Die Erde, das Wasser, die Luft unserer Nachkommen

Am 2. August traf man sich zum Diesel-Gipfel und beschloss Kosmetik. Am selben Tag war Erdüberlastungstag. Und so lieferte der Gipfelbeschluss passend zum Thementag: Wirtschaftsinteressen fressen Erde auf.

Aus dem VW- ist ein Automobilindustrie-Abgasskandal geworden. Und wie Volkswagen, so packten die Restbestände gestaltender Politik – im Volksmund Bundesregierung genannt – selbstverständlich auch die gesamte Branche mit Samthandschuhen an. Den Arbeitgebern vieler Millionen Menschen in Deutschland räumte man gewissenhaft einen Bonus ein. Auch weil sie die technologische Unterfütterung dieser deutschen Klimakanzlerschaft lieferten. Ohne einer vorbildträchtigen Industrie aus deutschen Landen, hätte die deutsche Regierungschefin niemals vor der Welt als grüne Lordsiegelbewahrerin Gestalt annehmen können. Eine Stinkerfabrikation, wie wir sie aus dem Rostgürtel der US kennen, von der aus wahre Brachialmaschinen auf die Straße gerollt werden, die unersättlichen Durst auf Gallonen von Benzin je 100 Meilen haben, hätte dieser wirtschaftsorientierten Kanzlerin arge Glaubwürdigkeitsprobleme auf diversen Klimagipfeln verschafft.

Es war diese vorbildliche Scheinindustrie und die Scheininnovation deutscher Automobile, die die Welt aufhorchen ließen. Einer Frau, die einem Land politisch vorsteht, dass sich energetisch neu erfindet, dass Luft und Sonnenstrahlen zu Strom macht und Autos verkauft, die den Schadstoffausstoss mit gewohnt deutscher Ingenieursgründlichkeit abstellt, der muss man doch einfach glauben. Da kann man bei Kanzlers freilich schon ein bisschen zögerlich sein, wenn dann herauskommt, dass die ganze Gründlichkeit nur so eine war, die sich real nur in der Virtualität einer Software manifestierte.

Auf Grundlage einer Automobilindustrie, die in die Welt tönte, der Umweltverschmutzung jetzt beizukommen, konnte die Klimakanzlerin etwas über unsere Nachkommen erzählen, denen wir in Verantwortung eine nicht ganz so ausgemergelte Welt zurücklassen sollten. Denn was wir jetzt ausbeuten, verdrecken und vergiften, gehe ja alles zu Lasten unserer Kinder und Kindeskinder. Stimmt ja auch! Nur nach diesem sonderbaren Treffen, dass sich als Diesel-Gipfel bezeichnete, war von Klimakanzlerschaft keine Rede mehr. Man zeigte sich kulant, wollte nun keine strafrechtlichen Folgen besprechen, ließ die Sache juristisch schleifen und Fahrverbote für Dreckschleudern wurden als Option gar nicht erst gezogen.

Kinder, Kindeskinder, heutige Stadtbewohner an innerstädtischen Feinstaubhighways? Da hat die Klimakanzlerin aber echt andere Sorgen als die Lungenleiden irgendwelcher Wähler – oder gar nur zukünftigen Wähler – zur Agenda zu erheben. Außerdem findet die nächste Klimakonferenz erst im November auf den Fidschis statt – erst da muss sie wieder grün sein. Am 2. August musste sie das noch nicht. Alles zu seiner Zeit. Die 100-Prozent-Marke was den globalen Ressourcenabbau betraf, hatte exakt am selben Tag seine Zeit. An eben diesem 2. August hat die Welt durchschnittlich das aus den Erden geholt, was man zum Abbau in der Lage ist. Alles was nun abgebaut wird, geht auf Kosten unserer Nachkommen. Wobei noch anzumerken ist: Würden alle in der Welt so haushalten wie die Bundesrepublik, wäre er Erdüberlastungstag schon im April gewesen. Aber zum Glück haben wir ja Länder wie Bangladesch. Die retten den Schnitt. Auf Kosten von uns und unseren Nachkommen geht aber auch der feige Diesel-Gipfel, der als erneuter symbolischer Kotau der Politik vor der Automobilwirtschaft in die Annalen eingehen wird.

