„Letzte Generation“ Politiker?

Ist es Zufall, dass die heutige Politikergeneration herausragend in ihrer Inkompetenz ist? Oder womöglich ein Prozess, der auf seinen Abschluss zusteuert?

Achtung, Vorsicht! Was jetzt folgt, ist eine Verschwörungstheorie. Und weil dem so ist, muss ein kurzer Blick auf diesen Begriff geworfen werden. Bekanntlich sind Verschwörungstheoretiker ja Leute, die den ganzen Tag lang Unsinn reden. So wird es uns vom hochgebildeten politischen und medialen Personal erklärt. Doch wie aus dem geschätzten Querdenker, ohne den die Gesellschaft ärmer ist, inzwischen ein Querulant und Rechtsextremist gemacht wurde, so ist es auch mit Verschwörungstheorien.

Weiterlesen bei RT

Diesen Beitrag ausdrucken

Tom J. Wellbrock

Tom J. Wellbrock ist Journalist, Autor, Sprecher, Radiomoderator und Podcaster. Er führte unter anderem für den »wohlstandsneurotiker«, dem Podcast der neulandrebellen, Interviews mit Daniele Ganser, Lisa Fitz, Ulrike Guérot, Gunnar Kaiser, Dirk Pohlmann, Jens Berger, Christoph Sieber, Norbert Häring, Norbert Blüm, Paul Schreyer, Alexander Unzicker und vielen anderen. Zusätzlich veröffentlicht er Texte auf verschiedenen Plattformen und ist für unsere Podcasts der »Technik-Nerd«.

Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

42 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Corinna
Corinna
14 Tage zuvor

Wunderbarer Text.

Bei einer Sache habe ich allerdings meine Zweifel.

Die Bundesregierung ist also nicht so inkompetent, weil die Bevölkerung dies will. Nein, das kann man ausschließen …

Kann man das wirklich sicher ausschließen? Gilt da nicht vielleicht eher, dass die Politiker einen Querschnitt der Bevölkerung abbilden und somit das Motto „Geliefert wie bestellt“?
Ich glaube, die Menschen, die diese Regierung wirklich NICHT wollen, sind in der Minderheit.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Corinna
14 Tage zuvor

@Corinna

Kann man das wirklich sicher ausschließen? Gilt da nicht vielleicht eher, dass die Politiker einen Querschnitt der Bevölkerung abbilden und somit das Motto „Geliefert wie bestellt“?

Hmm, wie erklärt man sich dann aber die hohe Zahl an Nichtwählern, welche aus dem vorhandenen Angebot Nichts bestellen wollen?

Und möglicherweise wollen viele Derjenigen, die wählen, nur nicht am Ende ( oh Schreck ) ohne Regierung dastehen, oder sind einfach nur zu träge, das zu fordern, was sie wirklich wollen und hoffen sich durchlarvieren zu können, ohne viele Federn lassen zu müssen.

Einem Teil derer, die wählen, verschafft diese Art der Politik sicher auch konkret ( oder abstrakt bis irrational, mit Hoffnung auf die Zukunft gerichtet ) Vorteile, ganz ohne Zweifel.

Corinna
Corinna
Reply to  Robbespiere
13 Tage zuvor

Die Nichtwähler sind aber doch genau diese Minderheit, von der ich schrieb, die diese Regierung wirklich nicht will. Der Rest bekommt das geliefert, was er bestellt/gewählt hat. Denn (wie Tom schon schreibt) die Opposition ist auch nicht besser. Sobald diese in der Regierung sitzt, ändert sich praktisch nichts.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Corinna
13 Tage zuvor

@Corinna

Die Nichtwähler sind aber doch genau diese Minderheit, von der ich schrieb, die diese Regierung wirklich nicht will.

Minderheit ist relativ, wenn man an die Ergebnisse der einzelnen Parteien denkt.

Der Rest bekommt das geliefert, was er bestellt/gewählt hat. Denn (wie Tom schon schreibt) die Opposition ist auch nicht besser. Sobald diese in der Regierung sitzt, ändert sich praktisch nichts.

Das sehe ich nicht zwingend so.
Nicht wählen nutzt den gewählten Parteien, was schlicht eine Frechheit ist.
Diese Sitze müßten zumindest frei bleiben.

Dass faktisch alle Parteien in ihren Wahlvresprechen lügen, macht es am Ende fast egal, was man wählt.

