderen 2 Euro Essen predigen, sich selber aber 1000 Euro Zusatzeinkommen erpressen!

Lustig die Runde
Anja Kohl: Versorgt über (vom Sozialstaat erpressten GEZ Gebühren) …HR Angestellte mit gigantischen Nebenjobs!
https://www.sueddeutsche.de/kultur/nebentaetigkeiten-von-moderatoren-boese-scheine-1.90986

Maischberger: Versorgt ebenfalls (vom Sozialstaat erpressten) GEZ Gebühren!
https://www.stern.de/kultur/tv/bezahlung-von-sandra-maischberger-talken-fuer-die-quote—und-das-eigene-gehalt-3104726.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/fernsehen/fernsehhonorare-wer-was-verdient-1593531.html

Auch Wagenknecht wird vom Sozialstaat bezahlt, benennt es aber auch!

Ralf Dümmel: er ist kein Unternehmen, verdammt, sondern ein Spielesüchtiger! Woher diese Leute ihre Jettons bekommen wird mittlerweile komplett verschleiert! So mir deucht, war das letzte Mal, wo recherchiert wurde, woher Millionen kommen bei Berlusconis Wahl zum Präsidenten Italiens! (Und damals war klar: Mafia!)
Seitdem wird nicht mehr gefragt, woher einige ‚plötzlich‘ Millionen/Milliarden Investitionsgelder haben!
https://de.m.wikipedia.org/wiki/DS_Produkte

Ich sag: mehr denn je gilt:
Wickers: der Ehrliche ist der Dumme!
Und
Wenn man Sozialstaat anzapft, dann richtig und massig!
Arm ist und wird man weil man einfach nicht mafiös, gewaltätig, unmoralisch, asozial und dreist genug ist!

Wer ner Oma die Handtasche klaut wird bestraft und sozial gemobbt!
Wenn die Oma in die Bank geht, oder von den Oama-decken-Oma-Bescheißern über den Tisch gezogen wird, wird reich, reicher, berühmt, noch reicher!

Und das richtig Gemeine ist: diese Unsittlichen leben davon, dass der Untertan sich mehr oder weniger an Recht und Ordnung, an Moral und Sitte , an Compliance richtet!
Und dass das passiert, dafür sorgen die staatl.und halbstaatl.Handlanger! (Früher hat Klerus gepredigt und eweige Verdammnis vorhergesag!)

Neofeudalismus! Auch zu Zeiten des Mittelalters konnte der verwahrloste Adel und Klerus ihre Untaten durchziehen, weil der Untertan das nicht durfte! Und harte Strafen, allerhärteste Strafen bei Zuwiderhandlung erhielt!

Mannomann
Mannomann
Reply to  Mannomann
3 Jahre zuvor

Pispers und die Lösung der Schwierigkeiten bei Reichen Steuern einzutreiben!
Beispiel: Griechenland!
https://youtu.be/8KjHcdXHbFs

ronaldo
ronaldo
Reply to  Mannomann
3 Jahre zuvor

Maischberger ist kündbar! Kommt ihr Format nicht mehr an……

Mannomann
Mannomann
Reply to  ronaldo
3 Jahre zuvor

Quatsch! Niemand weiß wie wirklich Quote errechnet wird!
Wir leben im Zeitalter der Entmathematisierung und der Statistikeritis!
Solange sie die Leute einlullt wird sie bleiben!
Analog des „TooBigTofail“ kommt „tooimportanttofail“ zum Tragen!
Diese dämliche Leistungskuve zählt nur für den Untertan!
Ab der Mittelklasse zählt ‚aussitzen‘ oder ‚hoch, höher, am höchsten loben‘

Mannomann
Mannomann
3 Jahre zuvor

Wir erleben 2 Kriegsherde:
Krieg 1: reich gegen arm!
Krieg 2: staatl. und halbstaatl.Institutionen gegen das Fußvolk!