Natürlich ging es bei diesem Gipfel nur um Diesel, nicht um das Automobil grundsätzlich, was ja viele dazu bewegte anzunehmen, dass es sich hier nur um einen Wirtschaftskrieg handle. Natürlich wollte man bei diesem Gipfel auch nicht das globale Klima retten, sondern nur das innerdeutsche Klima, also darum die Laune der Wählerinnen und Wähler nicht nochmals zu verhageln, sondern sie bei eben dieser zu halten. Aber so ein kleines Zeichen der Gemengenlage war die Runde aus Politik und Wirtschaft und ohne Umweltverbände, Bürgerstimmen und Ethikeinsprengseln dann doch: Klimakanzlerschaft ist nicht anderes als die Abhängigkeit einer Regierungschefin von einer Industrie, die so tut, als habe sie ein grünes Gewissen gefunden. Und sich das als verlogen, als tiefes klaffendes Loch im seelenlosen Brustkorb eines profitorientierten Produktionsmolochs herausstellt, heißt das noch lange nicht, dass das Primat der Politik Oberwasser bekommt. Ganz im Gegenteil, die Automobilhersteller betrügen seit Jahren und halten sich schadlos und kommen aus solchen Krisen gestärkt im Sinne von »Die können uns gar nichts!« heraus.

Solche Gipfel sind Schaufenster in eine Hölle, die Staatstheoretiker ganz nüchtern als die Verschiebung vom Primat der Politik zum Primat der Wirtschaft bezeichnen. Etwas, was natürlich gerne von beiden Seiten geleugnet wird. Aber dann doch immer besonders auffällig in Szene rückt, wenn die Politik die Wirtschaftsbarone am Schlafittchen packen sollte – und es nicht tut.

[InfoBox]

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

34 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Robbespiere
Robbespiere
4 Jahre zuvor

Dem ist nicht viel hinzu zu fügen, außer, dass es die Wähler sind, die sich diese Sargnägel immer wieder an die Regierung wählen.

Frettchen
Frettchen
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Die ständige Wählerschelte hat der Linken bisher knapp über die 5%Hürde geholfen aber nicht weiter.
Ihr wisst halt nicht zu überzeugen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Frettchen
4 Jahre zuvor

@Frettchen

Die ständige Wählerschelte hat der Linken bisher knapp über die 5%Hürde geholfen aber nicht weiter.
Ihr wisst halt nicht zu überzeugen.

Liegt das nun an der LINKE, die die relevanten Themen immer wieder anspricht, oder an den Wählern, die lieber an so Sprüche wie „Deutschland geht es gut“ glauben und sich mit der Realität nicht beschäftigen wollen?
Wenn die Mehrheit kein Interesse am eigernen Schicksal und dem ihrer Nachkommen zeigt und sich lieber in die Hände moderner Feudalherren und Hasardeure begibt, oder sich lieber in eine konsumberauschte Traumwelt flüchtet, ist das eben so.
Aber ansprechen muss man es trotzdem, auch wenn es kaum Eingang in die Köpfe findet.
Man muß nicht alles an der LINKE gutheißen, aber wenn es noch politischen Restverstand gibt, dann dort.Der Rest ist Einheitsbrei von Vor-Vor-Gestern.

Die Zukunft wird zeigen, ob ich richtig lag, aber dann ist der Zug für vernünftige Politik vermutlich abgefahren.

