Corona: Tod durch Verschwörung

Nach wie vor ist die Faktenlage unklar. Corona hier, Corona da, Infizierte, Tote, Menschen ohne Symptome, aber mit Virus (oder auch nicht), man weiß noch immer wenig. Aber Einigkeit besteht bei Politik und Medien darin, wer ganz sicher nicht weiß, was los ist. Und das sind die kritischen Stimmen.
Die müssen weg!

Wodarg ist nur eines von zahlreichen Beispielen, wie mit Menschen umgegangen wird, die die offizielle Version anzweifeln oder auch nur kritisch hinterfragen. Fake News verbreite der Mann, lesen wir. Ein Verschwörungstheoretiker sei er, hören wir.
Und damit sind wir auch schon beim Punkt.

Passt, wackelt und kriegt keine Luft: Die öffentliche Meinung

In ein paar Wochen ist es gelungen, aus einer unübersichtlichen Lage eine zu machen, die noch unübersichtlicher wurde. Was in China begann, ist in Essen oder Kiel angekommen. Mit aller Panik drum herum.

Das Bemerkenswerte daran: Inzwischen gibt es zahlreiche Erkenntnisse (teils auch Vermutungen mit einer soliden Basis), die uns mehr verraten als noch vor einigen Wochen. Zum Beispiel die Frage nach der Zahl der Erkrankten und der Gestorbenen. Die einen rechnen so, die anderen so, und ob nun jeder Tote aus dem Februar oder März wirklich an Corona oder womöglich doch nur mit Corona gestorben ist, wird immer diffuser. Aber darum scheren wir uns nicht.

Auch die Tatsache, dass in Italien oder Spanien die Krankenhäuser regelrechte Virenschleudern sind (die deutschen stehen übrigens da auch nicht gut da), wirkt sich auf die allgemeine Einschätzung der Lage nicht großartig aus. Tote sind eben immer Tote durch Corona, auch wenn man das inzwischen durchaus anzweifeln darf.

Die öffentliche Meinung aber steht, ist in Stein gemeißelt. Widersprüchliche Aussagen gibt es nicht, nur in den alternativen Medien melden sich inzwischen immer mehr Kritiker zu Wort, die entweder den Umgang der Bundesregierung mit der Krise in Frage stellen oder gleich fragen, ob das Virus überhaupt so gefährlich ist, wie uns immer wieder gesagt wird (was ich nach wie vor nicht beurteilen kann).

Doch die kritischen Stimmen sind vom Grundsatz her als Scharlatane einzuordnen, als Verbreiter von Fake News und – natürlich! – als Verschwörungstheoretiker.

Die einsamen Rufer

Man kann, darf und muss die Frage stellen, wer von den Kritikern der aktuellen Politik im Zusammenhang mit der Corona-Krise wirklich etwas Substanzielles beizutragen hat. Das sind ohne Zweifel nicht alle. Aber es gibt sie eben, und sie werden nicht gehört, sondern möglichst zerstört, zumindest in dem, was sie zu sagen haben.

Man kann, darf und muss aber auch die Frage stellen, wer von den Vertretern der aktuellen Politik wirklich etwas Substanzielles beizutragen hat. Das Robert-Koch-Institut gilt als wissende Instanz, die keine Fehler macht, obgleich sogar ein Drosten einräumt, dass er sich täuschen kann mit dem, was er sagt. Und dass es morgen oder nächste Woche schon wieder alles ganz anders aussehen kann.

Anders also, ok. Aber wie genau anders denn eigentlich? Wäre es nicht denkbar, dass die als wahr geltende Meinung womöglich auf dem Glatteis ist? Könnte es vielleicht sein, dass die Kritiker der veröffentlichten Meinung nicht so falsch liegen, wie es ihnen unterstellt wird? Das wären sinnvolle Fragen, und jeder Wissenschaftler, der etwas auf sich hält, lässt sich mit dem größten Vergnügen (womöglich auch ohne Vergnügen) widerlegen, wenn die andere Argumentation schlüssig ist. Und auch die kann ja später korrigiert werden, wenn sie Fehler enthält. Das funktioniert aber eben nur, wenn man zulässt – und ich wiederhole, dass die Faktenlage nach wie vor unklar ist -, dass unterschiedliche Ansätze und Interpretationen zugelassen werden.

Davon sind wir allerdings weit entfernt.

Das Gegenteil von Wahrheit

Das Problem, das wir haben (und nicht erst seit dem Beginn der Corona-Krise) ist der Umgang mit der Wahrheit, oder mit dem, was dafür gehalten wird. In Zeiten von Corona wird das aber überdeutlich. Überspitzt könnte man sagen, dass es womöglich nie bekannt sein wird, was der richtige Umgang mit dem Virus gewesen wäre. Ob sich das Desaster fortsetzt oder sich als warmes Lüftchen entpuppt, vermag heute niemand wirklich zu sagen.

