2G in Hamburg: Wollt Ihr die totalitäre Apartheid?

Jetzt also 2G. In Hamburg. Und sicher wird die Hansestadt nicht die einzige bleiben, die ganz offen auf Apartheid setzt. Solange es funktioniert, wird es keine Besinnung geben. Die Politik ist im Rausch der Macht.

Es ist mehr als ein Jahr her, da dachte ich, dass es nicht funktionieren würde, in Cafés, Restaurants oder Clubs nur eine bestimmte Personengruppe hereinzulassen. Mein Denkfehler war der: Ich vermutete, dass es die Notwendigkeit des Umsatzes ist, die Betreibern von Lokalitäten eine Separierung von Gästen verbieten würde.

Doch heute stellt sich das Bild anders dar. Wirtschaftliche Rettung (wenn überhaupt) kann es nur noch geben, wenn die Läden, Bars und Clubs voll sind. Auf der Seite des NDR ist nachzulesen:

Es tut den meisten furchtbar leid, dass sie Ungeimpfte jetzt aussperren müssen. Doch die Kassen sind leer, durch das 2G-Modell erhoffen sich die Bar- und Clubbesitzenden Überlebenschancen.

So wird ein Schuh draus, und auf diese Art bleibt den Geschäftstreibenden nicht viel anderes übrig als bei diesem Wahnsinn mitzumachen. Der Hunger auf die „alte Normalität“ ist bei Geimpften wie bei Ungeimpften groß, wenngleich es Tendenzen gibt, sich aus Protest komplett aus dem gesellschaftlichen Leben zurückzuziehen. Doch das Gros will wieder „leben“, essen gehen, tanzen, Menschen treffen – unmaskiert und ohne Abstand.

Für die Gewerbetreibenden bleiben nur zwei Möglichkeiten: Friss oder stirb.

Hamburgs Bild einer „differenzierten“ Betrachtungsweise

Womöglich fragen sich einige Leser: „Apartheid? Geht’s nicht ein bisschen kleiner?“ Die Antwort kann nur lauten: Nein, im Gegenteil. Denn was in Hamburg passiert, ist genau das: Apartheid, das niederländische Wort für „Trennung“. Wer will denn ernsthaft leugnen, dass hier eine bewusste Trennung und Diskriminierung von Menschen vorgenommen wird, die sich nicht impfen lassen wollen?

Eine Gegenrede wird endgültig hinfällig, wenn man folgendes Zitat liest:

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können zunächst unabhängig von ihrem Impfstatus an 2G-Angeboten teilnehmen. Diese Ausnahme gilt aber nur sechs Wochen lang, anschließend dann nur noch für alle Kinder unter zwölf Jahren. Keine Ausnahmen gibt es dagegen für erwachsene Menschen, die sich wegen einer Vorerkrankung oder etwa einer Schwangerschaft nicht impfen lassen.

Damit wird deutlich, dass es kein Entrinnen gibt. Nach sechs Wochen müssen Kinder draußen bleiben (Hunde nicht, soweit mir bekannt ist). Damit gilt für die Hamburger Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren: Ohne Impfung keine Freizeit, keinen Spaß, kein Zutritt.

Diese die Kinder verachtende Pflicht zum Impfen ist aber noch immer nicht der Gipfel der Unbarmherzigkeit. Menschen, die sich nicht impfen lassen können, weil sie vorerkrankt sind, werden ebenso aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen wie Frauen, die ein Kind bekommen.

Selbst mit der großzügigsten Auslegung dieser Regelung (die faktisch ein Zeichen für die aktive Unterstützung dieser Form der Apartheid ist) lässt es sich nicht rechtfertigen, dass Vorerkrankungen und Schwangerschaften Gründe für den gesellschaftlichen Ausschluss sind. Mag der großzügigste Befürworter von 2G noch argumentieren, Ungeimpfte hätten ja die Option, sich impfen zu lassen und so wieder zur Teilnahme berechtigt zu sein, läuft dieses ohnehin schon schwache Argument bei Vorerkrankten und Schwangeren ins Leere.

Totalitäre Apartheid

Es ist offenkundig, womit wir es hier zu tun haben: mit einem System der totalitären Apartheid. Auf der einen Seite findet eine Trennung von bestimmten Gruppen von Menschen statt. Auf der anderen Seite wird der extremistische Versuch unternommen, „einen neuen Menschen“ zu formen. Das ist Totalitarismus.

Typisch sind somit die dauerhafte Mobilisierung in Massenorganisationen und die Ausgrenzung bis hin zur Tötung derer, die sich den totalen Herrschaftsansprüchen tatsächlich oder möglicherweise widersetzen. Als politisches Gegenmodell zum Totalitarismus gilt der demokratisch-freiheitliche, materielle Rechtsstaat mit der durch Grundrechte, Gewaltenteilung und Verfassung gewährleisteten Freiheit der Staatsbürger. Meistens werden sowohl Nationalsozialismus als auch Stalinismus als Prototypen totalitärer Regime eingeordnet.

Der Wikipedia-Eintrag müsste jetzt dringend erweitert und dem letzten hier zitierten Satz „Demokratie“ hinzugefügt werden. Wer die Wikipedia kennt, weiß, dass das nicht passieren wird, und allein deshalb trifft es umso mehr zu.

Keine Gegenwehr?

Hamburg konnte die Apartheid einführen, ohne nennenswerte Gegenwehr zu erfahren. Der NDR hat einige Interviews mit Bürgern gemacht (die selbstverständlich im Sinne der Redaktion ausgewählt und gesendet wurden). Der Tenor der Befragten war nahezu identisch:

Ja das ist eine Befreiung.

Das Problem an dieser Befragung: Gefragt wurde nicht nach den Konsequenzen von 2G für Besuche zahlreicher Lokalitäten. Es ging darum, dass im Einzelhandel die Erfassung von Adressen wegfällt. Kunden und Einzelhändler zeigten sich erfreut, die Erleichterung schwingt in den Interviews spürbar mit. Es scheint, als wäre die leichtere Möglichkeit, sich wieder mit Konsumartikeln zu versorgen, wichtige als die Tatsache, dass Hamburg das gesellschaftliche Leben komplett neu aufstellt.

Gegenwehr gibt es keine, die erwähnenswert wäre. Die Medien berichten zwar über 2G, Fragen über die Umformung des gesellschaftlichen Zusammenlebens werden aber kaum gestellt. Berichtet wird zahm, fast gelangweilt. Gibt man bei Google die Suchbegriffe „Hamburg“, „2G“ und „Rathaus“ ein, gibt es keine Ergebnisse. Aber kann das wirklich noch überraschen? Die Politik ist faktisch gleichgeschaltet (hat es selbst getan), so etwas wie Kritik oder gar Empörung vernimmt man nicht.

Es wird sich zeigen, wie es weitergeht. Wenn der Hamburger 2G-Weg folgenlos bleibt (und danach sieht es zurzeit aus), wenn sich in anderen Städten oder Bundesländern ähnliche Entwicklungen abzeichnen (auch danach sieht es aus), werden wir einen weiteren Schritt hin zum Abgrund gemacht haben.

Das Erschreckende an dieser Vorstellung ist die Tatsache: Man muss befürchten, dass dieser Schritt in Richtung des (demokratischen) Abgrunds unbeteiligt und passiv begleitet von der Bevölkerung stattfinden wird.

Befinden wir uns erst kollektiv im freien Fall, wird das plötzliche Begreifen auch nicht mehr helfen.

***

Nachtrag: Als der Artikel verfasst wurde, waren mir die Pläne Baden-Württembergs, einen Lockdown für Ungeimpfte einzuführen, noch nicht bekannt.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
128 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Pen
Pen
31. August 2021 10:04

Guter Artikel, danke.

Lieber Apartheit, lieber mal eine Weile auf die gängigen Vergnügen verzichten, als sich impfen zu lassen, und Opfer des von den Rockefellers dieser Welt begonnenen Genozids zu werden.

Es ist unglaublich, was geschieht; inder Tat ist dies wohl der
Gipfel der Unbarmherzigkeit.

https://uncutnews.ch/der-giftige-mrna-impfstoff-medizinischer-kunstfehler-oder-genozid-in-zeitlupe/

Last edited 16 Tage zuvor by Pen
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Pen
31. August 2021 10:33

Sollen sie doch ihre Henkersmahlzeiten (was es ist, spätestens nach der 3. Dröhnung) genießen. Ich sitze am Fluss, und schaue mir friedlich an wer da in kürze vorüber treibt!

Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 10:39

Liebe Tasse,

da stimme ich Dir zu; das ist das Einzige, was man tun kann, außer Informationen über die Impfung zu verbreiten.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Pen
31. August 2021 10:47

Fakten und möglichst objektive Information, sind aber gegen den Glauben der Zeugen Coronas. Ich habe meine Bemühungen diesbezüglich schon lange eingestellt. Die sind verloren, und reißen uns womöglich auch mit in den Abgrund. Aber was soll’s!

Cetzer
Cetzer
Reply to  Pen
31. August 2021 12:17

„verbreiten“

Ja, aber wenn es irgendwie geht, nicht nur in der Filterblase, nicht nur im Internet. Ich werde mir heute Nacht den Wecker stellen…

Jau
Jau
Reply to  Pen
1. September 2021 10:01

Zu solchen Informationen könnte auch das gehören: „[…]“ Methodik Es wurden vier „Impfstoffe“ analysiert: Pfizer-BioNtech, Moderna-Lonza mRNA-1273 Vaccine, Vaxzevria von AstraZeneca und Janssen von Johnson & Johnson. Dabei wurden verschiedene Instrumente und Präparationsprotokolle gemäß den neuen nanopartikulären technologischen Ansätzen verwendet. Die verschiedenen Instrumente umfassen optische Mikroskopie, Hellfeldmikroskopie, Phasenkontrastmikroskopie, Dunkelfeldmikroskopie, UV-Absorptions- und Fluoreszenzspektroskopie, Rasterelektronenmikroskopie, Transmissionselektronenmikroskopie, Energiedispersionsspektroskopie, Röntgendiffraktometer und Kernspinresonanzinstrumente, die zur Überprüfung der Morphologie und der Inhaltsstoffe der „Impfstoffe“ verwendet wurden. Für die hochtechnologischen Messungen und die Durchführung der Untersuchung wurden alle Kontrollen durchgeführt und Referenzmessungen vorgenommen, um validierte Ergebnisse zu erhalten. Phasenkontrast- und Dunkelfeldmikroskopie von Frischblut Die Bilder der wässrigen… Weiterlesen »

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 14:50

Der Fluss, in den dein Rinnsal mündet, heißt reddit, und dort treiben sie ihr untotes Nichtmehrleben:
https://old.reddit.com/r/LeopardsAteMyFace/

Last edited 16 Tage zuvor by Suzie Q
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Suzie Q
31. August 2021 19:03

Quatsch mit Soße das ist mein Fluss! Der andere ist für Dich und Deine Teletubis.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 10:20

Sollen sie doch ihre Henkersmahlzeiten (was es ist, spätestens nach der 3. Dröhnung) genießen. Ich sitze am Fluss, und schaue mir friedlich an wer da in kürze vorüber treibt!

Nöh!
Damit hatte Degenhardt nun gar nichts zu tun.
E-K-E-L-H-A-F-T

Cetzer
Cetzer
Reply to  Suzie Q
1. September 2021 16:04

Oh weh! Degenhardt hat keinen Song über Corona gemacht. Woran könnte das liegen?
Falls Dein Abstraktionsvermögen dafür ausreicht, kannst Du vielleicht Parallelen zwischen den Aussätzigen in Väterchen Franz erzählt und der heutigen Situation erkennen.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Cetzer
1. September 2021 16:25

Er hat vor Allem kein Lied darüber gemacht, wie man schadenfroh Anderen, die man als Opfer einer Politik sterben sehen will, beim Wasserleiche sein zuschaut. Nein, hat er nicht, nicht mal als Allegorie. Dafür reicht mein Abstraktionsvermögen allemal.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Suzie Q
1. September 2021 17:40

Immer noch grob sinnlich: Geträumt hat er [] Dass der Glatzkopf vom Großen Steuermann solange von lachenden Rotgardisten gedopt wird, wie keiner die Luft halten kannNotar Bolamus: Aber nur noch die Todesanzeigen und er hat dabei seinen Spaß Damit will ich Heldentasse nicht mit Notar Bolamus vergleichen. Hier will keiner primär Menschen sterben sehen; Die Menschen verachtende Politik soll scheitern, dafür würde es hier allen ausreichen, wenn die Geimpften (entlarvend) sprechen würden, als hätten sie Helium inhaliert, oder wenn sie alle am Morgen erschrocken erwachten und dächten: Was war ich nur für ein dämlicher Untertan? Es sind die Scharfmacher unter… Weiterlesen »

Last edited 14 Tage zuvor by Cetzer
Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Cetzer
1. September 2021 18:06

Wenn er das primär nicht will, ist ja Alles gut. Möglicherweise, wer will das auch beweisen müssen, hat er das gar nicht geschrieben, selbst wenn er es nicht gemeint hat. Und natürlich sind die Anderen⁰⁰ schuld.

⁰⁰ Im Gegensatz zu den Einen⁹⁹
⁹⁹ Die Einen, Synonym für schuldlos Unschuldige.

Was ich aber unbedingt noch loswerden wollte: Ich finde es beeindruckend, wie Ihr euch gegenseitig beisteht in eurem heroischen Kampf gegen Tollwutimpfverweigerer wie mich⁸⁸.

⁸⁸ Mich auszuperren wäre eine Überlegung wert, ne?

So wegen Doppelmoral & so.

Last edited 14 Tage zuvor by Suzie Q
Cetzer
Cetzer
Reply to  Suzie Q
1. September 2021 20:31

„sind die Anderen⁰⁰ schuld“ Wahrscheinlich fühle ich mich nicht als Einziger ein bisschen schuldig, dass ich nichts (oder nur wenig) dagegen getan habe, dass es so weit kommen konnte. Vor Corona hatte ich mich total ausgeklinkt, seit Jahren nicht einmal irgendwo kommentiert oder so. „beeindruckend, wie Ihr euch gegenseitig beisteht“ Wer immer auf Seiten der Mehrheit stand, ist natürlich beeindruckt, dass bedrohte Minderheiten oft zusammen halten wie Pech und Schwefel. „Tollwutimpfverweigerer“ „auszuperren“ Einen Warnschuss seitens unserer Gastgeber, hattest Du verdient, ebenso eine indirekte Anspielung auf drohenden Kontrollverlust. Mir ist es immer am liebsten, nicht auf so eine Ebene oder noch… Weiterlesen »

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
1. September 2021 18:18

THX! Jedes verlorenes Menschenleben ist ganz klar eines zu viel. Nur was soll man im Wesentlichen als alter Sack machen, als in seinem Mikrokosmos auf seinen Lieben auf zu passen? Das Große und Ganze kann man nämlich nur mit Abstand beobachten. Der Fluss steht dabei für mich für die Zeit, die je nachdem treiben halt mehr oder weniger Tote vorbei, gerade heute in diesen finsteren Zeiten mehr als sonst. Bin ich verantwortlich? Wohl eher nicht, einige der Opfer jedoch schon und zwar für sich selber. Und wenn das überhaupt einen Sinn ergeben sollte ist es der, dass diese Opfer als… Weiterlesen »

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 20:37

In Anspielung auf Degenhardt bin ich immer davon ausgegangen, dass Du mindestens eine Träne im Augenwinkel hast, wenn die metaphorischen Toten auf dem Fluss ohne Wiederkehr an Dir vorbei treiben.

Heldentasse
Heldentasse
31. August 2021 10:26

Wenn es so laufen würde wie in Fronkreisch dann würden die Gastronomen&Co. auf jeden Fall pleite machen. Die haben da m.W.n. Umsatzeinbußen von 40%, u.a. weil sich die Geimpften mit dem Pass mit den Ungeimpften ohne Pass solidarisieren. Die Zeugen Coronas hier könnten da anders drauf sein, ist mir aber egal ich will noch etwas leben, sollen sie ruhig nur die „Guten“ in ihre Läden lassen. Ich schaue mir das an, und wenn es hier in NRW so kommt, und es kommt bestimmt so, dann meide ich die Lokalitäten die diesen Mist einführen für immer, und klatsche Beifall wenn sie… Weiterlesen »

Last edited 16 Tage zuvor by Heldentasse
Pen
Pen
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 10:46

Re: Dein P.S.

Geht mir genau so. Es sind die Kinder, die mir leid tun.

Wenn Erwachsene so blöd sind, da mitzutun, nur um z. B. eine Gruppenreise machen zu dürfen, muß man sein Mitgefühl begraben.

Was nicht leicht ist, wenn es sich wie bei mir um die eigene Schwester handelt.

Pen
Pen
Reply to  Pen
31. August 2021 12:13

Der Staat nimmt Kinder aus Familien, deren Eltern sich staatlichen Maßnahmen wie Impfungen und Masken widersetzen.

https://wissenschaftstehtauf.de/

s. das neueste, kurze Video von Dr. Andrea Christidis.