Amfried
Amfried
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Es ist eine komplette Fehlannahme der Linken, von einem politischen System in Deutschland auszugehen. Deutschland ist eine Verwaltung.
Verwaltungen richten sich nach Vorlagen die sie nicht selbst erstellt haben
und ändern können.
Die Linke idealisiert ein politisches System das nicht existiert.
Was nicht existiert, kann nicht geändert werden.

GrooveX
GrooveX
Reply to  Amfried
4 Jahre zuvor

kann man euch spaßvögel mieten?

Amfried
Amfried
Reply to  GrooveX
4 Jahre zuvor

Gehet hinaus und öffnet euren Brüdern und Schwestern die Augen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Amfried
4 Jahre zuvor

@Amfried

Es ist eine komplette Fehlannahme der Linken, von einem politischen System in Deutschland auszugehen. Deutschland ist eine Verwaltung.

Da hättest du genau so gut schreiben können:

„Deutschland ist ein Computerprogramm und der Admin ist gestorben“.

Wie erklärst du dir denn die völlig andere Politik z.Zt. Willy Brandts?

Antonette
Antonette
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Wie erklärst du dir denn die völlig andere Politik z.Zt. Willy Brandts?

Willy Brandt war ein Hologramm. 50% Hologramm, 50% Albrecht Müller

GrooveX
GrooveX
4 Jahre zuvor

2002 ff

und ich idiot dachte, es ginge nur um ein urteil, das am verwaltungsgericht in stuttgart am 19.07. dieses jahres gefällt wurde. und dann dacht ich depp auch noch, dass dieses urteil mit einem schlag dem ganzen aufgeblasenen lügengebäude um abgasverpestung unserer atemluft den boden unter den füßen weggezogen hätte. aber – das muss man der konzertierten aktion lassen – ihre akteure haben aus s21 gelernt. wir dürfen uns weiterhin vergasen lassen. der witz ist nur, so ein urteil kann auch mal rechtskräftig werden. was tun wir denn dann? müssen die 3 richter am verwaltungsgericht dann bedauerliche unfälle erleiden, machen sie den mollath? na ja, in mannheim werden schon die richtigen worte gefunden werden. so gehts ja nicht, dass jemand seinen rechtsanspruch auf atemluft glaubt durchsetzen zu können.

ab in die garage!

Marc
Marc
4 Jahre zuvor

Es gelingt wohl, alle Menschen einige Zeit und einige Menschen allezeit, aber niemals alle Menschen alle Zeit zum Narren zu halten.

Ich befürchte das der gute Abe eine vierte Option nicht mit in seine Überlegungen einzubeogen hat:

Man kann viele Menschen solange zum Narren halten das es zur Normalität wird.

GrooveX
GrooveX
Reply to  Marc
4 Jahre zuvor

wart’s ab, trumps sprüche werden auch mal als aphorismen durchgehen – der gute don…

BeKPP

Systemstütze
Systemstütze
4 Jahre zuvor

Es geht um keinen ökologischen GAU der erst unsere Nachkommen treffen wird.
Ja, es geht auch um diesen, aber die Folgen des Klimawandels spüren wir schon
jetzt, in Form von Klimaflucht. Die Zuwanderung aus Afrika wird ab jetzt eher zu-,
als abnehmen. Welche Lösungen hat Europa parat ? Keine !

Welche Lösungen hat Robbespierre ? Auch keine !

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Systemstütze
4 Jahre zuvor

@Systemstütze

Welche Lösungen hat Robbespierre ?

Robbespiere empfielt:
Kauf dir ein chinesisches Gummiboot, die sind gerade der Renner. und sogar seetüchtig.

Systemstütze
Systemstütze
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Aha, wieder nur Flapsigkeiten auf Lager.
Für keine Lösungen kann man Merkel wählen.
Für Nichtlösungen braucht man keine Linken.

Heldentasse
Heldentasse
4 Jahre zuvor

Aus einer eher kleinlichen Perspektive heraus ist die Feinstaub- Farce die die Verantwortlichen veranstalten ein Beispiel dafür, dass wir noch nicht einmal dieses relative kleine Problem lösen können oder wollen.