Schlußendlich bleibt nur der massive Protest auf der Straße, um Druck auf das Parlament auszuüben.
Dazu fehlt aber oftmals noch der persönliche Existenzdruck, welcher kein wgducken mehr zuläßt und die fähigkeit zur Abstraktion, was die folgen des Nichthandelns betrifft.

Mensch
Mensch
Reply to  Corinna
14 Tage zuvor

Na ja, wie „schlau“ mag eine Bevölkerung im Querschnitt sein? Wann gilt man als schlau und wann als dumm? Wie misst man das? Wer entscheidet das letztendlich?

Ich für meinen bescheidenen Teil hab im Laufe meines wohl schon ca zu 2/3 hinter mir liegenden Leben, so manche Dummheit begangen. Ich kann für mich nur hoffen, dass ich daraus gelernt habe. Besonders schlau bin ich ganz sicher nicht. Wirklich dumm hoffentlich auch nicht.

Nur besteht zwischen dem was mich und meine Mitmenschen (wie auch immer die sich selbst einschätzen mögen) und dem Handeln der regierenden Politiker nicht der geringste Zusammenhang.

Der Kanzler und die Minister(präsidenten)riege in Bund und Ländern waren, was ihre Ressorts betrifft, eigentlich in den allermeisten Fällen keine Fachleute. Das ist ansich auch völlig unproblematisch und hier und da zumindest aus meiner Sicht gar begrüßenswert. Ich z.B. würde das Ressort Verteidigung lieber von einem Friedensaktivisten als von einem General besetzt wissen.

Was den heute regierenden Politikern fehlt, ist unbedingter Friedenswille und der Sinn für Realitäten und das erkennen von sich ergeben Zwangsläufigkeiten. Nur ob denen das wirklich fehlt, da bin ich mir gar nicht so sicher? Auf mich wirken alle eh eher wie ferngesteuerte Avatare und nicht wie Menschen die nach ihrem freien Willen handeln.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

„schlau“ 

Wenn man einen derart komplexen Sachverhalt ums Verrecken in eine einzige Zahl¹ quetschen will, bietet sich der IQ an. Etwas weniger simpel wird Intelligenz zur Zeit in 8 Arten separiert, abgesehen von fluid/kristallin oder Begriffen wie Cleverness, PolitikerBauernschläue und in gewissem Sinne Beharrlichkeit².
Vor langer Zeit hatte ich jemandem Nachhilfe in (Berufsschul-)Mathematik gegeben, der fast kein Talent für Mathematik besaß, aber mit gnadenlosem Auswendiglernen (+ Tipps und Tricks von mir) ein sehr gutes Ergebnis bei den entscheidenden³ Prüfungen erzielen konnte; Vom Ergebnis her hätte ein vollblütiger Mathematiker auch nicht besser abschneiden können.

¹Degenhardt hat mal etwas ähnlich kompliziertes in wenige Worte gefasst:
Und wer alt war, galt als weise
und wer dick war, galt als stark
und den fetten Greisen glaubte man aufs Wort und ohne Arg
²Die manche Menschen fast nach Belieben voll aufdrehen können, während andere froh sind, wieder mal ein Buch gegen Prokrastination gekauft, aber leider nicht gelesen zu haben
³Damals waren die Abschlussnoten im Gesellen-Zeugnis nicht unwichtig, jedenfalls für die ersten Schritte (nach der Lehre) im Berufsleben (Übernahme)

Frau Wirrkopf
Frau Wirrkopf
Reply to  Corinna
13 Tage zuvor

Meine Meinung: Politiker, Polizei, Beamte, etc sind ein Spiegel der Gesellschaft, aus der sie generiert werden müssen. Gibt ja keine andere.Und wenn ich mir den Genderwahn, die ganze Geschlechteridiotie und anderen Mist anschaue, muss unsere Gesellschaft – bis auf Ausnahmen natürlich – ziemlich dumm, egozentrisch und psychopatisch sein. Fazit: muss ich nicht erklären, oder?

Corinna
Corinna
Reply to  Frau Wirrkopf
13 Tage zuvor

Genau das meine ich (meine Fragen waren eher rhetorisch).