Last edited 16 Tage zuvor by Pen
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 11:42

@Heldentasse Die Zeugen Coronas hier könnten da anders drauf sein, ist mir aber egal ich will noch etwas leben, sollen sie ruhig nur die „Guten“ in ihre Läden lassen. Ich schaue mir das an, und wenn es hier in NRW so kommt, und es kommt bestimmt so, dann meide ich die Lokalitäten die diesen Mist einführen für immer, und klatsche Beifall wenn sie denn Bach runter gehen. Diese Lokalitäten können aber am Wenigsten für diese Apartheit. Denen steht seit März 2020 das Wasser bis zum Hals, weil sie kaum Einnahmen hatten, dafür aber laufende Kosten. Die werden jetzt von der… Weiterlesen »

Last edited 16 Tage zuvor by Robbespiere
Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
31. August 2021 12:21

„Zugang zu Lebensmitteln“
Es heißt nicht umsonst Lebensmittel. Ich bin soweit an Penny, Lidl usw. gewöhnt, wie soll ich das meinem Magen erklären?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Cetzer
31. August 2021 16:43

@Cetzer

Wohl dem, der eine Gefriertruhe und eine Vorratskammer hat.
Dann wird sich zeigen, wer länger durchhält.
Eine Truhe fehlt mir leider, also Büchsenfleisch und Dosengemüse.

Pen
Pen
Reply to  Robbespiere
31. August 2021 12:21

Es ist eine Schande, auch wenn es immer noch den Lieferservice gibt. Hoffentlich wird es dann Tafeln für Ungeimpfte geben.

Ich glaube aber nicht, daß sie soweit gehen werden.

niki
niki
Reply to  Pen
31. August 2021 12:50

Ich glaube aber nicht, daß sie soweit gehen werden.

Das dachte ich auch noch vor wenigen Monaten. Es kam aber doch.
Ich kann nur raten dann den Widerstand so hart ausfallen zu lassen, dass die Verantwortlichen sich gewaltig erschrecken werden!

Pen
Pen
Reply to  niki
31. August 2021 14:21

Niki,

d’accord. Es wäre aber gut, wenn es nicht nur in Berlin Demos gäbe, sondern an vielen Orten gleichzeitig. So wie in Frankreich.

Wie sonst könnte Widerstand aussehen.

niki
niki
Reply to  Pen
31. August 2021 14:24

Gibt es… Nur die werden gleich von vorherein erfolgreich diskreditiert, dass sich nur die hartgesottenen, und dass sind sehr wenige, sich den Spießrutenlauf aussetzen…

Schwitzig
Schwitzig
Reply to  Pen
31. August 2021 15:21

Ich will ja nicht negativ herüber kommen, aber glaubst Du ernsthaft, dass Demo die Entscheidungsträger und -durchführer auf irgendeine Art interessieren?

Pen
Pen
Reply to  Schwitzig
31. August 2021 19:03
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
1. September 2021 1:10

@Pen

Diese Erklärung, dass das Corona-Szenario zur Verschleierung der Finanzkrise dienen könnte, die sich 2019 mit dem Steigen der Repo-Sätze abzeichnete, habe ich schon einmal ( Norbert Häring ?) gelesen.

Das Mißtrauen der Banken untereinander war wohl um einiges höher als während der Lehman-Pleite.

Das Weltfinanzsystem steht vor dem Kollaps und das könnte die globale Beteiligung an der ( Schein )- Pandemie erklären, da u.A. auch China da mit dran hängt.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Robbespiere
1. September 2021 13:22

China hängt da nicht „unter Anderem mit dran“! In China hat das begonnen! Und das war nicht so lustig, dass man sich dümmliche Spekulationen datüber leisten konnte, welcher Finanzmogul das wohl ausgeheckt haben könnte.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
1. September 2021 15:57

„zur Verschleierung der Finanzkrise dienen“

Diese Formulierung lässt meines Erachtens den anderen Gründen zu wenig Raum. Es stimmt, dass die Eliten wegen der Repo-Krise¹ im Herbst 2019 nervös waren, weil der Stoff² bei den Junkies vom Finanzmarkt nur noch wenig Wirkung zeigte.

„Weltfinanzsystem steht vor dem Kollaps“

Tausendmal vorhergesagt, tausendmal ist nichts passiert
Tausend und ein letztes Mal…

¹Die als Vorgeschmack von unseren Quallidädsmedien fast totgeschwiegen wurde
²Angeblich gab es schon die ersten Parallelen zur Rekord-Inflation in Zimbabwe, wo die Nullen nicht mehr in einem würdigen Zeichensatz auf die Geldscheine passten und Exponentialschreibweise wäre doch stark gewöhnungsbedürftig

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  niki
31. August 2021 21:51

Wo sind eigentlich RAF und NSU, wenn man sie mal braucht? So es denn keine Geheimdienstgeburten waren.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Schnoerch
1. September 2021 13:28

Mal wieder ein paar Türken abknallen, wa? Mann, war das revolutionär von den beiden Uwes und ihrer Beate! Da geht jede Pandemie von in die Knie!

Was für ein Scheiß läuft hier eigentlich inzwischen?

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Pen
31. August 2021 16:45

@Pen

Ich glaube aber nicht, daß sie soweit gehen werden.

Bisher haben sie noch Alles durchgezogen, was vorher geleugnet wurde.

Mal sehen, wann es die ersten Überfälle auf solche Tafeln und Plünderungen in Supermärkten geben wird.
Nicht nur Machtgier, auch Hunger kennt keine Moral.

Last edited 16 Tage zuvor by Robbespiere
Schleichfahrt
Schleichfahrt
Reply to  Pen
31. August 2021 20:52

https://marburgertafel.de/2021/08/05/3-g-corona-regeln/

Der Verein gehört verboten.Da wird mit Leuten, die quasi gratis helfen (wollen), ein System am Kacken gehalten, welches Tafeln erst ermöglicht/notwendig macht.

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Pen
31. August 2021 21:49

Gerade die Tafeln sind Vorreiter des Systems. Von Anfang an kontraproduktiv und jetzt Vorreiter bei 3G oder wie der Sch… heißt.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Schnoerch
1. September 2021 16:32

„Vorreiter des Systems“

So sehr es für die Tafeln als solche stimmt, vielen einzelnen Mitarbeitern der Tafel wird man damit nicht gerecht. In diesem Forum ging es schon öfters um Entfremdung, Sinnleere usw. Anderen Menschen zu helfen, ist eine Möglichkeit, existentiellen Schmerz zu lindern, was natürlich nach Strich und Faden ausgenützt wird.

niki
niki
Reply to  Robbespiere
31. August 2021 12:48

Rabiat werde ich allerdings, wenn man mir den Zugang zu Lebensmitteln ohne 3G verweigern sollte.

Das wäre vollkommen legitimer Widerstand. Wer etwas anderes behauptet, sollte sich schämen!

Flore
Flore
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 16:43

Auch mir geht das so, wobei ich eher Verachtung als Hass empfinde.

TWASBO
31. August 2021 10:31

Das Problem in Hamburg ist, dass wir den Arzt Tschentscher als Bürgermeister haben. Der fühlt sich als Halbgott in Weiß-Rot berufen, seine Bürger allumfassend zu schützen, auch gegen ihren Willen. Und erschwerend kommt hinzu, dass Tschentscher in der kleinen Welt der Hamburger Volkserzieher immer wieder seinen Buddies von Spiegel, Zeit und Stern begegnet (die Mopo würde auch gern dazugehören, wenn sie nur jemand ernst nähme). Und die bringen ihn im Gespräch von Mensch zu Mensch endgültig auf die Linie der Zero-Covid-Sekte. Eine klassische Lose-Lose-Situation für die Stadt.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  TWASBO
31. August 2021 10:42

Der ist nicht nur im Wahn gefangen, sondern wird auch seiner Verantwortung nicht gerecht. Analog zur Impfung die ja „freiwillig“ ist, können sich die Gastronomen&Co. „freiwillig“ für 2G (was ja de facto 1G ist) entscheiden. Wir haben m.E. aus zwei Welten das schlechteste nämlich, wer dem totalen Regime folgt, darf sich im Dschungel der „sozialen“ Marktwirtschaft/ Kapitalismus durchschlagen. Da wünscht man sich doch die DDR zurück oder? Da gab es für die angepassten Mitläufer zumindest noch eine kleine Perspektive, und eine eher unter prächtige Versorgung mit dem nötigsten, aber immerhin.