Aber Politik und Medien (und bestimmte Teile der Wissenschaft) haben sich festgelegt und sind nicht bereit, diese Festlegung zu hinterfragen. Kommt jemand um die Ecke, der hinterfragt, ist er binnen kürzester Zeit ein Verbreiter von Fake News oder eben ein Verschwörungstheoretiker. Das macht einen vernünftigen und (selbst)kritischen Umgang mit der Krise schwer, denn es klammert Meinungen aus, die womöglich (nicht zwingend, aber doch womöglich) bereichernd sein könnten, die helfen könnten, das Problem aus einer neuen Perspektive zu betrachten und so unter Umständen neue Lösungen aufzeigen könnten.

Was wir haben, ist letztlich eine Art Wahrheitsministerium, das darüber entscheidet, was stimmt oder gelogen ist. Dieses Ministerium orientiert sich aber nicht an Fakten, sondern an den eigenen Überzeugungen darüber, was Fakten sind und was nicht.

Schon vor Corona war das der Fall. In der Corona-Krise tritt dieses Prinzip nur umso deutlicher zutage. Womöglich wären wir jetzt an einem anderen Punkt, wenn von Beginn der Krise an in großer Breite unterschiedliche wissenschaftliche Sichtweisen gefördert worden wären. Um mehr Erkenntnisse zu gewinnen, und um auszuloten, welche Thesen und Interpretationen zielführend sind und welche nicht.

So aber haben wir eine öffentliche und veröffentlichte Meinung, die neben sich nichts zulässt, was dieser widersprechen könnte.
Es ist der Tod des kritischen Denkens durch den Vorwurf der Verschwörung. Und die Verschwörer hocken zusammen und wissen nichts. Außer, dass die anderen sich irren müssen.

Diesen Beitrag ausdrucken
Unterstütze uns und hilf dabei, die neulandrebellen besser und wirkungsmächtiger zu machen
82 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Pen
Pen
29. März 2020 11:47

Hier noch einmal der Link zu einem Artikel, den Ihr unbedingt lesen solltet:

https://medium.com/tomas-pueyo/coronavirus-der-hammer-und-der-tanz-abf9015cb2af

horst2
horst2
Reply to  Pen
29. März 2020 11:57

Nur, das die Zahlenakrobatik keinen Gegenstand in der Realität hat. (s.Statistiken) Aber ansonsten hübsche Panikmache.
Dieser Artikel ist übrigens einer der ersten erfolgreichen Framing-Artikel und wurde anscheinend massiv mit Bots gepusht.

horst2
horst2
29. März 2020 12:07

Was im obigen kritischen Artikel noch fehlte: Man hat bei facebook und youtube einen Zensurapparat eingeführt, der alle Videos löscht, die nicht dem offiziellen Narrativ entsprechen. Anhand des ‚Event 201‘ könnt ihr sehen, dass das zugehörige Framing von Führungspersonal bereits seit längerer Zeit stattfindet. (Es gab übrigens mehrere dieser Planspiele. ‚Event 201‘ ist nur ein Beispiel.) Im Planspiel ‚Event 201‘ beispielsweise wurden bereits zentralisierte technische Zensurmechanismen angedacht. Angeblich um eine Panik im Rahmen einer Pandemie zu verhindern. Diese vorbereiteten Absprachen hat man jetzt umgesetzt. => konzertiertes Vorgehen des Großkapitals zur Beseitigung von Grundrechten. Erschütternd dabei: Während in den Planspielen noch… Weiterlesen »

Leselotte
Reply to  horst2
29. März 2020 12:20

Hm, vielleicht hat das aber nun auch so eine Eigendynamik bekommen.
Das Wissen um diesen Artikel>Covid-19 – Navigation the Uncharted<
von Anthony S. Fauci. M.D., H. Clifford Lane, M.D.., and Robert R. Redfield, M.D, der am 26. März 2020 im -the NEW ENGLAND JOURNAL of MEDICINE- erschienen ist, ist ja noch ganz neu.

horst2
horst2
Reply to  Leselotte
29. März 2020 12:25

Was die Situation so brisant macht: Man hatte den Schweinegrippe-Hoax ja schon.
Die Politik weiß also sehr gut über die Betrügereien der Pharmaindustrie (und von deren Experten) bescheid.
Insofern gesehen halte ich es für unrealistisch, das wir es gerade mit „Eigendynamiken“ zu tun haben. Auch das gründlich vorbereitete Framing von Führungspersonal (s. „Event 201“) spricht gegen systemische Eigendynamiken als Verursacher dieser induzierten Massenpsychose.
=> Da sind Profis am Werk

Der Artikel „Covid19-Navigating the Uncharted“ wird in der Hysterie einfach untergehen. Er dient letztlich nur als Argumentationshilfe fürs med Fachpersonal und sollte deshalb erwähnt werden, um eine qualifizierte Gegenöffentlichkeit zu rekrutieren.

Leselotte
Reply to  horst2
29. März 2020 13:02

Gewiss sind Profis am Werk.
Ich hoffe der genannte Artikel geht nicht in der Hysterie unter, kann aber durchaus sein.