Heute erst wieder in der Schule meiner Jungs erlebt: Eine junge Mutter regt sich auf, weshalb „diese moderne Schule so rückständig ist und nicht selbstverständlich gegendert wird“. Ihre Kinder (6. und 8. Klasse) tun das schließlich auch.

Diese Frau kommt nicht mal auf die Idee, dass Gendern nicht zwangsläufig Fortschritt bedeuten muss, sondern möglicherweise ein Symptom einer dekadenten, übersättigten Gesellschaftsschicht sein könnte.

Last edited 13 Tage zuvor by Corinna
Mensch
Mensch
Reply to  Corinna
13 Tage zuvor

„Eine junge Mutter regt sich auf, weshalb „diese moderne Schule so rückständig ist und nicht selbstverständlich gegendert wird“. Ihre Kinder (6. und 8. Klasse)[…]“

Jung und mit Kindern in der 6. und 8. Klasse…

Gut, für mich ist mindestens Mitte 30 auch jung🤫✌️😉

spartacus
spartacus
Reply to  Corinna
13 Tage zuvor

Einfach mal fragen, ob die keine anderen Probleme hat.
Die Kleinen tun mir leid.

Robbespiere
Robbespiere
14 Tage zuvor

Hallo Tom,
deinen Gedanken, dass die Politik absichtlich durch scheinbare Inkompetenz an die Wand gefahren werden soll, damit Netzwerke die Macht direkt übernehmen können und dafür sogar noch Zustimmung erhalten, halte ich absolut für denkbar.

Wird nicht etwa gerade darüber diskutiert, der WHO nationale Souveränität abgeben zu wollen, um zukünftig Pandemien ausrufen und die Maßnahmen über die nationalen Parlamente hinweg beschließen zu können?
Wer die WHO finanziert, ist ja hinlänglich bekannt.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
13 Tage zuvor

scheinbare Inkompetenz

Es gibt viele Kinder¹, die sehr gut Bälle fangen können, auch glitschige (Freibad) – Aber beim Abwasch fällt jedes zweite Glas mit Zerstörungsgarantie runter.

über die nationalen Parlamente hinweg

Und wieder eine Schwelle, jenseits derer man zaghaft über das Widerstandsrecht gemäß Artikel 20 des GG nachdenken könnte. Das hiesige V-Gericht hatte immerhin² einst Grenzen gezogen, als es um die Übertragung von (Kern-)Befugnissen ans EU(-Parlament) ging. Im Vergleich zur WHO ist das EU-Parlament nachgerade lupenrein³ demokratisch (oder die WHO vorbildlich mafiös) und bei den „Maßnahmen“ ginge es um schwerste Grundrechtseingriffe.

Wer die WHO finanziert

Dazu (+Überbevölkerungs-Abbau) ein ungewöhnlich differenzierter Artikel:
https://www.senecaeffect.com/2023/01/the-age-of-exterminations-how-to-kill.html

¹Kindsköpfe, kindliche Gemüter?
²Wie üblich wurde diese rosa Linie nicht nachhaltig verteidigt und stattdessen dem EuGH vertraut
³Eine Stimme aus Luxemburg oder Malta zählt z.B. rund zehnmal so viel wie eine deutsche und das trotz der überproportionalen Bevorzugung der Kleinen in EU-Kommission und Ministerrat inklusive Vetorechten (vergl. Bundesrat, US-Senat…)

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Cetzer
13 Tage zuvor

¹Kindsköpfe, kindliche Gemüter?

Durchaus, aber sie haben gut gelernt ( wurden programmiert ), nach den Regeln zynischer Machtmenschen zu spielen, ohne von einem „Gewissen“ geplagt zu werden.

²Wie üblich wurde diese rosa Linie nicht nachhaltig verteidigt und stattdessen dem EuGH vertraut

Das BVerfG war schon immer politisch, nur eben mehr paritätisch besetzt, als es noch Unterschiede zwischen den großen Parteien gab.
Das bringt das Prozedere der Richterwahl so mit sich und die EU galt ja schon immer ( zumindest im Hochglanzprospekt ) als ganz tolle Idee zum Friedenserhalt in Europa. 😉

³Eine Stimme aus Luxemburg oder Malta zählt z.B. rund zehnmal so viel wie eine deutsche und das trotz der überproportionalen Bevorzugung der Kleinen in EU-Kommission und Ministerrat inklusive Vetorechten (vergl. Bundesrat, US-Senat…)

Mit irgendeinem „Leckerli“ mußte man die Mäuse ja zur Mitgliedschaft unter Elefanten bewegen.
Über die „Kasse“ hat man die aber trotzdem im Griff.