Auf globaler Ebene ist es m.E. ein Zeichen dafür, dass wie uns über eine undichte Badewanne auf der Titanic aufregen, obwohl der Dampfer schon sicher untergehen wird, und es kompetente Stimmen gibt die ein sechstes verheerenden Massensterben in (relativ) kurzer Zeit vorhersagen.

Ich denke wirklich dieser Drops ist gelutscht, und das globale Öko-System ist schon gekippt ohne das wir es sehen wollen, aber ich denke noch in der Lebenszeit der meisten Foristen hier, wird man diese Katastrophe nicht mehr so einfach ignorieren können.

Beste Grüße

Systemstütze
Systemstütze
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Was ist denn mit hacking the planet, mit „Climate Engineering“ ?

http://www.kiel-earth-institute.de/sondierungsstudie-climate-engineering.html

Scroll -> viele Downloads zu etlichen Aspekten

Wir hacken die Erde und alles wird gut, Technik sei Dank….. Wir schaffen das !

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Systemstütze
4 Jahre zuvor

Die Technik ist weder das unmittelbare Problem noch die Lösung. Der wirklicher Wandel ist nur zu erreichen wenn sich zunächst die geistigen dann die gesellschaftlichen und politischen Zustände ändern. Ob das im real existierenden Neoliberalismus wahrscheinlich ist möge jeder für sich selber entscheiden.

Beste Grüße

Gruppe42 zeigt: Dirk C. Fleck über „Die ignorierte Katastrophe – Plädoyer für eine Ökodiktatur“

Systemstütze
Systemstütze
Reply to  Heldentasse
4 Jahre zuvor

Der wirklicher Wandel ist nur zu erreichen wenn sich zunächst die geistigen dann die gesellschaftlichen und politischen Zustände ändern.

– Weniger Energie pro Kopf – lautet der Slogan

Für wen gilt der ?

Gilt der auch für den Inder der gern eine Kanalisation für Frisch-, und Abwasser hätte ?
Diesem Inder geht es mächtig auf den Senkel das er und seine Nachbarn ständig von der Cholera bedroht sind. Der Inder möchte gern das Abwasser aufbereitet, und Frischwasser
entkeimt wird. Er hätte auch gern billige Medikamente weil seine Nachbarn an Allerweltskrankheiten verrecken.

Was er möchte kostet Energie und Rohstoffe. Er möchte gar keinen tonnenschweren SUV
fahren ? Er ist bescheiden.

Wer bestimmt den Grad von Wohlstand der weltweit jedem zuzumessen ist ?

Die G20 ?

Was ist, wenn alle Inder plötzlich SUV fahren möchten und VW, Porsche, BMW etc. liefern ?
Wer misst anderen Völkern der Erde die Vernunft bei, die wir nie hatten ?

Der Karren steckt mit beiden Achsen im Dreck. Die Sache ist gelaufen.

wolli
wolli
4 Jahre zuvor

Am 2. August traf man sich zum Diesel-Gipfel und beschloss Kosmetik. Am selben Tag war Erdüberlastungstag. Und so lieferte der Gipfelbeschluss passend zum Thementag: Wirtschaftsinteressen fressen Erde auf.

Mit wenigen Worten das Ziel getroffen. Danke

wolli
wolli
4 Jahre zuvor

Warum ist eigentlich Fipronil aus Eiern gefährlich für den Menschen aber NOX aus Dieselautos nicht.
Liegt sicherlich daran das Hennen prekär Beschäftigt sind und in der Automobilindustrie
gut Geld verdient wird.
Was wird eigentlich aus dem Fleisch der Hühner, ist das nicht Fipronil verseucht.
Das muss ich noch lernen das es gute und böse Vergiftung gibt.
Apopo, böse Vergiftung, hört sich irgendwie nach Putin (böse) an.