Nashörnchen
Nashörnchen
29. März 2020 12:26

Guter Text! Danke! 👍
Dabei wäre es vor ein paar Monaten, als sich „97 Prozent aller Wissenschaftler einig“ waren, noch völlig undenkbar gewesen, hier sowas zu lesen…

PI
PI
29. März 2020 12:27

Eugen Prinz hat auf PI-News unter dem Titel „Covid-19: Opium statt Beatmung für Hochbetagte in Frankreich“ das hier heftig promotete Video von Dr. Bodo Schiffmann präsentiert. Die vielen Kommentare drunter veranschaulichen augenfällig, wohin hier die Reise gehen soll…

Defi Brillator
Defi Brillator
29. März 2020 12:31

Es ist gerade eine Stunde später als gestern um die gleiche Zeit. Zufall?

Leselotte
29. März 2020 12:57

Hier berichtet Dr. Wolf-Dieter Storl von dem, was er kürzlich auf einer der Kanarischen Inseln erlebte und fasst sein Wissen zum Momentanen zusammen:
https://www.storl.de/neuigkeiten/was-die-welt-gerade-bewegt/

horst2
horst2
Reply to  Leselotte
29. März 2020 13:34

„Wieso gab man den Virus den Namen Corona – (zu Covid-9 umbenannt) – also, „die Krone“? In der katholischen Heiligenlehre gibt es übrigens eine Märtyrerin aus dem 2. Jh., die Corona; sie Patronin des Geldes, der Fleischer und der Schatzgräber …“
Na, passt ja wunderbar.

tr
tr
Reply to  horst2
31. März 2020 13:32

Corona = Strahlenkranz

Torsten
Torsten
29. März 2020 13:00

Entweder:
sie sind wahrlich besorgt um uns globale Bürger,

oder sie sind zurückliegend der vergangenen 10 Jahre global pausenloser Frames aus allen Kanälen so derart sicher im Sattel, dass Widerstand und der Glaube an ein „Das könnten die ja gar nicht“ nur noch sich ergebende Ohnmacht wäre.

Etwas anderes als das kann ich mir auch nicht vorstellen.

Torsten

Sukram71
Sukram71
29. März 2020 13:15

Wäre es nicht denkbar, dass die als wahr geltende Meinung womöglich auf dem Glatteis ist? Es geht hier eben nicht um Meinung, sodern um Wissenschaft. Also von anderen Wissenschaftlern (!) mehrfach (!) überprüfbare Zahlen, Daten, Fakten, Sachverhalte, Schlussfolgerungen, Erfahrungen, Ergebnisse und Studien. Das ist das Gegenteil von Meinung. 🙄 Könnte es vielleicht sein, dass die Kritiker der veröffentlichten Meinung nicht so falsch liegen, wie es ihnen unterstellt wird? Das wären sinnvolle Fragen, und jeder Wissenschaftler, der etwas auf sich hält, lässt sich mit dem größten Vergnügen (womöglich auch ohne Vergnügen) widerlegen, wenn die andere Argumentation schlüssig ist.  Dessen als Wissenschaft… Weiterlesen »

horst2
horst2
Reply to  Sukram71
29. März 2020 13:37

Schön, das du auf der Basis von nichts bereitwillig auf deine Grundrechte verzichten willst. In welches Lager möchtest du?
[gelöscht – TW]?

Sukram71
Sukram71
Reply to  horst2
29. März 2020 13:42

Schön, das du auf der Basis von nichts bereitwillig auf deine Grundrechte verzichten willst. 

Wegen dem zeitweisen Verzicht auf Grundrechte wird es hoffentlich beim „nichts“ bleiben. 🤦‍♂️
Bloß, wie will man das hinterher beweisen? 🙄

horst2
horst2
Reply to  Sukram71
29. März 2020 13:46

Ja, ja, genau wie beim Reichstagsbrand. Schließlich ging es ja um die drohende bolschewistische Revolution. Das rechtfertigt schon mal eine Diktatur. Außerdem war (Oh Schreck!) ein Gebäude abgebrannt. Das geht ja nun mal garnicht. Da müssen Millionen für sterben. Mindestens!
Aber immerhin war damals zumindest ein Gebäude abgebrannt.
Positiver Nebeneffekt bei der ganzen Sache: Man hat sich immerhin gründlich um die Analfixierten gekümmert. 😉

horst2
horst2
Reply to  horst2
29. März 2020 14:22

Politik und Instrumentalisierungen:

Der „Experte“ Göring: „Das ist der Beginn des kommunistischen Aufstandes, sie werden jetzt losschlagen! Es darf keine Minute versäumt werden!“
https://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand

Ja, stand denn nun der Aufstand der Kommunisten bevor? So oder so, man kann ja nichts beweisen!
Das ist die Argumentation eines Suckram. Damit stützt er die Argumentation der Faschisten zur Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung.
Na ja, zumindest als Trollerei. Der Analmeister ist ja nicht ernst zu nehmen.

Pen
Pen
Reply to  horst2
29. März 2020 13:43

Falls das witzig sein soll, liegst Du ziemlich daneben, Du ekelhafter, herzloser Wicht. Schäm Dich!

horst2
horst2
Reply to  Pen
29. März 2020 13:52

Ich finde es verdammt witzig. Warum? Die Unterstützung dieses Staatsstreichs fällt am Ende doch auch den ganzen Mitläufern auf die Füße.
Es sind diese Quertreiber die einen Widerstand gegen dieses Unrechtsregime verhindert haben und verhindern.