Schnoerch
Schnoerch
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 21:55

Ich vermute, die meisten US-Amerikaner wären heute froh, hätten sie den Lebensstandard der „untergehenden“ DDR und auch bei uns ist das so, oder wird nicht mehr lange dauern.

Last edited 15 Tage zuvor by Schnoerch
Cetzer
Cetzer
Reply to  TWASBO
31. August 2021 12:33

Die Hamburger Basis will noch diese Woche eine Klage gegen 2G (Gemein und Grenzdebil¹) auf den Weg bringen. Hoffentlich werden noch mehr klagen, hoffentlich wächst wenigstens einem Richter ein eisernes Rückgrat.

„Halbgott“

Viele Mediziner sind ins größenwahnsinnige Kraut geschossen, diese Wucherungen müssen dringend gestutzt werden.

¹Da geht sicher mehr, Adjektive mit G vortreten! HundsGemein?

Pen
Pen
Reply to  Cetzer
31. August 2021 14:24

Sehr gut, auch das muß im vielen Städten stattfinden.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
31. August 2021 18:36

Die Richter die sich gegen diesen Wahnsinn stemmen, werden nicht selten von Staatsanwaltschaften drangsaliert, z.B. mit Hausdurchsuchungen, und der Rechtsbeugung angeklagt. Ich kann es keinem verdenken, wenn sie sich und ihre Familien schützen, in dem sie nachgeben und einknicken. Das gilt auch im kleinen persönlichen Umfeld, keiner sollte gegen diese mafiösen Strukturen mit offenem Visier kämpfen, hier ist Hinterlist und Tücke angesagt. Aber noch viel wichtiger ist folgendes: https://www.youtube.com/watch?v=2d8-XWJycaY

Jau
Jau
31. August 2021 11:42

Danke, Tom. Das plötzliche Begreifen wird nicht mehr helfen. Heldentasse, Pen, ich und einige andere sitzen am Fluss mit oder ohne Hasskappe. ______________ Wenn wir hier die ersten Zeichen der ADE vor uns haben, könnte es auch hier in Deutschland vier bis acht Monate nach der Impfung bei jungen gesunden Geimpften (U70-Jährigen) zu Verläufen kommen, wie wir sie sonst nur bei sehr alten Patienten kennen. Wenn das der Fall wäre, würden dann etwa ab Oktober deutlich mehr Menschen unter den Geimpften an COVID sterben als unter den Ungeimpften. Betrachtet man die Heftigkeit des Effekts in Gruppe 1, wären dann bei gegenüber dem… Weiterlesen »

27-08-21b.jpg
Last edited 16 Tage zuvor by Jau
Jau
Jau
Reply to  Jau
31. August 2021 11:45

Um die Frau mit meinem Schatten nicht so allein zu lassen, noch vom gleichen erweiterten Flecken ein bisschen mehr Bewegung und Faabe.

27-08-21a2.jpg
Cetzer
Cetzer
Reply to  Jau
31. August 2021 12:56

In dem Artikel wird auch darüber spekuliert, ab welcher Quote von Impf- bzw. ADE-Opfern die eigene Erfahrung der Zeugen Coronas (Mund-zu-Mund-Propaganda) das Dauerfeuer der Quallidädsmedien übertrifft („für jedermann im unmittelbaren eigenen Umkreis sichtbar“).
Vielleicht muss für die Wahrheit ein hoher Preis gezahlt werden, hoffentlich geht das Alles noch irgendwie halbwegs glimpflich aus.

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Cetzer
31. August 2021 13:35

(Mund-zu-Mund-Propaganda)

Das sollte wohl eher Maske zu Maske Propaganda heissen, oder Filtertütenpropaganda.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
31. August 2021 19:10

Laut Pohlmann haben sie u.a. schon Pläne in den Schubladen die Schwerverletzten und Toten durch die „Impfungen“ wie gefallenen und verletzte Soldaten propagandistisch aus zu schlachten. Das ergäben die Auswertungen von Planspielen die vor der „Pandemie“ gelaufen sind. Leider habe ich die Quelle nicht mehr parat, wurde in einer 3. Jahrtausend Sendung berichtet.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 19:27

Süß und ehrenvoll ist es, fürs Vaterland geimpft zu werden.
Über sieben Impfungen musst du zittern

Pen
Pen
Reply to  Jau
31. August 2021 14:26

Feines Foto.

Suzie Q
Suzie Q
Reply to  Jau
31. August 2021 14:45

Es ist noch viel dramatischer!

Jochen Ziegler ist ein Pseudonym. Er ist Berater für private Anbieter des Gesundheitssystems (sagen die bei der Achse des Guten).

„Wenn es passierten würde, könnte man es sehen und es wäre dramatisch.“

Wenn das nicht so etwas wie evidenzbasierte Aussage genannt werden könnte, was dann?

JW
JW
Reply to  Jau
31. August 2021 17:48

So seh´ ich das auch und werde ganz sicher erst mal das Frühjahr 2020 abwarten. Dann: unbedingt die Klauseln der „Lebensversicherer“ beobachten. Sollte die Impfung tatsächlich zu massiven Nebenwirkungen oder gar Tod führen, werden die Versicherungen garantiert entsprechend reagieren. Also: Erst mal durchhalten! Zu Tom´s Artikel: Ich fürchte auch, dass in Deutschland, mit dem typischen „Michel“-Gehabe, G-2 leichter durchzusetzen ist als in vielen anderen Ländern. Kann sogar sein, dass viele Menschen das Privileg der „Impfung“ geniessen und sich dadurch einer (wie auch immer zu benennenden) Klasse zugehörig fühlen. Mittlerweile traue ich dem „Michel“, also dem Untertanen, alles zu!

JW
JW
Reply to  JW
31. August 2021 17:49

Frühjahr 2022 natürlich, sorry.

Cetzer
Cetzer
Reply to  JW
31. August 2021 19:19

Klauseln der „Lebensversicherer“

Ich vermisse seit langem Stellungnahmen/Statements der großen (Rück-)Versicherer zum Thema Corona; Münchner Re usw. haben doch eigene Öffentlichkeits-Abteilungen…
Statt an den moribunden¹ Lebensversicherungen würde ich mich eher an den privaten (Auslands-)Krankenversicherungen orientieren; Theoretisch könnte der deutsche Staat natürlich (allen) Versicherungen die Abfrage² des ImpfStatus verbieten.

¹Je nach ImpfDesaster wird das Leiden der Lebensversicherer vielleicht gnädig beendet und für die Versicherten gibt es als Entschädigung eine Drehorgel mit Bettelschein
²In einem Anfall von Datenschutz-Wahn

DS-pektiven
Reply to  JW
1. September 2021 12:25

Die Versicherungen gehören genau denen, die diesen globalen Putsch durchziehen. Die werden überhaupt nicht „reagieren“, wenn, dann nur in der entgegengesetzten Richtung. Wer meint, sich weiterhin den Luxus leisten zu können, „abzuwarten“, wird sich schon sehr bald im QZ wiederfinden. Ich frage mich wirklich, was die Regierung noch tun müsste, damit die Leute wirklich endlich revoltieren – so wie es Artikel 20 (4) GG auch vorsieht? Reicht das vorsätzliche Totspritzen von gesunden Menschen, insb. gesunder Kinder, die man in den Schulen weiterhin auf eine nur noch als sadistisch zu bezeichnende Art und Weise quält, auch nicht aus? Ist die Methode… Weiterlesen »

Last edited 15 Tage zuvor by DS-pektiven
Cetzer
Cetzer
Reply to  DS-pektiven
1. September 2021 12:56

Putsch

An manchen Stellen kommt es mir eher wie gemeinschaftliches Leichenfleddern vor, aber vielleicht ist das Ausmaß an Planung höher, als ich es annehme; Man soll den Gegner so wenig über-¹ wie unterschätzen. Jedenfalls glaube ich an ein Bündel von Gründen, von denen manche keiner fassbaren Gruppe von Verbrechern zugeordnet werden können.

„was die Regierung noch tun müsste, damit die Leute wirklich endlich revoltieren“

Schwäche zeigen, Widerspruch in den Quallidädsmedien/Övvendlich-Liederlichen zulassen… Noch funktioniert die Dressur-Nummer, auch dank der erfolgreichen Domestizierung seit vielen Generationen.

¹Das sehe ich öfters

JW
JW
Reply to  DS-pektiven
1. September 2021 18:21

Bis zum Frühjahr 2022 werde ich abwarten, ob ich mich impfen lassen werde – oder nicht. „Abwarten“ bezog sich rein auf mein Impfverhalten „Tag für Tag“, explizit nicht an meiner Form des Widerstands. Ich bin doch nicht weniger alarmiert als du, sondern teile all deine Besorgnis.
Wie „Versicherer“ als Teil des Kapitals auf die Impfung und die Folgen reagieren werden interessiert mich einfach (kollossal).