Bandit
Bandit
4 Jahre zuvor

Hallo zusammen,
mit verlaub : Haben jetzt sogar schon die letzten Intelektuellen welche sich in diesem Forum tummeln ihr letztes Restchen Verstand auch noch verloren? Alle laufen der neuesten Sau nach welche gerade mit Nachdruck durch´s Dorf getrieben wird.
Um eins klarzustellen : ich bin kein Gegner der Elektromobilität! Diese wird,wie jede neue Technik, kommen. Allerdings sind die damit verbundenen Probleme in absehbarer Zeit nicht lösbar.( in der Hauptsache Batteriekapazität und Lade-Infrastruktur sowie die energetische Versorgung derselben) Was mir jedoch richtig die Zornesröte ins Gesicht treibt ist die in allen Foren betriebene Bigotterie.
Na, wieviele von Euch fliegen jährlich (und nicht nur unbedingt einmal) in den Urlaub? Welchen wir ja so angeblich brauchen wie die tägliche Arbeit zur Findung des Selbstwertgefühls. Wieviele Schdstoffe stoßen wohl Flugzeugtribwerke direkt Klima und Umweltschädigend aus? Aber ist ja klar, weil da 200-300 Leute Mitfliegen relativiert sich das ja. An der real ausgestoßenen Summe der Abgase ändert dies jedoch rein gar nichts.
Na ja,wenn Fliegen so Umweltschädlich ist fahren wir halt mit dem Schiff. Oder noch besser bestellen wir unsere Waren per Internet in der ganzen Welt. Mehr sage ich hierzu nicht. Man verfolge diesen Link:

https://www.welt.de/dieweltbewegen/sonderveroeffentlichungen/article118988228/Das-schmutzigste-Gewerbe-der-Welt-bleibt-auf-Kurs.html

Eigene Recherchen zu diesem Thema,da man das Medium „Welt“ nicht als Quelle bezeichnen könnte, sind ausdrücklich erwünscht !!!

Was mich jedoch am meisten ärgert ist die Tatsache das man LKW komplett aus dieser Thematik ausklammert. Warum? Ja klar wir alle brauchen wohl die Dinge des Täglichen Lebens um uns wohl zu fühlen. Da spielt der Schadstoffausstoß ja keine Rolle, zumal man uns eintrichtert das moderne Euro 6 LKW weniger Schadstoffe ausstoßen als ein Smart! Die liefern uns dann den Scheiß,welchen wir weltweit bestellt haben, im günstigsten Fall direkt bis vor die Haustüre. Wer auch nur den Hauch eine Auskennens mit Verbrennungsmotoren besitzt, dem sollte klar sein das Schadstoffausstoß und Hubraum(also somit Füllmenge pro Zylinder) proportional miteinander zusammen hängen. Mich hat es interessiert was so ein LKW der Norm Euro 6 denn jetzt wirklich ausstößt. Dabei bin ich auf folgende Tabelle gestoßen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasnorm#Lkw_und_Busse_.3E_3.2C5_t

Bei Euro 1 kann einem schon schlecht werden. Ich frage mich gerade wie ich das die letzten 57 Jahre überlebt habe bei sooooo vielen Toten durch diese Abgase. Aber dann sehe ich ganz rechts Euro 6. Geil, 460 mg nach WHTC bei was ??? Ah, KW/h. Nicht etwa wie beim PKW pro Km. Warum? Ein Schelm der böses dabei denkt. Na ja, das schafft ein nicht manipulierter PKW doch auch. Also rechne ich mal nach. Dabei lege ich einen Schnitt von 350 KW zu Grunde, was wohl ziemlich niedrig gegriffen ist.
Also 350 KW mal 460 mg NOx sind 161000 mg NOx (Verbrauch in einer Stunde)
Über die sogenannte Drosselung der LKW kann man auch streiten, also lege ich eine Geschwindigkeit von 90 Km/h zu Grunde.