Dazu (+Überbevölkerungs-Abbau) ein ungewöhnlich differenzierter Artikel:

https://www.senecaeffect.com/2023/01/the-age-of-exterminations-how-to-kill.html

Dem Gates und anderen Eliten traue ich auch ohne explizite Aussage jede Perversion zu.
Sein Vater war Eugeniker und von da ist es zur Euthanasie nur ein kleiner Schritt.

Irre ist, dass diese Leute gerade durch die Massenverbreitung ihrer Produkte ( oder die Beteiligung an Unternehmen ) so reich wurden.
Für ihr persönliches Wachstum war ihnen das Bevölkerungswachstum gerade recht, nun wird es ihnen lästig.
Anscheinend sind Steigerungen da nicht mehr groß möglich, also muss der „Überschuss“ weg.

An sich durchaus vernünftig, nur wollen diese Herrschaften das nicht über wachsenden Wohlstand der Armen erreichen, weil sie sich dann ja selbst einschränken müßten.
Wohlstand führt ja, wie man in den westlichen Ländern schon lange beobachten kann, durch soziale Sicherungssysteme immer zu einem Rückgang der Geburtenraten.
Dazu ist aber eine Umverteilung von Oben nach Unten unabdingbar und Hilfe bei der Entwicklung notwendig.

Dazu sind die Wachstums-Profiteure allerdings nicht bereit und so kommen sie auf die Idee mit der Sense, aber natürlich nur derart, dass sie diese auch schwingen.

In Indien wurde Bill ja zur unerwünschten Person erklärt, wegen der Impfexperimente mit tödlichem Ausgang, die er finanzierte.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
13 Tage zuvor

 BVerfG war schon immer politisch, nur eben mehr paritätisch besetzt

Ja, aber vor Corona es gab wohl auch regelmäßig einen Peter-Müller-Effekt: Aus vermeintlich gehorsamen Parteisoldaten mit bescheidenden Lorbeeren in der Juristerei wurden dank der Robe unabhängige Geister mit Augenbinde und super genauer Waage. Ich stelle mir das ungefähr so vor:
An einem Königshof wurde erstaunlich frei gesprochen und diskutiert, manchmal waren die Leute selber verblüfft, was der alte, schwerhörige König alles durchgehen ließ – Aber dann kam der junge Thronfolger¹ und mit ihm das Abschneiden von Zunge oder Kopf in Mode…

Über die „Kasse“ hat man die aber trotzdem im Griff.

Klar, gegen ein Oui oder Non von Christine Lagarde können die Hampelmänner im EU-Parlament nicht anstinken.

Gates und anderen Eliten traue ich auch ohne explizite Aussage jede Perversion [Euthnasie] zu

Ich auch: Für die Nazis war eine ganz wichtige Metapher (z.B. im Stürmer) auf dem Weg zum Holocaust die von der notwendigen Amputation eines faulenden (Wundbrand) Teils, um den gesamten (Volks-)Körper zu retten. Vor den Antibiotika gehörten Menschen mit amputierten Gliedmaßen (Kriegsversehrte des WK I, aber nicht nur) zum Straßenbild und die Leute wussten allgemein, dass bei größeren bzw. infizierten Wunden² gesägt werden muss und zwar nicht zu knapp.
Für unsere (Arbeitgeber³-)Eliten ist eine wichtige Metapher die von der notwendigen Entlassung eines Teils der Belegschaft, um den (kern-)gesunden Betrieb zu retten und etwas Staatsknete raus zu schinden. Natürlich muss daraus kein Massenmord erwachsen, aber gerade Microsoft hatte (immer noch ?) einen Ruf als rabiate Entlasser (von Minderleistern); Ältere Programmierer, die sich ihre Augen (und Nerven) mit 12-Stundenschichten an Röhrenmonitoren kaputt gemacht hatten, landeten reihenweise auf der Straße und das teilweise in Ländern mit unterentwickeltem Sozialsystem.
Irgendwo alles (Entlassungen!) Kleinkram gegen die Menschenverachtung der Pharma-Branche, schon vor Corona, aber da mischt Gates nun auch ein bisschen mit. Auf der anderen Seite schimmerte in der schlimmsten Zeit von Coronoia öfters das Motiv der notwendigen Amputation unter der letzten Schicht jenes Lacks unserer Zivilisation hindurch und da steckt die wichtigste Voraussetzung für ein ganz großes Massaker: Viele Menschen, die mal mehr, mal weniger mitmachen. Einzelne Bösewichte können das nicht einfach so befehlen, würden es vermutlich aus Vorsicht sowieso erst tun, wenn die Zeit reif für Massenmord ist.
Im Übrigen sind Gates, Schwab, Soros usw. für meinen Geschmack etwas zu vordergründig, wie zum öffentlichen Abtropfen an die große Wäscheleine gehängt. James Kunstler bemerkte einst treffend, dass gerade Schwab aussieht (und spricht), wie der Bösewicht eines billigen Batman-Films.
Nun, man wird sehen, was ein möglicher (Fifty-Fifty) Atomkrieg von der ganzen Debatte übrig lässt.