Der Schlimmste in einer sogenannten Demokratie ist die zweite Front!

https://kontrast.at/sozialbetrug-kickl-sozialbetrueger/
„Österreich soll vom Cum-Ex-Steuerbetrug stärker betroffen sein als bisher bekannt. Dabei holen sich Aktien-Händler Steuern vom Staat zurück, die sie gar nicht bezahlt haben. Europaweit geht man von 55 Milliarden Euro Schaden aus. Doch statt „Jagd auf Steuerbetrüger“ lässt Kickl über die Kronen Zeitung am nächsten Tag ankündigen: „Spezialeinheit von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) macht jetzt Jagd auf Sozialbetrug“. Während man bei den Ärmsten genau schaut, ob sie nicht ein paar Euro zuviel bekommen, werden Unternehmer kaum noch kontrolliert. Ganz im Gegenteil: Bei ihnen werden Kontrollen und Strafen abgebaut – obwohl es um Milliarden geht.“

Mordred
Mordred
Reply to  Mannomann
3 Jahre zuvor

Ich würde sagen, dass Krieg 2 Teilmenge von 1 ist.

Mannomann
Mannomann
Reply to  Mordred
3 Jahre zuvor

Nicht mal ansatzweise! Das kränkt zwar die Teilnehmer an Krieg zwei…. und deswegen trampeln und treten die auch so nach unten! Sie träumen von einem der Plätze auf Kriegsfeld 1!
Aber im Prinzip sind die den Kriegsherren 1 ziemlich schnuppe!

Robbespiere
Robbespiere
3 Jahre zuvor

Super Podkästchen und zum „Aus der Haut fahren“, wenn man den Systemprostituierten aus dem Elfenbeinturm zuhört.
Wenn man Anja Kohl von Planwirtschaft schwadronieren hört, die wir seitens der Wirtschaft mit ihren planbaren Gewinnen auf Kosten der Belegschaften und Steuerzahler ja schon längst haben, geht mir das Messer in der Tasche auf.
Was die Einkommen der Vorstände betrifft, ist mir das vollkommen wurst, wenn Aktionäre bereit sind, soviel zu zahlen, wenn diese Gewinne und die der Aktionäre ordentlich anteilig vom Staat abgeschöpft werden, da sie eben nicht durch Reinvestitionen in den realen Wirtschaftskreislauf zurückfliesen, womit das Lohn- und Steuerdumping ja begründet wird.

Die Realität sieht so aus:

https://www.querschuesse.de/deutschland-unternehmensgewinne-und-investitionsquote-2017/

http://gewerkschaftsforum-do.de/was-machen-die-unternehmen-mit-ihren-gewinnen-die-bundesbank-gibt-antwort/

http://www.soeb.de/fileadmin/redaktion/downloads/soeb_arbeitspapier_2008_4_lohnentwicklung_und_internat_vergleich.pdf

Somit ist es Aufgabe des Staates, fehlende Investitionen der Wirtschaft auszugleichen und die Binnen-Konjunktur anzuschieben.Dazu braucht er höhere Einnahmen, wenn er sich nicht verschulden will.

Interessant auch :

Seite 8 – Entwicklung der Arbeitnehmerentgelte in der EU 2000 bis 2008

https://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_02.c.289465.de/09-33-1.pdf

Lutz Hausstein
Lutz Hausstein
3 Jahre zuvor

Ich habe die Sendung gesehen. Und ich kann Deine Wut über die Ergüsse von Hank sehr gut nachvollziehen. Mir ging es beim Sehen ganz genauso. Ich hätte nicht in dieser Sendung sitzen dürfen, denn ich wäre ihm, entgegen meiner guten Kinderstube, permanent ins Wort gefallen, weil er fortlaufend Unsinn erzählt hat. Man beachte auch das Zucken um die Lippen bei Wagenknecht, wenn sie gerade mal im Bild war, als Hank wieder eine seiner Erzählungen zum Besten gegeben hat. Sie hatte sichtlich Mühe, an sich zu halten.