Pen
Pen
Reply to  horst2
29. März 2020 14:11

@horst2

Über Ausschwitz und Treblinka macht man keine Witze.

horst2
horst2
Reply to  Pen
29. März 2020 14:16

Über Ausschwitz und Treblinka macht man keine Witze.

Das gilt aber nur für Leute ohne tiefschwarzen Humor.

Heike
Heike
Reply to  horst2
29. März 2020 19:26

Horst, über das macht man keine Witze!,

Sukram71
Sukram71
Reply to  Tom Wellbrock
29. März 2020 13:51

@ Tom Wellbrock Jepp, kann ich echt nicht anders sagen. 😉 Die Sterblichkeit von Covid19 bleibt hoffentlich deshalb gering, weil sich alle an die mit wissenschaftlichen Konsens begründeten Einschränkungen halten. Dann kann man aber nicht mehr beweisen, dass sie richtig waren. Das ist natürlich eine Zwickmühle für die Verantwortlichen und der Grund, warum oft erst dann Gesetze geändert werden, wenn was passiert ist. (ZB Maulkorbpflicht für Kampfhunde, erst nachdem ein Kind getötet wurde und nicht schon vorher.) Jetzt handelt man bevor es schlimm wird und das ist natürlich ein gefundenes Fressen, für Leute wie diesen Wodarg. – Das sollte man… Weiterlesen »

horst2
horst2
Reply to  Sukram71
29. März 2020 14:07

Wie nennt man das? Analfixierung plus Self-fulfilling Prophecy?
Du bist ja ein ganz [gelöscht – TW]. Völlig egal was passiert, die Betrüger haben immer Recht. Du Held!

Sukram71
Sukram71
Reply to  horst2
29. März 2020 15:02
horst2
horst2
Reply to  Sukram71
29. März 2020 15:15

Da fällt mir gerade ein, die Analfixierten sind doch die Hauptverbreiter von Hepatitis-C und HIV. Sollten wir die nicht auch schon mal vorsorglich unter Quarantäne stellen? Schließlich könnte es zu einer Pandemie kommen. Auch die bisherigen Opferzahlen sprechen doch für eine Internierung dieser Analzirkel. Nur so als Vorsichtsmaßnahme. Ist auch alles sicherlich nur temporär. Wir prüfen dann mal alle zwei Jahre. 😛

niki
niki
Reply to  horst2
29. März 2020 15:24

Du bist vielleicht ein Arschloch! Das ist das allerletzte… Und wenn du jetzt vor mir stehen würdest, hättest du nicht nur verbal eine hängen…!

horst2
horst2
Reply to  niki
29. März 2020 15:31

Na, na, na, du kannst einfach nicht mit Fakten umgehen. Wir wollen doch zivilisiert bleiben. Es geht um die Volksgesundheit und den Volkskörper.
Oder um den großen Filbinger zu zitieren: „Was damals Rechtens war, kann heute nicht Unrecht sein!“
Jawohl.

edit: ich hatte mein großes Vorbild falsch zitiert. Wie konnte ich nur.

niki
niki
Reply to  horst2
29. März 2020 15:42

geh sterben… echt mal!

horst2
horst2
Reply to  niki
29. März 2020 15:51

Nun, ja, wenn die apokalyptischen Visionen unserer Hysteriker wahr werden, dann dürfen wir ja sogar gemeinsam sterben. Das hat doch schon fast etwas Romantisches. <3

Und ansonsten gibt es eine Diktatur (open-ended, so wie der Afghanistan-Krieg; "wir prüfen alle zwei Wochen und verlängern endlos")

Robbespiere
Robbespiere
Reply to  horst2
29. März 2020 16:17

@horst2

Muss das sein?
Jedem Tierchen sein Pläsierchen, solange man Andere nicht nötigt.

horst2
horst2
Reply to  Tom Wellbrock
29. März 2020 17:35

Wellbrock
Na, was gefällt dir denn nicht?

PI
PI
Reply to  Tom Wellbrock
29. März 2020 17:37

den großen Filbinger zu zitieren (…) ich hatte mein großes Vorbild falsch zitiert.

Zügel dich, sonst bist du raus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Filbinger#Zeit_des_Nationalsozialismus

Nicht dass der bekennende Nazi horst2 hier mit tatkräftiger Unterstützung der Redaktion (Abwatschen von Sukram71) Diskurshoheit durchsetzt, ist für die Neulandrebellen das (Image-)Problem, sondern einzig, dass der Nazi sich zitierbar als Nazi zu erkennen gibt.

Ist so und genau so zur Kenntnis genommen.

horst2
horst2
Reply to  PI
29. März 2020 17:43

Na, na, na, Filbinger war ein lupenreiner Demokrat. Immerhin war er mehrjähriger Ministerpräsident in Baden-Würtemberg für die CDU. Zweifeln sie noch?
Seine Weste ist mindestens so lupenrein wie die von Angela Murksel.

Heike
Heike
Reply to  horst2
29. März 2020 19:25

ich mag Sukram nicht. Bin ich deshalb böse? Ihm soll es gut gehen, mag ihn nur nicht!

aquadraht
aquadraht
Reply to  Tom Wellbrock
30. März 2020 0:38

Ja, bitte.