¹Ich denke ein wenig an Henry IV und Falstaff
²Meines Wissens (habe die Serie nicht gesehen) rafft so etwas einen Helden von Game of Thrones dahin
³Immer auf der panischen Flucht vor den unbestechlichen Gewerkschaftshelden des DGB

Last edited 13 Tage zuvor by Cetzer
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Cetzer
13 Tage zuvor

Ja, aber vor Corona es gab wohl auch regelmäßig einen Peter-Müller-Effekt: Aus vermeintlich gehorsamen Parteisoldaten mit bescheidenden Lorbeeren in der Juristerei wurden dank der Robe unabhängige Geister mit Augenbinde und super genauer Waage.

Eben, ideologisches Kleben an einer ( Partei- ) Doktrin ist kein Novum der „Letzten Generation“.
Das „P“ in Parteibuch stand für Bundesrichter schon immer für Pattex. 😉

Nur gab es bis Schröder noch gewisse Unterschiede in der Würzmischung.

Ich auch: Für die Nazis war eine ganz wichtige Metapher (z.B. im Stürmer) auf dem Weg zum Holocaust die von der notwendigen Amputation eines faulenden (Wundbrand) Teils, um den gesamten (Volks-)Körper zu retten.

Tja, dummerweise hat sich während der Adolfo-Manie das Gewerbe der Knochensäge-Hersteller zum Wachstumsmotor entwickelt. 😉

Für unsere (Arbeitgeber³-)Eliten ist eine wichtige Metapher die von der notwendigen Entlassung eines Teils der Belegschaft, um den (kern-)gesunden Betrieb zu retten und etwas Staatsknete raus zu schinden.

Wobei sich der „gesunde Teil“ auf die eigenen Vermögen bezieht, welches durch die Steuerentlastungs-Orgien der Parteien nicht mehr sozial wirksam werden kann..

Irgendwo alles (Entlassungen!) Kleinkram gegen die Menschenverachtung der Pharma-Branche, schon vor Corona, aber da mischt Gates nun auch ein bisschen mit.

Ein Bischen ist wohl stark untertrieben, wenn man sine Aktivitäten genauer unter die Lupe nimmt.
Allein ein Blick auf das Portfolio seiner Stiftung spricht Bände.

https://sif.gatesfoundation.org/portfolio/

Im Übrigen sind Gates, Schwab, Soros usw. für meinen Geschmack etwas zu vordergründig, wie zum öffentlichen Abtropfen an die große Wäscheleine gehängt.

Möglicherweise beruht deren Arroganz ja auf dem Wissen, dass sie auf der Zielgeraden sind.
Gerade Schwab hat seine Zöglinge ja in den höchsten Staatsämtern positioniert, wobei auch dieser „Till“ nur am Stab geführt wird.

Apropos Till: Kennsrt du das?

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aadswghh4iw6bc8mnpsz/

James Kunstler bemerkte einst treffend, dass gerade Schwab aussieht (und spricht), wie der Bösewicht eines billigen Batman-Films.

in seinem Phantasie-Kostüm sieht er eher aus wie eine Kopie von „Darth Vader“.

comment image&ia=images

³Immer auf der panischen Flucht vor den unbestechlichen Gewerkschaftshelden des DGB

Der war gut. 🙂

Auf der Flucht vor Riester, dem Unbestechkichen.