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  JW
1. September 2021 18:32

Warte lieber mal mindesten 5 aber besser 7 Jahre. Da sind wahrscheinlich noch einige fiese langfristige Nebenwirkungen in der „pipeline“. Und dann gibt es ja noch die ganz grundsätzliche Überlegung was eine rein internistische Immunisierung überhaupt bringt, bei einem Virus was zunächst und ganz überwiegend nur die Schleimhäute befällt und nur ganz selten ins Blut und die Organe übergeht? Darum gibt es auch noch keine wirksame Impfung gegen Schnupfen, und bei Influenza wirkt es deshalb auch nicht so toll wie immer wieder behauptet. Das ist m.E. der größte Widerspruch, den die meisten ganz einfach ignorieren, und sich das ins Blut… Weiterlesen »

JW
JW
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 19:13

Keine Sorge, Heldentasse, freiwillig wird´s bei mir nix mit der „Plörre“.
Zwar auch wieder „nur“ eine von vielen Studien, aber nicht ohne:
https://tkp.at/2021/09/01/was-ist-los-in-laendern-mit-strengen-massnahmen-und-hoher-impfquote/

PS. Muss jetzt zum Job, knechten. Bis morgen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 19:42

Warte lieber mal mindesten 5 aber besser 7 Jahre. Da sind wahrscheinlich noch einige fiese langfristige Nebenwirkungen in der „pipeline“.

Long Covid ist in aller Munde, aber wer spricht von Long Vaccid, v.A., wenn wegen jeder neuen Tante nachgegossen werden muß?

Cetzer
Cetzer
31. August 2021 11:57

„Die Politik ist im Rausch der Macht“ „passiv begleitet von der Bevölkerung“

Da kommt die Bevölkerung für meinen Geschmack etwas zu gut weg. Ein nennenswerter Teil genießt Die Guten ins Töpfchen, solange er selbstverständlich zu den Guten gehört. Auch in Umfragen werden die politischen Scharfmacher belohnt, das kann man nicht nur mit den offensichtlichen Verzerrungen bei z.B. telefonischen Befragungen erklären. Auch die Quallidädsmedien sind ein verantwortlicher, aktiver Teil des totalitären Trios. Wenn man die Entwicklung fortdenkt, könnte die Bundeswehr zum viertem totalitären Reiter werden und ein Sanitätsgefreiter aus ihren Reihen die National-Sanitäre Partei anführen…

DS-pektiven
Reply to  Cetzer
1. September 2021 12:29

Die Bevölkerungen tragen in einer „Demokratie“ immer die Hauptschuld, weil sie am Ende alles legitimieren. Das wird sich in rund 4 Wochen auch mehr als deutlich in einem Wahlergebnis zeigen, in welchem (wie schon in RLP, BaWü und Sachsen-Anhalt) die überwältigende Mehrheit Lockdown-, Apartheids- und Impfwahn-Parteien angekreuzt haben wird. Und spätestens ab diesem Zeitpunkt ist mein eh kaum noch vorhandenes Restverständnis für den deutschen Michel vollends aufgebraucht.

Last edited 15 Tage zuvor by DS-pektiven
Cetzer
Cetzer
Reply to  DS-pektiven
1. September 2021 15:30

„in rund 4 Wochen“

Der letzte Rest Hoffnung ist so kostbar…
Ich hoffe auf den Sprung der Basis über die gottgewollte 5%-Hürde, damit die Coronaten (=der Block der National-Sanitären) die kleine Anfragen von Wodarg, Bhakdi usw. fürchten wie den Gottseibeiuns.

Last edited 15 Tage zuvor by Cetzer
DS-pektiven
Reply to  Cetzer
1. September 2021 21:07

Das würde ich mir (trotz der internen Querelen und negativer persönlicher Erfahrungen mit einigen Leuten dieser Partei) natürlich auch wünschen. Leider erkenne ich auch innerhalb des C-Diktatur-kritischen Lagers keine einheitliche Wahlempfehlung. Nicht wenige kaufen bspw. der AfD ihre Scheinopposition ab (die ja bspw. eine Anhörung von Bhakdi und Wodarg in den BT-Ausschüssen hätten anleiern können). Am Ende werden es aber – optimistisch geschätzt – vermutlich maximal um die 3 % werden. Wie geschrieben, die überwältigende Mehrheit hat mit diesem Wahnsinn keine Probleme. Und wenn er mal durch eine Wahl legitimiert wurde, haben wir noch größere Probleme, uns auf den Artikel… Weiterlesen »

niki
niki
31. August 2021 12:42

Die testen, wie weit sie gehen können. Und offenbar gibt es noch keine echte Grenze! Das deutsche Volk ist dafür zu obrigkeitshörig! Offene Apartheid wird auch noch bejubelt und Ungeimpfte werden wie Menschen 2. Klasse behandelt. Wenn ich das mal persönlich mitbekomme, dass jemand hier mal Menschen wegen ihres Impfstatus ausgrenzt, wird es sehr sehr unschön. Hier ist es noch nicht so weit, auch wenn ich einzelne hier schon verbal zurechtstutzen musste, sogar in meiner eigenen Familie, wenn diese offen sich über „ungeimpfte“ herablassend äußerten!!! Jedenfalls kann man dieses 2G nur mit angemessenen Widerstand begegnen… Boykott ist die erste Stufe… Weiterlesen »

Cetzer
Cetzer
Reply to  niki
31. August 2021 13:14

„keine echte Grenze“ Letztes Jahr ging es (verdächtig) kurz um die Infektiosität von Haustieren, für die wohl einzelne anekdotische Belege existieren. An der Stelle hatte ich den Eindruck, dass die Panik-Maschine davor zurück geschreckt ist, sich Hunde und Katzen vorzunehmen, und das Thema verschwand wieder. Um vielleicht nächstes Jahr wieder zu kommen, diesmal¹ erstmal nur für Katzen, 2023 Hunde, 2024 Goldfische… In diesem Zusammenhang wäre auf den übergroßen, ökologischen² Fußabdruck von Haustieren hinzuweisen, gerade große Hunde haben diesbezüglich viel auf dem Kerbholz. ¹Teile und Herrsche! ²Warnungen vor der Konvergenz von Gesundheits- und KlimaDiktatur halte ich nicht für absurd, obwohl ich… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Cetzer
31. August 2021 14:30

²Warnungen vor der Konvergenz von Gesundheits- und KlimaDiktatur halte ich nicht für absurd, obwohl ich KlimaChaos als existentielle Gefahr ansehe

In der Tat… Das Klimathema ist bereits in den Startlöchern um endgültig eine Diktatur zu etablieren.
Und genauso wie du, sehe ich menschengemachten Klimawandel als tatsächlich erheblich gefährlich an. Jetzt kommt aber das große ABER:
Kein Grund die Freiheit der Menschen massiv einzuschränken, sondern viel mehr die Konzerne an die Kandare zu nehmen und den Klimakiller No.1 abzustellen: Krieg/Militär!

Last edited 16 Tage zuvor by niki
Cetzer
Cetzer
Reply to  niki
31. August 2021 19:01

Ja, es ist ohnehin höchst fraglich, ob wir die Kurve noch kriegen können, aber mit Militär und den (großen) Kapitalismus-Beulen ganz sicher nicht. Tatsächlich wird meines Wissens überall mehr Geld in Militär und Rüstung gesteckt; Statt Geo-Engineering wird es wohl Map-Engineering geben, die Grenzen werden dem Klima angepasst. Im Kleinen geht das mit Geld bzw. Verhandlungen, aber für die großen Grenz-Verschiebungen hat nur das Militär Lösungen anzubieten. Leider klammern große Teile der Umweltbewegung das Thema Militär aus, in einem amerikanischen Forum wurde das u.a. mit den drakonischen Strafen begründet, die jedem drohen, der die Kreise des Militärs stört. In den… Weiterlesen »

Jau
Jau
Reply to  Cetzer
31. August 2021 22:47

@ Cetzer

Warum nicht von heiler Welt träumen ?

Auch eine Idee.

Percy Stuart
Percy Stuart
31. August 2021 13:29

Nur um das richtig zu stellen, unser oberster Tschetschene hat die Apartheit vorgeschlagen, die entsprechenden Betreiber haben also von sich aus die Apartheit umgesetzt, sie konnten auch auf 3G ausweichen.