Mordred
Mordred
Reply to  Sukram71
30. März 2020 15:33

Das ist natürlich eine Zwickmühle für die Verantwortlichen und der Grund, warum oft erst dann Gesetze geändert werden, wenn was passiert ist. (ZB Maulkorbpflicht für Kampfhunde, erst nachdem ein Kind getötet wurde und nicht schon vorher.)

Da hast Du das perfekte Beispiel gewählt Suki, um Deine Beschränktheit mit totaler Abhängigkeit vom Mainstream darzustellen. Das Narrativ „Kampfhund“ hat was mit jenen von Corona und bspw. dem Gender Pay Gap gemeinsam: Die wissenschaftlichen Fakten dahinter stützen die Narrative bestenfalls unzureichend.

C.W.
C.W.
Reply to  Tom Wellbrock
29. März 2020 19:47

Kein Wunder, das es hier nur so von Trollen wimmelt, wenn die Bloginhaber selbst kräftig mitmischen.

K
K
Reply to  Sukram71
29. März 2020 17:59

Sukram, ich finde persönliche Angriffe völlig daneben und stehe =insofern= auf Deiner Seite. Und inhaltlich genau auf der anderen: Es gibt auch in der Wissenschaft MEINUNGEN, weil Menschen eben keine Götter sind und die Wirklichkeit wahnsinnig komplex. Es gibt und gab schon immer unterschiedliche Meinungen nicht nur in Philosophie, Politik- und Sozialwissenschaft, sondern eben auch in der Mathematik, den Naturwissenschaften, der Technik. Selbstverständlich. Wie würdest Du sonst erklären, dass sich bestimmte Erkenntnisse (Relativitätstheorie, Gravität, Astronomie) nicht sofort durchgesetzt haben? Da gab es unterschiedliche Meinungen, und NUR DURCH GRÜNDLICHE UND OFFENE DISKUSSION haben sich die Sachen durchgesetzt, die heute eine Mehrheit… Weiterlesen »

Sukram71
Sukram71
Reply to  K
29. März 2020 19:08

@K Als seriöser Wissenschaftler geht man aber auch nicht aus Profilierungssucht überall mit seiner Einzelmeinung (!) hausieren, wenn das weltweit alle andern Wissenschaftler anders sehen und die Erfahrung aus andern Ländern anders lehrt. Ganz besonders, in einer Krisensituation, in der es leicht erkennbar darauf ankommt, dass alle mitmachen und in der es vielleicht im Leben und Tod geht! Man könnte sein Ego ja auch mal etwas zügeln und sich ein bißchen zurückhalten. Und zwar auch dann, wenn man manches nicht richtig oder übertrieben findet. Andere schaffen das ja schließlich auch. Und bisher sind die ergriffen Maßnahmen ja auch nicht soo… Weiterlesen »

K
K
Reply to  Sukram71
29. März 2020 19:54

Klar, sich zügeln ist ja eine super Sache – wenn damit für die Welt/die Gemeinschaft/die Umwelt/wen auch immer was Positives zu erreichen ist. Aber es geht ja hier nicht darum, dass Dr. Wodarg unter den =natürlich sinnvollen= Einschränkungen leidet und jetzt alles in Bewegung setzt, um dagegen anzureden! Dr. Wodarg hat schon 2009 einen ganz ähnlichen Fall aufgedeckt – damals konnte sich der Hype nicht durchsetzen. (am Rande: https://www.wodarg.com/app/download/8959098914/+-Falscher+Alarm+Die+Schweinegrippe+WW+in+BIG+PHARMA.pdf?t=1585155969) Wenn Du aber Profilierungssucht unterstellst, dann ist das doch auch nichts anderes als argumentieren ad personam. Der macht das doch nicht aus Spaß – und Karriere macht man mit solchen Warnungen… Weiterlesen »

K
K
Reply to  Tom Wellbrock
29. März 2020 20:18

Ach so, Du meinst weil Ihr beide von „sich zügeln“ spracht? Ich meinte Sukram. Mein Beitrag ist doch in der Baumstruiktur deutlich als Antwort auf seinen Kommentar erkenntlich, oder ist das browserabhängig?

Heike
Heike
Reply to  K
29. März 2020 20:08

Es gibt für diese Liberalen nur Homo, Transgender, Einwanderung, Frieden, Kritik an der Politik, sozialeFragen usw. Interessiert diese Petsonen nicht!

horst2
horst2
Reply to  Heike
29. März 2020 20:15

Heike
Das ist doch der Trick. Man konzentiert sich auf unwichtige Randthemen (von Perversen, Asylbetrügern …) und höhlt damit die Kernthemen der Politik aus.
Dadurch wird die soziale Frage marginalisiert und unwichtige nichtrepresentative Interessen von Minderheiten geraten in den Fokus.
=> Politik für die Wenigen. Politik gegen die Vielen. => Antidemokratie

Mit dieser Technik hat man die SPD vernichtet. Der Kevin bspw gehört ja auch zu den Schwuchteln. Entsprechend hat der mal in einem Interview „festgestellt“: Die soziale Frage spielt heutzutage keine Rolle mehr. Es ginge primär um Transgender, Schwuchteln etc.