Last edited 13 Tage zuvor by Robbespiere
Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
13 Tage zuvor

„„Letzten Generation““

Warum nennen die sich eigentlich so🤔

Zölibatäre Anwandlungen oder sind das dreifach Geimpfte, die an Spermienmangel leiden?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

@Mensch

„„Letzten Generation““

Warum nennen die sich eigentlich so🤔

Vermutlich wollen die was „passiv“ gg. die Umweltzerstörung tun. 😉

Beim Festkleben beiderlei Geschlechts auf der Straße kommt es maximal zum „Coitus asphalticus“ und Teer-Germanen sind als Unterart der Gattung Homo sapiens bisher unbekannt. 🙂

Cetzer
Cetzer
13 Tage zuvor

Zufällig habe ich gleich nach Toms Artikel einen anderen bei RT gelesen:
https://rtde.live/international/160318-aggressive-politik-china-stoppen-russland/ wegen Niedergangspanik im Westen
Mit Panik hat man eine andere bzw. zusätzliche Erklärung für das Verhalten unserer Politiker, denn Panik (auch chronische bzw. subakute) kann erschreckend dumm machen, das war ja eine der vielen Facetten von Coronoia. Bei all den Intelligenzbestien, die über 7 Transatlantik-Brücken gehen mussten, gibt es außerdem eine Sonderform der Panik:
Sie wollen im Hubschrauber aus Saigon Kabul Berlin sitzen, nicht an den Hubschrauber-Kufen hängen oder einen letzten Anruf aus Washington bekommen:

„So long and Thanks for all the servitude, my boy!“

Horst Kevin
Horst Kevin
13 Tage zuvor

Es wäre dann Praxis, keine Theorie mehr.

Genau das, lieber Tom!

Ist es nicht so, daß der Begriff „Verschwörungstheorie“ ein Konstrukt „interessierter Kreise“ zur Delegitimation gegensätzlicher Meinungen ist?

Und, ist es nicht so, daß es inzwischen einen Trend dahin gibt, daß sich die „Theorien“ als Praxis erweisen, kurz nachdem die Tinte des Internets trocken wurde?

Querdenker, früher mal was positives, heute negativ besetzt. Wohl durch Leute, denen schon simples Denken suspekt ist.

Neusprech und Verwurstung jeglicher Sprache, bis zur völligen Unverständlichkeit und Bedeutungslosigkeit.

Ihr werdet erst glücklich sein, wenn ihr nicht mal mehr die Sprache habt. Das Denken ist spätestens dann obsolet.

Fressen und Kacken kann auch ausreichen…

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Horst Kevin
13 Tage zuvor

PS: Vielleicht ist es auch das, was irgendwann kommen musste, als ich mich immer fragte, wie man Quotenossi, Quotenfrau, Quotenkrüppel oder Quotenneger noch steigern wolle… 100% Quotendeppen.
Jetzt höre ich auf zu fragen. Wer weiß, was sonst noch kommt…

Horst Kevin
Horst Kevin
13 Tage zuvor

Erst dachte ich, daß das OT wäre: https://youtu.be/lfLQX_WNtQU
Aber nun denke ich, daß es nicht nur um Politiker gehen kann.

Man sehe, um das Bild abzurunden, dazu bitte auch: https://youtu.be/YN02aKN1lME

Mensch
Mensch
Reply to  Horst Kevin
13 Tage zuvor

Wie kommst Du auf die beiden Ekelpakete🤔

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Mensch
12 Tage zuvor

Schlaflose Nacht und dieses Nichtwegschaltenkönnen wie beim Gruselfilm.

Ich hatte auch immer noch gehofft, daß etwas mehr kommt, als die „Friß deine eigene Medizin“ Nummer. Wobei: Da hätte mich der Kasper auch wieder überrascht…

Was mich sehr ankotzt ist, daß der Küppersbusch da die Finger drin hat.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Horst Kevin
13 Tage zuvor

@Horst Kevin

Wieso fällt mir bei der Agnes immer Heinrich Kramer ein?

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Robbespiere
12 Tage zuvor

Keine Ahnung.
Ich denk da immer nur an böse alte Männer.

Horst Kevin
Horst Kevin
Reply to  Horst Kevin
12 Tage zuvor

Geht weiter:
Jetzt gehen die Rundfunkratsmitglieder nicht mal mehr zu ihren Versammlungen.