Aber wer das peinliche Interview mit Corny Littmann gesehen hat der weiss das da nicht viel passieren wird, weil er betrachtet sich ja als ein Teil der Mehrheit. Also für ihn sind Nazis böse, es sei denn sie sind in der Mehrheit, dann sollte man sie unterstützen.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Percy Stuart
31. August 2021 18:52

Jetzt haben sie sogar den Führer wegrationalisiert! Wir unterjochen uns gegenseitig, und fühlen uns noch gut dabei! Obwohl es gibt noch andere Wirte, deren Meinungen noch auf YT und Telgram zu finden ist, auf FB haben sie ihn schon terminiert. https://www.youtube.com/watch?v=IvhfRkiYxS4
(Schankhaus Anno Domini in Dresden. Eigentümer redet Klartext.)

Last edited 15 Tage zuvor by Heldentasse
Mensch
Mensch
Reply to  Heldentasse
31. August 2021 19:51

Schankhaus Anno Domini in Dresden. Eigentümer redet Klartext

„Selbstverständlich hab ich bei mir auch die 3 G-Regel. Bei mir bedeutet das aber was anderes.

Gefressen, Gesoffen, Gefeiert 😱😎😃

Jau
Jau
Reply to  Mensch
31. August 2021 22:53

Danke an Heldentasse bzw., Dank dem Wirt. So ist´s recht.

Last edited 15 Tage zuvor by Jau
Schleichfahrt
Schleichfahrt
Reply to  Percy Stuart
31. August 2021 21:04

Na ja, „vorgeschlagen“ ist etwas zu pauschal.
Es gab Zugeständnisse bei Abstandsregelungen und/oder Kontaktzahlen.
Und da ist wohl klar, dass ein Geschäftsmann rechnet, erst recht nach den vergangenen Umsatzeinbußen.
Ich bin ja grundsätzlich schon für Vertragsfreiheiten.
Der Gegen“vorschlag“ hatte dann 0G heißen müssen. Jeder, wie möchte.

Schwitzig
Schwitzig
31. August 2021 15:14

Dazu passt:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=75611

Es gibt keinen Grund, das Video zu sperren, da ausschließlich offizielle Zahlen gezeigt werden. Es fand keine Interpretation, sondern eine Auswertung statt.
Also kann das einzige Ziel eine Informationsunterdrückung gewesen sein.
Hier sind wir im Bereich der Verschwörungspraxis.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Schwitzig
31. August 2021 18:57

Nein! – Doch! – Ohh!

tomdose
tomdose
31. August 2021 16:05

Guten Tag!

Herr Tschentscher scheint sich in der Rolle des Gustav Noske zu gefallen.
Während der eine auf Arbeiter (und Soldaten) schießen ließ, läßt der andere Jugendliche mit Panzern(!) [Alma-Wartenberg-Platz] vertreiben und lebensgefährliche Hetzjagden auf Jugendliche [Jenisch-Park] veranstalten, die sich der Umarmung eines Gleichalterigen schuldig gemacht haben!
Da ist die aktuell installierte Apartheit nur folgerichtig.

MfG

Thomas Dose

Thrombo
Thrombo
31. August 2021 19:39

Alle Achtung Tom, für die sachliche Behandlung dieser neuen menschenverachtenden Maßnahmen. Ich könnte das nicht, ohne justitiable Ausdrücke und vielleicht auch etwas mehr, denn das verdient diese faschistische Repression von Teilen der Bevölkerung!

Mensch
Mensch
31. August 2021 20:14

BTW: Wo ist denn Toms Tagesschau-Afghanistan-Artikel abgeblieben🤔

ShodanW
ShodanW
31. August 2021 21:14

Was soll man dazu noch sagen?

Was mir vor allem aufstößt, ist das anfängliche Herumgeeier der Politik. Kaum prescht einer vor und zieht es durch, sind plötzlich alle Feuer und Flamme. Sah man prima bei Frau Zottelblond, ihres Zeichens Justizverdreherin, wie sich Aussagen derart und so schnell drehen können.

Und mittlerweile kannst du mit Fakten ankommen wie du willst, Youtube und Konsorten tun dann das übrige, damit man sich in Sicherheit wiegen kann.

Johann
Johann
31. August 2021 23:44

Im Apartheid-Südafrika wurden Schwarze aufgrund ihrer Hautfarbe per Gesetz auf Dauer vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Im NS-Staat Juden. Also aufgrund von angeborenen Eigenschaften, die niemand an sich selbst ändern kann. Jeweils vom Zentralstaat organisiert und per Gesetz verpflichtend. In Hamburg haben Gewerbetreibende die *Möglichkeit* nur für 2G zu öffnen. Die meisten bleiben offenbar bei 3G. Das ist ein Unterschied. In ganz Deutschland darf man übrigens gemäß Gesetz nur dann Auto fahren, wenn man für sehr viel Geld einen Führerschein gemacht hat. Und selbst dann nur auf Probe! Wer sich das nicht leisten kann oder wer das nicht will, weil er… Weiterlesen »

Last edited 15 Tage zuvor by Johann
niki
niki
Reply to  Johann
1. September 2021 0:13

Ja genau… Die Möglichkeit… Und deswegen schafft man auch Vorteile, wie keine Sperrstunde und keine Abstandsregeln…
Und was soll der selten dämliche Vergleich mit dem Führerschein?!? Ist ein Führerschein ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit? Ja? Oder doch nicht?!??!

Du gehst mir auf die Nüsse du Penner…

Johann
Johann
Reply to  niki
1. September 2021 0:25

Wenn zu viele Bars und Clubs nur 2G erlauben, dann wird es welche geben, die die Marktlücke nutzen wollen und 3G zulassen. Das betrifft wahrscheinlich hauptsächlich Clubs und Bars mit enge Kellern in denen Jugendliche schwer atmend auf engen Raum tanzen. Also, wo das Corona-Risiko für die Beschäftigten (!) des Clubbeteibers besonders hoch ist. Es gibt übrigens auch Bordelle und Clubs in die nur Männer Zutritt haben. Ne Geschlechtsumwandlungs-OP ist auch ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit. Wenn dir das mit dem Führerschein missfällt. 😉 Jedenfalls ging es bei Apartheid um angeborene Eigenschaften, die man nicht ändern kann, selbst wenn… Weiterlesen »

Last edited 15 Tage zuvor by Johann
Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Johann
1. September 2021 1:43

@Johann

Jedenfalls ging es bei Apartheid um angeborene Eigenschaften, die man nicht ändern kann, selbst wenn man wollte.

Das könnte sich mit dem kritischen Verstand genauso verhalten.
Man hat ihn, oder eben nicht. 🙂

niki
niki
Reply to  Johann
1. September 2021 7:10

Jedenfalls ging es bei Apartheid um angeborene Eigenschaften, die man nicht ändern kann, selbst wenn man wollte.

Jedenfalls wird auch für Menschen die aus irgendeinen Grund keine Impfung haben dürfen keine Ausnahme gemacht…

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  niki
1. September 2021 8:58

Die 3Gs sind vollkommen willkürlich und fern jeglicher seriösen Wissenschaft und vor allem Evidenz. So gibt es z.B. schon Studien die ermittelten bei Geimpften auch schwerere Verläufe und gleiche, und sogar teilweise eine höhere Virenlast als bei Ungeimpften. Dass das Zeug dazu noch für gar lustige Kollateralschäden im Körper der Geimpften sorgen kann, ist dabei noch gar nicht berücksichtigt. Was viele noch gar nicht geschnallt haben ist, dass es eben höchstens eine Covid19 Impfung ist, die bestenfalls die schwere des Krankheitsverlauf abmildern kann, aber keineswegs eine Impfung gegen das Virus selber darstellt. Da steht sogar in den höchsten Zulassungspapieren der… Weiterlesen »

Last edited 14 Tage zuvor by Heldentasse
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 9:15
Johann
Johann
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 12:41

So gibt es z.B. schon Studien die ermittelten bei Geimpften auch schwerere Verläufe und gleiche, und sogar teilweise eine höhere Virenlast als bei Ungeimpften. 

Aber eben viel seltener, als bei Ungeimpften. 🙄

Last edited 15 Tage zuvor by Johann
Heldentasse
Heldentasse
Reply to  niki
1. September 2021 8:46

Wenn man Menschen erst erklären muss was Grundrechte sind, dann ist eh Hopfen und Malz verloren. Entweder sind sie dämlich wie 1m Landstraße am Stück, oder schlimme Finger die bewusst die Grundrechte relativieren, und diese z.B. auf die Ebene der StVO projizieren, also der relativen Beliebigkeit anheim fallen zu lassen. Mein Ergo: Mit beiden Kategorien will ich persönlich in diesen Zeiten mich nicht mehr herumschlagen!