K
K
Reply to  horst2
29. März 2020 20:26

@horst2: Aber man kann doch gegen Identitäts- und Minderheitenpolitik sein, OHNE gleich diese Minderheiten zum Feind zu erklären! Würdest Du nicht in jedem Beitrag unnötige Beleidigungen einbauen – ich hätte Dir in vielem zugestimmt. Wowereit und Westerwelle sind ja scheiß Politiker – aber eben nicht WEIL sie schwul sind. Damit lenkst Du genau so von der Sache ab, wie Du es Sukram vorwirfst. Wenn Schwule für Dich so unerträglich sind – dann reiß Dich doch trotzdem zusammen und streite lieber für wichtige Themen. Ich mag auch keine Hipster, und trotzdem würde ich auf Demos keine Hipster ausschließen. Das ist doch… Weiterlesen »

horst2
horst2
Reply to  K
29. März 2020 20:34

K Würdest Du nicht in jedem Beitrag unnötige Beleidigungen einbauen Also es geht leider nicht anders. Ich habe in den letzten 20 Jahren so viel Abbau von Grundrechten in „Doofland“ erlebt, da lief es eigentlich immer nach demselben Schema ab: – Die Bundesregierung lullt die Menschen mit hübschen Sprüchen ein – Niemand haut auf die Kacke & die Presse berichtet regierungskonform – in den Internetforen interessiert die „nüchterne“ Meinung niemanden großartig Ergebnis: Das ganze verfassungsfeindliche Zeug wird durchgewunken. Teilweise sind einzelne verfassungswidrige Gesetze erst Jahre später (vor dem VG) für verfassungswidrig erklärt worden. Zuletzt die Hartz4-Sanktionspraxis. Vorher Lauschangriff. Auch das… Weiterlesen »

K
K
Reply to  horst2
29. März 2020 20:49

horst2, bis dahin vollkommen deiner meinung. bin auch selber kraftausdrücken und dramatisierungen nicht immer abgeneigt 😉
mir ging es hier NUR um die schwulenspezifischen beleidigungen.
„joschka fischer ist ein arschloch und heterosexuell“ na und? arschloch reicht doch! bei schwulen arschlöchern sehe ich keinen grund, es anders zu halten. „schwul vs. hetero“ ist NICHT die soziale frage.
identitätspolitik ist mir aus dem gleichen grund zuwider, weil sie nur spaltet.

hoffe, du bist kein troll, sonst hätte ich jetzt wertvolle lebenszeit vergeudet.
ansonsten schönen gruß

horst2
horst2
Reply to  K
29. März 2020 21:12

K
Um es einfach zu machen: Minderheiten interessieren mich wenig bis überhaupt nicht, so lange die keinen Machtmißbrauch betreiben. Ich hoffe das hilft weiter.
Mein Interesse gilt eher der ausgepressten und vergewaltigten Mehrheit. Deswegen ärgere ich mich so sehr, wenn die jedes Verbrechen, jeden Verfassungsbruch mitmachen.

K
K
Reply to  horst2
30. März 2020 4:42

@horst2: OK, verstehen uns. man liest sich bestimmt mal wieder
K

Heike
Heike
Reply to  horst2
29. März 2020 20:48

Ich bin nicht gegen Schwule, sondern gegen Identitätlibrrale wie Sukram
Viele Schwule setzen sich für soziale Themen ein

Sukram71
Sukram71
Reply to  Heike
29. März 2020 22:35

Heike, ich bin unsozial und setze mich nicht für soziale Themen ein. Ist doch klar. 🤣

Heike
Heike
Reply to  Sukram71
29. März 2020 22:58

Ich liebe meine homosexuellen Freundinnen und Freunde

Heike
Heike
Reply to  Sukram71
30. März 2020 14:22

Sag ich doch , Sukram😝

Mordred
Mordred
Reply to  Sukram71
30. März 2020 15:43

Heike, ich bin unsozial und setze mich nicht für soziale Themen ein. Ist doch klar. 🤣

Basierend auf Deinen hier getätigten Aussagen sieht das so aus. Ganz klar.

horst2
horst2
29. März 2020 13:42

Dr. med. Bodo Schiffmann: Mein Video Corona 11 wurde gelöscht
https://www.youtube.com/watch?v=0Hkwuv0RUPE

Wenn hier nicht andere auch aufstehen und was sagen, dann wird es schwierig. Dann wird es sehr schwierig. Es geht hier lange schon nicht mehr um ein Virus.

Dr. med. Bodo Schiffmann

P.S. Der Reup wurde im Blog hier von Leselotte verlinkt

andrea drescher
andrea drescher
29. März 2020 15:05

danke dir herzlich tom.

und auf basis dieses nichtwissens begeben wir uns alle in zustände, die mich an dunkle zeiten erinnern. und das freiwillig.