Miss Elly
Miss Elly
Reply to  Lutz Hausstein
3 Jahre zuvor

Menschen, Tiere, Sensationen

und vor allem Emotionen

Es geht bei diesen Talkshows um Unterhaltung, dementsprechend daily soap werden sie besetzt.

Einer ist der Blödi, der Andere spielt Jr Ewing, Wagenknecht ist die mäßigende Miss Elly.

Um Information geht es nicht.

Mannomann
Mannomann
Reply to  Lutz Hausstein
3 Jahre zuvor

Jedesmal hoffe ich dann, daß wenigstens das Schmerzensgeld hoch genug ist! (Oder wenigstens ihre dämlichen Partei’kollegen‘ anerkennen,dass es harte Arbeit ist, diese ModeratorInnen und die Sesselsitzer aus zu halten! Ich könnte das nicht! 3solcher Sitzungen und man könnte mich direkt in die Psychiatrie einweisen!)

Nahles muss packen !
Nahles muss packen !
3 Jahre zuvor

Die ersten Hochrechnungen von 19:00 Uhr aus Hessen sind da:
CDU 27,9 % , SPD 19,9 % , Grünen 19,5 %, Afd im Landtag mit 12,1 %, FDP 7,5 %, Linke 6,6 %

Pentimento
Pentimento
3 Jahre zuvor

Sehr gut, Tom, Du machst Dich! 🙂
Das war mal wieder eine Talkshow, die man nur radikal gekürzt ertragen kann.

Habe mir das Original etwa 10 Minuten anhören können, bevor ich einen Hals bekam und ausmachte. Sahra Wahenknecht kam wie immer kaum zu Wort. Ich bewundere die wirklich, daß die sich so etwas immer wieder antut. Rainer Hank, der geborene Schleimer, ist derart gehirngewaschen und gibt einen solchen Mist von sich, da ist man nur noch wütend. Schön, wie Sahra ihm klarmacht, daß das, was er als Gespenst des Sozialismus heraufbeschwor, in Deutschland bereits stattgefunden hat, ohne daß die Eigentümer in sibirische Arbeitslager transportiert wurden

Atalante
Atalante
3 Jahre zuvor

Hallo Tom,

danke für dieses Podkästchen und Respekt dafür, dass Du Dir das in voller Länge angetan hast(Ich hoffe, Du hattest genug Beruhigungstee auf Lager, ich hab das keine 10 Minuten ausgehalten)
Immer kommen dieselben Sprechblasen zu Wort und dürfen ihren neoliberalen Müll in aller Breite ausführen, Frau Wagenknecht wird mE nur eingeladen, um den ANSCHEIN einer ausgewogenen Debatte zu erwecken, der Umgang mit ihr (Sätze abwürgen, ihr ins Wort fallen, auch und gerade von der sog. „Moderation“, zeigt mir nur, dass es nicht um eine ausgewogene Diskussion geht mit pro und Contra (das hat mir meine Deutschlehrerin schon in der dritten Klasse beigebracht, dass man sich auch Gegenargumente zu Ende anhört, auch wenn sie nicht in die eigene Meinung passen).
Und das alles nur, um immer wieder das „Deutschland geht es gu“ und wenn Du halt einer von den X Millionen bist, dem es nicht gut geht, hast halt DU was falsch gemacht“, klassisches Blame the victims…(würde derartiges in Russland geschehen, holla, was ginge das hier ab…da reichts ja schon, wenn man die Panzer, die zur Militärparade auffahren, einem Monatseikommen eines armen Menschen von umgerechnet 100 Euro gegenüberstellt, um zu „beweisen“, dass Armut ein Massenphänomen ist, während sich der Kreml ungeniert teures Militärgerät leistet…Moment mal… wird in DE nicht auch ständig der Militäretat erhöht, während Schulen, Straßen und Brücken verrotten?

Ist schon faszinierend, wie gut man diese „neoliberalen Pissrinnen“ (danke dafür :)) eindampfen kann, sprich, wofür die olle Maischberger ne volle Stunde ertragen, wenns auch in 20 Minuten ginge.