Last edited 15 Tage zuvor by Heldentasse
Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 9:33

Sie haben doch nicht alle Tassen im Schrank. Warum müssen sie die Landstrassen beleidigen, nur weil diese ungeimpft sind ?

😉

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 9:34

LOL

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 11:18

Das ist meine neue Political Correctness. Man darf einen Schwarzen einen Neger/Mohren nennen wenn er geimpft ist, wenn er nicht geimpft ist nicht. Genauso gehts bei Nicht-Heterosexuellen, Geimpfte werden fachgerecht diskriminiert, nicht Geimpfte toleriert … hmm, vielleicht mach ichs auch umgekehrt, Hauptsache ich irritiere damit die Lemminge. Ich hoffe die Querdenker schwenken bei ihren Demonstrationen endlich mal vermehrt Regenbogenflaggen für die Toleranz und gegen die Heuchelei, man muss den Feind mit seinen eigenen Waffen bekämpfen, mit Dummheit.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 11:49

Man sollte einen auf ungesumpfte, gehandicapte transgender people of color ohne Menstruationshintergrund, aber im Rolli, machen, und mal sehen ob sie einem dann noch den Eintritt verwehren. Oder eine total stramme ultrarechte braune Socke simulieren, und die 2G Regel nach dem Motto loben: Wenn das der Föhrerr noch hätte erleben dürfen, schnief…

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 13:14

Interessanter Aspekt, was ist eigentlich mit den Nazis ? Ist ein guter Nazi nur ein geimpfter Nazi ? Vielleicht könnten Roberto und Tom da mal eine Umfrage unter Nazis starten um deren Impf-Ethik auf die Spur zu kommen.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 16:17

Wenn man den externen Kritikern, wie z.B. aus dem Bereich der „Erdmännchen“ folgen würde, was ich nicht mache und auch keinem empfehle, dann könnten sich die Hausherren hier selber gegenseitig befragen, ob gute Nazis geimpft sind, und wenn ja mit welchem Stoff. Oder man fragt beim RKI nach, die können beides, also Nazi und Impfen.

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Johann
1. September 2021 8:40

Je nee ist klar! Immer gibt es Pappnasen wie diese hier, die üble Grundrechtsverletzungen damit begründen, dass man hätte sich auch anderes entscheiden können um diese nicht zu erleiden. Das ist so unermesslich dämlich, dass man schon fast darüber lachen könnte, wenn denn die Lage nicht so ernst wäre.

Johann
Johann
Reply to  Heldentasse
1. September 2021 12:51

üble Grundrechtsverletzungen damit begründen, dass man hätte sich auch anderes entscheiden können um diese nicht zu erleiden. 

Exakt. Das ist aber nichts besonderes, sondern normal.

Außerdem ist es keine „üble Grundrechteinschränkung“ einzelne Clubs und Bars nicht besuchen zu können. Das gibt es oft auch aus anderen Gründen. Wenn dem Türsteher deine Klamotten nicht passen, lässt der dich nicht rein. Oder in der Sauna ist Frauentag. 🙄

Bestimmte Clubs und Bars zu besuchen ist kein Grundrecht.

Last edited 15 Tage zuvor by Johann
niki
niki
Reply to  Johann
1. September 2021 19:43

Bestimmte Clubs und Bars zu besuchen ist kein Grundrecht.

Wenn du wegen deiner hässlichen Visage nicht überall reinkommst,…

Cetzer
Cetzer
Reply to  Johann
1. September 2021 13:00

Der Vergleich mit dem Führerschein ist der argumentative Offenbarungseid

Johann
Johann
Reply to  Cetzer
1. September 2021 13:07

Wer sich dazu entscheidet keinen Führerschein zu machen, darf kein Autofahren. Wer sich dazu entscheidet sich nicht impfen zu lassen, darf nicht in Clubs in die der Betreiber nur Geimpfte und Genesene lässt. Es gilt sowieso Vertragsfreiheit und Privatautonomie. Es gibt kein Recht darauf bewirtet zu werden, egal ob geimpft oder ungeimpft. https://www.dahag.de/c/ebs/zivilrecht/gibt-es-einen-anspruch-auf-bedienung-in-einer-gaststaette-5422 Und bestimmte Gaststätten zu besuchen ist natürlich auch kein Grundrecht. Ich kann ja verstehen, dass euch das sauer macht, aber so ist das nun mal schon immer. Nicht geimpft zu sein ist auch ein wichtiger Grund und keine willkürliche oder rassistische Diskriminierung. Wenn jemand dagegen klagt, dann… Weiterlesen »

Last edited 15 Tage zuvor by Johann
Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Johann
1. September 2021 13:45

Menschenwürde, und damit das GG, steht immer noch über Privatrecht. Dies wurde sogar extra mal ausdiskutiert und im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz festgelegt.

Johann
Johann
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 16:50

Menschenwürde, und damit das GG, steht immer noch über Privatrecht

Das Recht eine bestimmte Gaststätte aufzusuchen berührt aber nicht gleich die Menschenwürde…
Geht es auch mal ne Nummer kleiner? ☺️

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Tom J. Wellbrock
1. September 2021 15:03

Aber das nächste Verbot, über das ich nachdenke, ist, dich hier rauszukicken.

Warum ? Ich finde es gut wenn jemand dagegen hält, besser als die ewige „ich bin auch deiner Meinung“ Schwurbelei die zu nix führt. Mich hat Johann nicht beleidigt, es hat mich nur manchmal herausgefordert seine „Denkfehler“ herauszufinden. Man muss ja nicht auf seine Kommentare antworten, ignorieren tuts auch. Das er seine eigenen Denkfehler nicht zugibt ist ja sein Problem, nicht meins, ich klink mich dann aus wenns mir zu bunt wird.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 16:23

Ich finde es auch gut, dass man sich gelegentlich ernsthaft mit den Mainstream-Argumenten auseinandersetzt, um gute Widerreden in petto zu haben.
Wenn ich mich auf einen Debatte mit Zeugen Coronas vorbereiten müsste, würde ich jemanden wie Johann als Sparrings-Partner anheuern.
Man sollte eine Grenze bei justitiablen Beleidigungen und krassem copy&paste Spam ziehen, oder wenn Suzie Q ihre Beißhemmung verliert, weil die letzte Tollwut-Impfung schon 3 Monate zurück liegt.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Johann
1. September 2021 15:08

„Wer sich dazu entscheidet keinen Führerschein zu machen“ Jugendliche, Blinde, Seh-Behinderte, Analphabeten, Arme, Armlose, Trunkenheitsfahrer usw. haben sich entschieden??? Es gibt viele Gründe, warum Menschen kein Auto fahren dürfen, die bewusste Entscheidung gegen Auto/Führerschein ist eine davon. Es gehört zum neoliberalen Zeitgeist, von freier Entscheidung zu sprechen, wann immer es einem in den menschenverachtenden Kram passt. Angemessen wäre höchstens der Vergleich mit dem Zufußgehen¹. „Vertragsfreiheit und Privatautonomie“ Es ist doch der Staat, der den Privaten die Diskriminierung aufoktroyiert; Zunächst würde und dürfte kein Gaststätteninhaber nach dem Impfstatus fragen bzw. müsste sich mit einer folgenlosen Unwahrheit² zurecht geben. Vergleichbar war in… Weiterlesen »

Last edited 15 Tage zuvor by Cetzer
epikur
Reply to  Johann
1. September 2021 23:09

Nicht geimpft zu sein ist auch ein wichtiger Grund und keine willkürliche oder rassistische Diskriminierung. Und ob! »Es ist sicherzustellen, dass niemand diskriminiert wird, weil er nicht geimpft wurde, aufgrund möglicher Gesundheitsrisiken oder weil er sich nicht impfen lassen möchte.“Europarat. Resolution Beschluss 2361 (2021) vom 27.01.2021 Die­se in Arti­kel 14 EMRK ent­hal­te­ne Auf­zäh­lung ist aller­dings nicht abschlie­ßend (»ins­be­son­de­re«). Die Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on gewähr­leis­tet die Men­schen­rech­te und Grund­frei­hei­ten viel­mehr voll­stän­dig dis­kri­mi­nie­rungs­frei, gleich auf wel­cher Grund­la­ge die Dis­kri­minie­rung fußt.« Europäische Menschenrechtskonvention. Artikel 14. Das ständige Nachplappern von „Das ist keine Diskriminierung“ und „Das ist keine Impfpflicht durch die Hintertür“ und „das ist keine Zensur!“… Weiterlesen »

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Cetzer
1. September 2021 16:20

Der Föhrer war ein armes Schwein, der hatte keinen Föhrerschein! Ansonsten schaue ich gerne das hier!