Juergen
Juergen
29. März 2020 16:58

So aber haben wir eine öffentliche und veröffentlichte Meinung, die neben sich nichts zulässt, was dieser widersprechen könnte. Die unheimliche Allianz von Wirtschaftsliberalen und Linksliberalen arbeitet ja bereits fleißig daran, die öffentliche Meinung durch veröffentlichte Meinung zu ändern. Immer häufiger wird darauf hingewiesen, dass eine Wirtschaftskrise ja ebenfalls total inhuman sei, Reiseverbote praktisch unmenschlich und etwas verdruckst und klammheimlich mitgedacht wird dabei oft, dass die an Covig-19 Verstorbenen ja sowieso mehrheitlich nur alte weiße Männer sind. So wird aus einer Epidemie eben auch eine in manchen Zirkeln willkommene Sanierung der Rentenversicherung. Wenn sowohl Taz als auch FAZ dieselben Fragen stellen… Weiterlesen »

Seb
Seb
29. März 2020 18:05

Leider arbeitet Ihr auch äußerst unsauber. Habe mir heute den Podcast angehört. „10.000 Coronatote“. Grundsätzlich ist es erschreckend wie einfachste Fragen seitens der Journalisten offenbar nicht gestellt werden. Sind alle in Italien gestorbenen an Corona gestorben? Erkennt der Test zweifelsfrei in jedem Test, dass es sich um Covid19 handelt oder schlägt er bei jedem Coronavirus an? Usw Usw Usw Stattdessen wird durch die Presse jeder Tote einzeln berichtet. Und da sind wir beim eigentlichen Problem. Wir hören uns in 6 Monaten wieder uns sehen ob die unzähligen Toten wirklich da sind oder ob es ist wie Wodrags Hypothese ist. Am… Weiterlesen »

horst2
horst2
Reply to  Seb
29. März 2020 18:10

Am Ende war gar nix.

Dummerweise hat man bis dahin bereits eine feine Diktatur hier eingerichtet, oder im minder schweren Fall einfach „nur“ die Grundrechte geschliffen. Wer die hohen Damen und Herren jetzt einfach so weitermachen lässt, der leistet stillschweigende Beihilfe zur Beseitigung der freiheitlich demokratischen Grundordnung.
Und dann: Dumm gelaufen?

Pen
Pen
Reply to  Seb
29. März 2020 18:52

@Seb

Inzwischen weiß wohl jeder, daß die meisten Menschen nicht AN, sondern MIT Corona sterben, d. h. es liegen meist eine bis mehrere Vorerkrankungen vor. Du solltest ein Blog nicht mit der Presse vergleichen. Das ist eine Beleidigung. 🙂

Heike
Heike
Reply to  Pen
29. März 2020 19:28

Pen, dieser Sukram nervt, eine penliche Selbtdarstellung der Bonners
Bleib mir weiter erhalten und gesund

horst2
horst2
Reply to  Heike
29. März 2020 19:33

Ich hab ihn doch heute schon kräftig abgewatscht. Hat Spaß gemacht.

Heike
Heike
Reply to  horst2
29. März 2020 19:41

Ich bin in der Coronasache nicht so auf Deiner Seite , Horst, mich stört nur, dass dieser Sukram alles besser weiß !

horst2
horst2
Reply to  Heike
29. März 2020 19:46

Ich bin in der Coronasache nicht so auf Deiner Seite

Macht nix, aber es ist auch nicht sinnvoll, wenn du hier nur deine Aversionen gegen suckram auslebst. Der trollt doch nur. Er spielt die Rolle des überangepassten Arschlochs.
Besser wäre es, wenn du dich mehr an der Diskussion beteiligen würdest. Dazu mußt du logischerweise dich noch nicht mal mit dem ‚horst‘ unterhalten.

Sukram71
Sukram71
Reply to  Pen
29. März 2020 19:38

Inzwischen weiß wohl jeder, daß die meisten Menschen nicht AN, sondern MIT Corona sterben, d. h. es liegen meist eine bis mehrere Vorerkrankungen vor

Genau deshalb sind ja auch alte Menschen ab 65 Jahren besonders gefährdet und deshalb die ganzen Maßnahmen.

5-20% aller Omas und Opas zu verlieren ist keine Option. Und wenn alle Intensivstation von Covid19 belegt sind, dann ist für dich nach nem Verkehrsunfall kein Bett mehr frei. Das wird ja auch überall so gesagt und ist kein Geheimnis.

Man stirbt nun mal auch nicht an HIV oder Hepatitis-Viren, sondern an Lungenentzündung oder Leberversagen. 🙄

DasKleineTeilchen
DasKleineTeilchen
Reply to  Seb
29. März 2020 18:59

Sind alle in Italien gestorbenen an Corona gestorben?

jetzt geht das schon wieder los…fakt ist nunmal, egal ob und wie die leute gestorben sind, daß die todesrate insgesamt in einem extrem kurzen zeitraum und im vergleich zu den vorjahren (mit dein „üblichen“ grippetoten in diesem zeitraum) so massiv angestiegen ist, daß das system dort nicht mehr damit umgehen kann.

wie oft muss das eigentlich noch betont werden?!?

Am Ende war gar nix.

thats the fucking point! und das ist das bittere; there is no glory in prevention.