Elo
Elo
13 Tage zuvor

Ein bisschen OT, aber ich würde gerne die Meinung des Neulandrebellen-Kommentariats lesen. Einfach mal über den Tellerrand schauen:
Warum erwähnt ein Bundeskanzler bei der Ernennung eines neuen Verteidigungsministers dessen großes Herz? Warum eigentlich?

Twitter Auszug Bundeskanzler: „…Mit seiner Erfahrung, Kompetenz und Durchsetzungsfähigkeit sowie seinem großen Herz ist er genau die richtige Person für die Bundeswehr in der #Zeitenwende.“

Das ist alles urkomisch…

Mensch
Mensch
Reply to  Elo
13 Tage zuvor

Warum?

Weil der Kanzler ein verlogener Dre***a** ist🤔

Jedenfalls war der neue Kriegsminister als Innenminister ein „Ungeimpftenjäger“, der seines Gleichen sucht😡

Elo
Elo
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

Ja, das wissen wir doch alle.
Aber mal etwas über den Tellerrand hinaus.
Einfach urkomisch, oder?

Mensch
Mensch
Reply to  Elo
13 Tage zuvor

„Einfach urkomisch, oder?“

Aus meiner unmaßgeblichen Sicht eindeutig oder🤫

Elo
Elo
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

Ach, entschuldige, aber das ist alles so urkomisch. Wie die Bedingung: Erst Abrams, dann Leopard. Ansonsten: Nein.

Ich kann mir nicht helfen, aber ich denke, dass man über den Tellerrand schauen muss… irgendwie..

Mensch
Mensch
Reply to  Elo
13 Tage zuvor

Isch weisch nischt von welchem Tellerrand du schprischt😬🤔

Last edited 13 Tage zuvor by Mensch
Mensch
Mensch
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

Einen begonnen habenden dritten Weltkrieg urkomisch zu finden, bedarf welcher Substanzen🤔🤔🤔

Elo
Elo
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

Du hast mich falsch verstanden.

Elo
Elo
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

Ich auch nicht, sonst wäre es ja einfach.

Was ich meine: Einmal die Ebene zu verlassen, die uns gegeben ist. Die Emotionen, die in uns geweckt werden sollen. Die Analysen, in deren Richtung wir gelenkt werden sollen. Die Richtungen, in die wir denken sollen.

So etwas in der Art.

Aber egal. Ich merke schon, dass es eine dumme Frage war.

Mensch
Mensch
Reply to  Elo
13 Tage zuvor

Es gibt wirklich keine dummen Fragen! Das ist aus meiner unmaßgeblichen Sicht nicht nur eine hohle Phrase.

Nur eine ( ich denke nicht nur mich) arg bedrückende Angelegenheit als urkomisch zu bezeichnen, ist halt keine Frage 😔😥

Last edited 13 Tage zuvor by Mensch
Mensch
Mensch
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

@ Elo: Sorry, nicht böse gemeint.

Elo
Elo
Reply to  Mensch
13 Tage zuvor

Kein Problem. Alles gut. Mit „urkomisch“ meine ich das System… …mit allem Drum und Dran.

Mensch
Mensch
Reply to  Elo
13 Tage zuvor

…und ich meine, dass das System alles andere als urkomisch ist😥

spartacus
spartacus
Reply to  Elo
13 Tage zuvor

Es gab da mal einen Comic von Walter Moers, „Einer mit Herz“.
Den werde ich aber jetzt bestimmt nicht nacherzählen.

Wahrscheinlich soll das „Herz“ seiner Truppe gelten.

Elo
Elo
Reply to  spartacus
13 Tage zuvor

Wahrscheinlich ist es wohl so simpel.

Wütender Bürger
Wütender Bürger
13 Tage zuvor

Bei vielen der unter 40-jährigen Angehörigen der politischen Kaste dürfte ihr inkompetentes, egoistisches, egozentrisches, antidemokratisches und volksschädigendes Verhalten darin begründet sein, daß sie das traurige Ergebnis des Experimentes namens „antiautoritäre Erziehung“ sind, durchgeführt von überforderten und sich selbst überschätzenden Eltern, die glaubten, Kindern müsse nie Grenzen gesetzt werden, und selbst ein einfaches aber bestimmtes „Nein!“ würde der Kinderseele genauso schaden wie Prügel.