Sebo
Sebo
Reply to  Johann
2. September 2021 2:43

Ein Troll ist ein Troll ist ein Troll ist ein Troll ist ein Troll ist ein Troll ist ein Troll ist ein Troll.

Mensch
Mensch
1. September 2021 10:29

…und der faschistoide 2G-Wahnsinn findet immer mehr Befürworter🤬😡

https://www.presseportal.de/pm/66749/5007133

Wobei ich ganz klar sagen muss, dass selbst 3G faschistoider Wahnsinn ist. Symptomlose zwangsdauerzutesten, ist nicht hinnehmbar. Erinnert sich noch jemand daran, dass es vor ca einem Jahr gar mal eine fundierte Auffassung war, Symptomlose nicht mehr ohne Grund zu testen, die gar im Mainstream verbreitet war?

Dass sämtliche Versuche der Nachverfolgung, egal ob mit dieser sauteuren Corona-App oder sonst wie, nicht den Hauch eines Nutzen hatte, darüber redet leider niemand. Das sogenannte Infektionsgeschehen konnte dadurch zu keinem Zeitpunkt nachweisbar eingedämmt werden.

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Mensch
1. September 2021 11:24

Tja, die Bequemlichkeit der Menschen war schon immer ein Angriffspunkt für gute Verkäufer, das gilt auch für Totalitaristen.

Die Nachverfolgung funktioniert doch nur mit einem Mikroskop, aber das verstehen unsere Politiker nicht, da fehlts dann halt an Schulbildung, und nein, ein geschenkter Doktortitel oder eine zusammenkopierte Dissertation hilft da auch nicht.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 11:47

@Percy Stuart Die Nachverfolgung funktioniert doch nur mit einem Mikroskop, aber das verstehen unsere Politiker nicht, da fehlts dann halt an Schulbildung, und nein, ein geschenkter Doktortitel oder eine zusammenkopierte Dissertation hilft da auch nicht. Unter der Annahme, dass das Corona-Szenario nur schlecht gemanaged wird, stimmit die Aussage, aber daran glaube ich nicht im Geringsten, eben weil es global geschieht. Im Übrigen haben diese Politiker ja ihre ausgewählten, wissenschaftlichen „Erklärbären“ wie Drosten und Co., die ihnen vorkauen, was sie in der Öffentlichkeit zu vertreten haben. Das, was Pen hier verlinkt hat… https://multipolar-magazin.de/artikel/was-steckt-hinter-der-corona-politik …..erscheint mir als Hintergrund für die „Fake-Pandemie“ weit… Weiterlesen »

Cetzer
Cetzer
Reply to  Robbespiere
1. September 2021 13:58

„Um die Gesundheit der Bürger geht es mit Sicherheit nicht.“

Allerdings, sonst wäre es wohl kaum vordringliches Staatsziel, das Immunsystem möglichst vieler kaputt zu machen.

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Cetzer
1. September 2021 14:16

@Cetzer

…und die geistige Gesundheit gleich mit.

Percy Stuart
Percy Stuart
Reply to  Robbespiere
1. September 2021 15:08

Die geistige Gesundheit war schon lange kaputt, deswegen konnte das ja erst passieren.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 17:09

„geistige Gesundheit war schon lange kaputt, deswegen“

Ja, irgendwie waren sehr viele Menschen erntereif. Erinnert mich an einen Roman aus dem 19. Jahrhundert, in dem ein naives Landei zum ersten Mal in eine Großstadt kommt und fast ein Schild auf dem Rücken trägt: Ich bin gut geeignet für Nepper, Schlepper, Bauernfänger!
Im Kleinen gab es doch schon lange so Viele, die gutes Geld mit dem Übervorteilen Älterer, Einsamer und Demoralisierter verdienten, z.B. Drücker, die 80-jährigen Großmüttern ohne Computer schweineteure Internetanschlüsse andrehten; Und der Staatsanwalt sah gelangweilt zu, bis ihn das Ausstellen von Masken-Befreiungsattesten auf die Palme brachte.

Cetzer
Cetzer
Reply to  Percy Stuart
1. September 2021 13:55

„Bequemlichkeit der Menschen“

Und Anknüpfen an Gewohnheiten, Mythen¹ und Vorurteile².

¹Irgendwo hatte ein Zeuge Coronas die Kopftücher der Trümmerfrauen mit den Corona-Maulkörben verglichen.
²Vielleicht gibt es freischwebende Vorurteile, die nur ein Hinweisschild der Obrigkeit brauchen

Mensch
Mensch
Reply to  Cetzer
1. September 2021 18:04

¹Irgendwo hatte ein Zeuge Coronas die Kopftücher der Trümmerfrauen mit den Corona-Maulkörben verglichen. Ganz real ist die Gesetzeslage in Bayern so, dass dort in Schulen keine Masken getragen werden dürften. Aus lauter Angst (manche sprechen von Böswilligkeit) vor verschleierten Gesichtern bei Muslimen, haben die Bayern das per Gesetz verboten. Dazu gab es selbstverständlich auch eine Begründung, die durchaus nachvollziehbar ist. Mimik und Gestik wären gerade in der Schule sehr wichtig bei der Kommunikation!😃😉🤪 …und nun sehe ich hier in NRW die ersten Berichte, dass Wirte für den 15.9. ankündigen, nur noch 2 G zu akzeptieren. Sorry, da kann ich friedliebender… Weiterlesen »

Heldentasse
Heldentasse
Reply to  Mensch
1. September 2021 18:22

Gute Worte! Danke!

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  Mensch
1. September 2021 19:38

@Mensch

Wenn das mal nicht den Umsatz der Backstein-Hersteller erhöht.
BIP-Wachstum geht unserer Regierung doch über alles..

Mensch
Mensch
Reply to  Robbespiere
1. September 2021 22:00

BIP-Wachstum geht unserer Regierung doch über alles.

Hm, das war einmal, täte ich sagen🤔

Das Impfgehorsam topt gerade alles (erdenklich) Andere🙄

Sebo
Sebo
Reply to  Mensch
2. September 2021 2:37

Großartig! Du sprichst ein ganz zentrales Problem an: Gehorsam.

Sebo
Sebo
2. September 2021 2:28

Vor ein paar Jahren habe ich eine Gruppe Jugendlicher auf einer Reise durch Deutschland begleitet. Ein Programmpunkt war das Holocaustdenkmal in Berlin und die dazugehörige Ausstellung. Mein persönlicher Erkenntnisgewinn kam mit einem Statement am Ende der Ausstellung: Es ist einmal passiert – also kann es wieder passieren!

Cetzer
Cetzer
Reply to  Sebo
2. September 2021 12:06

Scherzfrage: Warum heißt der Zweite Weltkrieg zweiter?
Es ist so vermessen und arrogant, zu glauben, unsere Zivilisations-Dämme würden nie und nimmer brechen.

Art Vanderley
Art Vanderley
2. September 2021 19:54

Im ersten Moment ist es schockierend, daß sowas von links kommt, im zweiten aber gar nicht so verwunderlich. Das sind schließlich dieselben Leute, die Rassismus gegen Weiße gut finden, genauso wie Sexismus gegen Männer, islamischen Faschismus oder offene Hetze gegen „alte weiße Männer“.
Die sozialdarwinistische Denkweise war schon da und überträgt sich jetzt auf Corona.
Gefolgt gleich vom nächsten Beispiel, dem offenen Aufruf zur steuerlichen Denunziation des Nachbarn, initiiert von den „Grünen“ in BaWü, unterstützt von der „grünen“ Kanzlerkandidatin.
Rassismus, Faschismus, Denunziantentum, all das sitzt heute auf der linken Seite- während die Bildzeitung die Freiheit verteidigt.

Cetzer
Cetzer
4. September 2021 12:00

Ich habe gestern Werbepost von einem Busreise-Veranstalter¹ bekommen, der in vorauseilendem Gehorsam 2G praktiziert:

alle REISEN aus diesem Katalog – NUR FÜR GEIMPFTE und GENESENE FAHRGÄSTE. [Großschreibung sic!]

Natürlich werde ich eine passende Mail schreiben ~ Besser ApartheidTour statt TeamTour usw., aber vielleicht gibt es im Internet schon eine Meldestelle für Diskrimierungs-Vorreiter?

¹TeamTour, OWL

Last edited 12 Tage zuvor by Cetzer
128
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x