Leselotte
Reply to  Seb
29. März 2020 19:17

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi sagt etwas dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=JaTJyKVVnyo

Leselotte
29. März 2020 20:25

Zum heutigen Tag aus: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/ „[…]“ Der emeritierte Mainzer Professor für Medizinische Mikrobiologie, Dr. Sucharit Bhakdi, schrieb am Donnerstag, 26. März 2020 einen Offen Brief an die deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, in dem er eine dringende Neubewertung der Reaktion auf Covid19 fordert und der Kanzlerin fünf entscheidende Fragen stellt. (Englische Übersetzung) Die neuesten Daten des Robert-Koch-Instituts zeigen, dass sich die Zunahme der testpositiven Personen proportional zur Zunahme der Anzahl Tests verhält, d.h. prozentual in etwa gleich bleibt. Dies könnte darauf hindeuten, dass die Zunahme der Fallzahlen im Wesentlichen aus einer Zunahme der Anzahl der Tests resultiert, und nicht aus… Weiterlesen »

Sukram71
Sukram71
Reply to  Leselotte
29. März 2020 23:14

Fulvio Grimaldi erklärt, dass die derzeit in Italien umgesetzten staatlichen Maßnahmen „schlimmer als im Faschismus“ seien. 
Parlament und Gesellschaft seien vollständig entmachtet worden.

Gibt es in Italien kein Parlament mehr, das die Regierung per Misstrauensvotum abwählen oder Gesetzesänderung erzwingen könnte? 😳

Folkher Braun
Folkher Braun
30. März 2020 0:13

Die Pandemie wurde bekanntlich von der WHO ausgerufen. Der Laden wird mehrheitlich von der Bill und Melinda Gates-Stiftung und ein paar Pillendrehern finanziert. Gates weiß, wie man Netzwerke monopolisiert, dort falsche Nachrichten zum eigenen Vorteil durchjagt und dann Kasse macht. Sein Kumpel Bernard Arnoult hat das ja gerade am NYSE vorexerziert mit einem Gewinn von 14 Milliarden Dollar durch Wetten auf fallende Dollarkurse. Diskutieren wir hier an der Sache vorbei? Die Elite verteilt weltweit ein Virus und beobachtet die Wirkung. China, Korea, Russland und Singapur bekommen die Sache schnell in den Griff. Das sind aber alles „Diktaturen“. Unser Wertewesten erlebt,… Weiterlesen »

niki
niki
Reply to  Folkher Braun
30. März 2020 7:43

@Folkher Braun:
Irgendwie ist mir das zu wirr… Das klingt wie 3 VTs auf einmal…

Und btw: Hat die LINKE irgendwelche Krankenhäuser privatisiert…?

Pen
Pen
30. März 2020 10:51

Es erkranken nicht nur ältere Leute: „11.44 Uhr: Laut Zahlen des Robert Koch-Instituts (Stand 29.3. 0 Uhr) sind in Hamburg die 35- bis 59-Jährigen am stärksten von einer Infektion mit dem Coronavirus betroffen. In dieser Gruppe war das Virus bis zum Sonnabend bei 850 Menschen nachgewiesen worden. Die zweitmeisten Fälle von Covid-19 wurden bei der Gruppe der 15- bis 34-Jährigen registriert, dicht dahinter folgen die 60- bis 79-Jährigen. In allen Altersgruppen sind etwas mehr Männer als Frauen erkrankt. Bei den über 80-Jährigen gibt es bisher lediglich insgesamt registrierte 47 Fälle. Auch Kinder sind sie gegen das Virus nicht immun. Bei… Weiterlesen »

Pen
Pen
Reply to  Pen
30. März 2020 14:57

Niemand hat die Absicht, das Virus zu verharmlosen, aber Angst oder gar Panik sind schlecht fürs Immunsystem.

Fünf einfache Fragen, an die Kanzlerin, die sich zur Zeit in wohlverdienter Quarantine befindet.

https://www.youtube.com/watch?v=LsExPrHCHbw&feature=emb_title

Leselotte
Reply to  Pen
30. März 2020 21:50

Unter diesem Video las ich soeben diesen Kommentar mit großem Interesse: Dracul91 vor 2 Stunden Ich bin Arzt an einem kleinem, ländlichen Krankenhaus. Statistisch gesehen gehört unser Landkreis zu den stärker betroffenen in Deutschland. Seit Wochen warten wir auf die Welle, die angeblich kommen soll, aber bisher haben wir nur etwas mehr als ein halbes Duzend Covid-Patienten, davon zwei beatmet. Aber wir sind noch weit von einer Krise entfernt. Ich denke der Erreger ist wirklich nicht ungefährlich, wenn ich mir die CT-Bilder der Patienten ansehe sieht man schon sehr schwere Verläufe und ich kann mich nicht erinnern, dass bei irgendeiner… Weiterlesen »

Torsten
30. März 2020 20:11

Eben im ZDF Spezial – Unverantwortlich!!!!!

Spezial zur „Triage“ wer wird aussortiert und wer hat Überlebenschancen? Ihr habt ja nicht mehr alle Tassen im Scharnk den Leuten solche Angst zu machen!!!

Und dazu wieder Bilder von Zig-Särgen in einem provisorischen Zelt eingeblendet um noch den letzten Zweifler die nackte panische Angst und Furcht ins Zimmer zu senden. Schämt Euch!