161000 mg NOx durch 90 Km/h ergibt : 1789 mg NOx pro Km

Merkt Ihr was? Das schafft nicht einmal der am schlimmsten manipulierte Diesel-PKW !!! LKW(welche ja sauberer sind als ein Smart oder auch als jeder andere Diesel,reißen die von der EU festgelegte Grenze mit Leichtigkeit, denn sie stoßen ja ob ihrer Größe und ihres Hubraums ja nur 460 mg aus! Apropo : wieso liegt eigentlich der Grenzwert bei NOx im Freien bei 80 mg und am Arbeitsplatz bei 950 mg? Warum treten bei Laborversuchen mit erste Reaktionen auf das Reizgas erst bei 5000 mg/m3 vor?

Worüber man sich beim Thema „sooooo viele Tote“ noch unterhalten könnte wären so subtile Themen wie z.B. Zucker,Atomkraft,Fracking,Glyphosat, (aktuell) Fipronil,Nachtarbeit,Leiharbeit,Smartphones usw.

Ganz zu schweigen von dem was wir jeden Tag (Geiz ist geil) an sogenannten Lebensmitteln,mit den ganz harmlosen Zusatzstoffen, zu uns nehmen.

Wenn ihr wirklich eine so saubere Welt haben wollt,werdet Ihr wohl auf die alltäglichen Annehmlichkeiten,mit welchen wir groß geworden sind, verzichten müssen.

Wer Ironie oder Polemik findet kann sie gerne behalten.

Rainer N.
Rainer N.
4 Jahre zuvor

Oh Mann, ich bin so dumm und komme immer noch gelegentlich hier her … und merke nun, Windows hält sich nicht an meine Anordnungen den temporären Internetordner nach der Trennung vom Internet zu löschen … denn meine Daten sind immer noch hier vorhanden, dabei war ich seit Wochen nicht mehr hier. Denn was hier so abläuft ist Zeitverschwendung, und da J B seine Kommentare …

ach, da die Hoffnung zuletzt stirbt … da hoffe ich eben weiter auf den großen Knall … die Menschheit ist ein Auslaufmodell … und wenn, dann möchte ich am Nullpunkt sein … denn die Überlebenden werden die Toten beneiden.

Clinton oder Trump … egal … wie man sehen kann … und wenn dann wieder Merkel … lieber ein Ende mit Schrecken als dieses Schrecken ohne Ende …

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Rainer N.
4 Jahre zuvor

@Rainer N.

die Menschheit ist ein Auslaufmodell

Damit hast du wohl recht.
Die Mehrheit der Menschen verhält sich wie ein tödlicher Virus, der seinen Wirt umbringt und sich damit die eigene Existenzgrundlage entzieht.
Der Abgrund liegt für Jeden sichtbar klar vor Augen. Die Abkürzung dorthin auch.

trackback
4 Jahre zuvor

[…] Und so lieferte der Gipfelbeschluss passend zum Thementag: Wirtschaftsinteressen fressen Erde auf. Weiterlesen bei den neulandrebellen Lesen Sie auch: Die Ausschreitungen wird Berlin zu verantworten haben Den G20-Gipfel in das […]

Gast2
Gast2
4 Jahre zuvor

Ich bin verdutzt, nach einer ersten „Sichtung“ ein Abriss – oder ist das, eine Homage an das legendäre Sommerloch (Und, Jetzt Neu! Auch vernetzt ^^) ?

Herr Lapuente verortet die Schuld „in der Verschiebung des Vorranges der Poltik hin zur Vormacht der Wirtschaft“ -Kurze Frage, haben Sie Marcron (einen Vertreter der Privatwirtschaft) im Vorfeld bejubelt ?!

Ein herr Robbespiere weist die Schuld den Wählern zu -Gedanken zu einer Anarchie die auch eine solche bleibt, als ein Zukunftsmodell ?

Ein Kommentar von „Systemstütze“ -die so möchte ich annehmen -schon mal einen Gedanken darauf verschwendet hat, daß – wie schrieb Jemand so schön: „Es ist eine militärische Taktik keinen Lösungsweg vorzugeben, sondern nur ein Ziel.“ Der aber kurz darauf beweist, daß er vermutlich zu denjenigen zählt, die aus einer Fragestellung eine Suchmaschinenanfrage generieren kann

Die Heldentasse… -„Oh Gott! Wir werden alle sterben!“ – Das zählt anderswo als Trollen und wird mit einem Bann…“Nur eine Revolution kann uns Retten!“ -warum schreibst Du an der Stelle nicht Krieg ? Ist das irgend so ein „Wettbewerbsding“ ?

Ein Rainer N. schreibt: „die Menschheit ist ein Auslaufmodell…“ -Hey, da gibt es viel zu lesen zu! Leider bin ich mir nicht im klaren darüber, ob du Reiner den für dich Richtigen Anfang findest…

„Nur Chancen und Möglichkeiten!“ related comic (Hint: an die Red-CC-SA-Lizensiert):

(direktlink):

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Gast2
4 Jahre zuvor

@Gast2

Feiner Rund-um-Schlag, ohne selbst zu irgendwas Stellung zu beziehen und was soll man unter……

„Nur Chancen und Möglichkeiten!“ related comic (Hint: an die Red-CC-SA-Lizensiert):

(direktlink):

….. verstehen?

Es muß echt frustrieren, als Super-Intellektueller nur von Idioten umgeben zu sein, aber meines Wissens nach gibt es bisher noch keinen Blog-Lesezwang.

GrooveX
GrooveX
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

hier gibt es nur einen supperintellektuelen – und dass bin ich! ich lasse lesen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  GrooveX
4 Jahre zuvor

@GrooveX

Wo du recht hast……:-)

GrooveX
GrooveX
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

mein vorleser hat feierabent. ich komentiere morgen wieder, wenner wieder da isst.

Ominös
Ominös
Reply to  Robbespiere
4 Jahre zuvor

Und dann hat es sich wieder mit der besseren Welt. Die Menschen mögen es scheinbar im Allgemeinen nicht sonderlich sich in eine Form pressen zu lassen.

Amfried
Amfried
Reply to  Gast2
4 Jahre zuvor

Es scheint heute eine hohe Kunst zu sein, einen Gedanken zehn Sekunden
halten und aufschreiben zu können. Soll man bei einigen, aus allgemeiner
Verwirrtheit, eine Art Geheimwissen herauslesen oder wohin könnten uns
solche Wortbeiträge führen ?
Ist er ein Opfer oder Täter Lapuentes ?

dhmg
dhmg
4 Jahre zuvor

Alles Lügen. CO² – also Kohlendioxid kommt zu 0,03% in der Erdatmosphäre vor und ist nur minimal für Wetteränderungen verantwortlich. Veränderungen an der Sonne(Sonnenstürme und Eruptionen) beeinflussen das Wetter und damit ggfs auch das Klima auf der Erde. Alles andere ist so gut wie bedeutungslos.
Ohne Kohlendioxid könnte es KEINE Pflanzen auf der Erde geben. Es ist sogar notwendig damit etwas wächst(Metamorphose, haben wir hoffentlich alle in der Schule gelernt).

GrooveX
GrooveX
Reply to  dhmg
4 Jahre zuvor

sprich sie aus, die klimawahrheit! einer muss es ja tun!

Amfried
Amfried
Reply to  dhmg
4 Jahre zuvor

Tatsächlich ! CO2 kommt in der Erdatmosphäre vor ! Wer hätte das gedacht ?

Uuuuuuunglaaauuuublich was da ans Tageslicht kommt ! Echt ernüchternd manche Schlagzeile.

Frau erschlägt Ehemann mit tiefgefrorenem Liebhaber. Frau wurde eingeschmolzen.